bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'hillary clinton'

Schlagwort-Archive: hillary clinton

Hillary Clinton

Thom Ram, 28.04.NZ9

.

.

Clinton / Ratte verlässt das sinkende Schiff

Eben noch fand sie das UK nicht so gut. Neuerdings siedelt sie freiwillig dort hin, na ja, nach Nordirland. „Kanzlerposten einer Universität“. Da machte dieses Mensch doch stets in Weltpolitik, scheffelte und mauschelte und veruntreute Milliarden, und nun wird sie Kanzlerin einer Universität. Ich bin baff. Sie meint doch nicht, sich dadurch der anstehenden Gerichtsverfahren entziehen zu können? (mehr …)

ExpEvil/17 Erziehung der Deutschen zur Demokratie 2019 / Anja Reschke NDR

Ulrich S. 17.1.2019

German Only! Sorry!

.

Passt das nun in Exposing Evil? So böse sehen sie Frau Reschke gar nicht aus. Aber auch die Queen und sogar Hillary Clinton, die sie sich garantiert gewünscht haben ins Weisse Haus, kommen immer so geschmeidig und nett rüber. Handtasche, lächeln, Winke, Winke, Plapper, Plapper …

Allerdings ist bei „Erziehung zur Demokratie“ die Kategorie klar! Vor allem 2019. Das ist gemein und böse. Da gibts sogar von Generation Schneeflocke auf fakebook Daumen runter und von Generation Millenium einen netten kleinen Shitstorm.

Anja Reschke möchte UNS nicht erziehen:

> nicht an einen demokratischen Lila Elefanten zu denken
> nicht zu denken Trump ist doff
> nicht zu denken alle Flüchtlinge sind toll

Nein Nein Nein und abermals Nein, aber eigentlich doch, denn es wird in allen deutschen Medien tagein tagaus rauf und runter gebetet. Ersetzen wir den Elefanten durch Merkel. Auch die Goldstücke haben 2019 erbarmungslos ihre Blutspur fortgesetzt. DIE lassen sich einfach nicht erziehen.

(mehr …)

ExpEvil/3 Exposing Evil / Das Boese aufdecken / Pay For Play / Treason Greetings

Ulrich S.

Wenn einem so viel Böses wiederfährt, das ist schon ein Asbach Uralt Besäufnis wert. (das kann man nicht übersetzen / this cannot be translated)

.

Bekannt und berüchtigt für ihre Pay-For-Play Politik im Auswärtigen Amt der USA unter dem glorreichen Obama. Die einzig wahre Präsidentin ohne Amt, Ihr Zipper-Mann und der korrupte Nachwuchs, die sich reichlich bei der Charity-Foundation bedient haben. Die Untersuchungen laufen „geräuschlos“ im Hintergrund.

Known and notorious for her pay-for-play policy in the US Department of State under the glorious Obama. She is the only true president without office, her zipper-man and the corrupt offspring who have made ample use of the Charity-Foundation. The investigations run „noiselessly“ in the background. They wish you:

.

(mehr …)

WTP/9 We The People / Karma is a bitch / Stichtag 1.1.2019 / Militaer Tribunale

Ulrich S. 14.12.2018

.

Und die Dinge nehmen wohl doch ihren Lauf! So zeigte ein braver deutscher Youtuber auf ein Faktum der executive order 13825:

And things are taking their course after all! So a good German Youtuber pointed to a fact in the executive order 13825:

.

Sec. 3. (a) Pursuant to section 5542 of the Military Justice Act of 2016 (MJA), division E of the National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2017, Public Law 114-328, 130 Stat. 2000, 2967 (2016), except as otherwise provided by the MJA or this order, the MJA shall take effect on January 1, 2019.

.

(mehr …)

Paedosumpf / Mossad / CIA / Trump / Es rauscht im Walde

Bevor ich auf die Paedophilie in „hohen“ Kreisen zu sprechen komme, nenne ich Eckdaten für Leser, welche erst neu sich getrauen, hinter die Kulissen des Weltgeschehens zu schauen. Leser, welche im Aufwachen begriffen sind, so wie ich, mögen das überspringen.

Das aufgezeigte Spiel dauert sicher seit Jahrzehntausenden, eher seit Jahrhunderttausenden, vielleicht länger schon. (mehr …)

David Icke / Donald Trump

Für mich bringt es David Icke auf den Punkt. Hillary Clinton wurde nicht gewählt, weil sie offenkundig Teil des herrschenden Systemes ist. Der Wähler erwartete von ihr keine Aenderung des Geschehens.

Donald Trump wurde gewählt, weil er als Outsider of the System angetreten ist. Der Wähler erhofft durch Trump Aenderung des Geschehens.

Donald Trump wird enttäuschen. Er wird kaum etwas oder nichts ändern. Und daraus wird der zweite Schritt folgen: Die Bürger werden erkennen (müssen, damit etwas ändert), dass das raffiniert installierte System das Problem ist, das System mit zentral gesteuertem Geld und zentral gesteuerter Desinformation und zentral gesteuerter Bildung Verdummung generell.

Aus dieser Erkenntnis wird das folgen, was heute Pioniere machen: Aussteigen. Aussteigen heisst nicht, nach Panama auswandern. Aussteigen heisst, Vieles vom Alltäglichen gemäss eigenem Gewissen statt gemäss von x wem geschriebenem Palaver auf Papier zu handhaben.

Danke, Angela, für den Tipp.

Danke, David Icke für dein Wirken.

thom ram, 14.11.0004 NZ Neues Zeitalter (Wer lieber weiterhin zwischen Katastrophe und Desaster wählen will, 2016)

.

.

.

.

Donald Trump

Für mich war klar, dass ich mich zu den US Wahlen hier nicht äussern werde. Wenn ich es nun trotzdem tue, so in erster Linie zum Dampfablassen. Na ja, ich bin der Chef, darf bb benutzen wie ich will, haha, muss nicht immer Vorbild spielen, jetzt grad tu‘ ich’s nicht: (mehr …)

Entreacte / Von den kleinen Geheimnissen der Frau Hillary Clinton

Muss ich wissen, was für nicht so sehr besonders schöne Spielchen unsere lieben Staatslenker treiben? Nö, im Detail überhaupt nicht. Was ich aber einschätzen können muss, das sind in der Hauptsache ihre Glaubwürdigkeit, ihre Integrität und ihre geäusserten wahren Absichten. Daher ist es sinnvoll, das Tun dieser Menschen genauer zu verfolgen – ohne Absicht, sie anzuklagen, doch mit der Absicht, sie zu unterstützen, so mir ihr Tun gefällt, und vor ihnen zu warnen, wenn mir scheinen will, dass sie im Schilde führen, was Mutter Erde und dem gewöhnlichen Menschen zum Schaden statt zum Nutzen gereicht.

Ich nehme an, dass vorliegende Untersuchungen seriös sind, und so schliesse ich daraus ein wiederholtes Mal, dass Frau Clinton nichts Gutes im Schilde führt. Wenn eine angehende Präsidentschaftskandidatin der US solche Gesinnung hat, erlaube ich mir die Vermutung, dass sie Teil einer Mehrheit, keinesfalls ein Einzelfall ist, denn…sie hat den Weg bis fast zur allerobersten Spitze der US Politik geschafft. Wären die, welche sie gefördert haben, guter Gesinnung, dann, ja dann hätten sie sie eben nicht gefördert. Ich meine, Frau Clinton sei ein typisches Beispiel für US Spitzenpolitiker. US Politiker? Leider nicht nur in den US bietet sich dieses Bild.

thom ram, 01.06.0004(2016) (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: