bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » DM, Deutsche Mitte / Jos und Eve von der Kosmischen Tagesschau

DM, Deutsche Mitte / Jos und Eve von der Kosmischen Tagesschau

Jos und Eve von der Kosmischen Tagesschau sagen etwas über die Deutsche Mitte und über Christoph Hörstel.

Ich bin dankbar, froh und glücklich, aus dem Munde anderer Menschen das zu hören, was meine eigene Sicht bis in viele Details genau wiederspiegelt .

Ich gebe Jos und Eve das Wort.

thom ram, 20.06.05 NZ, Neues Zeitalter, da fähige Menschen hervortreten und von wachen Menschen unterstützt werden.

.

*******

.

„Zu unserem Aufruf, die neue Partei Deutsche Mitte bei der Unterschriftenaktion zu unterstützen, bekamen wir einige Leserzuschriften, die das nicht so gut fanden.

Deshalb hier dazu ein paar Anmerkungen zum besseren Verständnis.

 

Der Schreiber dieser Zeilen war bislang selbst überzeugter Nichtwähler. Denn unser bestehendes politisches System ist – wie die KT-Leser wissen – eine Scheindemokratie. Auf der politischen Bühne agieren gut geschulte Politikdarsteller, die letztlich alle Diener der gleichen dunklen Mächte im Hintergrund sind.

In der politischen Auseinandersetzungen gibt es – hinter scheinheiligen Masken des Guten und Rechtschaffenen – nur Scheingefechte um die Symptome eines kranken Systems. Die wirklichen Ursachen unserer selbstzerstörerischen Probleme werden aber von keiner Partei angetastet, wie z.B. das versklavende Schuldgeld-Finanzsystem, die profitorientierte Krankheitsindustrie, die spaltenden NATO-Kriegstreiber, der Überwachungsstaat, die demokratisch nicht kontrollierte EU-Diktatur, usw.

Nun hat sich ein sehr mutiger und fähiger Mann, Christoph Hörstel, mit der von ihm gegründeten Partei Deutsche Mitte (DM) entschlossen, genau solche Kernthemen auf der politischen Bühne anzugehen, um das bestehenden System mit den bestehenden demokratischen Mitteln in die Knie zu zwingen. Allein die Absicht kann lebensgefährlich sein, sobald man eine Gefahr für das System wird.

Jetzt kommen die vielen Bedenkenträger mit ihren Argumenten:

„Hat ja keine Chance, ….. und wenn die DM in den Bundestag kommen sollte, wird sie schnell systemkonform gemacht, …. die DM ist nur ein Ablenkungsmanöver und selbst Teil des Systems,  ….  der Punkt XY im Parteiprogramm gefällt mir nicht“ …. und so weiter ….

Damit waschen sich die Bedenkenträger, Besserwisser und scheinbar oberschlauen Systemkritiker ihre Hände und legen sie weiter in den Schoß zum:

NICHTSTUN!

Sie haben dann einen mutigen Mann und viele mutige Menschen einfach im Regen stehen gelassen. … um weiter selbstgefällig in der Zuschauer-Hängematte zu verharren.

„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“, heißt es so schön.

Wir wissen, dass es für den Systemwechsel auch die Unterstützung von der kosmischen Ebene braucht – und vieles mehr. Aber es braucht auch mutige Bodentruppen, die mit Herz und Verstand bereit sind, dem Antichristen die Stirn  zu bieten – auch auf der politischen Bühne.

Wenn wir keine Flagge zeigen und unseren Hintern aus der Zuschauer-Hängematte nicht bewegen, dann brauchen wir uns über den Absturz in die Tyrannei nicht zu wundern. Wer wie viele NewAger auf den großen Zampano wartet, der alles per Abrakatabra wieder heile machet, hat sich gewaltig getäuscht. Selbstbestimmung und Freiheit hat sehr viel mit Eigenverantwortung und Mut zu tun. Das ist der Schritt vom naiven Kind zum selbstverantwortlichen Erwachsenen. Wir sind Mitschöpfer und keine Zombies!

Die DM ist sicherlich nicht perfekt, ganz sicher müssen wichtige Inhalte noch besser formuliert werden und ganz sicher können wichtige Themen nicht so offen ausgesprochen werden wie es nötig wäre, um nicht zu große Angriffsflächen zu bieten. Auch mir gefallen so ein paar Punkte nicht. Aber die DM ist – unter allen Parteien – zumindest die derzeit mutigste, konstruktivste und systemkritischste Alternative auf der politischen Bühne dieses Landes, die zumindest unsere Unterstützung verdient. Es ist eine große Chance – auch wenn niemand ein mögliches Scheitern ausschließen kann.

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“
(Berthold Brecht)

Letztlich geht es hier nicht nur um eine Partei. Es geht darüber hinaus um eine ideelle geistige Bewegung, die im Sinne unseres Schöpfers unser Selbstbestimmungsrecht einfordert, denn spätestens seit CM’s irdischer Selbsthingabe vor 2000 Jahren „… harret die Kreatur ängstlich auf die Offenbarung der Kinder Gottes“ (Röm.8).

Wichtig ist, dass sich jetzt alle positiven Kräfte zu einer gemeinsamen Task-Force unter der göttlichen Schirmherrschaft formieren und bereit sind, Verantwortung für die Zukunftsgestaltung zu übernehmen. Auf der politischen Bühne sehe ich die DM hierzulande als einen Teil davon.

„… Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.“ Für das „auf Erden“ sind besonders auch wir selbst zuständig. Also packen wir’s an. Die Zeit für die Wende ist gekommen. Wir haben dafür eine starke Macht – die stärkste überhaupt – als Verbündeten. Seien wir Systemveränderer statt nur Systemkritiker – jeder auf seine Weise. Möge die Macht mit uns sein.

Jos

P.S.: Hier ein aktuelles Video von Christoph Hörstel zur Unterschriftenaktion:
https://www.youtube.com/watch?v=P3GDsWT0i2U&feature=youtu.be

.

Zum Abschluss noch ein dazu sehr passendes Gedicht
von einem unserer großen Vordenker, Friedrich von Schiller:

Das ist nicht des Deutschen Größe
Obzusiegen mit dem Schwert,
In das Geisterreich zu dringen
Männlich mit dem Wahn zu ringen
Das ist seines Eifers wert.

Schwere Ketten drückten alle
Völker auf dem Erdenballe
Als der Deutsche sie zerbrach,
Fehde bot dem Vatikane,
Krieg ankündigte dem Wahne,
Der die ganze Welt bestach.

Höhern Sieg hat der errungen,
Der der Wahrheit Blitz geschwungen,
Der die Geister selbst befreit.
Freiheit der Vernunft erfechten
Heißt für alle Völker rechten,
Gilt für alle ewge Zeit.

Friedrich von Schiller

.

PS. von Eve: „Ich wollte dazu auch noch was anmerken.  Ihr wisst ja, daß auf HG oft vom Systemcrash gesprochen wird, bzw. vom „Hassaufbau auf das bestehende Regime“, letzterer soll die Demontage verbessern.

Es wird jenseits der verkrusteten Politstrukturen auch von einem EVENT gesprochen, was eher nicht irdisch bzw. mehr kosmisch daherkommen soll.

Die Frage lautet: Wenn das System zusammenbricht: WELCHER MANN könnte fähig sein, in Deutschland die losen Enden in die Hand zu nehmen und sie fair und nachhaltig neu in UNSEREM SINNE – also Pro Populus et Patria  zu verknüpfen?

 

Hierzu scheint mir Christoph Hörstel derzeit der einzige vernünftig erscheinende Kandidat zu sein. Natürlich ist niemand perfekt und es weiß auch keiner, ob es ihn nicht früher oder später auch „ereilt“ – in welchem Sinne auch immer. Wir haben gesehen, wie Lucke abgetragen wurde, wie man die AfD gespalten hat, wie man dabei ist, sie in einen Systemkonformen Rahmen zu pressen wie eine Wurst. Auch die Deutsche Mitte ist bereits der zweite Anlauf, nachdem der erste Anlauf der „Neuen Mitte“ gescheitert ist.  Es geht jetzt nicht darum, ob Hörstel perfekt ist – das ist er sicher nicht – wie KEIN Mensch auf Erden. Es geht darum, daß er möglicherweise das beste ist, was derzeit am Start ist, und daß ihn noch viel zu wenige kennen, als daß er wirklich eine Chance bekommen könnte, die er gewiss verdient hat.

Es ist ein Versuch, „etwas zu unternehmen“, und das ist allemal besser, als untätig und nur unkend herumzusitzen und alles niederzukritisieren, was auf der konstruktiven Bildfläche erscheint.

Gerade heute habe ich im Buch „FAKE NEWS“, – das übrigens im Bereich S. 155 plusminus eine perfekte Abhandlung ECHTER EU- und Weltgeschichte bietet – gelesen, daß z.B. der Arabische Frühling gemäß der Agenda vorrangig deswegen durchlaufen konnte, „weil es keine organisierte Opposition gab!“.

Ihr glaubt ja nicht wirklich, daß die Opposition, die sich in unserer Parteienlandschaft als Opposition bezeichnet, eine echte Opposition wäre?!

Diese „Altparteien“ – egal ob Regierung oder nicht – werden alle aus dem selben Antichristlichen NWO-Topf gespeist – echte Opposition wird medial und physisch gebasht, was das Zeug hält. Hörstel ist vielleich noch nicht ganz so weit, öffentliche maaslose Shitstorms loszutreten, im Fokus dürfte er jedoch allemal sein.

Natürlich gibt es Formationen wie die „Violetten“, die seit Jahren im Bodensatz der Splitterparteien herumdümpeln, die ihr Ding machen, die Göttlichkeit mit einbeziehen, aber sie dürften in unserer gehirngewaschenen Gesellschaft kaum ernstzunehmen sein, folglich auch kaum etwas bewirken können.

Bei Hörstel sehe ich das anders. Ich habe auch alle Leserpost durchgeschaut und mir die Argumente durch den Kopf gehen lassen.  Es wird immer welche geben, die nicht so gute Erfahrungen gemacht haben, oder die von ihrer Einstellung her komplette Aussteiger sind – wir möchten in keinem Falle irgendjemanden nötigen, die Deutsche Mitte zu unterstützen. Wir sagen lediglich, daß die Deutsche Mitte offenbar das Beste ist, was die Parteienlandschaft anzubieten hat und daß Hörstel authentisch zu sein scheint und somit eine Chance bei der Bundestagswahl verdient hätte – und wenn es auch nur dazu dient, daß dieser Zusammenschluß von vielen hochkarätigen Leuten dort einen größeren Bekanntheitsgrad erreicht.

 

WENN der Systemabbruch kommt, hätten wir in Hörstel einen hochmotivierten, unverbrauchten Menschen, der gut einen Kanzler abgeben könnte, oder wollt ihr lieber einen Paneuropa-kontaminierten Habsburg Monarchen als obersten Schnarcher, der seine Befehle auch nur von den Logen erhält und umsetzen MUSS?“

 

 

 


Auf der Seite http://kosmische-tagesschau.de/KT können Sie sich an- und abmelden.
Weitere Infos über uns finden Sie auf unserer Hauptseite www.christ-michael.org

.

*******

.

Ich setze auf die DM, auf die Deutsche Mitte.

.

.

.


9 Kommentare

  1. IRENE sagt:

    Schaut Euch dazu auf Quer Denken TV das Interview mit Christa Laib-Jasinski an. Ab 15:34 min geht`s um Putin und Innererde! Natürlich ist das gesammte Interview interessant.

    LG Irene

    Gefällt mir

  2. IRENE sagt:

    Oh, ich habe vergessen den Link einzufügen:

    LG Irene

    Gefällt mir

  3. chaukeedaar sagt:

    Nun ja, nach dem Zusammenbruch wird es zumindest keinen Kanzler mehr brauchen, ob Hörstel oder nicht – die Dorfgemeinschaften werden Hierarchien meiden 😀

    Gefällt 1 Person

  4. haluise sagt:

    PARAPOLITISCHES HIER

    Gemeinsame weltweite Meditation im Moment der Sommersonnenwende
    am 21. Juni um 6:24 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit

    http://transinformation.net/meditation-zur-sommersonnwende-2/

    WIR SIND ALLE 1 und ICH BIN LUISE

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Nehmen wir mal die Franzosen zum Vorbild.
    57% haben nicht gewählt.
    Weil das System sich selbst konstruiert und am Leben hält.
    Das lebt als Erkenntnis oder im Unbewußten – auf alle Fälle gärend.

    Brecht meinte mit seinem Zitat nicht den „Wahlkampf“ – die rythmisch sich wiederholende große Massenverarsche.
    Eher Wahrnehmung und Erkenntnis in Deckung zu bringen – den Kampf um die eigene, innere Autonomie.
    Natürlich kann ich die DM wähle, wenn ich gewohnt bin zu wählen, nur wird das das vaterland nicht retten.
    Gefragt alleine ist das außerparlamentarische Wirken, weil die demokratischen Strukturen im Laufe der Zeit völlig intransparent und in entscheidenden Dingen klandestien sind.
    Jeder darf die DM wählen – er muß sich nur der herrschenden Strukturen bewußt sein mit den daraus folgenden Möglichkeiten „Demokratisches“ zu „modifizieren“. Nur als Beispiel: was macht die DM, wenn der Hörstel „zur rechten Zeit stirbt“?
    Ich halte es mit den 57% Franzosen.
    Warum soll ich Arsch löchriges wählen?

    Gefällt 1 Person

  7. luckyhans sagt:

    Für mich wäre eine solche „Allianz im Geiste“ der Beweis, daß beide – sowohl Hörstel als auch die Eso-Spinner – gelenkte Typen sind… 😉

    P.S. ich glaube von Tucholski stammt der Spruch: „Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie längst verboten.“ 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Guten Morgen Deutschland sagt:

    Der Mann oder die Frau aus dem Volke darf wählen von welchen Polithanseln er bevormundet werden will. Dazu ist die Wahl da. Dazu ist es nötig, daß er an bestimmter Stelle ein Kreuzchen macht. Unnötig zu sagen, daß nirgendwo ein Platz dafür vorgesehen ist ein Kreuzchen zu machen, wenn man von niemand anders bevormundet werden will.

    Kreuzchen machen ist etwas für Analphabeten. Das Wort Analphabeten wird von Polithanseln so verstanden: Ihr vom Volk könnt uns alle mal am Arsch lecken, geht nach unserem Plan arbeiten und in der Kirche um eure Erlösung beten.

    Entschuldigung für die teilweise vulgäre Ausdrucksweise, aber so und nicht anders ist es die Wahrheit.

    Gefällt 1 Person

  9. SecurityScout sagt:

    luckyhans
    20/06/2017 um 22:12
    Für mich wäre eine solche „Allianz im Geiste“ der Beweis, daß beide – sowohl Hörstel als auch die Eso-Spinner – gelenkte Typen sind

    Hörstel wurde vom System sehr übel als Hartz4 Empfänger behandelt. Er ist SEHR verbittert und wird NICHT ohne weiteres mit dem System kooperieren.

    Darum wird man, wenn er Erfolg hat, die Schakale auf ihn hetzen.
    Im Grunde eine sehr preiswerte Lösung, die keine 100.000 Euro kostet.
    Peanuts für die Elite.

    Vorher gibt es eine Warnung an ihn, was seiner Familie passieren kann.
    Ggfs. wird danach seine Frau übel vergewaltigt und man stellt ihm dann noch einmal die Frage, ob er kooperieren möchte.

    So läuft das halt.
    Man sollte niemals vergessen, daß diese Leute hochintelligent sind und ein Profil von der jeweiligen Person erstellen, wie diese gebrochen werden kann JEDER hat seine schwache Stelle.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: