bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Blattschneid EA Meise

Blattschneid EA Meise

No 37 (Gruppe AndroMeda auf Fb)

(von Eckehardnyk)

Das Eis das Wolken frisst

entbindet Fleischesfeuer

das Blatt, das von der Sprache

sein ausgedehntes Feld bemisst,

erlaubt auf jeder Linie eine

Stanze,

das ist ein Renaissance-

Gedicht. Wer weiß wofür ich

tanze?

Mal sehen sagt ein kluger

Kopf,

mal sehen, wo du

landest.

In Persien, sag ich,

wo man jetzt, …

du weißt nicht

dass du strandest?

Doch

sag ich dir, das Herz erbebt,

die Säule auch, ja diese,

die in Hg

die Höhe misst,

auf der das Blut gedrückt

in seinen Wänden,

die Welt

von vorn bis Ende misst,

wir frieren vor Entzücken.

Auf Wolke sieben, wo das

Eis mit Mangosplittern

süß durchsetzt, und

warte nur, die Reichen

2

auf die man alles schiebt,

die Täter, mein ich doch

verschlampen

das Geld,

was durch die Adern

rinnt, am Brunnen weinend

steht ein Kind, es möchte

in die Tiefe

nicht blicken –

von der Höhe aus erspäht

uns hier das Gästehaus,

da soll’n wir rein? Oh nein,

gefährlich ist das Beste

in

dieser Zeit,

die Seligkeit

sie macht bereit

selbst wenn

es schneit

zu kranken

in der Weste.

3

Schweig jetzt

du ewig frei

zu werdender

Geselle.

Es

dämmert

schon,

der Morgen aus dem

Brunnen steigt.

Wir feiern

wieder Feste!

©️🦄 24. Januar 2020


13 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Planetenfeuer brennt der Seele

    den Fragebogen ein –
    permanent

    Wie prägt sich das Wort heraus

    zu der Frage der Ja-Antwort ?

    Wortpräge zur Astralpetschaft –

    Stundenschrift in Stundung –

    Sendschreiben ins Deuten
    Wortpräge zu Ausdruck
    Lay out
    Satz
    Druck
    Erscheinungsdatum :
    Bald

    Gefällt 2 Personen

  2. Der Eis und das Bär
    Vergnügt am Lutschen ist
    Der Kugel erste Pflicht
    Rettung der Erde
    So das grüne Gedicht
    Lasse fahren die Leugner
    Der Erde zuliebe in die Hölle
    Es grünt so grün wenn Grüne blüh’n
    Des Geldes Wiedersehn
    im Nirwana gut gehoben
    Eine Kugel Eis die Rettung
    Der Bär und das Eis sich kringeln
    So steh ich da grün blamiert
    Der Schöpfer sich amüsiert
    Sein grüner Pfusch sich rentiert
    Sein Gästehaus auf Erden
    Von den Grünen bezollt
    Es grünt so grün wenn grüne Mieder glüh‘n
    Greenbacks der Grünen Hinterlist
    Verpönt vorm Volk und doch gesammelt
    Hinterrücks im Puff ihrer Blamage verhurt
    Die Schwindsucht ihrer Idiotie heilt die Zeit
    Wart’s ab lieber Geselle der Frühling kommt
    Die falsche Frucht der Grünen dann Kompost

    Gefällt 4 Personen

  3. Kunterbunt sagt:

    @ Eckehardnyk
    Gruss an das Einhorn, welches du jeweils durch den Äther sendest. 🦄

    Gefällt 1 Person

  4. Drusius sagt:

    Ob Sonnenschein, ob Mondenschein, gefressen wird das arme Schwein im Reim.

    Gefällt 2 Personen

  5. eckehardnyk sagt:

    Die Avantgarde wächst. Heran ihr Brüder, Schwestern, Kinder! Wir dichten jeden Text. Und singen wie die Bürstenbinder, das Reimen sei verhext.

    Liken

  6. Guido sagt:

    Vom grünen Fieber befallen dank LdT…

    Grün war mal so schön…

    Es gab mal eine Zeit,
    je grüner war mir lieber.
    Doch diese Zeit ist weit,
    grün bin ich nun vom Fieber!

    Schuld ist der Klimawandel,
    das weiss ich von der Greta.
    Es gibt ’nen Arzt in Kandel,
    der war grad‘ eben da.

    Der hat mir sehr geraten:
    „Viel Grünes müssen Sie essen,
    dazu noch leckeren Braten,
    doch grüne Kekse, das müssen Sie vergessen!“

    Mir ist das Schicksal gar nicht grün
    ganz schlecht ist mir vom Essen
    und Grünes tut so schnell verblüh’n,
    bin nicht mehr drauf versessen.

    Mir Grün nicht mehr gefallen tut.
    ’ne rosa Brille muss schnell her!
    Vor Grün bin ich nun auf der Hut,
    die rosa Welt gefällt mir sehr!

    Gefällt 5 Personen

  7. Thom Ram sagt:

    Wer redet denn noch von der Pille,
    von der blauen und der roten,
    heute schaue durch die Brille,
    grün od‘ rosa sind geboten.

    Gefällt 4 Personen

  8. petravonhaldem sagt:

    Der elfenbeinfarbene Wolkensaum
    Über der Bergsilhouette
    Ruft einen stillgelegten Tiefstollenschmerz hervor……….

    Nein.
    Er ruft ihn nicht hervor,
    sondern
    dieser Saum
    oder
    das Betrachten des Saumes
    öffnet einen stillgehegten bewahrten Erinnerungs-Erd-Bunker.

    Ahnengetürmtes Bearbeitungs-Angehäufe
    sende ich
    den heraufkommenden Trauerschmerz
    auf die sonnengrüne Herbstwiese —–

    Breitet sich diese aufgetürmte Zusammenballung aus
    Und——

    Es zwinkert aus den Zwischenräumen
    Wie Sonnentautropfen
    Ein freudiges Erkanntworden-Sein.

    Der Elfensaum hat sich hinter den Berg verzogen.
    Bin gestillt worden.

    Gefällt 1 Person

  9. petravonhaldem sagt:

    An den Autor der Am Eise welche Blätter schneidet:

    Das Reimen sei verhext
    Sagst Du??

    Nur, dass es sich zum Text
    Hinkuscheln kann??

    Mann—-

    Es w a r verhext

    Und wächst
    Grad neu entzaubert hier
    Dank Ludwigs Bräu……

    Wollt sagen: Bier 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. eckehardnyk sagt:

    Die Achse schmilzt und schwitzt verhexte Alliierte. Alliterierte. Andra. Andree. Andro.
    Andreemoda. Andramedo. Androomeda. Wie bin ich froh
    Dass ich mich her und hier veriirte, erierte, Alt es aus Neu, Neu es aus Alt ernd em kreierte
    Das All ist einst allein mit dier und du bist Heinrich mir,
    graut vor dir, der Vierte hier? Ja nein Mathilde schau ihm graut vor dir, heim weh?
    Mir graut vor ihm, er steht im Schnee, du meine Güte,
    der Bann ist hin, er ist so schlau, hier vor dem Bau verziert er sein Gesicht.
    Heiliger Vater, er ist ein schlauer Wicht.
    Kam über die Berge daher, Schnee im Gesicht, und ohne Heer.
    Ein Büßer, ein Genießer, streifte er
    das Reich vom Finger, wird das Blut geringer?
    Ja? Nein! Wir hören das Horn der Horen kam und siegte
    durchlaucht geboren. Ach, wie schön du bist erkoren.
    Die Achse schmilzt, das Beten wird verkehrt, ein Bischof leckt die Pfründe,
    was bleibt ist das Gedicht aus allem das uns eint und ehrt und Leeres nicht verneint.

    Gefällt 1 Person

  11. eckehardnyk sagt:

    Neuer Titel auf Andromeda No41 – Canosa (https://www.facebook.com/groups/597553980763121/?ref=bookmarks) und endet dort mit der an den Text hinkuschelnden – danke petravonhaldem
    25/01/2020 um 23:51 – Zeile: Und das hat seine Gründe.

    Liken

  12. petravonhaldem sagt:

    Der Sturm kommt,
    fegt —————–
    Hinweg.
    Als Bekräftigung
    Der wieder auferstehenden
    Thyr Ringer………….

    Sumpfblasen blubbern auf
    FaulgeRuch wagt Atemlähmung….
    das große
    ABER tritt auf:

    Der Sturm kommt,
    fegt —————–
    Hinweg.
    Als Bekräftigung
    Der wieder auferstehenden
    Thyr Ringer………….

    Liken

  13. petravonhaldem sagt:

    „Die Achse schmilzt und schwitzt verhexte Alliierte“ aus ihren Poren
    ja ja und ja
    der Horen Stunde tagt.

    Kyff Häusers Thor knarrzt in den Angeln………
    Bar
    Bar
    und Ross scharrt in den Höfen…
    Es weht der Schweif ….

    „Die Achse schmilzt und schwitzt verhexte Alliierte“ aus ihren Poren
    ja ja und ja der Horen Stunde tagt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: