bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Stuttgart / Wähle Michael Ballweg

Stuttgart / Wähle Michael Ballweg

Thom Ram, 07.11. Neues Zeitalter, Jahr acht

.


67 Kommentare

  1. n00ne sagt:

    Wozu?

    Das frag ich mich in diesem dringlichst sanierungsbedürftigen demokratischen Parlament und Staatsgebilde, wo zur Zeit massivst immer mehr Freiheitsrechte und Recht auf freie Meinungsäußerung und die Würde der Menschen unverhältnismäßig diskreditierend und diffamierend eingeschränkt und beschräknt werden und sind, wo das Grundgesetz missachtet und ignoriert wird, die Spielregeln für alle Deutsche, nicht wie vorgeschrieben renoviert („Wiedervereinigung“) Deutschlands und eingehalten wird?

    Mir scheint, Michael Ballwig eignet sich nicht zum Oberbürgermeister meiner Ansicht nach. Der ist viel zu artig und gehorsam, der hat allein stehend keinen Mumm Tacheles zu reden und für seine Standpunkte, sein Rechtempfinden, seine Ansichten zu stehen, sollte er überhaupt ein eigenes haben. Mir fehlt sein Zorn, seine Wut, sein Hass auf die zeit sichtbar werdenden Missstände und scheint mir mehr als wohl gefällige hübsch zu hörende und anzusehende „SystemHure“. Mir fällt da gerade Obama ein.
    Und mir scheint, der Ballwig bettelt artig mit einer 10000 €uronen Spende, um die Wahl zum Oberbürgermeister. Das bringt wohl mehr als 10000 €uronen Profit für ihn, man nennt es „Diäten“ und „Pensionen“ und „Vergütungsentschädigungen“.

    Ich meine, man muss auch brüllen können, um angemessene Aufmerksamkeit zu erlangen. (Jetzt haltet mal alle das Maul!!!!! Ich bitte um Aufmerksamkeit, damit meine Ansichten und Strategien gut gehört sind.)

    Gefällt 1 Person

  2. Thom Ram sagt:

    n00ne

    Du erzählst Quark. Schau dir die Biografie dieses Mannes an. Der beherrscht eine hohe wichtige Kunst: Sich wie Wasser verhalten.
    Merke. Wasser erreicht sein Ziel. Immer.

    Gefällt 2 Personen

  3. Drusius sagt:

    Ein bißchen zuviele englische Begriffe in den Dokumenten der Demonstrationen und das Wort „Ansprecher“, das würde doch niemand in der deutschen Zunge sagen – oder ist die Politsprache soweit heruntergekommen? Das dürften immer noch Ansprechpartner sein. Ein Verdreher stammt meist aus einer anderen Mundart.
    Ich würde mir einfach einmal Albert Pike „Morals and Dogma“ zu Gemüte führen, danach sind in allen wichtigen Funktionen Vertreter des geheimen Sektors zu finden. Hinzu kommt, daß mit „Propaganda“ (Bernays) ein Werk vorliegt, daß die Erzeugung eines Politikerbildes durch die Medien sehr gut darstellt.
    Corona scheint ein gelenkter Prozeß zu sein und da würde es hilfreich sein, die „richtigen Leute“ an die „richtigen Stellen“ zu bringen.

    Liken

  4. Drusius sagt:

    In der DDR durften auch die vorgesehenen „Antipoden“ die für sie vorgesehenen Zwecke erfüllen. Die ersten Demonstrationen mußte die Staasi selbst organisieren, weil sich niemand traute. Die Bevölkerung kannte den Plan aller Mächte in DEUTSCH „Strahl“ nicht, der da ablief und wurde nur als Jubelvieh gebraucht, daß Zustimmung signalisieren sollte. Es wurde skandiert „wir sind das Volk“ – wovon und wofür, dazu reichte es nicht aus. Und das sollte es wohl auch nicht.

    Liken

  5. Kunterbunt sagt:

    Drusius
    07/11/2020 um 16:22

    Drusius

    SIE lieben Slogans, und wir übernehmen diese jeweils bereitwillig, ohne sie zu hinterfragen.
    Nehme wahr, was der von dir zitierte Slogan energetisch (oder vielmehr von der Ausgangsposition) her aussagen und bewirken will. Deshalb auch „für das V.“, zuunterst auf einer stilisierten Pyramide platziert.
    Wurde übrigens für meinen Eintrag im PK wieder mal bestraft, nicht physisch, aber auditiv (läuft noch volle Pulle). Da dir dies bekannt ist, weißt du, wovon ich schreibe.
    In diesem meinem Kommntar beziehe ich mich nicht auf die Kandidatur von MB, nur auf deinen ‚Post‘.

    LG nordwärts

    Liken

  6. DET sagt:

    Das es hier überhaupt keine Bürgermeister, sondern nur Geschäftsführer gibt, müsste sich ja langsam
    herumgesprochen haben und wie soll dieses System von innen reformiert werden, wenn noch nicht
    einmal das erkannt und auf die Reihe gebracht wird ?

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    DET 17:12

    Ja klar, hoffentlich wählen die Stuttgarter das unfähigste und korrupteste Arsch, gelle.

    Nein, DET, es ist NICHT gleichgültig, welch Geistes Kind Bürgermeister, Richter, Arzt, Lehrer, Bauer und Tankwart ist. Ein jeder Einzelne kann an seiner Stelle das Böse fördern oder dem Guten dienen.

    DET, etwas lege ich dir nun mal deutlich nahe. Bedenke die Möglichkeiten des „Sowohl als Auch“. Nur mit Sowohl als Auch schaffen wir den Übergang zu einer besseren Welt.

    Was mich dein Votum aufregt, Mann.

    Gefällt 1 Person

  8. DET sagt:

    Thom, wenn der Herr Ballweg dem Guten dienen will, dann wäre der erste Schritt in Richtung
    Wahrheit und den vermisse ich.

    Gefällt 1 Person

  9. chaukeedaar sagt:

    Ansprüche an andere sind immer billig. Von Tastatur-Aktivisten geradezu lächerlich. Insbesondere gegenüber Menschen, die sich mit ihrem eigenen Namen und der eigenen Familie ins Kreuzfeuer des neuen Totalitarismus begeben.

    Dafür verstehe ich als Aussenstehender jetzt immer besser, warum Deutschland da steht, wo es ist.

    Gefällt 1 Person

  10. Mujo sagt:

    Michael Ballweg ist Authentisch. Und das Spüren die Menschen, und sowas gab es schon lange nicht. Und das ist es worauf es ankommt. Nicht ob er auf den Putz hauen kann. Das ist Kindertheater von Gestern.
    Zudem ist er sehr Bekannt im Gegensatz zu den anderen Kandidaten. Und was die Sprache anbelangt, schaut doch an was in der Politik los ist, da kann ein Übel werden wie die mit Begriffe umgehen.

    Ich sehe seine Chancen sehr hoch an das er Gewinnt.

    Gefällt 2 Personen

  11. Thom Ram sagt:

    DET

    Michael Ballweg als Bürgermeister

    Redlicher, herzlicher Mensch will immer dem Guten dienen.
    Wenn Mensch redlich und herzlich ist, heißt das nicht zwingend, dass er sämtliche Erdenlügen durchschaut.

    Wer ein Geschäft aufbauen und eine Großdemo organisieren kann, bringt viele Qualitäten mit, welche im Anforderungsprofil an einen Bürgermeister stehen.

    Ist nun Michael Ballweg ein redlicher, herzlicher Mensch?
    Ob ein Mensch redlich und herzlich ist, das ermesse ich an drei Stichfragen:

    Würde ich ihm Haus und Hof zur Verwaltung überlassen?
    Würde ich ihm mein Kind in Obhut geben?
    Wäre es mir angenehm, würde er an meinem Sterbebett stehen?

    Soweit ich diesen Menschen auf Distanz einschätzen kann, bejahe ich alle drei Fragen.

    Gefällt 2 Personen

  12. Thom Ram sagt:

    Tschautschi 18:53

    Fünf Sterne für deinen Kommentar.

    Gefällt 1 Person

  13. DET sagt:

    @ chaukeedaar
    07/11/2020 UM 18:53

    @ Mujo
    07/11/2020 UM 19:08

    Und ich verstehe immer besser, dass Ihr euch hier im Kreisverkehr befindet und nichts bewegt werden kann.

    Ich habe es schon einmal geschrieben, dass ich das, was sich jetzt hier entwickelt, 1989 miterlebt habe
    und Palina antwortete, dass das alles so von den Oberen geplant war. Was meint Ihr, was das jetzt ist ??
    Ohne die Wahrheit wird hier nichts und zur Wahrheit gehört, dass es hier keine Bürgermeister gibt; warum sagt
    er das nicht ? Warum sagt er nicht, dass die Personalausweise nicht offengelegte Verträge sind ? Weiß er das nicht ?
    Warum ignoriert er auch das Besatzungsrecht wie alle Bundestagsabgeordneten ?? Ich habe genug
    darüber auf diesem Blog geschrieben.

    Ich habe solch eine Theateraufführung am 1. August in Berlin miterlebt; für viele war es ein Familienausflug
    auf einer Love-Parade und wenn Ihr denkt dadurch etwas erreichen zu können, dann befindet Ihr euch voll
    auf dem Holzweg oder seid im Kreisverkehr und findet den Ausgang nicht.

    Liken

  14. Mujo sagt:

    @DET

    Sorry, der einzige der sich im Kreis bewegt bist du selber.
    Du lebst von einer Vorstellung die kaum Realisierbar ist so weit ist sie entfernt.
    Das schafft man höchstens als Einzelkämpfer wenn überhaupt aber dies auf einen großen Teil der Bevölkerung umsetzen ist reine Wunschvorstellung.

    Die meisten schaffen es nicht einmal auf den Mond zu Landen, du möchtest aber gleich in die nächste Galaxie.

    Man braucht für dies ein Kollektives Bewusstsein von über 50 % der Menschen um dies in die wege zu bekommen. Im Moment schätze ich sind wir bei höchstens 10-20 % wenn überhaupt. Und dabei Spreche ich nicht nur von Deutschland sondern meine alle Menschen.

    Gefällt 1 Person

  15. Bettina März sagt:

    DET ich kann Dich verstehen.

    Mit Maulkorb und Helikopter auf ner Demo…. Nana macht das alles toll. Ein bißchen Gitarrenklänge… Uwe Steimle ist auch da. Obwohl ich den schätze, aber was soll das alles? Das ist alles, aber keine Demo. Die I llllll uuu mmm iiii sss halten sich die Bäuche vor Lachen.

    Liken

  16. DET sagt:

    Mujo
    07/11/2020 UM 20:28

    Den Ausweg auf den ich seit Jahren hinweise, schon auf dem Honigmann-Blog, ist die Umsetzung
    des Besatzungsrechts und das perlt bei allen ab wie ein Wassertropfen auf einem Lotusblumenblatt.

    Wir haben es hier mit waschechten Piraten zu tun. Georg Washington war nicht nur der 1. Präsident
    der Vereinigten Staaten, sondern er war ein enger Verwandter von König Georg III und der 11. Präsident
    der britischen Ostindien-Kompanie; …alles Piraten !!! Das System ist hier implementiert worden !!!
    Die Piraten hier laufen nicht mehr mit Augenbinde und Pistole herum wie wir sie aus den Filmen kennen,
    sondern sie sitzen hier an allen Schalthebeln der Macht in schneidigen Anzügen und belügen uns nach
    Strich und Faden und denke nicht, dass die sich von solch einer Demo beeindrucken lassen.

    Ich wiederhole mich jetzt nochmals: Solange wir nicht bereit sind unsere Hausaufgaben zu erledigen und
    uns nicht auf die Umsetzung des Besatzungsrechts berufen, solange wird hier nichts passieren.

    Das, was HaJo Müller gestern in seinem Denkwerk (Nr. 166) sagte, indem er am Schluß auf Putin und Trump
    verwies, die mit einem Deutschen auftreten werden, ist pures Wunschdenken, solange wir nicht unsere
    Hausaufgaben erledigt haben.

    Liken

  17. Thom Ram sagt:

    Bettina 20:39

    Nein.

    Die Illumis sind auf angstbesessene Bevölkerung angewiesen. Finden sich kräftige Menschen friedlich zusammen, stärken sie das, was sie eh schon leben: Vertrauen und Zuversicht.

    Was brauchen wir heute? Rumbrüller? Parolenschreier? Rumbrüller und Parolenschreier, sie brüllen und schreien – wenn man genau hinschaut – von Angst getrieben. Bringt viel, viel für Ilumis und spahnferkelmarionutten, bringt nichts für unsere Sache.

    Wir brauchen Menschen mit Vertrauen und Zuversicht.

    Einen Anlass wie die Berliner Demos fürchten die Illumis, und der kleine Rest der Nichtinkarnierten, welche hinter ihnen noch stehen, ergreifen die Flucht vor der Liebesmacht.

    Dabei incloudet: Dafür delegierte Kräfte entfernen die, welche die Schurkenrolle gespielt haben und auf stur stellen, so wie es zentralgesteuerte Redaktionsstuben, Anwalts- und Regierungskanzleien tun, einen nach den anderen von ihren Lederpolstersesseln. Und mit „delegierten Kräften“ meine ich Männer, welche nicht reden, sondern auftreten und mit dem Minimum an notwendigem Aufwand ihre Aufgabe erfüllen. Das Minimum heißt gelegentlich auch mal Leibwächter äh unschädlich machen.

    Keine Bange, Bettina. Du tust das, was ein jeder Einzelne von uns tut. Jeder. Was du Aussen siehst, was dir ins Auge sticht, was dich im Aussen beschäftigt, was dir entgegentritt….es ist die Reflexion deiner selbst.

    Seit ich das akzeptiert habe, ist mein Leben komplett anders.

    Als ich ab Flugzeugtüre abgeführt wurde…nein, Hochzeitsgefühle stiegen keine auf, doch wußte ich: „Meine Kreation. Punkt.“ Damit war ich frei. Ich behandelte meine Häscher als Menschen. Als Menschen verhielten sie sich zu mir. Ich wurde in kleine Zimmer gesperrt mit nix drin ausser angeschraubten Stuhl und Tisch, und ich hatte zwei Probleme. Ich wusste nicht, ist das nun für eine Stunde oder für 10 Jahre. Wer noch nie im Hotel war, hat begreiflicherweise Mühe, sich das vorzustellen. Und ich wusste, dass auf Bali ein paar Menschen schier verzweifeln würden, wären es denn mehr als Tage. Nein. Nicht wegen Kohle. Ja, wegen Trauer.

    Was ich hier als den Meisten hier bekanntes Beispiel auftische, das gilt genau so für all das, was ich körperlich selber nicht miterlebe, doch mittels der Informationskanäle intensiv miterlebe, sei es eine Mahlersymphonie, sei es die Photographie vom Gesicht eines befreiten gemarterten Kindes. Ich ziehe mir alles und jedes an zu 100% an in völliger Eigenverantwortung. Jeder zieht an alles in 100%iger Eigenverantwortung. Wir sind noch Frösche im Brunnen, unser Tagesbewusstsein deckt einen Bruchteil unserer Wesenheit ab. Meine Gesamtwesenheit, das bin ICH. Der Thom Ram, der ist „ich“, hier der Frosch, unten im Brunnen.
    Doch hat Frosch Thom Ram unten im Brunnen Kunde davon, dass dort oben, wo das Licht herkommt, dass er, der Thom Ram, wenn er denn dort oben ist, eine fabelhafte Rundsicht habe. Und das beflügelt, inspiriert, düngt Vertrauen.

    Liken

  18. Thom Ram sagt:

    DET 20:28

    In diesem Punkte schreiten du und ich im exakten Gleichschritt.

    Das Wort: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“ gilt, trifft punktgenau, ist reine Wahrheit.
    Konkret:
    Solange Deutscher darauf wartet, von Putin oder Trump oder Ausserirdischen befreit und hahaha selbständig zu werden, ändert sich nichts.

    Dasselbe gilt für die geschätzt 190 der 200 Staaten unserer Erde, welche von spahnferkeln geführt werden. Die Schweiz ist keine der Ausnahmen.

    DET, ich habe es schon 17 Mal gesagt: Ich weiß zu schätzen das, was du immer wieder sagst.

    DET, ich vermisse jeweils Fleisch am Knochen. Sage, was zu tun ist, und zwar so konkret, dass ausrangierter Orgelist und Schulleist was damit anfangen kann.

    Königreich Deutschland? Die Deutschen, welche es führen, sie tun etwas.

    Michael Ballweg? Er tut etwas, und gopfertami nicht zu knapp.

    Du als – sorry – Dauerprediger, sag an. Was soll der Buschauffeur machen, was der Arzt, was der Straßenkehrer, was der Gemeinderat, was die Kindergärtnerin.

    Werde mal konkret, DET.

    Sollen sie auf die Straße gehen und rufen: „Halloooo ihr dort oben, ich bin nicht Ware, ich bin Mensch“?

    Sollen sie inn Hungerstreik gehen und namenlos verrecken?

    Was tust du konkret, DET? Das könnte hilfreich sein zu wissen.

    Gefällt 1 Person

  19. Mujo sagt:

    @DET 21:22

    Natürlich haben wir es mit Piraten zu tun. Das Wissen Denke ich fast alle. Nur der Weg da raus geht in die Eigenverantwortung, und zwar komplett jeder einzelne. Davon haben die meisten nicht die Spur von einer Ahnung was das überhaupt ist.

    Das scheitert ja schon an diese Bescheuerten Masken. 99,99 % Tragen dieses Ding. Ich gehe die Woche zwei mal zum Lebensmittel Einkaufen in unterschiedlichen Geschäften je nachdem wo ich gerade Unterwegs bin. Pro Monat sehe ich höchstens einen einzigen der wie ich ohne Maske ist von Hunderten von Gesichtern an die ich vorbei Laufe. Und wenn du mal ein Tag nicht gut drauf bist wirst de noch schief angemacht von den Masken Heinis.

    Und das was du sagst ist Absolut Richtig aber Lichtjahre entfernt von den meisten Menschen sich das überhaupt Vorstellen können wie die Wirklichkeit aussieht.

    Gefällt 1 Person

  20. DET sagt:

    Thom, was ich versuche rüberzubringen habe ich schon oft geschrieben; es ist ganz einfach, …. nur an die
    Gesetze halten, die man uns 1990 mit auf den Weg gegeben hat !

    Mein Vorschlag wäre:

    Berlin, genaugenommen Großberlin, hat bekanntermaßen, sollte jedenfalls bekannt sein, einen Sonderstatus,
    den die Alliierten für uns eingerichtet haben und in diesem Großberlin gilt, ihr lest jetzt richtig, die Weimarer
    Reichsverfassung !!! Diese gilt es anzuwenden, sie ist international anerkannt und auf sie müssen wir uns
    berufen, denn in ihr gibt es den Artikel 123 der allen Deutschen garantiert sich friedlich versammeln zu dürfen,
    ohne sich vorher anmelden zu müssen. Es reicht also aus, wenn ein paar bekannte Namen zu einer Versammlung
    aufrufen und sich auf diese Verfassung berufen. Es ist sehr wichtig, sich auf diese Verfassung zu berufen,
    weil das Besatzungsrecht daran anknüpft.

    Der beste Ort für die Versammlung wäre die Wiese vorm Reichstag.

    In der Weimarer Reichsverfassung sind Volksbegehren und Volksentscheide implementiert, also niemand hat
    das Recht den Souverän, und das ist das Deutsche Volk nach §1 dieser Verfassung, wegzujagen; sollte es
    trotzdem anders sein, wäre das ein Angriff auf den Souverän und ich denke das die Alliierten in diesem Fall
    eingreifen werden, denn sie haben immer noch, bis zum Friedensvertrag, die Oberhoheit und sie wollen auch
    ein friedliches Deutsches Reich.

    Das Volksbegehren oder die Volksentscheide müssen politischer Natur und nicht Forderungen nach Abschaffung
    der Masken oder mehr Geld oder ähnliches sein. Am besten wäre die Umsetzung des „Übereinkommens von Berlin“,
    von 1990 zu fordern, dass die Auflösung der jetzigen Bundesregierung bedeutet;
    sie könnte für eine Übergangszeit noch weiter bestehen, denn ihr jetziger Firmensitz ist immer noch Bonn und von dort
    könnte sie ihre Angestellten, die weiterhin von ihr betreut werden wollen, betreuen, denn alle Vorschriften die sie produzieren,
    beziehen sich nur auf ihre unmittelbaren Angestellten, die einen festen Vertrag mit ihr haben.
    Für die anderen muss eine Übergangsregierung geschaffen werden, die für eine Volksbefragung erforderlich ist.

    Ebel hatte mit seiner kommissarischen Reichsregierung 2007 ein Gesetz herausgegeben, dass mit den Alliierten
    abgestimmt ist und nach diesem Gesetz soll das deutsche Volk befragt werden, welche Staatsform es sich wünscht.
    In diesem Gesetz geht es darum, ob die Deutschen wieder eine Monarchie haben wollen, oder eine richtige Demokratie
    mit richtigen Volksvertretern; es ist also durchaus denkbar, dass das deutsche Volk, wenn es seine Souveränität
    an einen Kaiser abgeben will, diese auch abgeben kann.

    Gefällt 1 Person

  21. Gernotina sagt:

    Chaukeedaar 18:53

    „Dafür verstehe ich als Aussenstehender jetzt immer besser, warum Deutschland da steht, wo es ist.“ ???

    So, tust Du das wirklich Chaukee? Würdest Du es Lupo auch so ins Gesicht sagen?

    Für den Herrn Oberzweifler mal die Gegenposition zu allem Popularistischen, damit sich das Bild auch schön abrundet. Könnte durchaus sein, dass Gutmeinende immer noch zu kurz springen – aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt !
    Ist übrigens auch ein Schweizer, der hier zulangt – vielleicht irren sich ja die meisten, während sie ins Gatter getrieben werden (corral):

    .https://www.youtube.com/watch?v=7UNC7tTxcY0 Babylon entschlüsselt

    Chaukeedaar, manchmal kann ich Deine Schwankungen bzw. Wertungen nicht nachvollziehen. Es scheint mir fast so, als würdest du den Deutschen immer noch den „Hohlen Klaus“ an die Backe kleben wollen, obwohl Gerard Menuhin auf diesem Blog ein deutliches Zeugnis abgelegt hat –
    ich kann es mir nicht anders erklären.

    Hast Du dabei auch die Rolle der Schweiz gründlich mitgedacht ? Die Helvetier sind doch auch germanischstämmig (alemannisch)
    oder sind sie Kelten, wie die Bayern?

    Nun, mir scheint es, als seien sie die Geschäftstüchtigsten unter den Germanischstämmigen, haben sich am tiefsten mit dem Finanzsystem des „Tiefen Staates“ ins Bett gelegt, haben ihr Land zu seiner Spiel- und Erholungswiese machen lassen, hatten spezielle Bande mit dem Vatikan (Schweizer Garde), alles besondere Deals. Man hat es sich gutgehen lassen, ohne sich nass zu machen, man blieb nach außen scheinbar sauber.
    Aber jüdische Flüchtlinge hat man in den 40ern und davor nicht gern aufgenommen – darüber gibt es Romane – ein Beispiel:

    Die Nacht von Lissabon ist ein Roman von Erich Maria Remarque, der ein deutsches Emigrantenschicksal während der Zeit des Nationalsozialismus vor und während des Zweiten Weltkriegs in Frankreich, Spanien und Portugal schildert. Die Nacht von Lissabon erschien 1962 und war Remarques vorletzter Roman. 1971 verfilmte Zbyněk Brynych den Roman für das Fernsehen.

    Schweizer haben diese seelentötende Umerziehung nicht mitmachen müssen seit 75 Jahren, trotzdem scheinen sie mir nicht erheblich weiter zu sein
    im Geiste. Das Schicksal der DACH Länder samt ihrer Kultur ist buchstäblich unter einem Dach, sie werden alle mit den gleichen „Maßnahmen“ konfrontiert werden, sie haben den gleichen Feind. Überleben könnten sie letztlich nur gemeinsam.

    Die DUMBS gehen übrigens bis zum Gotthard und weiter zum schönen Italien (vermute Vatikan). Hattet ihr noch keine Erdbeben zu verzeichnen oder wackeln eure Berge nicht ? Jedenfalls ist die ganz spezielle Einweihungsfeier des Gotthard-Tunnels unvergessen. Wem wurde die Schweiz dort geweiht?

    Nun ja, nobody is perfect – darauf möchte ich nur mal behutsam hindeuten. Die Europäer werden nur gemeinsam überleben – oder gar nicht.
    Jemand hat diese schönen Teile der Erde schon (explizit) für sich requiriert, aber er wird sie nicht bekommen !

    Mir ist auch klar (persönliche Sichtweise), warum Deutschland da steht, wo es steht – aber das führt so sehr in die Tiefe, dass ich nicht darüber reden kann (nur in geschütztem Rahmen) – es würde auch von den meisten nicht verstanden werden WOLLEN. Dies aber betrifft Schweizer, Österreicher und alle anderen letztlich gleichermaßen – es ist dies die „spirituelle“ Ursache – materialistische Rationalisierungen kann man jederzeit darüberlegen und das wird auch emsig praktiziert. Somit wird die Ursache nicht erkannt – man blendet sie aus.

    Gefällt 1 Person

  22. arnomakari sagt:

    Alles schön und gut, aber was ändert das, was Verdient ein Oberbürgemeister, das er 10,000 <<euro im <monat spenden will ?
    Reden kann man viel aber kann er auch halten was er verspricht, wenn er das kann dann wäre er ein guter Oberbürgermeister.
    Und nun abwarten und guten Wein trinken, und andere gute Gettränke.
    Wer glaubt wird Selig, wer Alkohol trinkt wird fröhlich—-

    Liken

  23. chaukeedaar sagt:

    @Gernotina 08/11/2020 UM 03:51
    „So, tust Du das wirklich Chaukee? Würdest Du es Lupo auch so ins Gesicht sagen?“
    Sicher. Jeder, der Eigeninitative ergreift, wird sofort niedergemacht, wenn er nicht zu mindestens 100% das eigene verquere Weltbild vertritt. Das Niedermachen des nicht ganz arisch Erleuchteten, das Erwarten, dass der andere die eigene Meinung übernimmt, erscheint mir nach all den Jahren in der deutschen Wahrheitsbewegung als zutiefst Deutsch. Gegenseitige Selbstblockade, Selbstdemontage, Messiassuche. Sehnsucht nach dem grossen Führer. Wieso sollte ich das Lupo nicht ins Gesicht sagen? Den Punkt verstehe ich nicht. Dass ich irgend etwas Triggerndes gesagt habe, das schon.

    Und ja, als ehemaliger Gesichtsstudent habe ich genug Quellen gesehen, um behaupten zu können, dass der Holocaust gewollt, geplant, und angefangen wurde. Sind „Mein Kampt“, all die Videos von eurem Führer, wo er gegen Juden hetzt, all die offiziellen Reichsdokumente, wo Menschenverachtung festgeschrieben wurden, all die tausenden Zeugen, alles Fake und erfunden? Viel Spass beim beweisen jeder einzelnen Quelle.

    Wurde die Geschichte einseitig, übertrieben, unfair aufgeschrieben? Ja klar. Kommt darüber hinweg und lernt vor allem, dass ihr nicht eure Körper, euer Volk, eure Kultur, eure Geschichte seid. Falsche Identifikation war damals, und ist heute der Auslöser von viel Leid.

    Gefällt 1 Person

  24. Drusius sagt:

    Kunterbunt
    „Denn sie wissen nicht, was sie tun“. Das war schon immer so.

    Liken

  25. Kunterbunt sagt:

    Chaukeedaar:
    „Falsche Identifikation war damals, und ist heute der Auslöser von viel Leid.“
    JA! Darüber gäbe es einiges zu schreiben. Es ist ein vielschichtiges (Kern-)Thema – in spiritueller und weltlicher Hinsicht.

    Liken

  26. Stephanus sagt:

    Michael Ballweg schreibt Software zur Überwachung von Kindern per Handy! Sein Pilotprojekt war eine Software zur Überwachung seiner eigenen Tochter!
    Absolutes „No-Go!!!!!“
    Ich würde diesem Mann nicht einmal meinen leeren Geldbeutel anvertrauen – Punkt!

    Liken

  27. Gernotina sagt:

    Chaukeedaar

    Morgen evt. noch ein Nachschlag zum Thema Geschichte, in meiner Familie ein großes Thema.

    Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

    Bertolt Brecht

    Gegen Verallgemeinerungen und Unterstellungen hab ich schon etwas, davon ist die Welt ja voll genug, sie ist durchtränkt damit. Ich persönlich identifiziere mich mit niemandem – weise hiermit Unterstellungen zurück – stehe zu meiner Familie und suche lediglich nach Wahrheit, auch nach geschichtlicher Wahrheit.
    Mein Vater sagte mir: Die Archive werden euch noch auf Jahrzehnte verschlossen bleiben. So war es, es wurde derweil eine andere „Wahrheit“ kreiert mit äußerster Perfektion.
    Thomas Goodrich (Hellstorm) ist es gelungen einen Teil der Wahrheit über Deutschland aus US-Archiven herauszubrechen, er hatte Zugang. – es ist der Anfang. Sein Buch Sommer 1945 setzt noch einen drauf, zeigt, wozu Menschen fähig sind – unbelievable !

    In Deutschland muss „Wahrheit“ durch den §130 geschützt werden – und ich dachte immer, Wahrheit würde für sich selbst stehen, niemand müsste sie
    frisieren oder framen oder in ein Gesetz eingießen und für die Ewigkeit konservieren.

    Gefällt 2 Personen

  28. Thom Ram sagt:

    Tschautschi

    Ich hatte viele Bücher und sogenannte Dokumentationen über den Ha Zeh gelesen. Für mich war er geschichtliches Axiom. Ich hätte Schriften wie Anne Franck an allen Schulen zur Pflichtlektüre gemacht, wäre es nach mir gegangen.

    Nun habe ich über viele Jahre Geschichtsrevisionistisches gelesen. Da fällt das künstliche Geschichtsbild in sich zusammen.

    Ich bedaure, dass ich auf bb alles gelöscht habe. Breit und tief wurden Lügen entlarvt und Wahrheiten kamen auf den Tisch.
    Damit du nun nicht etwa denkst, auf diesem Thema sei ich auf einem Auge blind……die Losung lautete: You den raus. Und ja, sie wurden enteignet und in Laager gesteckt. Es waren Arbeitslager. Die Berge ausgemergelter Leichen waren 45 ff von den Westaliierten ermordete Deutsche.

    Liken

  29. n00ne sagt:

    „Michael Ballweg ist Authentisch.“

    Mujo
    07/11/2020 UM 19:08

    ich halte ihn auch für authentisch, auch im Geschäfte machen. Das scheint er ja auch gut zu können, nicht wahr oder?

    Also ich für meinen Teil bin entschlossen, mich selbst zum „OberbürgerMeister“ meines zur Zeit noch recht individuellen chaotischen UmFeldes und ebensolcher UmVVelt zu wählen, und Niemanden&Keinen anderen, dabei gegebenenfalls imMeEr wieder um Beistand und Beihilfe bittend.

    Ich würde mich freuen, täten das mehr Individuen, damit wäre der Krieg nicht vorbei, doch authentischer, denk so ein dahergelaufener depperter Depp mal vor sich hin…….

    Liken

  30. n00ne sagt:

    „Du erzählst Quark. Schau dir die Biografie dieses Mannes an. Der beherrscht eine hohe wichtige Kunst: Sich wie Wasser verhalten.
    Merke. Wasser erreicht sein Ziel. Immer.“, Thom Ram.

    Was hat seine Biografie mit seinen Taten zu tun. Bei meiner Biografi, die ich Dir gesendet habe, habe ich auch vieles nicht geschrieben. Er heuchelt eine sehr gut organisierte Demo gegen die Masken und Abstandspflicht, und ruft zum Maskentragen und Abstand auf????
    Wie gesagt, er scheint mir „zu“ artig und Obrigkeitshörig. (Bin ich in kleiner Hosenschisser zum Teil auch, deshalb würde ich mich zur Wahl in offizielle Ämter stellen, da mir die Stärke und Größe fehlt, ich mich zu schwach wähne).

    Und verwechsle bitte nicht Wasser mit einer natürlichen Person, Thom Ram, ja?
    Menschen haben viel Wasser in sich, doch auch aufstrebendes Feuer, nicht wahr oder?

    Liken

  31. n00ne sagt:

    jetzt habe ich mal wieder das entscheidende WörtChen vergessen zu tippen, hier die Korrektur:

    …, deshalb würde ich mich > n I C H t < zur Wahl in offizielle Ämter stellen,….

    Liken

  32. n00ne sagt:

    Ein Beispiel für eine inoffizielle Wahl.:

    Eine Freundin bat mich, auf ihre Kinder aufzupassen in ihrem Anwesen, da sie Wege machen wollte (mal weitgehenst ungestört „auf die Rolle“ gehen“ wollte).
    In dem Moment hat sie mir ihre HausHerrinnenRechte anvertaut (Sie ist Eigentümerin eines recht ansehlichen Grundstückes mit einem Familienhaus drauf) und so lange sie abwesend war, hatte ich die HausHerrenrechte ihres Anwesens inne und zu verwalten gegenüber ihren Kindern und in der Zeit auftauchenden Besuchern gemäß ihren Anweisungen.

    Liken

  33. Meiner Ansicht nach passt dieser -mein nachfolgender- Kommentar hier ganz gut rein. 🙂

    Wie es Harald Kautz-Vella -meiner Wahrnehmung nach- in diesem Videoabschnitt richtig beschreibt:
    Es gibt KEIN „richtig oder falsch“ .

    J e d e r  Weg, den sich eine Seele (in diesem Theater-SPIEL/Lebens-BÜHNE) aus-sucht ist in Ordnung.

    Mensch hat 2 Möglichkeiten der Ent-Scheidung:

    Zitat Harald: „Ich kann in der Dualität bleiben und sagen, DIE sind böse und ICH bin das potentielle Opfer – und kann meine ganze Aufmerksamkeit und meine ganze Aufmerksamkeit und mein ganzes Handeln darauf richten, DENEN das Handwerk zu legen – (d a s  ist typisches Dualitäts-Handeln)

    o d e r 

    ich sage, wenn mir das begegnet, als mögliche Zeitlinie in meiner „Zukunft“, dann heißt das, dass ich IN MIR Opferinstanzen habe/ne Opferhaltung habe, die Täter in mein Leben zieht…und ich weiß, ich bin der Schöpfer meiner Realität,  und ich muß nur diese latente Opferhaltung in mir ausfindig machen und in Heilung bringen…und dann wird das Alles spurlos an mir vorbeigehen, d.h. dann bringe ich mich in eine Spur/in eine Zeitlinie rein, wo diese Leute die „Zukunft“ nicht gestalten…
    wo diese Leute jämmerlich an einem Mangel an Aufmerksamkeit scheitern werden…etc…etc“

    Es folgt dann noch seine Erklärung des DualitätsDenkens, in dem Mensch drinsteckt….

    Harald erzählt u.a., dass ER >
    „ALLES ausgekostet hat – was es auszukosten gibt“ –
    ergo ist ER -bezüglich aller SPIEL-Erfahrungen- gesättigt und kann deshalb aus dem SPIEL „aussteigen – ohne Befürchtung, „Etwas“ versäumt zu haben“.

    SO interpretiere ICH(!) seine Aussagen im Video.

    Wer möchte – kann ja selbst mal reinhören – ich kopiere diesen „bestimmten Abschnitt“ aus dem Video mal hier rein:

    .https://www.youtube.com/watch?v=f-shFgIRcG0&feature=youtu.be&t=2407

    Liken

  34. n00ne sagt:

    n00ne
    08/11/2020 um 07:45 @ :https://rundbriefkasten.wordpress.com/2020/10/29/christen-vs-jesus/

    „Das Tor zu Gott ist Nicht-Sein“
    aus TSCHUANG-TSE, XXII

    christ + anti-christ = g0#

    intern + extern = Eltern

    anti-PATH-ie + em-PAtH-ie = sYm-PATH-ie

    These + anti-These = sYn-These

    ?????
    n0t n0thing&n0think it is, isn’t it n0t n0think&n0thing ?????

    Liken

  35. Thom Ram sagt:

    n00ne

    Wasser verhält sich kosmischen Gesetzen folgend. Darum kommt Wasser immer an dort, wo es hingehört.

    Eine „natürliche Person“ (hahaha, welch Missgeburt von Scheissbegriff) ist nicht Wasser, du Schlaumeier, so viel sehe sogar ich Oberarschloch. Ich habe kein Komma gesetzt. Das Oberarschloch sei hier kurz mal ich.

    Du wähnst dich zu schwach für große Ämter, schreist hier aber rum, dass einer, der sich für großes Amt zur Verfügung stellt, der sich durch seine Aktivitäten als Demo-Organisator der Kabale seine nicht gepanzerte Brust hinhält, dass dieser eine falsch handle.

    Manchmal scheisst mich bb Kommentatoriererei an. Du trägst dazu bei.

    Du fragst, was seine Biografie mit seinen Taten zu tun habe. Schalt mal dein Hirn ein. Ich habe gesagt, du sollest dein Hirn einschalten. Woraus besteht eine Biografie? Sie ist Beschreibung der Taten eines Menschen.

    Achte deiner Worte. Du bist hier Gast. Benimm dich als solcher und denke, bevor du singst.

    Gefällt 2 Personen

  36. muktananda13 sagt:

    „Das Tor zu Gott ist Nicht-Sein“
    aus TSCHUANG-TSE, XXII

    Was ist Sein, was Nicht-Sein?
    Was ist die Grenze dazwischen?
    Wo beginnt Gott und wo der Mensch?
    Wo enden sie?
    Was ist der Unterscheid zwischen ihnen?
    Was Zeit, was Raum?
    Was ist der Mensch?

    Was ist das Denken?
    Kann es nicht die einzige Grenze sein?

    Gefällt 2 Personen

  37. Wolf sagt:

    chaukeedaar 08/11/2020 um 04:56

    Auch ich hadere oft mit meinen deutschen Volksgenossen. Ihre Folgsamkeit sitzt tief. Ich denke, die deutsche Erziehung beruht auf einer erfolgreichen Überlebensstrategie, die einst in Preußen erdacht wurde. Das Volk der Deutschen besaß niemals in ausreichendem Maße natürliche Rohstoffe oder Kolonien, von denen es sich ernähren hätte können. Für Nieschengeschäfte, wie sie von den Schweizern und anderen kleinen Völkern betrieben werden, ist das deutsche Volk zu zahlreich. Deshalb hat man die Deutschen zu einem fleißigen, produktiven Bienenvolk erzogen. Die Gehorsamkeit gehört auch heute noch dazu. Wenn es sie nicht mehr gäbe, würden die Deutschen verarmen.

    Als (ehemaliger) Geschichtsstudenten wurdest Du zu einem Vertreter der offiziellen „Geschichte“ ausgebildet. Dir wurden nur handverlesene Quellen vorgesetzt.

    Was den ehemaligen „Führer“ betrifft, möchte ich Dich als ehemaligen Geschichtsstudenten darauf aufmerksam machen, dass man das Leben der damaligen Menschen nur begreifen kann, wenn man den damaligen Kontext mit einbezieht. Gerade mal 15 Jahre bevor Adolf Hitler gewählt wurde, liefen die Deutschen noch einem Kaiser hinterher. Der Kaiser war kein Führer, sondern ein Herrscher „von Gottes Gnaden“. Der Titel „Führer“ beruht darauf, dass man in den damaligen Notzeiten keinen Herrscher, sondern eine kompetente Führung an der Spitzte wollte.

    Du schreibst, Du seist (weitgehend) autark. Ich behaupte, dass Dir dies ohne den Bienenfleiß der restlichen Gesellschaft nicht möglich wäre. Oder hast Du etwa Deine Maschinen und die dazugehörige Energieversorgung selbst und völlig alleine erfunden und gebaut?

    Liken

  38. chaukeedaar sagt:

    @Wolf 08/11/2020 UM 18:00

    Danke für deinen wohlgesprochenen Kommentar. Ich hatte schon mit einem allgemeinen Kacksturm gerechnet 😉
    Ja, Mentalitäten wie „die Deutsche“, haben immer ihre evolutionäre, kulturelle Berechtigung (so unbrauchbar das Wort auf den Einzelnen bezogen ist, so existiert sowas wie „Mentalität“ even doch). Gehorsamkeit verstehe ich. Woher aber kommt dieses „wer nicht perfekt ist, soll niederknien“? „Wenn ich lange genug auf dich einrede, hast du meine Gedanken zu übernehmen“? Eine Art Rudel-Kollektivismus? Damit man mich nicht falsch versteht: Ich habe gegenüber „der Deutschweizer Mentalität“ mindestens so unbequeme Fragen… Zum Beispiel, wenn es um den grenzenlosen Opportunismus geht, um die Empathielosigkeit gegenüber dem weit Entfernten.

    „Als (ehemaliger) Geschichtsstudenten wurdest Du zu einem Vertreter der offiziellen „Geschichte“ ausgebildet. Dir wurden nur handverlesene Quellen vorgesetzt.“.
    Ja, natürlich. Auch bei uns wurden wir einseitig indoktriniert über den 2. WK, wobei grad die Umstände, wie es zu all dem Leid kommen konnte, bei uns schon in der Grundschule deutlich Thema war – wir verstanden schon damals sehr gut die vielen Ungerechtigkeiten, die zum grossen Totalitarismus überall (!) geführt hat. Was wir nicht hörten, waren die transatlantischen Logen-Seilschaften, die über die Grenzen hinweg ihre Finanzfäden zogen. Bei Lupo und Thomram begegnete mir dann revisionistische Aspekte wie die Diskussion über die Millionenzahl und die Giftmethoden, durchaus mit berechtigten Argumenten, aber daher unwissenschaftlich, da mit gesellschaftspolitischem Ziel durchgeführt. Mein Fazit, was ich schon früher bekannt gegeben habe: Beide Seiten beschäftigen sich nicht ernsthaft mit den Argumenten und Fakten der Gegenseite.

    Ganz wichtig ist aber der Umgang mit historischen Quellen, wie diese beurteilt und validiert werden. Das ist eine recht seriöse wissenschaftliche Methodik, die sich auch lohnte, in der Wahrheitsbewegung einzusetzen.
    https://dg.philhist.unibas.ch/de/studium/werkzeugkasten-geschichte/wissenschaftliches-arbeiten/quellenanalyse/

    „Du schreibst, Du seist (weitgehend) autark.“
    Das ist ein Gerücht!

    Liken

  39. Thom Ram sagt:

    Tschautschi, das Thema ist mir zu wichtig, als dass ich hier schweigen könnte.
    Du sagst, was auf bb gegen die These der Vernichtung von sex oder wieviel Millionen auch immer Unwissenschaftliches ins Feld geführt worden sei.
    Leuchter Report. Wissenschaftlich. Mann, der in den Staaten sich auskennt darin, was es braucht, um eine Menschenleiche zu Asche zu wandeln.
    Mit den angeblich in aua schwitz installierten Brotöfen nicht zu bewerkstelligen.
    Von den ali ierten gibt es kristallklare Aufnahmen von aua schwitz und so. Dort waren ja haha, Öfen, welche dazu dienten, die Laich en zu zerbrennen. Die Öfen hatten hohe Kamine. Aufnahmen der Ali ierten, die wurden auch morgens oder abends gemacht, die Gebäude schlugen scharfe Schatten. Schatten von auch nur einem einzigen Kamin war da nicht.
    Die Kommandatur des aua schwitz Lagers befand sich direkt gegenüber der Anlage, da man Mönschs dichtgepfercht in zü klohn be habe um kommen lassen. Danach haben andere des gleichen Stammes die Laich en rausbefördert, sind nicht tot umgefallen, nö, die mussten es tun und daten es ohne dod umzufallen, und die Gase, die entflohen und brachten natürlicherweise die Führung des Lagers, direkt gegenüber liegend um, immer wieder passierte dieser Scheiss, die Deutschen waren einfach zu plöt.
    Verwandt mit dem Thema die Berge der Leichen. Alles juten. Nö. Alles Täusche. Es ist rigoros strikte verboten, auf den Rheinwiesen zu buddeln. Denn dort haha liegen vergraben natürlich die sex oder so Millionen der you den. Sind aber täusche. Sex Millionen nicht, eine Million aber schon.
    Weiter häng ich mich nicht mehr raus. Du willst ja nicht, dass ich ein zweitesmal i de suubere Schwiiz ab Flugzeugtüre ins Hotel gebeten werde. Meine Verantwortung, dass ich hier das Thema, Wahrheit beleuchtend, aufwerfe.

    Ich krieg mich nicht ein. Der Chaukeedaar, der Wächter. Bitte widme dich dem Thema ernsthaft. Da geht es nicht um Erdnüsschen. Da geht es um willkürlich auferlegte Schuld und um unberechtigt gopfertami täglich erfolgende Sühne für Nicht Begangenes.

    Liken

  40. Mujo sagt:

    @n00ne 14:57

    „Michael Ballweg ist Authentisch.“

    Mujo
    07/11/2020 UM 19:08

    „ich halte ihn auch für authentisch, auch im Geschäfte machen. Das scheint er ja auch gut zu können, nicht wahr oder?

    Also ich für meinen Teil bin entschlossen, mich selbst zum „OberbürgerMeister“ meines zur Zeit noch recht individuellen chaotischen UmFeldes und ebensolcher UmVVelt zu wählen, und Niemanden&Keinen anderen, dabei gegebenenfalls imMeEr wieder um Beistand und Beihilfe bittend.“

    Und was soll dein Geschwätz wie du dich gern selber haben willst mit Michael Ballweg zu tun haben ?!

    Schönen Sonntag und denke erstmal bevor du etwas Sinnvolles zum Thema niederschreibst.

    Liken

  41. Gernotina sagt:

    Thomram

    Ich bitte Dich, Dich auf keinen Fall durch Auseinandersetzung mit diesem Thema zu gefährden! Es ist doch alles zugänglich (wird vermutlich schwieriger und eines Tages vielleicht unmöglich sein, wenn der Weltfaschismus siegen sollte), wenn man wissen will und sich ernsthaft mit der Weltproblematik auseinandersetzt.
    Klar ist das heftig, weil es in der Tiefe immer dunkler uns schmutziger wird – das nimmt dann Formen an, wo nur noch Gott einen halten kann, bei mir ist es jedenfalls so. Gehöre übrigens keiner Kirche an, Dogmatismus ist mir immer fremd gewesen (bin geistig unangepasst) – alles direkt erlebt, eigene Erfahrungen, direkt ins Leben geknallt. Passiert in unseren Zeiten sehr vielen, was für ein Wunder – oder auch keines, normal, soll wohl so sein, wie Rudolf Steiner es voraussagte.

    Eine Anmerkung zum methodisch sauberen Arbeiten des Historikers:

    Wenn in der BRD vor Gericht Beweise vorgelegt werden, die vom Narrativ der Offenkundigkeit abweichen (sei es historisch oder naturwissenschaftlich), dann kommen auch Anwälte schon allein für die Beweisaufnahme in den Knast (§130), so geschehen.
    Somit ist jede methodisch saubere historisch-wissenschaftliche Arbeit in der BRD nicht möglich, sofern sie den Inhalten des von der BRD verordneten Narrativs widerspricht. Solche Arbeiten sind demzufolge auch überwiegend von Forschern nicht-deutscher Nationalität im Ausland durchgeführt worden, selbst dort teilweise unter schwierigen Bedingungen (btr. Veröffentlichungen und Verleumdung).

    Ich frage mich: Wie kann man dann „Anforderungen an die Methodik“ (historische Wissenschaft) stellen, wenn ein freies, unbeschränktes Forschen auf kontroversen Gebieten gar nicht möglich ist ?

    Vielleicht sollten wir Deutschen doch besser auf den Beitrag Winston Churchills zur deutschen Geschichte und zum deutschen Wesen zurückgreifen,
    denn damit steht der methodisch sauberen wissenschaftlichen Arbeit gewiss nichts im Wege und der Professorenkarriere eines Historikers wäre in der BRD damit auch gedient. Dies ist in unserem Lande seit langem der Normalfall und betrifft auch die Geschichtslehrer in den Schulen.

    Wir müssen halt noch ein wenig warten, auf die Offenlegung vatikanischer Bibliotheken, wo vermutlicherweise alle echten verfügbaren Quellen und Dokumente aufbewahrt sind.

    Da die Erde nach Aussagen einiger Hellsichtiger (darunter Can Carey: dies sei seit langer Zeit bekannt) ihren „Geburtstermin“ im ersten Drittel des 21. Jahrhunderts haben soll (inklusive Transformation des menschlichen Bewusstseins), müssen wir vielleicht nicht mehr allzulange auf Wahrheit warten.
    Sie wird einfach zu den Menschen kommen, allen Lügen der Welt zum Trotz.

    Gefällt 1 Person

  42. Gernotina sagt:

    Über meine persönlichen familiären Bindungen zur Schweiz sage ich vielleicht später noch ein paar Worte – im Moment habe ich dazu keine Lust.
    Meine Vorfahren lebten gerne dort als Deutsche, waren sehr glücklich in Zürich über Jahrzehnte und haben für die Schweiz Nützliches (Polytechnikum Zürich) und Anerkanntes geleistet. Dies alles spielte sich ab in einer besseren und anständigeren Zeit.

    Gefällt 1 Person

  43. chaukeedaar sagt:

    Liebe Freunde, wir werden uns ewig im Kreis drehen, und ich mag mich nicht in die Beweise zur systematischen Menschenvernichtung der Nazizeit nochmals reinvertiefen, es tut mir in der Seele nicht gut. Bei vielen eurer Punkte nicke ich, ja, ja, und ja. Schuldkult, Un-Rechtssystem, Diskurs-Verbot, Forschungsverbot. Übertreibungen. Falschdarstellungen. usw. usw.

    Alles, was ich bisher hier zu diesem Thema gesagt habe, könnt ihr nicht widerlegen. Die einen sehen es schwarz-weiss, die anderen weiss-schwarz, ich sehe die Graustufen.

    Vielleicht einigen wir uns, in der anderen Welt drüben, mal gemeinsam einen Blick ins Buch des Lebens zu riskieren, wenn wir denn können. Ich prophezeite, dass wir alle die eine und andere Überraschung erleben werden.

    Es beginnt sich für mich hier schon ein bisschen sektiererisch anzufühlen. Macht mal einen Break, Leute, es gibt 7 Milliarden Meinungen auf der Welt.

    Drück vom Chauk

    Liken

  44. Mujo sagt:

    Dies habe ich gerade reinbekommen. Leider ist Michael Ballweg eher ein Außenseiter in der Runde.
    Da es aber Neuwahlen gibt, besteht eine zweite Chance das es besser läuft.

    „Das Wahlergebnis der OB-Wahl am 8. November

    Wie lautet das Wahlergebnis?

    Keine Kandidatin bzw. kein Kandidat hat die notwendige absolute Mehrheit, also über 50 Prozent der Stimmen, erreicht. Daher findet am 29. November eine Neuwahl statt.

    Am meisten Stimmen erhält Dr. Frank Nopper (31,8 Prozent), gefolgt von Veronika Kienzle (17,2 Prozent) und Marian Schreier (15 Prozent). Die weiteren Ergebnisse: Hannes Rockenbauch (14 Prozent), Martin Körner (9,8 Prozent), Sebastian Reutter (4,4 Prozent), Michael Ballweg (2,6 Prozent), Dr. Malte Kaufmann (2,2 Prozent), Dr. Ralph Schertlen (1 Prozent), John Heer (0,8 Prozent), Abdul-Karim (0,6 Prozent), Marco Völker und Friedhild Anni Miller (jeweils 0,3 Prozent) sowie Werner Ressdorf (0,1 Prozent).“

    Liken

  45. Wolf sagt:

    chaukeedaar 08/11/2020 um 19:46

    Eine solide Quellenanalyse ist natürlich unerlässlich. Sie kann jedoch überhaupt nicht zur Anwendung kommen, wenn den Historikern der Zugang zu den Quellen verwehrt wird. Schließlich handelt es sich bei dem vorliegenden Fall nicht um ein bloßes historisches Thema, sondern um eine höchst aktuelle politische Prämisse der derzeitigen Weltordnung.
    Ein zusätzliches Studium der Fächer Psychologie, Kriminalistik und Kriminologie könnte den Wahrheitsforschern unter den Historikern sicher von Nutzen sein.

    Gefällt 1 Person

  46. Wolf sagt:

    chaukeedaar 09/11/2020 um 04:09

    Die öffentliche Widerlegung Deiner Aussagen zu diesem „geschichtlichen“ Thema wäre nach heutigem Recht (21. Jahrhundert) eine strafbare Äußerung.

    Gefällt 1 Person

  47. Kunterbunt sagt:

    Fakt ist, dass der ungarische Opa eines ehem. Vorgesetzten, den ich früher hier schon mal erwähnt habe, erwiesenermaßen an diesem historischen Ort zu Tode kam.
    Mein ehem. Vorgesetzter, der in Italien zur Welt gekommen war, spricht jede Sprache mit ungarischem Akzent, da seine Eltern nach dem Exil nach Budapest zurückgekehrt und Jahre später in die Schweiz geflüchtet sind. Es gibt sehr wenige Bekannte, denen C. seine Geschichte erzählt hat (aus Selbstschutz, weil er weder verurteilt werden, für etwas, worauf er keinen Einfluss hatte, noch bemitleidet werden möchte). Ich besuchte mal C’s Schulfreund in Budapest, der mir und meiner Begleitung die Stadt zeigte und über deren Geschichte erzählte. Die jahrzehntelange Freundschaft zwischen C. und diesem Magyaren ging in späteren Jahren jäh auseinander als C’s bester Freund behauptete, in A. sei niemand umgebracht worden, das Ganze sei ein Schwindel.

    Liken

  48. Kunterbunt sagt:

    Wer sich bewusst ist, wieviele Völker auf diesem Planeten missbraucht wurden und werden, möchte keines mehr verurteilen.

    Liken

  49. Mujo sagt:

    @alle

    So Spannend die Geschichten aus dem II WK auch sein mag. Bleibt bitte weitgehend am eigentlichen Strang um was es hier geht.
    Sonst bitte soll Thom ein eigenes dazu Aufmachen wo es gerade ein großes Interesse einiger Foren Teilnehmer zu sein scheint !!

    Liken

  50. Wolf sagt:

    Mujo 09/11/2020 um 07:11

    „Der Blog-Betreiber ist vom Thema abgewichten“.

    Aha.

    Liken

  51. Wolf sagt:

    Mujo 09/11/2020 um 07:11

    Ich würde sagen, der II. WK hatte sehr viel mit diesem heutigen Thema zu tun.
    (Ursache => Wirkung)

    Liken

  52. Vollidiot sagt:

    Alle hier haben das verbriefte Menschenrecht!! auf Dummheit.
    Das gehört zu meinem Menschenbild.
    Das ist tief befriedigend.
    Das macht den Idioten aus.
    Der ist net hässig, sondern lässig.
    Die Verdauung ist lebensprägend.
    Hierzu hat Goethe folgendes net gseit: Wo erlebt jeder den Sieg des Hintern über den Geist?
    Also in Bezug auf Verdauung………
    Signifikant auf dem Aborte.
    Letztlich ist die Vedauung menschenprägend.
    Der Mensch ist das was er ißt.
    Entweder drückt es und treibt es – oder es knurrt.
    Einer der menschlichen Grundtypen ist der Löwe.
    Dieser jagt, frißt oder verdaut und pennt.
    Das erklärt vieles.
    Darum – mach dir den Löwen in dir bewußt………………………….

    Liken

  53. Bettina März sagt:

    Mujo 04.32
    Habe mal die ersten vier gekuggelt. Also CDU, Grüne, SPD und ein Linker. Alles wie gehabt. Alle auf Linie. Wird wohl einer von denen werden. Die anderen fallen hinten runter. Und wenn schon. Auch wenn Ballweg siegen würde, er müßte sich dem System anpassen und hätte die gleichen Hintermänner wie die Gottgleiche. Entweder er paßt sich dem Satanssystem an oder er fliegt ganz schnell raus.

    Liken

  54. Mujo sagt:

    @Bettina März 16:21

    Wer weis, wer weis……….haha.

    Ich habe schon Pferde Kotzen gesehen 🙂

    Woher willst du Wissen das dieses ganze System einigen so Richtig um die Ohren fliegt und die bald Froh sind so einen als Bürgermeister zu haben.
    Der Lockdown zeigt Wirkung, aber nicht so wie die Kasperl in Berlin es gerne hätten. Und der ist erst eine Woche Alt !

    Wer hätte vor 20 Jahren je gedacht das in einer Auto Weltstatt einmal ein Grüner Bürgermeister wird die am liebsten das Fahrrad gegen einen Auto eintauschen möchten.
    Gut die Grünen haben sich zu ihren Nachteil angepasst, doch Autofreundlich sind die immer noch nicht !!

    Ich Rechne die nächste Zeit mit einigen Überraschungen Weltweit. Man überspannt gerade überall Mächtig den Bogen.

    Liken

  55. Bettina März sagt:

    Mujo 16.36
    Weil schon lange geplant war, was wir heute haben. Die Grünen wurden extra gehypt und eingesetzt, vermutlich von S….s und den anderen NGOs. Für die Jugend. Schau dir doch die Hüpfer mit ihrer Atom-Gretel an.
    Trotz allem blicke ich positiv in die Zukunft. Die Tage der Polit-Kasperle da oben sind gezählt. Es ist bestimmt bald vorbei. Und dann haben alle die „Guten“ eine Chance, unser Land wieder nach vorne zu bringen.
    Jetzt trennt sich erst mal die Spreu vom Weizen.

    Liken

  56. Wolf sagt:

    Mujo 09/11/2020 um 16:36

    Ich schätze Deine Kommentare!

    Nur ein technischer Hinweis:
    Alle Eigenschaften (d.h. wie jemand ist oder wie etwas ist) schreibt man klein.
    „autofreundlich“ (schreibt man klein)
    „kinderfreundlich“ (schreibt man klein)
    „mutig“ (schreibt man klein)
    „neunmalklug“ (schreibt man klein)
    „besserwisserisch“ (schreibt man klein)
    „schulmeisterlich“ (schreibt man klein)

    (Das ist als Hilfestellung gedacht, damit man Deine Kommentare leichter lesen kann.)

    Liken

  57. Mujo sagt:

    Danke dir Wolf, lach*

    Ich hätte einiges auch so gemacht. Mein neuer Rechtschreibprogramm korrigiert mich ständig wie ich es machen soll. Also lass ich ihn gewähren.
    Muss also wieder selber mehr schauen.
    Nobody is perfect 😉

    Liken

  58. 😉

    @mujo 16:02

    Ist das´n „ER“ – dein „neuer Rechtschreibprogramm, den du gewähren lässt“ ? 😉 😉

    Liken

  59. Wolf sagt:

    Mujo 10/11/2020 um 16:02

    Es freut mich, dass Du mir meinen Vorschlag nicht übel nimmst.
    Da habe ich Dich also als Sportsmann richtig eingeschätzt.

    Gefällt 1 Person

  60. Wolf sagt:

    renateschoenig 10/11/2020 um 16:10

    Alles hat ein Eigenleben und einen Charakter.

    Liken

  61. Mujo sagt:

    @Renate

    Hab ich mal als „Er“ betitelt. Frauen sind viel klüger und schulmeistern oft weniger. Da kommen die Botschaften weiser rüber, lach*

    Als die Auto Navi’s raus kamen dürften in Italien die Ansagen nur von einer Männlichen Person kommen, weil Machos sich von einer Frauen Stimme nicht Navigieren lassen !
    Weis nicht ob es wirklich stimmt, fand ich nur sehr witzig.

    Liken

  62. Wolf
    10/11/2020 um 16:18
    renateschoenig 10/11/2020 um 16:10
    Alles hat ein Eigenleben und einen Charakter.
    ——————–
    Wie an meinen 😉 leicht zu erkennen – war diese Frage @mujo scherzhaft gemeint

    Mujo
    10/11/2020 um 16:27
    ——————–
    😉

    Liken

  63. Wolf sagt:

    Mujo 10/11/2020 um 16:27

    Männer trauen sich meistens nicht, nach dem Weg zu fragen (wegen ihrem Zacken in der Krone).
    Deswegen wurde das Navi erfunden.

    Liken

  64. Wolf sagt:

    renateschoenig 10/11/2020 um 16:33

    Bei den Amis ist das Auto weiblich, wenn der Mann eine besondere Beziehung zu ihm (ihr) hat.

    Liken

  65. Mujo sagt:

    Wolf, ja. Und haben sich schieniert wenn sie mal eine Landkarte nicht Lesen konnten und sich verfahren haben.
    Konnte mich da manchmal Tierisch aufregen, vor allem wenn man unter Zeitdruck war.

    Das waren noch furchtbare Zeiten ohne Navi für die Männerwelt 😉

    Liken

  66. Mujo sagt:

    Wolf, Mercedes war auch eine Frau.

    Deswegen Schrauben Männer soviel an den Autos rum. Und manche Behandeln die besser als die eigene Frau !!!!!

    Liken

  67. Wolf sagt:

    Mujo 16:50

    Der Zacken in der Krone ist bei Vielen sehr wackelig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: