bumi bahagia / Glückliche Erde

Ich im Jahre 0004 (A.D.2016)

Dank an Autor Wolfgang Hahl. Sein Brief ist sehr lang und keineswegs zu lang.

Viel Information, viel Wissen, viel Anregung, und im Grundzug aufbauend, hilfreich!

Ich finde boss ein Haar in der Suppe. Wolfgang Hahl streift das Thema HIV. Es gibt keinen HI-Virus, das scheint Wolgang Hahl entgangen zu sein.

thom ram, 11.05.0004 (2016)

.

.

Spiritueller Rundbrief mit energetischer Jahresvorschau/ Details zur Weltlage sowie anschließende spirituelle Interpretationen und Erklärungen

Wichtige Informationen. Bitte in Ruhe durchlesen.

An alle Freunde/Innen der Erdheilung sowie spirituell orientierte Menschen
.

Erst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich es erst jetzt schaffe, den eigentlich zum Jahresbeginn üblichen Rundbrief mit einer spirituellen Jahresvorschau zu verfassen. Doch leider hat uns die viele Arbeit hier bisher davon abgehalten und bin ich darüber hinaus auch noch dabei, wenn möglich noch dieses Jahr, vier neue Bücher von mir herauszubringen sowie mit den von mir über Jahre entwickelten Erdenhüter-Kristall-Elixieren in die Produktionsphase zu starten.

Da es aber so viel Wichtiges und Interessantes zur energetischen Jahresqualität, zu derzeitigen Geschehnissen wie auch zur Weltlage zu berichten und mitzuteilen gibt und ich in meiner Funktion als spiritueller Lehrer dazu auch entsprechende spirituelle Betrachtungsweisen als Anregung weitergeben möchte, habe ich beschlossen, gleich alles in diesem Rundbrief zu erwähnen, dafür aber in kompakter Form, da es sonst ein ganzes Buch werden würde.

Dadurch ist der Rundbrief aber außergewöhnlich lang geworden und empfehle ich deshalb jedem interessierten Leser, sich Zeit und Ruhe für den Rundbrief zu gönnen, ihn eventuell in mehreren Etappen zu lesen bzw. wegen seiner Kompaktheit ruhig mehrmals zu lesen, da man ansonsten schnell auch einzelne Details überliest bzw. schnell wieder vergisst. Im Folgenden nun die einzelnen Kapitel hierzu:
.

Die spirituellen Energie-Qualitäten in diesem Jahr

Die meisten Menschen haben durch die global wirkende Energie-Anhebung auf der Erde sich in den letzten Jahren mit massiven Veränderungs- und Transformationsprozessen konfrontiert gesehen, die bei vielen zum Teil sehr heftig ausfielen und massive Umbrüche auslösten. Wer dabei nicht bereit war, bei sich selbst näher hin zu schauen und hinein zu spüren, was überholt, unheilsam und nicht mehr stimmig war und von sich aus bereitwillig Veränderungen innerlich wie äußerlich vornahm, wurde von den äußeren Umständen oft sogar gnadenlos durch Unfälle, heftige Schicksalsschläge oder massive Verluste regelrecht dazu gezwungen, sich diesbezüglich zu hinterfragen und anstehende überfällige Veränderungen bei sich und in seinem Leben vorzunehmen. In hunderten Geschichten, die mir Menschen erzählten, erfuhr ich von heftigen Verlusten geliebter Menschen, Tiere, von Besitz, Häusern, Arbeitsplätzen oder dem plötzlichen Bruch lang bestehender Beziehungen usw. Doch nur die wenigsten Menschen schienen sich dabei zu fragen, was auf spiritueller Ebene dies für sie zu bedeuten hat, sondern betrachteten das Geschehen einfach nur wie üblich als Pech, Pannen oder Unglück bzw. sahen sich einfach nur als Opfer anderer Menschen, die ihnen scheinbar etwas angetan hatten und sie darunter nun zu leiden hätten…!
.

Doch vergessen leider auch spirituelle Menschen immer wieder, dass die Welt „ein Spiegelkabinett“ ist, in dem wir von außen die Dinge widergespiegelt bekommen, die uns zu notwendigen und heilsamen Veränderungen führen sollen, und fragen sich nur allzu selten, was die eigentliche Botschaft, Sinn, Hintergrund oder Spiegelung hinter all den so genannten Unglücksfällen ist und was das Ganze für sie zu bedeuten hat bzw. worauf es sie aufmerksam machen möchte. Das finde ich immer sehr schade, da durch diese „Opferhaltung“ nicht nur spirituelles Wachstum verhindert und ausgebremst wird, sondern darüber hinaus auch die Genialität und Intelligenz des Lebens nicht wahrgenommen wird, die man erst immer mehr erkennt, wenn man sich in jeder Situation, auch wenn sie unangenehm verläuft, hinterfragt, warum man sich als Schöpfer seines eigenen Lebens eben gerade jene Situation kreiert hat und was einem das Höhere Selbst damit mitteilen oder worauf es einen aufmerksam machen möchte. Im Nachhinein wird man aber erkennen, und wenn es Jahre oder Jahrzehnte danach ist, dass gerade solche erschütternden Erfahrungen und massiven Lebensumbrüche oft das größte Geschenk im Leben waren, weil diese einen erst auf die wahre „Seelenspur“ geführt haben, die einem halfen, die eigene Seelenbestimmung zu erkennen und mehr und mehr auch zu leben. Denn allzu oft verirren und verrennen sich die Menschen in Bestrebungen, Zielsetzungen und Unternehmungen, die ihnen ihr rationales Denken als das scheinbar Beste für sie vorgaukelt, und unterdrücken damit nicht nur ihre tiefen seelischen Bedürfnisse, Inspirationen und Sehnsüchte ihrer Seele, sondern verpassen und verzocken damit leider nur allzu oft ihre eigentliche Aufgabe und Bestimmung, für die sie doch eigentlich gerade hier auf der Erde inkarniert und dafür angetreten sind…! Im Extremfall führt das dazu, dass das „Höhere Selbst“ sogar die Notbremse durch Selbstmord oder tödlich verlaufende Krankheiten zieht, weil es keinen Ausweg mehr weiß und sämtliche Botschaften und Omen vom Ego ignoriert werden! Die hohen Quoten von Krebserkrankungen wie auch die Zahlen von Selbstmorden sprechen diesbezüglich ganze Bände, doch wird von unserer materialistisch ausgerichteten Gesellschaft es einfach ignoriert, dass jedes Jahr sich alleine in Deutschland tausende Menschen das Leben nehmen und diese Zahl noch höher als die der Verkehrsunfalltoten liegt…
.

Wer aber in den letzten Jahren die massiven Transformationsenergien für sich positiv genutzt hat, um seinen ganz persönlichen Weg und Seelenbestimmung zu finden, wer dabei im Vertrauen in eine höhere geistige Führung und göttliche Macht und Intelligenz des Universums geblieben ist und wer tatkräftig zupackend mit unerschütterlichem Optimismus alle Herausforderungen angenommen und das Beste daraus gemacht hat, wird für sich spüren, dass die heftigsten „Orkane“ erst einmal seit Jahresbeginn zunehmend abflauen und nur noch gelegentlich der eine oder andere „Frühjahrssturm“ reinigend die letzten Reste von Anhaftungen oder Widerstände gegen Neuerungen und Veränderungen hinweg bläst, während gleichzeitig neue Kräfte, Visionen, Träume, Vorahnungen mit ungeahnter Kraft aus dem tiefsten Inneren hervor brechen wollen, um eine neue Zeitqualität zu erschaffen, die von bedingungsloser Liebe, Selbstliebe, Lebensfreude, Im-Fluss-Sein und spielerischer Getragenheit geprägt ist, die einem wieder die Leichtigkeit und Spontanität eines Kindes verleiht.
.

Trotzdem sollte man nun in den nächsten Monaten aufpassen und sich nicht voreilig von Träumereien und Illusionen vereinnahmen lassen, alle Sicherheiten auf eine Karte setzen oder sich allzu schnell von unangenehmen Umständen radikal trennen, da man dies dann auch schnell bereuen kann, wenn man nach der anfänglichen Verzauberung und dem Reiz des Neuen unter Umständen ernüchtert vor einem Scherbenhaufen sich wieder findet! Denn die Kunst des Lebens und die spirituelle Aufgabe besteht nun darin, ein inneres Gleichgewicht dabei für sich zu finden, Kompromisse zwischen den unterschiedlichsten Impulsen und Wünschen einzugehen, nicht spontan und reflexhaft zu agieren, sondern eher als Beobachter neben sich zu stehen und ohne innere Bewertungen das äußere Spiel des Lebens zu beobachten und dabei Achtsamkeit auch im kleinsten Detail, Bewusstheit und Klarheit zu entwickeln!
.

Es ist nicht die Zeitqualität, um jetzt sich mit vielen neuen Projekten zu beladen, beruflich oder auf der materiellen Ebene vergrößern oder expandieren zu wollen und hinaus in die Welt zu gehen, um sie verändern oder aufrütteln zu wollen! Dabei würde man sich derzeit nur „blaue Flecken“ holen, viele Enttäuschungen kreieren und sich sehr schnell desillusioniert und frustriert wieder finden!

Stattdessen ist die spirituelle Zeitqualität in diesem Jahr perfekt dafür geeignet, sich nun eine oder mehrere kleinere oder größere Auszeiten zu gönnen, eventuell sogar ein Sabbatjahr einzuräumen, Meditations-Retreats einzulegen oder entsprechende Seminare zu besuchen und den Fokus wirklich verstärkt auf eine meditative Innenschau zu lenken, die einem von ganz alleine im Laufe der Zeit nicht nur tiefe spirituelle Erkenntnisse bescheren wird, sondern auch dabei enorm hilfreich sein wird, sich von unnötigem Ballast, Verzettelungen und Verstrickungen zu lösen und immer mehr die eigene Lebensaufgabe zu erkennen und heraus zu arbeiten, bis man sie kristallklar vor sich sieht und den Energieschub wie auch die zunehmende Lebensfreude und Liebesfähigkeit in seinem Herzen spürt, die einem zeigt, dass man nun auf die richtige, stimmige und heilsame „Seelenspur“ eingeschwenkt ist!
.

Dazu sind allerdings nicht nur viel Geduld, kontinuierlicher Einsatz und Bemühen wichtig, sondern auch ein unerschütterlicher Optimismus und Vertrauen in die eigene innere göttliche Führung! Denn es werden in diesem Jahr immer wieder schubweise kurzfristig massive Transformations-Energien zur Wirkung kommen und wie eine Tsunami um den ganzen Globus ziehen, um einerseits noch alte verkrustete Energien und Strukturen heraus zu lösen und aufzuweichen sowie andererseits damit bei jedem Einzelnen „auf den Busch zu klopfen“ und zu testen, inwieweit wir seelisch wie spirituell innerlich im göttlichen Licht unseres Höheren Selbst verankert sind und uns aus dieser hohen Lichtebene heraus voller Vertrauen führen lassen, oder ob wir bei Herausforderungen und Prüfungen sofort wieder in alte Ängste und Absicherungsbestrebungen zurückfallen, die uns aber letztendlich unglücklich und unzufrieden machen, weil sie unserem Seelenpotenzial nicht gerecht werden, das sich jetzt zunehmend bei jedem Menschen entfalten möchte. Ja man kann sogar sagen, dass in diesem Jahr der Kampf zwischen materiellen Sicherheitsbestrebungen und dem Aufbruch zu neuen Dimensionen und Horizonten einen regelrechten Höhepunkt erreichen wird, was in alten Prophezeiungen auf die Weise ausgedrückt wird, dass sich in dieser Zeit „die Spreu vom Weizen trennen“ wird. Von daher sollte man ehrlich mit sich sein, sich seine Fehler und Schwächen eingestehen, ohne sich dafür zu verurteilen, und sie, wie es schon der historische Buddha vor 2500 Jahren lehrte, als Ansporn nehmen, um in sich heilsame Beschlüsse zu fällen und alte unheilsame Seelenmuster und geistige Programmierungen wie Unkraut im Gemüsegarten heraus reißen und sich klar machen, dass diese überholt und veraltet sind und nicht mehr zu einem passen.
.

Dieses energetische Spannungsverhältnis wird sich auch in der Weltpolitik sowie globalen Ereignissen niederschlagen, wie man es schon täglich in den Nachrichten erkennen kann. Dabei kann sich die mit dieser Konstellation verbundene Auseinandersetzung gegensätzlicher Religionen, politischer Gruppierungen oder Weltanschauungen im Herbst ab September sogar derart urplötzlich steigern, dass es zu heftigen militärischen Auseinandersetzungen, Gewaltexzessen und Terroranschlägen kommen kann, wie man sie nicht erwartet hätte. Diese sich zuspitzende Entwicklung ist bereits in vollem Gange und können wir an den zunehmend härter und rauer werdenden Auseinandersetzungen unserer politischen Parteien genauso ablesen wie an der zunehmenden Konfrontation einzelner EU- Länder untereinander, dem amerikanischen Wahlkampf wie auch an extremsten klimatischen Ereignissen, wo derzeit riesige Feuersbrünste im sonst eher kühlen Kanada wüten und ganze Städte niederbrennen, Überschwemmungen und Dürren, die schlagartig wechselnd in manchen Ländern aufeinander folgen (Indien, Bangladesh, Afrika) sowie zunehmenden Erdbeben und Vulkanausbrüchen weltweit. Um in dieser Zeit massiver Umbrüche nicht den inneren Halt und den Überblick zu verlieren, ist es für den einzelnen Menschen wie auch sämtliche Staatengemeinschaften dringend notwendig, sich auf innere menschliche, moralische wie auch demokratische Werte zu besinnen, sich deren stärker bewusst zu werden sowie auch zunehmend verbindlich und unverbrüchlich dafür einzustehen, wenn wir nicht unsere bisherigen persönlichen wie politischen Freiheiten durch zunehmende Konflikte verlieren wollen. Ansonsten können wir als Einzelne wie auch als Gesellschaften und Staaten urplötzlich erleben, wie das Chaos über uns herein bricht, einem regelrecht „der Teppich unter den Füßen weg gezogen wird“ und Freiheiten, die wir gewohnt waren und als selbstverständlich empfanden, uns genommen werden oder verloren gehen!
.

Mahatma Gandhi sagte dazu einmal passenderweise: „Wir können nicht einfach unsere Ethik und Moral den jeweiligen Umständen entsprechend verändern und anpassen! Tun wir dies aber, ist es nämlich keine wirkliche spirituelle Ethik oder Moral!“

Ein weiterer interessanter Aspekt und Ergebnis der derzeit wirkenden globalen Transformationskräfte ist der, dass zunehmend die Wahrheit ans Licht kommt und Lügengebilde und Lügner entlarvt und bloßgestellt werden. Dies wirkt sich beim Einzelnen so aus, dass Unwahrheiten, Täuschungen, Heucheleien oder künstliches Auftreten oder einstudiertes Rollenspiel immer mehr vom jeweiligen Umfeld erkannt, bloßgestellt, angesprochen und gespiegelt und nicht mehr akzeptiert wird. Das heißt, die Wahrheit kommt immer mehr ans Licht und bahnt sich ihren Weg, während dunkle Machenschaften wie die zunehmende Versklavung und Ausbeutung der Menschheit immer mehr thematisiert und bloßgestellt wird und in den Fokus der Aufmerksamkeit gerät.
.

Deutliche Beispiele dazu aus Politik und Wirtschaft sind z.B. der VW-Abgas-Skandal, die hinterhältigen Knebelungsversuche nationaler Freiheiten durch die USA im TTIP- Abkommen, das Bekanntwerden der hinterhältigen Machenschaften des türkischen Staatspräsidenten Erdogan, der an heimlichen Erdölgeschäften mit dem Islamischen Staat beteiligt wie auch für Terroranschläge im eigenen Land verantwortlich sein soll, um sie den verhassten Kurden in die Schuhe zu schieben, oder auch das Bekanntwerden der Lügenmärchen des amerikanischen republikanischen Präsidentschaftskandidaten Ronald Trump im amerikanischen Wahlkampf, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.
.

Dieser einsetzende Kristallisationsprozess der Wahrheit ist aber auch sehr gut im ganzen esoterischen Sektor zu beobachten, wo sich derzeit ebenfalls „die Spreu vom Weizen trennt“ und „Wundermittelchen und Wundertechniken“, Wunderheiler und selbst ernannte Meister mit ihren überzogenen Versprechungen und Selbstdarstellungen als Scharlatane entlarvt werden oder sich mit ihrem Verhalten selbst bloß stellen und nur allzu oft erkennen lassen, dass ihre oberflächliche Art von Spiritualität nichts weiter als ein verkappter Materialismus war, der alleine den Zweck erfüllte, damit in kürzester Zeit schnell zu Ruhm, Reichtum, Macht und Ansehen zu gelangen! So habe ich z.B. in den letzten Jahren nicht nur zig esoterische Produkte, die alle möglichen Wunderwirkungen angeblich bewirken wollten und teuer verkauft wurden, durch energetische Austestung als Flop entlarvt, bei denen keine wirkliche Wirkungsweise dahinter war, sondern gerade erst vor kurzem auch wieder etliche alte Channeling-Texte in die Hände bekommen, die mir verschiedenste Menschen total selbstverliebt vollkommen von ihrer Wahrheit überzeugt vor Jahren zusandten, nur um festzustellen, dass all die prophezeiten Inhalte von damals vollkommener Blödsinn und an den Haaren herbei gezogene Träumereien und Fantasien waren, die in keinster Weise in den zurück liegenden Jahren eingetreten waren, wie sie in den jeweiligen Channelings (geistige Durchsagen) angegeben waren… Im persönlichen menschlichen Bereich drückte sich dieser „zunehmende Anstieg von Wahrhaftigkeit“ bei uns übrigens z.B. auch auf die Weise aus, dass ein angeblich spiritueller Mensch, der angeblich Gruppen zu uns führen wollte, um mit uns zusammen zu arbeiten, und dazu unseren Laden und Betriebsstätte ausspionierte, um wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt uns zu berauben, bereits einen Tag später durch mehrere „Zufälle“ in einer nahe gelegenen Pension verhaftet wurde, weil er ein polizeilich gesuchter Betrüger war…
.

Die Wahrheit bahnt sich also offensichtlich vehement immer mehr ihren Weg und von daher sollte jeder spirituelle Mensch auch zunehmend bemüht sein, ehrlich, aufrichtig und wahrhaftig mit sich selbst und allen anderen Menschen umzugehen, da das karmische Gesetz dazu führt, dass immer schneller man für alle unheilsamen wie auch heilsamen Gedanken, Gefühle und Aktivitäten eine Spiegelung bzw. Rückkoppelung von außen wie auch von innen von seinem Höheren Selbst erfährt. Damit wird immer deutlicher, wie aktuell die damals in den 70er Jahren von Babaji aus Haidakhan verkündete Essenz aller Religionen „Einfachheit, Wahrheit und Liebe“ ihre Kraft entfaltet und die Basis für sämtliche menschlichen wie spirituellen Aktivitäten darstellt bzw. sein sollte. Wer sich dies als Grundprinzipien auf seine „spirituelle Fahne“ schreibt, wird auch zukünftig immer mehr durch entsprechende positive, liebevolle und berührende Erlebnisse und Begegnungen mit Menschen belohnt werden, während egoistische, materielle und geltungssüchtige Motivationen immer direkter bloßgestellt und ihre Maske herunter gerissen bekommen werden, damit das wahrhaft Menschliche endlich auf diesem Planeten seinen Einzug und Triumph als krönenden Abschluss eines langwierigen und schmerzhaften Entwicklungsprozesses feiern darf.
.

Zur Weltlage und deren spirituelle Interpretation

Eigentlich möchte ich nicht mehr wie bisher in meinen Rundbriefen so ausführlich auf all die katastrophalen Zustände in der Welt eingehen, sondern mehr das Augenmerk auf eine spirituelle Betrachtung all der Geschehnisse lenken, von denen man täglich aus der ganzen Welt erfährt. Trotzdem werde ich im Folgenden einige markante Beispiele aufführen, um meine Ausführungen zu untermauern. Zum einen dass man mich nicht ständig als „Verschwörungstheoretiker“ sieht (ich habe bisher immer nur gesicherte und öffentliche Informationen verwendet, die allgemein jedem zugänglich waren), zum anderen aber auch, um alle Menschen, die regelmäßig Fernheilungs- Meditationen durchführen, auch wieder auf wichtige Themen hinzuweisen, die dringend heilender geistiger Energien bedürfen.

.

Allgemein muss man, wenn man das globale Weltgeschehen so genau beobachtet, wie ich es seit vielen Jahren tue, feststellen, dass es immer deutlicher wird, dass alle von Menschen konstruierten Gesellschaftssysteme massiv ihrem Untergang entgegen steuern und mit zunehmender Geschwindigkeit zerfallen bzw. sich selbst zerlegen! Diesen Prozess habe ich schon seit meiner Jugend vor 40 Jahren in machtvollen geistigen Visionen voraus gezeigt bekommen, um mir die Notwendigkeit meiner spirituellen Aufgabe in diesem Leben früh genug deutlich zu machen, und diese Visionen decken sich im Großen und Ganzen mit den meisten bekannten Prophezeiungen, die allgemein bekannt sind und zunehmend veröffentlicht werden. Doch sollte man deshalb auch bei den folgenden Beispielen nicht in Panik oder Angst verfallen, sondern einfach einmal aus spiritueller Sicht die Notwendigkeit erkennen, dass diese ganzen unmenschlichen Systeme, die allesamt nur auf Ausbeutung, Abhängigkeit, Macht, Gier und menschlicher Versklavung aufgebaut sind, letztendlich zusammenbrechen und verfallen müssen, damit auch der Raum für neue, stimmigere und heilsamere Gesellschaftsstrukturen entstehen kann, die dann hoffentlich menschlicher, liebevoller, einfühlsamer, verantwortungsbewusster und gerechter sein werden. Dazu wird es natürlich einen Zeitraum teils chaotischer und massiver Umbrüche geben, bis das Neue sich endlich etablieren kann, doch muss dieser Prozess stattfinden, um die alten Herrschafts- und Machtstrukturen auch wirklich zu zerlegen, und wird auch so lange kein „Goldenes Zeitalter“ auf der Erde beginnen können, wie es prophezeit wurde und ich auch in meinen Visionen sah, bis diese alten verfestigten und über Jahrhunderte gewachsenen Strukturen aufgelöst sind, die gerade derzeit immer perversere Formen annehmen und zunehmend ihre hässlichen Fratzen zeigen und offenbaren!

Hierzu einige Beispiele aus hunderten Fakten zur besseren Verdeutlichung:
.

Wirtschaftssysteme und deren Zukunft

Mit dem geplanten so genannten Freihandelsabkommen TTIP versucht die untergehende Wirtschaftsmacht USA, Europa an die Kette zu legen und ihre eigenen Wirtschaftsinteressen gewaltsam durchzusetzen. Das heißt z.B., dass Firmen wie Monsanto mit hier verbotenen Pestiziden und Herbiziden, die nachweislich krebserregend sind, genau so wie mit genmanipuliertem Saatgut hier frei schalten und walten können, ohne dass mehr nationales Recht einzelner Staaten dagegen etwas unternehmen kann. Dasselbe gilt z.B. für geklonte Rinder (in den USA ist ja so gut wie jedes Steak, das auf den Teller kommt, bereits von geklonten Tieren) genau so wie für krasseste Hitech-Krankenhauskonzerne für Krebskranke, die nun auch in Europa Kliniken bauen wollen, wo es so gut wie gar kein Personal mehr gibt und nur noch Roboter und Computer die Arbeit ausführen…

So kam nun heraus, dass Obama bei seinem Deutschlandbesuch Angela Merkel mehr oder weniger erpresserisch die Pistole auf die Brust setzte und ihr klar machte, dass der VW-Konzern bis zu 40 Milliarden US-Dollar Strafe für seine manipulierten Abgas- Chips zahlen müsse (und damit fast bankrott wäre), wenn Deutschland nicht dem TTIP-Abkommen zustimmt! Zeitgleich baut bereits in New York ein Staranwalt einen großen Investment-Fonds auf mit dem Vorhaben, zukünftig mit diesen Geldern in großem Stil einzelne Staatsregierungen zu verklagen, wenn sie sich nicht an das Handelsabkommen halten würden! Dies verspricht gigantische Milliardengewinne (wie in den letzten Jahren schon geschehen wie z.B. gegen die spanische Regierung) und zahlen deshalb bereits große Investment-Banken (so genannte Heuschrecken) Milliardenbeträge auf dessen Konto ein, mit denen dann sofort alle europäischen Staaten mit Klagen überzogen werden sollen…!

.

Apropos Wirtschaftszusammenbrüche und der Einfluss amerikanischer Investment- Banken: Wieder einmal steht dieser Tage die EU kurz davor, zig Milliarden Euro an Griechenland auszuzahlen, und finden gerade Generalstreiks und Massendemonstrationen dort statt, die das gesamte Gesellschaftsleben lahm legen, weil die Menschen dort schon so verarmt sind, dass sie weitere Rentenkürzungen und Einsparmaßnahmen nicht mehr verkraften können. Neben massenweisen Geschäftsbankrotten zeigen Nachrichten, dass z.B. immer mehr Griechen sich aktiv und absichtlich mit dem AIDS-Virus infizieren, um damit Anspruch auf 600 Euro Sozialhilfe im Monat zu erhalten, deutlich auf, wie ernsthaft die dortige Lage ist! Damit wir hier im Rest-Europa kein Mitleid empfinden, wird Stimmung gegen die Griechen gemacht und unser Volk aufgehetzt, weil uns weisgemacht wird, dass die transferierten Gelder tatsächlich dort den Griechen zugute kämen. In Wirklichkeit aber fließt kein einziger Cent dieser Gelder, für die wir gerade als Deutsche dauerhaft hoch verschuldet werden, nach Griechenland, sondern direkt in französische und deutsche Großbanken, um dort griechische Schulden zu begleichen! Die Banken freut es, dass wir uns als Steuerzahler dafür bereitwillig melken lassen und die Haftung dafür übernehmen und statt diesen Wahnsinn zu stoppen, werden gleich neue Kredite an griechische Banken sowie Staatsanleihen vergeben und die griechischen Schulden weiter damit aufgebläht!

.

Weil das Ganze so gut funktioniert, machen alle anderen EU-Länder das Spiel mit der europäischen Zentralbank gleich mit und EZB-Präsident Draghi verteilt, ohne mit der Wimper zu zucken, 60 Milliarden Euro im Monat wie Konfetti als Staatsanleihen für finanzschwache EU-Länder, sodass diese sich gar nicht veranlasst sehen, weitere Sparmaßnehmen einzuleiten und am Ende Deutschland bzw. der Euro von ehemals 1,5 US-Dollar voraussichtlich auf 0,8 US-Dollar im Wert abstürzen wird und die deutschen Steuerzahler nicht nur für den Großteil dieser Schrott-Darlehen haften müssen, sondern darüber hinaus auch ihre Ersparnisse um 50 Prozent entwertet werden. Aber keiner der öffentlichen Nachrichtensender hat das bisher thematisiert, geschweige denn darüber berichtet, dass besagter EZB-Präsident Draghi und Herr über unsere Finanzen damals als ehemaliger Banker der amerikanischen Investment- Bank Goldman & Sachs (die zum Großteil für den Banken-Crash verantwortlich war) die Bilanzen der griechischen Regierung frisiert hatte, damit sie überhaupt Euro- Mitglied werden konnten…
.

Unabhängig von solchen Beispielen sollten wir uns aber grundsätzlich auch bewusst machen, dass das gesamte „Wirtschaftswunder“ aller moderner Industrienationen auf dem Rücken aller anderen Drittweltländer basiert, die dazu ständig ausgebeutet und ihrer Rohstoffreserven beraubt werden, ihre Natur verschmutzt und zerstört wird sowie deren Bevölkerung deshalb zunehmend verarmt und am Hungertuch nagt! Jüngere Beispiele sind z.B. die vielen Fälle von Bangladesh, wo ständig marode Firmengebäude einstürzen und hart arbeitende Menschen ihre Familie nicht ernähren können, damit wir hier im Westen super billige Kleidungsstücke für ein paar Euro kaufen und nach zwei Mal tragen weg werfen können.

Grundsätzlich müssen diese ungerechten und unmenschlichen Wirtschaftssysteme, die nur bei ständigem Wachstum funktionieren, sowieso eines Tages zusammenbrechen, da es dauerhaft einfach nicht sein kann, dass 10 Prozent der Menschheit 90 Prozent aller Rohstoffe und Nahrungsmittel verbrauchen und in Saus und Braus leben, während der Rest verarmt und verhungert.

.

Geburtenexplosion, militärische Konflikte und deren Folgen

Die Geburtenexplosion in Asien und Afrika, bedingt durch bessere medizinische Versorgung, wird mit den zunehmenden militärischen Konflikten über kurz oder lang dazu führen, dass nach Einschätzung von Fachleuten Europa damit rechnen muss, dass alleine schon etwa 500 Millionen Afrikaner in den nächsten Jahren versuchen werden, ins „Gelobte Land“ Europa und vor allen Dingen nach Deutschland zu gelangen. Gleichzeitig nehmen die militärischen Konflikte einzelner afrikanischer Länder drastisch zu und werden perverserweise sogar durch Fördergelder der EU angeheizt, weil einzelne Regierungen sich von diesen Geldern Kanonenboote zur Absicherung ihrer Fluss- und Küstengrenzen kaufen und bereits jetzt schon in erste militärische Scharmützel sich verstricken…
.

Überhaupt ist es erschreckend zu sehen, wie einstmals das pazifistische Deutschland von seiner Regierung zunehmend in militärische Konflikte und Kriege hinein gezogen wird und wir entgegen dem Willen unserer Bevölkerung an immer mehr Kriegseinsätzen teilnehmen, die uns dann als Friedensoperationen verkauft werden. Neben über zehn internationalen Einsätzen unserer Soldaten, z.B. neuerdings auch in Syrien, als wäre es nicht schon genug, dass sich inzwischen etwa 60 Länder in dem angeblichen Krieg gegen den IS bereits beteiligen! Interessanterweise führte das ZDF letztens ein Mal eine spontane Umfrage im Bundestag mit Abgeordneten verschiedenster Parteien durch und fragte einfach jeden Einzelnen individuell, ob er denn wisse und überhaupt sagen könne, für wen wir denn eigentlich dort kämpfen und militärisch aktiv sind. Kein Einziger der Befragten konnte erschreckenderweise darauf eine konkrete Antwort geben!!! Nur ein gelegentliches Gestammel und Geblubber war zu hören, dass wir uns angeblich dort für die gemäßigte Opposition einsetzen würden…! Doch wer das konkret sei, konnte niemand benennen…! Das wäre auch höchst peinlich gewesen, da die dort gegen das Assad-Regime kämpfende Opposition nämlich die Al-Nusra-Front sowie die PKK sind, die wiederum beide bei uns als terroristische Organisationen verboten sind…!
.

Die Scheinheiligkeit und Verlogenheit unserer Regierungspolitiker wird noch deutlicher, wenn man erfährt, dass wir nach wie vor Saudi-Arabien mit Panzern und Waffen versorgen, um sie als wichtige finanzkräftige Geschäftspartner warm zu halten, und diese Waffenverkäufe vor uns Bürgern geheim gehalten werden! Sieht so Demokratie aus? Wenn man bedenkt, dass Saudi-Arabien mit Qatar am meisten den IS finanziell und mit Waffen unterstützt und aufgebaut hat und der derzeitige radikale wahabitische Islam, der sich wie ein Krebsgeschwür um die ganze Welt verbreitet, vom saudischen Königshaus ausgeht, stellt das streng genommen eigentlich schon einen Landesverrat unserer Politiker dar und ist an Scheinheiligkeit nicht mehr zu übertreffen. Vor 100 Jahren noch war der Islam eine relativ friedliche Religionsgemeinschaft, die sogar Swami Vivekananda zu Lobeshymnen über deren Toleranz und Gleichberechtigung veranlassen konnte. Ach ja, kleine Randnotiz der Geschichte an dieser Stelle: Wer weiß, wo und wann sich die „Moslemische Bruderschaft“ bildete und als schlagkräftige Kampftruppe immer mehr heranwuchs? Es war Hitler, der die „Moslemische Bruderschaft“ hier in Deutschland bildete und aus russischen Kriegsgefangenen rekrutierte, um sie als Guerillakämpfer wiederum gegen Russland für seine Zwecke einzuspannen…! Irgendwann kommt halt alles Karma wieder zurück, auch auf Nationen und Völker und nicht nur einzelne Personen…
.

Zunehmende Terrorgefahr und terroristische Aktivitäten

Nachdem nun erwiesen ist, dass einer der Terroristen von den Anschlägen in Brüssel aus einem Asylantenheim in Neu-Ulm abgeholt worden war und auch die Pariser Terroristen anscheinend Waffen von „deutschen Kollegen“ bezogen, kann nun auch nicht mehr geleugnet werden, dass es von Angela Merkel nicht nur ein großer Fehler war, unkontrolliert und ungeprüft fast zwei Millionen Migranten ins Land zu lassen, und werden die Stimmen von Fachleuten immer lauter, die befürchten, dass mit den Flüchtlingen auch tausende IS-Terroristen nach Deutschland einreisten und nun eine enorme Gefahr für das ganze Land darstellen. Noch vor Monaten wurden solche Warner als Verschwörungstheoretiker verlacht und uns von Politikern versichert, dass dies unwahrscheinlich sei und dass Terroristen nicht diesen beschwerlichen Landweg wählen würden, sondern sicherlich per Flugzeug kämen…! Damit hat unsere Regierung nicht nur die EU-Abkommen des Schengen-Raums verletzt und sich bei den meisten europäischen Regierungen äußerst unbeliebt gemacht, sondern auch seinen Regierungsauftrag verraten, die Landesgrenzen zu sichern und zu schützen. Als Ergebnis haben wir nun das, wovor Nostradamus schon vor hunderten Jahren in seinen Prophezeiungen gewarnt hatte, nämlich dass in Zentraleuropa tausende radikal-islamische „Schläfer“ nur darauf warten werden, um im passenden Moment mit Terroranschlägen Chaos und Verwüstung zu stiften, und dies auch voraussichtlich tun werden.
.

Tatsächlich ruft der IS bereits öffentlich im Internet zu Anschlägen in Deutschland auf und fährt als neue Strategie, potentielle Kämpfer dazu aufzufordern, erst gar nicht mehr zu ihnen in das syrische Kampfgebiet zu kommen, sondern vor Ort in Europa Anschläge auszuführen, und warten bereits tausende IS-Kämpfer an der libyschen Mittelmeerküste darauf, den großen Sprung nach Europa auszuführen und Europa militärisch anzugreifen…
.

Auch hier ist es mehr als eine interessante Randnotiz zu erfahren, dass von unseren Regierungen und Banken der IS sofort handlungsunfähig und zerschlagen werden könnte, wenn man es denn wirklich wollte. Denn auch der IS muss das von uns kontrollierte SWIFT-System für seine sämtlichen Überweisungen und Geldtransfers benutzen, um Terroranschläge zu finanzieren, Kämpfer und Waffenlieferungen zu bezahlen und seine Machtstrukturen aufrecht halten zu können…! Hier könnten unsere verantwortlichen Politiker und Banker ohne Probleme durch einen entsprechenden Boykott mit einem Schlag die gesamte Machtstruktur des IS zusammen brechen lassen und ihn zu einem zahnlosen Tiger machen!!!
.

Aber wer will das denn schon, wo doch jedes Mal bei Kriegshandlungen die Banken, Waffenproduzenten und Politiker am meisten daran verdienen und man damit auch herrlich von den internen und hauseigenen Problemen ablenken kann…? Stattdessen betreibt die NATO lieber eine massive Aufrüstung an der östlichen EU-Grenze, verteufelt und provoziert damit Putin und die russische Bevölkerung und verlegt nicht nur ein Panzerbataillon nun an die östliche NATO-Grenze, sondern „beglückt“ uns Deutsche nun ganz heimlich damit, dass hunderte neue, noch stärkere und wirksamere Atomraketen in die amerikanischen Stützpunkte in Ramstein sowie in der Eifel gerade derzeit stationiert werden…! Insider von Militär, Wirtschaft und Politik aus der ganzen Welt, ja selbst ehemalige CIA-Chefs, warnen deshalb bereits immer lauter werdend davor, dass mit den amerikanischen Machenschaften bereits der Dritte Weltkrieg vorbereitet wird bzw. schon in seine Anfangsphase eintritt! Da braucht es wohl nur noch einen noch verrückteren und radikaleren Politiker wie den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Ronald Trump, um das scheinbar Undenkbare in die Tat umzusetzen und in kürzester Zeit die Hölle auf Erden ausbrechen zu lassen…

.

Der Zusammenbruch und Ausverkauf unseres Gesundheitssystems

Wie die Verantwortlichen unseres so genannten Gesundheitssystem unsere gesamte Volksgesundheit ruinieren und trotz besseren Wissens vorsätzlich und berechnend unsere Systeme finanziell ausschlachten, war als bekannter Geistheiler für mich vor 30 Jahren schon eines meiner Lieblingsthemen, über die ich damals zu mir kommende Hilfesuchende aufklärte und über das ich ohne weiteres direkt mehrere Bücher schreiben könnte. Das muss ich aber nicht, da es dazu schon genügend Bücher gibt, wie z.B. das Buch „Die weiße Mafia“ von dem seriösen Ärztekritiker Frank Wittinger, der über den allseits verbreiteten Ärztepfusch sowie kriminelle Machenschaften in dieser Branche darin ausgiebig berichtet!
.

Wie dramatisch die tatsächliche Situation ist, lässt sich nur erahnen, wenn man mitbekommt, dass seit einigen Tagen nun endlich sogar in den ZDF-Nachrichten darüber berichtet wird, dass die Staatsanwaltschaft schon seit einiger Zeit gegen tausende Apotheken und Ärzte ermittelt wegen vorsätzlicher Betrügereien und Rezeptfälschungen im großen Stil, die die Krankenkassen bereits Millionen gekostet hat! Da klingen Meldungen bereits schon lapidar, dass selbst die Krankenkassen sich beschweren, dass z.B. in deutschen Krankenhäusern durchgeführt Rückenoperationen um 200 Prozent zugenommen haben, seitdem für diese Operationen höhere Pauschalsummen gezahlt werden und selbst der Vorsitzende des Chirurgen- Verbandes bei einem Kongress seine Kollegen dazu aufrief, nicht weiter nur aus ökonomischen Gründen zu operieren! In Frankreich werden z.B. im Vergleich zur Bevölkerungszahl nur ein Sechstel so viel Knie- und Rücken-OPs durchgeführt wie in Deutschland und diese Zahl lässt erahnen, wie viele OPs in Deutschland eigentlich unnötig wären. So verwundert es nicht, dass nach einer Studie und Krankenhausreport der AOK jährlich fünf Mal mehr Menschen (ca. 19.000) in deutschen Krankenhäusern durch Ärztepfusch bei OPs als im Straßenverkehr sterben und ca. 500.000 Menschen sich jährlich in Krankenhäusern mit so genannten Killerkeimen (multiresistente Keime) infizieren, von denen 15.000 daran sterben (man schätzt die Dunkelziffer sogar bis auf 100.000 Tote im Jahr)! Während die DAK die Ärzteschaft bereits öffentlich kritisiert, dass jedes dritte Rezept mit Antibiotika bei Erkältungen falsch und bei 40 Millionen Verordnungen jährlich (!) jedes Dritte davon überflüssig ist, werden andererseits munter weiter ca. 110 Millionen Psychopillen jährlich an Kinder in Deutschland z.B. wegen ADHS verabreicht und verzeichnet alleine die Anwendung des Medikaments Ritalin seit 1996 einen Anstieg von 5.200 Prozent und seit 2006 alleine eine Zunahme von 46 Prozent! So werden unsere gesellschaftlichen Probleme und Erziehungsmankos mit Psychopharmaka auf ca. 620.000 Kinder jedes Jahr abgewälzt, die damit ruhig gestellt werden und der Pharma-Mafia lukrative Gewinne einspielen!
.

Da ist es fast nur noch eine Randnotiz, wenn aus Sicht führender Kardiologen das Setzen von Herzkathetern (so genannte Stents) zu 70 Prozent überflüssig und unnötig sind und damit alleine zwei Milliarden Euro pro Jahr verballert werden oder die „Akte Ärztepfusch“ im Fernsehen berichtete, dass bis zu 70.000 Brust- Amputationen jährlich in Deutschland überflüssig seien.
.

Um heutzutage noch unsere lethargische Bevölkerung wenigstens kurzfristig ein Mal aufzurütteln, braucht es da schon „knackigere“ Meldungen und Notizen, wie die beiden folgenden: Dass es inzwischen ein Riesen-Skandal in mehreren deutschen Kliniken ist, dass dort mit Organspenden gemauschelt wurde, auf Grund von Schmiergeldern Patienten vorgezogen wurden, während andere die Organe dringender zur Lebenserhaltung benötigt hätten, und kaum noch ein Mensch inzwischen dazu bereit ist, einen Organspender-Ausweis zu beantragen. So rufen unsere Politiker und Kliniken immer mehr zu Organspenden auf, da damit ein Riesen- Geschäft verbunden ist, während in Ländern wie z.B. Österreich man sich schon seit vielen Jahren das Ganze einfach erspart und ohne die Angehörigen zu fragen Unfalltoten einfach nach Bedarf Organe entnimmt und sie „ausschlachtet“ (man sollte also auf jeden Fall einen schweren Unfall beim Österreich-Urlaub vermeiden, da dies auch z.B. mit holländischen und deutschen Touristen praktiziert wird). Ist es da nicht merkwürdig, dass der ehemalige deutsche Klinikleiter Arnold P. nur vier Jahre Haft dafür bekam, dass er im großen Stil Patienten willkürlich gesunde Organe entnommen und anderen (wahrscheinlich Zahlungskräftigeren) einpflanzte, Patienten Zitronensaft in Wunden träufelte und erst durch eine anonyme Anzeige gestoppt wurde, nachdem vier Patienten dadurch starben, und dieser Mensch nun bereits nach Verbüßung der halben Strafe (ähnlich wie Höneß) wieder auf freiem Fuß ist?
.

Da dürfte es für viele abgebrühte Zeitgenossen in Wirtschaft und Politik wahrscheinlich schon beruhigend sein zu hören, das Journalistenrecherchen herausfanden, dass Pharma-Unternehmen bis zu 70 Prozent ihrer Foprschungskosten dadurch sparen, dass sie vorgeschriebene Medikamententests an Kindern in Indien vornehmen und dafür z.B. dort ein Dr. Hermand Jain 250.000 Euro für diese Tests erhielt, während viele dieser indischen Kinder durch diese Tests dauerhaft massive Krankheitsschäden davon trugen, ohne versichert worden zu sein oder irgendwelchen Schadensersatz erhalten zu haben.
.

Spirituelle Schlussfolgerung und Betrachtungsweisen

Ich könnte nun derartige Hiobsbotschaften und Horrormeldungen unendlich weiter fortführen, um zu beweisen, dass unsere Gesellschaftssysteme und so genannten industriellen Hochkulturen definitiv dem Untergang geweiht sind und wir bereits mitten im Zerfall und Zusammenbruch sämtlicher Wertesysteme uns befinden! Erinnert sich noch jemand daran, dass wir einst im Geschichtsunterricht in der Schule lernten, dass jede frühere Hochkultur wie z.B. die römische, griechische oder ägyptische an ihrer eigenen Dekadenz und Perversität zugrunde ging, nachdem sie ihren Zenit überschritten hatte? Damals staunte man noch ungläubig über römische „Lustknaben“ und Sklavinnen, die gehalten wurden. Doch ist es heute nicht noch schlimmer, wenn unsere Regierungspolitiker wegen Kinderpornografie und harter Drogen verhaftet werden, es bereits Tier-Bordelle und Kindersoldaten gibt, 130.000 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren herum treiben und dort sämtliches Leben erstickt, während 250.000 Fässer radioaktiver Abfall im Pazifik versenkt wurden und dort vor sich hin rosten, alleine in Deutschland ca. 60 Millionen Tonnen Lebensmittel jährlich weggeworfen werden, während der Großteil der Menschheit am Hungertuch nagt, es bald keine Elefanten in Afrika mehr gibt und gerade in Kenia beschlagnahmte Stoßzähne von 30.000 Elefanten verbrannte wurden, die für reiche Chinesen bestimmt waren, um ihre Potenzprobleme zu beheben oder jährlich eine Regenwaldfläche von 100 Millionen Hektar verloren geht (jede Sekunde 35 Fußballfelder), damit wir mit den dort anschließend angebauten Ölpalmen unsere Umweltbilanz mit Bio-Diesel schön rechnen können? Da dürfte es selbst wohl eingefleischten Katholiken nicht mehr reichen, dass Papst Franziskus den mittelalterlichen Ablasshandel wieder einführt und für 2016 ein Heiliges Jahr (Jubeljahr) ausgerufen hat mit dem Versprechen, dass jedem, der in diesem Jahr nach Rom pilgert und im Gottesdienst büßt, all seine Sünden erlassen werden…! Ob das Mutter Erde und alle unter den Menschen leidenden Wesen und Kreaturen wohl auch so sehen und ihm dafür die Vollmacht gegeben haben?

.

Es wird endlich Zeit, dass wir als bewusste Menschen und mitfühlende Wesen aufstehen und die Stimme erheben für Menschlichkeit und Mitgefühl und jeder Einzelne auch Verantwortung für das Gesamtgeschehen auf der Erde übernimmt und sich aktiv für alle schwächeren Wesen und die Natur einsetzt! Wer für sich keinen Spielraum oder Handlungsmöglichkeiten im Äußeren sieht oder sich zu schwach dafür denkt oder fühlt, sollte sich klar machen, dass man umso mehr im Geistig- Energetischen seinen Beitrag dazu leisten kann und damit vielleicht noch mehr erreicht als durch unbedachtes äußeres Agieren!

Es gibt z.B. schon seit Jahren bekannte Studien und Versuche, wo Wissenschaftler analysieren und feststellen konnten, dass mit gemeinsamen Meditationen (in dem Fall 3.500 Teilnehmer) kriegerische Auseinandersetzungen beendet wurden und Frieden einkehrte, Erdbebenaktivitäten sich beruhigten, die eskalierende Kriminalität und Gewalt in Gefängnissen so gut wie auf Null sanken und viele weitere positive und heilsame Folgeerscheinungen eintraten, die selbst von Skeptikern nicht mehr als Zufall abgetan werden konnten! Es wird endlich Zeit, dass die Menschheit sich als spirituelle Wesen begreift und erkennt, dass ihre geistigen Kräfte über der materiellen Erscheinung stehen und wir mit einer gleich geschalteten heilsamen geistigen Haltung in Meditationen und geistigen Fernheilungen Energiefelder erzeugen können, die sich auf die Materie direkt und unmittelbar auswirken und dort konkrete heilsame Resultate hervorbringen!

Dieses Wissen war der Grund, warum ich nun schon seit fast 20 Jahren immer wieder spirituell orientierte Menschen zu gemeinsamen Fernheilungs-Meditationen aufrufe und ermuntere und warum ich mir seitdem die Mühe mache, Erdenhüter-Kristalle aus aller Welt, die mir der Geist von Mutter Erde zuführt, zu erwerben und als geistige Verstärker und Antennen bereits an tausende spirituelle Mitmenschen verteilt habe, sie untereinander energetisch vernetzt und an die göttliche geistige Quelle des Universums rückgekoppelt habe! Da inzwischen bereits mehrere tausend Menschen sich an unseren abendlichen Fernheilungs-Meditationen beteiligen und dazu geistig verbinden sowie auch tausende Erdenhüter-Kristalle dabei als „geistiger Sendemast“ die gesendeten Heilenergien zielgerichtet und konkret weiterleiten, konnten wir genauso wie in den beschriebenen wissenschaftlichen Versuchen immer wieder feststellen, dass sich diese gemeinsamen Fernheilungs-Meditationen ganz konkret und unmittelbar positiv und heilsam auswirken konnten! Das stärkste Beispiel von vielen ist z.B. der Sachverhalt und die Tatsache, dass seitdem ich im Jahr 2003 den geistigen Auftrag bekam, ein europaweites Schutz- und Lichtnetzwerk aus Amethyst- Erdenhüter-Kristallen aufzubauen, und seitdem bis heute ca. 1.200 solcher Amethyst- Kristalle über ganz Europa und vor allem im deutschsprachigen Raum verteile wurden und zu gemeinsamen Fernheilungs-Meditationen eingesetzt wurden, bis heute kein einziger islamistischer Terroranschlag in Deutschland ausgeführt werden konnte, während das BKA offiziell schon von über acht in letzter Sekunde vereitelten Großanschlägen berichtet…! Selbst unsere Politiker bezeichneten kürzlich erst offiziell im Fernsehen dies als Wunder…! Doch sind dies keine Wunder, sondern einfach zu erklärende Zusammenhänge, wenn man sich die dahinter liegenden energetischen Zusammenhänge bewusst macht!

Ein schönes Beispiel der vergangenen Monate war für mich z.B. ein Schreiben einer mir bekannten spirituellen Dame, die absolut seriös und glaubhaft ist und ebenfalls mit einem Amethyst-Erdenhüter, den sie von mir erhalten hatte, vernetzt ist. Kurz nach den Anschlägen in Paris, wo unsere deutsche Fußball-Nationalmannschaft fast zwei Bombenattentaten in den beiden Eingängen des Stadions zum Opfer gefallen wäre, in dem sie spielten, sollte ein Fußballspiel bei uns in Hannover stattfinden, das wegen einer in letzter Sekunde erfolgten Warnmeldung eines befreundeten Geheimdienstes abgesagt wurde, der konkrete Kenntnis davon hatte, dass ein derartiger Terroranschlag dort unmittelbar bevorstand und geplant war. Doch es geschah nichts dergleichen, sodass sogar unser Innenminister in Erklärungsnotstand geriet, warum das Spiel abgesagt und die Bevölkerung derartig verunsichert worden war… Nur wenige Tage darauf erhielt ich von der besagten spirituellen Beteiligten an unserem Amethyst-Netzwerk eine erstaunte E-Mail. Sie war meinem per Rundschreiben versandten Aufruf zu Fernheilungs-Meditationen gefolgt und hatte dabei ganz konkret aus dem Geistigen die Aufforderung erhalten, explizit für Hannover an diesem Tag eine Fernheilung zu senden und eine Lichtspur um das besagte Stadion herum zu ziehen! Erst in den Tagen danach erfuhr sie aus den Nachrichten, dass dort tatsächlich ein akutes Bedrohungs-Szenario bestanden hatte und ihre geistigen Eingebungen exakt den Nagel auf den Kopf getroffen hatten und richtig gewesen waren, dort Fernheilung über das Amethyst-Netzwerk hin zu senden!
.

Ähnlich konkrete Erfolge machten wir immer wieder in all den letzten Jahren mit den ausgeführten Fernheilungs-Meditationen, in deren unmittelbarer Folge z.B. Terroranschläge in letzter Minute vereitelt wurden, unsere Bundesregierung nach nur wenigen Tagen einen radikalen Schwenk in ihrer Politik vollzog und schlagartig beschloss, sämtliche AKWs in Deutschland in den kommenden Jahren abzuschalten usw. Doch damit sind natürlich die Gefahren noch nicht gebannt, wie z.B. die jüngsten Nachrichten zeigen, nach denen in den letzten Monaten mehrfach ein französisches AKW nahe der deutschen Grenze wegen Störfällen abgeschaltet werden musste und das AKW Thiange in Belgien, Nähe Aachen, ca. 3.000 feine Risse in seinen Druckbehältern aufweist und die Regierung deshalb dort aus Angst vor einem Super- Gau bereits schon Jodtabletten an die Bevölkerung im Umkreis von 100 Kilometern rund um das AKW verteilt. Es gibt also noch viel für uns alle in Sachen geistiger Fernheilungsimpulse zukünftig zu tun, doch sind die bisherigen Resultate mehr als beachtlich! Wer weiß, wie es hier in Deutschland bereits aussehen würde, wenn in den letzten Jahren nicht tausende Menschen im Zusammenwirken mit tausenden Erdenhüter-Kristallen entsprechend positive heilsame und transformierende Energien in ihren Meditationen gesendet hätten! Deshalb an dieser Stelle ein Mal einen riesigen Dank von mir (und der geistigen Welt) sowie ein großes Kompliment an alle Beteiligten und Mitwirkenden! Ihr habt gar keine Vorstellung, in welchem Ausmaß sich dies bisher schon positiv ausgewirkt hat und welchen Segen es für jeden Einzelnen nach sich zieht und mit sich bringt!
.

Tiefer führende spirituelle Wahrheiten und Betrachtungsweisen

Da trotzdem verständlicherweise immer mehr Menschen angesichts der globalen Zustände beunruhigt sind, sich Sorgen machen oder zunehmend Zukunftsängste entwickeln, möchte ich an dieser Stelle noch einige essentielle spirituelle Erkenntnisse anfügen, die für jeden spirituell orientierten Menschen wichtig sind, sich bewusst zu machen und immer wieder daran zu erinnern:

• Schon die alten Weisen und Erleuchteten Indiens wie auch der historische Gautama Buddha wiesen immer wieder darauf hin, dass diese materielle Erscheinungswelt eigentlich nichts weiter als eine Illusion und Schattenwelt ist, die sie Maya nannten und aus der wir eines Tages wie aus einem Traum erwachen werden! Tatsächlich konnte ich in meinen erleuchtetsten Momenten in tiefer Meditation dies immer wieder ganz real erfahren und wahrnehmen und kann dies daher auch bestätigen. Auch die Quantenphysik und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse haben dies schon auf ihre Weise festgestellt und postuliert und sprechen von „Parallel- Dimensionen und Parallel-Universen“, die sogar aufs Engste miteinander verwoben sind bzw. verschiedene Raum- und Zeitebenen sogar ineinander gefaltet und gestapelt nach ihren Forschungsergebnissen existieren müssen! Letztendlich gibt es gar keine Materie als wirklich feste konkrete Realität, wie wir sie wahrnehmen, was ja bereits schon vor 70 Jahren mit der Erfindung des Elektronenmikroskops bewiesen wurde, wo man feststellte, dass Atome letztendlich nichts weiter als elektrisch geladene Teilchen bzw. Lichtbündel sind! Damit hat eigentlich schon damals die Wissenschaft bewiesen, dass wir als Menschen Lichtwesen sind und unser Körper einfach nur die verdichtete Hülle von uns darstellt! Nur hat dies bisher kaum jemand in seiner Konsequenz gelebt oder unsere Gesellschaft entsprechende Schlüsse daraus gezogen oder menschliche Verhaltensweisen deshalb geändert. Es wird deshalb Zeit, dass wir uns auch ganz konkret im alltäglichen Leben uns dessen bewusst werden und darüber hinaus uns klar machen, dass unser Körper lediglich nur ein Teilaspekt bzw. eine Teil-Inkarnation von uns ist oder anders ausgedrückt, lediglich ein verdichteter Lichtstrahl, den unser wahres göttliches Lichtwesen hier in diese Raum- Zeit-Ebene projiziert wie ein Filmprojektor auf eine Leinwand!
.

Wenn man sich dies immer wieder bewusst macht, müssen sich die meisten Menschen unweigerlich früher oder später selbst hinterfragen, was sie hier eigentlich für einen Blödsinn machen, Illusionen und Erwartungen hinterher jagen, die niemals endgültige Befriedigung bringen werden und meistens so gar nicht mit der Absicht und dem Ziel übereinstimmen, für die unser Höheres Selbst diesen Körper hier als Bewusstseinsstrahl manifestiert hat… Wenn diese spirituelle Erkenntnis in einem Menschen langsam zunimmt und reift, wird er immer weniger materiellen Dingen hinterher jagen und seine Zeit zunehmend stärker dafür nutzen, die hinter dieser Schattenwelt liegende Wahrheit zu finden, zu erkennen und zu leben!
.

• Obwohl jeder Mensch seit seiner Kindheit eigentlich konkret weiß, dass der Tod unausweichlich ist, jedes Lebewesen, das geboren wurde, auch wieder sterben muss, und die Vergänglichkeit aller materiellen Erscheinungsformen das einzige kontinuierliche und immer bleibende Gesetz der Materie ist, verdrängen doch so gut wie alle Menschen diese Gewissheit immer wieder und sind immer wieder geschockt, wenn jemand in ihrem Umfeld stirbt, als hätten sie das niemals erwartet! Diese kindliche Naivität führt dazu, dass fast jeder in der heutigen Zeit sein Leben nicht danach ausrichtet, diese kurze und vergängliche Zeitspanne für die richtigen und wichtigen Dinge im Leben zu nutzen, verzetteln sich die meisten Menschen in Nichtigkeiten, Streitereien und unwichtigen Dingen und reagieren umso erschrockener und panischer, wenn dann eines Tages der Tod sie selbst ereilt und ihrem physischen Leben ein Ende setzt! Von daher sollte jeder spirituell orientierte Mensch täglich sich seiner Vergänglichkeit bewusst sein und üben, nicht an seinem Körper zu hängen, sich nicht nur mit diesem zu identifizieren oder über diesen seine Selbstbestätigung zu erlangen, da man ansonsten mit seinem Tod auch alles verlieren wird, was einem teuer und wichtig war!

Stattdessen sollte man, wie es viele Schamanen halten, den Tod als seinen Freund und Verbündeten wählen, der einen immer wieder an diese Wahrheit erinnert und dadurch hilft, jeden Moment ganz bewusst im Hier und Jetzt zu erfahren und in Liebe und Dankbarkeit als ein großes Geschenk des Universums sehen zu können, egal was gerade passiert! Als ich vor ca. 30 Jahren in einer geführten Traumreise als meinen Inneren Meister den lachenden Tod vor mir stehen sah, waren die anderen Seminarteilnehmer bei dieser Mitteilung schockiert und schauten nur entsetzt drein, während ich mich darüber nicht nur freute, sondern sofort auch die Botschaft dahinter verstand: Nämlich dass meine ständigen Nahtodes-Erfahrungen und jahrelangen asthmatischen Erstickungsanfälle letztendlich mein Innerer Meister waren, der mir half, schon in jungen Jahren tiefe spirituelle Weisheit und Erkenntnis über mich selbst und das Leben zu erlangen! Rückblickend kann ich heute dazu Allen sagen: Wer ein Mal seinen Tod endgültig akzeptiert und damit auch subtilste Todesängste im Unterbewusstsein aufgelöst hat, dem ist in dieser Welt alles möglich und der kann Großes erreichen!
.

• Eine alte indianische Weisheit sagt: „Für alles, was wir vom Leben erhalten, müssen wir an anderer Stelle auch wieder etwas los lassen!“ Man könnte dies auch ein kosmisches Energie-Gesetz nennen. Kaum jemand macht sich aber dieses spirituelle Gesetz bewusst, wenn er etwas verliert, und die meisten Menschen jammern und trauern allem hinterher, was sie verlieren, anstatt sich klar zu machen, dass damit und dafür wieder neuer Raum geschaffen wurde, um Neues in sein Leben zu lassen! Deshalb gewöhnte ich mir schon in jungen Jahren bei materiellen wie auch menschlichen Verlusten einen buddhistischen Gleichmut und Gelassenheit an und sagte mir dabei: „Ich glaube an die Fülle des Universums, das hinter mir steht, und somit kann dieser Verlust nur bedeuten, dass etwas Besseres, Schöneres oder Heilsameres auf mich wartet und zukünftig in mein Leben treten wird!“ Dies war tatsächlich immer auch der Fall und trat immer wieder ein, so lange ich in diesem Bewusstsein blieb und nicht in Mangeldenken und Verlustängste verfiel. Doch musste ich andererseits, um das Mehrfache wie andere Menschen zu empfangen, natürlich auch das Mehrfache als wie herkömmliche Menschen entsprechend los lassen und verlieren, seien es geliebte Menschen oder Tiere, Besitz, Ländereien und Geld oder Sicherheiten und Gesundheit! Von daher empfehle ich gerade in diesen Zeiten, wo uns hier in den reichen Industrieländern das Leben zunehmend dazu zwingt, den zügellosen Konsum und materielle Genussfreude einzuschränken, dieses Gesetz bewusst zu erfahren und zu befolgen und mit Freude und Gelassenheit alles los und gehen zu lassen, was gehen will, um Platz und Raum für Neues in seinem Leben zu schaffen! Dann wird dieser Prozess nicht mehr leidhaft, sondern in innerer Glückseligkeit, Vertrauen und Dankbarkeit geschehen und wahrgenommen werden.
.

• Macht man sich diese vorangegangenen Punkte bewusst, begreift man zunehmend, welch riesiges Entwicklungspotenzial für einen gerade in dieser Zeit der radikalen Umbrüche liegt, und erkennt, was für ein großartiges Geschenk es ist, in dieser Zeit gerade jetzt zu leben, und versteht, warum deshalb gerade so viele Milliarden Seelen-Einheiten hier zu einer Inkarnation auf der Erde drängen! Nur Materialisten, die an äußerer Bequemlichkeit und materiellem Luxus hängen, können da noch sagen, dass sie in dieser „fürchterlichen“ Zeit keine Kinder in die Welt setzen wollen, und glauben, damit Schlimmes für einzelne Seelen vermeiden zu können. Dabei verstehen sie nicht, dass jede einzelne Seele sich ihre mehr oder weniger schwierigen Umstände ihrer Inkarnation selbst ausgesucht hat, um daran zu wachsen und zu lernen, und dass die Verdoppelung der Weltbevölkerung in den letzten 30 Jahren diesen Sachverhalt damit bestätigt, weil gerade jetzt so viele Seelen inkarnieren wie nie zuvor auf der Erde und offensichtlich gerade in dieser Zeit dabei sein wollen. Man sollte deshalb nie vergessen, dass kein Heiliger, Weiser oder Erleuchteter es in seiner Kindheit oder Jugend einfach hatte, sondern alle immer durch die härtesten Lebensumstände überhaupt gehen mussten und das Leben selbst ihre Schule und ihr Meister war, der sie täglich dazu anspornte, über ihre Grenzen hinaus zu wachsen! Deshalb sollte man sich für alle Schicksalsschläge, Krankheiten, Unfälle oder „Pechsträhnen“ in seinem Leben bedanken, weil sie aus höherer Sicht gesehen unsere Lehrer und Meister waren, die uns dazu gebracht haben, nach tieferen spirituellen Wahrheiten zu suchen!
.

• Was Priester und Kirchenvertreter sämtlicher Religionen den Menschen bisher verschwiegen haben, um sie in Abhängigkeit und geistiger Versklavung zu halten, ist, dass das eigentliche und letzte Ziel aller Religionen die Erlangung von Unsterblichkeit ist! Das heißt nun nicht, dass man physisch im selben Körper ewig weiterlebt, sondern sich seiner selbst als unsterbliche und unvergängliche Seele bewusst wird! Wem dies vollständig gelingt, der kann sogar auch im physischen Körper mehrere hundert Jahre alt werden oder je nach Bedarf alleine durch seine geistige Konzentration einen Lichtkörper oder sogar physischen Körper herausbilden, wie es bereits hunderte und tausende verwirklichter Menschen in der Menschheitsgeschichte bewiesen haben und von denen Heiligenerscheinungen in sämtlichen Kulturen oder Berichte von unsterblichen Tausendjährigen im chinesisch-taoistischen oder indischen Kulturkreis zeugen!
.

Doch diesen Zustand der Unsterblichkeit kann nur erlangen, wer sich als spiritueller Suchender ständig und konsequent darin übt, sich nicht als von den anderen Menschen und Wesen getrenntes Individuum zu betrachten und zu sehen, sondern als Teilbewusstsein des kosmischen Bewusstseins, das dieses Universum durchdringt! Wer dieses eigentliche Ziel aller Religionen erlangt, der erfährt, was christliche Mystiker als chymnische Hochzeit bzw. Vermählung mit dem Heiligen Geist bezeichneten, Taoisten als das Eingehen des Geistes in das große Tao, Buddhisten als das Eingehen ins Nirvana oder Hindus als das Vereinen der individuellen Licht-Seele (Atman) mit der kosmischen Über-Seele (Brahman) bezeichnen! Tatsächlich erhärten jüngste wissenschaftliche Forschungen die Tatsache, dass wir als Menschen nicht über ein eigenes individuelles Bewusstsein verfügen, sondern uns letztendlich alle ein gemeinsames Bewusstsein teilen bzw. individuell jeder Einzelne Zugang dazu hat! Ein Beispiel dafür ist, dass große Erfindungen meist zeitgleich an verschiedenen Enden der Welt von verschiedenen Menschen gemacht werden… Wer sich dies bewusst macht und erkennt, der erkennt auch, dass wir alles, was wir anderen Menschen antun, letztendlich uns selbst antun, im Guten wie im Schlechten, und daraus erwächst unendliches Mitgefühl mit allen Wesen und bedingungslose Liebe selbst zu den geringsten Kreaturen und Schöpfungen!
.

Die größten Mystiker und Erleuchteten der ganzen Welt erklärten immer wieder, dass sie Gott ganz konkret und deutlich in jedem Menschen und Wesen sahen und wahrnahmen und deshalb auch alle Wesen bedingungslos liebten und ihnen dienten! Aus dieser bedingungslosen Liebe erwuchsen ihnen ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte und bewirkten sie die vielfältigsten Wunder im Dienst an der Schöpfung. Damit bestätigten sie jedes Mal, dass bedingungslose und allumfassende Liebe die stärkste Macht im Universum ist! Auch dies wurde sogar inzwischen durch unterschiedlichste wissenschaftliche Versuche bewiesen und damit das älteste und unvergängliche Gesetz des Universums untermauert, auf das schon Jesus vor 2000 Jahren immer wieder hinwies. Dies vergessen leider die meisten Zeitgenossen, aber auch viele Suchende im esoterischen Sektor immer wieder und suchen ihr Heil in technischen Lösungen und neuen Methoden und glauben, dass diese über den universalen kosmischen Gesetzen stehen würden, bis sie durch genügend eigene leidhafte Erfahrungen eines Tages dann doch eines Besseren belehrt werden und ihre menschengemachten Hilfsmittel und Technik als unnötige Spielzeuge entlarvt werden, die letztendlich nur vom Wesentlichen im Leben ablenken.
.

Schlussbemerkung

Vieles von dem zuvor Beschriebenen dürften die meisten spirituell orientierten Menschen zuvor schon ein Mal gehört oder gelesen haben. Doch sollte man sich bewusst machen, auf was schon der historische Buddha vor 2500 Jahren immer wieder hinwies: Dass nämlich die Wahrheit immer wieder gehört werden muss, bis man eines Tages fähig ist, sie auch konkret und konsequent zu leben und umzusetzen. Es nützt nichts, etwas nur zu wissen und mental nachvollziehen zu können, sondern der Wert eines Wissens eröffnet sich einem erst, wenn man es im praktischen Alltag auch anwendet und lebt. Und da klafft bei den meisten Menschen oft noch eine riesige Lücke.
.

Trotzdem habe ich mir für zukünftige spirituelle Rundbriefe vorgenommen, nicht mehr so viele weltliche Fakten zu den Dingen, die global geschehen, zu schreiben, da jeder wirklich Interessierte selbst mit ein paar Mausklicks im Internet Zugang zu den erwähnten Infos finden kann. Ich selbst kam sogar an diese Infos durch ganz alltägliche Kanäle und öffentliche Medien und nutze dazu gar nicht das Internet, da die wichtigsten Infos einem sowieso zufliegen, wenn man seinen Geist, Augen und Ohren offen hält. Die meisten Menschen wollen derartige Fakten aber nicht hören und sich lieber eine heile Welt vorgaukeln, unangenehme Fakten verdrängen und die geschilderten Tatsachen dann einfach pseudo-spirituell als „negatives Denken“ abtun und verurteilen. Als wären die geschilderten und leidvollen Lebensumstände der Kreaturen und Menschen, die unter dem Wahnsinn anderer Menschen zu leiden haben, plötzlich weg, wenn man nicht mehr daran denkt! Das ist natürlich Unfug und eine vollständige Tatsachenverdrehung der Wahrheit! Denn das negative Denken (z.B. Opferdenken, Angstreaktionen und dass man eh nichts ändern könnte) setzt meistens erst bei vielen ein, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden (wie z.B. in diesem Schreiben). An dieser Stelle sollte dann ein positives Denken einsetzen und als solches bewusst von jedem Einzelnen praktiziert werden! Z.B. dass man mit Mitgefühl und Hilfsbedürfnis auf derartige Nachrichten reagiert und sich entschließt, sein göttlich-geistiges Potenzial dafür einzusetzen, um positive Zukunftsbilder z.B. in Fernheilungs-Meditationen hinaus ins globale morphogenetische Bewusstseinsfeld zu schicken (wie ich es z.B. auf meiner CD Nr. 5 „Erdheilungs-Meditationen“ anleite).
.

Erst kürzlich wurde eine klinische Studie durchgeführt, in der Patienten mit geschädigten Knien, die eine Knie-OP brauchten, in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. 50 Prozent der Teilnehmer wurde eine OP nur vorgetäuscht, während die anderen 50 Prozent tatsächlich operiert wurden. Verblüffenderweise waren danach bei beiden Gruppen dieselben Heilungen festzustellen und erbrachten die Placebo-Knie-OPs denselben Erfolg!!! Deshalb wurde diese Studie wohl auch nie veröffentlicht, da man danach wahrscheinlich öffentlich an dem Sinn von 70.000 Knie-OPs zweifeln würde, die jedes Jahr in Deutschland durchgeführt werden! Damit wurde jedoch eindeutig wieder ein Mal bewiesen, dass positive und heilsame Visualisierungen offensichtlich hoch wirksam und ausschlaggebend sind für unsere individuelle Erfahrung der so genannten Realität! Aus diesem Grund unterrichtete ich seit 30 Jahren geistiges Heilen und betone immer wieder unermüdlich, dass der Geist über der Materie steht und diese formt, und habe deshalb die von mir bekannten 12 CDs mit entsprechenden Heil-Visualisierungen und Meditations-Anleitungen herausgebracht, die jeden darin unterstützen können.
.

So hoffe ich abschließend mit diesem Rundbrief, auch wenn er diesmal etwas länger ausfiel, um mehrere Rundbriefe zusammenzufassen, ich bei einigen Menschen heilsame und positive Gedankenimpulse auslösen konnte und viel mehr noch, dadurch auch noch mehr Menschen damit motivieren kann, gemeinsam zukünftig an der Erschaffung unserer Realität auf liebevolle und konstruktive Weise mitzuwirken. Auch damit die bevorstehenden massiven Umbrüche nicht ganz so dramatisch und massiv verlaufen müssen, wie es derzeit wohl aus kosmischer Sicht notwendig ist, und jeder Einzelne die verbleibende Zeit noch nutzt, sich innerlich zu stabilisieren, sein Vertrauen ins Leben und seine göttliche geistige Führung täglich zu erweitern und auszubauen. Nur so können wir „ein Fels in der Brandung“ für andere Menschen und Wesen sein, die mit diesen Veränderungen nicht klar kommen und nur allzu schnell in Panik, unbedachte Reaktionen oder haltlose Weltuntergangs-Szenarien verfallen. Keine Angst, die Welt wird nicht untergehen, sondern nur alles, was nicht im Einklang mit den göttlichen Gesetzen ist bzw. das Gegenteil von Liebe ist. Wir werden dafür schon bald in den kommenden Jahren die Geburt eines vollkommen neuen globalen menschlichen Bewusstseins erleben, das man mit einem einzigen Wort beschreiben kann, nämlich wahrhaftige Menschlichkeit! Die globalen Geburtswehen haben bereits begonnen und wir sollten uns darauf freuen und dem Ganzen in Liebe und Vertrauen entgegen schreiten. Denn nur ein Narr glaubt, wenn er eine Frau in den Geburtswehen erlebt, dass ihre Schreie und Schmerzen das Ende für sie bedeuten!
.

In diesem Sinne wünsche ich von Herzen allen spirituell Suchenden ein entsprechendes geistiges Erwachen aus ihrer Traum-Realität und Schattenwelt und einen ekstatischen Durchbruch in ihr eigenes göttliches Sein und Bewusstsein!

Mit lichten Grüßen

Wolfgang Hahl

.

.

.


31 Kommentare

  1. gabrielbali sagt:

    Grossartige Idee den Text dreispaltig anzubieten! Da macht das Lesen gleich viel mehr Spass!

    CONGRATULATION!

    Gefällt mir

  2. gabrielbali sagt:

    Aber so viel Spass und Vergnuegen wollte ich mir dann doch nicht goennen (man ist ja zur Bescheidenheit erzogen worden) und so bin ich noch vor der Lektuere des halben Textes ausgestiegen…

    Naechstes Mal vielleicht mit 5 Spalten versuchen? Ist bestimmt noch toller…

    Gefällt mir

  3. Vollidiot sagt:

    „………………und einen ekstatischen Durchbruch in ihr eigenes göttliches Sein und Bewusstsein!“

    Ich als Spießer, aber immerhin vor dem Herrn, manche halten sich auch hartnäckig am Idioten fest, ziehe hier das Bohren dicker Bretter vor.
    Extatisch durchbrechen zum göttlichen Bewußtsein schließe ich für mich aus, weil ich als Spießer aufs Kleinteilige, Beharrliche fixiert bin – man könnte auch sagen pedantisch (aber nur da).
    Extase hebe ich mir für stille Stunden auf.
    Trinkmer no oinen Edelzwickerschorle.

    Gefällt mir

  4. Muck Fonsanto sagt:

    @ Rundbrief von Wolfgang Hohl…

    @ (Die Geburtenexplosion in Asien und Afrika,) „bedingt durch bessere medizinische Versorgung“… (Grunz..!)

    (Auch) damit stellt sich dieser spirituelle Lehrer gleich selbst ins Abseits! Was braucht es syntethische Medizin-Versorgung bei einem natuerlichen Vorgang/Ablauf, bzw., was soll diese „bessere“ med. Versorgung bei einer Geburt verbessern?!

    @ „Seit 30 Jahren Geistheiler“…

    Ja dann gut Nacht..! 😉

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    400 Mio. Nescher werden der BRD und vor allem den hier lebenden Frauen zugeführt.
    Weil.
    Unsere Befreier haben halt Sorge, daß der Genpuhl hier zu karg wird.
    Bewährtes.
    Das macht man mit Przewalskipferden oder Nashörnern auch – um sie vor dem Aussterben zu bewahren.
    Hybris.
    Wer geistig heilt – pecunia non olet – wer sich aus dem Geistigen bedient sollte bescheiden sein.
    Sonst entstehen Zweifel.

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    G.
    Besondere Leistung, hier drei Spalten zu sehen. Besoffen?

    Volli
    Kann dicke Bretter bohren nixe ekstatisch sein?

    Muck
    Geburtenexplosion durch medizinische Versorgung
    Du musst dir das so vorstellen: Die Frauen müssen dort auch in regelmässige Kontrolle, ob alles schön sauber in der Hölle eh Höhle und so, und das Medizinpersonal besorgt … äh. Ja und dann exepelodiert die Kindergebärzahl.

    Volli
    Zweifel
    Das nun ist mir inter esse.
    Immer und immer wieder kommt es vor, dass mir etwas auffällt, aber dass es nicht bis in die Tagesbewusstseinszentrale eindringt so, dass ich, reflektierend, sagen muss: Eh, wadd iss denn dette.
    Ich bin an ein paar Stellen etwas gschtolperet, und wollte ich die Unebenheit wirklich sehen, müsste ich eben anhalten und da an der Stelle den Grund abtasten. Wirklich. Mir ein wertvoller Hinweis für meine Innereienküche.

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    “ in meiner Funktion als spiritueller Lehrer“ – Bescheidenheit ist eine Zier – aber wer ist schon zierlich…
    „die Welt „ein Spiegelkabinett“ ist“ – wohl nicht nur, oder? wieder eine unzulässige Vereinfachung…
    „dass das „Höhere Selbst“ sogar die Notbremse durch Selbstmord“ – welch perverse Vorstellung!

    Danke, diese drei Sätze haben mir genügt zu erkennen, daß hier auch wieder nur ein Blender seinen Schäfchen predigt – das brauch ich nicht weiterlesen.

    Gefällt mir

  8. Muck Fonsanto sagt:

    @ Hr. (spirituell) Hohl:

    „Wer weiß, wie es hier in Deutschland bereits aussehen würde [..??!] wenn in den letzten Jahren nicht tausende Menschen im Zusammenwirken mit tausenden Erdenhüter-Kristallen entsprechend positive heilsame und transformierende Energien in ihren Meditationen gesendet hätten!
    Ihr habt gar keine Vorstellung, in welchem Ausmaß sich dies bisher schon positiv ausgewirkt hat und welchen Segen es für jeden Einzelnen nach sich zieht und mit sich bringt!“ …

    – Nein, da hab ich wirklich keine Vorstellung davon, welche positiven Auswirkungen und was fuer einen Segen es den Einheimischen gebracht hat..! Hr. HOHL!… – (Aber ev. „gutes“ Argument fuer seinen CD-Verkauf…)

    „Trotzdem sollte man nun in den nächsten Monaten aufpassen und sich nicht voreilig von Träumereien und Illusionen vereinnahmen lassen, alle Sicherheiten auf eine Karte setzen oder sich allzu schnell von unangenehmen Umständen radikal trennen,“ …

    – Doch lieber Hr. Geistheiler, genau das muss man tun, sich von „unangenehmen Umstaenden“ radikal trennen, wenn man es denn im geistigen Sinne verstanden hat! –

    „Denn die Kunst des Lebens und die spirituelle Aufgabe besteht nun darin, … nicht spontan und reflexhaft zu agieren“ …

    – „Spontan“, im Gegensatz zu „reflexhaft“ ist ein grosser Schiedunter… Spontan kommt vom Herz, Reflex jedoch ist ein Ueberlebensmechanismus auf „unterer“ Ebene..!
    „Lieber“ Hr. geistig hohler CD-Verkaeufer..! 😉 –

    Gefällt mir

  9. Muck Fonsanto sagt:

    luckyhans am 11/05/2016 um 19:38

    Richtig! – Was schreib ich mir immer die Finger wund..!? LoL..! 🙂

    Gefällt mir

  10. Muck Fonsanto sagt:

    thomram 11/05/2016 um 19:20

    @“Ja und dann exepelodiert die Kindergebärzahl.“

    LoL..! Die „explodiert“ auch ohne Zutun von fachlich (natuerlich) voellig ueberforderten „Expertenfachfraumaennern“..! … 🙂

    Gefällt mir

  11. tulacelinastonebridge sagt:

    „Im Extremfall führt das dazu, dass das „Höhere Selbst“ sogar die Notbremse durch Selbstmord oder tödlich verlaufende Krankheiten zieht, weil es keinen Ausweg mehr weiß und sämtliche Botschaften und Omen vom Ego ignoriert werden!“

    Das kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen. Man kann mindestens circa vielleicht sogar sicher, mehr als 3000 mal hier inkarnieren ohne irgendetwas geschnallt zu haben.
    Ich glaub nicht das es da eine Notbremse oder dergleichen gibt. Wenn es wirklich so wäre, wäre es doch sinnlos hier zu inkarnieren. Wo wird da der Schlussstrich gezogen, bei 5 Jahren oder 10 oder 40 oder 80.
    Mit 60 wirst du notbremsitisiert und mit 61 Jahren wärst aufgewacht, blödes höhere Selbst. 🙄

    Gefällt mir

  12. tulacelinastonebridge sagt:

    Sorry, hab nur kurz drübergelesn also drei mal drüber geklickt aber jedesmal bin ich bei solch einen dubiosen Satz hängen geblieben, also der Rest ist bestimmt gut. 🙂

    „Die größten Mystiker und Erleuchteten der ganzen Welt erklärten immer wieder, dass sie Gott ganz konkret und deutlich in jedem Menschen und Wesen sahen und wahrnahmen und deshalb auch alle Wesen bedingungslos liebten und ihnen dienten!“

    die Mystiker und Erleuchteten erklären, dass sie sich selber in jedem Menschen und Wesen sahen und wahrnahmen……für mich ist das ein Unterschied. 🙂

    Gefällt mir

  13. thomram sagt:

    Selbstmord verdient die Bezeichnung „Notbremse“ sehr wohl. Selbstmorden tut einer, welcher hier nicht weiter weiss, in jedem Fall. Er meint, Schlimmes ausradieren oder umgehen zu können, indem er Hand an sich legt. „Notbremse“ als Vorstellung trifft als Begriff, was er sich erhofft.

    Dass ihm diese Notbremse nicht dient, sondern ihn wohl immer zurückwirft, das ändert nichts daran.

    Warum die Notbremse Selbsthinüberbeförderung uns zurückwirft?

    Weil unsere Seelen ihre Pläne haben. Sie führen uns in exakt die Situationen, welche wir zur Erfüllung des Lebensplanes benötigen. Unterbrechen wir den Plan per Selbstmord, so ist das zwar aus etwas höherer Sicht null Drama, doch nimmt der Selbstmörder in Kauf, dass er nochmal die ganzen Vorbereitungswege durchlaufen müssen wird, um in analoger Situation zu landen. Er kann sich in 18 Leben hinüberjagen, Plan ist Plan, irgendwann muss er durch die Aengste durch.

    Ich verstehe jeden Selbstmörder, und ich bedaure, dass er schmerzlichen Umweg wählt.

    Gefällt mir

  14. tulacelinastonebridge sagt:

    Für mich ist Selbstmord nicht tragischer als der Tod selbst. Wenn Selbstmord eine Notbremse ist, so ist alles eine Notbremse, das eine greift schneller, das eine eben langsamer.

    Wir könnten eine Liste machen, was ist alles Selbstmord:

    Natürlich sich selbst durch eigene Hand ermorden.

    Sich selbst durch fremde Hand ermorden lassen. (Krieg)

    Sich selbst durch zerstörerisches Gedankenkonstrukt ermorden. ( Krankheit, Unfall)

    Sich selbst durch Alkohol oder andere Drogen ermorden.

    Ja, was noch….ja vielleicht überhaupt ins Inkarnationsrad inkarnieren. 🙄

    Gefällt mir

  15. thomram sagt:

    Tula

    Yepp. Wenn ich mich hier in einen Körper begebe und diesen gebären lasse, so ist das fenitidiver Selbstmord, denn dass ich diesen Körper wieder verlassen werde, das habe ich denivitif eingeplaant.

    Schenk mir noch einen ein und trinke auf dich und auf den Segen „Tod“. Welch schröcklich belastet Wort für einen wundersamen Vorgang.

    Gefällt mir

  16. tulacelinastonebridge sagt:

    Yepp 😀

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    @ Thomram:

    Schon der Begriff „Selbst-Mord“ ist ein Oxymoron, denn MORD unterscheidet sich von Totschlag durch langfristige zielgerichtete Planung, Grausamkeit und Hinterhältigkeit.
    Wer kann gegen sich selbst hinterhältig sein (außer dem Schizophrenen)?

    Auch der Begriff „Freitod“ ist eine gleiche Manipultation – frei ist man dann nach solchem Tod nicht, sondern bestenfalls (!) in einer zusätzlichen Inkarnationsschleife – andere Theorien sagen noch viel Schlimmeres, nämlich daß die Seele davon Schaden nimmt bzw. sogar in Gefahr der Vernichtung gerät (wie auch die Seele desjenigen, der seinen Sprengstoffgürtel zündet, stark beschädigt wird).
    Und von einer „freien“ Entscheidung für den Tod würde ich da auch nicht reden – das ist extrem selten der Fall, die meisten sind von den Umständen Getriebene.

    Und die meisten Selbsttötungen geschehen im Affekt, d.h. im Zustand der momentanen seelischen Erregung – da ist nix von Planung; auch die vielen „mißglückten“ (gruseliger Begriff) Selbsttötungen weisen darauf hin.

    Was das alles mit dem Höheren Selbst zu tun haben soll (beim Artikel-Autor), erschließt ich mir nicht.
    Was das mit „Notbremse“ zu tun haben soll, die ja in aller Regel dem Erhalt von Leben dient, auch nicht.
    😉

    Gefällt mir

  18. thomram sagt:

    Lücki

    Ertappt.
    Du bist krankhafter Notbremseleugner.

    Gefällt mir

  19. ALTRUIST sagt:

    Passt zu diesem Rundbrief : SPRINGER LÄßT ANGELA MERKEL FALLEN !
    DIE WELT HEUTE :

    + Merkel ist der Krise nicht mehr gewachsen +

    Wenn die VSA gesteuerten Medien so etwas streuen , dann wird es so auch geschehen in der Umsetzung .
    Das ist nun mal leider so in einer fremdverwalteten Republik .
    Das Leben ist Veränderung , hoffentlich dieses Mal in die richtige Richtung ohne neue neue satanische EXPERIMENTE des Geistadels ( Verschmelzung von Blutadel + Geldadel ) . Ich sage bewusst nicht Weltjudentum , weil das eine Täuschung ist . Die meisten Juden außerhalb Israels leben im Iran und von denen hört man gar nichts

    Der Rundbrief ist eine sorgfältig inhaltlich aufbereite geballte Ladung und hierzu braucht man Zeit um sich das alles zu verinnerlichen . Und die Zeit nehme ich mir .
    Wer kann sollte diesen Rundbrief teilen .

    Gefällt mir

  20. ALTRUIST sagt:

    AUFRUHR IN DER CDU

    BERLINER KREIS DER CDU FORDERT RADIKALE KURSÄNDERUNG !

    DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN 11.05.2016

    Gefällt mir

  21. Skeptiker sagt:

    @ALTRUIST

    Die meisten Juden außerhalb Israels leben im Iran und von denen hört man gar nichts.

    =>Nun ja ist ja schon ein bisschen älter, aber das man nichts von den hört, kann ich so auch nicht sehen.

    => Immer die gleiche Leier, im Holocaust sind unsere geistigen Führer alle umgebracht worden usw.

    (Was für ein Scheiß)

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  22. Doris sagt:

    @ Altruist

    „Ich sage bewusst nicht Weltjudentum , weil das eine Täuschung ist. “

    Dann schau‘ doch hier mal ‚rein:

    http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/Douglas%20Reed%20-%20Der%20Streit%20um%20Zion.pdf

    Gefällt mir

  23. thomram sagt:

    Altruist

    Auch die Marionetten wie Frau Kassner werden ausgelutscht. Und wenn sie nicht mehr taugen, und sie taugt nichts mehr, weil der Gegenwind gegen sie zu stark geworden ist, dann werden sie abserviert. Sie hat ihnen treue Dienste geleistet, sie wird in Schloss und Villa wohnen.

    Gefällt mir

  24. luckyhans sagt:

    @ Thomram:
    „sie wird in Schloss und Villa wohnen“ – und wenn ihr Geist dann mal zur Ruhe gekommen ist, dann wird sich ihr Gewissen melden und sie piesacken… 😉

    @ Doris:
    Auch ein Herr Douglas Reed kann sich irren… und solange man im Dauer-Kampf-Modus feststeckt, wird man auch kaum ein ausgewogenes Bild von der Wirklichkeit erkennen können. 😉

    Gefällt mir

  25. Vollidiot sagt:

    Luck

    Ich habe einige gekannt die Suizid begangen.
    Die jedenfalls, die haben das auf den Tag geplant, also Vorsatz (Bedingung für Mord).
    Die Heimtücke ist ein erschwerender Grund und seelische Abartigkeit führt zu Dauerverwahrung.

    Darunter war auch ein regelrechtes Schlachtfest.
    Also Gas, Strick, Auto, Messer und alles gut vorbereitet, ohne Ausnahme.

    Gefällt 1 Person

  26. Vollidiot sagt:

    Tula

    Manche werden schon als Mörder (in spe) geboren.
    Den, so sagt man, es ist alles vorgezeichnet.
    Sollten wir da nicht unsere Möglichkeiten nutzen und solche Kranken aus den Verzehr kiehen.
    Täten wir das konsequent, gäb es keinen Krieg mehr, keine Gefängnisse und keine Politiker mehr.
    Und was noch viel besser wäre. die Inkarnationen würden mengenmäßig für die Gesunden/Anständigen auf wenige Inkarnationen beschränkt werden.
    Danach, wenn sich die Gesunden nicht mehr inkarnieren müssten (weil sie durch die Kranken nicht mehr zu karmabildenden Reationen gezwugen würden), danach kämen hernieden nur noch Kranke zum Wirken.
    Was die Gesunden dann von oben sich betrachten könnten.
    Ich vermute, daß so etwas zu den ideellen Grundlagen für die Dschordscha- Geid-Stohns gehörte.

    Gefällt mir

  27. Jesuit sagt:

    Dieser Text ist eines Vollidioten würdig! Man kann da einfach nirgends widersprechen.

    Gefällt 1 Person

  28. tulacelinastonebridge sagt:

    Guten Morgen, Quelle und weiter:
    http://www.srichinmoyantwortet.com/okkulte-kraft/kannst-unterschied-spiritueller-kraft-und-okkulter-kraft-erklaeren

    Kannst du den Unterschied zwischen spiritueller Kraft und okkulter Kraft erklären?

    Sri Chinmoy: Spirituelle Kraft ist sehr weit und leuchtend. Sie dehnt ständig sowohl das Endliche als auch das Unendliche aus. Wenn etwas klein ist, dann wird es durch die spirituelle Kraft größer. Wenn etwas bereits sehr groß ist, wird es durch die Spiritualität noch größer. Okkulte Kraft ist von anderer Art. Man kann sagen, sie sei eine direkte, zielgerichtete, unmittelbare Kraft – sehr scharf, wie die Schneide eines Schwertes.
    Wenn man spirituelle Kraft anwendet, ist alles voller Frieden, voller Harmonie. Wenn bei uns jemand spirituelle Kraft anwendet, fühlen wir eine dynamische Kraft, die jedoch gleichzeitig frei von Aggression ist. Es ist, wie wenn man auf das Meer schaut, wenn es ruhig und still ist. Wenn es Wellen schlägt und schäumt, hat man Angst. Doch wenn das Meer ruhig ist, haben wir keine Angst. In beiden Fällen ist die gleiche Kraft vorhanden. Wenn man in das Bewusstsein des Meeres eintritt, so sieht man, dass es gewaltige, grenzenlose Kraft hat. Spirituelle Kraft ist ruhig und besitzt eine unendliche Ausdehnung wie ein ruhiges Meer ohne jede aggressive Bewegung. Doch sie besitzt solide Stärke – dynamische, solide Kraft.
    In der okkulten Kraft hingegen besteht eine Art Bewegung, die fast immer rastlos ist. Ein Kind hat Kraft, ein Erwachsener hat ebenso Kraft. Die Kraft eines Kindes ist immer dabei zu enthüllen oder zu manifestieren; das Kind möchte seine Kraft ständig ausdrücken. Eine erwachsene Person hingegen weiß, dass sie Kraft hat und sie auch nach Belieben anwenden kann und hat deshalb kein Bedürfnis, sie ständig auszudrücken. Ein Mensch mit okkulter Kraft hat selten Frieden, wohingegen ein Mensch mit spiritueller Kraft von Frieden überschwemmt ist. Ein Mensch mit okkulten Kräften macht eine gewaltige äußere Schau aus seinem Okkultismus; ein Yogi mit spiritueller Kraft versucht innerlich das Gesicht der Welt zu verändern.
    Okkulte Kraft wird sehr oft in negativer Weise angewendet. Die Kraft des Okkultismus ist der eines alles verschlingenden Raubtieres sehr ähnlich. Wenn die Menschen okkulte Kraft nicht auf weise Art anwenden, führt sie nur zur Zerstörung. Sie kann nur dann positiv wirken, wenn sie von einem spirituellen Meister gelenkt wird. Okkulte Kraft zu besitzen ist wie auf einem Drahtseil zu gehen – sehr gefährlich und riskant. Spirituelle Kraft zu haben ist wie auf einer gepflasterten Straße zu wandern, wo keine Gefahr besteht. Wenn man sowohl spirituelle als auch okkulte Kraft besitzt, dann gibt es ebenfalls keine Schwierigkeiten oder Gefahren. Spirituelle Kraft befähigt uns dazu erfolgreich zu sein – langsam, stetig und unbeirrbar. Wir werden unfehlbar tun können, was wir uns vorgenommen haben. Mit okkulter Kraft können wir etwas sofort und direkt tun – falls wir sie richtig verwenden. Wenn die große Geschwindigkeit des Okkultismus das Bedürfnis empfindet, sich dem Weisheitslicht der spirituellen Kraft unterzuordnen, dann ist Okkultismus ein wirklicher Segen der Menschheit. Es ist eine echte Gunst von Gott, denn die Menschheit besitzt keine Geduld, sie will alles augenblicklich erhalten. Aber wenn sich der Okkultismus gegen die spirituelle Kraft stellt, dann verneint er die Wahrheit selbst. Wenn er die Wahrheit verneint, erzeugt er in der Menschheit und für die Menschheit Zerstörung.
    Wenn man Okkultismus ausüben will, um das Bewusstsein der Menschheit aufzuwecken, dann muss man zuerst die Angst besiegen; die physische, vitale, mentale und psychische Angst. Wenn man Okkultismus ausüben will, um dem Höchsten, um der Gottheit in der Menschheit zu dienen, muss man das niedere Vitale, das wir Sexualität nennen, besiegen. Dieser unreine, unerleuchtete Drang in unserer menschlichen Natur muss völlig überwunden werden. Wenn man die Einsicht erlangen kann, dass man in diesem flüchtigen Leben ein ewiges Leben führt, können Unendlichkeit, Ewigkeit und Unsterblichkeit, die man in seinem Wesen oder in seinem Bewusstsein errungen hat, dazu gebraucht werden, der Menschheit auf göttliche Weise zu dienen. Wenn wir soweit sind, wird die okkulte Kraft ein wirklicher Segen sein. Ich möchte, dass meine Schüler, die sich für okkulte Kräfte interessieren, sich folgendes einprägen: Zuerst Spiritualität und dann Okkultismus, zuerst die Gottheit und dann die Menschheit. Nur wenn man die Gottheit kennt und in der Gottheit verbleiben kann, kann man der Menschheit dienen. Manifestation ohne Verwirklichung ist überhaupt keine Manifestation. Es ist wie ein Körper ohne Leben.
    Wenn ich das Ziel einmal erreicht habe und zum Ziel geworden bin, dann ist alles in meinem Inneren. Nichts kann mich stören, nichts kann mich zerstören, nichts kann mich irgendwie beeinträchtigen. Ich kann alles in Gottes Schöpfung sehen, fühlen und annehmen. Der verwirklichte Mensch ist in der Lage, sowohl mit spiritueller als auch mit okkulter Kraft umzugehen. Nachdem man die Wahrheit verwirklicht hat, muss man alle Ebenen einschließlich der okkulten zu Hilfe ziehen, während man die Wahrheit auf der Erde manifestiert.
    Die Spiritualität ist dem Okkultismus weit überlegen. ……………….

    Gefällt 1 Person

  29. gabrielbali sagt:

    Zitat:

    “Warum die Notbremse Selbsthinüberbeförderung uns zurückwirft? – Weil unsere Seelen ihre Pläne haben. Sie führen uns in exakt die Situationen, welche wir zur Erfüllung des Lebensplanes benötigen. Unterbrechen wir den Plan per Selbstmord, so ist das zwar aus etwas höherer Sicht null Drama, doch nimmt der Selbstmörder in Kauf, dass er nochmal die ganzen Vorbereitungswege durchlaufen müssen wird, um in analoger Situation zu landen. Er kann sich in 18 Leben hinüberjagen, Plan ist Plan, irgendwann muss er durch die Aengste durch.”

    Zitatende

    .

    Ziat: “Weil unsere Seelen ihre Plaene haben.”

    Ja, genau solche Plaene – auch Selbstmordplaene! – haben unsere Seelen fuerwahr und wir – zumindest all jene unter uns, die kaum jemals ueber den eigenen Tellerrand zu blicken imstande sind (obwohl das stets felsenfest geglaubt wird) – meinen dann sogar, da wuerde ein Selbstmoerder in seiner Entwicklung zurueckgeworfen werden.

    Seelen kommen mitunter hierher, gerade um eine sog. Selbstmord-Erfahrung zu machen. Wir, als Beobacher, sollten diese Erfahrung gar nicht bewerten, im Sinne von richtig oder falsch, sondern sie als Seelenplan der jeweiligen Seele erkennen und eine Bewertung oder gar Verurteilung geflissentlich bleiben lassen.

    Warum diese Seelen auch immer eine Selbstmorderfahrung machen moechten, sie haben sich auf Seelenebene selbst dafuer entschieden und das ist auch gut so. Ja, und um ueberhaupt in die Stimmung zu kommen, seinem Leben selbst ein Ende zu setzen, benoetigt es eben auch sog. negativer Ereignisse bzw. Maengel und ev. dann auch einer Situation, in der dann scheinbar eine Notbremse (der vollzogene Selbstmord) gezogen werden muss. Da geht es allerdings stets nur um Interpretationsfragen, die im Selbstmordfall selbstverstaendlich immer negativ beantwortet werden, um den von der Seele laengst schon geplanten Freitod ueberhaupt erst moeglich zu machen.

    Rainer Langhans, der bekannte 68-er Autor aus Muenchen, hat es seinerzeit schon sehr treffend formuliert. Ich zitiere ihn sinngemaess:

    „Wir haben keine Wahl unser Lebensziel zu verfehlen, wir haben nur die Wahl aufrecht dahin zu gehen oder uns vom Schicksal dahin treten zu lassen.“ Am Ziel ankommen werden wir immer.

    Da spricht Weisheit heraus.

    Keine Seele (und auch kein Mensch) wird jemals gegen ihren eigenen Willen zurueckgeworfen, es sei denn, sie bzw. er (der Mensch) will einen solchen “Wurf zurueck” aus irgendeinem Grund erleben. Es bedarf immer der Entscheidung der Seele, denn diese seht stets ueber allem.

    T. hat es in seinem Kommentar auch treffend beschrieben (oder ev. irgendwo gu abgeschrieben?), scheint seine eigenen Worte jedoch nicht Ernst zu nehmen: “Sie (unsere Seelen) führen uns in exakt die Situationen, welche wir zur Erfüllung des Lebensplanes benötigen.” – Richtig! Da laeuft niemals etwas schief, im Sinne von, “da wirft uns dann etwas zurueck, O Gott”. Alles laeuft stets nach Plan, ALLES, denn alles ist in Wahrheit exakt, gut bzw. sogar perfekt!

    Dass ewige Noergler und all die negativ gepolten Zeitgenossen, die uns umgeben, dies ganz und gar nicht so sehen wollen, ist verstaendlich, denn dann gaebe es nichts mehr zu meckern, nichts mehr zu kritisieren. Dafuer waere man jedoch auf der Ebene der Weisheit angekommen, was aber solange nicht stattfinden kann, solange man lieber meckert, statt einfach nur in Dankbarkeit ueber diese grandiose Perfektion der Schoepfung zu staunen und darin wohlbehuetet zu verweilen…

    Uebrigens, auch unqualifizierte, falsche oder gar dumme Kommentare sind perfekt, denn auch sie finden ihre dazu passenden Leser und Bewunderer. In diesem Sinne aufwachen, runter vom hohen Ross, selbstkritisch werden und – GENIESSEN!

    Gefällt mir

  30. Vollidiot sagt:

    GaBa

    Genau so ists.
    Ich bin heuer hier um Idiot zum sein.
    Du glaubst nicht wie ich lerne, die Erfahrung Idiot zu sein unter Nichtidioten ist „Gold wert“.
    Ich glaub ich werds nächstemal auch Idiot.

    Auch der Selbstmörder lernt.
    Er lernt, daß er in einer weiteren Inkarnation Selbstmord gemacht hat, nach dem Motto: gute Gewohnheiten sollte man nicht ablegen.
    Schon im jetzigen Leben folgen wir liebgewonnenen Mustern.
    Auch das ist Lernen – lernen am eigenen Modell – auch wenn es perpetuisiert.
    Darum gilt die Technik guter Pädägogen: unendliche Wiederholung.
    Darum gibt es die Einrichtung der Reinkarnation.
    Je besser man etwas findet, desto sinnvoller ist es eben dieses Angenehme auch zu wiederholen.
    Wie heißt es doch so richtig: tausendmal probiert und nix is passiert.
    Nur nebenbei: Idioten kennen keine Selbstkritik.
    Das ist Genuß ohne Selbstkritik.
    Ist aber Idioten vorbehalten, klar?

    Gefällt mir

  31. ALTRUIST sagt:

    @Doris

    Weltjudentum ist eine Täuschung
    +++++++++++++++++++++++++
    Ich benutze diesen Begriff auch nicht .
    Alle Religionen haben das gleiche Existenzrecht . Ab dem Moment , wo eine Religion zum politischen Instrument erhoben wird , muss man hinterfragen , wer sich daran MÄSTET .

    Alls Jugendlicher habe ich viele Jahre mit Juden , Muslimen zusammen gelebt in unmittelbarer Nachbarschaft , ohne Probleme .
    Wir haben uns ausgetauscht und von einander gelernt .

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: