bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Auch in der Schweiz / Migranten / Wer ist gut, wer ist böse?

Auch in der Schweiz / Migranten / Wer ist gut, wer ist böse?

Der schweizerische „Blick“ rapportiert einen Fall, der auf den ersten Blick einfach aussieht, bei genauerem Betrachten mehrere Fragen aufwirft und auf schwer wiegende Menschenverbrechen hinweist.

Erster Blick:

Marokkaner überfällt, will Tasche rauben. Tapferer Schweizer wehrt sich erfolgreich. Marokkaner wird freigesprochen. Schweizer wird von you Rist ick eine Schuld zugeschoben.

.

Erster Blick also zeiget was? Marokkaner böse. Schweizer gerecht und gut. You Rist unfähig.

„Marokkaner böse“ bezweifele ich. „Schweizer gerecht und gut“ bejahe ich. „You Rist unfähig“ unterschreibe ich.

.

Der zweite Blick lässt in Abgründe schauen.

Warum räubert der Marokkaner?

Mensch, der in guter Familie und gutem Dorf aufgewachsen ist, räubert nur dann, wenn er in materieller Höchstnot ist. 

Warum ist er in der Schweiz?

Kein normaler Bürger zieht um auf anderen Kontinent ohne extrem kräftige Motivation.

Warum kann er nicht abgeschoben werden?

Das ist das Lustige. Einwandern in DACH ohne Ausweis ist möglich. „Auswandern“ zurück in sein Heimatland, welches seine Grenzen zu schützen weiss, ist nicht möglich. Er sei Marokkaner. Aber Marokko will ihn nicht. Da er keinen Pass habe, der ihn als Marokkaner ausweist.

Warum will er nicht zurück dahin, woher er gekommen ist? Warum nur? Er wird in der CH nämlich nicht verwöhnt.

Mag sein, dass er unglückliche menschliche Kreatur ist, welche nicht gelernt hat, dass gute Arbeit und guter Arbeit Früchte froh machen kann. Mag sein, dass er vernachlässigt Kind war. Vermutlich war er vernachlässigtes Kind.

.

Der Fall zeigt mir die Zerrissenheit unseres menschlichen Zusammenlebens, welches teilweise immer noch grassiert.

„Blick“ hat den Fall aus meiner Sicht umsichtig dargestellt, der Artikel sollte bis zu Ende gelesen werden, wenn schon.

Nochmal: Hier geht es zum Artikel.

Thom Ram, 17.09. im Jahre 7 des dämmernden Neuen Zeitalters.

.

 


9 Kommentare

  1. Josef sagt:

    Ist auch in D so.
    Da heißt es sogar, dass dem ausreisewilligen Flüchtling, zB. Kosovare, deshalb die Ausreise verunmöglicht ist, weil die „Behörden“ seine Papiere nicht mehr finden.
    Schon verrückt. Und das in einem Land wo alles penibel geordnet und aufgezeichnet wird.
    Es scheint ein Interesse zu geben möglichst viele Fremde im Land zu haben.
    Da kommt der „Geld“-Punkt ins Spiel: Die Städte und Gemeinden bekommen nähmlich Geld für jeden zusätzlichen Neubürger! Und da die Gemeinden überschuldet wurden, aus Dummheit, sie wurden reingelegt, beißen sie halt in den sauren Apfel. Meinen vielleicht, es wird schon ewig so weiterlaufen.
    Leider schaufeln sich in ihrer Kurzsichtigkeit dabei viele ihr eigenes Grab.

    Wie kann eine Menschengesellschaft so weit absinken, dass nicht mal mehr der gesunde Überlebenswille erkennbar ist?
    Das ist nicht lustig. Nein. Das ist zum Schreien!
    Das Wort Wahnsinn ist ein Modewort geworden, ja, das was da geschieht, ist im wahrsten Sinne des Wortes Wahnsinn.
    Wehe solchen Völkern, sie sind aus sich heraus dem Untergang geweiht.

    Große Änderung? – Nicht in Sicht.
    Da kann nur noch ein großer Sturm Einige aus ihrem Todesschlafe reißen, auf daß nicht allesamt von der Bühne des Lebens verschwinden.

    Gefällt 2 Personen

  2. palina sagt:

    wie Josef schrieb, ist in Deutschland genauso.
    Alles gewollt von unseren Politik-Schranzen.

    Ganz gezielt gefördert von den Medien.
    Jeder, der sich dazu äußert wird als Rechts-Extrem oder Nazi bezeichnet.
    Das ist auch der Auftrag der Medien.

    Und die Jugend rennt diesen Ratten-Fängern direkt in die Arme.

    Gefällt 1 Person

  3. Renate Schönig sagt:

    ER macht seinem Unmut -in seinen diversen Videos- auch Luft – und hat ein Bürgerforum gegründet: Peter Weber

    In seinem neuesten Video ***Helfen JA! Ausnutzen NEIN!***
    zu finden unter :

    https://www.youtube.com/peterweberstatement?fbclid=IwAR2vAVRfFNyBf_iPsllsnWS_BjLfMUYzGfFcejZFgQVM7AroK2GWP9n4Y18

    spricht auch ER das Thema „GELD“ an.

    Wen´s interessiert – zu finden ist Peter Weber hier >

    Social Media Kanäle:
    ——————————-

    FACEBOOK: facebook.com/peterweberstatement
    YOUTUBE: youtube.com/peterweberstatement
    TWITTER: twitter.com/weberpeterstate
    INSTAGRAM: weberpeterstatement

    Liken

  4. palina sagt:

    @Renate
    habe ihn schon länger abonniert.

    Liken

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  6. Bettina März sagt:

    Nicht zu vergessen,
    der Selbsthaß, der bei den Deutschen so allmählich Früchte trägt. Dieses Denken, das haben wir ja alles verdient, wegen Schuld an den Kriegen und der hohle Klaus, In Arfika die armen Neger ausgebeutet. Der pöhse Diesel, der fiese SUV, der einfach Menschen totfährt. Mimimi

    Wir müssen ewig wiedergutmachen an allen anderen Bewohnern auf diesem Planeten. Mimimi

    Gib mir meinen täglichen Ablaßhandel heute. Mimimi

    Ich sage nur, never ever.

    Gefällt 2 Personen

  7. Josef sagt:

    Ne ne, da hat man ja nur die Rollen vertauscht:
    Gut ist böse, und böse ist gut.

    Wie auf dem Pausenhof: Der hat etwas was wir nicht haben. Er will es uns nicht geben, der ist böse. Wir schlagen ihn zusammen, nehmen uns was wir wollen, und sage es allen wie böse der ist. Und wenn er da anderer Meinung ist, dann geben wir ihm nochmal auf die Schnauze, bis er es endlich kapiert hat, wie böse er war. – Und alle sind glücklich.

    Liken

  8. Bettina März sagt:

    In der Schweiz hocken wohl die gleichen Jou risten, wie bei uns in D. Ich weiß nicht, inwieweit die Staatsanwaltschaft in CH weisungsgebunden ist. Bei uns in D ist nur der Richter frei. Deutsche Staatsanwälte sind weisungsgebunden.

    Aber was eigentlich der größte Hammer ist. Der „Marokkaner“ kommt ohne Papiere in die Schweiz, genauso wie bei uns üblich. Woher wissen die Behörden, daß er Marokkaner ist? Hat er diesen dann irgendwann erzählt, he, Leutz, bin aus Marokko, will Paß und nach Hause?
    Marokko nimmt ihn ohne Papiere nicht mehr auf. Klar, die sind halt clever und lassen nicht jeden Glücksritter einreisen. Was total normal für ein Land ist.
    Diese Sachverhalte, ohne Papiere in die EU, aber ohne – keine Ausreise -, ist so perfide und hinterfotzig, daß dahinter ein System stecken muß. Mir kann doch keiner sagen, die Behörden, besonders Ausländerämter, die den Ministerien unterstehen, können von diesen Gesetzen nix gewußt haben.
    Die Gesetze wurden dann demnach so gestaltet, daß es keinen Ausweg für diese armen Kreaturen gibt, die sich auf den Weg in das gelobte EU-ropa machen, und dann nicht mehr nach Hause können.
    Das Schweizer Ehepaar, das Opfer geworden ist, wird genauso „verarscht“, wie dieser Marokkaner. Das gibt mir wirklich zu denken gegenüber Österreich, die mit Kickl einen engagierten Innenminister hatten, und der schnell diese Zustände beendet hat. Leider kennen wir ja die Ibiza-Affäre, wo natürlich auch unsere Herzenkanzel drin steckt, die so eine gute Regierung, wie es leider kurz in A war, so schnell als möglich zerstören mußte.
    Aber alles in allem, arme Schweizerbürger, ihr steckt genauso tief in der Schiete, wie alle Rechtschaffenden in D und A.

    Gefällt 1 Person

  9. webmax sagt:

    Gilt immer noch: Die Kälber wählen ihren Metzger selber. Leider

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: