bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Toelzer Maeknachor*In

Toelzer Maeknachor*In

Ich schlage mir auf die Stirn. Ich gebe es zu. Mir Oberborniertem ist es ein Leben lang nicht aufgefallen, habe einfach als „so ist es“ gelten lassen, dass es Knabenchoere gibt.

Welch Verruecktheit! Nicht nur benachteiligt das Maedchen krass, vielmehr noch betoniert es das traditionell – perverse Geschlechts-Denken eines jeden Maedchens und einer jeden Knabin.

Wir muessen aber klar auseinanderhalten!

Bei Toiletten ist naemlich anderseits dringlich angesagt, fuer mindestens die 12 geschlechtlichen Hauptgruppen gesonderte Anlagen zu schaffen! Es ist erniedrigend, durch die gleiche Tuere zu schreiten, wenn man 35% hetero 25% homo 20% Transvestit, 10% Transgender ist, welche von 45/30/10/5 % Mischung benutzt wird, nicht zu reden davon, seinen Hintern auf die gleiche Brille zu platzieren.

Dem aufmerksamen Leser ist nicht entgangen, dass 10% fehlen. Das sind die nicht erkannten inneren Bereiche des Menschen. Eine dreizehnte Notdurftanlage ist dringlich fuer all die Edlen, die sich ihrer 10 nicht erkannter Prozente bewusst sind und das ausleben wollen.

.

Beim Chorsingen ist das es etwas ganz anderes, geht es um etwas ganz anderes, es geht um den entscheidenden Fortschritt der Menschheitsentwickelung! Beim gemeinsamen Singen von Bachkantate und Mozart Ave Verum findet ein Ausgleich statt! Ganz automatisch pegeln sich die verschiedenen Geschlechtseigenschaften ein auf ein gemeinsames, harmonisch symmetrisches Mass!

Vorlaeufige Erfahrungen bestaetigen die Vermutung, dass 22,5% hetero, 22,5% homo, 22,5% Transvestit, 22,5% Transgender der urspruenglich goettlichen Idee der menschlichen Geschlechtlichkeit nahekommt.

Nahekommt! Immer muss ich dabei darauf hinweisen, dass die restlichen 10% ein Restproblem darstellen. Tausende Geschlechtsforscher arbeiten hart daran, Erkenntnisse darueber zu erlangen, welche dann in Erziehung und Schulen einfliessen koennen werden.

.

Menschen werden gluecklich und harmonisch leben! Sie haben, bedingt durch ihre ausgeglichenen Geschlechtsspezifika die Moeglichkeit, schambefreit und vielfaeltig Zaertlichkeiten auszutauschen und zu kopulieren wo auch immer, im Park, in der U Bahn, bei der Gemeindeversammlung, beim Vorstellungsgespraech!

Welch epochale Befreiung! Stellen Sie es sich vor! Dem Personalchef*In gefaellt derdie Maedchen, welcher*e*es sich um einen Sekretaer*Innen Posten*In bewirbt. Weil demdie Maedchen gleich schwingt wie dieder Personal*Innenchef*In, vereinigen sie sich auf demdie Scheibtisch und sind guecklich!

.

Ich befuerworte heiss eine Quotenregelung bei den Knabenchoeren. Zukuenftig Ejakuierende und zukuenftig Menstruierende im Mengenverhaeltnis 1:1 wird segensreich sein.

Die Choere sind umzubenennen in Maeknachor*In. Also zum Beispiel Toelzer Maeknachor*In.

.

Ein Restproblem werden die Chorleiter*Innen darstellen. Viele von ihnen weisen ein (natuerlich eingebildetes!) schaurig unausgeglichenes Verhaeltnis ihrer Sexualitaet auf. Sie sind allesamt in Kindertagesstaetten -Lektionen einzugliedern und strengen Entwickelungskontrollen zu unterziehen. Dirigent*In, welche*R sich noch genieren sollte, im Bus vom Examinator bezeichneten menstruierende*n Mensch*In zu bebeischlafen, wird in weitere Kurse geschickt, welche in den ersten und zweiten Klassen stattfinden.

Nicht entwicklungsfaehige Dirigenten*-Innen sind zu entlassen und Bautrupps fuer gendergerechte Hygieneanlagen einzugliedern.

Thom Ram, 23.12.06

.

Vergass. Hier aufgegabelt.

.

.


7 Kommentare

  1. Hawey sagt:

    Früher hatten wir einen Spruch halb deutsc halb englisch, der lautete Do you have a water closet or are you crap over the stick? Habe das mal übersetzen lassen stimmt glaube ich nicht ganz Dann auf Deutsch. Hast du ein Wasserklosett oder scheißt du über den Knüppel. 🤣

    Das fällt mir zu dem Artikel eins. Man oh man. Ich warte nur noch auf Toiletten für Igel

    Liken

  2. petravonhaldem sagt:

    Wieso sollten die zukümpfdigen Köhre Knamäd und Mäkna Dirigend-innen und -en noch haben müssen/sollen?

    Kann denn nicht Jedes singen wie es kann, will, soll, mag ?
    Das wäre doch jändagerecht, weniger zentralistisch..
    Obwohl, wenn ich es bedenke, hat ein Kohr schon auch was kollektiwistisches und da solls doch hingehen, oder?

    Das mit den Kloos für Igel ist eine sehr schöne Gestaltungsanregung für den heutigen Tag.
    Danke für all die erhebenden Denkanstöße zu Mittwinter………

    Liken

  3. Also, die Sache mit den Geschlechtern ist doch ganz einfach:
    Ich plädiere dafür, uns alle zu adligen ! Wir sind alle Adelsgeschlecht !!
    Denn: Adel kommt von Adal und bedeutet: edle Gesinnung, edel und gutmütig

    Vor mehr als 700 Jahren war man dem Gender schon voraus: denn Adal ist sowohl ein Mädchen- wie auch ein Jungenname.

    Da sag´ich mir: paßt immer !!! Also ihr Edlen und Gutmütigen ! Damit ist wohl die Genderfrage ein für alle mal geklärt 😉

    Gefällt 3 Personen

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  5. Richard d.Ä. sagt:

    NEUE BRITISCHE ERKENNTNIS: MENSCHEN JEDES GESCHLECHTS KÖNNEN MENSTRUIEREN

    Derartig schwerwiegende und wichtige, von der Hintergrund-Mafia aufgeworfene Fragen sind unbedingt zu klären und zu beantworten, gerade und auch kurz vor Weihnachten 2018.

    „Welch epochale Befreiung! Stellen Sie es sich vor! Dem Personalchef*In gefaellt derdie Maedchen, welcher*e*es sich …“

    Irgendwie komme ich hier mit dem ScheiX etwas aus dem Gleis: Die von derselben Mafia in die Welt gesetzte „Miehtuh-Debatte“, die sogar Holliewutt ein wenig durchgewirbelt hat – wie paßt das alles zusammen?

    Übrigens, wie nicht ganz selten in derlei Fragen sind uns die Briten schon wieder ein Stück voraus:
    Wie „Kaitag am Freitag“ gerade berichtete (21.12.2018, ab Minute 39) wurden in Brighton für die Pennäler ab dem Alter 8 Jahre jetzt folgende wichtige Vackten per offizieller Richtlinie in den Schulstoff integriert:

    Alle Menschen, auch Jungen, können menstruieren; deshalb seien in Jungen-Toiletten nunmehr auch Behälter für Menstruationsbinden aufzustellen …

    DENNOCH:
    Danke für die BUMI-BAHAGIA-Informationen und interessanten Diskussionen 2018. Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, rundherum erfreuliches Neues Jahr! Haltet weiterhin Kurs und laßt euch nicht verXXschen!

    Gefällt 2 Personen

  6. petravonhaldem sagt:

    Danke @Jürgen für die Offenlegung.

    Tief innen wusste ich’s schon immer:
    das mit dem Adel …….
    und dass Adal für mindestens zwei Ge-güter (warum immer Ge-schlecht-er?) brauchbar sein kann, öffnet Horizonte!

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    Richard der Aeltere 18:56

    Erst mal Dank fuer deinen Segen. Danke, im Namen Aller hier. Danke!

    Kann es sein, dass es heute keineswegs verrueckter zu- und hergeht als im Mittelalter oder vor 10000 Jahren? Neue Kompositionen, aber immer dabei verwendet die gleichen 12 Toene der chromatischen Tonleiter? Dass der Schiedunter darinne besteht, dass unser Einer heute beginnt, die Verruektheiten zu erkennen, indes wir noch in der letzten Inkarnation vor Jahren so ziemlich alles als gottgegeben und damit zwingend zu akzeptieren hinzunehmen?

    Dieser Gedanke grad kriecht mir auf, und neu kriecht er auf.

    Scheint mir weiter ueberlegenswert, dieser Gedanke.

    Was da heute ablaeuft. Also Maedchen in Knabenchoere. 67 Geschlechter. Menstruierende Schwanztraeger. So in der Schule instruiert. (Die Eierstoecke sind in der 5. Dimension, lediglich der Abfluss ereignet sich in der dritten Dimension, erscheint als blutiges Ejakulat. Ohne Orgasmus. Dafuer mit Schmerzen. (Ich Schulmeister habe die neue Lehre sofort erfasst und praktische Details ohne Weiteres selber mir wahrheitsgemaess ausgedacht.)

    War es vor 200 Jahren nicht ebenso verrueckt, dass die Jungs vom Nachbardorf nur eines seien: Zu verpruegeln? Dass du nicht in den Himmel kommst, wenn du an Gritli denkst, wenn du ohn an i erst?

    Doch eine Zunahme der Unglaublichkeit orte ich wohl. Die Ungeschminktheit, mit welcher sie daherkommt. NIcht an Gritli denken duerfen beim Wixiwixi, das ist eine moralisch – geistige Ebene. War mal. Heute binden sie dem Kinde auf, dass Mann menstruiere.

    Koennte sein, dass ich mich hier verrenne, dass dortens von Zyklen gesprochen wird, denen Mensch folgt, monatlich. Das tun Mann Frau in jedem Falle. Mondzyklen folgen….so sie gesund sind, nicht die Zyklen, sondern die Frauen und Maenner. Phase der Ausscheidung bei abnehmendem Monde, die gibt es wohl. Diese Phase als Menstruation zu bezeichnen allerdings ist

    uff, hatte Internetunterbruch

    …ist Kind verwirrend, ist fuer Erwachsenen dummdreist.

    Macht es Spass, in diesen Verruecktheiten sich geerdet zu fuehlen und seine Fahne unbeirrt hochzuhalten?
    Mir macht es Spass.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: