bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » 16.08.2020 / Die Rede von Präsident Lukaschenko an das weißrussische Volk im Wortlaut

16.08.2020 / Die Rede von Präsident Lukaschenko an das weißrussische Volk im Wortlaut

.

Ich vernehme keine Worthülsen, wie man sich von gewissen poli Tickern der europäischen Hemisphäre gewohnt ist; ich vernehme gute Absicht, vernehme Respekt vor dem Volke und Verantwortungsbewusstsein für das Volk, ich höre keine Schwurbelei, sondern feurige und inhaltsdichte Rede komt mir entgegen.

Dieser Mann schlug 90Millionen, bzw. 900Millionen Bestechungsgeld vom IWF bzw. von der WHO aus. —–>hier.

Ich meine, dass sich Weißrussland / Belarus glücklich schätzen darf und soll, solch Staatsmann an seiner Spitze zu haben.

Thom Ram, 18.08.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Thomas Röper (Antispiegel) hat die Rede von Präsident Lukaschenko vom 16.08.2020 auf Deutsch übersetzt.

Danke, Namensvetter, du guter Geist!

.

https://www.anti-spiegel.ru/2020/die-rede-von-praesident-lukschenko-im-wortlaut/?doing_wp_cron=1597682197.1158559322357177734375

Autor: Thomas Röper

In Minsk hat Präsident Lukaschenko am Sonntag auf einer Kundgebung eine Rede gehalten. Da in den deutschen Medien darüber nur sehr ungenaue Zusammenfassungen erschienen sind, habe ich beschlossen, seine Rede zu übersetzen.

Ich weiß nicht, ob am Sonntag in Minsk mehr Anhänger der Regierung oder der Opposition demonstriert haben, jede Seiet behauptet, sie habe mehr Menschen mobilisiert. Das soll auch nicht das Thema sein. Die russische Nachrichtenagentur TASS hat die Rede Lukaschenkos, die er frei gehalten hat, transkribiert und ich habe die Rede übersetzt, damit sich jeder ein Bild von der Rede machen kann.

Lukaschenkos Rede zeigt ein Problem auf, das in Weißrussland und auch in Russland durchaus die Gesellschaft spaltet und das man im Westen kaum verstehen kann, wenn man die 1990er Jahre in den Ländern nicht erlebt hat. Die Gegner von Lukaschenko, der seit 1994 an der Macht ist, und auch die Gegner von Putin, der seit 2000 an der Macht ist, eint eine Tatsache: Sie haben vergessen, wo ihre Länder standen, bevor diese Präsidenten an die Macht gekommen sind.

In den 1990er Jahren herrschten Kriminalität, Rechtlosigkeit und Chaos in den Ländern. Man konnte immer und überall ausgeraubt werden und die Polizei stand in der Regel auf der Lohnliste der Mafiabanden, die die Städte beherrschten. Die ohnehin minimalen Gehälter wurden nur unregelmäßig und manchmal über ein halbes Jahr lang nicht ausbezahlt.

Während diese Zeit in Russland bis 2000 gedauert hat, hat Lukaschenko damit ab 1994 aufgeräumt. Daher gibt es in Weißrussland auch keine Oligarchen. Und Weißrussland, das keine eigenen Bodenschätze oder ähnliches hat und auch unter westlichen Sanktionen leidet, hat sich trotzdem einen beschiedenen Wohlstand geschaffen. Die Sauberkeit und Ordnung dort war für viele Russen lange vorbildlich, bis Putin auch in Russland diese Ordnung geschaffen hat.

Die Gegner von Lukaschenko und Putin sind in der Regel die Jugend in den Großstädten (also Menschen unter 35), die sich an Wohlstand und Ordnung gewöhnt haben, weil sie es nicht anders kennen. Sie halten das für selbstverständlich. Dabei genügt ein Blick in die Ukraine, wo die Oligarchen heute noch herrschen und wo die Bevölkerung verarmt ist, obwohl die Ukraine ein an fruchtbaren Böden und Bodenschätzen reiches Land ist, das zu Sowjetzeiten auch eine sehr starke (und moderne) Industrie hatte, die zum Beispiel im Bereich der Raumfahrt oder Militärtechnik führend war. All das ist dort zerstört worden.

Interessant ist auch, dass die Gegner Lukaschenkos und Putins in der Regel gar nicht sagen können, was denn genau anders gemacht werden soll. Sie wollen einfach nur nach langen Jahren unter diesen Präsidenten neue Gesichter an der Macht sehen.

Damit will ich keine Loblieder auf die Präsidenten Putin und Lukaschenko singen, zumal sie sehr unterschiedliche Typen sind und auch eine sehr unterschiedliche Politik machen. Es geht mir nur darum, aufzuzeigen, dass die Opposition in beiden Ländern in der Regel keine Forderungen in der Sache hat, sondern einfach nur eine Parole ruft: „Geh weg!“ Das ist in beiden Ländern das politische Programm der Opposition.

All das muss man wissen, wenn man die Rede von Lukaschenko liest, denn er geht auf diese Dinge ein. Ob man ihn mag oder nicht, aber in einem hat er Recht: Die Stabilität und der (in Weißrussland bescheidene) Wohlstand sind keine Selbstverständlichkeit, wie die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der Ukraine nach dem Maidan gezeigt hat.

Soviel als Einleitung, nun kommt die Übersetzung der Rede Lukaschenkos gemäß dem Transkript der TASS. Die in Klammern eingefügten Teile sind von der TASS eingefügt worden und ich habe sie mit übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Liebe Freunde!

Vielen Dank dass Ihr gekommen seid.

Dank an die Menschen aus Gomel! Wir haben gemeinsam ein Vierteljahrhundert schwieriger Jahre durchgelebt und Ihr habt mich nie im Stich gelassen.

Dank an die Menschen aus Mogilev und Vitebsk!

Dank an die Menschen aus Brest!

Wo ich die schwierigsten Jahre meiner Jugend verlebt habe, die Nachkriegsjahre.

Dank an Euch aus Grodno!

Mitte der 1990er Jahre hat unser Wahlkampf bei Euch in Grodno begonnen.

Dank an die Minsker!

Dafür, dass Ihr mich seit einem Vierteljahrhundert ertragt, einen Mann, der aus der Provinz zu Euch gekommen ist.

Liebe Freunde, ich habe Euch nicht hierher gerufen, um mich zu beschützen, auch wenn es damit zu tun hat. Ihr sind hierher gekommen, um zum ersten Mal seit einem Vierteljahrhundert Euer Land, Eure Unabhängigkeit, Eure Familien, Eure Frauen, Schwestern und Kinder zu schützen!

Ich wollte Euch nicht auf diesen Platz rufen. Zunächst einmal weiß ich, dass Ihr zu Hause viel zu tun habt. Ihr sorgt für das Brot. Ich weiß, dass die Schule bald wieder anfängt. Und Ihr haben eine Menge zu tun, um Eure Kinder und Enkelkinder darauf vorzubereiten. Aber das wichtigste ist, dass ich mich an die 90er Jahre erinnere: Da haben die Leute hier mit Töpfen und Wasserkochern gestanden und um essen gebeten, konnten ihre Kinder nicht ernähren. Und ich sah das alles aus diesem Fenster (die Kundgebung fand in der Nähe des Gebäudes des Regierungsgebäudes statt, wo Alexander Lukaschenko damals als Abgeordneter arbeitete). Und dann habe ich geschworen, Euch zu helfen und das Schicksal der weißrussischen Plätze zu ändern.

Ich bin kein Befürworter von Kundgebungen auf Straßen und Plätzen. Aber leider ist es nicht meine Schuld, dass ich um Eure Hilfe bitten musste.

Liebe Freunde, damals – Mitte der 1990er Jahre – haben wir hier auf Kundgebungen und hier im Parlament, zerstört, was Gott uns gegeben hatte: unser großes Imperium, ohne das kein Problem in der Welt gelöst werden konnte.

Wir bekamen einen blutigen Stumpf dieses Imperiums. Was wollten diese Leute, was wolltet Ihr damals? Ihr habt um ein Stück Brot gebeten. Ihr habt um 20 Dollar Monatslohn gebeten, Ihr habt darum gebeten, die Fabriken zu retten und sie weiter zu betreiben. Ihr habt um einen Traktor, einen Mähdrescher gebeten, um das Dorf zu retten. Damit im Dorf gearbeitet werden kann, auf dass hier in Minsk Milch, Fleisch und Brot in die Regale kam.

Ihr habt dann darum gebeten, die Fabriken nicht zu privatisieren. Ihr habt darum gebeten, den Bauern das Land nicht wegzunehmen. Ihr habt darum gebeten, dass das Gesundheitssystem und die Ausbildung kostenlos bleiben. Ihr habt darum gebeten, die Ehre der Offiziere und Soldaten, die Angst hatten, auf die Straße zu gehen, wieder herzustellen.

Kurz gesagt, Ihr habt mich, einen sehr jungen, unerfahrenen Mann, gebeten, das Volk aus dem Abgrund zu führen. Wir haben das geschafft! Wir haben das getan, wovon Millionen Vorfahren geträumt haben. Wir haben zum ersten Mal in unserer Geschichte einen souveränen, unabhängigen Staat aufgebaut! Die Zeit hat uns damals ausgewählt und wir haben es getan!

Jetzt wende ich mich nicht nur an Euch. Eigentlich gar nicht an Euch. Ich möchte mich an die wenden – und ich werde sie mit „Sie“ ansprechen -, die heute verwirrt und orientierungslos sind. Und an die, die vielleicht heute nicht auf diesem Platz sind. Ich möchte Sie fragen: Was wollen Sie jetzt? Erstens: Wollen Sie Freiheit? Sagen Sie mir, welche?! Möchten Sie Veränderung? Welche, was sollen wir ändern? Wollen Sie Reformen? Sagen Sie mir welche, wir fangen morgen an! Wollen Sie „Helikoptergeld“? Aber Ihr, die hier auf diesem Platz steht, wisst, dass man aus Luft kein „Helikoptergeld“ erschaffen kann, dass man für sein Geld jeden Tag arbeiten muss. Und nicht auf den Plätzen, sondern auf den Feldern und in den Fabriken.

Irgendwer will Neuwahlen. Schauen Sie aus dem Fenster! Panzer und Flugzeuge stehen 15 Minuten von unseren Grenzen startbereit! Und das nicht umsonst. Nato-Truppen rasseln mit ihren Ketten vor unseren Toren. An den westlichen Grenzen unseres Landes wird militärische Macht aufgebaut. Litauen, Lettland, Polen und leider unsere geliebte Ukraine, ihre Führung, wollen uns anweisen, Neuwahlen abzuhalten.

Wenn wir ihnen nachgeben, landen wir in einer Sackgasse und können unser Luftschiff niemals stabilisieren. Wir werden als Staat, als Volk, als Nation zugrunde gehen.

Anstatt dort zu sein, an unseren Westgrenzen, um unsere Stärke zu demonstrieren, halten wir unsere Jungs auf den Straßen und Plätzen, um sie (die Demonstranten) zu beruhigen. Ist das normal, Soldaten?

Uns wurde angeboten, Teil des Cordon Sanitaire von Vilnius nach Kiew zu werden: „Wir werden mehr als 300.000 unserer Leute dort hinstellen.“ Diesen „Cordon Sanitaire“ haben wir Mitte der 1990er Jahre zerstört. Dafür hasst man uns im Westen. Wir dürfen nicht zu einer Sanitärzone zwischen Ost und West werden! Wir dürfen kein Ort der Spaltung für Europa sein!

Uns wird eine neue Regierung vorgeschlagen. Sie wurde im Ausland geschaffen. Sogar zwei. Sie können sich nicht einigen, wer zu uns kommen und uns regieren soll. Aber wir erinnern uns an die Geschichte. Solche Regierungen gab es viele und jetzt sitzt eine von ihnen in Amerika. Da gibt es drei davon. Wir brauchen keine Regierungen aus Übersee! Wir brauchen unsere eigene Regierung und wir werden sie wählen!

Uns wird eine neue Regierung vorgeschlagen. Uns werden NATO-Soldaten angeboten. Sie wollen uns ihre Uniformen anlegen und an die Front karren. Sehen Sie das denn wirklich nicht? Wenn es jemand will, dann ohne mich. Ich werde niemals unseren Staat zerbrechen! Ich werde niemals gehen, um zu zerstören, was von unseren Händen geschaffen wurde! Das wird nicht passieren!

Aber ich habe, wie Ihr alle, und diejenigen, die uns hören, Kinder und Enkelkinder. Und ich möchte, dass sie so leben, wie wir ein Vierteljahrhundert gelebt haben, auf dem eigenen Land, in unserem eigenem Staat! Ob wir schlecht, ganz schlecht, gut oder besser gelebt haben, aber wir haben auf dem eigenen Land, mit dem Verstand gelebt!

Das ist jetzt nicht für die Kundgebung, aber ich muss Euch das sagen, da Ihr aus dem fernen Bragin hierher gekommen sind, aus Malorit, aus dem Norden unseres Landes, aus dem Osten und dem Westen. Ich habe vielleicht nicht mehr die Gelegenheit, Euch allen zu sagen: Ja, wir haben einen harten Kurs gefahren, ja, manchem mag meine Politik vielleicht nicht gefallen, und die Regierung auch nicht. Aber wir haben diese Regierung Mitte der 1990er Jahre gemeinsam gebildet und eine neue Verfassung angenommen. Ihr habt mich damals gebeten, Ordnung zu schaffen. Das habe ich für Euch getan! Ihr habt um ein Land ohne Korruption und Oligarchen gebeten. Wo sind sie, diese Oligarchen?

Sie habt darum gebeten, die Straßen von Minsk und die Landstraßen von Banditen zu säubern. Ich habe das für Euch getan! (Anm. d. Übers.: In der ersten Hälfte der 1990er Jahre war es ausgesprochen gefährlich, nachts in Weißrussland über Land unterwegs zu sein. Das Risiko in der Mitte von nirgendwo ausgeraubt und dabei sogar ermordet zu werden, war sehr groß)

Ich habe das mit Gewalt, mit einem eisernen Willen, getan, den die Jungen, die heute (ihre Eltern) verleumden nicht haben. Wir nahmen Waffen, wir waren einige wenige, und wir haben sie (die Banditen) von den Straßen gefegt! 32 Banden gab es in Minsk! Eine riesige Menge auf der Strecke nach Brest! Diebe und Banditen, die unsere Menschen getötet haben! Wir haben sie alle innerhalb von sechs Monaten abgeräumt!

.

—–> Die Rede zu Ende lesen.

.

.

 


33 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. palina sagt:

    Thomas Röper hat auch das Gerücht aufgeklärt, wegen der Zahlung an ihn durch den IWF und der Weltbank.

    Wir sehen auch, dass Lukaschenko keineswegs andere Staatschefs, genannt wird in dem deutschen Artikel der serbische Präsident Vucic, der Korruption bezichtigt. Es geht ja nicht einmal um Korruption, sondern um reguläre Programme des IWF. Auch hat Lukaschenko nicht behauptet, er selbst habe Geld angeboten bekommen, wie man es aus den in Deutschland umlaufenden Meldungen herauslesen kann. Es ging um Wirtschaftshilfe. Und dass viele Länder diese angebotenen Hilfen des IWF und anderer Organisationen angenommen haben, ist kein Geheimnis, sondern das kann man im Wirtschaftsteil jeder Zeitung nachlesen.

    Es scheint also so, als spiele der IWF eine Rolle in dem Spiel, die Corona-Situation zu dramatisieren. Das allerdings wäre ein weiterer Baustein, der meine Theorie darüber untermauern würde, wer das Coronavirus warum für seine Zwecke instrumentalisiert und die Situation künstlich dramatisiert und verschärft.

    Meine These dazu habe ich, weil es eine lange Indizienkette ist, in einer Tacheles-Sendung ausführlich erklärt, aber noch nicht komplett schriftlich festgehalten. Daher verweise ich für alle Interessierten auf die Tacheles-Sendung, die einen zweistündigen (und laut den Kommentaren) sehr interessanten Fernsehabend bietet. Den Link dazu finden Sie hier.

    https://www.anti-spiegel.ru/2020/meldung-aus-italien-hat-der-iwf-lukaschenko-900-mio-im-gegenzug-fuer-lockdown-geboten/?doing_wp_cron=1597734762.0138399600982666015625

    Gefällt 1 Person

  3. Stephanus sagt:

    Thomas Röper betreibt neutralen, internationalen Journalismus, und das finde ich gut!
    Ich lese seine Artikel gerne – seine Seite ist der Ersatz für meine abbestellten Mainstream-Zeitungen geworden.
    Man spürt oft, daß er mehr weiß, als er zum Besten gibt.
    Die Deutsche Gretchenfrage liegt ihm als Wahl-Petersburger (noch) nicht so sehr am Herzen, was ich im Augenblick aber völlig wertungsfrei sehe.
    Eine Informationsquelle, die es verdient, so genannt und unterstützt zu werden!

    Gefällt 4 Personen

  4. palina sagt:

    @Stephanus
    18/08/2020 um 18:10
    dem kann ich nur zustimmen.

    Liken

  5. mkarazzipuzz sagt:

    Ja, eine gute Rede,
    und sie erinnert mich daran, wie im Deutschen Reich ein Führer sein Land aus dem Elend eines von den Amis mit verzapften Babylon (so nannten es sogar die Filmschöpfer eines unlängst erzeugten Filmwerkes) und damit eines verelendeten Landes geführt hat.
    Er gab gerade den Bauern die Gewissheit nicht von jüdischen Banken enteignet werden zu können. Sie waren ja die Ernährungslegion eines hungernden Volkes, eigentlich mit dem Schandvertrag von Versailles zu ewigem Hunger verurteilt!
    Die Deutschen Bauern hatten sich dem als WÜRDIG erwiesen.

    Heute ist die Ukraine, ehemals die Kornkammer der östlichen Welt, dank der selben jüdischen Geld- Kreise, zu einem Armenhaus verkommen, weil die Regierung die Ukraine als Hure des Geldsystems, das Land dem Abgrund geweiht verkauft hat.

    Ich habe Weißrußland vor einigen Jahren im Rahmen der Friedensfahrt durch Rußland und zurück die Jugend damals (2017) ein wenig kennen gelernt. Dort waren nur friedliche Leute unterwegs. Jetzige Verhältnisse unvorstellbar. In Minsk saßen die Jugendlichen bei Gesang und Cola oder Bier auf den SAUBEREN Treppen der Stadt und feierten sich selbst. Ich war beeindruckt, denn schon damals gab es hiesige Propaganda…

    Ich drücke dem Präsidenten und dem Land die Daumen.

    krazzi

    Gefällt 1 Person

  6. mkarazzipuzz sagt:

    @palina
    18/08/2020 um 15:39

    Thomas Röper hat auch das Gerücht aufgeklärt, wegen der Zahlung an ihn durch den IWF und der Weltbank.
    …….

    Es scheint also so, als spiele der IWF eine Rolle in dem Spiel, die Corona-Situation zu dramatisieren. Das allerdings wäre ein weiterer Baustein, der meine Theorie darüber untermauern würde, wer das Coronavirus warum für seine Zwecke instrumentalisiert und die Situation künstlich dramatisiert und verschärft.

    ………

    Ja Palina,
    wer denn sonst sollte die Politik DER WELT bestimmen, als der IWF?
    Das ganze System ist auf wenige Gewinner und 95% Verlierer aufgebaut. Die Verlierer leben weiter von Krediten. Und der IWF diktiert die Bedingungen für Kredite. Corona ist die Krücke fürs verblödete Volk.

    Da gibt es doch gar nichts zu postulieren. Wenn wir dieses Finanzsystem nach seinem Crash nicht enteignen (und damit meine ich nicht nur das Geld), dann wird es neu aufgesetzt und die restlichen wirklichen Werte werden vom FIAT Money in Beschlag genommen.

    Die Roten Schilder und ihre Kumpanen müssen TOTAL enteignet werden, rund um die Welt, ÜBERALL. Sonst wird das nix.

    Die „Neue Weltordnung“ sieht das freilich gaaanz anders vor. Da werden WIR enteignet und die Blöden sein.

    Wenn wir nicht in die Puschen kommen, sind wir erneut im Arsch.

    Das Wort der Stunde heißt REVOLUTION, ist aber mit einem satten Volke nicht zu machen. Ich denke, SIE haben gelernt…..

    Schöne Scheiße.
    krazzi

    Gefällt 2 Personen

  7. Hilke sagt:

    Vielen Dank für die Mühe des Zusammenkramens der Informationen! Ich hatte schon gestern bei dem von Sam eingestellten Vid eher das Gefühl, daß das Volk da gegen Lukaschenko ruft. Das verriet ja auch der Titel „against Government“, soviel englisch kann selbst ich.
    Jetzt sehe ich klarer und die Rede finde ich top und das auch noch ohne jegliches skript, alle Achtung.
    Die Geschichte eines Landes aufzuzeigen um das Heute zu reflektieren und vernünftig einschätzen zu können, ist wichtig.

    Russland hat übrigens wie ich vor einige Tagen las, zum ersten Mal aus LEBENsmittelexporten mehr Geld eingenommen, als durch irgendwas anderes. Was z.T. daran lag, daß die Preise für Gas etc. gefallen waren. Aber: Hallo! Auch das ist etwas, was mir gefällt. Man bedenke auch: LEBENsmittel statt Gas (um es mal etwas plakativ auf einen ganz einfachen nenner zu bringen), das hat auch etwas Symbolisches!
    Es scheint, als würden beide Länder sich mehr auf das langfristig Nährende besinnen.

    Gefällt 1 Person

  8. chaukeedaar sagt:

    Nun ja, der Lukaschenko kommt mir in der übersetzten Rede doch etwas wirr vor, eine riesen Litanei fast wie bei Fidel 😉 Auch eine gewisse aggressive Autorität im Auftreten mag ich gar nicht. Aber wie dem auch sei, sicherlich besser als ein weiterer regenbogenfarbiger Failed State.

    Liken

  9. Ein echter Führer halt!
    Keine Lusche, wie Hitler oder Roosevelt oder Churchill, die uns Menschen gegenseitig aufgestachelt haben!

    Gefällt 1 Person

  10. viktoria sagt:

    Corona Protest wird international — Ärzte gegen Lügen

    Netzwerk für solidarische Nachbarschaft Potsdam
    Miteinander durch die Krise

    das ist unser Netzwerk
    Ziele unseres Netzwerks
    Gruppen
    Regionale Ressourcen stärken
    Informationen zum Weitergeben
    Tankstelle-Kraftquell
    Stabiles Netzwerk
    Termine
    Impulstexte
    Was kann das Netzwerk für mich tun?
    Informationen
    Unterstützer
    Kontakt

    Kategorien
    art
    Protest
    Ärzte für die Wahrheit in Spanien, Deutschland, USA und Argentinien

    Beitragsautor

    Von Hans-Peter
    Beitragsdatum
    8. August 2020

    Keine Kommentare zu Ärzte für die Wahrheit in Spanien, Deutschland, USA und Argentinien

    Neue Qualität – Protest gegen Coronadiktatur wird international !

    PRESSEKONFERENZ IN SPANIEN. Unter Beteiligung von Hunderten von Fachleuten aus der ganzen Welt prangerte «Ärzte für die Wahrheit» an, dass die Covid-19 eine falsche Pandemie ist, die für politische Zwecke geschaffen wurde. Die Versammlung forderte Ärzte, Medien und politische Behörden auf, die Operation einzustellen und die Wahrheit zu verbreiten.
    In einem Kontext großer Aufregung und weltweiter Erwartung wurde die Doctors for Truth Association auf einer Pressekonferenz am Samstag, dem 25. Juli, in Madrid vorgestellt. Die Gruppe unter der Leitung der Ärzte Natalia Prego Cancelo und Angel Luis Valdepeñas stellte eine direkte Verbindung zur außerparlamentarischen Kommission von Ärzten aus Deutschland, der Epidemiologengruppe aus Argentinien sowie Ärzten aus den USA und Argentinien her.
    Die Veranstaltung begann mit der Intervention von Heiko Schöning, Vertreter der Außerparlamentarischen Kommission zur Untersuchung des deutschen Coronavirus. Es gab Online-Interventionen von Fachleuten aus Argentinien und den Vereinigten Staaten. Es schloss mit einer Überprüfung der 4 grundlegenden Punkte des Aufrufs an die Regierung und die spanischen Behörden durch die Association Doctors for Truth.
    An der Präsentation in einem Veranstaltungsraum im Palacio de la Prensa in Madrid nahmen mehr als 400 Personen teil, darunter allgemeine und alternative Medien, Ärzte und Assistenten. Es wurden Daten, Zahlen, Analysen und Überlegungen veröffentlicht, die die Inkohärenz und Schädlichkeit der Maßnahmen hervorheben, die weltweit rund um den Covid-19 angewendet werden.
    “Dies ist eine Weltdiktatur mit einer sanitären Ausrede”, wurde am Ende des Treffens betont. Ärzte sind sich einig:
    Die Opfer des Coronavirus waren im vergangenen Jahr nicht zahlreicher als die saisonalen Grippetoten.
    Die Zahlen wurden durch Änderung der medizinischen Protokolle übertrieben.
    Die Beschränkung des Gesunden und der erzwungene Gebrauch von Masken haben keine wissenschaftliche Grundlage.
    Die als Covid-19 bekannte Krankheit weist kein einziges Infektionsmuster auf, sondern eine Kombination davon.
    “Es gibt gekreuzte toxische Muster”, sagte Angel Luis Valdepeñas. Er unterstrich am Ende des Treffens: “Wir müssen unseren Regierungen sagen, dass sie NIEMALS auftreten, um uns zu zwingen, uns impfen zu lassen oder es zu empfehlen.”
    Valdepeñas schloss seine letzte Intervention mit der Bitte an die Presse, “eine Verantwortung zu übernehmen, die wir bisher noch nicht gesehen haben”, und kritisierte das “kontinuierliche Bombardement von Informationen über die Pandemie, ohne die Quantität noch die Qualität der Informationen abzuwägen”. Der Arzt gab an, dass die Medien, wenn sie von “neuen Ausbrüchen” sprechen, klarstellen sollten, dass dies nur positive Tests sind, aber dass 98 Prozent “gesunde, asymptomatische Menschen”

    Am Ende der Veranstaltung gingen die Diskussionsteilnehmer auf die Straße, gefolgt von den zahlreichen Teilnehmern zum Schrei der Freiheit!
    Gemeinsam gingen sie zur Plaza de Callao, dem üblichen Treffpunkt der 2020-Bewegung. Dort unterhielten sie sich mehr als zwei Stunden lang mit Teilnehmern und Personen, die keinen Zugang zum Raum hatten. Bitte BREIT verteilen!

    weiter lesen auf : https://commonsensetv.nl/de/%C3%84rzte-f%C3%BCr-die-Wahrheitskonferenz-%C3%BCber-falsche-Pandemie/

    Schlagwörter

    Argentinien, Coronadiktatur, Deutschland, Spanien, USA

    ← 01.08.2020 —- 1,3 Millionen Menschen zeigen ihren Willen ! Wir bestimmen wo vorne ist!
    → Schulanfang mit Maske, gegen angstfreie Kinder? – Protest in Potsdam

    Liken

  11. buddhi2014h sagt:

    Lukaschenko (Belarus/Weißrussland) lehnt IWF/WHO-Bestechung ab! Corona-Wahnsinn – deutsch

    Gefällt 1 Person

  12. Gernotina sagt:

    In unserem Land hält niemand eine Rede an das Volk. Hier werden Programme ausgeführt im Dienste von Fremdmächten und Drohungen gegen die
    Menschen ausgestoßen.

    Berlin am 29. August könnte eine Wende markieren, wenn …

    Dazu verliest Miriam Hope einen kritischen Kommentar, der sich mit klaren Zielen einer Großdemo beschäftigt, woran es bisher gehapert hat.
    Sollte es solche Ziele und klare Forderungen nicht geben, dann verpufft auch ein 5 Millionen „Love and Piece“-Happening und niemand schert sich darum. Sollte dies etwa gewollt sein, Energien des Volkes kanalisieren und unfruchtbar oder unschädlich machen ?

    Liken

  13. palina sagt:

    @Gernotina
    19/08/2020 um 04:00
    sie hat auch schon das Gerücht von Weissrussland verbreitet wegen dem Geld. Was Thomas Röper ganz klar ausgeführt hat, dass es so nicht stimmt.
    Solche Menschen übernehmen einfach ungefragt irgend welche Behauptungen. Recherchieren nichts.

    Ist eine von Vielen, denen ich nicht zuhören muss.

    Soso, sie war am 01.08. in Berlin bei der Demo. Und redet da, dass das vom politischen Widerstand weit entfernt war.

    Frage mich ernsthaft ob sie dabei war und die Berichte darüber gelesen hat.

    Denen wurde der Strom abgestellt und die Demo wurde abgebrochen.

    Die Leute sind trotzdem geblieben.

    Sehr fragwürdig diese Dame.

    Gefällt 2 Personen

  14. Kunterbunt sagt:

    viktoria
    19/08/2020 um 00:47 – Danke für den Link!
    DOKTOREN FÜR DIE WAHRHEIT
    Hunderte von Fachleuten, Ärzten und Experten aus der ganzen Welt versammelten sich am 25. Juli 2020 in Madrid, um eine Pressekonferenz abzuhalten. Ziel der Pressekonferenz war es, deutlich zu machen, dass es sich bei der „Corona-Epidemie“ um eine fake Pandemie handelt.
    https://commonsensetv.nl/de/%C3%84rzte-f%C3%BCr-die-Wahrheitskonferenz-%C3%BCber-falsche-Pandemie/
    Spanisch ist die am zweitmeisten gesprochene Sprache hinter Mandarin – wunderbar, hat so eine Pressekonferenz stattgefunden.
    1 Mandarin-Chinesisch 935 Mio.
    2 Spanisch 390 Mio.
    3 Englisch 365 Mio.
    4 Hindi 295 Mio.

    Gefällt 1 Person

  15. griepswoolder sagt:

    1.) Weitere Infos zu dem Thema (für welchen – oder welche – Leser auch immer…):

    „Misshandlungen nach Massenprotesten in Minsk
    Schläge, Schocks, Folter: Verhaftete Belarussinnen klagen an

    Immer noch sind in Belarus Demonstranten in Untersuchungshaft. Einige Frauen, die inzwischen freigelassen wurden, erzählten der DW von beispielloser Brutalität der Sicherheitskräfte. “
    https://www.dw.com/de/schl%C3%A4ge-schocks-folter-verhaftete-belarussinnen-klagen-an/a-54612369

    Es gibt noch mehr Berichte und Kommentare da, empfehlen würde ich auch den Kommentar einer Weißrussin:
    „Kommentar: Belarus – Nicht mehr mit Lukaschenko reden, sondern mit Putin

    Weder die Verurteilung von Gewalt gegen Demonstranten noch EU-Sanktionen werden Lukaschenko dazu bringen, auf die Stimme des Volkes zu hören. Europa muss ihm seinen Verbündeten nehmen, meint Katsiaryna Kryzhanouskaya.“
    https://www.dw.com/de/kommentar-belarus-nicht-mehr-mit-lukaschenko-reden-sondern-mit-putin/a-54614259

    Man könnte natürlich auch die Situation mit der in der EX-DDR ’89 vergleichen. Auch da gab es einen Wahlbetrug und Proteste. Gespannt kann man auch über die weitere Reaktion von Putin sein. Wenn er zulassen würde, das das Volk da seinen Präsidenten stürzt, könnten sich das seine Russen als Beispiel nehmen. Auch da brodelt es schon seit längerem.

    2.) Was die Zustände betrifft, die vor der Machtergreifung von Lukaschenko und Putin geherrscht haben und die von Röper angedeutet wurden, so sollte man nicht übersehen, wie sie entstandeni sind. Sie wurden doch vom politischen System künstlich erzeugt. Auch dazu gibt Literatur. Die ganzen Schwerkriminellen wurden doch aus den Gefängnissen vorzeitig entlassen. Partei und Geheimdienst waren doch dafür zuständig. Die Kriminellen wurden vom KGB angeworben und kontrolliert. Weitere Infos im Buch von: Mann – Weltoktober; Wer plant die sozialistische Weltregierung (2015) Auch als eBook bei Interesse verfügbar und bereits länger online.

    „»Was würde ich machen, wenn ich KGB und Partei wäre? Ich würde leise in den Untergrund gehen. Wenn Menschen krank und müde werden von Demokratie, werden sie nach der starken Hand rufen. Dann wird die Zeit kommen, wenn nicht mehr zwischen Demokraten und autoritären Herrschern unterschieden wird. Die Leute werden nur eines fordern: volle Läden!« — Boris Gidaspow, ehemaliger KPdSU-Chef von Leningrad“

    Ebenso hatte die damalige Verarmung (völlige Freigabe der Preise) ihre Gründe und Ursachen. Auch der (inoffizielle) Reichtum von Putin, zudem er in seiner St- Petersburger Zeit kam.

    3.) Das die Bürger in Weißrussland Überlebenskünstler sein müssen, wurde sogar in einem Bericht von RT Deutsch vor 2 Jahren erwähnt. Im Gespräch mit einer Akakademikerfamilie wurde auch folgendes erwähnt: „Ihrer Meinung nach regiert in Russland wie auch Weißrussland die pure Propaganda, die mit der Lebenswirklichkeit nichts zu tun hat. Wobei Weißrussland als Experimentierfeld für verschiedene restriktive Maßnahmen fungiert. Die Rentenreform sei ein Beispiel dafür – die Erhöhung des Rentenalters, die in Russland in diesen Tagen in einem Gesetzentwurf beschlossen ist, wurde in Weißrussland bereits vor zwei Jahren Wirklichkeit. Oder das Verbot, Bier in den dafür nicht zugelassenen Orten wie Cafes zu konsumieren. Selbst, wenn eine Flasche Bier in deinem Rucksack gefunden wird, könntest du von der Polizei abgeführt werden, sagt Alexej (Name geändert).

    Das Renteneintrittsalter muß man im Bezug setzen zur durchschnittlichen Lebenserwartung in den Ländern. Viele werden also den Rentenbeginn nicht mehr erleben.

    4.) Was Russland betrifft, so hatte ich in einem Interview dem Europäischen Radio für Belarus mit dem polnischen Journalisten Tomasz Maceychuk (Link bei Interesse vorhanden – mehr als 2 sind ja nicht hier erlaubt) vor 2 Jahren auch etwas interessantes dazu gelesen. Er hatte an Talkshows in Russland teilgenommen – bis ihm die Einreise nach Russland für 30 (!) Jahre verboten wurde:

    „Zunächst sagte ich, dass ich Rumänien zum Sieg über Russland gratulieren möchte. Jeder im Studio ist schockiert: Was für ein Sieg ?! Ich erklärte, dass bereits jetzt in Rumänien das Durchschnittsgehalt höher ist als in Russland. In den russischen Medien schreiben sie jedoch über Rumänien als einen Staat, der nach seinem EU-Beitritt verarmt wird. Es stellt sich jedoch heraus, dass dies nicht ganz stimmt! Nach meinen Worten wurde Herr Mikheev, ein bekannter russischer Politikwissenschaftler, wütend und sagte, dass Polen und Ukrainer Prostituierte sind, die bereit sind, alles für Geld zu verkaufen. Ich konnte mich nicht zurückhalten und sagte, dass die Ukrainer wie normale Menschen leben wollen und nicht wie Sie Russen.

    Sie sehen, wenn Sie anfangen, über einfache Dinge zu sprechen, fangen die Leute an zu denken. Als ich sagte, dass das Durchschnittsgehalt in Russland niedriger ist als in Rumänien, hatten die Leute Zweifel: „Entweder ist er ein kompletter Dummkopf oder er lügt oder es ist wahr!“ …“

    Man kann also bei Ausflügen in die russischsprachige Welt durchaus viel Intersessantes erfahren und sich daraus eine eigene Ansicht bilden – sofern man keine vorgefertigten Meinungen – von wem auch immer – übernehmen will. Natürlich muß man dazu auch lesen können, Ausdauer haben und gleich nach dem 2. Link ermüden…Meine Meinung ist, das einem die Wahrheit selten auf dem Silbertablett präsentiert wird. Man muß sie schon wie früher Gold suchen – wo muß man aber auch wissen – und ausfiltern,,,

    Liken

  16. Thom Ram sagt:

    Palina 04:20

    Miriam hat vermeldet, dass Lukaschenko 90 bzw 900 Millionen von der WHO bzw vom IWF angeboten worden seien. Sie hat nicht behauptet, dass das Geld für ihn privat gedacht gewesen sei. Ich kann an ihrer Meldung von vor ein paar Tagen nichts Unrechtes erkennen. Sie betonte drei Mal, dass die Meldung für sie neu sei und dass sie, die Meldung, überprüft werden müsse.

    Sie hat im obigen Video nicht behauptet, am 1. August in Berlin gewesen zu sein. Sie sagt als letzten Satz, sie sei in Skandinavien. Sie zitiert die ausführliche Stellungnahme eines Thorsten, der beklagt, dass Querdenker keine Ziele vorgeben, was unbedingte Notwendigkeit sei und welcher sagt, er sei am 1. August dabei gewesen.

    Ohne die Taten der mutigen Querdenker damit zu schmälern, pflichte ich bei. Ziele müssen vorgegeben werden.

    Ich teile dein Misstrauen gegenüber Miriam zur Stunde nicht.
    Dass wir stets auf der Hut vor U Booten sein müssen, schliesse ich dabei mit ein.

    Liken

  17. chaukeedaar sagt:

    „AUF DEN PUNKT GEBRACHT | UNSER MANIFEST

    Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung, insbesondere auf die Aufhebung der Einschränkungen durch die Corona-Verordnung von:

    Artikel 1: Menschenwürde – Menschenrechte – Rechtsverbindlichkeit der Grundrechte
    Artikel 2: Persönliche Freiheitsrechte
    Artikel 4: Glaubens- und Gewissensfreiheit
    Artikel 5: Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft
    Artikel 7: Schulwesen
    Artikel 8: Versammlungsfreiheit
    Artikel 11: Freizügigkeit
    Artikel 12: Berufsfreiheit
    Artikel 13: Unverletzlichkeit der Wohnung

    Wir sind überparteilich und schließen keine Meinung aus – nach Wiederherstellung des Grundgesetzes sind dafür wieder alle demokratischen Mittel vorhanden.

    Wir fordern
    alle Parteien auf, Ihr Parteiprogramm auf die neue Lage anzupassen und den Bürgern darzustellen, wie und unter welchen Lebensumständen in der Sonderlage Pandemie zu rechnen ist.
    Neuwahlen im Oktober 2020

    Die Versammlungen dienen ausschließlich der Erreichung der oben genannten Ziele.“

    Quelle: https://querdenken-711.de/

    Gefällt 1 Person

  18. Vollidiot sagt:

    Unsere Lügenbolzen in Bollidigg und Medien delegieren den Betrug am Volk an Lukaschenko.
    Tüpisches Haltdendieb-Geschrei kleiner Gauner.
    Nach Pippin dem Kurzen, Adi dem Braunen, der Frau Maultasch hammer jetzert Erika die Schpekichte.
    Genau die kündet von künftigem Übell, juristisch also eine Drohung.
    Da sie sich aber eh nicht mehr um Gesetzestreue schert, kann vermutet werden, daß ihre Drohungen ernstgemeint sind.
    Sie liebt Dialektik über alles, ihre Wahrheitsform.
    Sie sagt darum „ehrlich“, Leute zieht euch warm an, wir lassen draufhauen, einknasten und psychopathologisieren.

    Gefällt 2 Personen

  19. Vollidiot sagt:

    Gern oh Tina

    Revolution?
    Klar definierte Ziele?
    Bis jetzt waren alle Revolutionen Fake.
    Wie sagte ein Zeitgenosse damals in Paris 1789: In der Stadt war viel fremdes Volk.
    Wie in Berlin – könnte man meinen.
    Ist aber anders gemeint.
    Miriam begibt sich ins normal vorrevolutionäre Verhalten, wo jeder anfängt seine Überzeugungen zu propagieren.
    Und so könnte es kommen, bald.
    Erst mal zusammenstzehen wäre besser – die Wahrheitsbewegung hat leider auch sehr ausdifferenzierte und anspruchsvolle Wahrheiten.

    Gefällt 4 Personen

  20. Wolf sagt:

    palina 18/08/2020 UM 15:39

    Danke für den wertvollen Hinweis!
    Das sind gesicherte Fakten über den IWF, an denen man nicht rütteln kann.

    Gefällt 1 Person

  21. mkarazzipuzz sagt:

    @ chaukeedaar
    19/08/2020 um 16:40
    Du hast es noch nicht verstanden. Die Bestimmer wischen sich mit den GG-Artikeln einzeln den Arsch ab.
    Das Grundgesetz IST TOT.
    Es gibt seit 1990 keinen Geltungsbereich mehr (Art. 23 ersatzlos gestrichen), die Bundesrepublik Deutschland, genau wie die DDR bei der UNO abgemeldet und ein sogenanntes Deutschland angemeldet.
    Nun kannst du vergeblich nach Deutschland in deinem Perso oder Pass suchen, auch im sogenannten 2+4Vertrag wirst du Deutschland nicht finden. Wir leben in einer Fiktion der roten Schilder.
    Es ist krank, was hier passiert und keiner will es hören. Dafür aber wird er es fühlen müssen.
    Wir sind mitten drin in diesem Wahnsinn.

    Der krazzi

    Liken

  22. mkarazzipuzz sagt:

    Ach so , Eines noch chaukeedaar,
    Das GG sollte nicht wieder hergestellt werden. Wir brauchen eine Verfassung, so wie es der Artikel 146 GG es ohne Datum angekündigt hat.
    Wir müssen den Dreck des GG mit seinen tausend Einschränkungen endlich in die Mülltonne werfen. Dort gehört es hin. Wir müssen eine Verfassung des Volkes für die Arbeitsweise des Staates haben und nicht umgedreht.

    krazzi

    Gefällt 1 Person

  23. mkarazzipuzz sagt:

    Die Miriam da oben ist eine tierliebe Frau. Sie ist gut zu Hunden, sie sie ist gut zu Katzen und sie ist bestimmt gut zu Vögeln.
    Dazu braucht man aber, so denke ich, kein Hirn. Das ist einfach nur Stammhirn. Das macht das schon….

    krazzi

    Liken

  24. chaukeedaar sagt:

    @mkarazzipuzz 19/08/2020 UM 23:30
    Ich kenne eure formalen, rückwärtsgewandten Überlegungen in- und auswendig. Ich mag euch Deutschen ja einen souveränen Staat mit allem Drum und Dran auch mehr als gönnen. Wie du an den Anführungszeichen an meinem Kommentar siehst, war es ein Zitat, und zwar die Ziele der Querdenker-Bewegung, von denen Thom und andere behaupten, es gäbe sie nicht. Du kannst sicher meine Meinung und Verständis unterscheiden von einem Text, den ich zitiere (nicht propagiere).

    Liken

  25. chaukeedaar sagt:

    @mkarazzipuzz 19/08/2020 UM 23:41
    Ich kack mich weg, woher willst du wissen, ob die gut zu vögeln ist? 😉

    Gefällt 1 Person

  26. Wolfgang E r n s t sagt:

    Guten Tag @chaukeedaar 19.08.2020 16.40 Uhr.

    Sie sprechen von Verfassung. Welche meinen Sie genau? Die Artikel, die Sie angesprochen haben betreffen das Grundgesetz (GG). Eine Verfassung auf einen Staat bezogen ist etwas anderes als ein Grundgesetz. Ich gehe mal stark davon aus, das zumindest der Thom Ihnen dabei weiterhelfen kann und auch wird.
    Und zu der „Zusammenkunft“ vom 01.08.2020 und der jetzt anstehenden ist es auch wichtig zu verstehen, das unser Volk über Jahrzehnte gespalten war / ist und sich wieder finden „muss“. Zum Anderen ist der Friedensschluss zwischen den beteiligten Völkern mehr als nur überfällig! Aber, weder das Deutsche Reich noch zum Beispiel Russland sind Staaten. Kammeier z.B. spricht von ca 1.300 Jahren gefälschter Deutscher Geschichte. Ein italienischer Musik Professor redet gar von fast 2.000 Jahren Geschichtsfälschung! Würden z.B. Vertreter der Absetzbewegung einen Friedensvertrag mit den Alliierten abschließen, dann würden sowohl diese als auch die Firmen / Unternehmen (USA, R, GAB usw) als Staaten anerkennen! Dieses wäre dann eine weitere Täuschung der Menschheit! Weder V. Putin noch Ducki-Trump haben den Mumm diesen Zustand ihren Nationen / Völkern zu sagen! Für die anderen Regenten gilt dieses ebenfalls.
    Sieht nicht gut für euch Erdlinge aus…. Mit Frieden und Freiheit und Wahrheit….
    Gehabt EUCH wohl und bis überhaupt und so.
    ICH der KRIST

    Liken

  27. chaukeedaar sagt:

    Wolfgang E r n s t 20/08/2020 UM 00:21
    Ich wiederhole mich gerne: Wie du an den Anführungszeichen an meinem Kommentar siehst, war es ein Zitat, und zwar die Ziele der Querdenker-Bewegung, von denen Thom und andere behaupten, es gäbe sie nicht. Du kannst sicher meine Meinung und Verständis unterscheiden von einem Text, den ich zitiere (nicht propagiere).

    Ist das hier ein IQ Test oder was?

    Gefällt 1 Person

  28. palina sagt:

    @Thom Ram,
    19/08/2020 um 16:15
    hatte und habe bei ihr immer ein komisches Gefühl.
    Kann mich auch irren.
    Sie war öfter mit Stefan Bauerder mir auch sehr seltsam, vorkommt.

    Auslöser war die Mitteilung von Bittel TV. Ein super netter Schweizer, der immer die Liveübertragungen bei den Demos macht.

    Bei einer Übertragung wurde sein Kanal schwer behindert, von wem auch immer. Er hat bei Stefan Bauer angefragt ob sie zusammen arbeiten könnten, der lehnte das ab.

    Das gab mir schwer zu denken.

    Liken

  29. Skeptiker sagt:

    @Wolfgang E r n s t

    Ich glaube ich bin im richtigen Thema.

    Muss ich in Klammern setzen, wegen der richtigen Zeitangabe.

    Volkslehrer: VL spricht in Berlin | REDE
    11.106 Aufrufe•

    15.08.2020

    (https://youtu.be/wV_ofnJLBrI?t=305)

    =============

    Hier komplett, auch ohne Klammern..

    https://lupocattivoblog.com/2020/08/19/beirut-war-kein-unfall/#comment-303370

    =======

    Gruß Skeptiker

    Liken

  30. palina sagt:

    wo bleibt die Rassisten-Bande?

    Weiss-Russland

    Geht`s noch

    Da war Pippi Langstrumpf denen doch weit voraus.
    Die Villa Kunterbunt.
    Würde den Grünen doch gut gefallen.

    Liken

  31. Wolfgang E r n s t sagt:

    „…Danke für Ihre Antwort…“
    _________________________________________________________________________________________________
    @chaukeedaar, grüße Sie. Wenn man ein Zitat ins Netz einstellt, dann sollte man auch dazu schreiben auf wen oder was man sich bezieht. Auf der N8W-Seite z.B. schreibt ein SvX und ziert auch. Dieses bezieht sich immer auf den Text den er vorher im Manuskript geschrieben hat. Er nimmt also Bezug durch seine Zitate und jeder kann dies auch nachvollziehen! Stellt man aber, wie Sie dieses getan haben, dann gehen „unbedarfte“ davon aus dass dass Zitat auch Ihre Meinung / Ansicht ist. Ist es nicht auch Ihr Anliegen die Menschen über gewisse aufzuklären? Wenn ja, dann ändern Sie dieses bitte in Zukunft. Nur keine Panik, auch ich habe dieses im Laufe der Zeit Lernen dürfen. Unsere Gegner / Feinde rupfen Sie / sie nach Strich und Faden.
    Dieses zum Einen, zum Anderen nehmen Sie / sie keine Stellung zu meinem Kommentar. Warum? Ihrer Frage nach zu urteilen haben Sie keine Gegenargumente. Haben Sie mitbekommen was diese Hayali mit einigen „Demonstranten“ am 01.08.2020 in Berlin gemacht hat? Diese
    Jede hat versucht den Einen oder Anderen lächerlich zu machen. Was können wir daraus schließen? Wissen ist Macht! Können wir alles wissen? Wohl kaum, aber dennoch so viel möglich sich davon aneignen. Ohne Schwierigkeiten habe ich auf Anhieb Ihren „Wunden Punkt“ getroffen. Genau nach mit dieser Methode arbeiten unsere Gegner / Feinde! Verstehen Sie was ich Ihnen damit geschrieben habe? Ich „ziehe“ meinen Finger jetzt wieder aus dieser Wunde…
    ——————————————————————————————————————————————————————–
    @Skeptiker, auch an Sie / Du einen Gruß nach HH. Leider ist mein Datumvolumen aufgebraucht. Dauert deshalb zu lange bis die Videos geladen sind. Dennoch herzlichen Dank fürs einstellen. Reitet der „Kaiser Arkor“ immer noch auf seinem jüdischen Völkerrecht rum? Wenn Sie / Du Zeit und Lust hast, dann „Nagel“ den mal auf die Absetzung fest. Nein Skeptiker, auf meinem Bildschirm meines Handys erscheint kein „Antwort Feld“ oder „Kommentar Feld“.
    Liebe Grüße auch an die Lupo-Gemeinde!
    Man liest sich.
    ICH der KRIST

    Liken

  32. chaukeedaar sagt:

    Wolfgang E r n s t 20/08/2020 UM 09:56:

    Grüsse dich auch. Du hast absolut recht, einfach Externes reinwerfen ohne eigene Stellungnahme ist schlechtes Kommentieren. Ich entschuldige mich für die gestiftete Verwirrung.

    Zwei Anregungen habe ich von meiner Seite:
    – Genau lesen, bevor man kommentiert. Wenn etwas in Anführungszeichen steht, und darunter noch ein Quellenlink, kann man nicht davon ausgehen, dass das die Worte des Kommentierenden sind.

    – Alles lesen, bevor man kommentiert. Zwei Zeilen vor meinem Kommentar hatte Thomram geschrieben:
    „Ohne die Taten der mutigen Querdenker damit zu schmälern, pflichte ich bei. Ziele müssen vorgegeben werden.“
    Diese Ziele habe ich damit geliefert, nicht mehr, nicht weniger.

    Bei chaukeedaar 19/08/2020 UM 23:44, also kurz vor deinem Kommentar, hatte ich die Sachlage schon für Krazzi klargemacht. Dort steht auch meine Meinung zu eurer Verfassungs-, Friedensvertrags- und Kaiserreichsthematik:
    „Ich kenne eure formalen, rückwärtsgewandten Überlegungen in- und auswendig. Ich mag euch Deutschen ja einen souveränen Staat mit allem Drum und Dran auch mehr als gönnen.“

    Liken

  33. palina sagt:

    sehr gute Analyse von Rainer Rupp zu Weissrussland.

    Bereits bei den vergangen Präsidentschaftswahlen hatte es jedes Mal entsprechende Versuche gegeben, eine Farbenrevolution in Gang zu bringen, aber in der Vergangenheit hatte der Funken nicht gezündet, denn die Weißrussen hatten die abschreckenden Beispiele aus der Ukraine vor Augen, zuerst die Folgen der so genannten „Orange-Revolution“ und dann des Maidan. Außerdem ging es dem Gros der Weißrussen auch in den kleinen Dörfern den Umständen entsprechend gut. Die jahrelangen erbärmlichen Zustände, welche die Russen in den Jahren der Herrschaft des vom Westen so geliebten GROSSEN Demokraten Boris Jelzin zumindest durch vegetieren mussten, blieben den Weißrussen unter ihrem Präsidenten Lukaschenko erspart.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: