bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » Ausserirdische » Menschen, Leute, Klon und Chimäre

Menschen, Leute, Klon und Chimäre

.

Geheimtechnologien – Menschen, Klone und Chimären

.

Ich hätte brennende Fragen an Andrej Tjunjaev, allen voran zweie: 

Ok, ich lasse einen Klon von „mir“ machen. Wer befeuert den Körper? Ohne Geistfeuer lebt kein Organismus. Welch Geist oder welche Seele wird da hergezogen?

Dieser „mein“ Klon, denkt und fühlt der gleich oder ähnlich wie ich?

Ferner die Praktische:

Latschen von Leuten (Menschen?) wie Obama, Mrkl, Putin heutzutage Klone rum?

Ich lebe seit 7 Jahren zu 95% in Bali. Da wurde mein Körper also umgebaut einerseits, und eigentlich sollte ich vermehrt krank sein? Na ja. Ich bin hier nicht häufiger krank als ich es in DACH war. Ob mein Körper umgebaut ist, weiss ich nicht.

Es bietet sich mir ein konfuses Bild.

.

Danke an Wolf für den Hinweis.

Thom Ram, 30.10.05 (2017)

.

.


16 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    ZUM UMBAU BEI VERÄNDERTER ERNÄHRUNG

    1995 WAR ICH AUF ALLEN EBENEN sehr krank und wütend verzweifelt wegen GOTT und der welt und ganz knapp vorm abtreten
    ich hatte eine menge amalgam im mund und liess es entfernen und austauschen, ich wechselte zur ROHKOST, was mir viel FREUDE bereitete, … welch ein genuss und welche FRISCHE.
    ES WURDE EIN dreck ausgeschwemmt !! auch bei den TIEREN — die KATZEN BEKAMEN ROHFLEISCH, ALBRECHT GRAS- UND RAUHFUTTER UND ÄPFEL UND RÜBEN ,…
    DIE WIEDERvergiftung durch ausschwemmen hatte ich nicht berücksichtigt trotz ausleitung nach Klinghardt, was vor allem gefahr für meine zähne und die PFERDE-GESUNDHEIT WAR.

    NACH 1 JAHR war meine umSTRUKTURIERUNG beendet. ich sah völlig anders aus und ich war so weit gesund zu nennen.

    das problem:: OBST und GEMÜSE waren auch damals nur mehr schatten ihrer mineralischen SELBSTE, sodass zwingend geboten war NAHRUNGSERGÄNZUNG hinzuzufügen.
    und eines hatte ich nie verommen – erst jetzt: es B E N Ö T I G T organischen SCHWEFEL, der ist nämlich bei so gut wie allen körper- und zell-funktionen erforderlich.
    ein depot von ca 150 g braucht der MENSCH und dann nur mehr die tagesmenge.

    https://besserleben69.wordpress.com/2017/09/15/msm-das-beste-natuerliche-schmerzmittel/

    https://shop.afterbuy.de/public/catalog_xmlxslproductsearch.aspx?qs=MSM&art=SetSearch&AddCustomer=Absenden&suid=11624&zid=798d6e49-2d76-4bf2-9da0-abfb5cf9c48d

    https://shop.afterbuy.de/public/start.aspx?suid=11624&zid=0e10be51-9563-41a1-8d3d-504cbf38ca8b

    du, LIEBER thom ram hast ja die VERWÖHNUNG durch SONNE, SONNE, SONNE … also die LIEBE GOTTES SELBST zum LEBEN

    GLÜCKWUNSCH

    ZUM klon:: jede ZELLE hat ein BEWUSSTSEIN … DIES ZUM NACHSINNEN

    GRÜSSCHENS von luise

    Gefällt 1 Person

  3. Ishani Diana sagt:

    Hi Thom

    Es gibt gute Beweise für`s Klonen der Politiker, wenn du bei Killery Hinten schaust.
    Habe gelesen das Klone nicht sehr lange Leben und auch nach dem Original programmiert werden per NLP.
    Auch bei Putin hat man Doppelgänger oder Klone entdeckt. Soll dem Schutz dienen 😉
    Zum Umbau
    Mein körperlicher Umbau hat da begonnen, als ich mich für den Aufstieg entschied. Da sind dann die Aufstiegssymptome. Das bedeutet nicht dass man vermehrt Krank ist, sondern dass der Körper jetzt einen Wandel durchläuft. Schwitzen und Frieren im Wechselbad? Nie gehabt?
    Bei mir fing es an mit 3 tägiger Übelkeit und allem was dazu gehört. Konnte nicht einmal Wasser behalten. Es war eine körperliche Generalreinigung und am 4. Tag war alles vorbei, jedoch Hundemüde obwohl ich 3 Tage gepennt hatte. Dann begann ich mich zu Entgiften und konnte von 0 auf 100 kein Fleisch mehr Essen. Ich verlor sehr schnell mal 10 Kg und nahm nicht mehr zu.
    Wenn du in den letzten Inkarnationen schon wacher warst und dich für das Gute eingesetzt hast, wirst du jetzt nicht die gleich starken Auswirkungen verspüren, wie die Neuerwachten, die noch keine Ahnung haben was da kommt.
    Als ich mich auf deinem Blogg meldete, war ich gerade in einer 3 Wöchigen Umbauphase meiner Augen. Für jedes Auge 1 1/2 Wochen, mit Brennen, Tränen, Jucken, mal Sehen mal nicht, Das war Mühsam, und doch war es zu ertragen.
    Wir werden wirklich von Kohlenstoff zu Silizium-basiert umstrukturiert. Der gleiche Prozess wie beim Diamanten 🙂
    Du wohnst ja am richtigen Platz, viel Sonne plus Vulkan. Du hast ja alles was Gesundheit bringt 🙂

    Gefällt mir

  4. Kunterbunt sagt:

    Hellwache Fragen des Michael Vogt!

    Die Gesetze sind eines, die Praxis was Anderes. Die Verwendung von Klonen in der Politik durfte der Chefredaktor der Zeitung „Präsident“ nicht erwähnen.
    Wer von uns dachte bei der Präsentation von Dolly, es sei der 1. Klon und es gäbe sie (künftig ;-)) nur in der Tierwelt???
    Klone = 1:1 dupliziert / vervielfacht;
    menschl. Chimäre = 97% menschl. + 3% von was auch immer [man führe sich in Stein gemeisselte oder auf Felsen gezeichnete Szenerien im heutigen Ägypten vor Auge].
    Sie haben keine Geburtsurkunde und keine Rechte [oder eben gerade viel mehr Rechte als andere!!! und tauchen plötzlich prominent auf der Bildfläche auf; nicht selten wird behauptet, ihr Vater sei unbekannt – kennen wir solche Protagonisten?].
    Das mit der Seele @ Thom: Ich würde sie Zombies nennen. Es gibt jedoch auch die Theorie, dass „man“ Seelen in Körper hinein zwingt, die „man“ aus anderen exkarniert, d.h. hinausgezwungen hat. Deshalb mein notorischer Hinweis, dass nicht jede esoterische Behauptung stimmt, z.B. die mit der Freiwilligkeit, des freien Willens: dieser Aspekt wird hier winzig klein geschrieben.

    Altes Wissen 🙂 gem. russ. Enzyklopädien: 39 Blutgruppen mit 2 – 16 Untergruppen! Sie haben mit der genetischen Entwicklung zu tun und sind bei der Genese und später ans Territorium gebunden.
    Migranten sind anfälliger für Krankheit: Mir fallen spontan Populationen ein, die wir als wehleidig bezeichnen („gehen für jedes Wehwehchen zum Arzt, Mamma mia“) oder die statistisch gesehen auffällig mehr IV-Rente beziehen und dann auf dem Balkan äh Balkon sitzen (aus echter Notwendigkeit oder fake?) als Native .

    Vielen Dank, Thom, für das interessante Video. Hatte es gestern auch bei unserer Inspirationsquelle entdeckt, mir aber nicht angeschaut.

    Danke an @ haluise für die klare Artikulierung, die Links [das mit dem Schwefel habe ich auch erst seit kurzem entdeckt] und den Hinweis auf das Zellbewusstsein. Interessant, sich zu fragen, ob es bei Klonen und Chimären identisch = unverfälscht ist.

    Gefällt mir

  5. Klonfleisch gibt es schon. Bis es belebt wird und uns als Rache für den Frevel an der Natur an die Gurgel geht, dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Frankenstein war seiner Zeit nur kurz voraus.

    Gucke hier: http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/zuchtfleischproduktion-kulinarische-perversitaeten-aus-frankensteins-horror-shop

    Ein besonderer Leckerbissen hieraus „Ich hab dich zum Fressen gern“
    „Vergessen Sie Unterschriften und Poster an der Wand… Zeigen Sie Ihrem Idol, dass Sie ein echter Fan sind, der ihn oder sie zum Fressen gern hat. Diese berühmten Klötzchen bestehen aus Stammzellen von Berühmtheiten… Lady Gaga, Usain Bolt oder Einstein gefällig? Serviert werden die Promis als köstliche Leckerbissen, getaucht in eine einfache Glasur aus Whisky. Ein süchtig machendes Gericht…“

    Hier eine leckere Salami. Die könnte durchaus mit Stammzellen von mir gezüchtet sein. Ne, stimmt nicht. die würde dann wie echte Salami aus einem biolandgezüchtetem Esel aussehen. 😀

    Malzeit

    Gefällt 1 Person

  6. Wolf sagt:

    Danke für den Beitrag. Der Hinweis kam jedoch nicht von mir. Gibt es noch einen anderen Wolf auf der bb?

    Das Thema erinnert mich an einen Artikel, den ich erst kürzlich im Internet las. Gemäß dem Artikel soll Saudi-Arabien als erster Staat der Welt einem humanoiden Roboter die Staatsbürgerschaft gewährt haben. Auch in der F.A.Z. wurde über darüber berichtet. Der Roboter stellte sich selbst während eines Investment-Gipfels in der saudischen Hauptstadt Riad vor.

    Erst dachte ich, was soll dieser mediale Unsinn? Nach einigen Überlegungen bin jedoch zu dem Schluß gekommen, daß derartige Roboter in Saudi-Arabien durchaus ein gesellschaftspolitisches Problem lösen könnten. Die reichen Saudis hätten endlich wieder zuverlässige Hausdiener, die man nicht zu kastrieren braucht.

    Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten: „Saudi-Arabien gewährt humanoidem Roboter die Staatsbürgerschaft“
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/26/saudi-arabien-gewaehrt-humanoiden-roboter-die-staatsbuergerschaft/

    Gefällt mir

  7. Wolf sagt:

    zu haluise um 18:18 Uhr

    Danke für den interessanten Tip zum organischen Schwefel. Ich mußte dabei sofort an den Gesellschaftsroman „Nicholas Nickleby“ von Charles Dickens denken. In dem Roman bekommen die Schüler eines Internats regelmäßig Schefelpulver, das in Melasse zu einem Sirup verkocht wurde (Englisch: „brimstone and molasses“, Deutsch: „Schwefelblüte und Sirup“) als gesundheitsförderndes Mittel eingeflößt. Offensichtlich handelt es sich dabei um ein altbewährtes Mittel.

    Nicholas Nickleby – Charles Dickens, deutsche Übersetzung (gratis ebook)
    http://zulu-ebooks.com/download/2-belletristik/700-nicholas-nickleby

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Dabei ist zu bedenken daß der Teufel den Geruch von Schwefel verbreitet.
    Sulfur ist also rechtmäßiger Bestandteil des Menschen.
    Egal ob sie Klonfleisch von Messi oder Putin essen.
    Der Teufel in uns wird mit Sulfur D6 bis D12 bekämpft – physisch jetzt.
    Ohne Willenseinsatz in dieser Sache bleibt Sulfur aber wirkungslos.
    Wie immer gilt: in der Weglosigkeit hilft nur der Wille zum Weg.
    Dann teilt sich auch das Meer…………………….

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    Wolf

    „Die reichen Saudis hätten endlich wieder zuverlässige Hausdiener, die man nicht zu kastrieren braucht.“

    Die Frage also: was ist menschlich?
    Den Roboter gibt es in 3 Star-Versionen…………………….
    In der Standardausführung jedoch wird eine Zange mitgeliefert.
    Bei den Semiten ist diese Ausführung die meistgekaufte.
    Weil hier noch menschlichen Bedürfnissen gemäß gewaltet werden kann.
    In der Fluid-Version (teurer, Bluutuhs) kann das Schächten nachempfunden werden.
    Die Hersteller werden in 2 Jahren sog. „Kultrobbys“ offerieren, das sind kulturaffine Roboter, die man gemäß eigener Kulturansprüche oder Gewohnheiten ordern kann.
    Wenn Kurti des Abend von der Arbeit kommend in sein Heim tritt wird ihm Biggi wat scheenet auf den Teller gelegt haben.
    Ein Gläschen Roter dazu und vor allem – Biggi, das Maul haltend.
    Nach der Tschämbienslihg, die gemeinsam geschaut wurde und Biggi den sachkundigen Kommentaren ihres Kurtis zustimmend genickt habend, aber das immer im Modus „Maul halten“, geleitet die Traumfrau ihren Kurti in die Dusche und ins Bett.
    Immer im Modus „Maul halten“.
    Statt großem Bruder – stumme Schwester.
    Beim Kurti jetzt.
    Meintwechen auch bei der Anne-Sophie.

    Gefällt mir

  10. Bettina sagt:

    Danke für das Video,
    es enthält so viel an Information und regt an weiter zu denken.

    Von wegen der Region und der Information, die nur in der Region vorhanden ist, finde ich genial.
    Da könnte uns unsere Mitkommentarorin @Besucherin bestimmt als Imker was genaueres erzählen.
    Ich hab da immer das Problem, dass es heißt, dass Bienen überaus erfolgreich sind mit Propolis oder ihrem Honig, aber nur Heilsam in ihrem Einzugsgebiet.
    Dann kommen irgendwelche Klugschwätzer daher und behaupten, dass sie den Honig aus Neuseeland importieren, weil der sehr, sehr heilsamer wäre.
    Aber ausprobiert hat es nicht wirklich jemand!

    So wie es halt ist in der modernen Welt, man will nicht sehen, was ganz nah vor den Augen ist und schweift lieber in die Ferne.

    „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.
    Deutsches Sprichwort
    Angelehnt an Goethes „Erinnerung“

    Gefällt 1 Person

  11. Wolf sagt:

    zu Vollidiot am 01/11/2017 um 19:55 Uhr

    Menschlich finde ich dies schon – was vor unseren Augen stattfindet, gibt mir recht. Natürlich ist es keineswegs.

    Gefällt mir

  12. Besucherin sagt:

    @ Bettina
    „Ich hab da immer das Problem, dass es heißt, dass Bienen überaus erfolgreich sind mit Propolis oder ihrem Honig, aber nur Heilsam in ihrem Einzugsgebiet.
    Dann kommen irgendwelche Klugschwätzer daher und behaupten, dass sie den Honig aus Neuseeland importieren, weil der sehr, sehr heilsamer wäre.
    Aber ausprobiert hat es nicht wirklich jemand!“

    Doch, alle Information ist eigentlich offen zugänglich, auf den Patent – Ämtern, klinischen Studien, alles da. Man muss sich nur die Zeit nehmen.

    Auch wenn es in der Geschichte viele Irrtümer gegeben hat, sind doch die Bienen unsere Leitung zum Göttlichen, und der Umgang mit ihnen, ist der Boomerang, der in unsere Gesellschaft zurückkommt, der Gedanke des Untertan – machens statt dankbar ein Geschenk entgegennehmen, dieses Unverständnis bricht und das Genick.
    Niemals darf Geld verlangt werden, für etwas, was von den Bienen kommt.
    Wenn einem da der „Knopf“ aufgegangen ist, versteht man die komplexen Zusammenhänge, die auf einmal gar nicht so kompliziert sind.

    Gefällt 2 Personen

  13. Bettina sagt:

    @Besucherin,
    dann bist du auch der MEINUNG so wie ich mit meinem Bauchgefühl, dass der Honig und die Zutaten als Heilmittel besser in der Region wirken?
    Wo findet sich das Zitat?

    Ich bin immer noch so voller Wissensdrang, entschuldige bitte.
    Mir war halt auch die Überlegung, ob ich da mit meinem Bruder im Frühjahr die Imkerei teile, also ihm helfe.
    Ich fühl mich halt auch in so vielen Sachen einfach zu doof.

    Danke dir
    Bettina

    Gefällt mir

  14. Besucherin sagt:

    @ Bettina
    Der Unterschied zwischen dem Manuka -Honig und unseren liegt in den dortigen Trachtpflanzen, und deren Gehalt an Phenolen, deren Konzentration aber auch problematisch sein kann.
    Die Heilwirkung unserer Honige beruhen auf einem Enzym, das aus dem Magen der Bienen stammt, und in einer Endlosschleife Wasserstoffperoxid produziert, ein allererstes Desifektionsmittel, früher wurde in Kriegen in den Lazartten Honig mitgeführt, als Wundbehandlungsmittel, und heutzutage wieder da, wo alles andere versagt.

    Gefällt mir

  15. mihca sagt:

    Schöner Ausflug in die Gesundheitsecke, aber jetzt mal zurück zu Andrej Tjunjaev. Respekt erstmal dem Michael und ganz besonders seiner hellwachen Übersetzerin. Nun spekulieren, analysieren wir im Netz herum auf der Suche nach den eindeutigen Klonen und solchen, die es sein könnten. Wir finden Indizien, denn natürlich sind wir schlau. Allein: Indizien sind keine Beweise und Hologramme sind optische Klone. Mangels Beweisen hat der Beitrag ein erhebliches Spaltpotenzial so das ich mich fragen muss ob solch Postulat gegenwärtig nicht mehr schadet als nützt. Sehen Manche jetzt den Leuch hinter Menschen, die sie nicht verstehen? Wem nützt das? Es bleiben Fragen über Fragen und das ist nun nix Neues.

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Sei willkommen auf bb, mihca.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: