bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Feuer bei befreundeter Familie in Bali / Bitte um Hilfe

Feuer bei befreundeter Familie in Bali / Bitte um Hilfe

Ja. Klar. Es gibt Schlimmeres. Menschen verhungern. Kinder werden gefoltert. Dein Haus ist weg, weil lieber Kommandant liebem Pilot gesagt hat, er solle in deinem Kaff mal die Bomben runterschmeissen.

Vor einer Stunde wurde ich von Ira angerufen. Ich kenne sie seit neun Jahren. Sie hat vier Kinder, lebt mit Freund hier und führt eine Laundry. Die Laundry hatte heute Feuer, um 21:30.

.

Eiliger Leser!

Meine Schreibe hier ist langatmig, weil anfangs mit Spekulationen gespickt. Du bist gut bedient, wenn du bis zu den Fotos runterscrollst und darunter mit Lesen einsetzest.

.

Die Feuerwehr war da, als ich kam, das Feuer war gelöscht. Angesichts des Weltgeschehens ein Mäusepiss. Angesichts der Situation der Ira und ihres Gefährten die blanke Katastrophe.

Die Laundry, vor etwa zwei Jahren gegründet, lief sehr erfolgreich. Indes hat die Ira Altlasten abzutragen, und ehr redlich tut sie es. Täglich etwa 9/10 des Gewinnes an Banken abliefern. Die Geschichte ist schnell erzählt. Sie war so vertrauensselig vor etwa 12 Jahren, mit zu unterzeichnen, als ihr Mann einen idiotischen hohen Kredit aufnahm. Ihr Mann ist heute eine halbe Leiche, schwer krank. Von dem kommt nichts. Und so hat sie noch während zwei Jahren die auch idiotischerweise aus Not zusätzlich aufgenommenen Kredite zur Bedienung der Kredite abzustottern.

Wer nun denkt: „Selber schuld“, hat recht. Wer damit sich abwendet, darf das ohne Gewissensbiss.

Ich indes habe ihr in all den Jahren exakt sechs Mal Netze zum Fischen gesponsert, und alle diese Geschäfte gingen ein. Die heute vom Feuer heimgesuchte Laundry indes, die floriert, beneidenswert floriert sie. Sie floriert so, dass Ira die Schulden abzahlen kann, und knapp, immer sehr knapp, Reis und Schulgeld und was man braucht ergattern kann.

Nun also, vor einer Stunde etwa, bekomme ich Telefon, dass die Laundry in Flammen stehe. Vier mal drei Meter gross ist sie. Darin von Ira neu gekauft eine neue 20Kilo-Trockenmaschine.

Von diesem neuen Dingen scheint der Brand ausgegangen zu sein.

Ja! Ira hatte die Maschine und die anderen Geräte von den Gasflaschen abgetrennt. Ich kann mir das Feuer nur erklären mit der Vorstellung, dass ein elektrischer Schwelbrand war. Doch bitteschön! Diese Maschine hat ausser ein bisschen Plastik nichts Brennbares im Bauch. Und nota bene…die rechte Seite der Maschine ist unten unbeschädigt, oben schwarz, und keine 20 Zentimeter daneben liegendes Papier war nicht mal angekohlt. Saumässig seltsam, das Erscheinungsbild, etwas für Sherlok Holmes, blöd, dass ich sauschlechter Detektiv bin, nicht mal Pyromane, der der Sache wohl auf die Spur kommen könnte.

Du, guter Europäer, wirst fragen nach Versicherung? Du heiliger Bimbam. Wer hier hat auch nur eine einzige Versicherung? Ich habe keine. Fussvolk hier hat keine mit absoluter Garantie, wie wollten sie eine Versicherung bezahlen, wenn schon der Reis auf dem Teller knapp ist?

Ich bin finanziell ausgeschossen, habe mein Geld verteilt. Kann helfen nicht in dem Masse, dass der Schaden zu begleichen wäre. Alleine die ausgebrannte Trockenmaschine, von Ira gekauft per täglicher Zahlung über sechs Monate, macht etwa zwei Kilo EU Kröten aus. Grob geschätzt wird Ira 2,5 Kilo oi rohs brauchen, um weiterzufahren dort, wo sie noch vor zwei Stunden war.

Mkarazzipuzz Krazzi Martin sagte neulich auf bb, dass ich nicht um Hilfe bitten würde. Langzeitleser wissen es besser. Ich habe schon einige Male um Unterstützung gebeten…und Unterstützung erhalten für mir hier nahe stehende Menschen, welche nicht ein, nicht aus wussten.

Ich bitte ein weiteres Mal. Meine Bitte geht an mittel- oder oberschichtige Verdiener. Wenn du Hartz Vierer „bist“, dann lasse es bitte sein. Wenn du monatlich deine Tausende hast, dann bitte frage dein Herz. Sagt es nein, so ist das in Ordnung. Sagt es ja, so ist das in Ordnung.

Ich kann mich nicht entsinnen, dass ich jemals in meinem Leben geweint hätte, weil mir Nahestehendem Unbill widerfahren ist. Heute floss meine Träne. Warum? Weil die ehr redlichen Bemühungen der Ira mittels Feuer durchkreuzt worden sind. Die Bank? Die kommt und fordert auch dann, wenn dein Gehütt ausgebrannt ist. Der Verkäufer der ausgebrannten Maschine? Der genau so. Da stehen Redlichkeit und kaltes Geschäft sich gegenüber. Geschäft hat recht, Redlichkeit darf verrecken.

Detektivische Abklärungen, Vermutungen, Verantwortlichkeitszuschiebungen,, Anklagen, Gerichtsverfahren? Könnte man machen, wenn man es könnte. Kann man nicht, denn es kostet, kostet, kostet. Wer bezahlt es? Kein Geld da für den Luxus.

Eso ein.

Ira arbeitet karmisch ab.

Eso aus.

Das mindert nicht die Menschengabe, beizustehen Jedem in der Not.

Thom Ram, 09.01.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Nachtrag

Gestern Nacht war der Brand. Heute ist vorsichtige Bestandesaufnahme. Der Schaden wird erst nach Verhandlungen mit dem Verkäufer des ausgebrannten Trockners sowie mit den geschädigten Kunden genau zu beziffern sein. Auch Renovationsarbeiten stehen an. Die Maschine ist brandneu, Ira arbeitet mit ihr seit letztem Sonntag.

Eso ein. Merkwürdigerweise fragte ich Ira, als ich die Maschine bewunderte, zweimal, ob die wirklich neu sei. Ich fragte das intuitiv, es war an der Maschine null Gebrauchsspur zu sehen, sie sah wirklich brandneu aus. Ob da eine innere Stimme in mir sich meldete, ob ich intuitiv ahnte, dass da etwas im Busche sein könnte? Eso aus.

Die Maschine kostet 22 Millionen. Das sind etwa 1500 Euro.

Grob geschätzt 100kg Wäsche von Kunden ist unbrauchbar. Ausgerechnet die teuersten Sachen sind kaputt, nämlich qualitativ gute Wäsche von Hotels, teure Bettbezüge und Handtücher. Ein Kilo, ich schätze jetzt ins Blaue, 20 Euro allermindestens, so ist der Wäscheschaden mindestens bei 2000 Euro.

Die Laundry ist ausser Betrieb. Die elektrischen Installationen sind verschmort. Decke und Wände müssen gemacht werden. Ira bringt nun Wäsche für eine Übergangszeit zu uns, in unserer kleine Laundry hier. Das wird eng, denn unsere Laundry ist ein Einfraubetrieb, für grosse Mengen wenig geeignet. Wir werden es schaffen, werden eben morgens früher beginnen und abends durcharbeiten.

Mich laust der Affe. Der Brand bei Ira war gestern Nacht, um 22 Uhr etwa. Gestern abend um 19 Uhr war in einer zweiten Laundry ein Brand, auch ausgelöst durch Elektrizität, hier in unserem Dorfe. Diese Laundry ist sehr gross, hat grosse Maschinen, beliefert grosse Hotels. Alles scheint sehr seriös…..und auch die hatten Brand. Klar, dass ich Unrat wittere. Hierzulande ist es üblich, erfolgreichen Konkurrenten mit unkomplizierten Mitteln Schaden zuzufügen.

Thom Ram, 09.01.NZ8

Ira’s Laundry. Rechts meine treue Braut, die Inazuma.

 

Die Kunststoffhaut des Gerätes ist im oberen Teil der Maschine weggeschmolzen.

 

Die Trommel

 

E-Kasten. Darinne der Brandverursacher, schlampige Fertigung.

 

Erstaunlich- und glücklicherweise wurde das Holzregal mit Papier und Wäsche drauf nicht in Brand gesetzt.

Die Decke hatte auch schon Feuer gefangen. Mit Stöcken schlugen die Helfer die brennenden Stellen runter, um einen Dachbrand zu verhindern.

Die Front des Holzmöbels hatte lichterloh gebrannt.

Nachnachtrag, 09.01., des Abends.

Der Vorgang scheint mir nun geklärt zu sein.

Im Elektrokasten, oben rechts an der Maschine, gab es einen Schwelbrand. Die Inspektoren der Verkaufsfirma streiten das nicht ab. Was an der Maschine in Feuer aufgehen konnte, ging in Feuer auf. Das Holzmöbel daneben fing Feuer. Das Feuer erreichte die Decke, der Kasten des Alu-Rollos oben fing Feuer, ebenso begann die Decke zu brennen.

Der Alurollo wurde dann geöffnet von aussen (hatte Brandwunden zur Folge), beherzte Helfer ergriffen Wassergallonen, zerbarsten sie, indem sie sie zu Boden knallten (es eilte), Feuer wurden gelöscht, die zu brennen beginnende Decke mit Stockschlägen zerborsten, denn Dachbrand wäre denn noch das Allerletzte gewesen.

Die Firma der Maschine müsste haften. Nicht der Verkäufer, so meine ich. Müsste. Ist da ein schlampig verkabelter und verlöteter Schaltkasten. Hier wird einfach der Letzte von den Hunden gebissen. Wenn die Firma für all den Schaden aufkäme, so frässe ich den Besen mitsamt (der hoffentlich wenigstens hübschen) Putzfrau. Ira hat erst vier Tagesraten für den Erwerb der Maschine bezahlt, etwa 40 Euro. Es besteht immerhin die Hoffnung, dass der Verkäufer sie aus dem Vertrag erlässt, dass sie also die zerstörte Maschine nicht bezahlen muss. Wir hoffen.

Die zerstörte Hotelwäsche, die macht exakt 135 Kilo aus. Ira hatte den Mut noch nicht, bei den zwei Hotels vorzusprechen. Wenn die Hotels auf Schadenersatz bestehen, dann haben wir den Salat. Noble Hotels haben Geld, können Druck machen. Können wir nicht.

Andere geschädigte Kunden (zum grösseren Teil Touristen) teilen sich in zwei Arten. Ein Teil lamentiert und will die Wäsche ersetzt bekommen. Woher sollte Ira dies Geld nehmen. Der andere Teil sagt, selbstverständlich verlangen wir nichts. Wir verstehen, dass dich keine Verantwortung trifft. Ein geschädigter Kunde hat der Ira sogar einen kleinen Betrag gespendet.

Raumrenovation muss drei Tage warten. Der Besitzer ist Hindu. Da muss erst ein Ritual zelebriert werden. Ist das gut oder schlecht? Es ist hier so.

Die erste eingegangene Spende habe ich überreicht. Fünfzig Euro von einem Menschen, der den Kohl nicht lang hat. Ich selber tue, was ich kann.

Wie sich die Hotels stellen werden, macht plus minus den grössten Betrag aus. 135 Kilo gute Wäsche.

.

Rapport vom 11.01.

Die Hotels wollen die gesamte Wäsche vergütet bekommen. Noch nicht festgelegt, doch geschätzt 2000 Euro wird das ausmachen.

Geschädigte Kunden auch an den Folgetagen verhalten sich verschieden: Die Einen haben Mitleid und verzichten auf Schadenersatz. Einzelne (Russen und Chinesen) machen einen Aufstand und schreien nach Vergütung. Beschämend. Doch wissen sie es nicht besser, träumen von Versicherungen und Garantien, welche so eine Laundrybetreiberin im Rücken habe. Zu haben habe.

Sieben Bekannte und Freunde haben sich gemeldet und wollen helfen. Zur Stunde sind 2200 Euro versprochen. Damit sind 2/3 des Schadens gedeckt, soviel wage ich zu behaupten. Unser Dank, mein Gott, saust um die Welt. Ich hoffe, er möge gespürt werden.

.

Spezialmeldung.

Der Hausbesitzer ist Balinese, Hindu. Die Laundry darf erst renoviert werden, wenn eine Hinduzeremonie stattgefunden haben wird. Schön schön, so gute gläubige Menschen.

Der Haken!

Ira muss das Ritual bezahlen. Muss! Wenn sie nicht bezahlt, findet das Ritual nicht statt. Wenn das Ritual nicht stattfindet, darf nicht renoviert werden.

Das ist eben Bali auch. Und da hilft nichts, kein gut Wort, Auflehnung schon gar nicht.

Ich habe dem Hausbesitzer die geforderten 100 Euro überreicht. Nicht von Spendengeldern entnommen, sondern aus dem eigenen Sack.

.

15.Jaenner

Die Laundry ist instand gestellt, es sieht so aus, als ob nichts gewesen waere.

Es sind fast zwei Dutzend Kleinkunden, welche Ira entschaedigen muss, sodann ein grosses Hotel, und nicht wie oben gesagt ein zweites Hotel sondern ein SPA und eine Villa.

Die Verandlungen mit dem Maschinenverkaeufer sind im Gange. Der will entweder eine neue Maschine einstellen, welche jedoch zu bezahlen waere (1500 Euro) oder er will von Ira 400 als Schadensanteil. Ira kaempft, stellt sich in starke Position mit dem Standpunkt, dass der Maschinenverkzeufer die ganze Verantwortung trage und fuer den gesamten Schaden aufzukommen habe. Verhandlungsziel: Denen nichts zahlen muessen.

Rupiahs sind immer x1000000 zu nehmen, das heisst, ich gebe Millionen an. Rechts umgerechnet in Euro.

Renovation            2                                     130   beglichen  10.01.

Kleinkunden          10*                                 650*   beglichen  17.01.

Hotel                    18                                   1170   beglichen, 17.01.

SPA                         4                                     260   beglichen  11.01.

Villa            noch in Berechnung. Etwa 8      520***

Total                                                            2730

Eingegangene Spenden                              2320

Fehlbetrag                                                     410

 

*Berichtigt, 18.01.

***Rechenfehler korrigiert, 18.01.

.

Da ist halt noch der Fehlbetrag von 410. Wir sind indes nun zuversichtlich. Die grossen Brocken sind getilgt, und Kundschaft findet sich wieder ein.

Ira hat bei einem gaanz lieben alten Haendler fuer 270000, das sind 18 Euros, vier wunderlustige Moebel erwerben koennen, alle farbig gestrichen, es sieht frisch und appetittlich aus. Wenn ich fotomaessig nicht mehr behindert sein werde, werde ich es hier zeigen, klaro!

 

Herzlich. Euer Ram

 

 

 

 

 

 


46 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. palina sagt:

    „Alleine die ausgebrannte Trockenmaschine, von Ira gekauft per täglicher Zahlung über sechs Monate, macht etwa zwei Kilo EU Kröten aus. Grob geschätzt wird Ira 2,5 Kilo oi rohs brauchen, um weiterzufahren dort, wo sie noch vor zwei Stunden war.“

    Übersetze das mal für mich, was das heisst.
    Danke.

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    Palina, wenn nicht mal du meine Schreibe verstehst, dann hab ich wohl perfekt kirre geschrieben.
    Ich schätze den entstandenen Schaden auf 2500 Euros.
    Vor drei Stunden war der Schaden noch nicht da.
    Kriegte die Ira per Zauberhand dieses enorme Geld, dann könnte sie die Laundry als wie zuvor weiterführen. Aktuell kann sie es nicht.

    Liken

  4. palina sagt:

    danke für die Erklärung.
    Wiege selten das Geld.
    Wusste deshalb nicht wie viel 2,5 kg Euros sind.

    Selstverstndlich überweise ich dir was.
    Brauche noch die Bankverbindung.
    Schreibe dir Email.

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Bin gerne schwanger deiner Post, eh ii mehl.

    Liken

  6. Bonne sagt:

    Horas! Kenne Samosir Sumatera bizzl. Bali nicht. Laundry kann ich verstehen. Tur isten können nicht waschen. 20K Trockner nicht verstehen. Alles was auf Samosir nass aufgehängt wird ist innerhalb Paar Stündchen trocken. Eben in Regenzeit. Ira Trockner läuft über teure Gasflaschen. Empfehle Ira nicht mehr großTrockner zu kaufen. Erst Schuldenfrei werden. Banken sind Roiber in Indonesien. Und fast jeder in Indonesien hat Schulden. Steht Laundry vielleicht auf Meeresnivo? Dann kann ich Trockner verstehen. Aber 20 kg Trockner bringt mir am schwitzen. Mann soll nicht alle Eier in einem Kørbchen tun. Ira kann vielleicht mit 5 kilo Trockner volstehen. Nicht auf Gas. Das ist Gasflaschen geschlepp. Bin als Rentner bereit ein Bisschen mein Herz sprechen zu lassen. Gib mal Koordinaten. Sarupa, Mauleate!

    Gefällt 1 Person

  7. Mujo sagt:

    @Bonne

    Bin ja kein Mathe Genie, aber wenn 20 Kilo Trommel gerade etwas mehr Abwirft um Reis zu Kaufen da Rest an Kredithai Bank geht, kann man mit 5 Kilo nicht einmal die Bank bedienen, zum Essen bleiben dann ein nur noch die Blätter von den Bäumen übrig ?!
    Auch wenn Kaufmänisch die fünfe Richtig wäre für den Anfang.
    Neben eine neue Startopzion braucht es noch gute ideen was sich trägt.

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Bonne und Mujo

    Danke für eure Anteilnahme und für euren guten Rat.

    Viele Touristen wollen ihre Wäsche per express. Dazu trocknet die Wäsche auch an der Sonne zu langsam. Wenn es regnet, dann sowieso. Ja, die Laundry ist fünf Meter über Meer. Ja, die Ira hat ohne Trockner angefangen, dann mit achtkilo-Trockner gearbeitet. Die gehen alle paar Monate kaputt. Die Waschmaschinen übrigens auch. Trocken – oder und Waschmaschine von Schweizerqualität wäre bombig, ist jndes ab so lut unerschwinglich.

    Liken

  9. Thom Ram sagt:

    Gestern Nacht war der Brand. Heute ist vorsichtige Bestandesaufnahme. Der Schaden wird erst nach Verhandlungen mit dem Verkäufer des ausgebrannten Trockners sowie mit den geschädigten Kunden genau zu beziffern sein. Auch Renovationsarbeiten stehen an. Die Maschine ist brandneu, Ira arbeitet mit ihr seit letztem Sonntag.

    Eso ein. Merkwürdigerweise fragte ich Ira, als ich die Maschine bewunderte, zweimal, ob die wirklich neu sei. Ich fragte das intuitiv, es war an der Maschine null Gebrauchsspur zu sehen, sie sah wirklich brandneu aus. Ob da eine innere Stimme in mir sich meldete, ob ich intuitiv ahnte, dass da etwas im Busche sein könnte? Eso aus.

    Die Maschine kostet 22 Millionen. Das sind etwa 1500 Euro.

    Grob geschätzt 100kg Wäsche von Kunden ist unbrauchbar. Ausgerechnet die teuersten Sachen sind kaputt, nämlich qualitativ gute Wäsche von Hotels, teure Bettbezüge und Handtücher. Ein Kilo, ich schätze jetzt ins Blaue, 20 Euro allermindestens, so ist der Wäscheschaden mindestens bei 2000 Euro.

    Die Laundry ist ausser Betrieb. Die elektrischen Installationen sind verschmort. Decke und Wände müssen gemacht werden. Ira bringt nun Wäsche für eine Übergangszeit zu uns, in unserer kleine Laundry hier. Das wird eng, denn unsere Laundry ist ein Einfraubetrieb, für grosse Mengen wenig geeignet. Wir werden es schaffen, werden eben morgens früher beginnen und abends durcharbeiten.

    Mich laust der Affe. Der Brand bei Ira war gestern Nacht, um 22 Uhr etwa. Gestern abend um 19 Uhr war in einer zweiten Laundry ein Brand, auch ausgelöst durch Elektrizität, hier in unserem Dorfe. Diese Laundry ist sehr gross, hat grosse Maschinen, beliefert grosse Hotels. Alles scheint sehr seriös…..und auch die hatten Brand. Klar, dass ich Unrat wittere. Hierzulande ist es üblich, erfolgreichen Konkurrenten mit unkomplizierten Mitteln Schaden zuzufügen.

    Thom Ram, 09.01.NZ8

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Nachnachtrag, 09.01., des Abends.

    Der Vorgang scheint mir nun geklärt zu sein.

    Im Elektrokasten, oben rechts an der Maschine, gab es einen Schwelbrand. Die Inspektoren der Verkaufsfirma streiten das nicht ab. Was an der Maschine in Feuer aufgehen konnte, ging in Feuer auf. Das Holzmöbel daneben fing Feuer. Das Feuer erreichte die Decke, der Kasten des Alu-Rollos oben fing Feuer, ebenso begann die Decke zu brennen.

    Der Alurollo wurde dann geöffnet von aussen (hatte Brandwunden zur Folge), beherzte Helfer ergriffen Wassergallonen, zerbarsten sie, indem sie sie zu Boden knallten (es eilte), Feuer wurden gelöscht, die zu brennen beginnende Decke mit Stockschlägen zerborsten, denn Dachbrand wäre denn noch das Allerletzte gewesen.

    Die Firma der Maschine müsste haften. Nicht der Verkäufer, so meine ich. Müsste. Ist da ein schlampig verkabelter und verlöteter Schaltkasten. Hier wird einfach der Letzte von den Hunden gebissen. Wenn die Firma für all den Schaden aufkäme, so frässe ich den Besen mitsamt (der hoffentlich wenigstens hübschen) Putzfrau. Ira hat erst vier Tagesraten für den Erwerb der Maschine bezahlt, etwa 40 Euro. Es besteht immerhin die Hoffnung, dass der Verkäufer sie aus dem Vertrag erlässt, dass sie also die zerstörte Maschine nicht bezahlen muss. Wir hoffen.

    Die zerstörte Hotelwäsche, die macht exakt 135 Kilo aus. Ira hatte den Mut noch nicht, bei den zwei Hotels vorzusprechen. Wenn die Hotels auf Schadenersatz bestehen, dann haben wir den Salat. Noble Hotels haben Geld, können Druck machen. Können wir nicht.

    Andere geschädigte Kunden (zum grösseren Teil Touristen) teilen sich in zwei Arten. Ein Teil lamentiert und will die Wäsche ersetzt bekommen. Woher sollte Ira dies Geld nehmen. Der andere Teil sagt, selbstverständlich verlangen wir nichts. Wir verstehen, dass dich keine Verantwortung trifft. Ein geschädigter Kunde hat der Ira sogar einen kleinen Betrag gespendet.

    Raumrenovation muss drei Tage warten. Der Besitzer ist Hindu. Da muss erst ein Ritual zelebriert werden. Ist das gut oder schlecht? Es ist hier so.

    Die erste eingegangene Spende habe ich überreicht. Fünfzig Euro von einem Menschen, der den Kohl nicht lang hat. Ich selber tue, was ich kann.

    Wie sich die Hotels stellen werden, macht plus minus den grössten Betrag aus. 135 Kilo gute Wäsche.

    Gefällt 1 Person

  11. Mujo sagt:

    Das der Hindu sein Ritual macht ist gut. Reinigt diesmal die Energien, statt der Wäsche. (schmunzel*)

    Wenn der Händler es schnell zugab das es ein Technischer Fehler ist, wie wärs mit einer Ersatzmaschine ?
    Denn Wichtig wäre das sie schnellst möglich wieder Umsatz macht.
    Zukünftig wäre ein Brandmelder nebst Feuerlöscher Sinnvoll.
    Werd was dazu Beitragen, minimum 50 Euronen müssten drin sein, Anfang nächster Woche.
    Mit den Schamanen der den Waschsalon reinigt würde ich reden wann ein guter Zeitpunkt ist mit dem Hotel
    den Kontakt Auzunehmen, eventuell Ritual deswegen machen. Der Glaube versetzt Berge, auch in Bali.

    Gefällt 1 Person

  12. Mica sagt:

    würde geben hundert euro, hab aber nix (nur Grundsicherung)

    Liken

  13. Mujo sagt:

    Lieber Thom,

    stell doch zum Nachtrag des Nachtrages das Spenden Konto mit ein. Für die die es noch nicht haben und vielleicht möchten manche einfach anonym bleiben.

    @Mica
    Ich denke alles hilft, und wenn es nur 1 Euro ist. Wenn die Tausende Besucher die sich täglich auf bb einfinden jeder nur dies Spendet, ist in ein Paar Tagen der Waschsalon wieder Fit. Nicht die höhe ist entscheidend, sondern die Geste das jeder Beitrag hilft.

    Liken

  14. Thom Ram sagt:

    20:55

    Danke, Mica.

    Liken

  15. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:18

    Mein Konto in bb zu stellen, da müsste ich einen Schatten überspringen. Nicht weil ich Angst hätte, es würde ausgeraubt, haha, derzeit sind 138 Euros drauf. Es steht mir in Nähe von unverschämter Bettelei – obschon ich ja nicht für mich um Hilfe bitte.
    Ich schlafe drüber. Ich danke dir für den Vorschlag.

    Liken

  16. palina sagt:

    @Mujo
    rate Thom davon ab die Daten öffentlich zu stellen.

    Wer das haben möchte soll doch eine Email schreiben.

    Da Thom die Leute ja kennt, kann er das auch mitteilen.

    Ich werde einen Dauerauftrag einrichten.

    Das fällt mir persönlich leichter, als mal eine größere Summe zu geben.

    Und mit dem 1 Euro Spende liegst du genau richtig.
    Wenn das nur alle machen würden.

    Gefällt 1 Person

  17. ter sagt:

    Thom,
    bitte Deine Mails ansehen

    Liken

  18. Wolf sagt:

    Ich vermute eher, daß die Brandursache bei der elektrischen Installation liegt. Die Brandlöcher in der Decke sind wahrscheinlich auf verschmorte elektrische Leitungen zurückzuführen. In Südostasien schwankt die Stromspannung in manchen Gebieten erheblich. Daß es am gleichen Abend noch in einer weiteren Wäscherei brannte, deutet darauf hin, daß es an dem besagten Abend möglicherweise eine starke Spannungsschwankung nach oben gab. Womöglich hat ein Tüftler den Verteilerkasten in Iras Wäscherei überlistet, damit die Sicherungen nicht ständig herausfliegen. Ein Wäschetrockner mit einer Kapazität von 20kg benötigt in der Regel Starkstrom, auch wenn er gasbeheizt ist, und wird für bis zu 25 Ampere abgesichert. Ira sollte sich auf jeden Fall vergewissern, daß der Sicherungskasten funktioniert und daß der Wäschetrockner für den elektrischen Anschluß geeignet ist, bevor sie eine neue Maschine kauft.

    Finanziell kann ich Ira leider nicht unter die Arme greifen, da es auch bei mir „brennt“. Ein paar selbst ernannte „Nazijäger“ meinen an mir „Vergeltung“ üben zu müssen – für ein erfundenes Verbrechen, daß gar nicht stattgefunden hat. Mein schönes Wohnmobil ist denen bereits zum Opfer gefallen. Nächste Woche wird es verschrottet.

    Der Schweizer Rolf Brunner, alias „Low“, lebt seit rund 20 Jahren in einem Dorf in Hinterindien (Nordthailand) und berichtet auf seinem Blog von den dortigen Menschen und ihren exotischen Gepflogenheiten. Vor zwei Jahren hat er ein Stück zum Thema „Hinterindische Elektrizität“ geschrieben.

    Geschichten aus Hinterindien: Frittierter Transformator
    https://hinterindien.com/2017/12/12/frittierter-transformator/


    Eine Mehrfachsteckdose, Marke Eigenbau

    Liken

  19. Thom Ram sagt:

    Wolf 20:18

    ***Ich vermute eher, daß die Brandursache bei der elektrischen Installation liegt.***
    Nein!
    Du scheinst etwas überlesen zu haben. Die horizontale Decke hatte zu brennen begonnen. Weil die Helfer den drohenden Dachbrand verhindern wollten, schlugen sie mit Stöcken die brennenden Teile der Decke heraus.

    Ich war anfangs auch unsicher. Wo begann der Brand. Schau dir den Schaltkasten der Maschine an, die Brandspuren an der Maschine. Nein nein. Wäre ein Schwelbrand in Kabeln über der Decke oder in anderer Kabelei gewesen, dann wäre die Maschine nicht ausgeglüht, sondern was? Ja klar doch, dann hätte ein Dachbrand stattgefunden.

    Dass du selber sehr zu knabbern hast, das tut mir leid.

    Liken

  20. Thom Ram sagt:

    Wolf 20:18

    Was du von dem Tüftler sagtest, der die reguläre Sicherung überbrückt haben könnte, leuchtet ein. Nur…wer sollte das gewesen sein. Die Maschine stand drei Tage bei der Ira in Betrieb, lief normal. Also vom Werk her schon eingebaut viel zu hoch angesetzte Sicherung? Bah,warum nicht. Ist billiger als einen Spannungsstabilisator einzubauen oder dem Verkäufer zu sagen, er solle dem Kunden sagen, der solle bitteschön einen Voltstabilisator vorschalten. Lol.

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    Wolf
    schon antwortete ich ein zweitesmal, doch scheint das im Off entschwunden zu sein. Du Guter wirst heimgesucht von Häschern. Ich fühle mit. Wahrlich.

    Gefällt 1 Person

  22. Thom Ram sagt:

    Rapport vom 11.01.

    Die Hotels wollen die gesamte Wäsche vergütet bekommen. Noch nicht festgelegt, doch geschätzt 2000 Euro wird das ausmachen.

    Geschädigte Kunden auch jetzt: Die Einen haben Mitleid und verzichten auf Schadenersatz. Einzelne (Russen und Chinesen) machen einen Aufstand und schreien nach Vergütung.

    Sieben Bekannte und Freunde haben sich gemeldet und wollen helfen. Zur Stunde sind 2200 Euro versprochen. Damit sind 2/3 des Schadens gedeckt. Mein Gott, die Dankbarkeit Iras und ihres Partners und mein Dank zusammengenommen fegen um die Welt.

    .

    Spezialmeldung. Bali pur.

    Der Hausbesitzer ist Balinese, Hindu. Die Laundry darf erst renoviert werden, wenn eine Hinduzeremonie stattgefunden haben wird. Schön schön, so gute gläubige Menschen.

    Der Haken!

    Ira (Muslima) muss das Ritual bezahlen. Muss! Wenn sie nicht bezahlt, findet das Ritual nicht statt. Wenn das Ritual nicht stattfindet, darf nicht renoviert werden.

    Das ist eben Bali in Reinkultur auch.

    Ich habe dem Hausbesitzer die geforderten 100 Euro überreicht. Nicht von Spendengeldern entnommen, sondern aus dem eigenen Sack.

    Liken

  23. palina sagt:

    die Götter des Bauamtes in Deutschland sind wesentlich teurer.
    Und da ist nix enegetisch gereinigt.
    Im Gegenteil.

    Gefällt 2 Personen

  24. Reiner Ernst sagt:

    Als nichtrauchender Rentner hab ich tatsächlich noch ein paar Kilo unter der Matratze.
    Ich könnte also einen Spenden-Schein in einen Wertbrief stecken und mit der Reichspost zustellen lassen?
    Oder wie kommt Kies nach Sumatra? Oder Borneo? Indonesien?

    Liken

  25. palina sagt:

    @Reiner Ernst.
    lustig, willst du damit sagen, dass nur „Nichraucher“ Kohle haben?

    Das Rauchverbot kam aus Brüssel. Quasi als Diktat.

    Wenn du was spenden willst, dann schreibe Thom wegen der Bankverbindung an und überweise.

    „Oder wie kommt Kies nach Sumatra? Oder Borneo? Indonesien?“

    Wo soll denn der Kies hinkommen?

    Natürlich nach Bali. Einfach nur lesen um was es hier geht.

    Klaro.

    Liken

  26. Reiner Ernst sagt:

    Nein, liebe Palina, aber wenn ich nicht schon vor Jahrzehnten das Rauchen aufgegeben hätte, wäre insgesamt etwas weniger im Säckle!
    Hast du die Adresse vom Thom grad parat? Find sie hier nirgends. Liegt aber vermutlich an meim Lebensalter . . .

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    Reiner 06:14

    Meine Mailadresse lautet kristall@gmx.ch
    Solltest du meine Postadresse benötigen, so schicke ich sie dir gerne per Mail.

    Liken

  28. Thom Ram sagt:

    Reiner,
    erst jetzt lese ich von deiner Idee, per Reichspost was zu schicken. Die Post ist ziemlich zuverlässig, aber ziemlich nur. Von 20 Sendungen kommt denn eine doch nicht an. (Nebenbei, damals, als ich in Berlin wohnte, kamen von fünf Postsendungen aus der Schweiz deren viere an. Wahr.)

    So sympathisch mir und unser Einer deine Idee ist, so scheint sie mir doch risikoreicher als der Weg über die Bank.
    Ich schicke dir meine kompletten Daten, begleitet von guten Gedanken.

    Schau bitte auch im spam. Meine Adresse kristall@gmx.ch landet häufig erst mal dortens.

    Liken

  29. Thom Ram sagt:

    15.Jaenner

    Die Laundry ist instand gestellt, es sieht so aus, als ob nichts gewesen waere. Die Aufraeum- und Aufbereitungsarbeiten der Waesche waren indes gewaltigen Ausmasses.
    Kundenzahl ist eingebrochen. Wir bauen darauf, dass sie wieder wachsen wird.

    Es sind fast zwei Dutzend Kleinkunden, welche Ira entschaedigen muss, sodann ein grosses Hotel, und nicht wie oben gesagt ein zweites Hotel, sondern in der Tat ein SPA und eine Villa. 

    Die Verhandlungen mit dem Maschinenverkaeufer sind im Gange. Der will entweder eine neue Maschine einstellen, welche jedoch zu bezahlen waere (1500 Euro) oder er will von Ira 400 als Schadensanteil. Ira kaempft, stellt sich in starke Position mit dem Standpunkt, dass der Maschinenverkaeufer die ganze Verantwortung trage und fuer den gesamten Schaden aufzukommen habe. Verhandlungsziel: Denen nichts zahlen muessen.

    Rupiahs sind immer x1000000 zu nehmen, das heisst, ich gebe Millionen an. Rechts umgerechnet in Euro.

    Renovation            2                 130   beglichen

    Kleinkunden          8               520   beglichen

    Hotel              18           1170

    SPA                 4                 260   beglichen

    Villa  noch in Berechnung. Etwa 8     1040 

    Total                                3120

    Eingegangene Spenden                  2250

    Fehlbetrag                              870

    Wo wir den Fehlbetrag herholen, steht noch in den Sternen.

    Ich selber schreibe auf Notloesung von Freunden. Meine erst ein Jahr alte Kiste mit dem wunderschoenem Ubuntu drauf, sie will kein Internet erkennen. Hoffe einen zu finden, der das richten kann.

    Gefällt 1 Person

  30. palina sagt:

    danke Thom für die Auflistung.
    Ganz schön teuer.

    Bin verblüfft, dass so viele Spenden eingegangen sind.

    Hoffe doch sehr, dass deine Kiste das Internet bald wieder findet.

    Liken

  31. Thom Ram sagt:

    Palina, ja, und ich vergass zu beziffern die Anzahl der Spender. Es sind derer sieben, mich nicht mitgezaehlt. Der gewischtigschste Schpender hat mittels glatter 1200 „sein Karma ins Gleichgewicht gebracht“, hihi, was haben wir per Mail gelacht.

    Ob sich noch jemand einfinden wird, der was in den Hut legen moechte?

    Meine Kiste. Ist ja sonderbar. War da alles normal. Ich fuhr sie des Morgens ganz runter. An jenem Morgen genehmigte mein Haendy (Oppo), welches ich als perfekten Hotspot benutze, ein update, das nun sollte ja nix am KOmputer geaendert haben, haha. Mittags starte ich den Kompi, der erkennt den Hotspot, will aber erstaunlicherweise das Passwort, ich gebe es 100x ein und der Zugriff aufs Netz ist und bleibt verwehrt, so, als ob ich falsch passwort eingaebe. Ist aber das Richtige. Dasselbe mit meinem prima Huawei Modem. Seufz, heut Mittag mach ich die ungeliebte Fahrt nach Denpasar, da ein Moensch unseres Vertrauens in Kompifragen ist.

    Gefällt 1 Person

  32. palina sagt:

    dann mal viel Glück, auf das die Technik wieder funktioniert.

    Liken

  33. Mujo sagt:

    Ich freue mich das es sich so gut Entwickelt. Zeigt es mir doch das bb im Geiste lebt und nicht nur geredet sondern auch gehandelt wird wo Not besteht.
    Weiterhin gutes Gelingen bis zum Ziel.

    Liken

  34. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:17
    Ja. Danke. Wir tun, was zu tun ist. Das ist alles. Und es ist wundersam.

    Liken

  35. Thom Ram sagt:

    In der Abrechnung gab es eine sachliche Korrektur, und ich habe einen idiotischen Rechenfehler ausgemerzt. So sieht es heute aus
    Schaden, Total     2730
    Eingegangene Spenden    2320
    Fehlbetrag          410

    Trotz des Fehlbetrages sind wir nun zuversichtlich. Die grossen Brocken sind beglichen, den Rest wird Ira abstottern. Kundschaft findet sich ein, und fuer 18 Euro!! hat Ira vier Moebel ergattert, alle sind bemalt, es sieht frisch und lustig aus. Foto folgt, wenn ich fotografisch wieder fit sein werde.

    Liken

  36. Thom Ram sagt:

    Ira hat mich gestern beauftragt, Euch Allen ihren unendlichen Dank auszusprechen. Was ich hiemit mit grossem Vergnuegen getan habe.
    🙂

    Gefällt 1 Person

  37. palina sagt:

    freut mich sehr, dass dein Aufruf zum Erfolg geführt hat.

    Liken

  38. Thom Ram sagt:

    Neues Unheil.

    Nabil hat Blut im Stuhl, hat grosse Schmerzen in der Hodengegend. Abklärung im Spital hat ergeben: Tumor zwischen (seinem einzigen) Hoden und After.

    Ohne Schmerzmittel ist an Schlaf nicht zu denken.

    Sein 20 jähriger Bruder Thommy reifelt von Spital zu Spital um abzuklären, was man wie bewerkstelligen kann. Alles in Lampung, Sumatra. Mutter Ira hier weiss nicht, wie noch geradeausgehen, sie kann hier nicht mal die Miete bezahlen, ich komme dafür auf.

    Es steht an:

    Operation in gewöhnlichem Spital, Seriosität zweifele ich an: 20 Millionen = etwa 1300 Euro. Gewöhnliche Spitäler führen derzeit keine OPs durch. Wegen Covid.

    Operation in privatem Spital, durchgeführt von zwei Spezialisten könnte jetzt erfolten. Kosten: Das Doppelte, also etwa 2600 Euros.

    Die Mutter Ira hier ist aufgelöst. Kann ich verstehen. Kaum hat sie ein Problem vom Hals, kommt ein Nächstes, Schweres.

    Ich habe keinen Rat. Diese Summen übersteigen das, was ich an Beistand leisten kann. Es kommt aus meiner Sicht nur die teure Variante in Frage.

    Ich stehe vor einer Wand.

    Liken

  39. Bonne A. Rook sagt:

    Lieber Ram, OP ist immer so eine Sache. Das Du ein normales Spital Bissle anzweifelt kann ich verstehen. Die beste Möglichkeiten werden gegeben von Siebten-Tag-Adventisten Spitale in Malaysia/Indonesia. Freunde auf Samosir bevorzügen dieses. https://pah.com.my/ Sonst gehen die nach Medan. Aber das Honorar find ich viel zo hoch für Lampung. Penang is non-profit. Dort mal nachfragen. Sonst in Bandung. Google hiernach. Bitte gib mal Bescheid, wann Du mehr weisst.

    Aber diegenannten Summen kann ich auch nicht [eben teilweise] generieren.

    >

    Liken

  40. Mujo sagt:

    @Bonne A. Rook & Thom

    Das Besagte Krankenhaus ist in „Pulau Penang“ das ist im Norden von West-Malaysia fast an der Thailändischen Grenze. Bei den Flugbeschränkungen von Corona derzeit fast unerreichbar. Was aber mit Sicherheit sehr gut ist weil fast alle auf Malaysia auch mit Chinesischer Leitung geführt werden (Einheimische Chinesen die seit vielen Generationen dort Leben).

    Liken

  41. Mujo sagt:

    @Thom

    Ist Operation in anbetracht aller umstände die einzige Wahl was die Ärzte sagen !!
    Wie groß ist der Tumor, und hat er bereits schon gestreut in andere Bereiche die betroffen sind ?
    Gibt es Röntgen Aufnahmen davon ?

    Mal vorne weg. Gewöhnliche Hospitäler müssen nicht unbedingt die schlechtesten sein. Sie sind zwar oft dürftig Ausgestattet aber die Ärzte sind manchmal sehr engagiert und geben ihr bestes. Beim Arzt selber entscheidet sich oft das überleben des Patienten.

    Bekannte von mir sind einmal in Thailand in ein Staatliches Krankenhaus Behandelt worden das keinen guten Ruf hat, weil es aber das erste in der Not war. Die waren von der Führsorge und den Einsatz der Ärzte Begeistert.

    Liken

  42. Thom Ram sagt:

    Mujo, ich bin medizinischer Absolutlaie. Schulmedizinischem Rat vertraue ich nur bei Knochenbruch und Infektion: Konchen ausrichten / Antibiotikum fressen. Dazu bräuchte es allerdings eine Ausbildung, dauernd kaum eine Woche…

    Es gebe Röntgenaufnahmen, hab sie aber nicht gesehen.
    Ich schwimme. Hätte ich Röntgenaufnahme, ich wüsste sie kaum zu deuten.
    Weiss zur Stunde einfach nicht, was sinnvollerweise angesagt ist.

    Habe Reiner Niessen angefragt…..

    Liken

  43. Mujo sagt:

    Bali Variante !

    Heiler, Schamane hinzuziehen. Wichtig für die Psyche.

    Hab noch eine andere idee, werd dir später in der Nacht ein mail zusenden.

    Liken

  44. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:56

    Ich knoble. Es gibt eine Lösung. Hatte auch schon eine Idee, uffa, eine für mich Verantwortung Fordernde. Harre der Deinen.

    Liken

  45. Thom Ram sagt:

    Bonne 19:20

    Die Kosten finde ich auch als aber komplett überrissen. Einen kleinen Klumpen aus dem Körper entfernen, nahe der Haut, für schier 3000, hier in Indonesien? Kirre. NWO und alles was der Krake anhängt, lässt grüssen.

    Mein Vater hätte, so mutmasse ich, solch Ding, unmittelbar unter der Haut liegend, wie ich vermute, in seiner Praxis mit Lokalanästhesie für drei Äppls und drei Eier eigenhändig entfernt.

    Ich rieche verdammten Unrat von „medizinischer“ Seite.

    Liken

  46. Thom Ram sagt:

    Heute sehe ich klar. Meine Ratlosigkeit ist weggeblasen.

    OP kommt nicht in Frage. Man schnipselt etwas weg, und die Ursachen bleiben bestehen.

    Ein mir persönlich bekannter deutscher Heiler hat mir / Nabil Hilfe angeboten. Ich werde heute Nabil befragen, wie er sich zu einer Fernheilung stellt. So es ihm einleuchtet und so er will, wird der gute Mann in Deutschland aktiv werden.

    Herzensdank für Dein Mitdenken und Mitfühlen, guter Leser!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: