bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Aufklärung » Syriens großzügige Flüchtlingspolitik / Der „Fluch der guten Tat“

Syriens großzügige Flüchtlingspolitik / Der „Fluch der guten Tat“

Soeben habe ich über Syrien eine dichtgerüttelte Geschichtsstunde erhalten. Saumässig interessant! Da sind mir x Kronleuchter aufgesetzt worden.

Dies Wissen ist heute ein Muss. Danke, Peter Haisenko!

Zum Beispiel ist permanent die Rede davon, dass Assads Regierung hart gegen Oppositionelle durchgegriffen habe. Offenbar entspricht das den Tatsachen. Hm, Assad also doch egoistischer Despot? Nö! Lies den Artikel, dann wirst du verstehen!

Generell will ich auf AnderweltOnline aufmerksam machen, Vieles ist dort zu finden, was vielleicht auch dir, guter Leser, noch nicht bekannt ist.

Thom Ram, 21.05.06

.

Von Peter Haisenko

Wenn von Syrien und Flüchtlingen gesprochen wird, denken die meisten nur an Flüchtlinge, die aus Syrien zu uns gekommen sind. Dass Syrien selbst Millionen Flüchtlinge aufgenommen hat, ist in Vergessenheit geraten. Hätte Syrien das nicht getan, wäre die Geschichte anders verlaufen und wahrscheinlich hätte es keinen IS gegeben.

Bis 1916 gab es kein Syrien als eigenständiges Staatsgebilde. Das gesamte Gebiet inklusive Palästina gehörte zum Osmanischen Reich und es herrschte Frieden. Alle vielfältigen Religionen und Ethnien lebten tolerant miteinander und besonders Palästina florierte unter dem Protektorat des deutschen Kaisers Wilhelm II, das mit Wohlwollen von Sultan Abdul Hamid II 1903 errichtet worden war. Die gewünschte Zuwanderung von Deutschen und deutschen Juden nach Palästina brachte einen Entwicklungsschub in die Region. Dann kamen die Engländer und es war vorbei mit dem Frieden. Sie zerschlugen das Osmanische Reich und teilten das Gebiet neu auf in Staaten, deren Anlage und Grenzen Konflikte auf ewige Zeiten garantierten. Damit nicht genug, stellten die Briten den Konflikt zwischen Juden und Arabern her durch Intrigen und Bewaffnung der Bürger. Das taten sie derart nachhaltig, dass heute Frieden in der Region unvorstellbar ist. Mit welcher Perfidie sie das organisiert haben, ist im Kapitel „Israel“ in meinem Werk „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“ nachzulesen. Dort wird auch die Balfour-Deklaration erklärt.

Unzählige Palästinenser, Iraker und Kurden sind nach Syrien geflohen

Das neugeschaffene Syrien stand ursprünglich unter dem Protektorat Frankreichs und bis heute ist der französische Einfluss in freundlichster Weise spürbar, obwohl er nur von kurzer Dauer war. Die Briten, damals noch das British Empire, haben auch die Kontrolle über Syrien an sich gerissen. Allerdings war man in Damaskus den Briten wenig zugeneigt, weil der Betrug mit der Balfour-Deklaration noch zu frisch im Gedächtnis war. Das gilt bis heute. Mit der Gründung des Staates Israel 1948 wurden viele Palästinenser vertrieben, die Zuflucht in Syrien gesucht und erhalten haben. Anders als in den übrigen Flüchtlingslagern, hat Syrien den Palästinensern eine Zukunft gegeben und sie dauerhaft sesshaft gemacht. Diese Lager sind zu veritablen Städten gewachsen und eine davon im Süden von Damaskus ist erst in den letzten Tagen vom islamistischen Terror befreit worden. Die vertriebenen Palästinenser haben in Syrien eine neue Heimat gefunden.

Nachdem die USA 2003 den syrischen Nachbar Irak zerstört und dort die alte Herrscherklasse der Sunniten aus Amt und Würden vertrieben hatten, sind viele von diesen nach Syrien geflüchtet. Die genaue Zahl ist unbekannt, aber es waren sicherlich mehr als zwei Millionen. Eine große Anzahl von ihnen kam aus dem irakischen Militär und das sollte sich als äußerst fatal erweisen. Die geflüchteten Iraker konnten nur zu kleinen Teilen wirklich integriert werden, denn viele der Sunniten können sich bis heute nur wenig mit der laizistischen Toleranz identifizieren, die der syrische Staat schon immer pflegte. Sie blieben ein Fremdkörper in Syrien und wurden 2011 schnell Teil des Aufstands gegen die Regierung Assad. Das war nicht verwunderlich, denn in ihrem Herkunftsland Irak gab es wenig religiöse Toleranz und der Staat war geprägt von der Herrschaft der Sunniten über die Schiiten.

Irakische Ex-Militärs haben den IS mit aufgebaut

Weil die Geflüchteten Iraker in Syrien ihren alten Status nicht wieder erreichen konnten, haben sich viele von ihnen erst dem Aufstand gegen Assad und schließlich den Terrorbanden des IS angeschlossen. Dort erhielten sie sofort Führungspositionen, denn ihre militärische Ausbildung und Erfahrung war genau das, was gebraucht wurde, um den militärischen Erfolg des IS überhaupt zu ermöglichen. Sie wussten, wo es geheime irakische Waffenlager gab und wie sie diese erbeuten konnten. Aber auch die ehemaligen Verwaltungsspezialisten aus Saddams Herrscherriege, die von den Amerikanern geschasst wurden, waren gefragt. Sie waren es, die das „Steuer- und Abgabensystem“ des IS installiert haben, ohne das die Terrororganisation nicht hätte funktionieren können. Auch die alten Verbindungen zum Nachbar Türkei waren dort hilfreich, wenn es um die Lieferung von Nachschub und den Verkauf des eroberten Öls ging. Wir müssen feststellen, dass die Geschichte Syriens vor allem nach 2011 ganz anders verlaufen wäre, wenn das Land nicht so großzügig Flüchtlinge aus dem Irak aufgenommen hätte. Aber damit nicht genug.

Syrien hat über die Jahre auch viele Kurden aufgenommen, die aus der Türkei geflohen sind. Diese haben schon vor 2011 immer wieder gegen die rechtmäßige Regierung ihres Aufnahmelandes opponiert und sie sind es, die jetzt mit den Amerikanern zusammenarbeiten. Erst gegen Assad, aber zunehmend kritisch gegenüber den USA, denn auch die (jetzt) syrischen Kurden sind von den USA benutzt und betrogen worden. Nochmals ist festzustellen, dass die innenpolitische Lage in Syrien eine grundsätzlich andere, friedlichere, wäre, hätte Syrien nicht so menschenfreundlich Flüchtlinge aufgenommen. Auch das Verhältnis zu Israel könnte ein anderes sein, wenn Israel nicht die Rache der Palästinenser fürchten müsste, die in Syrien etabliert sind. Der Fluch der guten Tat!

.

Ganzen Artikel lesen. Er stammt vom 08.05.06 (2018), du musst runterscrollen.

.

.


6 Kommentare

  1. Gabriel Bali sagt:

    Eine sehr wertvolle Information!
    Muß man gelesen haben, wenn man politisch informiert sein will!

    DANKE!

    Gefällt mir

  2. ALTRUIST sagt:

    Ich schaetze Peter Haisenko . Der Honigmmann war mit ihm befreundet so war es nicht verwunderlich , dass auf dem HM Blog immer wieder Beitreaege von Haisenko erschien .

    Haisenko hat mich mit gepraegt .

    Alles begann mit Balfour , mit der Balfour Deklaration .

    Diese Deklaration hat die deutsche Geschichte und das deutsche Schicksal bis heute begleitet .
    Je tiefer man hineinschaut, desto mehr kann man zu der Ueberzeugung kommen , dass alles auch so geplant war ………..
    Unter diesem Gesichtspunkt besonders auch die Zeit von 1933 – 1945 mit ihren schillernden Persoenlichkeiten .

    Haisenko beschreibt auch in seinen Buechern , wie der Kaiser sich bemuehte , dass es nicht zum Krieg kommt .
    Die 26 deutschen Bundesstaaten wollten diesen Krieg nicht !

    Aber eine deutsche Bagdad Bahn im Osmanischem Reich konnte das British Empire unter keinen Umstaenden zulassen .

    Wenn man sich aktuell auf Syrien konzentriert mit den vielen irakischen Kriegsfluechtlingen , welche die Syrier aufgenommen haben , dann sollte man den Blick auf die Heimat richten .

    Syrien zeigt eigentlich deutlich , welche geballte Ladung Konflikte in dieser menschlich anerkennden Aktion eigentlich stecken und sich willkuerlich auf die Gastgeber entladen koennen .

    Alle Fluechtlingsflutungen sind vor jeder militaerischen Grossaktion bereits berechnet und wohin sie zu lenken sind, auch .

    Die Deutschen – Das klügste Volk auf Erden verabschiedet sich von der Geschichte

    Das letzte Kapitel einer Tragödie

    Seitenzahl: 268
    ISBN 978-3-940321-17-6

    Ausführung: ​Softcover
    ​Deutschland als Kulturnation ist am Ende. Ein besetztes Land – sein Schicksal in fremden Händen, eine Marionettenregierung in einer Parteiendiktatur, eine machtlose Bevölkerung. Ein Grundgesetz, das keine Verfassung ist, und das zwar einen Widerstandsartikel kennt, aber dabei nicht konkret wird. Arbeit kann immer mehr Menschen nie wieder ernähren. Riesige soziale und wirtschaftliche Umwälzungen ohne Antworten. Flüchtlinge, die nicht gebraucht werden, ohne Pespektiven. Die Medien sind den Mächtigen hörig, anstatt Alternativen aufzuzeigen oder zumindest die harten Fragen zu stellen. Die Analyse der aktuellen Situation drängt sich förmlich auf.

    http://anderweltverlag.com/epages/7ebd50b8-862e-4d44-b6b2-7afce366b691.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/7ebd50b8-862e-4d44-b6b2-7afce366b691/Products/ISBN9783940321176

    Gefällt 1 Person

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  4. ALTRUIST sagt:

    „Direkter Konflikt zwischen Russland und USA stand kurz bevor“

    Was uns die Medien verschweigen :

    Laut dem syrischen Präsidenten stand der Westen kurz davor, im vergangenen Monat einen verheerenden landesweiten Luftangriff auf Syrien infolge des angeblichen Chemiewaffeneinsatzes in Duma zu starten. Das sagte Baschar al-Assad in einem exklusiven Interview mit RT. Doch Moskau habe den Westen von diesem Vorhaben abgehalten, so der Präsident. Er zeigt sich davon überzeugt, dass Damaskus den mittlerweile siebenjährigen Krieg fast gewonnen hat – trotz der anhaltenden Einmischung der USA. Desweiteren spricht Assad im Interview mit RT über die Rolle Israels im Syrienkonflikt, seine Verhandlungsstrategie mit den FSA-Milizen sowie seine Einschätzung zu den angeblichen Giftgasangriffen in Duma. In Bezug auf die anhaltende illegale US-Präsenz in Syrien kündigt der syrische Präsident an: „Die USA werden Syrien auf die eine oder andere Weise verlassen.“

    Gefällt 1 Person

  5. ALTRUIST sagt:

    Wer keine Zeit fuer das Video hat , der lese hier :

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/assad-droht-us-gestuetzten-kurden-milizen-mit-angriff-und-sagt-die-amerikaner-muessen-gehen-a2452453.html

    Die Quintessenz ist :

    Die VSA mit ihren 18 Stuetpunkten halten sich illegal in Syrien auf .

    Dank der Weitsicht der Russen ist es bisher noch nicht zu einem Konflikt zwischen VSA und Russland gekommen , doch kann dieser Konflikt jederzeit eskalieren .

    Israel spielt ein gefaehrliches Spiel , denn es gibt keine iranischen Verbaende in Syrien .

    Die Millarden € der BRD Syrienhilfe sind eine Heuchelei und werden die wahren Syrier nicht erreichen , warum wohl gibt man der syrischen Regierung das Geld nicht direkt ? So wird mit diesem Geld weiter gemordet und zerstoert werden .

    Gefällt 1 Person

  6. ALTRUIST sagt:

    Nun konnte man eventuell vermeinen , dass sich Russland gegen den Iran stellt und nun das hier :

    Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja hat am Freitag Israel aufgerufen, die Okkupation der palästinensischen Gebiete zu beenden.

    „Es ist an der Zeit, die Okkupation zu beenden. Der israelisch-palästinensische Konflikt ist wirklich ein Schlüssel zur Lösung aller anderen Konflikte im Nahen Osten. Das, was um die Lösung des Konfliktes herum geschieht, ermutigt nicht“, sagte Nebensja gegenüber Journalisten.

    Der russische UN-Botschafter merkte ferner an, Russland habe Glück, „warme Beziehungen“ zu Israel zu unterhalten. „Im Unterschied zu anderen Staaten sind wir Freunde mit allen Ländern im Nahen Osten. Ja, wir haben sehr gute Beziehungen zu Israel.“

    entnommen aus

    https://de.sputniknews.com/politik/20180601320975948-russland-israel-palaestina-konflikt-okkupation-ende/

    Man darf wissen , das etwa 2 Millionen Israeli aus der ehemaligen Sowjetunion stammen , welche russisch sprechen und ihre Gepflogenheiten aus der ehemaligen Heimat weiter froehnen ……….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: