bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Petition in der Schweiz / Temporäres vom Staate erbrachtes Grundeinkommen

Petition in der Schweiz / Temporäres vom Staate erbrachtes Grundeinkommen

Vorwort. Dieser Senf muss sein.

Der Schuss der Kabale, diesen Kronenvirus zu lancieren, geht sowas von kreuz und quer in die Hose. Statt dass die Menschen in Panik rumrennen, sich zusammenrotten, sich totschlagen, sich freiwillig mittels Impfungen vergiften lassen, nach mehr Kontrolle und Polizei schreien und und und so weiter, passiert was? Jeder weiss es. Normalo lebt entschleunigt, meist zuhause, sozusagen, und nicht nur sozusagen, auf dem Wege zu sich selber….währenddessen – das ist heute noch nur einer kleinen Minderheit bekannt – umsichtig, in Ruhe, aber unwiderstehlich Nest um Nest ausgenommen wird. Ja. Die Nester der Kabale/Kinderfresser sind gemeint.

Zum Thema.

Rasend schnell heute funktioniert, was vorher unmöglich war. Mit bürokratisch minimalem Aufwand soll den Menschen, welche Verdienstausfall haben, geholfen werden. Wie, äh, gelegentlich schon mal, kommt die Schweiz es bitzeli hintennach, doch ich wette meine goldene Zahnbürste plus von den Plejaden importierte Zahnpasta, dass die Petition erfolgreich sein wird.

Worum genau geht es? Der

Infosperber

sagt es.

Thom Ram, 18.03.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.


2 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Als Rentner oder Pensionär lebt man quasi vom „Bedingungslosen“, wenn auch eingezahlten Einkommen. Doch was ist, wenn die Renten und Pensionskasse pleite gehen? Also muss die Garantie für alle her.
    Wo in leben eigentlich unsre Nächsthöheren, die Engel?
    Siehst du, du weißt es nicht, wüsstest es gerne?
    Der Verführer lt Matthew 4 sagt: Bist du Gottes Sohn, dann mach aus diesen Wüstensteinen Brot. Er: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Spruch (rheemati) , das aus dem Munde Gottes kommt.“
    Also brauchen die Menschen AUCH das Geld (die Steine), mit dem sie Brot kaufen, für den unteren Teil der Existenz. Für den oberen Teil des Lebens ist die Nahrung der Engel vorgesehen. Was kümmert es irgendeine Instanz im ganzen Kosmos, woher das Geld für die Brötchen stammt? Nur die Gegenleistung sollte in Betracht kommen. Die liegt im Nutzen den jeder der Gemeinschaft bietet.

    Liken

  2. chaukeedaar sagt:

    Hmm, die NWO Agenda wird wirklich vollständig reingedrückt.
    „Das Einzige, was wir jetzt noch brauchen, ist eine grosse globale Krise“. Oder so.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: