bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Falschinformationen und Indoktrinationen » Fake News über Hurrikan Irma von FAZ, FOCUS, Deutschlandfunk, … bis hin zu Levermann (PIK) und M. Latif

Fake News über Hurrikan Irma von FAZ, FOCUS, Deutschlandfunk, … bis hin zu Levermann (PIK) und M. Latif

Solltest du, guter Leser, denken, ich habe den folgenden Artikel mit sämtlichen Links von A bis Z gelesen, würdest du meine Möglichkeiten der Aufnahme von Information masslos überschätzen.

Ich stelle den Artikel des EIKE hier ein, weil ich mir vorstelle, dass es einzelne Leser gibt, welche in die Materie tief eintauchen wollen. Es geht um Dichtung und Wahrheit. Man weiss über die Entstehung von Hurrikanen so gut wie nichts, einzig weiss man, dass die Meeresoberflächentemperatur mindestens um die 26 Grad Celsius aufweisen muss. Na ja, ist ja schon was, haha.

Doch Flachleute, ups, Fachleute in TV und Grossklopapierfabriken, die wissen natürlich mehr. Die wissen natürlich, dass natürlich das durch Mensch geschaffene Milleprozent an CO2 natürlich „mitverursachend“ für die Wirbel sei.

.

Hinweis von mir:

In meinen Ohren klingen die Artikel des EISE zwar klar und wissenschaftlich. Dass jedoch ein Institut für Klima (und Energie) nie nicht nimmer etwas von Chemtrail und HAARP erwähnt, macht mich stocksteif misstrauisch. Für mich als anerkannt spinnender Verschwörungstheoretiker ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass die letzten drei Wirbel von „Menschen“ angeordnet und von bedauernswerten, weil gescheit und tief unbewussten Knechten dieser „Menschen“ mittels gut feiner Technik erzeugt worden sind.  

.

thom ram, 16.09.05 (Für Siebenschläfer, welche die Wecker nicht klingeln hören, 2017)

.

Quelle: EIKE, Europäisches Institut für Klima und Energie

.

.

Fake News über Hurrikan Irma von FAZ, FOCUS, Deutschlandfunk, … bis hin zu Levermann (PIK) und M. Latif

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke (EIKE Pressesprecher)
Sind eigentlich alle verrückt geworden? Harvey und dann Irma waren zweifellos extreme Wirbelstürme aber keineswegs die stärksten jemals gemessenen. Die Wirbelstürme dieser Erde nehmen aktuell weder an Häufigkeit noch an Stärke zu, sie nehmen zumindest bis jetzt in beiden Kriterien sogar ab. Und der Mensch ist für ihr Auftreten nicht verantwortlich. An den von ihnen verursachten Schäden ist er wegen unzureichend geschützter Gebäude und siedeln in Überschwemmungsgebieten allerdings sehr wohl mitverantwortlich. Ein Blick in die Fachliteratur reicht bereits aus, um einschlägige Medienberichte und die Hurrikan-Aussagen der üblichen „Verdächtigen“ wie M. Latif, A. Levermann etc. als groben sachlichen Unsinn zu entlarven.

Zunächst ein kleiner Auszug des von den Medien und den Experten A. Levermann (Mitarbeiter des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung) und M. Latif verzapften sachlichen Unsinns hier, hier, hier, hier, hier, … Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen. Allgemeiner Tenor: Irma sei der stärkste je gemessene Wirbelsturm gewesen, alles würde immer schlimmer werden und natürlich sei die anthropogene Erwärmung zumindest mitschuldig. Nebenbei: M. Latif’s fragwürdige Verlautbarungen haben bereits Tradition. So sagte Latif in 2000 voraus, dass es infolge Klimaerwärmung in Deutschland keine Winter mit Schnee mehr geben würde (hier).

Wirklich? Beginnen wir mit Irma. Wie stark war er? Der Hurrikan-Forscher P. Klotzbach vom Department for Atmospheric Science an der Colorado State University (hier) hat als erster Einwände angemeldet. Er kennt US-Hurrikane aus seiner beruflichen Tätigkeit aus dem EffEff. Hier die Tabelle

.

Weiterlesen

.

.

Bullshit Detektor

.

.

 


17 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. STEFAN MATUN sagt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  3. L.Bagusch sagt:

    Die CO²- Lüge nervt mich total an !
    Warum fallen die meisten Menschen auf die sogenannten Möchtegern-Experten rein ?
    Haben die Leute ihren Biologieuntericht vergessen ? Ist doch klar das Pflanzen CO² benötigen und dieses Gas in Sauerstoff umwandeln Dank Photosyntese !
    CO² ist nunmal ein Dünger und viele Gärtnereien haben extra CO²-Tanks in ihren Gewächshäusern weil nunmal durch die künstlich erzeugte Klima-Panik zuwenig CO² in der Luft ist.
    Außerdem müßten ja alle Getränke mit Kohlensäure vom Markt verschwinden wenn CO² achso gefährlich wäre, denn Kohlensäure ist nunmal reines CO² !!!
    Die Menschheit ist ja dermaßen verblödet worden daß die alles glauben was die heiligen Klima-Propheten so an Lügen absondern.

    Gefällt mir

  4. Texmex sagt:

    Meine 2 ventanos
    Dich haber die letzten Tage mit Bohnenauslesen verbracht, me langweilige Sache, viel Zeit zum Nachdenken.
    Warum sind Leute hier im Zusammenhang mit den Hurrikanen so viel gelassener? Warum bei Erdbeben? War angeblich viel los in den letzten Tagen bis heute, 3 Hurries und 2 Beben, Harvey, Irmie und Thomas und 8.2 in Oaxaca und 4.3 in Michoacan.
    Bei 8.2 90 oder mehr Tote, OK, jeder ist einer zu viel. Aber 1985 beim Beben waren es 10000. Das ist eine ganz andere Groessenordnung. Ja, der EPN, den die Leute hier als korrupt verachten, und der vielleicht wirklich ein Löl ist, war heute Nacht in Chiapas und hat dort den „Grito“ losgelassen. Das ist der Schrei „VIVA Mexico“, mit der die sog Revolution vor 207 Jahren in Dolores Hidalgo begann und der jedes Jahr am 15.09. mit grossen Feiern gedacht wird, in jeder Schule, in jedem Dorf, ueberall. Sehr paramilitärisch.
    Aber sonst in dem Zusammenhang nix.
    Keine Spendenbettelei a la Billieboy Klingon zum Stehlen der Gelder wie damals in Haiti, auch keine Panikluegen im TV wie bei CNN oder anderen in Gringoland. Irgendwie ist das hier anders. Keine Panik wie in der BRvD-GmbH, wenn im Januar mal eine Schneeflocke hochkant auf der Straße liegt.
    Die Leute werden nicht so bekloppt gemacht wie in den zum Untergang verurteilten Völken.
    Soll denen beigebracht werden, dass sie zu doof sind? Lebensuntauglich? Zu recht vernichtet werden sollen?
    Ich komm auf gab komische Gedanken.
    Hübschen Tag noch.

    Gefällt mir

  5. Birgit sagt:

    Lieber Thom Ram, deine Kritik an EIKE hat mir geholfen, das Institut besser einzuschätzen.

    Ich habe mich sehr gefreut, als ich diesen Artikel sah:
    http://www.freisleben-news.at/bedroht-die-us-regierung-mit-wetter-manipulationen-die-welt/

    Der Einstieg des Artikels:
    Der amerikanische Physiker Michio Kaku eröffnet, dass Hurrikane durch Energieladung künstlicher Nano-Partikel mittels Laser-Strahlen willkürlich erzeugt werden. Das „Engineering“ liegt in den Händen des US-Militärs. Geo-Engineering haben die Amerikaner schon im Vietnam-Krieg als Waffe eingesetzt. China hat damit bei Olympia für schönes Wetter gesorgt.

    Er hätte noch mehr erzählt, aber CBS drehte das Mikro ab.

    Alles Liebe

    Birgit

    Gefällt mir

  6. störtii sagt:

    @Texmex
    „Soll denen beigebracht werden, dass sie zu doof sind? Lebensuntauglich? Zu recht vernichtet werden sollen?“
    Ich denke es soll Begründungen liefern warum es besser ist auf s Kinderkriegen zu verzichten. Da will man ja wohl keine Kinder in solch verkommene Welt setzen, zumal man ja eh och noch zur bösen Nazirasse geht.

    Beste Grüße störtii

    Gefällt mir

  7. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens Allemal,
    jaja, bei „Experten“ wie Latif muss man schon aufpassen, was er wie sagt.
    Normaler Weise würde ich sagen, dass es wirklich gemessenen (ja wie denn und vom wen wo?) Wirbelstürme erst seit einigen Jahrzehnten geben kann.
    Die Auswirkungen von Wirbelstürmen aber sind auch durch Überlieferung bekannt und erkennbar. Und da kann kein ernsthafter Wissenschaftler eine Zunahme von Großereignissen registrieren, es sei denn, er ist ein bezahlter Lügner. Ich halte Latif für einen Solchen.

    Zur Wirksamkeit von CO2 als Klimagas mag ich mal die folgenden Zahlen zum Besten geben:
    Wirksamkeit in der Atmospäre (CO2=1)
    Methan = 25fach (rülpsende Kühe, jeder Vulkanausbruch und unterseeische Methanausbrüche)
    FCKW = 14800fach (ja, die gibt es auch noch!)
    Lachgas = 400fach (damit wird Sprühsahne zum Sprühen gebracht)

    Ich empfehle auch hier einfach auch noch einmal den folgenden link:

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  8. Birgit sagt:

    Hier ist der zweite Teil des Artikels:
    http://www.freisleben-news.at/so-bedroht-die-us-regierung-mit-wetter-manipulationen-die-welt-2/

    Zu EIKE – für mich ist es nicht durchschaubar, welche Klimaberechnungen die Richtigeren sind, zumal vieles einfach nur auf Annahmen beruht (soweit wie ich es aus der Ferne mitbekommen habe). Dass die Firmen, die mit Kohle und vor allem Erdöl gut verdienen, ein bestimmtes Interesse haben, ist für mich logisch und sollte auch berücksichtigt werden.
    A B E R wenn ich (neben den ganzen Informationen, wozu der Klimawandel? benutzt wird) lese, dass die größte individuelle CO2 Einsparung die ist, kein Kind mehr zu bekommen, schrillen bei mir die Alarmglocken.
    http://www.focus.de/familie/schwangerschaft/studie-zum-klimaschutz-jedes-nicht-in-die-welt-gesetzte-kind-spart-co_id_7358035.html

    Aber Irma war nicht so zerstörerisch wie geplant:
    http://transinformation.net/was-menschen-zur-hurrikan-meditation-reflektierten-und-wie-betroffene-ihn-erlebt-haben/

    Auch Fulford berichtete darüber:
    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/09/deutsch-benjamin-fulford-11-09-2017.pdf

    Alles Liebe

    Birgit

    Gefällt mir

  9. outside the Box sagt:

    Liebe BB-Gemeinde
    Ich bin kein Experte sondern ein einfacher Mensch der auf Grund seines Wohnortes weiss wie sich Hurrikans anfuehlen.
    Irma war der Fuenfte und der Dritte in dessen Auge ich stand. Was heisst, das er direkt ueber meinen Aufenthaltsort gezogen ist.
    Ueber Behauptungen, man koennte einen Hurrikan mit Nanopartikeln und Lasern erzeugen oder seine Zerstoerung durch Meditation lindern, kann ich nur kopfschuettelnd Schmunzeln. Das viele auf diesen Zug aufspringen und dieses Ereignis fuer ihre Interessen ausschlachten, wundert mich allerdings ueberhaupt nicht.
    Hurrikans sind etwas ganz natuerliches. Sie sind dem Austausch unterschiedlicher Temperaturen auf dem Erdball geschuldet. Je unterschiedlicher sie sind, desto heftiger die Auswirkungen.

    Gefällt 1 Person

  10. Birgit sagt:

    Ja, es sind (fast) unglaubliche Nachrichten – die Herstellung/Verstärkung von Hurrikans und dass Meditation helfen kann, die Zerstörung zu lindern, wirkt erstmal völlig „durchgedreht“, aber es gibt Phänomene, die erstmal mit der uns gelehrten Wissenschaft nicht erklärbar sind. Aber es gibt sie, Massenhaft.
    (Schon alleine wenn ich in Kernphysik ‚reinschnuppere, verstehe ich nur wenig, weil die Physik ganz anderen Gesetzen folgt)

    Ein ganz kleines Beispiel aus meinem Leben:

    Ich hatte früher als Laborantin in einer Universität gearbeitet, ein Teil der Arbeit war die Isolierung der DNA aus Bakterienkulturen. Dafür gab es eine einfache, sehr zuverlässige Methode.
    Das Phänomen, das allen im Labor bekannt war aber nicht weiter verfolgt wurde, weil es nur den Betrieb störte:
    Wenn eine (sonst erfahrene) Laborantin in diese Methode eingearbeitet wurde, wurde mit einer in dieser Methode erfahrenen Laborantin synchron zusammen gearbeitet. Beide verwendeten dieselbe Lösung, beide arbeiteten gleichzeitig nach demselben Verfahren.
    TROTZDEM waren die Ergebnisse unterschiedlich. Während bei der erfahrenen Kollegin die erwartete, zuverlässige Ausbeute war, war es bei der in dieser Methode Unerfahrenen Laborantin NICHT. Die Ausbeute war viel geringer und auch nicht beständig. Das war völlig normal. Erst nachdem sie die Methode 2-3 anwandte, normalisierte sie sich.

    Ein Chemiker, der sehr verkrampft war, erzählte mir, dass er ein ähnliches Phänomen bei der Ätherdestillation hatte. Er arbeitet synchron mit einem Laboranten (der aus seiner Sicht sehr locker war und noch (fast?) neben der Destille eine Zigarette rauchte). Obwohl der Chemiker peinlich genau darauf achtete, die Methode einzuhalten, funktionierte die Destillation nicht. (Ob es nur am Anfang war, weiß ich nicht. Ich war damals nur erstaunt darüber, dass sogar eine Ätherdestillation schief gehen kann).

    Wenn ich etwas Neues erfahre, nehme ich es auf ohne es sofort zu verwerfen und lass es in Ruhe. Meistens begegnet mir das Thema öfters (und aus verschiedenen Richtungen). Mit der Zeit tritt dann ein Klärung ein, ob es für mich „stimmig“ ist oder nicht.

    Alles Liebe

    Birgit

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Birgit 19:52

    Sehr neugierig mich machend, was du erzählst. Lücki sagt ja permanent das Gleiche: Der Forscher beeinflusst das Ergebnis.
    In, na ja, lockerem Zusammenhang dazu:
    Wenn ich (wie hier immer) mit meiner zweirädrigen besten Braut unterwegs bin, und wenn ich gut im Fluss bin, dann stehen von 20 ampeln deren zweie auf rot, deren 18 sind auf grün oder schalten auf grün, wenn ich komme. Vorgestern eben wieder erlebt, vielleicht waren es nur 16,, vielleicht 26 Ampeln, doch dass nur zwei auf rot standen…soweit reicht mein Gedächtnis genau, auf der Strecke Bali Ost – Bali West (150km).

    Der Zusammenhang ist wirklich nur lose, das ist mir klar. Doch vielleicht nur scheinbar lose? Der Experimentator beeinflusst das Resultat (wenn heute auch noch unbewusst). Soweit für mich heute fact. Und die Ampel? Schaltet die mir zuliebe auf grün? Das denke ich nicht, die ist nach Zeitintervallen geschaltet, doch bestimme ich, ob ich rot oder grün will, unbewusst wähle ich meine Geschwindigkeiten entsprechend.
    Wählt der Experimentator Temperatur des Raumes, Luftdruck des Raumes, Lichteinfall im Moment des Experimentes, Luftzusammensetzung, Einflüsse kosmischer Strahlungen und so weiter (unbewusst) so, dass das Experiment eben gemäss dem ausfällt, was er (unbewusst) als Resultat haben will?

    Uff, jetzt war ich wieder mal gut, wa.
    Haha.

    Gefällt mir

  12. outside the Box sagt:

    Birgit
    Im, ich sag mal kleinen ist die Einflussnahme nicht abzustreiten, da selbst der Beobachter das Beobachtete ist.
    Aber je mehr Beobachter dazu kommen, oder je groesser der Raum fuer beobachtete Ereignisse wird, desto geringer wird die Einflussnahme des Einzelnen.
    Ein Schmetterling kann keinen Hurrikan ausloesen. Wuerden alle Schmetterlinge auf der Erde zur selben Zeit mit den Fluegeln schlagen koennte es vielleicht einen Effekt geben.
    Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass man auf die Frage was Meditation sei, von neun Meditierenden zehn verschiedene Antwrten bekommt.
    Eine Zerstoerung kann mann nicht lindern, weil es ein abgeschlossenes Ereignis beschreibt. Zerstoert ist Zerstoert, Punkt.
    Eine Zerstoerung gelindert zu haben ist eine Behauptung, welche nicht ohne ein haette, waehre, wenn – dann, auskommt.

    Gefällt mir

  13. Birgit sagt:

    Was alles für ein bestimmtes Ergebnis mit einfließt, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht kann man dein Erlebnis als Flow bezeichnen….
    Ich habe die Forschung so kennen gelernt, dass erst eine Theorie aufgestellt wird und dann mittels Experimente untersucht wird, ob die Theorie bestätigt wird oder nicht. Wenn nicht, dann musste eine andere Theorie entwickelt werden.
    Es gibt schon einige Berichte (z.B. sind Mäuse ängstlicher, wenn sie bei Tests mit männlichen Laboranten zu tun haben), das kann schon alleine am Testosteron zu tun haben. Bei dem Chemiker denke ich, dass es auch mit seiner verkrampften Ausstrahlung zu tun haben kann. Was die DNA-Isolierung betrifft, habe ich keine Ahnung, außer dem Gefühl, sich erstmal damit vertraut machen zu müssen, einen „Draht“ zu der Arbeit bekommen zu müssen (dann konnte man sogar in einem bestimmten Rahmen bei der Arbeitsanleitung unganau arbeiten und erhielt trotzdem die erwartete Ausbeute).
    Einem Freund ist es passiert, dass er Probleme mit dem PC hatte, an einem Tag das Gefühl bekam, dass er wieder funktionieren würde und so war es auch.
    Ich habe ein bisschen bei Capra gelesen, er beschrieb schon vor ca 40 Jahren, dass sich inzwischen die Wissenschaft und die Jahrhunderte alte Intuitionen treffen würden. Ich finde die Quantenphilosophie sehr spannend, wozu auch das Reisexperiment (der Reis in den drei Gläsern) gehören dürfte, jedenfalls sind einige Forscher der Meinung, dass unsere derzeitige Wissenschaft sehr reduziert ist und wesentliche Teile ignoriert (wie ich es schon oben beschrieben hatte).
    Ich habe eine Leseprobe gefunden:
    https://www.randomhouse.de/leseprobe/Quantenphilosophie-und-Spiritualitaet-Wie-unser-Wille-Gesundheit-und-Wohlbefinden-steuert/leseprobe_9783442221790.pdf

    Alles Liebe

    Birgit

    Gefällt mir

  14. Birgit sagt:

    Ich bin’s nochmal. ich habe gerade noch eine interessante Website gefunden:

    https://marbec14.wordpress.com/2017/04/09/quantenphilosophie-und-spiritualitaet-wie-unser-wille-gesundheit-und-wohlbefinden-steuert/

    Alles Liebe

    Birgit

    Gefällt mir

  15. rositha13 sagt:

    Oh, dankeschön!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: