bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Clinton / Ratte verlässt das sinkende Schiff

Clinton / Ratte verlässt das sinkende Schiff

Eben noch fand sie das UK nicht so gut. Neuerdings siedelt sie freiwillig dort hin, na ja, nach Nordirland. „Kanzlerposten einer Universität“. Da machte dieses Mensch doch stets in Weltpolitik, scheffelte und mauschelte und veruntreute Milliarden, und nun wird sie Kanzlerin einer Universität. Ich bin baff. Sie meint doch nicht, sich dadurch der anstehenden Gerichtsverfahren entziehen zu können? Welch seltsamer Geist herrscht in dieser Queen University in Belfast, dass die solch Monster ins Steuerhaus aufnehmen? Nu, wenn ich Kwiin höre, dann läuten in jedem Fall sämtliche Alarmglocken.

Die Meldung ist sonderbar. Ich hatte erwartet, dass das Mönsch eines Tages von der Bildfläche verschwinden werde. Kommt natürlich immer die Frage nach den Doubles. Ich habe zwar Mühe mit diesem Thema, kann mir einfach nicht recht vorstellen, wie ein künstlich geschaffenes Double funzen kann. Keine Seele da? Keine Seele, dann ist Erdenkörper tot.

Ha, wir leben in Zeiten der Überraschungen.

Thom Ram, 06.01.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)


25 Kommentare

  1. Und die Clinton Mafia sind nicht die einzigen welche Milliarden an Geldern stehlen oder veruntreuen !
    Denn die sind nur die ganz kleine Spitze des ganzen Eisberges…
    Wobei hier in Europa Brüssel und Co die gleichen Mafiosi am Werk sind ,nur die Methoden
    und die Etikette des Diebstahls werden anders gehandhabt und angewandt….

    Liken

  2. webmax sagt:

    Sie wird wohl kräftig von dem geklauten Geld an die Uni gespendet haben.

    Liken

  3. chaukeedaar sagt:

    Alles halb so bedeutsam.

    „Die Rolle von Kanzler Clinton wird weitgehend zeremoniell sein. Laut der Website der Universität hat die Position drei Hauptfunktionen: Leitung von Abschlussfeiern, Vertretung der Universität bei „offenen Türen“ und Beratung von Vizekanzler Professor Ian Greer und anderen leitenden Angestellten.“
    https://www.foxnews.com/politics/hillary-clinton-named-chancellor-at-northern-ireland-university

    Liken

  4. chaukeedaar sagt:

    Was mir hingegen ins Auge springt, ist die kalte dämonische Hackfresse, ein abstossendes Gefühl, dass ich auch bei Soros, Brezinsky, Kissinger habe. Archontische Überlagerung seit Kindesbeinen hinterlässt seine Spuren.
    Ich bin mal echt froh, wird das taumelnde Imperium nicht von einer solchen „Frau“ angeführt, der vor der ganzen Welt von ihrem Mann damals Hörner aufgesetzt wurden. Stellt euch mal die Psyche von der vor. Trump ist ein zionistischer Idiot, aber wenigstens bisher kein Teufel.

    Gefällt 1 Person

  5. Thom Ram sagt:

    Tschautschi
    So viel ich weiss, ist Trump Deutscher, hat keinen Krieg begonnen, obschon es in W.D.C. von Kriegstreibern wimmelt, räumt Kindesfolter und Deep State aus, arbeitet 16h/Tag.
    Wäre zionistischer Idiot, so hätte er nun weidlich Zeit gehabt, nämlich satte drei Jahre, die Welt in Flammen aufgehen zu lassen. An Mitspielern hätte es ihm nicht ermangelt.

    Liken

  6. palina sagt:

    die Vorfahren von Trump

    2014 Kings von Kallstadt Mein Dorf, Ketchup und der König von NY

    Liken

  7. Thom Ram sagt:

    Tschautschi 15:39

    Also ich mache an dem Mönsch nicht etwa das Weltgeschehen fest, doch immerhin ist sie eine Exponentin der gewissen sehr lieben Kräfte.
    Und da ist es einfach nur seltsam. Was will die dort in Nordirland? Ich denke, die hat aktuell anderes zu tun als dortens Abschlussfeiern zu „leiten“, heisst wohl sich hinstellen und etwas blabla sagen. Mich irritiert dieses Schrittchen auf dem Schachbrett.

    Liken

  8. Thom Ram sagt:

    Palinchen 17:51

    Lass disch ghüssen.Is ja oberniedlich, dette Kallstadttrumpwurzelpräsentation

    Liken

  9. chaukeedaar sagt:

    @Thom Ram 06/01/2020 UM 17:10
    Ich begründe „zionistischer Idiot“:
    – Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
    – Anerkennung der Golanhöhen als Teil Israels
    – widerrechtliche Kündigung des Atomdeals mit dem Iran
    – Austritt aus dem INF-Abkommen
    – Erhöhung der Nato-Gelder
    – Kriegsspiele mit Iran (Tötung Soleimanis, einem wichtigen Kopf im Kampf gegen ISIS und für die Freiheit Syriens. Im alleinigen Interesse Israels)

    Hab ich was vergessen?
    Ah ja, Narzist mit IQ 80, man lese seine Tweets

    Gefällt 1 Person

  10. chaukeedaar sagt:

    Und natürlich: Seine Rede vor dem AIPAC vor seiner Präsidentschaft. Seither kann der Mann mich nicht mehr enttäuschen.

    Liken

  11. Kunterbunt sagt:

    @ chaukeedaar: „…Soleimanis, einem wichtigen Kopf im Kampf gegen ISIS und für die Freiheit Syriens…“

    Hatte mich zugegebenermassen noch gar nicht mit diesem General befasst. Danke für die Info!
    Wenn ich etwas bereue in meinem Leben, dann ist es dies, nie nach Syrien gereist zu sein.

    Nebenbei zu 15:48: Das mit den Hörnern und dem Mann war damals eh ein Ablenkungsmanöver. Die sind sich anderes gewohnt.

    Liken

  12. Mujo sagt:

    Alle großen Konzerne der VSA sind in Irland weil sie fast keine Steuern Zahlen müssen. Selbst als die EU Irland Aufforderte Steuern nachzufordern hat sich Irland Verweigert.
    Man muß sich mal überlegen das Land selber Verzichtet auf Wichtige Einnahmen.
    Sind die Iren ihre oder irre so wie Beklopft !!………..oder nur ganz Tief im Ausgang von den Großkonzernen aus Angst die zu Verlieren wenn sie ihr eigenes Berechtigtes Geld Verlangen ?
    Und jetzt kommt ein Landsmann, pardon eine Landsfrau der Konzerne um in der Uni Kluge Reden zu halten was die Studenten ohnehin schon Wissen wie ein Rockstar nach den keiner Verlangt hat !

    Also mein Bauch sagt mir da sind noch ganz andere interessen am Laufen als das was so bekannt ist !

    Liken

  13. chaukeedaar sagt:

    @Kunterbunt 07/01/2020 UM 07:50
    Der eigentliche Grund für die Ermordung Soleimanis könnte nochmals ein krasserer sein: https://blog.fefe.de/?ts=a0eda39b

    Gefällt 3 Personen

  14. chaukeedaar sagt:

    Ich weiss, es ist geschmackslos, auf ein totes Pferd einzutreten, aber der gute Klaus Schreiner hat mir auf Facebook die Trump-Liste erweitert:
    – Abwurf der größten aller Bomben, die bis heute Augen und Hautreizungen auslöst
    – Entschärfung der Regeln für die Überprüfungen der Menschen, die auf der Kill-List landen
    – Im ersten Amtsjahr gleichviel Drohnenmorde wie unter Obama in 8 Jahren
    – Bombardierungen und Massen-Zivilisten-Kolateralschäden der Städe Raqqua und Mossul
    – Bombardierung in Syrien unter falschen Vorwand des Gaseinsatzes
    – Begnadigung von mehreren offenkundigen Kriegsverbrechern
    – Regime Change Bolivien
    – Regime Change Venezuela
    – über 10.000 Lügen in der bisherigen Amtszeit

    Gefällt 1 Person

  15. Mujo sagt:

    Welches Pferd ist den Tod ?…..Trump lebt doch noch !!

    Liken

  16. chaukeedaar sagt:

    @Mujo: Nee, weil ich ja oben schon so böse ausgeteilt habe gegen den guten Führer 😉

    Liken

  17. Wolf sagt:

    chaukeedaar
    06/01/2020 UM 15:48
    07/01/2020 UM 06:37

    „Trump ist ein zionistischer Idiot, aber wenigstens bisher kein Teufel.“
    Ein US-Präsident, der sich offen mit den Globalisten anlegt, muß sich offen zum Zionismus bekennen. Die Machtverhältnisse in den USA lassen keine andere Konstellation zu.

    „Kriegsspiele mit Iran (Tötung Soleimanis, im alleinigen Interesse Israels)“
    Im Falle eines drohenden Seitenwechsels der Saudis würden alle US-Präsidenten mindestens ähnlich aggressiv oder noch wesentlich aggressiver handeln. Wer das Geschäftsmodell „Petrodollar“ zum Einsturz bringt, der zerstört die Lebensgrundlage des US-Imperiums. Ich nehme es Trump ab, daß er mit einem wohldosierten Drohnenattentat und gezielten Drohungen einen Eroberungskrieg gegen den Iran – der nicht zu gewinnen wäre – zu umgehen versucht. Trump agiert hier ebenso resolut wie Kennedy während der Kubakrise. Es ist ein verzweifelter Versuch, das Imperium über Wasser zu halten.

    Trumps IQ würde ich höher einschätzen. Trotz seines abgehobenen Images als Milliardär hat er es verstanden, sich als „Mann vom Volk fürs Volk“ zu präsentieren, worin er sich deutlich von den „Winkeladvokaten“ der Konkurrenz unterscheidet. Eine geschliffene Ausdrucksweise würde seiner Glaubhaftigkeit eher schaden.

    Aus menschlicher Sicht lehne ich das derzeitige US-Imperium ab. Auch die Amerikaner sind ein Volk unter Fremdherrschaft.

    Liken

  18. Thom Ram sagt:

    Wolf 19:28

    Ja.

    Liken

  19. Vollidiot sagt:

    Chaukee

    Tramp issn Landsmann von mir.
    Und von Birne.
    Birne aß aber zuviel Schwartenmagen und wurde dann mit seiner jetzigen Frau vermählt, zwei Sachen die jeden umbringen, auf jeden Fall aber zum Schweigen bringen.
    Der Donald hat zwar Schotter, der mir aber nicht aufs Hirn geschlagen ist.
    Hast vergessen, daß er Nordschdriem2 anscheinend nicht mag und der BRD darob künftiges Übel verhieß.

    Dafür daß er auf vielen Hochzeiten tanzt, und das nicht schlecht, muß er einen tiefen IQ haben – weil er alles mit Idiotenruhe betreibt. Siehe ich!
    Landsmann von mir, Pälzer und damit Krischer, ja das verwirrt calvinistische Holländer und Schweizer.
    Hätten die die Pälzisch Weltgeschicht gelesen, dann wüßten sie warum der Pälzer in sich ruht; je näher man am Zentrum lebt, desto geringer die Wirbelkräfte, die Weltachse liegt nämlich mitten in der Pfalz – zur Zeit der Staufer war das den Herrschern noch bekannt und die Pfalz geistiges und politisches Zentrum. Tramp hat Goethe gelesen, weil er als Dütscher, besser Pälzer, seine Aufgabe ergreift aufgrund seines deutschen Überdieweltzerstreutseins. Er antizipiert das gewissermaßen – wenn das die Welt wüßte……………………..
    Jetzt wird klar warum er der Blockflötenkamarilla hier in Berlin Knüppel zwischen die kurzen Beine schmeißt.
    Wer so kurze Beine hat muß sackrisch lügen.

    Gefällt 1 Person

  20. palina sagt:

    @Volli
    bin auch Pfälzerin. Hihi.

    Liken

  21. Kunterbunt sagt:

    Wow, chaukeedar, wollte dies auch reinstellen 🙂

    Trump verlangt die Kapitulation der Palästinenser, 30. Januar 2020 von Freeman
    Was Trump zusammen mit Netanjahu in Washington als „Friedensplan“ für die Palästinenser vorgestellt hat ist in Wahrheit die Forderung ihrer totalen Kapitulation. Israel muss dabei überhaupt keine Zugeständnisse machen und kann alles behalten was den Palästinensern geraubt wurde … und sogar noch mehr. Was ihnen offeriert wird ist die permanente Apartheid. Tatsächlich ist Trumps Plan nur ein Theater und eine Show, wird von den Palästinensern, von den Nachbarländern und der internationalen Gemeinschaft abgelehnt, denn es verletzt das Völkerrecht und die UN-Charta.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/01/trump-verlangt-die-kapitulation-der.html
    Die illegalen israelischen Siedlungen, die auf palästinensischem Territorium errichtet wurden, Land von denen man die Palästinenser gewaltsam vertrieben und das man ihnen gestohlen hat, wird Israel annektieren. Eine „Legalisierung“ eines Verbrechens.
    Es ist die Festzementierung des Unrechts, das man den Palästinensern seit über 70 Jahren antut: der Völkermord und die Vertreibung aus ihrer ursprünglichen Heimat. Denn das Recht auf Rückkehr in ihre Städte und Dörfer wird ihnen verweigert.
    Was soll das für ein Staat sein, der demilitarisiert ist, der nicht seine eigenen Grenzen kontrollieren darf, der in keiner Weise souverän ist? Es ist tatsächlich nur ein Gefängnis mit dem israelischen Militär als Wärter, so wie bisher.
    Ein Staat kann doch nur einer sein und funktionieren, mit einem zusammenhängendem Gebiet, aber doch nicht aus Inseln innerhalb Israel sich zusammensetzen, die gar nicht richtig miteinander verbunden sind.
    Der Hammer ist ja, Trump hat Israels Souveränität über das ganze Jordantal akzeptiert, was bisher das Hauptgebiet der Palästinenser darstellt. Deshalb war Netanjahu so überglücklich, dieses „Geschenk“ von Trump zu bekommen.
    Das ist die Kopie der zusammengeschrumpften Indianer-Reservate in den USA oder was das Apartheid-Regime in Südafrika mit den Schwarzen machte, sie in Ghettos einzupferchen, die Bantustan genannten Transkei, Bophuthatswana, Venda und Ciskei Gebiete.

    Gefällt 2 Personen

  22. Kunterbunt sagt:

    …aber in den Postkasten, Strang verfehlt…

    Liken

  23. Thom Ram sagt:

    Tschautschi und Kunti

    Die Absicht der Herren Trump und Netanjahu bezüglich der Zukunft der Palästineneser ist, so wie es mir daherkommt, palästinenserverachtend, ist der blanke Hohn für die Palästinenser.
    Ich drücke das expressiv aus, weil ihr wisst, dass ich stets noch in der (restlichen) Restmeinung lebe, Trump wolle nicht nur der US auf die Beine helfen, damit klargestellt ist, dass ich nicht auf beiden Augen blind bin.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: