bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » …wenn Liebe der Weg ist / Bischof Michael Bruce Curry / Hochzeit von Harry & Meghan

…wenn Liebe der Weg ist / Bischof Michael Bruce Curry / Hochzeit von Harry & Meghan

Ich staune.

Ich staune, weil ich im Hintergrund Szenen sich abspielen sehe, welche zur Botschaft des Michael Bruce passen wie die Faust aufs Auge. Wenn ich die eingeblendete Kwiin mit ihrem männnlichen Anhängsel ansehe, so bekomme ich Bestätigung: They are not amused. Wenn ich mir die Braut ansehe, so zeigt sich mir eine Inkarnation, welche von royalistisch üblichen, inoffiziellen, äh sagen mal menschen – und besonders auch kinderverachtenden Geschehnissen nichts weiss und nichts ahnt. Eine zweite Dyana?

Schaue ich mir Harry an, so sehe ich einen, in welchem mehrere Stimmen ums Mikrofon streiten. Er liebt die Predigt. Er darf sie nicht lieben.

Ab Minute 10 legt er erst richtig los, der gute Mann. Höre ich richtig? Sehe ich richtig? Der durchlüftet und durchlichtet den Raum, und ich sehe Zuhörer, die lassen sich befeuern. In Harrys Haut möchte stecken ich nicht. Er liebt seine Braut. Er tritt eine Gratwanderung an. Muss ich das näher erklären? Ich denke, nein.

Danke, Michael Bruce.

Thom Ram, 31.05.06

.

.

.

.


25 Kommentare

  1. Dias sagt:

    Was auch immer für dämliche Köpfe im Hintergrund dümmliche Gesichter machen ist uninteressant.
    Die Hauptaussage war wohl „die Liebe zu zähmen“. Und da fehln mir die Worte.
    Weil I nit WTF oder Spinnts‘ es oder sonstige Flüche tippen will, aber das hatt mich ziemlich, erm, aufgeschreckt.
    Der Harry schaut die ganze Zeit skeptisch. Hätt‘ ich auch getan. Alles Gute wünsch ich dem Bua.

    Gefällt mir

  2. jpr65 sagt:

    Hallo hier zunächst mal eine maschinelle Übersetzung der gesamten Rede

    https://3rdlive.wordpress.com/bischof-michael-curry-ueber-die-macht-der-liebe/

    Gefällt mir

  3. Dias sagt:

    Hab zuerst nur ab Minute 10 zugeschaut. Jetzt hab ich mir die ganze Viertelstunde gegeben.
    Bin vorbelastet, kenn beruflich in einer großen Stadt jeden Pfaffen und seine Geschichten. Begeistern können die mich von gar nix.
    Die machen mi nur misstrauisch.
    Und die Worte dieses Afro-Schwarzen begeistern mich auch in keiner Weise.
    Was Liebe ist weiß ich seit meiner Geburt, tief innerlich.
    Was er meint mit seiner politischen Liebe auf einmal für Wunder schaffen zu können ist Augenauswischerei. Für mich.
    Weil in der Weltpolitik gibts schon ganz andere Baustellen, die endlich mal fertiggestellt gehören.
    Die Liebe in den zwischenmenschlichen Beziehungen scheitert meines Erachtens meistens an den unmenschlichen Rahmenbedingungen unserer „Gesetzgebung/Gesellschaftspolitik/Geldpolitik usw.“
    Keine Ahnung, was war zuerst, Huhn oder Ei? Grüße, hab mich grad selber „ad absurdum“ geführt, merk ich. : ) egal

    Gefällt mir

  4. jpr65 sagt:

    Auszüge:

    „Oh, da ist Macht, Macht in der Liebe.“ Nicht nur in seinen romantischen Formen, sondern in jeder Form, in jeder Form von Liebe. Es gibt einen gewissen Sinn, wenn man geliebt wird, und man weiß es, wenn sich jemand um einen kümmert, und man weiß es, wenn man liebt und es zeigt – es fühlt sich tatsächlich richtig an.

    „Da stimmt etwas nicht.“ Und es gibt einen Grund dafür. Der Grund hat mit der Quelle zu tun. Wir wurden durch eine Kraft der Liebe geschaffen, und unser Leben war und ist dazu bestimmt, in dieser Liebe gelebt zu werden. Deshalb sind wir hier.

    „Die Quelle der Liebe ist letztlich Gott selbst: die Quelle all unseres Lebens. Es gibt ein altes mittelalterliches Gedicht, das sagt: „Wo wahre Liebe ist, da ist Gott selbst“.

    ————–

    „Jemand sagte einmal, dass Jesus die revolutionärste Bewegung der Menschheitsgeschichte begonnen hat.

    „Eine Bewegung, die auf der bedingungslosen Liebe Gottes zur Welt gründet – und eine Bewegung, die die Menschen beauftragt, diese Liebe zu leben und damit nicht nur ihr Leben, sondern auch das Leben der Welt selbst zu verändern.

    „Ich rede von Macht.“ Echte Macht. Macht, die Welt zu verändern.

    ————–

    „Wenn du mir nicht glaubst, stell dir vor. Denke und stelle dir eine Welt vor, in der Liebe der Weg ist.“

    „Stell dir unsere Häuser und Familien vor, wo Liebe der Weg ist.“ Stellen Sie sich Nachbarschaften und Gemeinschaften vor, in denen Liebe der Weg ist.

    „Stellen Sie sich Regierungen und Nationen vor, in denen Liebe der Weg ist.“ Stellen Sie sich Geschäft und Handel vor, wo diese Liebe der Weg ist.

    —————-

    „Feuer macht all das möglich, und de Chardin sagte, Feuer sei eine der größten Entdeckungen in der ganzen Menschheitsgeschichte.

    „Und dann fuhr er fort: Wenn die Menschheit jemals wieder die Energie des Feuers nutzt, wenn die Menschheit jemals die Energie der Liebe einfängt – es wird das zweite Mal in der Geschichte sein, dass wir das Feuer entdeckt haben.

    Gefällt 1 Person

  5. Askosan sagt:

    Harry konnte sicherlich gewisse Wünsche vortragen, wie er sich die Hochzeit vorstellt, aber letztendlich wird die Queen das letzte Wort gehabt haben. Dass sie dem Auftritt von Bischof Curry zugestimmt hat, hat wohl reine Marketinggründe. Die Hochzeit war ein globales mediales Spektakel und eine gute Gelegenheit, das royale Image ein wenig aufzupolieren. Was eignet sich dafür besser als das Statement „Love is everywhere“. Mit dem Inhalt der Rede wird die Queen und auch viele andere der Anwesenden nicht viel anfangen können. Inwieweit Harry in die bösartigen Machenschaften der Royals involviert ist, ist schwer zu sagen. Man kann wohl davon ausgehen, dass er nicht der leibliche Sohn von Prinz Charles ist und daher außerhalb dieser Blutlinie steht. Dass bedeutet nicht, dass er die reine Unschuld ist. Die Möglichkeiten des Mindcontrol waren schon in den 70er recht weit fortgeschritten. Was derzeit möglich ist, will ich gar nicht wissen. Das gleiche gilt für seine Frau. Es scheint, dass sie aus einer zerrütteten Familie stammt und auffällig ist, dass sie öffentlich alles immer schön „weglächelt“. Es ist wohl wie so oft bei „Promis“, eine schöne Fassade aber dahinter eine zerrissene Seele. Bedenken sollte man auch, dass fast alle Menschen in Machtpositionen irgendeiner Loge angehören, egal ob Politiker, Militärs, Bischöfe et cetera. Ich denke nicht, dass Bischof Curry da eine Ausnahme ist. Man kann in der heutigen Welt keine Karriere machen, ohne in diese Machtstrukturen eingebunden zu sein. Falls in den kommenden Jahren Harry und seiner Frau ein tödlicher Unfall zustoßen sollte, dann kann man wohl davon ausgehen, dass sie unschuldig waren. Andernfalls muss man vom Gegenteil ausgehen.

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Dias 03:56

    „Zähmen“.
    Darüber stolperte ich auch, und neugierig war ich, ob ein Leser dieses „zähmen“ aufgreifen wird. Es wurde, du hast es getan.
    Das Feuer zähmen ist immer angesagt. Die Liebe zu zähmen, das wäre der Hinweis, gefasst in einem einzigen Satz, dass die gesamte Predigt nicht ernst gemeint sei.
    Bin grad zu faul, es mir nochmals anzuhören, zudem sollte ich den engellischen Originaltext wissen.
    Sagte er, die Liebe sei zu zähmen, wirklich, sagte er das?

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Dias 04:27

    Im Gegensatz zu dir kannte ich einen ref. Pfarrer (mein Konfirmationspfarrer), sowie ein Triumvirat von drei katholischen Priestern, mit denen ich während 15 Jahren zusammen in Aarau wirkte. Das waren hervorragende Menschen, und der Erstgenannte, der hatte volle Kirche….seine Gebete waren innig und feurig, und seine Predigten im Stile von „und wenn ich tausend Zungen hätte, ich könnte es nicht sagen“.

    Ich weigere mich aus diesem Grunde, Pfarrer in Bausch unb Bogen in die Ecke derer zu stellen, welche Wasser predigen und Wein trinken…und nebenbei so dies das machen, was Betroffenen nicht so gut tut.

    Gefällt mir

  8. Originaltext:

    Bishop Michael Curry – the first black presiding bishop of the US Episcopal Church – gave a rousing sermon at the royal wedding of Prince Harry and Meghan Markle.

    Here is his speech in full:

    „And now in the name of our loving, liberating and life-giving God, Father, Son and Holy Spirit. Amen.

    „From the Song of Solomon, in the Bible: Set me as a seal upon your heart, as a seal upon your arm; for love is strong as death, passion fierce as the grave. Its flashes are flashes of fire, a raging flame. Many waters cannot quench love, neither can floods drown it.

    „The late Dr Martin Luther King Jr once said, and I quote: ‚We must discover the power of love, the redemptive power of love. And when we do that, we will make of this old world a new world, for love is the only way.‘

    „There’s power in love. Don’t underestimate it. Don’t even over-sentimentalise it. There’s power, power in love.

    Who is Bishop Michael Curry?

    Royal wedding in pictures

    Look of love: Harry lifts the veil

    „If you don’t believe me, think about a time when you first fell in love. The whole world seemed to centre around you and your beloved.

    „Oh there’s power, power in love. Not just in its romantic forms, but any form, any shape of love. There’s a certain sense in which when you are loved, and you know it, when someone cares for you, and you know it, when you love and you show it – it actually feels right.

    „There is something right about it. And there’s a reason for it. The reason has to do with the source. We were made by a power of love, and our lives were meant – and are meant – to be lived in that love. That’s why we are here.

    „Ultimately, the source of love is God himself: the source of all of our lives. There’s an old medieval poem that says: ‚Where true love is found, God himself is there‘.

    „The New Testament says it this way: ‚Beloved, let us love one another, because love is of God, and those who love are born of God and know God. Those who do not love do not know God.‘ Why? ‚For God is love.‘

    „There’s power in love. There’s power in love to help and heal when nothing else can.

    „There’s power in love to lift up and liberate when nothing else will.

    „There’s power in love to show us the way to live.

    „Set me as a seal on your heart… a seal on your arm, for love is as strong as death.

    „But love is not only about a young couple. Now the power of love is demonstrated by the fact that we’re all here. Two young people fell in love, and we all showed up.

    „But it’s not just for and about a young couple, who we rejoice with. It’s more than that.

    „Jesus of Nazareth on one occasion was asked by a lawyer to sum up the essence of the teachings of Moses, and he went back and he reached back into the Hebrew scriptures, to Deuteronomy and Leviticus, and Jesus said: ‚You shall love the Lord your God with all your heart, all your soul, all your mind and all your strength. This is the first and great commandment. And the second is like it: Love your neighbour as yourself.‘

    „And then in Matthew’s version, he added, he said: ‚On these two, love of God and love of neighbour, hang all the law, all the prophets, everything that Moses wrote, everything in the holy prophets, everything in the scriptures, everything that God has been trying to tell the world… love God, love your neighbours, and while you’re at it, love yourself.‘

    „No.

    „Someone once said that Jesus began the most revolutionary movement in human history.

    „A movement grounded in the unconditional love of God for the world – and a movement mandating people to live that love, and in so doing to change not only their lives but the very life of the world itself.

    „I’m talking about power. Real power. Power to change the world.

    „If you don’t believe me, well, there were some old slaves in America’s Antebellum South who explained the dynamic power of love and why it has the power to transform.

    „They explained it this way. They sang a spiritual, even in the midst of their captivity. It’s one that says ‚There is a balm in Gilead…‘ a healing balm, something that can make things right.

    „‚There is a balm in Gilead to make the wounded whole, there is a balm in Gilead to heal the sin-sick soul.‘

    „And one of the stanzas actually explains why. They said: ‚If you cannot preach like Peter, and you cannot pray like Paul, you just tell the love of Jesus, how he died to save us all.“‚

    „Oh, that’s the balm in Gilead! This way of love, it is the way of life. They got it. He died to save us all.

    „He didn’t die for anything he could get out of it. Jesus did not get an honorary doctorate for dying. He didn’t… he wasn’t getting anything out of it. He gave up his life, he sacrificed his life, for the good of others, for the good of the other, for the wellbeing of the world… for us.

    „That’s what love is. Love is not selfish and self-centred. Love can be sacrificial, and in so doing, becomes redemptive. And that way of unselfish, sacrificial, redemptive love changes lives, and it can change this world.

    „If you don’t believe me, just stop and imagine. Think and imagine a world where love is the way.“

    „Imagine our homes and families where love is the way. Imagine neighbourhoods and communities where love is the way.

    „Imagine governments and nations where love is the way. Imagine business and commerce where this love is the way.

    „Imagine this tired old world where love is the way. When love is the way – unselfish, sacrificial, redemptive.

    „When love is the way, then no child will go to bed hungry in this world ever again.

    „When love is the way, we will let justice roll down like a mighty stream and righteousness like an ever-flowing brook.

    „When love is the way, poverty will become history. When love is the way, the earth will be a sanctuary.

    „When love is the way, we will lay down our swords and shields, down by the riverside, to study war no more.

    „When love is the way, there’s plenty good room – plenty good room – for all of God’s children.

    „Because when love is the way, we actually treat each other, well… like we are actually family.

    „When love is the way, we know that God is the source of us all, and we are brothers and sisters, children of God.

    „My brothers and sisters, that’s a new heaven, a new earth, a new world, a new human family.

    „And let me tell you something, old Solomon was right in the Old Testament: that’s fire.

    „Pierre Teilhard de Chardin – and with this I will sit down, we gotta get you all married – French Jesuit Pierre Teilhard de Chardin was arguably one of the great minds, great spirits of the 20th century.

    „Jesuit, Roman Catholic priest, scientist, a scholar, a mystic.

    „In some of his writings, he said, from his scientific background as well as his theological one, in some of his writings he said – as others have – that the discovery, or invention, or harnessing of fire was one of the great scientific and technological discoveries in all of human history.

    „Fire to a great extent made human civilisation possible. Fire made it possible to cook food and to provide sanitary ways of eating which reduced the spread of disease in its time.

    „Fire made it possible to heat warm environments and thereby made human migration around the world a possibility, even into colder climates.

    „Fire made it possible – there was no Bronze Age without fire, no Iron Age without fire, no Industrial Revolution without fire.

    „The advances of fire and technology are greatly dependent on the human ability and capacity to take fire and use it for human good.

    „Anybody get here in a car today? An automobile? Nod your heads if you did – I know there were some carriages. But those of us who came in cars, fire – the controlled, harnessed fire – made that possible.

    „I know that the Bible says, and I believe it, that Jesus walked on the water. But I have to tell you, I did not walk across the Atlantic Ocean to get here.

    „Controlled fire in that plane got me here. Fire makes it possible for us to text and tweet and email and Instagram and Facebook and socially be dysfunctional with each other.

    „Fire makes all of that possible, and de Chardin said fire was one of the greatest discoveries in all of human history.

    „And he then went on to say that if humanity ever harnesses the energy of fire again, if humanity ever captures the energy of love – it will be the second time in history that we have discovered fire.

    „Dr King was right: we must discover love – the redemptive power of love. And when we do that, we will make of this old world, a new world.

    „My brother, my sister, God love you, God bless you, and may God hold us all in those almighty hands of love.“

    Gefällt mir

  9. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  10. *MR* sagt:

    Herzens-Dank !!!

    …we must discover love – the redemptive power of love. And when we do that, we will make of this old world, a new world.

    „My brother, my sister, God love you, God bless you, and may God hold us all in those almighty hands of love.“

    So wahr es ist !!!

    Und in diesem Sinne:

    *Rose der Liebe*
    (2006)

    Wie die Knospe leis
    Dem Sonnenlicht ganz stille hält
    Das sie wärmt und lockt
    Und es ihr so sehr gefällt
    Daß sie sich wohlig reckt
    Ihre Hüllen öffnend
    sich dem Licht entgegenstreckt

    Mit Freude
    ihren ganzen Duft verströmt
    In der Gewißheit ,
    geliebt zu sein und so verwöhnt
    Als Antwort
    auf die Stärke SEINER Wärme
    In den schönsten Farben
    leuchtend blüht
    Früchte bringen will sie gerne .
    😉

    So.
    Auf denn !
    Auf ein *NEUES* Werden wagen !
    Geh wieder *Blüten* tragen !!!
    😉

    Gefällt mir

  11. Dias sagt:

    @ thom ram
    Hab’s mir jetzt auf Englisch angehört, er sagt: „we must discover the power of love, the redemptive power of love, to create the new world“.
    Hat so nichts mit „Liebe zähmen“ zu tun.
    Und ich wollte auch nicht alle Pfarrer über einen Kamm scheren. Aber das System, in dem, und für das sie stehen, halte ich für schädlich.
    Und kann auch schön beobachten wie ein junger, leidenschaftlicher, ehrlicher Mann durch die Abgeschiedenheit von dem Leben außerhalb der Kirchenmauern den Kontakt zur Wirklichkeit immer mehr verliert. Und dadurch dann auch Zufriedenheit und so…
    Ich kann halt einfach mit uniformierten Kuttenträgern die mir das Leben erklären wollen nix anfangen.
    Zuhören tu‘ ich schon, das tu ich bei jedem, zumindest anfangs, aber die Meinung wird selbst gebildet.
    Bin halt ein Sturkopf : ) Hoi

    ps: ich glaub schon auch dass wir nur durch Liebe weiterkommen können. Aber ich bin halt auch skeptisch, wenn von oben herab nur schöne Worte tönen aber keine Taten sichtbar werden. Dort werden die wahrscheinlich auch nie herkommen.
    Die kommen von unten, von uns.

    Gefällt mir

  12. Richard d. Ä. sagt:

    HARRY UND DIE MACHT DER LIEBE

    Hier noch ein paar zusätzliche Gedanken:

    Auf mich wirkte Harry in dem Filmausschnitt durchaus sympathisch. Sicherlich hat er im Verlaufe seines Werdegangs Dinge gesehen und erlebt, die ihm mehr Einblick in die Geheimnisse der Familie Battenberg gestatten als dies unsereinem „vergönnt“ ist. Natürlich weiß er, wenns stimmt, daß er mit Papa Charles unverwandt ist. Sollte seine Mutter 1997 nicht an einem „einfachen“, sondern an einem anderen Verkehrsunfall gestorben worden sein, wird er auch darüber informiert sein. Vielleicht erinnert sich noch jemand an sein provozierendes „Faschingskostüm“, das er 2005 für sich ausgewählt hatte: Harry trug eine Uniform des Afrika-Korps Rommels mit Hakenkreuz-Armbinde (http://www.spiegel.de/panorama/royals-prinz-harry-erschien-im-nazi-kostuem-a-336550.html ). Mit 21 Jahren war er gewiß alt genug, um zu ahnen, daß dies Ärger geben würde – er hat es trotzdem gemacht.

    Die Liebe –
    da geht es mir auch ein wenig so wie Dias (01/06/2018 UM 19:58): wenn Pfarrer uns die Liebe erklären wollen, höre ich heutzutage keineswegs mehr so gläubig zu wie vielleicht früher zu Jugendzeiten. Die Liebe hat ja natürlich auch so viele Aspekte – von der selbstlosen Liebe Jesu Christi bis hin zur Liebe Erich Mielkes („Ich liebe euch doch alle“). Auch die Macht der Liebe wird besungen: „Ich bete an die Macht der Liebe“, im 18. Jahrhundert eindrucksvoll gedichtet vom deutschen Laienprediger und Schriftsteller Gerhard Tersteegen, berührend auch die vom russisch-ukrainischen Komponisten Dmitri Stepanowitsch Bortnjanski beigesteuerte Vertonung. Die legendären Don-Kosaken unter Sergej Scharow (stimmhaftes „sch“) haben das Lied in unvergleichlich berührender Weise gesungen. Inzwischen hat es die „Macht der Liebe“ aber auch bis ins Militär geschafft und hat ihren Platz im Rahmen des Bundeswehr-Zapfenstreiches. Bortnjanski hatte die Melodie ursprünglich für ein von Michail Cheraskow (1733–1807) gedichtetes Freimaurer-Lied („Wie ruhmreich ist unser Herr in Zion“) geschrieben.

    Gefällt mir

  13. Arno sagt:

    Ja die Rede ist gut , aber nicht komplett , er redet von den 10 Gebote aber es waren 11 warum wird überall das 11 Gebot nicht genannt , wenn man sich vorstellt wie Reich die Königsfamilie ist , und so viele Menschen hungern müssen , wie denkt eigentlich so eine Familie ?

    Gefällt mir

  14. lexus sagt:

    endlich mal wieder wie im Märchen, mit Prinz7en und Aschenputteln und alles so schön und bunt, der Harry und die Merkle oh ich bin immer noch ganz besoffen davon.

    Gefällt mir

  15. Yoku sagt:

    Ist Prinz Harry „nur“ verwandt mit der Queen oder weiss er über Dinge Bescheid, über die diese Hochzeit hinwegtäuschen soll?

    Ist Prinz Harry „nur“ ein Abenteurer, wenn er zum Beispiel die Antarktis besucht?

    Oder ist es „nur“ ein Umweltschützer der vor Ort schaut, ob es den Pinguinen da oben noch gut geht?

    Jedenfalls ist Prinz Harry mit dieser Reisedestination nicht der einzige Vertreter von Königshäusern oder sonstigen Machthabern, die die eisige Kälte nicht scheuen, um der Antarktis ein Besüchlein abzustatten.

    Auch der König von Spanien, oder der amerikanische ehemalige Aussenminister John Kerry … oder auch Buzz Aldrin welcher 1969 angeblich als Astronaut auf dem Mond war, und vor nicht allzu langer Zeit 86-jährig(!) die Antarktis besuchte und notfallmässig evakuiert werden musste … oder aus dem Habsburgerhaus … sie alle gehen ab in die Antarktis.

    Laut http://www.watson.ch ist Prinz Harry mit seiner Frau Meghan verwandt und somit auch mit neun Präsidenten der USA.

    Das Timing der königlichen Hochzeit passt exakt in die unruhigen Zeiten (z. Bsp. Skripal) in England und soll meiner Ansicht nach beruhigend wirken.

    Diese romantische, märchenhafte Show (inklusive Predigt über die Macht der Liebe) sehe ich als Teil des Systems. Scharfschützen haben das sehr teure Prozedere bewacht, und die ungeladenen Bürger bezahlen die Täuschung vom Königshaus, während die Obdachlosenzahlen in die Höhe schnellen.

    Mit Hochzeitsmärchen wird garantiert, dass die Bevölkerung nichts mitbekommt was wirklich abgeht und sehe ich als ein Propagandawerkzeug.

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Yoku 21:32

    …schlüssig ist für mich, was du siehst.
    Wenn es show im von dir beschriebenen Sinne war, schliesst das nicht aus, dass der Prediger echt, seine Rede ehrlich war. Das ist ein interessantes Detail! Schein, Intrige und blanke Lüge werden gerne garniert mit tatsächlich Reinem. Selber schuld, wer ob des Reinen den Schein, die Intrige und die Lüge übersieht.

    Joo, und die Antarktis…voller Geheimnisse. Hätte meine Hochzeit 30 Millionen gekostet, so würde ich auch in die Antarktis fliegen. Und an äh so einige andere Orte mehr, und würde die besten Forscher mitnehmen, bzw. mich von ihnen führen lassen.

    Gefällt mir

  17. Yoku sagt:

    Thom 21:41

    Die Predigt aus dem Zusammenhang genommen, isoliert betrachtet, für sich genommen: sie gefällt mir auch! Ein wunderbares Loblied an die Macht der Liebe.

    Auch der Prediger ist in seinem Element und strahlt.

    Doch im Zusammenhang, im Kontext mit dem Königshaus kommt mir die Predigt wie eine Doppelbotschaft vor.

    Das Dilemma bei Doppelbotschaften ist, dass es oft um Zweideutigkeit geht, um Widersprüche auf verschiedenen Ebenen. Solche Kommunikation ist ungesund und erzeugt beim Empfänger (alle, welche dieser Zeremonie weltweit zugehört haben) Verwirrung.

    Doppelbotschaften sind Kommunikationsfallen, die auch bewusst manipulativ eingesetzt werden. Im Falle der Hochzeitsorganisation gehe ich davon aus, dass dieser Predigtinhalt bewusst gewählt wurde, um
    über die Verbrechen hinter den Kulissen hinweg zu täuschen.

    Auf der einen Ebene wird die Macht der Liebe kundgetan, während Kinderfresser an der Hochzeitszeremonie teilnehmen.

    Denn die Handlungen des Englischen Königshauses sind mit den schönen, wahren Worten des Predigers nicht kongruent.

    Gefällt 1 Person

  18. Kunterbunt sagt:

    @ Yoku, 02/06/2018 um 21:32 und 02/06/2018 um 23:46

    Du schreibst, was ich spontan gedacht und gefühlt habe, Yoku.
    Mitten in der Hauptstadt Helvetiens steht der sogenannte K’li-Fresser-Brunnen. Niemand scheint sich daran zu stören.
    Wieviele KF in der Kathedrale sassen, wurde von der BBC nicht überliefert 😉
    Jedenfalls war die feurige Predigt weder für das Brautpaar noch für die Anwesenden bestimmt. Das Zielpublikum waren eher die „Untertanen“. Wahrscheinlich wurde der talentierteste und symbolträchtigste Prediger ausgewählt.
    Und: Der liebe Harry machte, nach Bekanntgabe der Beziehung, auf Fotos mit Meghan mitunter sehr seltsame Zeichen. Die Gespaltenheit zu der er und sein Bruder gezwungen werden, tut mir leid. Das mit der Verwandtschaft mit Meg habe ich auch gehört. Wer sie zum Altar geführt hat, war dennoch nicht ihr echter Schwiegerdad. Königliche Hochzeit?!
    Gerade kommt mir in den Sinn, dass Diana bei ihrer Hochzeit fühlte/wusste, dass sie zur Schlachtbank geführt wurde (so gab sie es Jahre später zu Protokoll).
    Sommerliche Grüsse

    Gefällt mir

  19. lexus sagt:

    So ist es, glaubt ihnen kein Wort, am besten beachtet sie nicht. Mir doch egal wer von denen heiratet und wer da was predigt.

    Gefällt mir

  20. Yoku sagt:

    @Kunterbunt, 03/06/2018

    Das sehe ich auch so, wie Du, liebe Kunterbunt, was die Hochzeitspredgit betrifft.

    Fast täglich geht mein Weg am Berner Kindlifresserbrunnen vorbei, täglich wird er von den Touristen fotografiert, und kaum einer versteht die hochaktuelle Botschaft der auch dieser Brunnen verkündet.

    Ich möchte nicht wissen, was im Berner Münster und den anderen Kirchen alles so abgeht.
    Eine Freimaurerloge ist ganz in der Nähe, genau dort wo der ehemalige Bundesrat Blocher während seiner Zeit als Bundesrat gewohnt hat.

    Die Stadt ist ein unübersehbares Freimaurerkonstrukt erster Güte, wenn man die Zeichen kennt, und gehört zum Weltkulturerbe.

    Im Quartier Monbijou sind die Häuser im Dachgiebel mit einem Kopf verziert, welcher eine Kippa trägt.
    Das Bundeshaus habe ich nie betreten, aber ein Spaziergang durch seine Lauben zeigen Zirkel- und Winkelverzierungen noch und nöcher.
    __________

    Nochmals zur Hochzeitspredigt: Diese feurige Predigt wurde wie mir scheint gehalten von einem warmherzigen Mann, der den Augenkontakt zu den Hochzeitsgeladenen in seiner ganzen Körpersprache förmlich suchte, und jene ihre kühle Distanziertheit nicht verbergen konnten. Nichtsdestotrotz repräsentiert er auch die Kirche mit all ihren Machstrukturen, als ein weiteres Instrument, um die Menschen untertänig zu halten.

    Mit der Predigt stelle ich fest, dass
    sie für einige ein Anlass ist, dies als ein Zeichen zu deuten, zu interpretieren, dass in den aller obersten Etagen nun alles besser/gut wird.

    Mitunter wird solches mit astrologischen Konstellationen aufbereitet und ein Optimismus verbreitet … im Sinne von, jetzt sei ein neues Zeitalter angebrochen, die Sterne sagens auch und 2018 werde der Tiefpunkt durchschritten und so weiter … ich halte das für des vermessen und gefährlich.

    Ich möchte anfügen, dass ich weder Pessi- noch Optimismus bezüglich der weltpolitischen Lage pflege, sondern den Blick schärfen möchte. Deshalb bleibt die Predigt für mich eine Szene in der Dramaturgie des Hochzeitsablaufes, und ich sehe darin keinen Anlass, auf Besseres oder Schlechteres zu hoffen … wurde doch ziemlich zeitgleich ein Britischer Journalist verhaftet, der dem Kindermissbrauch thematisierte … Tommy Robinson.

    Gefällt 1 Person

  21. thom ram sagt:

    Yoku 17:03

    Ich gehe eins mit dir, möchte aber zusätzlich darauf hinweisen: Aus welchen Gründen auch immer die lieben roi Aals diesen feurigen Christen angeheuert haben…er hat etwas Wichtiges gesagt, und Millionen vermutlich haben dies Wichtige gehört. Das begrüsse ich.

    Und die Gründe, dass sie ihn gewählt haben…ich rätsele. Die hätten einen Stromlinienförmigen hinstellen können. Warum taten sie das nicht? Ich vermute, sie liessen einen überzeugten Gläubigen predigen, damit der angekratzte Schein von Rechtschaffenheit um den königlichen Klubb etwas aufpoliert werde.

    Gefällt mir

  22. Yoku sagt:

    Thom

    Gut, dass Du es sagst Thom … der Prediger hat Essentielles gesagt und sein Bestes gegeben, und das begrüsse ich auch.
    Und das Gesagte wird beim einen oder anderen
    hängenbleiben und auf fruchtbaren Boden fallen.

    Gefällt mir

  23. Kunterbunt sagt:

    Diese Brautrede ist wirklich ans Brautpaar gerichtet

    Heinz Erhardt – Die Hochzeitsrede des Brautvaters
    https://www.youtube.com/watch?v=LRD4S6EqGKs – 6:22

    Gefällt mir

  24. jpr65 sagt:

    @Yoku

    Da läuft eine ganz andere Nummer ab. Prinz Harrys Vater soll ja der Reitlehrer von Diana gewesen sein und nicht Charles.

    Und die Rede des Bischofs war eine andere, als wohl vorher vereinbart war.

    Das Brautpaar wird mit seiner Liebe die Royals ganz schön aufmischen. Diana war erst der Anfang.

    Und das sagt der Bischof ja auch ganz offen und die Royals rutschen unbehaglich in ihren Stühlen hin und her. Weil das alles ja live gezeigt wird, dürfen sie sich nichts anmerken lassen und auf gar keinen Fall irgendwie eingreifen.

    Das ist keine Doppelbotschaft, das ist eine Auseinandersetzung. Licht gegen Dunkel. Daher dein Unbehagen.

    So interpretiere ich das, was ich sehe, höre und lese.

    Gefällt 1 Person

  25. „…und die Royals rutschen unbehaglich in ihren Stühlen hin und her.“

    Nicht nur das 😉

    Dat Elsbeth schauderts manchmal richtig 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: