bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Noch ein Leuchtfeuer / Frau Uta Ogilvie / (Merkel muss weg)

Noch ein Leuchtfeuer / Frau Uta Ogilvie / (Merkel muss weg)

Wo soll ich nur anfangen?

Ich kneife erst mal, stelle schlicht das Video ein. Es geht um die junge Deutsche Frau Uta Ogilvie, um deren Forderung „Merkel muss weg“, um Antifa und um noch viel mehr. Das Video wurde erstellt an einer Versammlung, organisiert von der AfD Hamburg, am 19.03.06 (2018).

.

.

 

Wohltuend. Frau Uta Ogilvie ist für mein Auge schön, viel schöner noch ist ihre Ausstrahlung. Sie spricht in druckreifem Deutsch, beschreibt die Dinge knapp und klar, mit kosmischen Lächeln im Hintergrunde, was aus uns Menschen fühlende, weise Wesen macht.

Frau Uta Ogilvie ist nicht „nur“ klar denkend, sie ist ausserordentlich mutig und voller Tatkraft. Sie weiss, bewusste Entscheidungen zu treffen, das heisst auch, sie weiss Prioritäten zu setzen. Sie stellt das Wohl ihrer Zwillinge angesichts ihrer aktuellen Situation über ihr Ziel, Frau Angela Merkel (und, unausgesprochen, natürlich deren gesamte Entourage, bestehend aus 80% der Abgeordneten) aus ihren warmen Sesseln zu jagen.

Wohltuend auch ist mir das Ambiente des Anlasses. Kein Geschwurbel wie von Grüninnen und Konsorten, vielmehr genaues Hinschauen, Not – Wendendes erkennen und in die Tat umsetzen wollen, ohne Fanatismus, getragen von guter Absicht, geleitet von Sorgfalt und Umsicht.

.

Sollte sich ein Antifa auf bb verirren, so möchte ich ihm eine Botschaft zukommen lassen.

.

Lieber junger Mann.

Dass du bei den Antifa mitmachst, das zeigt mir, dass du Mann werden, Mann sein willst.

Hältst du es für eine männliche Tugend, auf Menschen einzuschlagen? Hältst du es für eine männliche Tugend, dies ausschliesslich dann zu machen, wenn du und deine Kumpanen in bedeutender Ueberzahl seid?

Ich gebe dir dreierlei Rat.

A

Schreite aufrecht. Ein richtiger Mann steht aufrecht.

B

Suche dir Männer, welche Männer sind. In Gruppe zu brüllen, das machen Affen so. Andere Menschen zusammenschlagen, das machen nicht mal Affen untereinander.

Suche für deinen Umgang besonnene, kluge Männer.

C

Stelle dich Herausforderungen, welche Aufwand, Geduld und Mut erfordern. Dadurch entwickelst du dich zum Mann und fühlst dich als Mann.

.

Ich bin dankbar, durch Palinas Einwurf auf Frau Uta Ogilvie gestossen zu sein. Ein Leuchtfeuer mehr in der sich mir präsentierenden Landschaft.

Danke, Uta, für dein Leben und Wirken.

Thom Ram, 22.03.06.

.

Nachtrag.

Selbstverständlich juckte mich das Detail, wonach ein stadtbekannter Türsteher zusammen mit Freunden die Uta und Mitdemonstrierende geschützt habe – und vermutlich auch weiterhin beschützt. Sowas weckt meine lebhafteste Neugier.

Und, bittesehr,

ich habe in „Meine Begegnung“ eine wunderschöne Vita von ihm gefunden.

🙂

.

 

 


11 Kommentare

  1. Security Scout sagt:

    ANTIFA Leute, früher nannte man sie die SA Schlägertruppe, sind meistens Opfer.
    Hauptsächlich Hartz4 Empfänger die nebenbei für ihren „Job“ 25 Euro pro Stunde erhalten
    plus Freibier.
    Sehr gut organisiert.Die werden mit dem Bus von Zuhause abgeholt, steigen in den Bus mit Chipkarte.
    Ab dem Moment läuft die Uhr und sie werden bezahlt. Später wieder nach Hause gefahren und bis zuletzt läuft die Uhr.
    Damit die Stimmung gut ist etliche Biere.

    Aber Hallo!!!
    Von jemandem der keine Berufsperspektive hat, ist das noch besser als sich im Fußball-Station rumschlagen.
    Das kostet eine Eintrittskarte und bringt kein Geld.
    Auf irgendwelche Staats-Feinde einschlagen oder auf Bullen und dafür noch bezahlt werden. Ein Traumjob für
    einfache Gemüter.

    Die ANTIFA ist Teil des Staats-Terrorismus,. Die Dienste nennen das natürlich nicht so, sondern
    sprechen intern von „Asymetrischer Kriegs-Führung“.

    Das Vid erklärt es und ist auch für Profis sehr interessant!

    https://lupocattivoblog.com/2018/03/22/wolfgang-eggert-staatsterrorismus-verstehen-formen-motive-mitspieler/

    Wie war das noch?
    Immer auf beiden (allen) Seiten stehen, infiltrieren und zusehen wie sich die Dummen die Köpfe gegenseitig einschlagen.

    Funktioniert hervorragend!

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Mensch sagt:

    OK, was soll ich sagen, zu „muss weg“ (im Bewusst-Sein der Kraft der Gedanken und Worte) – einfach die falsche Formulierung.
    Geht ab vom Wiederholen des Problems – Gib den Lösungen mehr Zeit in deine Gedanken, Worten und Wirken.
    Ich für mich bin bereit für den Tag-X – wie auch immer der dann aussieht – Der Reinigungszyklus ist festgelegt und lässt sich nicht aufhalten.

    Gefällt mir

  4. palina sagt:

    sie vermittelt sehr gut zu was diese Antifanten alles fähig sind.

    Am Samstag ist in Kandel eine weitere Demo angesagt.
    Da werden diese Jungelchens auch wieder da sein, wie schon am 03.03. in Kandel.

    Malu Dreyer hat persönlich den Kampf angesagt und stärkt somit die Antifa.
    „Der Versuch, Pegida in den Westen zu exportieren“
    Malu Dreyer hat den Kandler Bürgern ihre Solidarität im Kampf gegen Fremdenhass ausgesprochen: „Kandel wurde in den letzten Wochen in Haft genommen von Menschen, denen es darum geht, Hass und Ängste zu schüren.“

    Das muss man sich mal vorstellen wie diese ganz normalen Leute da betitelt werden.

    weiterlesen hier………
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174747559/Aufmaersche-in-Kandel-Der-Versuch-Pegida-in-den-Westen-zu-exportieren.html

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Mensch 17:36

    Ich pflichte dir bei. „Merkel muss weg“ weist, 1:1 genommen, auf eine zu treffende Massnahme hin, welche am Geschehen nichts ändern würde. Merkel ist lediglich ein Rädchen im Getriebe.
    Ich widerspreche dir. „Merkel muss weg“ heisst im eigentlichen Sinne: „NWO-hörige Chefsklaven werden ihrer Aemter enthoben und Tätigkeiten zugeführt, da sie der Gesellschaft nützen, und sei es auch nur, gebrauchte Kaugummis zu entfernen.
    Dies muss stattfinden.

    Deutlich pflichte ich dir bei: Jetzt ist zu bedenken, ist zu planen. Jetzt sind Samen auszugeben. Jetzt sind Grundsteine zu legen…für kommende Zeit, da die Schöpfung aufzuatmen beginnen kann.

    Es gilt das Sowohl als Auch.

    Du pflegst deinen Garten liebevoll. Alles will wachsen und gedeihen. Dein Nachbar fährt dir jeden Monat mit dem Bagger über deine Beete. Da kannsde liebevoll pflegen, bis du selber Kompost bist. Dem Nachbarn gehört die Fahrlizenz entzogen, die Schaufel in die Hand gedrückt und ab – Strassenbau im Hochgebirge.

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Thom

    Aber Staßenbau nach alter Sitte.
    Brocken von ca 9 kg, Spitze nach oben nebeneinander auf das Planunm gesetzt.
    Dann mit dem Vorschlaghammer die Spitzen weggeschlagen.
    Stein für Stein.
    Das waren wenigstens noch Kerle.
    Der Aas oder der Maltmeier und sone Seiflappen kriegen noch nicht mal den Hammer in die Höhe.
    Die fangen beim Anblick des Hammers das Flennen an.
    Meintswecheb dürfen die Müll sortieren – in Harare –
    oder auf Südgeorgien Stahlteile entrosten und schmirgeln.

    Gefällt 1 Person

  7. Vollidiot sagt:

    Palina

    Mit Steuergeldern wird da also diese Terrorgruppe Antifa alimentiert.
    Da haben die Kandeler einen Teil ihrer Steuern für die abgedrückt, die sie drangsalieren.
    Gut, wenn sie daraus die Konsequenzen ziehen und ihre Drangsalierer (Dreyer und wie sie alle heißen) nie wieder wählen.
    Denn es ist ja ein breites Bündnis.
    Diese Beteiligten drängen zum Drangsalieren.
    Was bleibt?
    Diese Gutmenschigen mit Nichtbeachtung belegen.
    Solange bis sie sich entschuldigen.
    Denn ein breites Bündnis zeichnet sich nicht automatisch durch Klugheit aus.
    Im Gegenteil – in der Breite, oder Masse, lebt oft das Unreflektierte, Primitive, Nachbölkende.
    Auch hier drängt es ins Gruppenseelenhafte.
    Hauptsache es hängt die Fahne einer Gesinnung davor, dann kommen sie gelaufen, die Konditionierten.

    Gefällt 1 Person

  8. Texmex sagt:

    @Secsco
    „Früher nannte man sie SA…“
    FALSCH!
    Sie hieß ROTFRONT-Kämpferbund!

    Damals gab es fast keine Rechten!
    Das waren alles Linke.
    Und die Auseinandersetzung SA vs. RFKB
    um die Deutungshoheit war links vs. links.
    Nationaler Sozialismus vs. Internationaler.

    Gefällt 3 Personen

  9. palina sagt:

    @Vollidiot
    „Auch hier drängt es ins Gruppenseelenhafte.
    Hauptsache es hängt die Fahne einer Gesinnung davor, dann kommen sie gelaufen, die Konditionierten.“

    Gruppenseelenhafte – so ist es.

    Gefällt mir

  10. mikö56 sagt:

    @Texmex
    „Damals gab es fast keine Rechten!
    Das waren alles Linke“ – Bin verblüfft!
    Haben sich die NaSoz als Linke gesehen? Dachten alle Geldgeber, sie päppeln hier Sozen auf?
    Millionen Deutsche ahnten/wussten schon zu Beginn der 30er Jahre, wohin die Reise geht: „Wer Hindenburg wählt, wählt Hitler, wer Hitler wählt, wählt den Krieg“ Ziemlich gute Wahrsager an Bord, oder?
    Mir scheint es eher, als ob solch eine nachträglich übergestülpte formalistische Deutung, die du anbietest, schon damals nicht recht griffig war. Anfang der 30er Jahre zumindest scheinen viele denkende Deutsche (am Ende nicht genügend, schon recht) das durchaus klarer gesehen zu haben, als wir ihnen heute unterstellen…

    Dass diese üble Truppe, die sich heute „Antifa“ nennt, die Erinnerung nun endgültig in den Dreck gezogen hat, ist das Nächste. Meine Großeltern waren Antifaschisten. Als ich die „Antifa“ in meiner Stadt das erste Mal fassungslos in Aktion erlebte, dachte ich nur: Ein Glück, dass Großvater, seine Geschwister und Freunde das nicht mehr erleben müssen!

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Mi56

    Strasser, Dottore Goebbels, Röhm bezeichneten sich als links, als Sozialisten.
    Die Deutschen wählten ja Hitler nicht zu einem der Merkelvorgänger (aber sie wählten Frau Nagel-Knabber-Ab).
    Hindenburg wollte Hitler nicht.
    Die Angelsachsen mochten aber schon oft Einfluß´auf die deutsche Politiker-Kaste nehmen.
    Das ist aber ein weites Feld.
    Und nicht wenige wußten ja von der geilen Krieglust der Engländer und dem kommenden Krieg.
    So brauchen wir uns nicht wundern, daß es so abläuft und abgelaufen ist.
    Nur – was kümmert es die Leute hier?
    Hier gibt es ja nur noch Reste von denkenden Menschen – sonst würde man dieses Konstrukt nicht mit schöner Regelhaftigkeit wählen und bestätigen.
    Und die Geldgeber früher sind die gleichen wie heute (siehe Angelsachsen).
    Die geben so lange Geld und kaufen deutsche Politiker bis es diese lästige Form des „Deutschen“ nicht mehr gibt.
    Der deutsche Jetztnormalo kommt deren Ideal schon sehr nahe.
    Die andern werden wohl „zur rechten Zeit“ beseitigt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: