bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » 22.06.41 / Der Einfall Deutschlands in Russland

22.06.41 / Der Einfall Deutschlands in Russland

Alle haben wir in der Schule gelernt, dass Deutschland Russland im Juni1941 überfallen habe, weil die deutsche Führung die Weltmacht habe erringen wollen.

Gemäss meinem heutigen Informationsstand war dem nicht so. Was mit Polen war, haben wir bereits beleuchtet.

Auch dort verschweigt die von den Siegern geschriebene und allerorten gelehrte Geschichte entscheidende Fakten, welche Tun und Lassen Deutschlands in einem falschen Lichte erscheinen lassen.

.

Und nun also die Sowjetunion.

Die beiden Videos zeigen schlüssig, dass Deutschland vor der Wahl stand: Lassen wir uns von einer Gewaltsarmee angreifen, von den Russen also, oder nutzen wir die Gunst der Stunde und vernichten diese Armee, bevor sie losschlägt. Zweites tat Deutschland dann.

Es steht in den Geschichtsbüchern eben nicht. Die russische Angriffsarmee war an die Grenzen Deutschlands bereits aufmarschiert. Der Autor belegt überzeugend, dass die russischen Streitkräfte zwecks schnell zu erfolgendem Angriff aufgestellt waren.

.

Wenn ich über den Inhalt der beiden Videos hinaus weiterdenke, so stellt sich mir die Frage, warum die deutsche Führung nicht nur die russische Armee an der Grenze neutralisierte, sondern darüber hinaus den wahnwitzigen Plan verfolgte, ganz Russland zu besetzen. Ich bin dankbar für diesbezügliche informative Hinweise.

thom ram, 24.04.5 NZ, Neues Zeitalter, da Länder ihren Nachbarn nicht Bomben, sondern Gutes schicken.

.

.

.

.

.

.


19 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Vollidiot sagt:

    Siehe Martin Allen: Churchills Friedensfalle.
    Gepaart mit anderen Fakten führt’s zu den kapitalen Indizien eines geplanten Völkermordes – zumindest aber zur kräftigen Verringerung lästiger Lebewesen (siehe z.B. das Lied von dem Breslauerbrater).
    Noch zum Ende empfahl der Weinbrandwilly für die Zeit danach den Allierten die Völkerwanderung aus den Ostgebieten gen Westen.
    (Nutze die Zeit, nutze die Ereignisse, nutze Willfährige, Dumme und zweckgebunden menschliche Ressourcen).
    Hinter dem Nebel des WK2 konnte das eigentliche Verbrechen versteckt werden (Steiner, vorzeitig).
    Hilfreich ist auch für diese Absicht das „singuläre Menschheitsverbrechen“.
    Ja, und wer war da nun alles an dem großen Werk beteiligt?
    Logo, nur der Militarismus Preußens.
    Von den Absichten Roms gegenüber den reformierten Häretikern und anderen Interessn braucht man da nicht mehr reden.
    Und weil Stalin die Hosen voll hatte (oder?), ließ er die oberste Militärührung gleich in Moskau, ließ die Verteidigungsanlagen ungenutzt, und sorgte dafür, daß die Angriffsarmee Landkartenmangel hatte.
    Und in Londen machte sich tiefste Befriedigung breit – der Rüstungsminister, der im Vorfeld dagegen protestiert hatte, wurde vom Karlspreisträger und Breslauerbrater Churchill kaltgestellt.
    Alles Zufälle.
    Was zählt ist das sog. Unternehmen Barbarossa
    Der Gute ist immer der Angelsachse!
    Und der nimmt sich gerne tumbe Schläger, z.B. Franzosen, Deutsche, Russen, Polen, Tschechen, Italer (schon Churchills Urururenkel schlug mit überwiegend Deutschen die Franzosen und Deutschen bei Blenheim).
    Meister der Politik und damit automatisch Meister der Lüge.
    Die Londoner Metzelsuppenkochs – aber immer vom Feinsten gewürzt – wirklich gekonnt delikat.

    Gefällt mir

  3. Bettina sagt:

    Hier hab ich eine Akte, die einiges zu dem Unternehmen Barbarossa beeinhaltet.

    Ganz viel davon ist noch vor dem Polenfeldzug, von Anfang 39-41, leider das gleiche Durcheinander wie in all den anderen Trophähen-Akten.
    Es sind über 500 Seiten, also nur für Neugierige.

    Oder für Geschichtsinteressierte sehr wertvoll.

    Lg
    Bettina

    Gefällt mir

  4. Bettina

    Abschicken ohne Link passiert nicht nur dir.
    Danke erst mal.

    Gefällt mir

  5. Der Kelte sagt:

    Ich glaub es ging sehr viel um die Flughäfen. D.h. die Deutschen wollten soweit es ging die Flughäfen zerstören, da ja der 2.WW durch die Luftwaffen entschieden wurde. Diese wurden m.E. weitreichend zerstört, sodass egtl ein großes Ziel erreicht wurde, die Sowjets auf reinen Bodenkampf zu fixieren. Warum wohl haben die Sowjets sehr wenig Bomben aus der Luft geworfen? Weil die anscheinend fast keine Luftwaffe mehr hatten bzw. die Luftstreitkräfte nichtmehr einsatzfähig waren (Reichweite hat nich gereicht um Deutschland bzw. deutsche Truppen zu erreichen).

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    Mir ist der Sinn der Fragestellung nicht ganz verständlich.

    Wie Volli schon angedeutet hat, haben beide Führer, der deutsche wie der sowjetische, es leider nicht verstanden, den mit dem Vertrag, der dann später als Molotow-Ribbentrop-Pakt bezeichnet wurde, eingeschlagenen Weg der Verbrüderung beider Völker gegen die angelsächsische Weltherrschaft fortzuführen, sondern sie haben sich beide dazu überreden (?) lassen, den Plänen der schon damals voll wirkenden internationalen Finanzoligarchie zu folgen und sich gegenseitig fertigzumachen.
    Das sollte inzwischen allgemein bekannter Erkenntnisstand sein.

    Wie wichtig soll nun die Frage sein, wer da wen wie „überfallen“ hat?
    Wer will das denn wissen, wer von beiden der größere Trottel war?

    Gefällt mir

  7. Antonia sagt:

    Kriegsführung ist ein interner Mechanismus zur Kontrolle über die Gefängnisinsassenbevölkerung.
    Die Banken arbeiten verdeckt als nicht-kämpfende Provokateure, um heimlich Waffen und Krieg unter den Nationen der Erde zu verbreiten.
    Die Absicht, die mit diesem sinnlosen Völkermord und dem Blutbad der Kriege, finanziert von diesen internationalen Banken, verfolgt wird, ist es, die unsterblichen geistigen Wesen auf der Erde an einer offenen , gemeinsamen Kommunikation zu hindern, am Zusammenwirken von gemeinsamen Aktivitäten, die unsterbliche geistige Wesen befähigen würden zu wachsen und zu gedeihen, erleuchtet zu werden und aus ihrem Gefängnis zu entkommen.
    So viele Völker haben unter dieser Doktrin gelitten! So viel Leid und Mord und Blutvergießen.

    So viele gute und tapfere und mutige Männer mußten sterben! Für was?
    Für eine hinterhältige inzenierte Intrige die unter dem Deckmantel des Schutzes des eigenen Volkes daherkommt.
    Aber wer hat denn ein Volk bedroht? Wer hat diese Heimtücke inszeniert?
    Es ist ein Wahnsinn – weil es keinen Sinn macht.
    Wie mußten sich die Ureinwohner von Amerika damals gefühlt haben? Nur als Beispiel.
    Es ist immer und immer wieder das gleiche Spiel. Wer steckt dahinter?
    Wer hat ein Interesse daran uns in diesen perversen Kriegen gefangen zu halten?
    WER und WARUM?
    Unsere deutschen Soldaten haben unglaubliches geleistet! Das weiß ich!
    Geschichtslügen kenne ich an Maß!
    Aber das ist schlußendlich nicht der entscheidende Punkt.
    Der Punkt ist:
    WIE KOMMEN WIR DA RAUS?
    Das ist für mich die entscheidende Frage.
    Wie kommen wir da raus ohne unsere Indentität und Individualität und Besonderheit als deutsches Volk, sowie jedes andere Volk auf dieser Erde, zu verlieren?
    WIE?

    Gefällt mir

  8. Skeptiker sagt:

    @luckyhans

    Also Adolf Hitler hatte doch selber ein ungutes Gefühl gehabt, Ihn war die Sowjetunion so unheimlich, wie das Geisterschiff im fliegenden Holländer.

    Ab der Minute 6 und 40 Sekunden kann man das so hören

    Plante Stalin Angriffskrieg gegen Deutschland?

    Adolf Hitler begründet die Invasion der Soviet Union

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Liebe Antonia,

    deine dich brennende Frage, sie brennt alle, welche das Wagnis eingehen, hinter die Kulissen zu schauen. Auch mich.
    Es gibt keine Tricks, keine Gebrauchsanleitung, um da rauszukommen.

    Der Versuch, rauszukommen, wird immer scheitern, denn mit diesem Ziel vor Augen enge ich meinen Blick selber wieder ein, rotiere, schaffe nicht kreativ, nicht inspieriert.

    Es muss andersrum angegangen werden. Ich pflege eben diese Tugenden: Ich höre auf die Stimme meines Herzens, ich fühle in meine Intuition hinein, ich lasse mich motivieren, Neues zu tun und zu wagen.

    Das „rauskommen“ geschieht damit von selber. Von selber stehe ich plötzlich vor einer Aufgabe, welche dem „Rauskommen“ dient. Konkret bei mir: Vor 4 jahren wusste ich einfach: Ich mache Blog. Ich hatte nicht überlegt, wie ich die Welt retten könne, etwas zum Rauskommen beitragen könne. Aufgrund meiner persönlichen Entwickelung war es einfach plötzlich da: Ich mache Blog.

    Dass ich damit die Welt nicht rette, hahaha, das dürfte auf der Hand liegen. Doch wie von Geisterhand geführt, fand ich mich plötzlich in der Situation, einen persönlichen Beitrag zu leisten.

    Und morgen? Keine Ahnung! Ich vertraue in mein Hohes Selbst. Wenn eine andere Aufgabe anstehen wird, wird sie sich zeigen.

    Gefällt mir

  10. ALTRUIST sagt:

    Wenn ich über den Inhalt der beiden Videos hinaus weiterdenke, so stellt sich mir die Frage, warum die deutsche Führung nicht nur die russische Armee an der Grenze neutralisierte, sondern darüber hinaus den wahnwitzigen Plan verfolgte, ganz Russland zu besetzen. Ich bin dankbar für diesbezügliche informative Hinweise.

    Die Ursache liegt im nicht tauglichen globalen Finanzkonzept .

    Die gesetzmaessigen Schieflagen , die sich immer wieder in der Zeit entwickeln koennen systemerhaltend nur durch Kriege geloest werden .
    Wer in diesem Sinne recherchiert findet auch die Quellen , die es dann noch gilt zu ueberpruefen und zu hinterfragen .

    Das Stoebern in Archiven ist uns nicht gestattet.

    Das seit dem 18.10.1918 fremd verwaltete Deutschland und die im deutschen Reichstag verdeckt sitzende russische Bolschewiki waren die beauftragten Schluessel fuer die Heilung des globalen Finanzsystem .

    In dem Moment , als die Schieflage am staerksten war im Britisch Vatikanischen Imperium begann das Gemetzel und die Kolonie des Empires , die VSA erholte sich sehr schnell wie nach einer Badekur und wir beschaeftigen uns mit dem nichtssagendem Drum Rum .

    Den Krieg galt es zu fuehren bis zum Ende ohne Ruecksiht auf die vorab errechneten Kollateralschaeden .

    Das alles klinkt simpel , doch die Wahreheit ist simpel . Deswegen vertraut man ihr auch nicht .

    Ich bin aufgeschlossen auch fuer anders lautende Thesen .

    Gefällt mir

  11. ALTRUIST sagt:

    Antonia
    25/04/2017 um 03:15

    Es gibt eine taugliche Loesung , wenn der Souveraen seine Verantwortung selbst in die Hand nimmt .

    So wie diese Loesung tauflich ist , wird sie auch gleich vehement bekaempft , angezweifelt und massiv zeredet .

    Diese Bewegungen werden medial nicht behandelt. Aber es gibt sie in Daenemark , Frankreich , VSA , Russland , Oestereich und in der BRD :

    Verfassungsgebende Versammlung – das oberste Voelkerrechtssubjekt .

    In der VSA Holding BRD hat diese Bewegung wachsenden Zulauf , Stammtische in allen Bundeslaender .

    Sie ist die hoechste Vertretung aller Deutschen nach Voelkerrecht .

    https://www.youtube.com/channel/UCsadWGY7Ohlf2vq5DE-YcDA/videos?shelf_id=0&view=0&sort=dd

    https://www.verfassunggebende-versammlung.ru/content.php?url=page/willkommen/

    Wir haben aktuell so viel Zulauf , das wir uns vordergruendig auf die Beantwotung ihrer Fragen einstellen und nicht mehr um diejenigen ringen muessen , welche sich so und so nicht oeffnen .

    Gefällt mir

  12. ALTRUIST sagt:

    Skeptiker
    25/04/2017 um 05:25

    Als im September 1941 hochgradige VSA Delegationen sich die Tuerklinke im Kreml bei Stalin in die Hand gaben , war entschieden , das das nicht souveraene Deutschland ausgeblutet wird bis zum Schluss .

    Das das an den hitleranischen Geheimdiensten nicht vorbei gegngen sein kann , werden uns vermutlich eines Tages die geoeffneten Archive offenbaren .

    Auch ein Stalin war es egal wieviele seiner Volksgenossen dabei verrecken werden . Es zaehlte nur eines der Superprofit und die Machterweiterung , der nur mit Blut laueft wie geschmiert .

    Um die Wahrheit im Ansatz zu finden muss man bereit sein sich zu oeffnen und Liebe macht bekanntlich blind .

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Altrui

    Du sagst, Liebe mache blind.

    Falsch.

    Liebe macht sehend.

    Richtig muss es heissen: Verliebtheit macht blind. Das trifft zu.

    Gefällt mir

  14. luckyhans sagt:

    zu Alt-t um 23:31
    „Auch ein Stalin war es egal wieviele seiner Volksgenossen dabei verrecken werden“ –
    offenbar lebst du immernoch im alten Stalinismus-Bild der Perestrojka-Jahre, als erstmal alle, die bis dahin nicht zu Wort gekommen waren, ausposaunen durften, was sie gerade lustig waren.
    Inzwischen wird mehr darauf geachtet, was tatsächlich „unter“ Stalin, besser gesagt unter seiner Führung, für die Sowjetunion erreicht wurde: zum Beispiel eine Industrialisierung, wie es sie in der ganzen Welt weder vorher noch nachher je gegeben hat. Übrigens in trauter Zusammenarbeit mit vielen deutschen Firmen…
    Und eine Kollektivierung in der Landwirtschaft, die damals ohne echte Alternative war, um den Hunger im Lande zu besiegen – und die freilich von den Gegenkräften weidlich ausgenutzt wurde. Der sog. Holodomor ist jedenfalls nicht nur den Getreideexporten „auf Befehl Stalins“ zuzuschreiben, sondern auch der Gegenwirkung der Großbauern in der Ukraine, welche noch viele Jahre die Landwirtschaft der Kollektivwirtschaften intensiv sabotierten.
    Daß all dies nicht reibungslos vonstatten gehen konnte, sollte eigentlich jedem klar sein.

    Und wie schon gesagt: beide Führer waren nicht in der Lage, die angelsächsische Finanz-Weltmacht zu erkennen und sich gegen diese zu verbünden, leider.
    Alles andere sind Details, über die sich trefflich streiten läßt, wenn man kaum etwas über jene Zeit und deren tatsächliche Verhältnisse weiß…

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    Ich setz mal noch einen drauf, was die beiden Führer betrifft.

    1. Angeblich hatte Adi doch die internationale Finanzoligarchie als Überwacherin des Welthandels erkannt, als er die Reichsmark einführte und mit Südamerika einen Warenaustausch mit gegenseitiger Verrechnung durchführte.
    Und mit seinem „Kampf gegen das Weltjudentum“, das ihm 1933 bereits ganz offen den Krieg erklärt hatte (gockele „Judea declare war on Germany“) hat er zwar das Kind mit dem Bade ausgeschüttet, weil er sich viele Tausende deutscher Juden, die sich wunderbar integriert hatten, heftigst vor den Kopf stieß, aber zumindest verbal doch ein Feindbild geliefert.
    Andererseits hat er Israel unterstützt, die reicheren Juden mit ihren Geld ausreisen lassen usw usf.
    Also einerseits wohl was erkannt, andererseits aber brav im Interesse „jener“ gehandelt – nicht zuletzt mit Aufsicht (?) Hjalmar Schachts.

    Und er hatte gar nicht erkannt, daß sich olle Stalin schon vor Jahren von der „Weltrevolution“ verabschiedet hatte – nun gut, Vorurteile sind halt schwer zu überwinden.

    2. Wenn Stalin sich mit Hitler zeitweise „verbündet“ hatte, so war das wohl doch keine strategische Entscheidung, sondern nur ein taktisches Geplänkel, um Zeit zu gewinnen für die Aufrüstung der Armee, die sich im „Finnischen Krieg“ als wenig durchschlagskräftig gezeigt hatte.
    Auch er hatte also die ganze Sache in keiner Weise wirklich durchschaut, wer da die Geschicke dieser Welt wie gelenkt hat.

    Auch hat er es nicht vermocht, in Adi seinen potentiellen Verbündeten gegen die Herren des Geldes zu sehen… beide also historisch „durchgefallen“.
    Wie viele vor und nach ihnen… Angelsachsien lacht sich seit Jahrhunderten ins Fäustchen über die dummen Russen und Deutschen.
    Den deutschen Elefanten haben sie schon komplett verspeist, nun sind sie am russischen dran…

    Gefällt mir

  16. feuerqualle sagt:

    @Glückshans
    Herr H. hat es sehr wohl erkannt.

    Der andere Führer von dem sprichst, war wie seine „Vorgänger“ auch , ein Teil dieser „Finanz-Weltmacht“.

    Oder wie erklärt man sich dass die Ideen des Bolschewismus bereits in den 1920 u 300ern „überraschenderweise“ in Neu York gefördert wurde und auf Anklang traf?
    Das „Lend & Lease“ Programm der „Amerikaner“ im Auftrag des Herrn Rosenfeld’s, war bestimmt auch nur ein Jausenpaket an die „Russen“…

    @Altruist
    Weil die „Russen“ den von dir angesprochenen Wahnwitz erkannten, nur deshalb mussten die“amerikanischen Kollegen“ die Lend/Lease-Pakete zur Verfügung stellen, richtig?

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    zu Feu-le um 07:17
    Hat sich also auch bis zu dir noch nicht herumgesprochen, daß Stalin den Bolschewismus jahrelang bekämpft hat?
    Immernoch die gezielt eingebrachten Märchen von den unmenschlichen Greueltaten und Massenermordungen Unschuldiger im Stalinismus im Hirn?
    Nich nicht kapiert, daß der Bolschewismus (mit seinem erklärten Ziel einer Weltrevolution) eine „jüdische“ (genauer: zionistische) Erfindung war, die Trotzki=Bronstein und Konsorten da durchsetzen wollten?
    Schon allein die Historie des Begriffes (von „bolsche“ = mehr, also die welche sich angeblich in der Mehrheit befanden – allerdings nur auf den zwei Londoner Parteitagen der SDPR – auf allen anderen waren sie in der Minderheit) zeigt sehr deutlich, wie schon damals die Hirne der Massen verdreht wurden…
    Traurig, daß so viele noch dem uralten ideologischen Kampfsyndrom anhängen: „einer muß der Schuldige sein, und es sind nie wir“…

    Und Lend&Lease war ein Kreditprogramm, um die Sowjetunion abhängig zu machen von der internationalen Finanzoligarchie – nix mit „Hilfe für den Verbündeten“ – und wird in seinen Umfängen hemmungslos übertrieben – bitte lies Originalquellen, und nicht nur von einer Seite.

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Feule

    Und wenn man bedenkt, daß der Eispickel-Bronstein den Führer unterstützt hat……………
    Und die Jesuiten in ihrem Treiben mit dem Sepp und dem Obersalzberger in die Erruptionen involviert waren.
    Abgründe über Abgründe und Massen von Toten.
    Solange es die richtigen sind – kein Problem für die stillen Grauen.
    Nur sollten wir langsam soweit sein Sympathie und Antipathie im Griff zu behalten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: