bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUKYHANS » Luckys Copyleft » Fragliches » Wissen ist Macht – oder?

Wissen ist Macht – oder?

Wenn ich etwas weiß, dann bin ich mächtig … schlau. Dachte ich immer.
Und je mehr ich weiß, desto mächtiger schlauer bin ich.

Nun wird aber die Macht nicht nach Wissen verliehen, sondern nach anderen Kriterien…

Oha, sie wird verliehen, die Macht: sie bleibt also Eigentum desjenigen, der sie verleiht.
Denn er verschenkt sie nicht, er leiht sie nur aus, mit Rückgabepflicht und Gehorsamspflicht…
Ein Leihgeschäft also, die Macht…

Und der Verleiher muß sie vorher selbst auch haben, damit er sie verleihen kann, sonst ist es ein Leerverleih – und also kein Geschäft, sondern Betrug…
Woher weiß ich aber, daß der Verleiher tatsächlich der Besitzer ist? Oder der Eigentümer?
Verflixte Kiste…

Also bleiben wir doch lieber beim Wissen – das kann ich herschenken ohne Verpflichtungen.
Oder ist ungenutztes Wissen nicht doch eine „Sünde“?
Gut, also einzige Verpflichtung: das Wissen bitte benutzen.
Auch und besonders das nachfolgende.

LH, 26. August 2017
————————–

Beginnen wir mit einigen Weisheiten, die du immer schon vermutet hast, aber dir nie sicher warst…


War doch klar, oder? Daß der Majdan in Kiew das Werk von Außerirdischen gewesen sein muß…


Und auch das ist nix Neues: wie schon sein Vorgänger („der schwarze Mann“ – laut Nostradamus), ist natürlich auch D.T. wieder – nein, nicht das Letzte, sondern DER letzte – Präsident der VSA, wie ein bereits im Jahre 1900 erschienenes Buch zu berichten wußte…
– – – –


das könnte etwas Klarheit bringen, warum es in Afghanistan so aussieht wie es aussieht: eine große Show-Vorstellung, damit die CIA schön weiter den weltweiten Drogenhandel kontrollieren kann…


Und auch hier wird etwas klarer: das Symbol der orangenen und sonstigen Farben-Revolten kehrt in seine Heimat zurück – die Faust – nach Jugoslawien, Serbien, Grusinien, der Ukraine, Armenien, Rußland, Ägypten, Iran und Weißrußland wurde sie nun bei den Unruhen in Charlottesville gesichtet…


Jeder Depp hat eine App – endlich ist auch eine dabei, die so richtig „politisch korrekt“ ist: Ob Nawalny oder Putin, Hitler oder Lukaschenko – jeder soll in allen Rassen dargestellt werden – wegen der Glaubwürdigkeit…
– – – –

Apropos glaubwürdig – wie wär’s mal mit einem Stalin-Zitat?
„Ich kann mir schwerlich vorstellen, was für eine „persönliche Freiheit“ ein Arbeitsloser haben kann, der hungrig herumläuft und keine Verwendung für seine Arbeit findet. Wirkliche Freiheit gibt es nur dort, wo es keine Unterdrückung der einen durch die anderen, keine Arbeitslosigkeit und Armut gibt, wo der Mensch nicht darum zittert, daß er morgen die Arbeit, die Wohnung und das Brot verliert. Nur in einer solchen Gesellschaft ist eine echte, nicht papierne, persönliche und jegliche sonstige Freiheit möglich.“ J.W. Stalin

Dieser verlogene Diktator – da lob ich mir doch meine Dämonkratie…

Und das ist doch der Gipfel, oder?
Wie bekannt, hat der blutige Tyrann die Kinder dadurch gequält, daß er sie zwang, in der Schule solche sonderbaren Fächer wie die Grundlagen der Logik (linkes Mittelschul-Lehrbuch von 1952) und der Psychologie (rechtes Mittelschul-Lehrbuch von 1951) zu erlernen…

Solche Grausamkeiten aber auch…

Da lob ich mir die westliche Logik:

Tatsächlich…
Was haben wir:
1. eine 65 Jahre auf dem Thron sitzende englische Königin (die niemand gewählt hat)
2. einen EU-Chef – den von niemandem gewählten Jean-Claude Juncker (überhaupt unverständlich, auf welcher Grundlage er diesen Posten besetzt hat)
3. „Angela Merkel“, die in die VIERTE Dienstzeit geht – hintereinander!
4. Li Quan Ju, der 39 Jahre lang Chef in Singapur war, und jetzt ist dort sein Sohn 16 Jahre lang Chef
5. eine absolute Monarchie in Saudi-Arabien
6. einen im Ergebnis eines Staatstreichs an die Macht gekommenen Poroschenko (Walzman).
Aber der Tyrann ist trotzdem Putin, und die „nicht wechselnde Macht“ ist nur in Rußland wichtig.
Ist euch das nicht selbst lächerlich?

Aber nein, wie kommt ihr denn darauf? Wir messen doch schon immer mit zweierlei Maß…


Ah, endlich mal ein ehrliches Wort! Wie wohltuend – so mag ich das…
Ach, der meint mich? Bin grad nicht da…
– – – – – – – – – – – – – – –

Ja, ihr habt ja recht, das ist alles so kritisch und wenig optimistisch – also noch ein paar aufbauende Bilder.

Hier die Katze Musja, die auf dem U-Boot „Rostow-am-Don“ lebt – freiwillig natürlich…

Und hier ihr Vorbild…

eine echte VIP-Katze.

Ein Blick zurück in die Kindheit – wer brauchte damals schon ein Trampolin, wenn doch die Erwachsenen so prima drahtbespannte Bettgestelle hatten…


was denn, kennt keiner? Also ich hab auf solchen Dingern noch geschlafen, 1973 in Charkow im Studenten-Wohnheim…

Und hier noch ein wenig ländliche Idylle…

… und ein Bad im (be-)lebenden Wasser:

Allen ein schöönes Wochenende!
GLG
LH


8 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Leuchtturm Netz rebloggt und kommentierte:
    Also wirklich eine geniale Zusammenstellung von Hintergründen, gesehen im satirischen Kontext. Und zum Schluss diese schönen Bilder aus der Vergangenheit, wobei mich besonders das kleine Mädchen zwischen all den Entenküken berührt hat.

    Danke Luckyhans für diesen schönen Artikel.

    Gefällt 1 Person

  3. […] über Wissen ist Macht – oder? — Leuchtturm Netz […]

    Gefällt mir

  4. Security Scout sagt:

    Hallo Thomram,

    Macht, wirkliche, WAHRE Macht wird nicht verliehen.
    Du mußt sie Dir nehmen!

    Etwas anderes ist es mit „Voll-Macht“.
    Dies ist eine Macht die einem gegeben wird, ABER jederzeit widerrufen werden kann.

    Gefällt mir

  5. Luckyhans sagt:

    zu Security Scout 27/08/2017 um 16:58
    „WAHRE Macht wird nicht verliehen. Du mußt sie Dir nehmen!“ –
    Schön daß du durchschaut hast, daß es oben um die „landläufige“ Vorstellung von Macht ging und daß wahre Macht etwas anderes ist.

    Mit der gewalttätigen (?) Aneignung von Macht ist es aber nicht geschehen.
    Macht ist erst dann wirklich stabil, wenn die Beteiligten innerlich verbunden sind und keiner den anderen versucht, zu manipulieren oder anderweitig zu beherrschen.
    Dann entsteht eine Verbindung, die nicht nur auf Interessen (und damit sehr zeitweiligen Dingen) beruht, sondern auf dem Wissen, daß man gemeinsam stets stärker ist als jeder Einzelne – egal ob man sich auch mal streitet oder unterschiedlicher Auffassung ist…

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Bedenket werte Genossen.
    Macht hört dort auf Macht zu sein, wo Sein und Bewußtsein zusammenfallen –
    im Idioten.

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    zu Volli um 15:02
    „im Idioten“ –
    der mit den Entchen spricht – wie in der ländlichen Idylle?
    😉

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Luck

    Richtig.
    Gesundes Empfinden.
    Würde Juncker oder Lizzykwien so mit Entchen sprechen oder spielen wären sie mir angenehmer.
    Sie spielen aber lieber mit Kindern, statt mit Entchen.
    Dafür wird das dann als „normal“ angesehen.
    Die Bedürfnisse herausragender Menschen sind halt auch herausragend.
    Der Hartzvierer soll auf die Glotze schauen.
    Der Elite Europas glotzt auf nackte Kinder.
    Jedem nach seiner Angemessenheit.
    Darum sollen wir wählen – und wählen ja auch.
    Normal halt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: