bumi bahagia / Glückliche Erde

Postkasten 8 ist rappelvoll, die Briefträger sind nicht mehr, was sie mal waren…

Hier also ist Postkasten 9.

Weiter posten, frisch frei ungebunden!

Euer

Thom Ram, 12.02.06


86 Kommentare

  1. Angela sagt:

    @ ThomRam
    GottseiDank! Ein neuer Postkasten! (Nicht mehr x mal klicken..)
    Da kopiere ich meine Antwort an No-One mal hierher:

    Angela
    12/02/2018 um 17:24

    Liebe No-One,
    da täuschst Du Dich leider , – (oder auch nicht „leider“….. 🙂 , die Begriffe , die Du angeführt hast, sagen mir gar nichts. Es ging mir aber auch schon mal so, dass ich glaubte, jemanden „erkannt“ zu haben, und dann war es ein Irrtum. Wahrscheinlich das „kollektive Bewusstsein“ ….

    Liebe Grüße – unbekannterweise- von A n g e l a

    Gefällt mir

  2. jpr65 sagt:

    Repost von Postkasten 8
    jpr65
    12/02/2018 um 16:38

    Das wär mal einen eigenen Artikel wert:

    Naturmedizin: Mutiger Österreicher erklärt, wie er den Krebs besiegt

    https://www.legitim.ch/single-post/2018/02/11/Naturmedizin-Mutiger-%C3%96sterreicher-erkl%C3%A4rt-wie-er-den-Krebs-besiegt

    Ich hab die Videos noch nicht angesehen, aber allein die Texte sind sehr eindrucksvoll und praktisch.
    Und die Reaktion der Ärzte, die Chemo und Bestrahlung empfehlen, obwohl sich schon alles ohne diese Behandlung zurückbildet. Die selbst KEINE Chemo oder Bestrahlung machen würden, wenn sie Krebs hätten.

    Drauf gestoßen wurde ich durch http://liebe-das-ganze.blogspot.de/

    Gefällt mir

  3. Kunterbunt sagt:

    Das jemenitische Video im Postfach 8 soll fake sein, uns Angst einjagen und unsere Schwingung runterziehen… Da kann ich nur noch staunen über so viel Indifferenz und Angst ums eigene Seelenwohl. Die jahrzehntelange Eso-Industrie hat wahrlich ganze Arbeit geleistet!
    Seid ihr mal im Jemen gewesen? Kennt ihr die dortige Landschaft, die dortigen wunderbaren Menschen?
    Nein, was geh’n uns denn die an? Ist sowieso nicht unser Karma. Wir wollen glücklich sein und demnächst aufsteigen. Uns geht es hier ja verdienterweise sooo gut.
    Wohl denen, die noch menschliche Regungen empfinden und diese nicht durch (scheinheilige) Theorien abtöten lassen 💗

    Gefällt mir

  4. no one sagt:

    Angela um 17:27

    „…da täuschst Du Dich leider , – (oder auch nicht „leider“….. 🙂,…“

    Du sprichst in Rätseln?! Dennoch verstehe ich…
    Verzeih, wenn ich die Anonymität ins wanken gebracht haben sollte.
    Schwamm drüber…

    Liebe Grüße von „der“ mit „krausen Haar, krauser(wirrer) Sinn“ 😉

    Gefällt mir

  5. no one sagt:

    ICH BIN in Stimmung…
    das zu sagen/schreiben was ich gerade denke und fühle…
    bist mir nur einen „Flügelschlag im Gleitflug“ entfernt… mein liebster „Metgezel“!

    Gefällt mir

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  7. jpr65 sagt:

    Die stürzenden Börsenkurse können auch von den leidmedien nicht mehr verheimlicht werden:

    handelsblatt.com

    Die nächsten Beben an den Märkten werden kommen

    Die Aktienmärkte proben nach den Rückschlägen eine Stabilisierung. Doch Analysten wollen noch keine Entwarnung geben.

    Hier gehts zum Artikel http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/marktberichte/dax-ausblick-die-naechsten-beben-an-den-maerkten-werden-kommen/20946830.html

    Gefällt mir

  8. Jochen sagt:

    „Weiter posten, frisch frei ungebunden!“

    Solange die „Eliten“ auf dieser Erde ihr fieses Spiel weiter treiben können, wird bis dahin kein einziger Mensch wirklich frei sein können, ja noch nicht einmal sich zu allen Themen wirklich frei äußern können, denn bis dahin wird jeder immer das freimaurerisch-illuminatische „allsehende Auge“ im Nacken spüren und seine Worte dahingehend abwägen, die er/sie aufschreibt oder spricht, um nicht dort zu landen, wo er/sie nicht landen will.

    Gefällt mir

  9. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    12/02/2018 um 18:45

    Es ist total egal, ob das Video echt, verändert, verfälscht oder reine Fiktion ist.

    Wichtig ist die WIRKUNG, darum geht es. Und die Wirkung sind die Gefühle Angst und Entsetzen bei denen, die hoch schwingen. Was ihre Schwingung herunterzieht oder sie zumindest sehr viel Kraft kostet, die Schwingung beizubehalten.

    Das schwächt, und deshalb sehe ich es mir gar nicht erst an.

    Gefällt mir

  10. Vollidiot sagt:

    Ich liebe die Anal ysten und die „Märkte“ und all jene die diesen Seich für bare Mütze nehmen.
    Und die Inflationsängste nicht vergessen und die Wechselkurse (incl. Risiken) und den Goldpreis und die sich verteuernden oder verbilligenden Exporte wenn Euro teuer oder billig wird.
    Dazu noch das Fluten der Märkte mit Geld und das Deflations- oder Inflationsrisiko durch „Zinsschritte“ (vor allem im 1/4-%-Bereich).
    Das ist alles Verarschungsvokabular, damit der Anleger informiert ist, denn jeder hat Anrecht auf Information, seien sie noch so dämlich und voller Manipulation.
    Wie 95% aller Informationen die täglich sich in die Hirne bahnbrechen.
    Hauptsache Emotion – bitte, bitte, so wird gebettelt – nicht denken.
    Denken setzt Zweifel.
    Wo wir doch im lande Zweifelfrei leben.
    Und das, wie gesagt wird, schon über 70 Jahre OHNE Krieg in Europa.
    Dank der Monnet-EU.

    Gefällt mir

  11. Angela sagt:

    Zitat: „…. Du sprichst in Rätseln?! Dennoch verstehe ich…“

    Liebe No One, Es sind gar keine Rätsel! Du kennst mich wirklich nicht! Und ich Dich auch nicht. Deine „Begriffe“ sind mir völlig fremd. Die einzige Möglichkeit der Bekanntschaft zwischen uns wäre die virtuelle in einem Blog.

    Dieses : da täuschst Du Dich leider , – (oder auch nicht „leider“….. 🙂) „ bezog sich nur darauf, ob die frühere Bekanntschaft für Dich angenehm oder unangenehm war.

    Ich wollte damit ausdrücken, dass es mir für Dich leid täte, wenn ich die Möglichkeit, eine alte Bekannte wiederzutreffen mit meinen Worten zerstören muss, oder Du vielleicht im entgegengesetzten Fall diese Bekannte auf keinen Fall wiedertreffen möchtest. Könnte doch auch sein….
    Mann, ist das kompliziert…. 😀

    LG von A n g e l a

    @ Kunterbunt

    Wer hat dann die ganzen 4 Minuten diesen „Akt der Menschlichkeit“ auf Video aufgenommen ?

    Gefällt mir

  12. no one sagt:

    A n g e l a… ich drück Dich, an mein Herz!
    Ich mochte die damalige Bekannte, hat sie mir, so ähnlich wie Du, auch oft Zuversicht und Beruhigung gespendet, sowie eine andere Perspektive aufgezeigt.

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Heissgelieber Jochen 20:12

    Ein bisschen langweilig, was du sagst, da es 99 Brot Zent der bb Leser bereits bekannt ist.

    Energetisierender wäre, du würdest preisgeben Gedanken oder Massnahme, die du triffst, auf dass das schwarze Zukünftige (in dem du dich gerne suhlst) nicht eintreten wird, auf dass wir eine glückliche neue Erde gestalten.

    Gefällt mir

  14. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens Thom,
    so was nennt man Troll. Ist aber hier bei uns (bei dir) kein Problem. Ich habe mal gelächelt. Netter Veruch.

    Gefällt 1 Person

  15. mkarazzipuzz sagt:

    @ Vollidiot
    12/02/2018 um 20:59
    Mojens Volli,
    Gold hat eine mystische Tradition. Es hat sich noch nie um ANALysten gekümmert. Es war immer eher selten. Es hat die Menschen schon immer fastzeniert und es ist technisch wertvoll. Ganz unabhängig vom Restmüll der Geschichte. Es wird bleiben…

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  16. Kunterbunt sagt:

    7 Tiere, die Menschenleben gerettet haben
    https://www.youtube.com/watch?v=tfoWBHN_IlQ – 3:55

    Tiere retten Tieren das Leben
    https://www.youtube.com/watch?v=57X2lKlA2bI – 5:20

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    zu Kunterbunt 12/02/2018 um 18:45
    „Seid ihr mal im Jemen gewesen? Kennt ihr die dortige Landschaft, die dortigen wunderbaren Menschen?“ –
    wie wär’s, wenn du dazu etwas konkretes aus eigener Anschauung weißt, daß du dies hier bitte mitteilst, denn es wird wohl kaum jemand dort gewesen sein?

    Gefällt mir

  18. Eine dauerhafte schöne Einrichtung, diese Postkästen!

    Damit ich vom neuen Neuner auch was mitbekomme,
    leider aber keine nennenswerten Beiträge beizusteuern weiß,
    werfe ich hier einfach mal mein kürzestes „Gedicht“ durch den virtuellen Klappschlitz:

    Bin Flug-Zeuge, wenn ich sie sehe…….. 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  19. Kunterbunt sagt:

    zu Luckyhans 13/02/2018 um 05:11

    Lieber Luckyhans

    Hatte mich auf diesen Text bezogen und schreibe die Antworten gleich darunter:

    „Die Emotionen sollen hochkochen…. (und sie tun es…) das ist in meinen Augen die Botschaft dieses jemenitischen (?) Videos.“
    In meinen Augen ist die Botschaft eine Andere: Die Erniedrigung von bettelarmen, schutzlosen Menschen und dass sie dessen ungeachtet ihre Menschenwürde und Nächstenliebe nicht verlieren.

    „Ich bezweifele, dass es echt ist. Wer hat es überhaupt gefilmt?“
    Nicht echt? So sieht ein Jemenite, ein Mann in einem der ärmsten Länder dieses Planeten aus. Tippe auf saudische Journalisten.

    „Die Szenerie ist immer die Gleiche, endlose Wiederholung einer Wüstenlandschaft!“
    Im Jemen ist die Wüste riesig, aber nicht die Landschaft ist hier das Wesentliche, sondern die Situation dieses Mannes – einer unter Millionen.

    „Das Ganze erinnert mich an die Geschichte der Babys, die angeblich von Saddam Husseins Leuten aus ihren Betten geworfen wurden und zur Propaganda für die Sinnhaftigkeit des ersten Irakkriegs benutzt wurden.“
    Seit März 2015 tobt im Jemen – nicht zum ersten Mal – ein Vernichtungskrieg. Die Leute sterben an Cholera, Diphtherie, Folter, Hunger und Durst, Drohnen und Bomben und Kugelhagel… Es herrscht weltweit die grösste Hungersnot seit Jahrzehnten. Saudiarabien unterbindet Hilfsaktionen. Täglich sterben schätzungsweise 130 Kinder. Es wird bei uns ignoriert.

    Hatte hier vor Monaten über eine Reise in den Jemen berichtet (Strang?).

    Herzliche Grüsse

    Gefällt mir

  20. Kunterbunt sagt:

    Loriot: Ich schau nicht hin, ich schau vorbei
    Anschauungsmaterial zum Thema Hinschauen & Wegschauen
    https://www.youtube.com/watch?v=Ahxjhd-Nouw – 2:23

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    Petra 05:27

    Ich musste doch wirklich erst ein bisschen denken. Dann überfiel mich eine wunderschöne Schmunzelwelle.
    Genial.
    Kommt schdracks auf die Schtadrdseidde.

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Krazzi 23:21

    Warum Gold solch speziellen Stellenwert hat? Dass es nicht allzuviel davon gibt, ist das Eine.

    Der Hauptgrund ist (in meinem Weltbild so verankert):

    Ueber 1000 Generationen ist in den menschlichen Anlagen die Erinnerung mit drin, dass er daaamals als Sklave der lieben Annunaki Gold „grub“. Diese Prägung sitzt sautief. Die Annunaki waren schiere Götter. Der Mensch war machtlos. Dass diese „Götter“ das Gold so dringend wollten, beeindruckte den geistig behinderten Menschen zutiefst. Dass er selber dafür schuften musste, brannte die Prägung schier unauslöschlich in die Erbmasse.

    Reste davon stecken auch heute noch in 99,999% der Menschen.

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    Leider haben die Chemträls net erwähnt.

    http://www.spektrum.de/news/mikroplastik-an-land-inzwischen-allgegenwaertig/1539585

    Oder sie bereiten langsam auf Morgellons vor, sozusagen Mikroplastik als Krankheitserreger (na ja, halt angereichert mit Kleinkram).
    Überwindet die Blut-Hirn-Schranke – das könnte das Hirn plastischer machen, eindeutich positiver Effekt.
    Da tut sich doch ein weites Feld auf – und letztlich ist das ja alles aus Erdöl und so kommt alles wieder dorthin wo es herkommt – ein geschlossener Kreislauf.
    Am Ende der Nahrungskette steht (oder fliegt) die Erde, die frißt alles von uns.
    Nur der blöde Bürgermensch wähnt sich am Ende der Kette, will ja Chef sein, versenkt aber den ganzen Dreck, den er angesammelt hat , vor allem auch das Hirn mit dem ganzen Kram wie Instinkte, Leidenschaften, Haß usw. in diese Erde.
    Mal drüber nachdenken über diese gigantische Massenvergewaltigung.
    Pecunia non olet.
    Ebenso:
    Stupiditas non olet.
    Das hätte der Schöpfer so einrichten können, dann hättens wir leichter – oder läßt der Parfumgebrauch in transzendenter Weise darauf schließen?

    Gefällt mir

  24. Bettina sagt:

    Schee, ein neues Poschtkäschtle ❤
    Da bei uns heut Fasching ist und die Leut sich trauen ihre wahre Gestalt zu zeigen, möcht ich gerne ein Gedichtlein hier lassen:

    Wer Schmetterlinge lachen hört…

    Wer Schmetterlinge lachen hört,
    der weiß, wie Wolken schmecken.
    Der wird im Mondschein,
    ungestört der Furcht,
    die Nacht entdecken.

    Der wird zur Pflanze, wenn er will,
    zum Tier, zum Narr, zum Weisen
    und kann in einer Stunde
    durchs ganze Weltall reisen.

    Der weiß, dass er nichts weiß,
    wie alle anderen auch nichts wissen.
    Nur weiß er, was die anderen
    und auch er selbst noch lernen müssen.

    Wer in sich fremde Ufer spürt
    und den Mut hat sich zu recken,
    der wird allmählich,
    ungestört von Furcht
    sich selbst entdecken.

    Abwärts zu den Gipfeln
    seiner selbst bricht er hinauf,
    den Kampf mit seiner Unterwelt
    nimmt er gelassen auf.

    Wer Schmetterlinge lachen hört,
    der weiß, wie Wolken schmecken.
    Der wird im Mondschein,
    ungestört von Furcht
    die Nacht entdecken.

    Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
    der wird genauso sterben
    und ist selbst dann lebendiger
    als alle seine Erben.
    Novalis

    Alles liebe und Danke für eure Gedanken
    Bettina

    Gefällt 1 Person

  25. Vollidiot sagt:

    Betti

    „Abwärts zu den Gipfeln
    seiner selbst bricht er hinauf,
    den Kampf mit seiner Unterwelt
    nimmt er gelassen auf.“

    Spitze!!!

    Gefällt mir

  26. Kunterbunt sagt:

    💗 SCHÖNER VALENTINSTAG 💗
    https://www.youtube.com/watch?v=FTqJWjVIzys – Heinrich Joseph Baermann, Klarinette und Orchester
    https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Joseph_Baermann – am 14. Februar 1784 in Potsdam geboren
    Bis 1834 stand Heinrich Joseph Baermann an der Spitze der Königlich-Bayerischen Klarinettisten. Bewundert und verehrt konnte er sein Renommee durch zahlreiche Konzertreisen durch ganz Europa steigern und festigen. Seine technische Brillanz und sein Kunstsinn verhalfen ihm zu internationalem Ruhm. Die in den Lehrwerken immer wieder erhobene Forderung, der Klarinettist müsse auf seinem Instrument singen, wurde von Baermann auf optimale Weise erfüllt.

    Gefällt mir

  27. palina sagt:

    danke für das neue Postkästle, Thom

    einfach geniale Zusammenfassung von Dr. Daniele Ganser über die Lügen für die Kriege.
    Aufwachen mit Daniele Ganser in 14 Minuten

    Gefällt mir

  28. palina sagt:

    Und hier eine weitere Zusammenfassung des Vortrages von Eugen Drewermann in Kaiserslautern anlässlich der Friedens-Demo gegen Ramstein 2017. Ich war übrigends dabei.

    Die Jahrhundert-Rede von Eugen Drewermann

    Gefällt mir

  29. Bettina sagt:

    Ich werfe mal neues vom Volkslehrer hier in das Kästle.
    Es ist völlig anders, als er bisher dem System gegengeredet hat.

    Und weil es so was von extrem ist, es mich erschüttert hat in Mark und Bein.

    Wo ich aber auch bemerkte, wie die es bei mir geschafft und mich dahingehend manipuliert haben!
    Ich mir wirklich die Frage stellte, ob ich je hinterfragt habe, wer, mit welchen Einstellungen meine Kinder miterzieht, oder ob ich einfach zu naiv war und bei mir mir eine liebevolle Betreuung immer vorgegangen ist.

    Es ist das erste Mal in meinem Leben, wo ich von einer Viking-Jugend höre. (da muss ich mal die Tante Gockle fragen)

    Ich selbst bin ja in der evangelischen Jungschar groß geworden, wir haben uns jeden Mittwoch im Pfarrhaus getroffen und Mohrenkopfwettessen dort gemacht, auch war das beliebte Spiel „Reise nach Jerusalem“ der Renner in jeder Woche.
    Dann haben wir noch: Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann gespielt , oder jedes Jahr zu Weihnachten das Krippenspiel fleißig geübt. Da wo der Josef wegen der Volkszählung in seiner Geburtsstadt sich melden musste und die neuen Neuansiedler ihn nicht mehr da haben wollten.
    Das weißgesichtige Jesuskindlein, lag damals noch im Stall in seiner Krippe und wurde bewacht von seinen Eltern und von den Schäfern, ihn selbst haben die drei Weißen aus dem Morgenlande, wo es ja dabei nur einen Schwarzen gab, noch gar nicht gejuckt.
    Er wusste noch, dass er ein Sohn war, er war noch nicht „ES“, es gab da gar keine Frage, wessen Geschlecht er mal werde haben wollen!

    Und wenn ich mir das alles so überlege, nun nach dem Erkunden des Schicksals von der lieben Birkhild (was für ein wunderschöner Name), dann wird mir echt klar, dass ich ja selbst damals in einer Sekte großgeworden bin, in einer Rassistischen (es waren dort nur Einheimische), extrem populistischenrechtsextremrechten Sekte!!!!

    Obwohl mein Vater damals die SPD gewählt hatte und wir in einem Bauerndorf (also CDU) wohnten, hab ich manch schönes Abendvesper an des Bauernleutes Tisch verbracht (von der Schlagseite nach dem Most, beim Heimlaufen, werd ich hier nicht detailiert berrichten).

    Viele unserer Lehrer damals waren solche Altnazis.
    Es waren aber, wenn ich richtig überlege, eher gebrochene Menschen, die uns etwas vermitteln mussten, an was sie selbst nicht glaubten. Und nur daher rührte unsere Unsymphatie.
    Der Zwiespalt in dem diese Lehrer standen, wird mir erst heute richtig klar und ich hab viel Abbitte geleistet seither.
    Heute würden diese aktuell eingesperrt werden, zumindest mit Berufsverbot und „ab an den Pranger!“

    Ich hab ja hier im Blog vor den Wahlen mal darüber geschrieben, wie ich da von Alpträumen geplagt aufwachte.
    Im Traum hatte ich als einzige im Dorf die NPD gewählt und das ganze Dorf hat mich gejagt.
    Als ich aber nach meiner Nichtwahlbeteiligung nachschaute, da waren es sogar 7 Leute, die die NPD gewählt hatten.
    Und keiner bot mir Parolie, als ich es damals verkündete, eher erntete ich überall Zustimmung. Keiner hat mich seither geächtet, es werden immer mehr.
    Daher, geb ich den Tip, dass wir wieder anfangen müssen miteinander zu reden. Und nicht über uns reden lassen, manches scheint anders oder wird anders manipuliert, wie wir wirklich denken.

    Ich muss auch einigen Defäitisten hier wiedersprechen, mit der Meinung, dass die Leute nicht aufwachen. Nein, es ist eher der Wahnsinn, wieviele sich auskennen, sie sind da und es ist nicht mehr die Minderheit.

    Hier lass ich mal die Birkhild sprechen:

    Gefällt mir

  30. jpr65 sagt:

    Vorankündigung: „Aufstieg ist individuell“, die etwas andere Anleitung zum Aufstieg.

    Daran schreibe ich gerade, bald (in wenigen Tagen) habe ich eine erste Version fertig und das werde ich dann hier anzeigen. Damit bb das bei Gefallen reposten kann.

    Das ist sozusagen der Nachfolger zu meinem Essay „Die Angstgesellschaft“. Der Aufstieg in die Liebesgesellschaft und das goldene Zeitalter. Was mir so dazu einfällt.

    Denn man kann vortrefflich seine Energie in den Kampf gegen das alte System stecken oder einfach alles, was geht, in den eigenen Aufstieg investieren. Das ist nicht egoistisch, im Gegenteil, das zieht die anderen mit nach oben.

    Gefällt 1 Person

  31. thom ram sagt:

    Bettina 19:10

    ***Es ist völlig anders, als er bisher dem System gegengeredet hat.***
    Das kann ich, nach strichweisem Hineinhören in das Interview mit der grausam misshandelten Frau Birkhild, nicht nachvollziehen. Ich weiss nicht, was du damit sagen willst.

    Ich bitte dich, das zu konkretisieren. Interessiert mich – da mich der Volkslehrer auf angenehmste Weise fasziniert, und da dein Wort bei mir Gewicht hat.

    Gefällt mir

  32. Bettina sagt:

    Lieber Thom,
    es ging mir nur um das Neue, bisher hat Nikolai nur das System selbst konfrontiert, dieses Interview ist da etwas ganz anderes.
    Das mit der Lehrerin, war auch ok, da war aber auch nur die Person betroffen, also nicht so wie hier!

    Hier ist das Geschehen eindeutig als Sippenhaft zu bezeichnen.

    Es zeigt halt deutlich auf, dass sie heute, genau diese Verhaltensweisen an den Tag legen, die sie doch schon seit über 70 Jahre nur der NS-Herrschaft zugeordnet hatten.
    Die erzählte Geschichte aber bröckelt, sie bröckelt jeden Tag mehr.
    Und so wie sie Nikolai Nerling bekämpfen, zeigen sie, ihre eigenen Lügen so dermaßen und offensichtlich.

    Und ich pflichte dir da absolut bei, ich finde ihn auch faszinierend.
    Wie schrieb da jemand unter die Videokommentare: „Das ist mal heiratsfähiges Potential!“
    Ein anderer schrieb: „Wenn der Schauspielert, dann ist er in meinen Augen der beste Schauspieler den es je gab!“

    Er unterscheidet sich grundlegend von all den Anderen, die so gerne Wahrheit vermischt mit Halbwahrheit erzählen.

    Krass finde ich gerade an diesem Beispiel, dass da mit der Birkhild nur in den Lokalmedien hochkochte, dass die Schreiberlinge von den Großen Klopapieren sich da Gülleerzeugend (wixend) ausleben konnten, aber der Rest von Deutschland es gar nicht mal mitbekommen hat.

    Irgendwie erinnert es mich aber auch an eine Zeit von ca. 1933, als auch so jemand aus dem Nichts auftauchte und die Menschen begeistern konnte.
    Auch erinnert es mich an das Buch „Die Welle“, aber umgekehrt, der Lehrer in dem Buch hat die Schüler aufgestachelt zu Hass und nichts Gutem.

    Ich vertraue ihm aus ganzem Herzen, und sollte er sich irgendwan als Schauspieler outen, so alá: „Ihr seit mir auf den Leim gegangen“
    Dann werd ich sagen: „Und ja, es war vielleicht Leim, aber es war guter Leim, dieser Leim hätte die Welt besser machen können, Danke für den Leim!“

    Ich hoffe du verstehst mich
    Bettina

    Gefällt mir

  33. thom ram sagt:

    Bettina

    Ich meine, dich verstanden zu haben. Ich danke dir.

    Die Begeisterung für den 33er und unser Einer Begeisterung für den Volkslehrer ist nicht dieselbe. Der (von mir hoch Geachtete) 33er, der weckte in grossem Teile des Volkes Mut, guten Willen, Tatkraft. Das war eine sehr gute Sache.
    Was der Volkslehrer im Betrachter wecken kann, das lässt das Ego des Betrachters aussen vor.
    Nochmal. Ich ehre den 33er. Er war Visionär, und dies menschenfreundlich. Doch war er dem alten Wahne verfallen (und er littverdammt darunter), das Böse letztendlich bekämpfen zu müssen.
    Der Volkslehrer ist hingegen frei. Er setzt Klugheit, Intelligenz und Schalk ein genial. Schalk kannte der 33er auch, doch war er mit Bitternis durchsetzt. Kennt man seine Biographie, so ist das leicht zu verstehen. Der VL, ich wiederhole es, der ist frei. Er ist nicht eingeschränkt durch versaute Biographie. Oder hätte er schwer Beeinträchtigendes erlebt, so hätte er diese Fesseln bereits gelöst.

    Gefällt mir

  34. Vollidiot sagt:

    betti

    Wenn einer öppis guet macht, dann ist es gut.
    Also auch anregend es ebenso „gut“ zu machen.
    Das hat per se nix mit „auf den Leim gehen“ zu tun.
    Ändern sich die Zeiten – dann ändern sich die Zeiten.
    Denn es steht jedem frei KEIN Anhänger von irgendwem zu sein.
    Der echte Anarchist braucht nur sein eigenes Gewissen und die Moralität (als Geistesgabe).

    Gefällt mir

  35. Bettina sagt:

    @Volli und @Thom,
    ihr hab beide Recht.
    Aber es hat nichts mit auf den Leim gehen zu tun. Dies war nur ein Beispiel von jemand, der es schlecht reden wollte.
    Ich glaub auch nicht, dass die Menschens 33 dem A. auf den Leim gegangen sind.
    Es waren damals andere Zeiten, es galten andere Werte und irgendwie denke ich auch, dass wir uns ein tausendstel Milimeter weiterentwickelt haben in der Zeit.

    Mir macht Nikolai Mut, er fordert mich auf selbst zu denken, selbstständig zu handeln.
    Endlich mal in die Gänge zu kommen und selbst zu entscheiden.

    Wohl an, lasst uns Deutschland retten
    (Diese Metapher finde ich wunderschön und kraftvoll)

    Bettina

    Gefällt mir

  36. jpr65 sagt:

    „Aufstieg ist individuell“, die etwas andere Anleitung zum Aufstieg:

    https://3rdlive.wordpress.com/aufstieg-ist-individuell

    Ist noch nicht fertig, aber ihr dürft schon mal lesen, was es bereits gibt. Und Euren Senf dazugeben.

    Gefällt mir

  37. Bettina sagt:

    thom ram
    14/02/2018 um 23:31

    Du meinst da, er sei nicht durchseucht mit schlechter Biographie.
    Sein Vater war ein erklärter Linker, ein alt 68er.
    Da ist doch das Video von Lüneburg, wo ein Freund seines Vaters (der Michel mit der Michelkappe) ihn angeschrien hat, dass er alle Werte seines Vaters veraten würde.

    Ich denke schon, dass er auch eine schlechte Biographie hat.

    Gefällt mir

  38. Die Zeitungen hatten ihre Hochblüte mit Anschlußverwendung als es noch kein Hakle 1000 Blatt gab. Auf der Baustelle während meines Praktikums war die Bild-Zeitung besonders beliebt in den kleinen Herzhäuschen, den Vorläufern der Dixis. War ausnahmsweise keine Bildzeitung drin, mußten zerrissene Zementsäcke her. Das juckte danach fürchterlich wegen dem Feinstaub. Der damalige Feinstaub immer noch besser als der heutige, der angeblich 80000 Tote/J. durch meinen DrecksDieselSmart verursacht. Aber das ist eine andre Geschichte.
    Die Bild-Zeitung in den Klohäuschen hatte noch eine andere funktionale Bedeutung, von der ich aus Jugendschutzgründen nichts erzähle. Der Niedergang der Ptrints ist also nicht dem Idioteninhalt zuzuschreiben, sondern dem Erfinder Hans Klenk zu verdanken, der über Jahrzehnte nur durch seine Gier, das neue Medium flügge machte. Vermutlich war er ein genialer Vordenker – aus Scheiße und Papier Neues zu schaffen.

    Die „großen Klopapiere“ nenne ich daher ab sofort Zeit-Dung. Sie sind Geistesdünger der Zukunft, wenn wir lernen, sie richtig zu kompostieren.

    Es ist allerhöchste Zeit dazu. Sonst brauchen wir bald nicht einmal mehr Hakle 1000 Blatt.

    Gefällt mir

  39. palina sagt:

    Ein Schweizer äußert sich zur Politik in Deutschland

    Schweizer Politiker: Deutsches erwachen und Machtkartel entlarvt #deutschland #macht #politik

    Gefällt mir

  40. Gravitant sagt:

    Ein leicht verwahrloster indischer Fakir
    demonstriert eindrucksvoll seine magischen Kräfte:

    Du neigst dazu,Deine Energien zu entwickeln und anzuwenden,
    ohne auf Äußerlichkeiten zu achten;
    auch diese haben ihren Platz.

    Gefällt 1 Person

  41. Vollidiot sagt:

    LdT

    Ich verwende seit langem meine Munddusche.
    Nachdem ich bemerkt habe, daß sie der Parodontose Vorschub leistet, neben ritzenreinigender Wirkung, habe ich ihr Einsatzgebiet, und da eignet sich solch mobiles Gerät trefflich, verlegt.
    Meine mobile Eingreiftruppe, in Gestalt meiner rechten Hand, beseitigt mit diesem modernen Gerät effektiv Störelemente und auch die tribalistischen Hämostrukturen werden zurückgedrängt.
    Der Mann weist auf eine, in Feldversuchen sich als erfolgversprechend herausgestellt habende Methode der Störelementbeseitigung hin.

    Gefällt mir

  42. Vollidiot sagt:

    Die SZ, Heute.
    Wie immer, eine geni(t)ale Zeitung.
    1. Seite
    „Das Globale ist in Aufruhr, Lügen bedrängen die Wahrheit, Algorithmen ersetzen den Menschen.
    Auf der Münchner Sicherheitskonferenz wird die Welt neu vermessen.

    Was sagt uns das?
    Ischinger, der Logenknecht, soll das?
    Kanner das:
    Kommt doch Pestilenzisches heraus.
    Die Kumulation von Politikern diesen Formates, frei nach Max Weber, zieht eine Unmenge von Geistern an, die das Seelenheil gefährden.
    Als böse Geister.
    Darum hängt über dem Tagungshotel auch eine dunkle Wolke und der Elektromagnetismus läßt Blitze zucken.
    Wie heißts bei Heine:
    . Und blaue Funken brennen
    An jedem Blatt und Reis,
    Und rote Lichter rennen
    Im irren, wirren Kreis………..

    Wenn so ein Gesoxe die Welt meint vermessen zu müssen und so eine wertvolle, linke (unabhängige) Zeitung propagiert so einen Seich,
    dann kann nur, weil diese Menschen ihr Seelenheil schon verkauft haben, Schädliches herauskommen.
    Ich sehe schon Scharen von Teufeln mit Maßbändern und Zollstöcken und Teodolithen von München aus in die Welt ziehen.

    Gefällt 1 Person

  43. palina
    15/02/2018 UM 02:01

    Roger Köppel, der hier in diesem Video bei FB
    —————-
    *DIE WELTWOCHE ist mit Roger Köppel unterwegs.

    Chefredaktor Roger Köppel präsentiert die Themen der aktuellen Woche.
    – Staat total: Energiewende etc.
    –Daniele Ganser: Missionar des Misstrauens
    – Beziehungen: Sex und Feminismus*
    —————-

    DG´s Theorien als „hanebüchen“ bezeichnet …. dann noch auf einen Rico Bandle hinweist, der das „Geheimnis des Bestseller-Autors Daniele Ganser´s ergründet habe“ – der zu dem Ergebnis gekommen sei, „es habe etwas mit Religion zu tun“.

    —————-

    Ein Schelm, der „Böses“ dabei denkt 😉

    https://www.blick.ch/storytelling/2017/koeppel/

    „Gestartet hat der 51-Jährige seine Karriere bei der «NZZ» und beim «Tages- Anzeiger» als ambitionierter, quer denkender Journalist. Es folgte im Eiltempo der Aufstieg an die Spitze des «Tages-Anzeiger»-Magazins, der «Weltwoche», der deutschen «Welt» und zurück zur «Weltwoche», nun als Chefredaktor, Herausgeber, Besitzer. Fast zeitgleich setzte die Verwandlung zum politischen Akteur ein.
    Bei seiner Wahl vor gut einem Jahr war Köppel ein Journalist, der sich auch politisch engagiert. Nun ist er mehr und mehr ein Politiker, der auch eine Zeitschrift herausgibt.“

    Gefällt mir

  44. jpr65 sagt:

    https://www.blick.ch/storytelling/2017/koeppel

    Das ist ja kein Schnappschuss, das Foto, das ist das, was er zu bieten hat, der Herr Köppel. Was man aus seinem Gesicht ablesen kann. Und das gefällt mir nicht so sehr.

    Scrollt mal durch und seht euch seine Posen an. Da muss man gar nix mehr lesen…

    Danke für den Link und die Infos an Renate (15/02/2018 um 16:46)

    Gefällt mir

  45. Pieter sagt:

    ein selbstgefälliges Grinsen, die Leute mal wieder richtig verarscht zu haben, sehe ich da,

    Gefällt 1 Person

  46. Vollidiot sagt:

    Wer in der Schwiiz Chefredaktor ist trifft sich mit anderen bei der Chefredaktorenkonferenz.
    Dort wird dann die Passung vorgenommen und die führt dann zur Gewissensschrumpfung und Einzug unguter Geister in die Seele.
    Wer seinen teuflischen Seiten Freiheit gewährt, sich also bewußt zwischen Amboß und Hammer legt, darf sich nicht wundern, aber er hats vermeintlich gut hier auf Erden.
    Wenn ich „wichtige“, hiesige Chefredaktoren so betrachte und stelle mir vor ich müßte in diesem Kreise Stunden zubringen………………
    Haben die ein Empfinden für Seelenheil – oder Seelenqual?
    Ihre Gewissen und Moralempfinden wurde tief im Unbewußten versenkt.
    Sonst kann man diesen angesammelten Seelendreck gar nicht ertragen.

    Gefällt 1 Person

  47. palina sagt:

    @Renate
    da sieht man mal wieder, dass alles überprüft und hinterfragt werden muss.
    Habe von diesem Herrn das erste Mal gehört.
    Danke für den Hinweis.

    Gefällt mir

  48. Vollidiot sagt:

    Wobei man beachten sollte was dieses Saupack so anrichtet.
    Sie versuchen uns ihre Lügen ins Unbewußte zu übertragen um sie dann dort wirken zu lassen.
    Aus der GA 201
    Es ist ……….nicht ohne Folgen, denn wenn die Lüge bewußt aufgefaßt wird, dann ist es weniger schlimm als wenn die Lüge unbewußt figuriert und den Menschen herunterbringt, ihn barbarisiert. ….. sie geht mit dem Bewußtsein jedesmal beim Einschlafen aus dem physischen und Ätherleib heraus,
    ist vorhanden im raumlosen, zeitlosen Sein, in dem ewigen Sein, wenn der Mensch im traumlosen Schlafe ist. Da wird vorbereitet alles dasjenige,was aus der Lüge werden kann in der Zukunft, das heißt, es wird vorbereitet alles dasjenige, was die Lüge wieder verbessern kann, wenn die Lüge im Bewußtsein sitzt. Wenn die Lüge aber im Unbewußten ist, dann bleibt sie im Bette liegen mit dem physischen und Ätherleib. Da gehört sie, während der Mensch nicht seinen physischen und Ätherleib ausfüllt, dem Kosmos, nicht bloß dem irdischen Kosmos, sondern dem ganzen Kosmos an. Da arbeitet sie an der Zerstörung des Kosmos, vor allen Dingen an der Zerstörung der ganzen Menschheit………………………………

    Gefällt 2 Personen

  49. Till sagt:

    Als Polens Eliten mit neuen Reparationszahlungen vor geraumer Zeit erneut an die Öffentlichkeit gingen, hab ich mir gewünscht, dass das Thema Fahrt aufnimmt, in der Hoffnung das mehr über Polens Geschichte besonders zwischen 1918-1939 ans Licht kommt. Ich sehe darin eine Möglichkeit, die gesamte Situation der damaligen Zeit ins Licht zu rücken. Unter Umständen kommt da eine Bewegung rein, die für die Deutschen förderlich ist. Ich sehe das Kippen der alleinigen deutschen Kriegschuld am 1. Weltkrieg als Schlüsselelement. Den 2. Weltkrieg und den HC schützen die Eliten noch zu aufwendig.
    Der 1. Weltkrieg ist bereits gut ausgearbeitet und die neuere Revision kommt aus deutscher Sicht in einem Bereich, dass diese Alleinschuld immer mehr ins Kippen kommt. Wie das dann weiter geht, wenn diese Schuld durch die damaligen Gegner zurück genommen wird, kann ich mir nicht vorstellen. Ob es zur Gebietsrückforderungen und Rückzahlungen der Reparationen kommt? Was nützt uns das? Wieder Angst und Leid der Polen, die dann Ihre Heimat verlassen müssen. Das wäre nicht meine Intention. Mein Wunsch ist, dass wir dadurch eines erreichen….endich wieder ein freien Land zu werden.

    Nun ist Polens Elite in den letzten beiden Wochen mit dem umstrittenen Gesetz hinsichtlich der polnischen Todenlager mit Israels Elite in Konflikt gekommen. https://de.sputniknews.com/politik/20180128319267817-israel-polen-holocaust-gesetz-kritik/
    Die Aussage von israelischen Politikern, dass hundertausende Juden in den Lagern umgekommen sind ohne auch nur einen deutschen Offizier gesehen zu haben ist harter Tobak und lässt erahnen, was noch offen liegt.

    Gestern dann noch eine Ansage der polnischen Regierung, die im Ausland lebenden Polen zum Denunzieren anzustiften, Abweichler bzw. Schänder der polnischen Geschichte zu melden. https://www.tagesschau.de/ausland/polen-315.html… da fragt man sich, was passiert mit einem Nichtpolen, wenn er seine Sicht der Dinge sagt oder schreibt? Klage nach welchem Recht. EU- Recht?

    Polen tut sich keinen Gefallen damit in dieser Thematik weiter aufs Pedal zu drücken. Das wirkliche Geschehen von damals rückt damit immer weiter in den Vordergrund und könnte zu Spannungen führen. Das Polen und England gerade wieder ihren Verteidigungspakt gefestigt haben lässt Erinnerungen an die Situation vor dem Krieg aufkommen. Trump war im letzten Sommer auch dort und hat Lobeshymnen über „die Besten “ Europas gesungen. Ich kann das nicht einordnen, ob er wirklich Polen meinte!

    Der vor ein paar Tagen hier kurz aufgeflammte alte Bericht zu Polen und seine Rolle in 2. Weltkrieg https://bumibahagia.com/2013/11/08/die-wahre-rolle-polens-im-2-weltkrieg/ hat mein Bild der damaligen Zeit nochmal abgerundet.

    Die Frage ist, warum Polens Eliten soviel Staub auswirbeln?

    Ich vertrete die Ansicht das alles im Univerum Schwingung und Frequenzen sind und das entsprechend den Naturgesetzen eine Kraft oder Macht immer eine Gegenkraft bedingt um das Gleichgewicht zu wahren. Dieses Gleichgewicht der Macht ist mit den Ausbruch des 1. Weltkrieges indessen Vorplanung die Versenkung der Titanic oder Olympic?? und die Gründung der FED entstanden. Ich sehe das Jahr 1870 als den ersten kleinen Versuch dieses Gleichgewicht der Mächte auf der Erde zu kippen mit den deutsch-französichen Krieg. Eine Schlappe für die von Freimaurern geführten Staaten in dessen Ergebnis was Größeres aufgefahren werden mußte. Eben die Gründung der FED und im Vorfeld die Versenkung der Titanic, auf der die damals reichsten Menschen mitfuhren, die keinen Krieg und keine private Notenbank in den USA wollten.

    Mich beschleicht in letzter Zeit das Gefühl, das wir die Zeit zwar vorwärts gerichtet wahrnehmen aber die Geschichte der Ereignisse rückwärts erleben. Hätte ich mich nicht mit unserer Geschichte der letzten 100 Jahre beschäftigt, wäre ich nicht darauf gekommen , dass die derzeitigen Verhältnisse bei uns denen der Weimarer Republik gleichen. Die Deutschen sind seit 1870 wieder im Visier dieser Blau-Weiß-Roten Mächte. Der wirkliche Grund ist nebulös. Nur wirtschaftlicher Natur kann es nicht sein. Steckt da mehr Spriritualität hinter als wir glauben. Die Zeit der Dichter und Denker wäre so eine Epoche, die spritueller Natur gewesen sein kann in der sich die Menschen die Verbindung mit Ihren Ahnen noch bewusst waren. Oder ist es das vernebelte Erbe Deutschen (Templeroffenbarung), die Völker dieser Welt in eine neue Epoche zu führen? Die Vorfahren des in deren Prophetie vorhergesagten deutschen Lichtreiches waren jene von Babylon, Assur also genau jener Gegend wo seit 25 Jahren diese Kriege toben.
    Zudem, die geführten Kriege der letzten 25 Jahre wurden hauptsächlich gegen Nationen geführt, welche dem Deutschen Kaisereich und auch dem 3. Reich positiv gegenüberstanden, wenn man nur an die Bagdadbahn erinnert. Darauf gebracht haben mich wiedermal die Flaggenfarben dieser Länder, welche jener des Kaiserreiches nur umgekehrt gleichen (Irak, Syrien, Libyien, Jemen, Ägypten und Sudan). Zu viele Parallelen machen mich nachdenklicher.

    Wie schon oben erwähnt….warum macht Polens Elite von alleine so einen Wirbel die Vergangenheit zu verschleiern und kündigt an Leute zu verfolgen, die anderes sprechen? Das lockt nur noch mehr Neugierige an. Vor Jahren gab es in Polen die Diskussion über den Ort Jedwabne mit dem Eregbnis das die Polen Ihre bis dahin saubere Geschichte neu begreifen mußten https://www.nzz.ch/international/europa/75-jahrestag-des-pogroms-von-jedwabne-das-tabu-der-polnischen-taeter-ld.104786…und sich denke die Polen können das auch….

    Ordnet sich das universelle Gleichgewicht wieder hin in seine natürliche Ordnung mit all den Veränderungen die seit 1990 geschehen sind. Wenn dem so ist, dann können die Eliten nicht anders als wie sich derzeit den Völkern zeigen, damit die Ereignisse in der Abfolge ablaufen, um den Ausgleich der Schwingung wieder herzustellen. Dann wäre Polens Handlung, ja das aller Eliten auch das im Islam erklärlich und freie deutsche Völker am Horizont in Sichtweite.

    Gefällt mir

  50. thom ram sagt:

    Volli 19:12

    Weises Wort.

    GA201 heisst wohl was Anderes als Gagazwohunderdeinss?
    General Ana Lüse?
    Gierige Amsel?
    Geschlecht Allround?
    Gummiameise?

    Dem Besenstil nachgeschnüffelt Rüdi Stone?

    Und nochmal. Stimmig. Trifft zu, so weit meine heutige Weisheit das zu beurteilen vermag.

    Gefällt mir

  51. thom ram sagt:

    Renate 16:46

    Meine Momentaufnahmen bestätigen deine Aussage. Vor gefühlt Urzeiten las ich Köppels Weltwoche und war auf gute Art elektrisiert: Kritischer Geist, möglichst klare Sicht.
    Wenn ich Herrn Klöppel heute gelegentlich in sogenannten Gesprächsrunden höre, so passen 20% seiner Sägereien in mein Weltbild, scheinen mir Realität zu widerspiegeln, 80% kommen mir rein als Gemisch von Haferwaffelschwafel

    Gefällt mir

  52. thom ram sagt:

    Till 19:50

    WP hat sich an Wörtern oder an Wortkombinationen, oder an weiss WP Spion was, gestört und deinen Beitrag inn Spam geschmosst. Hier ist er nun, nicht der Spam, sondern dein Beitrag.
    Ich habe bloss eine kleine grosse Bitte. Wenn du von der „Elite“ sprichst, dann bitte nimm den Aufwand auf dich, und setze die Anführungs- und Schlussstriche. Nicht jeder Neuleser dürfte „deine“ „Elite“ richtig zu deuten wissen

    Gefällt mir

  53. Vollidiot sagt:

    Thom
    GA > Teil der Gesamtausgabe des Herrn Steiner.
    Interessant zum Thema Lügen – so oder so.
    Wenn einer ständig dem Alkohol fröhnt geht – bleibt in seinem phys. und Ätherleib, weil Alk. daran bindet.
    Wie bei den Lügen hat der Einfluß des Verlassenkönnens segesreiche Wirkung.

    Gefällt 1 Person

  54. thom ram sagt:

    Volli 21:31

    Verstanden. GA heisst Generalabonnement. So i de Schwiiz als Uusdrock üeblech.

    Gefällt mir

  55. jpr65 sagt:

    Die Leidmedien werden auch langsam wach und fangen an, wieder kritischer zu werden.

    Nuhr im Ersten hatte gestern zwei Themen dabei, die interessant waren: Genderwahn und #MeToo

    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/index.html

    Wie immer sollte man die, die da arbeiten, nicht verurteilen. Sie erledigen eine sehr wichtige Aufgabe für Deutschlands globales Aufwachen. Und jetzt sind sie wieder da! Müssen aber selbst erst mal aufwachen…

    Nuhr befasst sich auch mit dem verbotenen Gedicht auf einer Hauswand, das von Bäumen, Blumen und Frauen handelt. Und die Bewunderung, die die Genderwahnsinnigen verbieten wollen. Weil Frauen so als „Objekt“ gesehen werden.

    Er hat mal die andere Version gedichtet: Von Bohrmaschinen und Männern.

    War das hier ein eigener Artikel oder ein Kommentar?

    Gefällt mir

  56. jpr65 sagt:

    !!! Rebloggen-Button ist wech !!! Auf der ganzen Wortpresse !!!

    Aber haluise hat rausgefunden für uns, wie es jetzt geht. Siehe Diskussion auf https://bumibahagia.com/2018/02/15/ausser-man-tut-es-d-a-ch-fm/

    haluise
    15/02/2018 um 23:12

    jpr65
    15/02/2018 um 22:31

    ichbin die GRÖSSTE !!!!

    im reader ist der artikel … rechts aussen TEILEN :: dort findet sich auch die seite vom luischen oder deine ….
    ich muss nur noch den TITEL übertragen und fertig

    bei mehreren artikeln eines autors findet sich der NAME neben BESUCHEN … WECHSEL > ZUR SEITE mit allen artikeln des tages und jeweiligem >>>> TEILEN …………rechts-seitig auf der zeile

    ich hoffe, dass sei klar … hihi

    Gefällt mir

  57. jpr65 sagt:

    Wozu der CERN gebaut wurde:

    (gefunden auf „Einssein mit der Urquelle“, https://einsseinmitderurquelle.wordpress.com/2018/02/16/uebersetzung-der-schlagzeilen-vom-15-2-18-mit-der-aufdeckung-weshalb-cern-gebaut-wurde/)

    The Cabal attempted to utilize CERN to open up a portal today.

    Heute versuchte die Kabale, CERN zu nutzen, um ein Portal zu eröffnen. ( Nun wissen wir einen der Hauptgründe, warum CERN erbaut wurde )

    Von Inuda Moha: Cern wurde auch erbaut um ein Schwarzes Loch zu erschaffen, um sehr vieles darin verschwinden zu lassen, wie z. B auch die Erde selbst ! Dies wurde von der Allianz immer verhindert !

    This portal was to be used as an entry for Dark Fleet forces outside of our Solar System to enter Earth and reinforce the Cabal.

    Dieses Portal sollte als Eingang für die Streitkräfte der “ Dunklen Flotte“ außerhalb unseres Sonnensystems genutzt werden, um die Erde zu betreten und die Kabale zu verstärken.

    This attempt was averted by White Hat(s) at CERN.

    Dieser Versuch wurde von den „White Hat(s)“= den weißen Hüten am CERN abgewendet.

    The White Hat(s) inadvertently plugged the machine into the wrong socket and blew all the circuits.

    Die “ White Hat(s)“ = weißen Hüte haben die Maschine mit der falschen Steckdose verbunden und alle Stromkreise zerstört (durchgebrannt).

    —–

    Ob die das alle wissen, die Wissenschaftler, die da arbeiten?

    Gefällt mir

  58. Till sagt:

    Woher kommt der Begriff Political Correctness?

    Ich war mir innerlich sicher, dass diese Art von Meinungsunterdrückung nicht, in sagen wir mal „demokratischen“ Gefilden, geboren wurde. Gestern bin ich auf diese Seite gestoßen, die nicht nur wegen der Herkunft des „poliltisch korrektem Verhalten“ interessant ist.

    Charles Rappoport, dessen Name mit Sicherheit nicht der Wahre ist, wenn er 1865 in Litauen geboren wurde, ist Zeitgenosse einer Epoche, die mit anderen jüdisch bolschewistischen, marxistischen Gestalten einhergeht. https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Rappoport

    Auszug von folgender Seite http://www.hist-chron.com/judentum-aktenlage/hol/Below_Auschwitz-tafeln.html

    „Man sollte sich das einmal ansehen. Da findet man unter Anderem den Erfinder der „Political Correctness“, der französische Kommunistenführer Charles Rappoport. Das heisst, der jüdische Bolschewismus mit seiner Hauptdoktrin der POLTISCHESKAJA PRAVILNOST, die über 70 Jahre lang in der UdSSR praktiziert wurde, wird seit der Geburt des Holocaust auch beim WJC angewandt, um den Mythos im Westen zu verstärken. Die Zahlenpropaganda beim Holocaust wird also mit Methoden aus dem Grab des Kommunismus geführt.

    In den Westen hat nur eine Frau – Doris Lessing – offen von dieser Manipulation gesprochen – bei der Verleihung des Nobelpreises (2007) in Stockholm:

    „Political correctness is the natural continuum from the party line. What we are seeing once again is a self-appointed group of vigilantes imposing their views on others. It is a heritage of communism, but they don’t seem to see this.“

    [Deutsch: „Politisch korrektes Verhalten ist die natürliche Fortsetzung der Parteilinie. Was wir wieder und wieder sehen, ist eine selbsternannte Gruppe von Wächtern, die anderen ihre Ansichten aufzwingen. Dies ist ein Erbe des Kommunismus, und es scheint, als ob sie das nicht sehen wollen.“]“

    Der restliche Inhalt der Seite war der eigentliche Grund meiner Suche, welcher mir auch noch ein paar wichtige Erkenntnisse gebracht hat.

    Gefällt 1 Person

  59. thom ram sagt:

    CERN zum Teil, BIZ gänziglich auf Helvetias Boden.“ Heil dir, Helvetia, hast noch der Söhne ja…“
    Der Sinn dieses Liedtextes … Doppelsinn? Doppelsinn ursprünglich gewollt?

    Gefällt mir

  60. muktananda13 sagt:

    Die Massen wählen politisch und motzen hinterher, wie jeder Mensch auch ein Leben lang ständig wählt und ständig hinterher motzt.
    Alle sind immer schuld wegen der eigenen Misere.
    Immer zeigt der eig`ne Zeigefinger in einen Kreis nach außen.
    Doch die Wahl gehört immer dir!

    Mensch, du bist Ursache und auch du Wirkung!

    Nein, der Mensch lernt schwer und langsam aus den eigenen Fehlern- und wenn er fast das geschafft hat, dann fragt er sich, ob das doch richtig sei.

    Vergangenheit ist alter Dampf, Zukunft ist noch Eis.
    Das einzig fließende ist stets die Gegenwart, die den wachen Geist braucht als den besten Wart.

    Gefällt mir

  61. muktananda13 sagt:

    Mensch,

    deine Klage ist die Plage deiner Lage – und die Lage ist die Frage deiner Tage.

    Frag`dich, wo du den Hammer schlägst, anstatt die Schraube aufzulockern.

    Gefällt mir

  62. muktananda13 sagt:

    Menschen vertrauen meist demjenigen, der ihnen das Meiste verspricht, auch wenn er das Wenigste erfüllt um verspätet, der Freiheit und Gerechtigkeit nachzutrauen.

    Gefällt mir

  63. muktananda13 sagt:

    Der Mensch wird erwachsen nach etwa 18 Lebensjahren, aber erst nach mehreren hundert Leben erwachsen für`s Leben.

    Gefällt mir

  64. muktananda13 sagt:

    Glaube ersetzt nie Wissen, aber viel Liebe ersetzt immer beides.

    Gefällt mir

  65. muktananda13 sagt:

    Eine weise Gegenwart bringt `ne weiße Zukunft, aber `ne waise Gegenwart ist `ne dunkle Ankunft.

    Gefällt mir

  66. muktananda13 sagt:

    Ein Politiker bringt immer das raus, was sein Ego ihm näherbringt und das Volk von der Wahrhheit abbringt.

    Gefällt mir

  67. jpr65 sagt:

    Ich hab mal wieder gesenft. Diesmal mit extra scharfem Löwensenf!

    —-

    Liebe(r) ohne Worte

    Worte sind oft hinderlich!

    Vor allem in der Liebe!

    Warum das so ist, könnt ihr hier lesen: https://3rdlive.wordpress.com/lieber-ohne-worte/

    Gefällt mir

  68. Wolf sagt:

    Ich bin zur Zeit in Deutschland und habe mir zum ersten mal seit fast fünf Jahren BRD-Fernsehen angeschaut. Es war eine Nervenprobe. Offenbar fällt es den arglosen Zuschauern gar nicht auf, daß die Leute vom ZDF für ihren Werbespruch „Mit dem Zweiten sieht man besser“ den einäugigen Illuminatengruß verwenden.
    Die Zuschauer werden nicht nur nach Strich und Faden verarscht sondern obendrein noch verhöhnt.

    „Aufbruch ins Ungewisse“
    Vorgestern kam zur besten Sendezeit ein mit Rundfunkzwangsgebühren finanzierter Propagandafernsehfilm, in dem schauspielerisch dargestellt wurde, wie eine deutsche Gutmenschenfamilie unter lebensbedrohlichen Umständen und mit schweren Opfern in Schlauchbooten nach Namibia flüchtet, um dort Asyl zu beantragen, nachdem rechtsextreme Bösmenschen in Deutschland die Macht an sich gerissen haben. Der Handlung ist dermaßen lächerlich, daß der Film durchaus das Prädikat „besonders wertvoll“ verdient hätte. Sensible Gutmenschen sollten jedoch unbedingt durch einen ausgedehnten Jugendschutz vor solchen Horrorsendungen geschützt werden.

    Gefällt mir

  69. palina sagt:

    @Wolf
    der Film ist unterirrdisch.
    Hier hat ihn einer auseinandergenommen

    Gefällt mir

  70. luckyhans sagt:

    zu Till vor 4 Stunden
    „POLTISCHESKAJA PRAVILNOST“ –
    wo hast du denn dieses Wortungetüm her?

    Das war und ist im Russischen VÖLLIG ungebräuchlich, und das seit mindestens 45 Jahren, seit ich dort einige Jahre gelebt habe.
    Es gibt dort nur den modernen Begriff der „Politkorrektnost“, aber erst seit wenigen Jahren.

    Könnte es sein, daß bei dir ab und zu der Wunsch, deinen latenden Anti-Kommunismus zu pflegen, ein wenig an der Wirklichkeit herumzubiegen scheint?
    😉

    Gefällt mir

  71. luckyhans sagt:

    zu jpr65 vor 4 Stunden –
    „Wozu der CERN gebaut wurde“
    … das war jetzt ein Witz, oder?
    Oder gibt es tatsächlich Menschen, die solchem Schwachsinn auf den Leim gehen?
    Wie war das mit den Hirntoten? 😉

    Gefällt mir

  72. jpr65 sagt:

    luckyhans
    17/02/2018 UM 00:36

    DIe offizielle Version, warum der CERN seinen Teilchenbeschleuniger gebaut, hat, das ist für mich der größere Witz. Erforschung der allerkleinsten Teilchen. Aus der Kollision „herausgerechnet“. Noch viel kleiner als Elektronen.

    Man hat da richtig viel Geld verbuddelt. Ein Atomkraftwerk ist spottbillig dagegen. Irgendwelche dunklen Ziele wird man da wohl verfolgen. Und man will kein „Schwarzes Loch“, sondern wohl eher ein „Wurmloch“ erzeugen, falls überhaupt. Um ein Portal zu öffnen. Bis öffentlich wird, was dort wirklich geschieht, da kann man nur spekulieren.
    tei
    Und dann noch dieser merkwürdige Rechtsstatus. Der CERN liegt nämlich in der Schweiz, ist aber KEIN Teil der Schweiz. Sondern politisch eigenständig. Wie der Vatikan und die City of London und Washington D.C.
    …und BIZ, mitten in Basel. Ergänzung Thom Ram

    Gefällt mir

  73. luckyhans sagt:

    zu jpr65 17/02/2018 um 01:17
    Also ein Portal, ein Wurmloch (das es auch nur im widersinnigen Kugelmodell der Erde THEORETISCH „gibt“) und ein Schwarzes Loch sind drei völlig unterschiedliche Gattungen von REIN THEORETISCHEN Modell-Erscheinungen.

    Gemeinsam ist ihnen lediglich, daß KEINE davon auch nur irgendwie praktisch nachgewiesen wurde, zumindest nicht offiziell, also außerhalb von Holly-Schutt-Lügenfilmen (wie den „Mondlandungen“ usw.).

    DAS scheint denen, die da irgendwelchen schwarzen Gedanken anhängen, bloß noch keiner gesagt zu haben…
    „DIE“ werden zur Zeit Opfer ihrer eigenen Propaganda, und das auf allen Gebieten – und wer seiner eigenen Propaganda glaubt, der ist auf dem besten Wege ins geistige Abseits.

    Denn das sogenannte „Geheimwissen“ ist ja auch zum größten Teil Unbewiesenes und Unbestätigtes, das einfach angesichts einiger kleiner Zaubertricks („Geschwindigkeit ist keine Hexerei“) „geglaubt“ wird – ja, sogar von denen, die sich so „klug und weise“ dünken (warum denke ich dabei gleich an die „Singprobe“?)…

    Das Ganze ist also nichts weiter als Manipulation auf „höherer Ebene“, und für die „unteren“ Ebenen nur Angstmache.
    Wer sich von solchem Schwachsinn „einfangen“ läßt oder sowas auch noch als „Wissen“ propagiert, der beweist nur seine geistige Unreife.

    Gefällt mir

  74. luckyhans sagt:

    zu Volli vor 2 Tagen:
    „Ischinger, der Logenknecht, soll das?“ –
    hier konkret: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7533/

    Gefällt mir

  75. Wolf sagt:

    @palina 16/02/2018 um 23:25

    Danke für die YouTube-Verknüpfung. Ich werde mir das später anschauen, da ich zur Zeit nur eingeschränkt Zugriff auf das Datennetz habe.

    Das Prädikat „besonders wertvoll“ war von mir ironisch gemeint. Ich meine, man sollte das alberne WDR-Fernsehspektakel über die fiktiven deutschen Refugees der Nachwelt erhalten, da es auf peinlich-komische Weise den Schwachsinn der Umerziehung veranschaulicht. Der Film ist eine unbeabsichtigt gelungene Persiflage auf die einfallslose BRD-Propaganda. Ich habe mich jedenfalls amüsiert. Doch leider ist die Umerziehung bitterer Ernst.

    Im Herbst 2015, im ersten Jahr der großen Siedlertransporte, gab es eine ähnlich peinliche PR-Aktion. Damals planschten Mitglieder des BRD-Bundestags in Schlauchbooten auf der umgeleiteten Spree.
    http://www.huffingtonpost.de/2015/10/15/wagenknecht-schlauchboot_n_8300390.html


    Abgeordnete spielen Flüchtling


    Sahra Wagenknecht wartet auf die Abfahrt

    Gefällt mir

  76. Video-Denkanstupser für DIE Leser, die hier „neu sind bei bumi“ und sich -viell.- gerne „anregen lassen bzw. ihren Blickwinkel erweitern – alles mal aus einer *anderen Perspektive* betrachten wollen“.

    „Ziehe“ sich also jede/r DAS heraus, was „stimmig“ erscheint. 😉
    ————————————————————————-

    „Ist die Welt, wie wir sie sehen, tatsächlich Realität oder nur ein Produkt unseres Gehirns? Was wäre, wenn das, was wir erleben, bloß eine individuelle Illusion ist? International renommierte Wissenschaftler machen anhand anschaulicher Beispiele deutlich, wie leicht unsere Wahrnehmung — und damit unsere individuelle Realität — beeinflussbar ist. Ist die Welt, so wie wir sie sehen, real oder lediglich Produkt des menschlichen Gehirns? Was wäre, wenn unsere Erlebnisse individuelle Illusionen wären, ein Film in unserem Kopf?“

    Gefällt mir

  77. palina sagt:

    @ Wolf
    Den Film habe ich abgespeichert für meine Enkel.
    Die Show mit den Rettungsbooten ist der Gipfel. Vielleicht können sie auch eine Aktion starten und für 1 Tag unter einer Brücke zu schlafen. Damit könnten sie sich in den Zustand der vielen Obdachlosen Deutschen hineinversetzen.

    Gefällt mir

  78. Kunterbunt sagt:

    @ palina und Wolf am 16./17.02.2018
    Interessante Inputs: …immer gut zu wissen, wer solche Verdrehungen zusammenbastelt… 😉

    Gefällt mir

  79. luckyhans sagt:

    … und wie jedes Jahr im Februar, gleich nach dem Fasching: Lügen, Provozieren und Säbelrasseln bei der Nato-Konferenz – und eine Gegendemo, die nicht nur die angeblich „geplanten“ 500 Leute, sondern mindestens 2200 Menschen (laut Polizei, die ja immer sehr „konservativ“ schätzt) auf die Beine brachte:
    https://sicherheitskonferenz.de/ – die Gegenseite
    https://www.securityconference.de/ – die „offizielle“ Seite
    https://www.wasserburg24.de/politik/muenchner-sicherheitskonferenz-2018-news-ticker-zur-siko-zr-9619567.html – die Meldungen

    Auszug aus den Meldungen:

    Siko München 2018: Resümee der Polizei fällt positiv aus

    12.25 Uhr: Das Einsatzgeschehen der diesjährigen 54. Münchner Sicherheitskonferenz wurde erneut mit einem großen Polizeiaufgebot von etwa 4.000 Einsatzkräften bewältigt. Die Aufgaben der eingesetzten Polizeibeamten waren dabei sehr vielfältig. Neben Maßnahmen am Veranstaltungsort „Hotel Bayerischer Hof“ und zahlreichen Parallelveranstaltungen war auch der Schutz der stattfindenden Versammlungen eine wesentliche Aufgabe.
    Rund 2000 Menschen demonstrieren friedlich gegen Sicherheitskonferenz

    Etwas mehr als 2.000 Menschen sind am Wochenende aus Protest gegen die Münchner Sicherheitskonferenz in der bayerischen Landeshauptstadt auf die Straße gegangen. „Nie wieder Krieg“, „Nato auflösen“ oder „Krieg kennt keine Sieger“ lauteten die Parolen der Kundgebung am Samstag. Aufgerufen zu den Protesten hatte ein „Aktionsbündnis gegen die Nato-Sicherheitskonferenz“. Ursprünglich hatten die Veranstalter etwa 4.000 Teilnehmer erwartet.

    Nach der Auftaktkundgebung auf dem Karlsplatz, an der zunächst rund 1.000 Personen teilnahmen, zogen die Demonstranten bei dichtem Schneefall durch die Fußgängerzone in Richtung Marienplatz, unweit des Tagungsorts der Sicherheitskonferenz. Im weiteren Verlauf erhöhte sich die Teilnehmerzahl nach Polizeiangaben bis auf 2.200 Menschen. Zwischenfälle größerer Art habe es nicht gegeben. Die Lage wurde allgemein als „sehr ruhig“ beschrieben, etwa 500 Polizisten sicherten die Veranstaltung.

    Neben etlichen linken Gruppierungen und Aktivisten der Friedensbewegung nahmen an der Kundgebung und der Demonstration auch viele Kurden teil. Sie protestierten insbesondere gegen den Einmarsch türkischer Truppen in der kurdischen Region Afrin in Nordsyrien. „Keine deutschen Waffen für Erdogans Machenschaften“ stand auf einem Spruchband, unter Anspielung auf den Einsatz deutscher Leopard-Panzer durch die türkische Armee.

    Drei vorübergehende Festnahmen

    Die Polizei dokumentierte nach eigenen Angaben einige Verstöße gegen das Vereins- und Versammlungsrecht. Dies betraf das öffentliche Zeigen von Symbolen der YPG, der kurdischen Miliz in Nordsyrien. Die Beamten griffen aber nicht ein, sondern beschränkten sich weitgehend auf die Beweissicherung.

    Am Rande der Demonstration gab es dennoch drei vorübergehende Festnahmen. So beobachteten Einsatzkräfte, wie ein 23-jähriger Syrer, der als Ordner fungierte, einem 28-jährigen Landsmann ein Rasiermesser übergab. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen und wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz angezeigt. Zuvor war bereits ein 31-jähriger Deutscher vorläufig festgenommen worden, weil er eine verbotene Fahne der Kurden-Miliz gezeigt hatte.

    Dank gilt an die Polizeibeamten und die Münchner Bevölkerung

    Im Jahr 2017 hatte das Polizeipräsidium München insgesamt zwei Festnahmen zu vermelden. Trotz der vielfach ergangenen Hinweise bezüglich der Halteverbote in der Nähe der Veranstaltungsorte, mussten auch in diesem Jahr mehrere Fahrzeuge abgeschleppt werden. Während im Jahr 2017 die Anzahl der abgeschleppten Fahrzeuge noch 49 betrug, war es in diesem Jahr notwendig insgesamt rund 95 Fahrzeuge zu entfernen. Die insgesamt 69 „Schutzpersonen“ wurden in rund 234 sogenannter Begleitschutz- bzw. Lotsenfahrten zu den unterschiedlichen Besprechungsorten und Zielorten gebracht.

    Sowohl der Veranstalter der 54. Münchner Sicherheitskonferenz, als auch die Versammlungsleiter zeigten sich über den friedlichen Verlauf im Sinne eines demokratischen Miteinanders erfreut. Auch das Resümee der Münchner Polizei fällt positiv aus.

    Einsatzleiter Polizeivizepräsident Feiler bilanzierte hierzu, dass die Versammlungsteilnehmer eindrucksvoll gezeigt haben, dass trotz der teils emotionalen Themen ein friedlicher Protest im Sinne des Grundgesetzes möglich ist. Er dankte aber auch insbesondere der Münchner Bevölkerung, die wieder Geduld und viel Verständnis für die getroffenen Maßnahmen hatten und der Polizei München, sowie den vielen bayerischen und außerbayerischen Einsatzkräften, ein angenehmes Arbeitsumfeld boten.

    Gefällt mir

  80. luckyhans sagt:

    zu palina gestern:
    „für 1 Tag unter einer Brücke zu schlafen“ –
    also bitte – das wäre ja nur „mal den Nervenkitzel auskosten“: nein, einen Monat mindestens, besser ein Jahr – DANN weiß man, was Sache ist, durch alle vier Jahreszeiten…

    Gefällt mir

  81. palina sagt:

    @ luckyhans
    da die Bootsfahrt wohl auch nur kurze Zeit als „Test“ dauerte, hatte ich dazu den Vergleich von 1 Tag.
    Klar müsste das über einen längeren Zeitraum ausprobiert werden. Da kann ich dir nur zustimmen.

    Gefällt mir

  82. *Thema Z E I T*

    Heute sind mir zu diesem Thema diverse Videos ZUgeFALLen 😉 …. die ich(!) höchst spannend fand – gewährten sie mir doch wieder einmal einen „anderen BLICKwinkel“ : „Neue“ (alte) 😉 Puzzleteilchen ?

    Wie sagt der CERN-Mitarbeiter Wolfram Zeuner im folgenden Kurz-Video: „Wissenschaft ist immer spannend – auch wenn man nix findet – dann muss man sich halt wieder „was NEUES“ einfallen lassen – Phantasie ist immer die Grundlage von Wissenschaft“ 😉

    DAS ist das 1. Video :

    Hier findet man die anderen „Teile“ : https://www.youtube.com/channel/UCXBEtA-iPlcH9xGj6rFqMpA

    …und noch Einige andere Kurz-Videos, die es sich -mAn- „lohnt“, anzuschauen – wie z.B. das: *Schöpfungs E²*

    Gefällt mir

  83. palina sagt:

    was geht in Deutschland?……………..

    Demo in Berlin gegen Gewalt an Frauen – dazu eine Gegendemo, die anscheinend für Gewalt an Frauen sind.

    Aufmarsch in Dresden zum Gedenken an die Todesopfer – dazu auch eine Gegendemo. Das muss man sich mal geben, es wird dagegen protestiert, wenn Menschen der Toten gedenken.

    Der Volkslehrer war da und wird demnächst berichten.
    Hier ein kurzes Statement von ihm

    Dann war in München noch die Kriegskonferenz, von der Luckyhans berichtet hat, mit mehreren Links dazu.

    Mir scheint, dass sich immer mehr Leute von der Couch erheben.

    Von wem die Gegen-Demonstranten bezahlt werden ist allen klar. Von den etablierten Pateien bis hin zu den Gewerkschaften.
    Hier ein Link von einem Artikel, die mal recherchiert hatten über die Bezahlung der Gegen-Demonstranten. Wenn ihr in dem Artikel die Listen anklickt wird das vergrößert. Und da sind sogar die Naturfreunde aufgeführt (Naturfreundejugend e.V. 13.02.2014 990,00 Euro).
    https://sciencefiles.org/2015/09/24/kaeufliche-demonstranten-41-26320-euro-vom-land-thueringen-fuer-die-richtige-gesinnung/

    Die ganze Meinungsmache der Journalie nützt nicht viel. Dieses Gejubel „Refugees welcome“, Russlandbashing, verleugnen und fälschen der deutschen Geschichte, davon haben die Deutschen mittlerweile genug. Und das ist auch gut so.

    Kann nur jedem empfehlen sich, wenn es möglich ist, an solchen Demonstrationen zu beteiligen. Auch wenn manche sagen, das bringt nix.
    Konnte ich schon mehrmals in Interviews von Alt-Politikern hören, dass die immer Bedenken haben, wenn Leute ihren Unmut in einer Demo zeigen.

    Die Bonzen (Elite kann ich die nicht nennen) kommen mit ihren Lügen nicht mehr weiter. Das steht fest.

    Danke an alle Aufklärer und Unterstützer, die dazu beitragen, dass die Wahrheit viele Menschen erreicht.

    Gefällt mir

  84. (R) E V O L ution : E V O L – L O V E ❤

    https://kosmischebrieftaube.wordpress.com/2018/02/18/der-event-teil-1-die-veraenderung-beginnt-die-kosmische-brieftaube/

    "Schöpfung ist nicht Gott, Buddha, Krishna oder Allah, sondern das was in unserem Herzen schon seit Anbeginn der Zeit schlummert.
    Die Seele alleine kennt den Plan.
    Die einen nennen es den göttlichen Plan.

    Andere nennen es Evolution oder Revolution.

    Wir sind es, welche dies alles möglich machen und auf diese Reise werde ich euch in der Folge mitnehmen.

    Systeme entstehen, damit sich das System selbst erfahren kann. Systeme sind hier um sich laufend neu zu erfinden. Mit dem Ziel etwas Neues, etwas Besseres zu gestalten. Der Plan ist sehr einfach. Wir haben vergessen die Einfachheit zu suchen und der Einfachheit in unserem Leben einen Platz zu schaffen.

    Beginnt mit euch, denn ihr alle seid ein Teil eines Systems. Ihr alle interagiert mit anderen Menschen, welche wiederum ein System darstellen. Wenn verschiedene Systeme miteinander in Beziehung stehen, entstehen Systemerfahrungen, welche wir Menschen als Schicksal bezeichnen. Schicksale sind nicht schlechtes oder gutes, sondern Erfahrungen mit dem Ziel zu wachsen und um Erfahrungen zu sammeln. Dies wiederum dient dem System oder dem übergeordneten System, welches mit uns in Beziehung steht zu wachsen und sich selbst zu erfahren.“

    Gefällt 1 Person

  85. palina sagt:

    mich wundert hier nichts mehr.
    Was liegt dem zugrunde, dass die Grenzpolizei seit Herbst 2015 jeden, der das Zauberwort „Asyl“ ausspricht, entgegen entsprechender gesetzlicher Bestimmungen, noch immer täglich ungehindert ins Land lässt?

    Das Bundesinnenministerium teilte kürzlich dem Schriftsteller Dr. Frank W. Haubold auf dessen Anfrage mit:

    „Herr Minister Dr. de Maizière hat am 13. September 2015 entschieden und dem Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums mündlich mitgeteilt, dass Maßnahmen der Zurückweisung an der Grenze mit Bezug auf um Schutz nachsuchende Drittstaatsangehörige derzeit nicht zur Anwendung kommen. Eine schriftliche Anordnung des BMI gibt es nicht. Die Entscheidung wurde im Rahmen der bestehenden Zuständigkeiten innerhalb der Bundesregierung getroffen. Die bisherige Verfahrensweise kommt weiterhin zur Anwendung und ist zeitlich nicht befristet.“

    Dr. Haubold machte dies in einem Offenen Brief an Seehofer bekannt, der in „Epoch Times“ am Samstag, 17.2.2018, veröffentlicht wurde.

    Damit ist dokumentiert, dass der Innenminister de Maizière (auch „de Misère“ genannt) im Einvernehmen mit der die Richtlinien der Politik bestimmenden Bundeskanzlerin Merkel oder auf ihre Weisung hin die nachgeordnete Grenzpolizei angewiesen hat, dauerhaft gegen das Grundgesetz und die geltenden Gesetze zu verstoßen.
    weiterlesen hier

    Kurz eingeworfen: Bundesinnenminister ordnete 2015 mündlich die dauerhafte rechtswidrige Grenzöffnung an
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/02/19/kurz-eingeworfen-bundesinnenminister-ordnete-2015-muendlich-die-dauerhafte-rechtswidrige-grenzoeffnung-an/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: