bumi bahagia / Glückliche Erde

Hawey / Erkenntnisse aus dem Alltag

 

Freund Hawey schickt mir und uns … vom entgeltfreien Komputerzusammensetzen über Fragen der Schuld bis zu Wahrheit und Illusion. Köstlich.

Danke, Hawey!

thom ram, 20.06.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen, welche weiterschreiten wollen, sich zusammenschliessen.

.

.

 

Erkenntnisse aus dem Alltag.

Seit den 286ger Computer-Zeiten baue ich nun meine Computer selbst und mittlerweile habe ich auch schon Computer für alle Berufe vom Arzt bis Bauarbeiter gebaut. Ich habe das immer als mein Hobby betrachtet aber lest meine Geschichte was dann entstand.

Wenn ich also Hilfe geleistet habe wollte ich nie was haben, weil ich es wie gesagt als Hobby betrachtete. Wenn die Leute mich fragten was sie mir Schuldig wären. Ich bemerkte zwar am Anfang das die Leute innerlich beleidigt waren, wenn ich nichts annehmen wollte was ich aber auch nicht wollte und ich musste überlegen was ich denen sage. So kam ich auf die Idee, wenn die mich fragen, was es kostet dann sage ich, wenn du mir unbedingt was geben willst gib mir was wobei DU dich gut fühlst und das Wunder geschah. Ich bekomme oft soviel, wie ich selbst nie verlangt hätte. Die Menschen betrachten das als Geschenk was sie mir geben und lächeln mich an und empfehlen mich dann weiter. Ja ich habe es noch nie gemocht Menschen in Schuld zu bringen und schon gar nicht mich in Erwartung. So ist das sehr lebensnah und lebendig. (Wer es versteht) Es ist doch so, das wenn ich an jemanden eine Forderung stelle ich ihn in Schuld bringe und mich in Erwartung beides fühlt sich nicht gut an (für mich) Oft kommt es auch vor das dort wo ich Kaffee trinken gehe mich Harz4 Leute ansprechen Hawey kannste mir mal 10€ oder 20€ für eine Stange Zigaretten bis zum 1. leihen. Dann Antworte ich, tut mir leid ich verleihe kein Geld mache aber meine Geldbörse auf und gebe im zwanzig wenn Du mal reich bist gib es weiter sage ich dazu das Prinzip verstehen die wenigsten.

Warum soll ich solche Leute in Schuld bringen die bekommen so wenig und es fehlt ihnen dann im nächsten Monat wieder. Ich würde dann in einer Erwartungshaltung sein die derjenige gar nicht erfüllen kann. Beide hätten dann ein schlechtes Gefühl. Das Wunder das dabei geschieht ist oft so, wenn ich um die nächste Ecke gehe das ich mein Geld durch irgendetwas mehrfach zurückbekomme. Soweit ich das beobachten konnte muss die Tat aber ohne Erwartung geschehen sonst funktioniert das nicht. Andere die das mitbekommen haben, haben dass mit dieser Absicht getan und nichts ist passiert. Liegt wahrscheinlich daran das es mir Scheißegal ist, wenn ich 50€ habe und das Leben gibt mir die Möglichkeit zu teilen dann tue ich das ohne groß nachzudenken. Jetzt würde man denken den könnte man Ausnutzen, nein das geht nicht man ist geschützt. Man weiß einfach wem man was geben soll oder wer einen ausnutzen will. (Nicht erklärbar) So ist in mir die Idee entstanden schenke dem Leben jeden Tag ein Lächeln und es lächelt zurück. In der Tat.

Huch warum habe ich Euch dieses geschrieben, keine Ahnung ich war drauf und dran das wieder zu löschen aber alles hat im Leben einen Grund, einen Sinn also lass ich das so stehen, vielleicht werden Sie lachen und denken was für ein Verrückter, ja vielleicht aber dann ein glücklicher verrückter.

Nein ein Weltverbessere bin ich auch nicht man kann die Welt nicht verändern man kann nur sich selbst verändern das ist alles was ich im Leben herausgefunden habe.

Genauso wie ich heraus gefunden habe das es nichts Absolutes gibt. Ich habe nur eine Sache gefunden die in diesem Universum Absolut ist, das ist das sich alles verändert.

Ich staune was da heute so aus mir herauskommt aber das ist ein Teil meiner gelebten Wahrheit wobei es „DIE WAHRHEIT“ nicht gibt nicht geben kann. Alles ist fließend alles ist im fluss oder sollte es sein, weil es dann lebendig ist. Das was wir glauben zu sein ist doch in Wirklichkeit nur erlernt und damit begrenzt. Daraus resultiert die Frage, wer, was oder wie bin ich wirklich? Ja wer ist man wirklich hinter der Illusion. Was mir noch durch den Kopf geht ist, zu was ist diese Illusion notwendig, ist sie nur dazu da, dass man Erfahrungen mit dem macht was man geistig erschaffen hat? Ich weiß es nicht. Na gut schmeißen Sie es in den Papierkorb, wenn es Ihnen nicht gefällt.

Liebe Grüße aus Stutensee Hawey

PS. Wie gesagt keine Ahnung, warum ich Ihnen das alles schreibe. Es ist auch nicht vollständig eine Moment Eingebung. Ist gerade so aus mir herausgekommen.

Dies, meine Freunde ist natürlich nur meine Sichtweise, mein Blickwinkel, meine Überzeugung, meine Meinung. Du darfst gerne eine andere Sichtweise, einen anderen Blickwinkel, eine andere Überzeugung, eine andere Meinung haben. Nur weil Du eine andere Meinung hast, bist du nicht mein Feind und ich will nicht der Deine Sein! Verstehe bitte, dass ich nie einen Feind bzw. ein Feindbild erschaffen will, das ist nie meine Intention und vergib mir, wenn ich das in Dir ausgelöst haben sollte.

.

.


19 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Ich denke, daß daran deutlich wird der Charakter von Arbeit.
    Man arbeitet für den Andern oder die Andern und durch die Freiheit der Einschätzung bekommt die geleistete Arbeit einen persönlichen Wert oder Bezug.
    Am Du erlebte neue Wahrnehmung und Erkenntnis – in Deckung gebracht – und die Welt wird anders.

    Gefällt 2 Personen

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  3. haluise sagt:

    WAS DU MACHST, IST DIE LEICHTE UND LEBENDIGERE FORM DES “ GLÜCKSPRINZIPS“
    MACH ICH AUCH SO … NUR WENN ICH DAS EINEM MAN ANBIETE, kriegt der leicht einmal die stäubchen … l a i d a

    BIN LUISE

    Gefällt 1 Person

  4. Hat dies auf Spartakus die Zukunft liegt in unseren Händen rebloggt und kommentierte:
    weil Du mir guttust, gebe ich es auch gerne weiter. Deine Sprache verstehe ich.

    Gefällt 1 Person

  5. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Bettina sagt:

    Lieber @Hawey,
    das nennt man das Lola² Prinzip, das Zusammenspiel von Geben und Nehmen. Diesem Geben und Nehmen einen Fluss , mit Energie geben!

    Ich kann dir voll nachempfinden, weil ich es ganauso praktiziere.
    Das Ding dabei ist, dass ich, bis ich es erst mal geschnallt hab, nachdem ich viele Male ganz elendlich ausgenutzt wurde, es dann nachher gar nicht mehr so schlimm für mich gewesen ist, wenn nichts mehr zurückkam vom jeweiligen Beschenkten.

    Das Prinzip von Lola² ist, dass all diese Dinge, die ich annehme und hergebe, auch Geld, eine Energie haben, dieses Geben ist die Energie und wenn ich nicht frei gebe, es sogar zurückhalte, dann blockiere ich die Energie, so dass sie nicht mehr zurückfließen kann.
    Ganz einfache Rechnung:
    „Für eine Dienstleisung stelle ich eine Rechnung.
    Im Gegenzug, erhalte ich von jemand anders eine Zahlung, für eine Dienstleistung, die ich selbst in Auftrag gegeben habe.

    Was passiert nun:
    Entweder, ich halte meine eigene Zahlung zurück, weil ich halt grad keinen Bock habe, oder die Zahlungsfrist voll ausnutzen will etct.pp..
    Daraufhin wird unweigerlich meine andere ausstehende Rechnung/Zahlungseingang sich auch verzögern, weil ich den Fluss gestört habe.

    Wenn ich aber gerne meine Rechnungen zahle, sogar zeitiger wie erwünscht, dann werde ich auch meine eigenen Außenstände schneller erhalten wie gedacht.

    Wenn ihr es nicht glaubt, dann probiert es aus, es ist so einfach und so effektiv.

    Ich hab das Büchlein mal einem ehemaligen Chef ausgeliehen, weil der auch das Problem hatte, dass die Kunden nicht zahlen wollten. Leider hat er das Büchlein nichtmal gelesen (seine Frau hat dann danach oft Rechnungen bezahlt).
    Das Problem damals war, dass alle Mitarbeiter auf den Lohn gewartet haben, es war schon der 28. vom Monat und die Ausrede vom Chef war, dass die Kundschaft nicht bezahlt hätte.

    Ich musste dann bei der Kundschaft anrufen und fragen, warum sie die Rechnungen nicht zahlen?
    Es war so was von Entwürdigend für mich damals, dass ich danach gekündigt habe.

    https://www.amazon.de/Das-LOLA-Prinzip-Die-Formel-Reichtum/dp/3952060631/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1497981352&sr=8-2&keywords=lola+prinzip

    Heute bin ich weit davon weg, was die Kundschaft gerne wollte, es funktionmiert auch im normalen Leben, das ist das faszinierende daran.

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt 1 Person

  7. Hawey, meine Rede. Du wohnst in Stutensee, einen Katzensprung neben der Mühle in Rußheim?

    Meinst du dieses Stutensee? Muß erst ein verrückter Schweizer, der die Mühle aus fernen Ländern besuchte, uns in gemeinsamen Gedanken über bb zusammen bringen?

    Ich lade Dich in die Mühle ein – jederzeit, wenn Dir danach ist, oder komme gerne bei Dir vorbei.
    Schreibe mir eine Mail oder ruf mich an, wenn Du magst.

    http://www.waldmuehle-russheim.de

    Dipl.-Ing. a. D. Siegfried Nagel /Ludwig der Träumer

    +49171-6816353

    sn3001@gmx.de

    Da wir ohnehin alle bereits öffentlich erfaßt sind, ist es Blödsinn, sich noch hinter Nicks zu verstecken. Würde mich über einen weiteren Gedankenaustausch freuen.

    h gebe mich jetzt öffentlich. Finde das spannend.

    Gefällt 2 Personen

  8. luckyhans sagt:

    zu Be-na um 02:08
    „… es sogar zurückhalte, dann blockiere ich die Energie, so dass sie nicht mehr zurückfließen kann.“ –
    Eine junge Rechtsanwältin, die ich vor zwei Jahren kurz kennengelernt habe, brüstete sich damit, daß sie grundsätzlich ALLE Rechungen erst nach der zewiten Mahnung bezahle, und dann meist noch mit einem (nicht vereinbarten) Abschlag von 5 – 10 Prozent.
    Ihre meisten Lieferanten seien dann froh, überhaupt Geld von ihr zu bekommen und würden auf das Einklagen der meist relativ geringen Restsumme verzichten.
    Sie fand das unwahrscheinlich clever und sagte auf Nachfrage, daß sie natürlich auch alle Rechnungen gleich und voll bezahlen könnte, weil ihre Geschäfte gut liefen – es sei ihr aber „prinzipiell wichtig“ so zu handeln.
    Auf meine Frage, ob sie nicht befürchte, bald keine Lieferanten und Dienstleister mehr zu haben, meinte sie: „Die sollen mal versuchen, meine Aufträge abzulehnen – dann klage ich mal selbst…“
    Befragt ob sie nicht befürchte, die Menschen damit um ihren verdienten Lohn zu bringen, sagte sie: „ICH bestimme, was „verdient“ ist.“ – Wie die Leute damit zurecht kämen, sei nicht ihre Sache.
    So nette junge Menschen gibt es in der heutigen „ein- und aus-gebildeten“ Generation – in meiner Bekanntschaft zum Glück ein Einzelfall…

    Gefällt mir

  9. Norbert Stumpf sagt:

    Danke, ähnliche Feststellung durfte ich auch schon machen, habe es aber nicht begriffen, ich bin 75 und lerne immer noch, vielleicht läßt mich Gott noch weiterhin lernen, er wird es wissen! Danke für diese Erfahrung!

    Gefällt mir

  10. luckyhans sagt:

    „wobei es „DIE WAHRHEIT“ nicht gibt nicht geben kann“ –
    genau diese Frage hab ich mir (und unseren Lesern) auch schon gestellt: gibt es nur noch „Meinungen“ und „Ansichten“ und „Interpretationen“, aber keine Wahrheit mehr? (https://bumibahagia.com/2017/06/18/das-chaos-in-den-koepfen/)
    Jeder Mensch glaubt an etwas, hat bestimmte feste Vorstellungen, die für ihn „wahr“ sind.
    Klar: die sind von Mensch zu Mensch verschieden – aber sie sind DA – es gibt sie, jeder hat sie.
    Wer sie nicht hat, der hat keinen Halt in der Welt.

    Wenn du also dazu aufrufst, nicht mehr nach einer Wahrheit zu suchen, dann läßt du die Menschen haltlos werden. Genau so, wie sie die NWU braucht…

    Gefällt mir

  11. Renate Schönig sagt:

    „Da wir ohnehin alle bereits öffentlich erfaßt sind, ist es Blödsinn, sich noch hinter Nicks zu verstecken.“

    SEHR gute Idee lieber Siegfried(Ludwig), dich „öffentlich“ zu geben 😉 … gibt nicht viele hier, die das bereits tun …

    ————————————–

    Und…was das „Thema: WAHRHEIT“ anbelangt …. bin ICH der Meinung, dass ich diese sicher nicht in meinem (durch meinen) KOPF … sondern nur in meinem HERZEN finden kann. 🙂

    Wahrheit ist ein sehr hoch schwingendes GeFÜHL, denn sie ist ja „Bestandteil“ der bedingungslosen LIEBE!

    Und wenn ICH in Haweys „Schilderung vom Geben“ reinFÜHLE, dann -würde ICH „behaupten“- dass ER aus vollem HERZEN gibt….bedingungslos eben … 🙂

    Nachahmenswert!!!

    Gefällt 1 Person

  12. Hawey sagt:

    Hallo liebe Freunde, liebe Leser und Leserinnen, kann Euch leider erst heute Antworten da ich nach dem Absenden des Artikels einen System Zusammenbruch hatte (Computer). Ich hatte wochenlang mit allen möglichen Linux Distbutionen experimentiert aber MS Windows wollte die Oberherrschaft und hat den Bootmanager an sich gerissen, was ich nicht wollte habe diesen dann gelöscht um einen neuen zu schreiben. Windows funkte mir aber immer dazwischen. Also lange rede kurzer Sinn ich Formatierte den Bootsektor und hätte ihn neu geschrieben wenn ich nicht vergessen hätte meine Paragon Rettungs CDs zu brennen. Jedenfalls war nichts mehr zu retten, nicht mal mit Linux und Gepard.
    Kurzerhand habe ich es ein paar Tage ruhen lassen. Dann alle Betriebssystem Festplatten Formatiert und komplett neu aufgespielt wie Ihr seht läuft es wieder sonst könnte ich nicht schreiben. Muss zwar noch einiges an Programmen die ich so brauche aufspielen und die Feineinstellungen vornehmen denn alles was unter 30 Sekunden Startzeit ist dauert mir zu lange.
    Daten, Fotos, Musik und Filme sind nicht verloren gegangen, weil die immer separat gespeichert sind. So das aber nur am Rande als Entschuldigung das Ihr denken musstet das ich nicht Antworte.
    Kommen wir nun zu den Kommentaren. Leute ich bin beeindruckt was Ihr so geschrieben habt scheinbar habt Ihr Euch darüber ebenfalls Eure Gedanken oder noch besser Eure Erfahrung gemacht.
    Wenn Ihr wüsstet wie lange ich allein mit dieser Erkenntnis war und nun gibt es Mensch da draußen im Netz die ähnlichen Erfahrungen habe. Ich finde das Super, Prima, Klasse. Das ist viel Freude in meinem Herzen. Jeder der mit seiner „Wahrheit“ oft Jahre allein ist und dann auf Menschen trifft die das verstehen, wissen was ich meine.
    Ich kann nun nicht jeden Kommentar einzeln beantworten bzw. ich kann doch aber ich weiß nicht ob Ihr das noch mitbekommt da es ja schon eine Weile her ist.
    Wie gesagt alle Kommentare gefallen mir aber ich greife mal einige Aussagen heraus. Die belegen das alles auch noch ein zweites Gesicht hat.
    Luckyhans schrieb genau diese Frage habe ich mir (und unseren Lesern) auch schon gestellt: gibt es nur noch „Meinungen“ und „Ansichten“ und „Interpretationen“, aber keine Wahrheit mehr. Ja wie ich das sehe biste auf der richtigen Spur.

    Alles ist fließend sagen die Meister. In der Tat! So sehen wir auch in den Kommentaren wie jeder so seine „Wahrheiten“ sieht, interpretiert usw.

    Ich spreche da immer von Beobachtungen, weil das bei mir zum größten Teil aus Beobachtungen mit den Menschen entstanden ist. Irgendwie habe ich das Gefühl das wir alle an einem großen Schauspiel arbeiten bzw. mitspielen und im Laufe der Zeit die Masken die „Wahrheiten“ ändern oft freiwillig aber meistens unter Zwang ohne dass wir es bemerken.

    Viele Glauben sie denken, nein sie werden gedacht! Viel glauben auch sie Leben, nein sie werden gelebt. Ich höre den Aufschrei förmlich nein, das kann nicht sein ich denke selber. Na dann frage ich Dich woher weißt Du, dass was macht dich so sicher?

    Wenn ich Dir sage Du bist Hollywood, wirst Du mir das glauben? (Mit Hollywood meine ich alle Medien.) Wie schreibt Lucky Hans so schön, „Es gibt es nur noch „Meinungen“ und „Ansichten“ und „Interpretationen“, aber keine Wahrheit mehr. Vergessen hat er noch die Bewertung die Ihr allem gebt. Was macht denn Hollywood es produziert Meinungen und viel Schlimmeres ohne das es bemerkt wird. Dafür wurde es erschaffen und deshalb ist euer Leben künstlich geworden und deshalb versteht Ihr die Natur nicht mehr. Wir hier sind alle versammelt in einer künstlich erzeugten Welt sind zum Teil schon selbst Kunstprodukte. Schaut doch mal genau hin heraus aus Eurem Kopfdenken, sondern schaut richtig hin.

    Ich denke so darüber, (meine „Wahrheit“) Alles was wir glauben zu sein ist nur eine Illusion die nicht das geringste mit uns zu tun hat. Auf das Wissen auf das wir so stolz sind ist nur gelernt. Darauf greifen wir immer wieder zu. Wieviel ist davon zur Weisheit geworden wieviel ja die Frage muss man auch stellen. Oder ist alles nur Illusion geblieben? Ich sage nach meinem Erkenntnisstand, wenn wir diesen Körper, diesen Erlebnispark, diese Reiz und Reaktionsmaschine wieder abgeben dann ist alles weg denn Eure Denkdrüse Euer Lernspeicher auf den Ihr immer zugegriffen habt zerfällt genauso zu staub.

    Also, wer bin, was bin ich, wie bin ich. Wer bin ich hinter all den Aufgeregtheiten meines Lebens. Bin ich evtl. Spieler der, dass alles selbst macht und dann auch noch bewertet? Da muss doch was Höheres sein, vielleicht ein Gott ein Teufel. Nein Mensch Du bist es Ich bin der ich bin! Ich bin wie ich bin! Ich bin so wie ich bin. Ja ich bin die Erlebende Gegenwart und der Ausdruck der Lebendigen Quelle! Könnt Ihr das annehmen das Ihr das seid? Nein natürlich nicht sonst wüsstet Ihr das Ihr Gott seid und Ihr das alles erschafft. Schaut doch nur Eure Reaktionen an beim wem sucht Ihr nach dieser Aussage Zuflucht?

    Es gibt noch viel mehr zu sagen, aber denkt dran hier ist es nur die halbe „Wahrheit“

    So ich beende das mal hier sollte gar nicht so lang werden.

    Liebe Grüße aus Stutensee Hawey

    Gefällt mir

  13. Hawey sagt:

    Nachtrag. also Hawey ist kein Nickname. Den Namen hat mir die Amerikanische Armee verpasst . Die Konnten meinen Vornamen Hans-Werner nicht aussprechen und wollten nur Hans sagen das wollte ich aber nicht so kam der Amerikanische Verbindungsofficier auf die Idee die ersten beiden Buchstaben von Hans-Werner Ha und We zu nehmen. Das Y bekam ich von dem Amerikanischen Verteidigungsministerium verpasst, die Abzüge von einer Parade von mir wollten. Ich habe nebenbei für die Armee Fotografiert aber das ist eine Geschichte für sich. Hawey war geboren und zugleich eine neuer Abenteuerreicher Lebensabschnitt. Später als ich als Busfahrer umschulte blieb der Name. Selbst in der BNN (Badische Neuste Nachrichten) wurde 1944 geschrieben den Hawey kennen alle. Die Menschen kennen mich alle nur unter diesen Namen und wenn heute jemand plötzlich Hans-Werner rufen würde ich würde wahrscheinlich gar nicht darauf reagieren. Selbst Post habe ich schon bekommen mit dem Namen. Nein ich verstecke mich nicht hinter einen Nicknamen. Meine Fahrgäste sagten mir immer Hawey Du bist ein richtiger Freund. Am ende der Fahr sagten die meisten mein Freund Hawey

    Gefällt mir

  14. thom ram sagt:

    Hawey

    ***Bin ich evtl. Spieler der, dass alles selbst macht und dann auch noch bewertet?***

    LoL, du setzest die Sentenz als Frage hin. Natürlich ist es haargenau so. Wir sind spieler, welche alles selber machen und dann auch noch bewerten.
    Ergänzung: Dass wir alles selber machen, dessen sind sich heute noch wenige bewusst, weil die meisten das Meiste unbewusst selber machen,
    LoLLoL.

    Hawey.
    Da war mal die Geschichte des Busfahrers, der mit allen Fahrgästen höflich, froh und fröhlich war, und da war ein immer saurer Fahrgast, doch auch der taute nach 37 Jahren auf, dank der unbeirrten Freundlichkeit des Busdrivers.
    Ich krieg den Bogen nicht hin, du warst das, ich meine den Fahrer, nicht den Sauren, hihi?

    Gefällt mir

  15. Hawey sagt:

    Hallo thomram zunächst Danke das Du meinen Artikel veröffentlicht hast.
    Und ja ich habe das als Frage gestellt hört sich doch besser an und man fängt das denken an. Eine Behauptung in den Raum zu stellen ist leicht und so fertig, überrollt aber auch jeden der eine andere Einsicht hat wobei wir alle andere Einsichten haben Bisher bemerkte ich immer nur das es viel oder wenige Übereinstimmungen gibt und natürlich auch überhaupt keine das sind jene die Betoniert sind in Ihren Einstellungen und eigentlich schon tot… haben sie nur noch nicht bemerkt oder sind zu faul umzufallen.😊 Fragen haben die Wirkung das sie das Hirn einschalten können aber manchmal ist keines da. 😊

    Ja bei der Geschichte des Busfahrers lernt man, man begegnet sich immer zweimal im Leben. Also bemüht Euch nicht die Menschen mit schlechten Emotionen gehen zu lassen bzw. sie auszulösen denn garantiert bewirkt er das gleiche bei Euch das nächste Mal und meistens genau dann wenn Du es am wenigsten brauchen kannst. Hätte nie gedacht das wenn man Menschen mit einem Lächeln im Gesicht gehen lässt, dieses Lächeln weiter in sich tragen und es nach vielen Jahren bekommst man es zurück.
    Habe das mal weiter beobachtet und habe die Kunden und Kassiererinnen zum Lächeln gebracht. Der Effekt ist der beim nächsten Mal strahlen sie dich an. Mittlerweile freuen sich die Angestellten, wenn ich komme und geben mir ein freundliches Hallo und kommen auch schon mal in Ihrer Pause an meinen Tisch und unterhalten sich mit mir. (Der Bäcker befindet sich im Rewe und da stehen auch die Tische und Bänke. Da die meisten nach Ihrem Einkauf noch zum Bäcker kommen da ist es natürlich leicht für mich die Menschen anzusprechen. Klar bei manchen braucht es ein wenig länger bis das lächeln kommt liegt scheinbar daran wie bewusst sie sind. Bei den ganz wachen braucht es nicht einmal Worte.

    So kann man auch seine Feinde umdrehen in dem man ihm wann immer man sich begegnet ihm nonverbal die besten Wünsche zukommen lässt. Ihr werdet das Wunder erleben. Nicht ihn aber verändert Ihr sondern ihr verändert eure Einstellung zu ihm ihr seid sozusagen wieder offen. Habe da schon die tollsten Sachen erlebt wird sich alles in meinem Buch wiederfinden.
    Ein großes Kompliment bekam ich jetzt von einem der immer im Hintergrund war. Der sprach mich beim Kaffee trinken an und setzte sich zu mir und spendierte mir auch einen Kaffee. Er sagt dann zu mir Hawey, ich muss Dir mal was sagen, also am Anfang konnte ich Dich nicht leiden wegen deiner lauten Stimme und weil Du so viel redest nun habe ich Dir mal zugehört ein paarmal im Hintergrund und musste feststellen, in deinen Geschichten ist so viel drin so viel Weisheit das ich in letzter Zeit über vieles nachgedacht habe was mir auf der Seele lag es hat mir geholfen manche Dinge in einem neuen Licht zu sehen. Ich Antwortete kein Problem ist muss Dir auch ein Geheimnis verraten ich bin ein Terrorist ein Bombenleger. Er schaute mich überrascht an und ich fuhr fort ich bin ein Spiritueller Bombenleger. Wir lachten beide und alles Negative an Emotionen was vorher da war ist auf immer weg. Wir werden uns in Zukunft immer mit einem Lächeln begegnen.

    Ja macht doch einfach mal den Versuch gebt dem Leben ein Lächeln und ihr werdet erleben es lächelt zurück. Hier noch dazu die Zündschnur zu meiner Bombe als Frage, Wer ist das Leben wie ist das Leben und wo ist das Leben? Achtung Explosionsgefahr 😊

    Ich wünsche euch einen Tag voller lächeln denn das ist das einzige was direkt aus dem Herzen kommt und hoch ansteckend ist. LG Hawey.

    Gefällt mir

  16. Hawey sagt:

    Hallo thomram zunächst Danke das Du meinen Artikel veröffentlicht hast.
    Und ja ich habe das als Frage gestellt hört sich doch besser an und man fängt das denken an. Eine Behauptung in den Raum zu stellen ist leicht und so fertig, überrollt aber auch jeden der eine andere Einsicht hat wobei wir alle andere Einsichten haben Bisher bemerkte ich immer nur das es viel oder wenige Übereinstimmungen gibt und natürlich auch überhaupt keine das sind jene die Betoniert sind in Ihren Einstellungen und eigentlich schon tot… haben sie nur noch nicht bemerkt oder sind zu faul umzufallen.😊 Fragen haben die Wirkung das sie das Hirn einschalten können aber manchmal ist keines da. 😊

    Ja bei der Geschichte des Busfahrers lernt man, man begegnet sich immer zweimal im Leben. Also bemüht Euch nicht die Menschen mit schlechten Emotionen gehen zu lassen bzw. sie auszulösen denn garantiert bewirkt er das gleiche bei Euch das nächste Mal und meistens genau dann wenn Du es am wenigsten brauchen kannst. Hätte nie gedacht das wenn man Menschen mit einem Lächeln im Gesicht gehen lässt, dieses Lächeln weiter in sich tragen und es nach vielen Jahren bekommst man es zurück.
    Habe das mal weiter beobachtet und habe die Kunden und Kassiererinnen zum Lächeln gebracht. Der Effekt ist der beim nächsten Mal strahlen sie dich an. Mittlerweile freuen sich die Angestellten, wenn ich komme und geben mir ein freundliches Hallo und kommen auch schon mal in Ihrer Pause an meinen Tisch und unterhalten sich mit mir. (Der Bäcker befindet sich im Rewe und da stehen auch die Tische und Bänke. Da die meisten nach Ihrem Einkauf noch zum Bäcker kommen da ist es natürlich leicht für mich die Menschen anzusprechen. Klar bei manchen braucht es ein wenig länger bis das lächeln kommt liegt scheinbar daran wie bewusst sie sind. Bei den ganz wachen braucht es nicht einmal Worte.

    So kann man auch seine Feinde umdrehen in dem man ihm wann immer man sich begegnet ihm nonverbal die besten Wünsche zukommen lässt. Ihr werdet das Wunder erleben. Nicht ihn aber verändert Ihr sondern ihr verändert eure Einstellung zu ihm ihr seid sozusagen wieder offen. Habe da schon die tollsten Sachen erlebt wird sich alles in meinem Buch wiederfinden.
    Ein großes Kompliment bekam ich jetzt von einem der immer im Hintergrund war. Der sprach mich beim Kaffee trinken an und setzte sich zu mir und spendierte mir auch einen Kaffee. Er sagt dann zu mir Hawey, ich muss Dir mal was sagen, also am Anfang konnte ich Dich nicht leiden wegen deiner lauten Stimme und weil Du so viel redest nun habe ich Dir mal zugehört ein paarmal im Hintergrund und musste feststellen, in deinen Geschichten ist so viel drin so viel Weisheit das ich in letzter Zeit über vieles nachgedacht habe was mir auf der Seele lag es hat mir geholfen manche Dinge in einem neuen Licht zu sehen. Ich Antwortete kein Problem ist muss Dir auch ein Geheimnis verraten ich bin ein Terrorist ein Bombenleger. Er schaute mich überrascht an und ich fuhr fort ich bin ein Spiritueller Bombenleger. Wir lachten beide und alles Negative an Emotionen was vorher da war ist auf immer weg. Wir werden uns in Zukunft immer mit einem Lächeln begegnen.

    Ja macht doch einfach mal den Versuch gebt dem Leben ein Lächeln und ihr werdet erleben es lächelt zurück. Hier noch dazu die Zündschnur zu meiner Bombe als Frage, Wer ist das Leben wie ist das Leben und wo ist das Leben? Achtung Explosionsgefahr 😊

    Ich wünsche euch einen Tag voller lächeln denn das ist das einzige was direkt aus dem Herzen kommt und hoch ansteckend ist. LG Hawey.

    Gefällt mir

  17. Renate Schönig sagt:

    Hawey:“ Ja ich bin die Erlebende Gegenwart und der Ausdruck der Lebendigen Quelle! Könnt Ihr das annehmen das Ihr das seid? Nein natürlich nicht sonst wüsstet Ihr das Ihr Gott seid und Ihr das alles erschafft. Schaut doch nur Eure Reaktionen an beim wem sucht Ihr nach dieser Aussage Zuflucht?“
    —————————————————-

    JA Hawey, kann ich mittlerweile 🙂

    Und ich weiss auch, dass es an der „Zeit“ ist, aus diesem SPIEL der Matrix „auszusteigen“ (grade, WEIL ich das erkannt habe/es mir bewusst wurde) dass nur ICH es bin, die meine „SELBSTerschaffenen“ Dramen beenden kann .

    Gefällt 1 Person

  18. Hawey sagt:

    Hallo Renate, sehr schön dann sind wir schon zwei😊 Lg Hawey

    Gefällt mir

  19. haluise sagt:

    Hawey
    28/06/2017 um 04:03
    „Also, wer bin, was bin ich, wie bin ich. Wer bin ich hinter all den Aufgeregtheiten “

    ICH BIN WAS ICH BIN, nämlich nach WAHRHEIT und EHRLICHKEIT strebend und darin liegt STABILITÄT, denn ICH weiss, dass die wenigen, mir vorgeworfenen aussagen/taten KONNTEN NICHT stimmen, weil ICH das NIE täte und man glaubte mir das sogar.
    DENNOCH
    befinde ICH mich in einer völlig OFFENEN SEINSWEISE, die ein stückchen weit bewertet für die vorstellungskraft und dann stehen/ruhen lässt bisset ausgeräumt wird ins archiv …
    plötzlich kam die ‚WEISHEIT‘ daher, dass MENSCHENSKIND einer viel, viel vielfältigeren nichtWAHRNEHMUNG erliegt, die unBEWUSST sogleich ins unterBEWUSSTSEIN durchsaust
    JEDOCH
    meinungsbildung und emotionsbildung betreibt und dies ziemlich überzeugend und oft heftig nach BEWUSST fördert.

    UNBEDINGT
    glaube ICH, dass meine WAHRHEITS-LIEBE MICH lenkt und dass die sogenannte FREIHEIT des WILLENS ein engbegrenztes dings ist,
    DENN
    meine ICH BIN- und SEELEN-QUALITÄTEN sind IN DIESEM LEBEN unwandelbar. WAS ICH NICHT MAG, kann ICH nicht tun, es zerreisst mich, macht mich depressiv oder ICH müde mittendrin ein.

    humorig und wach BIN ICH LUISE im unRUHE-stadium in Mittelfranken

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: