bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Auto / Diesel war gestern / E-Motor ist die Zukunft

Auto / Diesel war gestern / E-Motor ist die Zukunft

Der E Motor wird heute angesagt von denselben Gruppierungen gelobt und gefördert, welche vor 20 und noch vor 10 Jahren den Diesel als das Gelbe vom Ei gepriesen haben. Daraus ist zu schliessen, dass diese Leute geistig flexibel sind, heisst, von falschen Ansichten absehen und bessere Einsichten annehmen wollen und können.

Der Vorzug des E-Autos ist so offenkundig, dass sie jedem noch so bornierten Dieselfän einleuchten sollten. Der Diesel hat einen Wirkungsgrad von allerhöchstens 45% (der Benziner kommt da nicht ganz ran), indes ein E-Motor es zu einem Wirkungsgrad von bis zu 98% bringen kann. Also mehr als die Hälfte der aufzuwändenden  Energie kann eingespart werden.

Toll.

Sehr toll. 

Fällt mir Dummem ein, dass E-Autos grosse Batterien brauchen, locker 20, auch mal 30 Kilo schwer, und dass meines Wissens in diesen grossen Batterien Lithium und Kobalt notwendige Zutaten sind.

Eben noch judihui wahnsinnig angeheitert von Hochglanzgesängen auf das E-Mobil (geh einfach mal gockeln, dann weisst du, wie gut das E-Mobil ist), falle ich Dummer in sicher unnötiges Grübeln, denn irgendwelche Freudeversauer schreiben so richtigen Seich, zum Beispiel hier. Ein einziges Gejammer.

Da muss ich sagen: Wo gehobelt wird, fliegen Späne, Europäer, ermanne dich und falle nicht in unnötiges Mitheulen wegen ein bisschen Wassermangel auf nem anderen Kontinent, ja?

Gut so. Du bist noch ein Mann, hältst etwas aus.

Ich bin einfach zu dumm. Da fällt mir nämlich etwas ein. Der Strom für die E-Autos, der muss ja doch wohl von irgendwoher kommen. Bah. Aus der Steckdose, klar, genau so wie die Milch aus dem Tetrapack.

Ach so, so sei es nicht. Grübel. Das versaut mir die Laune aufs Neue.

Wir haben doch AKWs, wozu denn haben wir die? Um aus Abfallprodukten A Bomben zu machen, die sind wichtig für Abschreckung!

Sehr gut! Meine Laune steigt.

Und um den Rest der Strahlerei in sicheren Grund zu versenken haben Ingenieure, ich meine die Geologen tiefe Kenntnisse und zudem sehr gute Komputerprogramme, so dass sie natürlich mit Sicherheit voraussagen können, dass das Salzlager, 200m unter der Erdoberfläche, auch in 10000 Jahren erstens trocken und zweitens stabil sein wird! Ok, Aengstliche sagen, das Zeugs strahle noch viel länger, faseln von Halbwertszeiten von 10000 Jahren, doch da kann ich nur sagen: Angsthasen. Zudem ist mir scheisegal, was in 10000 Jahren ist, ich lebe nämlich heute.

Ah, meine Laune ist phantastisch.

.

Sodann haben wir da nämlich noch die Möglichkeit, Strom mittels Dieselmotoren zu erzeugen! Das ist doch einfach richtig gut. Dieselmotoren in Autos, das geht gar nicht, das weiss heute schon fast jeder Depp. Dieselmotoren, welche Strom erzeugen, die aber sind sehr gut!

Warum sind sie gut?

Blödmann, weil sie sauberen Strom erzeugen, Oberdepp du.

.

Und Wasserkraft haben wir. In Deutschland zum Beispiel kenne ich eine ausrangierte Mühle, die hat einen Bach, und die drei Bewohner dort, sie beziehen ihren Strom über Wasserrad und Generator! Dass mus nur konsekwend durchgesogen werden! Die Deutschen müssen nur endlich mal lernen, alle Bächlein und alle grossen Flüsse richtig zu nutzen, die Deppen die. Wetten, wären sie in Sachen Wasserkraft so weit wie zum Beispiel die leuchtenden Eidgenossen, auch die Teutschen könnten, so wie die Eitgenosen, 55% ihres Strombedarfes mit Wasserkraft erzeugen, haben schliesslich grosse Flüsse, die Teutschen. Werde das der Mrkl mal schreiben. Soviel Initiative muss schon sein.

.

Das wirklich Gelbe vom Ei aber sind Solarenergie und Windenergie. Die liefern nämlich konstante Leistung rund um die Uhr, verbreiten kein Gift, und die paar Solarzellen, welche es braucht, bah, den Rohstoff dafür findet sich immer. Im fernen Ausland.  Ach ja, und die Klagen, wonach die Luft hinter Windradfeldern ungesund pulsiere, das sind Ausrufe von eingebildeten Kranken, und die paar Spatzen, die von den Flügeln erschlagen werden, wären eh ein paar Wochen später wegen Gift im Ackerland abgepiepst.

.

Die Verteufelung des Diesels und das Pushen der E-Autos ist ein weiterer Akt in der Geschichte

Erde ausbeuten. Menschen verarschen.

Wer nur kann so knirschblöd sein, auf diesen Zug aufzuspringen?

Thom Ram, 08.01.07

.

Nachtrag.

Ich habe nicht gesagt, Autos mit Verbrennungsmotoren seien umweltschonend.

Ich habe gesagt, E-Autos versauen die Umwelt noch mehr als die mit Verbrennungsmotoren.

Wir werden unsere mechanischen Geräte mit anderen Energieflüssen zum Laufen bringen.

.

.


30 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Da fehlt der Hinweis auf die „Deutsche Umwelthilfe“.
    Die kümmert sich um Diesel, Feinstaub und CO“.

    Aber nicht um Ackergifte, versautes Grundwasser, abgelassenes Kerosin, Schwerölschiffe, Himmelsstreifen (da werden aber ja nur noch Reste ausgebracht!!), Plastescheiß und Styroporthermohäute auf Häusern zum Einsparen von CO2.

    Hier wird selektives Vorgehen überdeutlich. Das stinkt nach Soros und offenen Gesellschaften.
    Der Meister Resch scheint ein Kopf eines Fisches zu sein – und dieser Fisch stinkt – war zu lange an der Sonne – die Sonne bringts an den Tag.
    Auch ein Geschwür welches suppt.

    dhttps://bumibahagia.com/2019/01/08/auto-diesel-war-gestern-e-motor-ist-die-zukunft/as

    Gefällt 1 Person

  2. Johann sagt:

    Hab ich gelacht wenn es nicht eher zum Weinen wäre, danke Thom.
    Ich fahre seit fast 10 Jahren mit Erdgas, da haben mich Anfangs andere Ausgelacht, heute lacht keiner mehr. Ich Glaube wir sind die einzige Stadt in der EU die den ÖVP komplett auf Erdgas umgestellt hat. Keine Schwarzen Wolken mehr wenn man hinter so einen fährt. Man könnte ebenso den Schiffsverkehr damit umrüsten. Und überhaupt alle Fahrzeuge im Dach. Warum eigentlich nicht !!……….wäre ein anderes Thema.
    Wird halt das Rad neu Erfunden, mit Elektro. Ich warte noch bis einer kommt und sagt die Elektro-Smokebelastung in Autos seien viel zu hoch und brauche wärend der fahrt eine Netzfreischaltung, ….hihi.

    Liken

  3. chaukeedaar sagt:

    Alles, was weiter also eine Velofahrt entfernt ist, gehört sowieso nicht mehr zur eigenen Kommune und ist für das tägliche Leben nicht relevant – Autarkie und funktionierende lokale Selbstorganisation vorausgesetzt 😀

    Liken

  4. jpr65 sagt:

    Mit einem „Freie Energie Strom Generator“ im Auto sähe die Lage anders aus. Ich warte auf die ersten russischen Modelle aus der Massenproduktion.

    Dann einfach Akku weglassen, Generator rein und solange fahren, wie man will. Ohne irgendwo zu tanken. Nur zum Start einen kleinen Bleiakku. Der ist ja schon überall drin, in den Autos.

    Der größte Wissenschaftler der Jahrhundertwende – nein nicht Einstein, sondern Tesla – soll ja schon über Jahre mit einem solcherart angetriebenen Elektroauto gefahren sein.

    Und der Umwandler soll noch nicht mal bewegliche Teile gehabt haben und hält dann womöglich länger, als das Auto.

    Liken

  5. jpr65 sagt:

    chaukeedaar
    08/01/2019 um 22:34

    Aber bis wieder alles auf lokale Selbstorganisation umgestellt ist, brauchen wir noch Autos. Und LKW und Traktoren für die Landwirtschaft.

    Es sei denn, wir erfinden mal Autos mit Levitationsantrieb. Die schweben dann ohne Räder einfach durch die Gegend. Soll ein russischer Insektologe schon gebaut haben, so ein Teil. War schneller als ein Düsenjet und flog ganz ohne Treibstoff oder Propeller…

    Liken

  6. noch so eine hexe sagt:

    außerdem wird vergessen das die große zeit der elektromobilität schon war, nämlich vor über 100 jahren hier in deutschland.
    die liefen aber nicht auf batterien, sondern auf kondensatoren. und für den stadtverkehr sind die gar nicht so schlecht gewesen. die tun immer so als wäre das alles neu und blablabla, dabei gabs die elektroautos lange vor den verbrennungsmotoren und wer sich dann fragt warum die elektromobilität dann so plötzlich in die tonne gekloppt wurde um einen verbrennungsmotor zu hypen und sich am ende noch was böses dazu denkt, der ist ja nun wirklich ein schelm.
    in berlin kann man sogar noch solche autos mieten und damit rumfahren.
    die fahren nämlich immer noch oder könnten fahren, die gehen komischerweise einfach nicht kaputt.
    letztendlich ist das natürlich wieder mal ne masche um mehr neue autos zu verkaufen, die dann noch schneller kaputt gehen und dann auch noch sondermüll sind. Die Akkus aus neuen e-Autos können nicht getauscht werden, das ganze auto ist dann schrott.
    einen transporter aus dem jahre 2000 kannste vielleicht 60000 kilometer fahren, dann kannste die ersten 2000 bis 3000 euro reinschieben.
    transporter aus dem jahre 1980 kanste ne halbe million kilometer fahren wenn du nett zu ihm bist und immer auch selber schrauben, wenn du befähigt bist, auch das ist heute nicht mehr möglich, selber schrauben kann man nur an autos vor 2000.
    und das ist wirklich sehr schade und ein grund mehr einfach nur alte möhren zu fahren. hat auch nur 60 euro gekostet und fährt trotzdem. dann kann man zwar nicht mehr überall hin, aber wer will schon in die umweltzone.
    alles in allem ist es einfach nur jammer. es gab mal so schöne autos, heute gibts nur noch häßliche plasteschüsseln, die glei ausnanderfalln.
    wie man bei uns so schön zu sagen pflegt. nicht zu vergessen ganz wichtig, mit lackierter Stoßstange.

    Gefällt 2 Personen

  7. arno energieheiler sagt:

    Die Erde ist ein Jammerlal , weil man nicht will was sein kann , wer schon auf andere Planeten war der weiß das alles möglich ist , selbst vor Millionen von Jahren waren die Völker besser entwickelt als heute es ist nur komisch das ein Paar Schatten Menschen diese Erde Regieren wie Sie wollen , wenn Sie sagen krieg dann ist Krieg , ich habe kei Problem damit , denn mein Erdenleben ist nicht mehr lange , genau wie lange das weiß ich auch nicht , zwischen 20– 50 Jahre so ist es mir gesagt worden , ich bin ja nur hier um etwas zu sagen und lernen …..

    Liken

  8. Johannes Anunad sagt:

    hmmm… etwas schwierig, für meinen Geschmack, diese etwas „saloppe“ Herangehensweise ans Thema „Elektroauto“.
    Habe selber mal meinen Doktortitel auf dem Feld der Energie- und Ökobilanzierung „gewonnen“ und jahrelang mit diesem „Instrumentarium“ Transportketten, Energieversorgungssysteme, Landwirtschaft, Nahrungsmittelerzeugung, regenerative Energiequellen usw. untersucht… im Auftrage aller denkbaren Interessengruppen… 🙂
    Ich bin also vom Fach 🙂

    Zudem habe ich mich bereits etliche Jahre lang mit der freien Energie befasst – später halt… 🙂
    Ich rede auch weder diesen Systemlingen das Wort oder vertrete auch nur eine dieser Technologien als „DIE“ Lösung für die Menschheit.

    Ich finde es lediglich wichtig, sich mit der eigenen Argumentation, so amüsant sie präsentiert ist (DANKE, lieber Thom Ram!), allzu angreifbar zu machen, weil halt eher auf „Stammtischniveau“ argumentiert wird, ohne ausreichende Fakten.

    Beispiel: Von was für einem Wirkungsgrad wird denn ausgegangen??? Beim Fahrzeug? NUR der primärenergetische Wirkungsgrad wäre eine sinnvolle Bezugsgröße für den Vergleich, also eine komplette „Lebenszyklusanalyse“ (solche wurden bereits vor ca. 20 Jahren gemacht, für alle solchen Technologien, mit damaligen Kennwerten natürlich und im Auftrage von Politik wie Industrie, teils auch „top secret“ versteht sich) – und auf DEN bezogen stimmen die Zahlen oben vorn und hinten nicht… da schneidet der Elektromotor, je nach angenommenem „Strommix“ (der alles entscheidende Faktor bei der Betrachtung!) sogar noch schlechter ab als jeder moderne Verbrennungsmotor.
    Warum? Weil zunächst die Umwandlungsfaktoren der Stromerzeugung berücksichtigt werden müssen, also die gesamte Prozesskette (max. ca. 55% Kraftwerks-Wirkungsgrad bei GuD, im Schnitt wohl meist unter 40%), Leitungsverluste (meist mehr als 10%), Rohstoffgewinnung und -transport (ca. 10%) usw. anders sieht es dann wirklich bei Windkraft, Wasserkraft aus, die schneiden günstig ab… Die über 90% Wirkungsgrad beziehen sich auf den reinen MOTOR-Wirkungsgrad, die Wandlung von Strom in „Arbeit“, also Antriebsenergie (noch NICHT Bewegnung!)… „auf der Achse“, also als Bewegung, kommen 10-12% der eingesetzten Primärenergie an, ganz grob und egal, welche Motorart…

    Ja… so KANN ein Elektromotor im Einzelfall sogar interessant sein… zumal, wie oben im Kommentar angedeutet, kombiniert mit einem FE-Generator… oder bei wirklich großzügigem und „ökologischem“ Angebot von Strom aus EE, sofern wir da weiter technische Lösungen anstreben…

    ABER: Wie wäre es denn mal mit Teleportation? mit „Beamen“??? So GANZ innovativ?

    Cheers
    Johannes Anunad

    Gefällt 2 Personen

  9. Norbert Fuchs sagt:

    Arno Energieheiler.
    Du bist der Klügste im Blog kurz und bündig,weil Wahrheiten einfach sind.einfach Danke Arno

    Norbert

    Liken

  10. Guido sagt:

    jpr65
    08/01/2019 um 23:09

    Mit einem „Freie Energie Strom Generator“ im Auto sähe die Lage anders aus. Ich warte auf die ersten russischen Modelle aus der Massenproduktion.

    In der Thalus Reihe, glaub Bd 6, da berichtet Alf von einem auf der Oberfläche residierenden AI, der technisch begabt war. Da war das Fahrzeug anstelle des Farbbelags mit einem speziellen Material überzogen, das Licht in Energie umgewandelt und so genügend Strom geliefert hat.

    Wenn er es beim TÜV vorführen musste, hat er die Stromversorgung einfach an einen eingebauten Akku umgehängt, damit es nicht auffiel.

    Gefällt 2 Personen

  11. Johannes Anunad sagt:

    @ Guido
    Wie ich ganz aktuell hörte, sollen derartige Beschichtungen inzwischen (wieder) verfügbar sein, zum Bedrucken von diversen Trägermaterialien bzw. als „Anstrich“ und die industrielle Fertigung ist bereits in Vorbereitung… weltweit an verschiedenen Standorten geplant, wo die Bedingungen dafür interessant sind…
    Nun…
    Frage 1: WOLLEN wir wirklich das als Etwicklung?
    Frage 2: WAS ist dran? Es wurden schon viele derartige Technologien angekündigt, hatte selber immer wieder sowas „auf dem Tisch“ zur Prüfung…

    Liken

  12. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  13. petravonhaldem sagt:

    Das passt eventuell hier rein:

    Liken

  14. Texmex sagt:

    Ich Frage mich nur, weshalb aktuell solche Firmen wie Fuelcell (FCEL), Ballard Power ( BLDP), Nel ASA (NEL.OL) u.a. bekämpft oder in den Ruin getrieben werden?
    Von dem „Wegsterben“ von Leuten, die sich erfolgreich mit der Technologie befasst haben, gar nicht zu reden.
    Gleichzeitig hier in Mexico ein Gasolinaco, wo man politische Kämpfe auf dem Rücken des Volkes austrägt. Die Altregierung EPN hat das Tankstellennetz „verscherbelt“, die Pemex war hier Förderer, Raffinerie und Tankstelle in einer Hand, seitdem steigen die Preise enorm und gerüchteweise wollen sie weitere 20% Aufschlag, das sind dann 60% in den letzten Jahren. Aktuell wird Benzin künstlich verknappt, um das durchzusetzen, begründet mit “ Benzindiebstahl aus den Pipelines“ durch das Volk (!!!!). Das Militär wurde in die Raffinerien geschickt.
    Und solche Ferz wie Windenergieanlagen, TÜV-Abgasuntersuchungen und andere Abzocken fangen jetzt hier auch an.

    Liken

  15. Thom Ram sagt:

    Zum Abbau des für die Batterien erforderlichen Lithiums:

    https://revealthetruth.net/2019/01/09/lesch-und-das-elektroauto/

    Liken

  16. Norbert Fuchs sagt:

    Thom
    Wir wissen doch das es Wasserstoffautos gibt und mann alle Fahrzeuge
    preisgünstig umrüsten kann
    Rolf Keppler Wasserauto.

    Stanley Mayer

    Alles ist ja schon konzipiert. .Spaniel von Afd steckt mit der Lobby unter einem Hut
    Mein Nachbar ist Afd Mann.Ich hatte ja mit Ihm/😵😵😵

    Liken

  17. Norbert Fuchs sagt:

    Ein Vorfilm vor dem Bürgerkrieg.

    Gruß Norbert Fuchs

    Liken

  18. Thom Ram sagt:

    Norbert 17:33

    Ich bin zu dumm, um nachvollziehen zu können was solch Einwurf von dir zum Ausdruck bringen soll.
    Für mich lediglich Kommentarstrangverwässerung.
    Wenn schon Einwurf, dann bitte Verständlichen. Danke.

    Liken

  19. Norbert Fuchs sagt:

    Jpr65
    Wir hatten ja das Thema vergangenes Jahr
    Wasserauto Rolf Keppler und Daniel Dinkel.
    Sie waren damal ganz schön aus dem häuschen wegen der Gefahren die garnicht bestehen können weli im Kraftstofftank wasser lagert.und mit einer Batterie in Wasserstoff umgewandelt wird.
    Genau so ist bewiesen das Pflanzen keinen sauerstoff abgeben und co2 verbrauchen.
    Was hier läuft ist arglistige Täuschung.
    Freie Energie wird kommen weil wir schon im Besitz bei umwandlung der alten Fahrzeuge sind.

    Rolf Keppler Wasserauto

    Liebe Grüße Norbert Fuchs

    Die Dinge sind immer ganz einfach in der Natur.

    Merkwürdig ist halt das Die die einfordern am Ende ablehnen,weil Sie Überbildet sind,zum Glück bin ich nicht betroffen und habe noch natürliches Denken

    Liken

  20. Norbert Fuchs sagt:

    Thom
    Du nix verstehen,was habe ich falsch gemacht.Passt alles super war sehr höflich.Ich wei was ich möcht,das informiert wird.

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    NOrbert, erkläre mal Unbedarften wie mir, was das bedeuten soll:

    Ein Vorfilm vor dem Bürgerkrieg.

    Gruß Norbert Fuchs

    Du bist erfolgreich. Ich bin genervt.

    Liken

  22. Norbert Fuchs sagt:

    Thom
    Jetzt verstehe ich.
    Mein Zenariodenken,so wird es kommen das kommt von dem Spanielferkelfilm
    Mein Nachbar kennt ihn auch Afd,warteheute noch auf Antwort

    Norbert Fuchs

    Liken

  23. Norbert Fuchs sagt:

    Thom jetzt wir sind jetzt Wiedergutmachung

    Liken

  24. Johannes Anunad sagt:

    Lieber guter Norbert,
    natürlich schön, wie gut Du informiert bist. Auf Deine Art.
    Auch Deiner AfD-Einschätzung mag ich nichts hinzu zufügen… eine klägliche Schauspieltruppe auf der Politbühne… leider „beim Volk“ erfolgreich bisher…

    Ja, der Rolf Keppler – kenne ihn aus Stuttgart, da haben wir uns gemeinsam regelmäßig in einem Freie Energie-Arbeitskreis getroffen, das war schon 2011… habe bis heute mit ihm Kontakt…

    Aber eine bitte: Wirf keinesfalls das „Wasserauto“ mit dem „Wasserstoffauto“ bzw. dem Einsatz von HHO in den selben Topf! Das sind erhebliche technische Unterschiede. Und ein Wasserauto benötigt eben entweder einen deutlich anderen bzw. umgebauten Motor (WilErk-Motor z.B. als Konzept) – und dafür ist schon technisches Wissen und Praxis erforderlich. Zylinderköpfe abschleifen, neu einfräsen…

    Hat hier in PY ein junger Mann ebenfalls durchgezogen vor wenigen Jahren, einen Motorumbau, ein kfz-Techniker, ganz hier in der Nähe, fuhr mit seinem Moped damals wohl hunderte von km mit reinem Wasser, Presse und Fernsehen waren dabei… hat das Ganze auch der Uni in Asuncion übergeben… keinerlei Reaktionen dort, natürlich, aber es inspirierte in den Folgejahren zwei weitere Teams zu ähnlichen Experimenten. Er hat ein Buch dazu geschrieben mit Bauanleitungen, seit letztem Jahr auch auf Deutsch erhältlich bei den Schneiders, Jupiterverlag…

    Der von Dir erwähnte Herr heißt übrigens Daniel Dingel, das war bereits vor etlichen Jahren (2012?) und offenbar ist er inzwischen nicht mehr auffindbar – auch „gestorben worden“?

    Anders das „Wasserstoffauto“, oder noch besser die Erzeugung und Verwendung von „Brownsgas“ im Motor, das ist HHO, also ein instabiles Gemisch aus Sauerstoff- und Wasserstoffgas… DAS geht recht einfach herzustellen und in vorhandenen Motoren zu verwenden… in immer höheren Prozentsätzen. Habe auch mit mehreren Entwicklern dieser Technologie zutun gehabt. EINEN dieser Prototypen habe ich auf einer Biogasanlage zur Umrüstung eines BHKW‘ einsetzen lassen… der baute Autos sogar mit TÜV-Zulassung auf HHO-Betrieb um damals…

    Eine spezifische Emulsion von Kraftstoff/Pflanzenöl und sehr hohen Wasseranteilen soll wohl ebenfalls gut funktionieren… da war doch diese Firma in Norddeutschland, vo ein paar Jahren…

    Unbeschadet dessen:
    Mit allen diesen Konzepten bewegen wir uns weiterhin noch auf dem Feld der Verbrennungsmaschinen – das mit Freier Energie nix zu tun hat… 😉 Ich bin mir sicher, dass es da noch erheblich Besseres gibt… und da schaue ich gar nicht mal unbedingt auf den guten alten Tesla… 🙂

    Gefällt 1 Person

  25. Thom Ram sagt:

    Norbert

    Danke für die Erklärung.

    Wie wäre es mit verständlicherem
    „Mein Szenario: Wir befinden uns im Vorfeld eines Bürgerkrieges.“
    Oder schlicht
    „Ich meine, wir stehen vor einem Bürgerkrieg.“

    Liken

  26. Norbert Fuchs sagt:

    Johannes Anunad
    Vielen Dank erst mal, bin überwältigt mal einen Experten zu höre/sehen.Durch Keppler weist Du ja in vielem bescheid.
    Wegen freie Energie die ja durch umwandlung freigesetzt ,Keppler hat ja einige Rechenbeispie gebracht..Auf jedenfall muss informiert werden
    Damit die Caoten uns nicht erdrosseln.mein Nachbar Afd hat innerlich Probleme und die soll er haben.

    Melde mich immer gerne bei Dir

    Gruß Norbert

    Liken

  27. Johannes Anunad sagt:

    Hallo Norbert,
    danke Dir! 🙂
    Na ja, mein Wissen habe ich, ganz ehrlich, nicht unbedingt von Rolf Keppler. Der eben auch – nach meienr Einschätzung – ein „überkritischer Zweifler“ gegenüber der Freien Energie ist, im Grunde seines Herzens… er möchte so gerne nach herkömmlichen Kriterien, also mit „technischem Sachverstand“ und unter Zuhilfenahme von Mathematik und Newton’scher Physik die Funktionsfähigkeit einer FE-Technologie „beweisen“. Ich sehe ihn da in einer Reihe mit vielen Anderen – so wie ich ihn kennen gelernt habe wenigstens…

    Nein, meine „FE-Karriere“ begann bereits 2010, u.a. und ganz konkret mit dem FOSTAC Maximus aus der Schweiz, seit einigen Jahren wird er ja nun in D hergestellt… Den besagten FE-AK in S habe ich zusammen mit einem Bekannten damals wieder belebt (Wie sich dann beim ersten Treffen zeigte. Wir dachten, etwas Neues zu gründen und dann kamen die ganzen alten Hasen aus ihren Werkstätten angeströmt… :-))
    Ich habe dann reichlich weitere Geräte kennen gelernt, life präsentiert bekommen, u.a. auch selber welche gebaut, und Workshops zum Bauen gegeben (Q6+Q24, Keshe-MAGRAV, Sternentor). Nur: Da kommen wir sehr rasch in Bereiche, die eben weit jenseits üblicher Stromgeneratoren“ zu sehen sind – wenngleich sie auch dort ihre Effekte haben… vor Allem aber sehen wir da ein sehr viel breiteres Spektrum an Phänomenen…

    Und wenn Du – oder Jemand Anderes von den LeserInnen hier gerne Kontakt zu mir aufnehmen möchte: jmoersc@gmx.de

    Liken

  28. Thom Ram sagt:

    Johannes

    Nur zur Zwischeninfo. Mein Q6 harrt der Dinge, die ich unternehmen werde. War viele Tage mit angezogener Handbremse auf den Füssen (und aufm Sofa), daher Pause.
    Ma kucken, Impulse kommen unverhofft, heute gehts mir schon wieder besser.

    Liken

  29. Norbert Fuchs sagt:

    Johannes Anunad
    Johannes vielen Dank,ich verstehe nicht warum die Frequens vom wasserauto nicht gefunden wird.
    Natürlich ist das Dinkel Auto ein freies Energieauto nur nicht was den Herrschaften träumerisch so vorschwebt
    Keppler sagt ja auch das spezielle Motorenoele eingesetzt werden.
    Dieses Wasserauto würde sofort alle Probleme lösen,plus bekanntgabe das Pflanzen kein co2 herstellen geschweige denn Sauerstoff,den brauchen die,selbst.Sowas aber auch.Johannes ich werde Herrn Keppler in seiner Buchhandlung besuchen.
    Und erzähle Dir dann. Genau der Super Meyl hält uns teilweise zum Narren.Später mehr.

    Gruß Norbert Fuchs

    Liken

  30. Johannes Anunad sagt:

    @Norbert:
    Nun ja… bleibt in der Tat zu fragen: WAS eigentlich ist „Freie Energie“ letztlich?
    DAS, was alle die Techniker so gerne als technische Energie (also Strom, Antrieb…) messen wollen???
    Oder doch ganz was Anderes?
    Ich habe da meine eigene Sicht der Dinge, nach Beschäftigung mit der technischen Ebene

    Insofern: Nein, auch mich überzeugt Meyl nicht. Und auch Prof. Turur hinterlässt bei mir eher Zweifel… und die vielen anderen „Bäschtler“ ebenfalls…

    Ich befürchte, irgendwie schreiben wir etwas aneinander vorbei: Verbrennungsmotor ist auch beim Wasserauto noch das Grundprinzip – nur dass da eben Wasser oxidiert wird… ich halte das für keinen wirklich weiter führenden Ansatz… bestenfalls für eine Möglichkeit, von den fossilen und erneuerbaren Energien (rein technisch) weg zu kommen… aber: m.E. können wir da erheblich mehr… als Menschheit…

    @Thom Ram:
    Ja fein, dann wünsche ich Dir, dass Du nun rasch vollends wieder auf die Beine kommst und da weiter forschen kannst!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: