bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Eben gehabt: Zwei Stunden Erdmagnetfeldstärke null / Frage ans Publikum

Eben gehabt: Zwei Stunden Erdmagnetfeldstärke null / Frage ans Publikum

Ich lese in

https://www.superstation95.com/index.php/world/1214

dass die Stärke des Erdmagnetfeldes gestern, 24.04.0004 (für Gestrige 2016), MEZ 05:37 bis 07:38 völlig auf null gesunken sei.

Auf Deutsch kannst du Spekulationen nachlesen, was dies für Folgen haben könnte:

Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes am 23.4.16: Die Veränderung beginnt

.

Ich selber halte es schlicht und frage dich direkt, lieber Leser:

Fällt dir etwas auf? Ist etwas anders als zuvor? Bei dir persönlich? In deinem Umfeld? Empirie ist mir die liebste „Wissenschaft“.

.

Mir selber ist während letzter Nacht und heute Morgen dreierlei aufgefallen. Nota bene, ich hatte noch keine Kenntnis von dem Erdmagnetischen Ereignis, ich habe davon erst jetzt gelesen.

A) Ich schlief so unruhig als nur etwas, wie sehr selten, wachte all pott auf, wälzte mich.

B) Vom ersten Einschlafen bis zum finalen Erwachen verstrichen acht Stunden. Das sind zwei Stunden mehr als bei mir üblich.

C ) Ich hatte zwei Träume. In beiden Träumen träumte ich und erwachte…auf der Ebene des „normalen“ Traumes. Zweischichtig geträumt also.

Also aus der Sicht des Tagesbewusstseins geschah im normal üblichen Traum Folgendes:

Ich hatte ein überraschend schönes Erlebnis mit einer Frau. Ich erwachte aus dem Traum und stellte schmerzlich ernüchtert fest, dass es nur ein Traum gewesen war. Dies geschah im Traum.

.

Heute stelle ich keine Abnormität fest. Oder ist das eine Abnormität? Innert vier Monaten sind mir zwei Router verreckt. Das meine ich nicht, jedoch: Der heute Gekaufte liefert satte 10MB/Sek anstelle der 3MB/Sek der Vorgänger. Hat dem der Magnetfeldzusammenbruch gut getan? LoL.

.

Lass hören, lieber Leser. War / ist da bei Dir was?

thom ram, 25.04.0004

.
Randbemerkung.

Seltsam, das Loch im Text. Es lässt sich auch nicht auf HTML Ebene entfernen.

.


98 Kommentare

  1. […] über Eben gehabt: Zwei Stunden Erdmagnetfeldstärke null / Frage ans Publikum — bumi bahagia […]

    Gefällt mir

  2. Heidelore Terlep sagt:

    Dieter Broers
    Die Abnahme des Erdmagnetfeldes

    http://www.dieter-broers.de/gegenwaertiger-wandlungsprozess/ende

    Gefällt mir

  3. emerentsia sagt:

    Oha, diese Nachricht vom Zusammenbrechen des Erdmagnetfeldes klärt für mich einiges auf, ich hatte mich schon gewundert. Die ganze vergangene Woche waren mein Mann und ich ausserordentlich müde, richtig ungewohnt. Es begann jedoch bereits Anfang der Woche.
    Am Freitag war einer dieser gespannten Tage, wie sie manchmal auftreten, wo sich Mama und Kind gar nicht gut vertragen, viel Streiten, alle ihre Freiheiten einfordern… War ja auch noch ein starker Vollmond, der uns kratzbürstig werden liess.

    Samstag ein ausserordentlicher Regentag, wie schon lange nicht mehr und Temperatursturz auf Sonntagnacht, heute Montag die Frühlingslandschaft verschneit…. Brrr….. es muss geheizt werden!

    Zudem hatte ich heute Nacht ohne das Wissen um das Ereignis am Freitag intensivste Träume (bin sowieso eine Träumerin, d.h. ich achte meine Träume, deshalb kann ich auch sagen diese Nacht war sehr stark) ich habe seit Langem wieder einmal Kristallsteine von der Erde geschenkt bekommen, und was mich besonders in Entzücken versetzt hatte war ein leuchtender Rubin. Ich befand mich zu diesem Zeitpunkt in Australien mit meiner Familie.

    Nun freue ich mich auf weitere Überraschungen und bin offen für Veränderung.

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    Hallo Emerentsia, sei willkommen im Klubb.

    Danke für deinen Bericht!

    Gefällt 1 Person

  5. Pieter sagt:

    So wie bei Dir Thom, seltsame Träume, leider nicht so schöne ;-), unruhiger Schlaf, sonst nix, null, nada

    Gefällt mir

  6. Jetzt weiß ich auch was abgeht. Seit letzter Woche ist meine Familie nur müde und gereitzt. Zudem habe ganz extreme Träume, keine guten. Und in dieser Woche ist sehr viel ungewöhnliches passiert. Mein Mann ist 5 Meter vom Dach gestürzt auf eine Betontreppe und hatte zum Glück nur Prellungen und einen 15 cm langen Riß im Arm (wurde operiert), an unserem Auto, mal eben die Bremsen defekt. Ich habe seit einer Woche Rückenschmerzen und weiß nicht warum, unsere Haustiere spielen verrückt. Außerdem entgiftet mein Körper im Moment wie von selbst, ohne Hilfsmittel wie Borax etc.

    Gefällt mir

  7. paul herlitschka sagt:

    Solche Szenarien werden immer wieder ins Netz gestellt, die Qellen sind leider selten wissenschaftlich nachgewiesen. Hier im 2004 gab es einen davon: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/sonnige-erkenntnis-magnetfeld-katastrophe-ist-abgesagt-a-300232.html

    Gefällt 1 Person

  8. emerentsia sagt:

    Hallo Zusammen, danke Thomram!

    Genau Heikeklopries, die ganze Woche gereizt und müde, wie bei uns. Ich hatte bereits letzte Woche zu meinem Mann gesagt, dass ich einen Zusammenhang vermute mit der Aktivität der Erde, da ja sehr viele Erdbeben, unter anderem das verheerende in Aequador, waren. Aber dass gleich noch das Erdmagnetfeld so stark absinkt, bzw. zusammenbicht, hätte ich natürlich nicht vermutet… Ich wünsche Deinem Mann gute Besserung, das ist ja ein riesen Schock so ein Sturz, den Halt unter den Füssen zu verlieren kann seelisch sehr tief gehen. Ich habe das auch mal erlebt, aber nicht so eine grosse Höhe…. Er soll sich in nächster Zeit täglich gut Erden, z.B. barfuss auf einer Wiese gehen, am Boden liegen, fühlen, wie die Erde ihn wieder trägt, viel Wasser trinken.

    Toll Deine Beobachtung vom Entgiften. Das nehme ich mir zu Herzen, sollte auch mehr trinken. 😉

    Ich denke wir sind aufgefordert, alles langsamer anzugehen, aus uns hinaus zu leben und nicht von aussen diktieren zu lassen wie und was ( und in welcher Geschwindigkeit) wir etwas tun sollten. Aber diesen Eindruck habe ich schon lange- und bin deshalb auch von der Stadt aufs Land gezogen, wo die Stresseinflüsse etwas weniger sind.

    Gefällt mir

  9. Petra von Haldem sagt:

    Seit letzten Donnerstag entgiftet der Körper, was das Zeug hält…hahaha…eben nicht hält 🙂
    Fingerkuppen, Fußsohlen platzen auf (Entgiftungssymptome, u.a.),
    das was im stillen Örtchen hinterlassen wird gleicht einem Komplettreinigungsprogramm………..
    Hunger und/oder Eßlust ist gleich Null.
    Der Körper möchte liegen ohne zu schlafen, einfach ruhen.
    Seelisch sehr wach, ja, träumen auch mit interessanten Situationsdurchblickbildern.
    Große Interesselosigkeit an allem „Außengeschehen“…………
    *
    Am Freitag eine sehr interessante Himmelsbeobachtung:
    Seit längerer Zeit hier bei uns mal wieder unsere vielbekwatschten chemischen Züge am Hümmel.
    Und zwar heftig. Kreuz und Quer und Dicht!!
    Meine sonstige Arbeit in Bezug auf dieses Thema ließ ich ungetan, einzig der Gedanke: „Es diene komplett der Bewußtwerdung der Menschheit!“ nahm den Raum ein.
    Ich stand an der Gartentür und beobachtete. Der Himmel war voll mit Streifen und Karomustern.
    Und es war fast nicht zu glauben in welch rasender Geschwindigkeit geradezu urplötzlich vom gesamten Horizont her, also rundum, riesige Wolken sich hochwölbten, diese einzelnen Wolken sich jeweils einen Streifen „schnappten“ und sich um diesen spiralig herumlegten und es sah aus wie wenn die Wolke den Streifen zum „Entwerden“ brachten. Es entstanden wolkenleichte fedrige „Wolkenstreifenschlangen“ mit einem strahlend blauen Himmel dahinter. Zügig entflogen diese Gebilde nach Norden und der Himmel war frei und tiefblau.
    Das alles geschah ca. innerhalb von zwei Stunden.
    Mir kam eines in den Sinn: die Wiederkehr der ätherischen Kristusenergie wird im Wolkensein stattfinden.
    *
    Heute ist – bedingt durch diverse Ereignisse – das Erlebnis in der Seele:
    Orientierungslosigkeit und dadurch eine Art Chaosgefühl.
    Macht nix, hab genug zu tun.. 🙂 🙂
    Kann sein, dass jetzt „Ordnung schaffen/schöpfen“ stark angesagt ist………….
    *
    Ach ja, Minus zwei Grad, Schneegraupel und Sonnenschein!

    Gefällt mir

  10. palina sagt:

    ich hatte auch seltsame Träume. Hier gab es Wetter-Kapriolen von Schnee und Sonne im Wechsel.
    Ein Bekannter von mir war mit der Bahn unterwegs und da gab es bei mehrmaligen Umsteigen immer wieder technische Mängel bei den Zügen.

    Gefällt mir

  11. Garten-Amselina sagt:

    … 😉 …
    =>
    1.) 10MB/Sek-Änderung hia ouk sain(gesehen).
    2.) Schlaf-Länge/Traum-Änderung: ja.
    3.) *Parallel*-„Erlebnisse“ … 😉 …
    4.) Plötzliche „Wetter“-Temperatur-Sturz-und Wieder-An-Stieg-Veränderungen
    5.) Sehr starke wärmende, fast brennende *Sonnen-Strahl-Kraft*
    6.) Wahr-Nehmungs-Ver-Änderungen/Be-Wußt-Werdungen
    7.) Innere *Strahl-Kraft-Zu-Nahme*… 😉 … *JaH!*
    Es wieder-auf-lebe die *Große Schöpfungs-Liebe* !
    *JaH!*
    . 😉 .

    Gefällt mir

  12. thomram sagt:

    Paul Herlitschka
    Willkommen!

    Ich bestätige dir, ich bin allem und jedem gegenüber misstrauisch. Auch die vorliegende Meldung, wonach das Erdmagnetfeld auf null zusammengesunken sein soll, nehme ich mit Zurückhaltung entgegen.
    Etwas Anderes wäre es, einfach jede Meldung zum Vornherein als Propaganda abzutun. Ich denke meist: Möglich. Und ziehe Querverbindungen und suche mit andern Informationen und Quellen zu vernetzen. Je mehr zusammenpasst, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die einzelne Meldung wahr ist.

    Die in den von mir verlinkten Artikeln ausgesprochenen Vermutungen, was die Folgen des Wechsels der Feldstärke sein können….typischer Fall für mich wie eben gesagt: „Denkbar, möglich…schaunweama“.

    Gefällt mir

  13. Garten-Amselina sagt:

    @Petra:
    . 🙂 .
    „Ent-Giftung“ auch hier.
    und ein *Stille-Denk-Mal* !
    (Gehör-Sturz uam.)
    Zur besseren Wahr-Nehmung der *Innen-Freude*.
    . 😉 .
    Irgendwo grad *Sinn*-gemäß gelesen:
    „Das *Chaos* ist Wunder-voll.
    Es weckt und schenkt Kreativität und Freude an einem Neu-Wieder-Ordnen.“
    … ~ *Y* ~ …
    Un-glaublich, was dabei wieder All-Es so NEU auf-er-steht aus dem schon Tot-Geglaubten … Nach ~ 30 Jahren plötzlich wieder in der Hand, ohne Absicht/Erwartung völlig „Wahl-los“ aus einem Papier-Müll-Haufen (von anderen ver-worfen) gegriffen:

    *Bevor der Tag
    zu Ende geht,
    wächst eine Rose
    aus dem Stein.
    Sie wird ein neuer Anfang sein.*

    *JaH!*
    . 😉 .

    Gefällt mir

  14. thomram sagt:

    @ Petra

    ***Und es war fast nicht zu glauben in welch rasender Geschwindigkeit geradezu urplötzlich vom gesamten Horizont her, also rundum, riesige Wolken sich hochwölbten, diese einzelnen Wolken sich jeweils einen Streifen „schnappten“ und sich um diesen spiralig herumlegten und es sah aus wie wenn die Wolke den Streifen zum „Entwerden“ brachten. Es entstanden wolkenleichte fedrige „Wolkenstreifenschlangen“ mit einem strahlend blauen Himmel dahinter. Zügig entflogen diese Gebilde nach Norden und der Himmel war frei und tiefblau.
    Das alles geschah ca. innerhalb von zwei Stunden.***

    Issjanding. Ich schnapp da grad ma nach Luft. Ich weiss, dass du eine Beobachtung genau wiedergibst. Mann Mann!

    Ich meinerseits habe die letzten Wochen immer mal raufgeschaut, als schon Verschlierpte Streifen vorhanden waren. Oft war deren Anblick so, dass ich zu mir sagte:
    Thom, wenn du das jetzt als Chemtrail deklarierst, dann ist das Folge eines Verfolgungswahnes. Trailwolken sind anders, sind unansehnlicher. Es sind keine….und doch, so ähnlich haben die verschlierpten Trails doch ausgesehen?

    Nun denke ich nach deinem Bericht natürlich: Könnte könnte könnte es sein, dass das, was du beobachtet hast, weltweit stattfindet?

    Werde wieder mehr raufschauen.

    Mitleser.
    Du darfst mich gerne für verrückt halten.

    Gefällt mir

  15. Garten-Amselina sagt:

    *Wolken-Ver-Änderungs-Wirkungen* auch hier be-ob?-achtet.
    Nach sehr kurzer Sprüh-Zeit dann Auf-Lösung? durch Normal?-Wolken.
    Unter und über ihnen.
    Seeehr hohe „Flüge“ und auch sehr tiefe…

    Kaum noch „Flüge“ heute…nein!… zZ gar keine.

    und:
    Wenn *Glaube* Berge ver-stzen kann, warum dann keine „Wolken“ !?!
    . ;).

    Gefällt mir

  16. Mandala sagt:

    Bei mir ist gestern der Akku meines kleinen Notebooks abgeraucht, und heute Mittag hatte ich – nachdem ich die vergangene Nacht jede Menge Essen untenraus losgeworden war – einen Kreislaufzusammenbruch. Hatte ich so noch nicht.

    Gefällt mir

  17. ls sagt:

    Yeah, bin auch im „Club der Müden und Gereizten“. Ob sich diese Szenarien auch auf die österreichische Präsidenten-Wahl auswirkten? Ja, Träume auch besonders intensiv. Ansonsten nichts Spezielles. Außer vielleicht, dass mir Schreiben besonders gut von der Hand geht, ich aber keine Lust auf Zeichnen oder Musizieren verspüre…

    Gefällt mir

  18. Angela sagt:

    Hallo!

    Irgendwie erinnert mich das Ganze an den Zeitenwende-Blog, in dem 2014 /2015 monatelang die Kommentatoren jeden „Pups“ auf Sonnenstürme zurückführten. Und was geschah wirklich ? NIX ! Langweilig wurde es nach und nach….

    Was ist das für ein Eso-Hype! Bei Zeitungen würde man von Auflagensteigerung sprechen, im Ursprungs-Artikel vielleicht von Klicks.

    Bei Sonnenstürmen, die der Erde zugewandt sind, bricht das Feld schon mal kurzzeitig zusammen. Nix Besonderes unter der Sonne.- und in der menschlichen Natur.

    Gefällt mir

  19. Angela sagt:

    Magnetfeld der Erde ändert sich nicht zum ersten Mal

    Aus der Art und Weise, wie Mineralien erstarrte Lava durchziehen, konnte laut Studie festgestellt werden, dass es im Laufe der Erdgeschichte schon mehrmals zu Umpolungen des Erdmagnetfeldes kam. Dabei verringert sich die Stärke des Magnetfeldes nach und nach, bis der Wert null erreicht ist.

    Dann entsteht für kurze Zeit ein kompliziertes Magnetfeld mit mehreren Polen – während dieser Zeit nimmt die Feldstärke wieder zu, allerdings in umgekehrter Polung. So tauschen Nord- und Südpol die Plätze. Eine Kompassnadel würde dann statt nach Norden nach Süden zeigen

    http://sciencev1.orf.at/science/news/76685

    Gefällt mir

  20. Ich beschäftige mich mich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Erdmagnetfeld und seinen Auswirkungen auf das menschliche Kollektiv.
    Jetzt bin ich aber in letzter Zeit auf die Frage gestossen, ob uns die NASA und die anderen „Weltraumorganisationen“ nicht etwas vormachen (das mit der Mondlandung, Marslandung, ISS…)
    Das Internet (YouTube) ist voll davon.
    So z.B. dass es vielleicht keine Satelliten gibt, und all die GPS etc. Technologie erdgestützt ist.
    Dann wären diese NASA Animationen und Informationen obsolet.
    Natürlich ist mir klar, dass wir uns in einem beschleunigten Transformationsprozess befinden, egal was uns die NASA auftischt.
    Was denkt und fühlt ihr?

    Gefällt mir

  21. Pieter sagt:

    Ach Angela, sei glücklich, vieleicht gehörst Du ja zu den Auserwählten, die auch dann nichts spüren wenn der Kopf in der Mikrowelle steckt.
    Was Du verspürst, hast aber nicht verraten 🙂

    Gefällt mir

  22. Skeptiker sagt:

    @ls

    Wenn man keine Lust zum Musizieren hat, kann man ja trotzdem Musik hören.

    Das klingt fett und richtig nett.
    (https://www.youtube.com/watch?v=WQrmdTCA34Y)

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  23. Freddy sagt:

    Tja, also wegen dem Router würde ich prüfen, ob da wo Du bist, auch immer 220 Volt aus der Steckdoses kommen.
    Gibt bei Dir „Gleichrichter zu kaufen, die den Strom auf exakt 220 Volt halten.

    Wünsche Dir alles Gute und wenn Du in der Nähe von Thailand/Kambodscha bist, gib mir einfach eine Mailnachricht, danke.

    Wir hatten schon einmal Kontakt wg. „alles über 40“ ist problematisch an Werten!

    Freddy

    Gefällt mir

  24. Vollidiot sagt:

    Angela

    Mein Dank Deinen klaren Worten.
    Außer wenigen, aber kräftigen Fürzen des Morgens war nix.
    Bei mir – kann aber auch dem Tegernseer Dunkel geschuldet sein.
    So hätte Tegernseer und Magnetfeld eine sehr ähnliche Wirkung.
    Das empirisch zu untersuchen lade ich die Gemeinde der BBensier ein.
    Am Besten bewaffnet mit Doppelendern oder ähnlichen Geweihen.
    Vielleicht starten wir zum Brunftbeginn?
    Als Störvariable?

    Gefällt mir

  25. Vollidiot sagt:

    Der Sonnensturm als Bewußtseinssprungschaffer.
    Wenn das die Menschen merken sollten, daß das der absolut bequeme Weg der Veränderung ist, dann werden sie alle träge und warten und warten auf die künftigen Sprünge.
    Am Besten in den eigenen 4 Wänden mit ner Mauer und Kameras ums Haus.

    Gefällt mir

  26. Petra von Haldem sagt:

    Ist schon wahr:
    wozu Engeln und Vollidioten Eigenbefindlichkeiten und War-nehmungsbeschreibungen anbieten?
    Das langweilt.

    Gefällt mir

  27. Petra von Haldem sagt:

    Pieter, ich freue mich über Deine emotionale Bereicherung, die Dich veranlasst direkt zum Kern zu kommen!!
    Ich krappsle da lieber immer noch an der Schale rum 😉 🙂

    Gefällt mir

  28. Angela sagt:

    Hallo, Pieter !

    HAHAHAHA !

    Was ich verspüre ? Das, was ich fast immer verspüre, Freude am Leben.

    Hier noch was zum Nachdenken:

    „… Irgendwer ist immer schuld…
    Der Durchschnittsmensch schiebt die Schuld immer auf jemand anderen. Immer ist jemand anders daran schuld, dass du leidest. Deine Ehefrau lässt dich leiden, dein Ehemann lässt dich leiden, deine Eltern, deine Kinder gehen dir auf die Nerven. Oder das ökonomische System deiner Gesellschaft, ob Sozialismus, Kapitalismus oder Faschismus, die herrschende politische Ideologie, die Gesellschaftsstruktur. Oder das Schicksal, dein Karma, Kismet, Gott ( die SONNE)…. irgendwer halt.

    Die Leute kennen Millionen von Tricks, um sich der Verantwortung zu entziehen. Aber sobald du sagst, dass es jemand anders ist, der dich leiden macht – kannst du nichts daran ändern. Was kannst du dafür? Würde die Gesellschaft sich ändern und der Kommunismus käme an die Macht, und mit ihm die klassenlose Gesellschaft, dann wären wir alle glücklich …… aber bis dahin ist einfach nichts zu machen.

    Wie kannst du in einer Gesellschaft glücklich sein, die arm ist? Und wie kannst du in einer von den Kapitalisten beherrschten Welt glücklich sein? Wie kannst du in einer Gesellschaft glücklich sein, die dermaßen bürokratisch ist?
    Wie kannst du in einer Gesellschaft glücklich sein, die dir keine Freiheit gestattet?

    Ausreden über Ausreden… Ausreden, die einzig und allein eine Erkenntnis vermeiden, nämlich: “ Ich bin verantwortlich für mich selbst. Niemand sonst ist verantwortlich für mich. Ich bin absolut und unweigerlich selbst verantwortlich. Was immer ich bin – ich habe mich selbst so geschaffen. “

    Osho, Von wegen Weisheit , Innenwelt Verlag

    Gefällt mir

  29. thomram sagt:

    Engelchen

    Beispiel:
    Ich furze ausschliesslich bei zunehmendem Mond bei 3/4, wenn der Indische gegen Ebbe geht und wenn die Sonneneruptionen im Gleichtakt mit der Blasmusik von Hinterfingeln gehen.
    LoL
    Ich hab auf das gewartet. Du hast es gesagt.

    Um Statistiken zu machen, welche aussagekräftig sind, benötigt man sehr viele Daten.
    Gerne räume ich ein, dass meine Aufforderung, Auffälligkeiten zu berichten, auf wackeligem Grund steht.
    Die Naivität dabei: Wenn von 600 Lesern eines Blögliberichtes erzählen, was grad an Besonderheit festzustellen sei, und wenn dann sagen wir mal 30 davon berichten, wie sie den Dünnpfiff haben, so ist das eine Furzbasis dafür, zu behaupten, dass das zusammengebrochene Erdmagnetfeld Ursache für Fürze sei.

    …und doch.
    Wie ich geträumt, so habe ich noch nie geträumt. Auch nicht ähnlich. Es war eine neue Traumerfahrung. Allein ich für mich halte es für denkbar, keineswegs für gegeben, dass mein Traum im Zusammenhang mit diesem Nullfeld steht.

    Nun, ich kann auch sagen: Ist mir doch egal. Feld, Traum, Furz, was solls?
    Hab eben einen kleinen Rest an Forschergeist bewahrt, bitte verzeih, wenn der sich unbedarft ausstülpen tut.

    Gefällt mir

  30. Garten-Amselina sagt:

    @Pieter:
    Herz-Danke ! 😀 )))

    @Voll*Y*.
    Dann lieba `n Dunkel … 😀 ))) als gelaaangwailt inna Ecke zu gääähnen und der kommenden oda nicht-kommenden Früh-Links-„Sprünge“ zu harren, was ?… Jümmas düsse anneren, die das dann besorgen sollen, möglichst natürlich in *Höchst-Form*…
    – Aba: wirklich All-Es so „easy“ ???
    – oda nich doch Bein-haaarte Arbeet an jedem von „uns“ selber ???

    Was IST „Friede“?

    @Angela:
    Wie wäre es denn, mit dem Vor-Weisen von Betroffenen-Kompetenz, anstatt andere „Weisheiten“ zu re-zitieren und die „Schuld“ somit dann doch wieder auf/an andere zu über-weisen ???
    …gäähhhn…

    und war da nicht noch was:
    „Frage ans Publikum“
    zum Thema ?!?

    Gefällt mir

  31. thomram sagt:

    Freddy, ich heisse dich im Klubb bb willkommen.

    Danke für dein freundlich Wort.
    Ich hatte drei Jahre lang im Schnitt 175 Volt, Rekord waren 130 volt. Zwei 700 Watt Drehstrom Wasserpumpen verreckten mir ab. Seit zwei Jahren habe ich verlässliche 220+ Volt, PLUS Stabilisator.
    Ach weisst, die Qualität…
    Ein Wasserhahn erste Quali kostet 20 Kröten, ist nach drei Jahren grün und rot. Und so dürfte es auch bei Elecktroonick sein. Die beiden gestorbenen Ruuter haben je 30 Euro gekostet.

    Huu. Mein neuer, der liefert satte 10MB/Sek., ein Freudenfest an Schnelligkeit. Hoffentlich lebt er länger als sagen wir mal drei Monate 😉

    Bin grad nicht so reisemotiviert, aber umgekehrt ist auch gefahren, Bali sei eine Reise wert, saget man.

    Gefällt mir

  32. thomram sagt:

    Hallo Ioannis

    Gemäss meinem Info Stand ist es Säugetieren nicht gegeben, den van Allen Gürtel lebend zu durchqueren. Aus diesem einzigen Grunde sind für mich die zelebrierten Flüge es bitzeli weiter weg von der Erde Feek.

    Das heisst aber nicht, dass Menschen nicht doch auf Mond und Mars und weiss nicht wo auch landen, denn was weiss ich schon von Technologie, welche geheim gehalten und praktiziert wird.
    Aber mein Lieber, keine Satelliten? Was sind dann die hell leuchtenden „Sterne“, welche sich schneller als Merkur und Mond bewegen?

    Gefällt mir

  33. Angelina sagt:

    Hallo, schon vor einigen Wochen konnten wir einen extremen Sprung der Polkappen spüren, einer meiner Gefährten wurde beim Spaziergehen, von der Wucht umgeworfen und erlitt einen Zeitweisen Tinitus. Ich hatte weniger Nächte später eine Art Geburtschmerz und schrie und empfand, dass die Liebe nun auf die Erde gekommen ist und ein neues Zeitalter beginnt. Am vergangenene Samstag, eine sehr energetische Nacht, tja, wie soll ich das in Worte fassen… wir sahen in einem Wolkenkreis von ca. 4-8 km die Blume des Lebens, bzw. die Wolken bildeten das Muster aus einer Wolkenspirale aus den vier Himmelsrichtungen über unserem Wohnhaus. Nun haben die Energien ihren Platz gefunden und nun beginnt die finale Gesundung der Menschheit und ihres Planeten, fangt mit euch selbst an…Frohes neues Zeitalter, ein freier Engel

    Gefällt mir

  34. thomram sagt:

    Angelina, sei willkommen.

    Darf ich das, was du schreibst, wörtlich nehmen? „wurde umgeworfen“? „Geburtsschmerz“? „Blume des Lebens“?
    Bitte verzeih die Frage, Angelina, doch ist, was du berichtest, so extrem, dass fies Geist Dasselbe auch als Verarschung hingeknallt haben könnte.

    Gefällt mir

  35. Angela sagt:

    @ Garten- Amselina!

    Zitat: “ Wie wäre es denn, mit dem Vor-Weisen von Betroffenen-Kompetenz“ …

    Ja, was soll ich dazu nun schreiben – frisch meinen Kopf aus der Mikrowelle gezogen…. 😀 😀 😀

    Kompetenz? Stetige Bemühung um Bewusstes Leben im Hier und Jetzt. Selbsterforschung, Selbstbeobachtung…

    Zitat: „… und war da nicht noch was:
    “Frage ans Publikum”
    zum Thema ?!?

    Alles im grünen Bereich! Träume wie immer, mal mehr, mal weniger intensiv. Haustiere, Ehemann, Freunde auch lieb und schnurrig. Trotz Kälte immer wieder Freude an Sonnenstrahlen und frischen Grün an den Bäumen. Null Veränderung um den entsprechenden Zeitraum herum.

    Gefällt mir

  36. Pieter sagt:

    Hei Petra,
    schön wieder was von Dir zu lesen, ich hoffe es geht Dir einigermaßen und Du wirst nicht allzusehr von den Geschehnissen zur Zeit die ja schon heftig sind runter gezogen. Artrose schmerzmäßig begleite ich zur Zeit einige Damen mit der Borax Magnesium Behandlung mit erfreulichen Erfolgen. Ich hoffe Du hast es in Griff.
    Gute Besserung, Du machst das schon

    Gefällt mir

  37. Garten-Amselina sagt:

    @Angela:
    *Reich* wird DER, der das Thal der Dornen-Tränen durch-wandert hat.
    Bar-Fuß.

    Gefällt mir

  38. Petra von Haldem sagt:

    Vielleicht, liebe Angela, kommt es genau darauf an.
    Damit meine ich die eigene Antwort auf die gestellte Frage.

    Dass wir die xy-fältigen Winde, Schwingg-Erhöhungen und -Erniedrigungen und sonstige galaktisch kosmisch planetarisch solaren „Ins-Netz-Gestelltheiten“ schon seit langer Zeit immer wieder angeboten bekommen, heißt ja nun keinesfalls, dass das NUR Irritations-Fütterungen seien.

    Hast Du schon einmal einen Polwechsel auf der Erde bewußt miterleben können?
    Es könnte ja sein, dass wir als Menschheit dies diesmal bewußt miterleben dürfen müssen können wollen………

    Mit, also MIT, unseren Eigen-Wahr-Nehmungs-Beschreibungen könnten wir ……….
    …………. ja, was eigentlich? 🙂

    Ich freue mich, dass Dir immer gleichbleibend Freude im Leben zuteil ist.
    Das gibt mir erweiterte Ausdauer an der inneren und äußeren Arbeit an und mit mir und hilft mir, fest daran zu glauben, dass auch mir dereinst Selbiges zuteil werden möge, wenn ich denn all meine gefangenen Seelenanteile mir wieder zueigen mache, gemacht haben werde.

    Natürlich stelle ich mir einen Polwechsel etwas anders vor als das was wir letzten Vollmond-Freitag erlebten…
    und dennoch….
    die gemessenen Boviseinheiten in Haus und Garten haben sich signifikant erhöht
    und diese Erhöhung findet nicht erst seit 2012 statt. 😉
    Allerdings seit dieser Zeit unverhältnismäßig schneller, von wegen „nix is passiert“… 🙂 🙂
    (aber vielleicht ist das ja auch nur in unserem Garten so, weil wir das messen, weißt ja, der Beobachter bestimmt das Ergebnis 😉 )

    Danke für Deine fröhliche Antwort an Gatenamselina.

    Gefällt 1 Person

  39. Petra von Haldem sagt:

    Pieter,
    nix Arthrose…hihihi…..reinste Transformationsprozesse………….
    Du siehst, mir gehts gut, danke des Mitgehens 🙂

    Gefällt mir

  40. Maja Stuchly sagt:

    Hi – Ich habe mich auch schon gewundert…
    Zweigleisige Träume, sehr intensiv (wie schon lange nicht mehr), kann mich gut erinnern. Viel Energie. Zeit vergeht subjektiv entweder viel zu schnell oder viel zu langsam. Habe in 2 Tagen 3 Kilo verloren (sonst geht das sehr langsam bei mir, seit den Schwangerschaften vor 2 1/2 Jahren – maximal 1/2 Kilo in einer Woche).

    Gefällt mir

  41. thomram sagt:

    Hallo Maja,
    fühle dich willkommen geheissen hier im Kreise von sogenannt Verrückten, welche die Absicht hegen, eine bessere Welt zu schaffen. Nicht zack heute. Einfach so langsam oder schnell wie es eben geht.
    Also mich hat mein doppelbödiges Träumen tief beeindruckt. Beide Traumebenen sowas von real, meine, so wie jetzt, da ich da tippele und kucke. Und es war so viel von Ahnen mit dabei. Das lässt sich nicht in Worte fassen.

    Soso, und deine Kiloos sind also zack runter. Das Magnetfeld, welches abgehauen ist, hat sie mitgenommen 😉

    Gefällt mir

  42. Garten-Amselina sagt:

    Garten-Amselina
    25/04/2016 um 23:08
    Nach-Trag:

    (*Reich* wird DER, der das Thal der Dornen-Tränen durch-wandert hat.
    Bar-Fuß.)

    Dem eröffnet sich die Schönheit der *Rosen-Blüten*
    und ihr Wunder-voller Duft.
    *JaH!*

    Gefällt mir

  43. tulacelinastonebridge sagt:

    Hallo Maja, ich habe ebenfalls innerhalb von einer Woche meinen jährlichen Winterspeck verloren. Das gabs noch nie! Sehr ungewöhnlich außerdem eine Woche vor der Magnetfeldabschaltung, Abschaltung meinerseits, tot leer aus, intensive Träume vom Ende der Welt.
    Personen in meinem Umfeld, ebenfalls völlige Abschaltung, ansonsten gabs Personen mit Schwindel Kreislaufkollaps, Krankwerden, aber niemand war aggressiv eher leicht angerührt………….

    Gefällt mir

  44. Angela sagt:

    Liebe Petra !

    Ich danke Dir AUCH für Deine fröhliche, herzerwärmende Antwort. Nix Polwechsel bisher erlebt , ich würde ja dann vielleicht aus dem Jenseits tippseln,.vielleicht auch nicht, weiß man nie….

    Ein normaler Sonnensturm KP 5 —- wird auch in den letzten Kommentaren des URSPRUNGS-Artikels von http://www.gehvoran.com , auf den ich mich bezogen habe, klar gesagt.

    Misst Du selbst Bovis-Einheiten?
    Es gibt ja da noch einen Giovanni der Gral , dessen Boviseinheiten schon sämtliche Maßeinheiten durchbrechen …. Dessen „Forschungen“ kann man – so glaube ich- nicht ernst nehmen.

    Etwa um 2011 war ich auch begeistert von Dieter Broers, seine Check-Liste lag auf meinem Küchentisch- wir müssen jetzt noch die gehorteten Nudeln essen!!! 😀

    Ich will ja überhaupt nicht bestreiten, dass kosmische Ereignisse den Menschen beeinflussen können, wäre ja auch dumm, es gibt genügend Beispiele dafür … Aber das Ereignis vom Freitag- so es denn stattgefunden hat, war doch nur ein normaler Sonnensturm KP 5 und die magnetischen Feldlinien sind lt. folgendem Artikel schon einmal am 18. März KURZFRISTIG zusammengebrochen. Nix da mit „Es beginnt…… “

    Lokaler Zusammenbruch des Magnetfeldes beobachtet
    Die vier Forschungssatelliten der europäischen Mission CLUSTER konnten erstmals den lokalen Zusammenbruch des irdischen Magnetfeldes und dabei entstehende Polarlichter des Typs „dayside proton auroral spots“ beobachten.

    Alle 200.000 Jahre

    Die Wissenschaftler wissen heute, dass das Magnetfeld, das durch eine Art Dynamoeffekt im Erdinneren entsteht, nichts statisches ist. Im Mittel alle 200.000 Jahre bricht es kurzfristig sogar völlig zusammen um anschließend mit umgekehrter Polung wieder zu entstehen.

    Aus bisher nicht restlos geklärten Ursachen kann das Magnetfeld – dieses schützt uns vor der aggressiven Sonnenstrahlung – auch lokal zusammenbrechen. Auch dabei gelangen geladene Teilchen des Sonnenwindes bis in tiefe Schichten der Atmosphäre.

    Wenn Protone mit Luftmolekülen zusammenstoßen

    Am 18. März, so meldet die Europäische Weltraumorganisation ESA, konnten die CLUSTER-Satelliten „dayside proton auroral spots“ live beobachten und genau messen, wie diese Art von Nordlicht mit den magnetischen Störungen zusammenhängt.

    Tatsächlich brachen die magnetischen Feldlinien kurzfristig zusammen. Bis sie sich neu aufgebaut hatten, gelangten geladene Teilchen des Sonnenwinds in die Atmosphäre. Das bekannte Leuchten entsteht, wenn die Protonen mit den Molekülen der Luft zusammenstoßen. ………..

    http://sciencev1.orf.at/science/news/76685

    Gefällt mir

  45. emerentsia sagt:

    ähm, es war eine Umfrage, wen es nicht interessiert, kann sich ja anderem widmen…..

    Gefällt mir

  46. Ludwig der Träumer sagt:

    Ne ne thom, ich glaube nicht daß es eine Verarsche mit den Geburtswehen war. Solche Sachen soll es nach einem Sprung des öfteren geben, jedenfalls zeitversetzt. Das kann einen wirklich umhauen. Kann da zwar nicht ganz mitreden, aber beim Sprung schon. Da sieht man schon mal die Blume des Lebens am Himmel.

    Falls das Magnetbetfeld wieder mal zusammenbrechen sollte, um die Pole springen zu lassen, habe ich ein gutes Rezept um darunter nicht zu leiden: In jungen Jahren auf einer Parkbank sitzen bleiben und zwei Magnete zwischen die Beine klemmen – am besten Neodym, bis der kosmische Anfall von Polspringerei vorbei ist. Dann bleibt die Blume des Lebens auf der Erde und nicht in den Wolken. Ich alter Sack brauch das allerdings nicht mehr. Erlebe manchmal einen Polsprung der dritten Art, der mich umhaut, bei schwindendem Magnetfeld in den Gehirnwindungen. Vielleicht sollte ich ein paar Neodym-Magnete ins Brauwasser vom Ludwig Bräu vorsorglich werfen. Soll auch gegen sonstige Leiden aller Art helfen.

    Spaß beiseite. Ich werde so einen Stuß vom Zusammenbruch nicht mehr kommentieren. Esoscheiße der übelsten Art. Das Erdmagnetfeld schwankt, ohne Zweifel durch die Sonnenaktivität und wandert auch gen Osten. Das alles ist bekannt. Es dauert viele Jahrtausende, in sich die Lebewesen darauf einstellen konnten und werden. War schon immer so.

    Und – jetzt Hysterie? Gucke die Diagramme der NASA in der verlinkten Seite an. Wer kapiert die? Die Veränderungen, die alle elf Jahre ihren Höhepunkt erreichen, sind hier Pipifax. Es werden einfach bunte Bilder wie in den Pfaffenhäusern gezeigt und schon ist das Armageddon Realität. Diese Bilder gleichen einem Löffel Salz, der alle Ozeane versalzt. Es wird in diesem Artikel auch nur von ‚könnte‘ und so geschwafelt. Meine übelste Fäkaliensprache reicht nicht aus, um so einen Esodreck noch weiter zu kommentieren. Eine perfekte Inszenierung des kleinen Arschlochs, das sich selbst verarscht. Und das auch nur, wie ich meine, um Kohle zu machen. Bücher und Seminare zu verkaufen. Hab diese Typen satt. Diese Hilfskonstrukte der verirrten Elite.

    Gefällt mir

  47. EVA MARIA sagt:

    Ist doch egal, ob „es stimmt“. Wichtig ist doch, was die Information mit uns macht: sie freut uns, läßt hoffen und jubeln. So verstehe ich zumindest die Beiträge. Und selbst die, die nicht jubeln, fühlen sich zumindest berührt. Muß also was dran sein, wenn wir es doch fühlen.

    Hab selber auch in den letzten 1 oder 2 Wochen mit bleierner Müdigkeit (kaum noch Träume) und Schwindel zu kämpfen. Intuitiv war mir klar, daß was im Gange ist. Ich merke das immer an einer großen inneren Freude, auch wenn es mir bescheiden geht.

    Das mit den Chemtrails hab ich auch beobachtet. Sind nicht so lange am Himmel kleben geblieben wie sonst immer, sondern haben sich ruckzuck aufgelöst. Als fehlte ihnen die Kraft…

    Gefällt mir

  48. luckyhans sagt:

    @ alle:
    … tut mir leid, habe mehrere relevante Seiten durchgesucht – nirgends eine Bestätigung der Werte zu finden.
    z.B. hier: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

    Wieder bloß ’ne „Ente“, mit der getestet wird, ob die Leut „anspringen“ oder nicht?
    Hier ging’s jedenfalls ungewohnt lustig zu… 😉

    Gefällt mir

  49. Pieter sagt:

    Lucky
    egal ob Ente oder Schwan, ein Fakt ist jedenfalls, dass Dinge, Begebenheiten oder was auch immer gehäuft ausserhalb des gewohnten Tages/Nacht Ablaufs passieren.
    Immer individuell, für jeden anders, für den einen Esogeschwurbel, den anderen „harte Tatsache“.
    Es ist völlig egal.
    Dont worry be happy 🙂

    Gefällt mir

  50. Petra von Haldem sagt:

    @ EVA MARIA

    Du schreibst: „Ist doch egal, ob “es stimmt”. Wichtig ist doch, was die Information mit uns macht: “

    Genauso sehe ich das auch.
    Die Information stimmt eben mit irgendetwas mit uns überein und macht dann was mit uns oder eben wir machen damit etwas.

    Dennoch ist es keinesfalls egal, ob etwas stimmt oder nicht:

    Wenn etwas „für mich“ stimmt,“ bin ich“ genau auf diese Angelegenheit eingestimmt.
    Auf diese Angelegenheit!
    Andere sind auf etwas anderes eingestimmt.
    (Es geht nämlich durchaus darum viele verschiede Bereiche „stimmig“ zu machen! Nix alle das Gleiche!!)

    Selbstredend sollten zum halberwegs wohligen Zusammenklang bezüglich „einer Angelegenheit“ die diversen Instrumente aufeinander „ein-gestimmt“ sein.
    Und dazu gehört eben ein Einstimmen.
    Zum Einstimmen ist das genaueste Zuhören unabdingbar, na klar auch der gemeinsame Wille zu dieser „einen Angelegenheit“………..
    Und d a s Üben wir im Leben und hier auf bumibahagia und ich freue mich über die jeweils stimmigsten Stimmungen und Stimmungslagen, da es dann bunt wird und…das Leben IST bunt.

    Jaja, s’ist wie im Läbn…….alles ist am „stimmenüben“
    ist ne Frekwenzsache 😉 🙂

    Gefällt mir

  51. luckyhans sagt:

    @ Pieter:
    Lieber, bei uns geht es schon seit Monaten seelisch drunter und drüber, heftigst auf und ab, körperlich entsprechend – da bin ich sehr mißtrauisch gegenüber solchen „einfachen“ Interpretationen, zumal wenn sie sich nicht verifizieren lassen… wer hat da welches Interesse…

    Was mich auch „wundert“, ist die Aktivität der Sonne, die sich doch in ihrem elfjährigen Zyklus gerade in einem Minimum befinden müßte, aber M-Klasse-Flares spuckt…
    http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2016/04/strong-m67-solar-flare-april-18-2016.html

    Gefällt mir

  52. tulacelinastonebridge sagt:

    Gefällt mir

  53. Pieter sagt:

    Ja Lück, is schon auch so wie Du sagst.
    Das mit den Sonnenflecken ist eine seltsame Sache.
    Bisher konnte man sich fest auf die Minima verlassen.
    Aber meine Beobachtungen im 10 Meter Amateurfunk Band (es ist das Band das zuverlässig zeigt wie die Heavysid schicht ionisiert ist) sagen ganz was anderes, kein ausgeprägtes Minimum, 2-3 mal in der Woche Bandöffnung, wenn auch nur für ein paar Stunden.
    Es is halt alles etwas strange sagen die Jungen 🙂

    Gefällt mir

  54. Petra von Haldem sagt:

    Hai Luckyhans, schon luschtig, wieviele hier anspringen, bei so nem langweiligen Kram und …. unbewiesem „Testlockvögeli“ 😉 🙂

    Das was Menschen erfühlen und erleben und wo sie mitreden könnten (wenn se dürften und nicht weggeschwurbelt würden) muß nicht immer sofort im Inter-nett zu finden sein…..

    ich mag Esogeschwurbel, da kann ich nämlich schnell wach dran werden und dann komme ich der wirklichen Esotherike eventuell genauso schnell nah wie mit der Leiden-schafft der Wissen-schaften…., wennste mir vastehst…..
    Es gibt da im Menschen Sensoren…….
    Und die Lüge wird nicht am Verdacht erkannt sondern beim Auftritt der Wahrheit …….. und dieser Auftritt sollte Gelegenheiten bekommen…………

    Was fürchten wir?
    Jeweils reingefallen zu sein?
    Das ist doch alles schon längst passiert, darin sind wir geübt…..
    Jetzt wird jedes Blättchen aufgehoben umgedreht und genau angeschaut…
    und Keines bleibt unbeobachtet 😉 🙂
    Vor allem das Geschwurbel!
    Genau hinschauen.
    Nix Weg-ignorieren…………………………
    Das hättense jerne, so manche………

    Gefällt mir

  55. weidenfrau sagt:

    ups, falscher link, das Video mit Dieter ist in den Kommentaren. Hier noch mal der FB link. Hoffe der funzt

    Gefällt mir

  56. weidenfrau sagt:

    auch die Kommentare zu Dieters Video sind interessant. Er schreibt selbst noch was dazu. Erklärt auch, warum hier manche in den Kommentaren schreiben, dass auf offiziellen Seiten nix davon zu sehen ist.

    Gefällt mir

  57. Interessantes Statement zum Event (englisch):
    Earth’s Magnetic Shield Collapsed for 2 Hours: https://www.youtube.com/watch?v=xu8W32JmSS8

    Kurzzusammenfassung:
    Das „iNTEGRATED SPACE WEATHER ANALYSIS SYSTEM“ könnte in der nichtdargestellten Zeit ausgefallen sein und gibt keine Garantie für eine Verfügbarkeit von Daten.
    Ausserdem wird die Quelle, SuperStation95, als nicht seriös bezeichnet.
    Weiteres zum Betreiber von SuperStation95 im Videokommentar.

    Meine persönliche Meinung nach 2 Tagen Netrecherche:

    Da von keinen Anomalien von anderen Messtationen auf der ganzen Welt berichtet wird, (ausser einer Tsunami Warnboje vor New Jersey, die einen eine Meereshöhendifferenz von bis zu 60m am Samstagmorgen gemessen haben soll, http://philadelphia.cbslocal.com/2016/04/25/mystery-solved-regarding-tsunami-warning-device-that-went-off-near-nj-coast/ ) sind wir scheinbar einem Bären aufgesessen.

    Was allerdings nicht auschliesst, daß etwas passiert ist was unsere Technologie nicht erfassen kann.

    Vielleicht ist das nur eine psychologische Programmierung des Kollektivs auf ein Ereignis.

    Who knows, keep calm.

    Gefällt 1 Person

  58. thomram sagt:

    Also ich hol ma meinen Swiss Military Kompass aus der Versenkung und schaue, obs noch Norden gibt.
    Messergebnisse dann im Folgeartikel. Meine Befindlichkeit beim Messen werde ich nur privat, auf Anfrage, mitteilen.

    Haben wir Spass gehabt? Unsere Skalpelle weiter geschärft?
    Gut so.

    Gefällt mir

  59. thomram sagt:

    Weidenfrau

    Sei willkommen, Frau der Weide…hatten wir nicht schon mal das Vergnügen?

    Gefällt mir

  60. weidenfrau sagt:

    Jaaaaa. Staune ja, dass Du Dich diesmal erinnerst. Ich bin die, die in NZ lebt. Hast mir auch mal Moringa Samen geschickt. Hab sie alle tot gegossen. Scheisse.

    Gefällt mir

  61. Ilka sagt:

    Das mit den Chemtrails ist mir auch schon aufgefallen: ein normaler Kondensstreifen von einem Flieger löst sich ja gleich auf, da kann ich zuschauen. Die Trails sind immer sehr schnurgerade gewesen und blieben auch lange, auch wie ein Karomuster oft. Am Sonntag wieder so ein Ding, wie mit dem Lineal gezogen, aber „verschwurbelt“ oder eingehüllt, sah aus wie eine schnurgerade Wolke. Sehr beruhigend. 🙂
    Ansonsten sind die Kinder und ich entweder sehr sehr sehr wach und ich schaffe meinen Bürokram in Null-Komma-Nix und an anderen Tagen kapier ich nicht mal die einfachsten Sachen: Hirn off. Keiner von uns kommt mehr mit seinem Zeitgefühl klar und ich muss dauernd auf die Uhr schauen. Wir träumen alle sehr viel und sehr real, also nix mit Phantasiefiguren, sondern mit echten Menschen aus unserem jetzigen Leben. Im Traum nehme ich mir immer vor, mir es aber diesmal wirklich zu merken und kaum bin ich aufgestanden, ist es irgendwie wieder weg. Nein, bitte jetzt keine Ratschläge von wegen Traumtagebuch an mich, das hab ich schon mal versucht, aber ich träume immer viel und brauch dann immer über ne Stunde bloß zum Aufschreiben. Das ist im Alltag mit Kindern nicht hinzubekommen, ich verlass mich seither drauf, dass mir das, was wichtig ist, schon wieder einfällt. Für mich sind sowieso bloß die Gefühle entscheidend, und die bleiben mir erhalten nach dem Aufstehen.
    Körperlich hatten wir alle drei unsere schlimmste Phase in den Jahren um 2012 herum: mit heftigen Kotzattacken und anfallsartiger bleierner Müdigkeit. Vor einem Jahr im Frühjahr das letzte Mal. Dieses Mal: nix. Ich hab scheinbar auch viel Wasser verloren, hab ich gestern abend gemerkt, allerdings gehe ich schon nicht mehr auf die Waage: die Gewichtsschwankungen der letzten Wochen sind ziemlich groß und als Frau frustriert mich jedes Kilo nach oben, daher: das Ding weeeeeeiiiit unter den Schrank geschoben. 🙂
    Innenarbeit ist heftig: Existenzbedrohung in materieller Hinsicht von drei oder vier Seiten. Immer noch am stärksten von meinem Ex-Mann, das geht jetzt schon fast fünf Jahre so und ich hoffe, der Sonnenwind wedelt mir jetzt mal ein WUNDER vor die Füsse. Oder einen ständig Geld spuckenden Bankautomaten: das wäre PARADIESISCH! Keine Ahnung, was das alles soll grad. Bin in dieser Hinsicht das wandelnde Fragezeichen. Hat aber für mein Gefühl irgendwie damit zu tun, mit dem Magnetfeld. Heißt ja immer: da werden alte Sachen hochgespült. Urängste, Existenzängste sind sicher bei jedem von uns dabei. Hoffe, die werden auch „verschwurbelt“ und eingehüllt wie die Chemtrails. Schöne Vorstellung!
    Hoffe, das hat euch ein wenig weitergeholfen hier. 🙂

    Gefällt mir

  62. […] sowie auch manche Geld- und Anerkennungs- abhängige “Herzöffner” berichten und andere, wohl eher impulsiv Mitgerissene, davon differenziert weiter zu erzählen versuchen, kam es gerade mal 3-4 Stunden nach der Veröffentlichung des obgenannten Machwerks offenbar zum […]

    Gefällt mir

  63. An luckyhans vom 26/04/2016 um 03:23

    Nun sei doch nicht gleich so kritisch mit diesen und ähnlichen für das in Sachen Spiritualtiät und weiteren Bedrohungen hinreichend geschulte Ego bereitgestellten Futtertrögen. 😉
    Schließlich bin auch ich trotz meiner mißtrauischen Sicht auf dieses kosmische Ereignis von demselben kürzlich sehr zerrüttet worden, hatte ich doch gerade mal 3-4 Stunden vor dem Magnetfeldschwund endlich und mit 22tätiger Verzögerung ein gewisses Machwerk meines Schreibherrn Urbald Freiherr von Oberhand veröffentlicht, so daß ich mir nun in einem ebenso zeitlich verkehrten Umkehrschluss gut einbilden könnte, jenes kosmische Ereignis sei eine direkte Auswirkung dieser verzögerten Publikation gewesen.
    Andererseits, oder im umgekehrten Wirke-Fall, böten sich die Folgen dieses kosmischen Ereignisses hervorragend dazu an, nun kosmisch-kosmetische Nachbehandlungen zu betreiben, in dem ich auf die im Kontext meiner Flucht vor der Innenschau auftretenden Bewußtseins-Komplikationen insoweit kosmetisch einwirke, als seien es nicht etwa eindeutige Anzeichen meiner nach wie vor ziemlich gern beibehaltenen Unbewußtheit, sondern allesamt Zeichen der bereits aktiven Beteiligung am kosmischen Erwachen gewesen, wenn man die ganze Zeit am liebsten nur pennen will, um dann im Nachtbewußtsein intensiv an kaum gelösten Beziehungskonflikten zu arbeiten oder durch eine sonstwie zu deutende Bilderlandschaft zu wandeln, um dann emotional aufgewühlt aufzuwachen und bald im Tagesbewußtsein einen Kreislaufkollpas nach dem anderen zu erfahren, hier und da von der Leiter zu fallen und nach diesen und ähnlichen Stürzen und Komplikationen mit dem äußeren Umfeld wieder auf der Suche nach weiteren äußeren Informationen vor ausgefallenen PCs (Personal-Computern) hocken zu bleiben oder sich stattdessen in kreuz und quer fahrende Busse und Züge zu setzen, die dann allerdings gemeinsam mit allen schon gewiss auch in Sachen Bewußtsein sehr weit Vorangeschrittenen bloß wieder im Sumpf stecken bleiben, so daß man dann, völlig zermürbt und müde am liebsten nur noch ins Bett fallen möchte.
    LG

    Gefällt mir

  64. tulacelinastonebridge sagt:

    😯

    Gefällt mir

  65. Prisma sagt:

    Bei mir war/ist alles genauso wie sonst.
    Aber einen hoch interessanten Link habe ich heute bekommen:

    Das Beste, was mir je begegnet ist.

    Gefällt mir

  66. luckyhans sagt:

    @ Jermain:
    Mir scheint, daß solche Aktionen ganz gezielt eingesetzt werden, um zu prüfen, welche Blogs wie darauf reagieren und wieweit man die „Eso-Szene“ schon „im Griff hat“.
    Es wird auch nicht die letzte gewesen sein, nachdem man mit diversen „Channelings“ und „Botschaften von der Föderation“ und ähnlichem Hokus-Pokus schon massenhaft Menschen von der ehrlichen Wahrheitsfindung weglocken konnte…
    Vielleicht ist es ja manchem eine Lehre, daß er nicht jedem Sensatiönchen hinterherlaufen sollte, nur weil es in seine bisherige Vorstellungswelt hineinpassen könnte. 😉

    Denn jeder, der sich nicht „nur mal“ mit dem Thema Magnetfeld beschäftigt, weiß ja, daß das Erdmagnetfeld inzwischen extrem inhomogen ist, von den früheren Schulvorstellungen mit Nordpol oben und Südpol unten und den schön gleichmäßig verlaufenden „Feldlinien“ ist heute sogar laut Nasa nichts mehr geblieben – von Profi-Lügnern wie Lesch ganz abgesehen.
    Es gibt eine Anomalie über dem Südatlantik, wo das Feld angeblich schon auf ganz geringe Werte zusammengebrochen sein soll, und es gibt mehrere „Nordpole“ und „Südpole“ – und das Ganze ist jederzeit in heftiger Bewegung… es gibt auch genug Videos dazu im Netz.

    Wenn also jemand von einem „vollständigen“ Fehlen des Magnetfeldes schreibt, dann frage ich zuerst mal, wie genau denn sein Meßgerät ist, d.h. welchen Meßfehler es hat, und wie sicher es ist, daß nicht ein zeitweiliger Defekt des Meßgerätes vorlag.
    Auf NULL kann das Feld jedenfalls nie fallen, sondern nur unter die Meßschwelle des jeweiligen Gerätes… 😉

    Sodann wäre zu klären, WO denn dieses Phänomen stattgefunden haben soll, d.h. in welchem Gebiet genau, und welche weiteren Meßstationen dieses Ereignis bestätigen könnten. Und so weiter…

    Und mit „Erklärungen“ zu den (möglichen!) Auswirkungen sollte man nochmal eine Stufe vorsichtiger sein, denn außer Vermutungen hat ja niemand etwas zu bieten – keiner weiß wirklich, was passieren wird, wenn das Feld auf so geringe Werte heruntergeht, daß die kosmische Strahlung tatsächlich ziemlich ungehindert zur Erdoberfläche kommen kann.
    Denn die Kosmonauten und Astronauten, die monate- oder ein Jahr lang in der Raum-Station 400 – 500 km über der Erdoberfläche waren (und somit zwar noch voll im Erd-Magnetfeld drin, aber schon in einem (vermutlich) geschwächten: sind die alle mit Gehirnschäden von der Strahlung zurückgekommen? Wenn diese doch soooo gefährlich ist…

    Abgesehen davon, daß niemand wirklich gesichert erklären kann, woher denn eigentlich das Erdmagnetfeld kommt – denn auch dazu gibt es nur THEORIEN -, eben WEIL wir uns real per Bohrer erst an einer Stelle (auf der Kola-Halbinsel) maximal 12 km in die Tiefe der Erdkruste hineinbewegt haben (bei 12.000 km Erddurchmesser ein zu vernachlässigender kleiner Kieks) und dabei schon auf sehr sonderbare akustische Phänomene gestoßen sind… 😉

    Also bitte nicht vergessen: ES SIND ALLES NUR VERMUTUNGEN! Nichts Genaues weiß man nicht… 😉

    Gefällt mir

  67. @luckyhans: (handshake)

    Gut geschrieben, danke!

    Gefällt mir

  68. tulacelinastonebridge sagt:

    lucky, ich glaube nicht, das es in dem Artikel bzw. auf anderen Blogs die diesen Artikel ebenfalls eingestellt haben, in erster Linie um das fehlen des Magnetfeldes geht.

    Was ich hier und woanders lese, geht es ums Fühlen….. habt ihr was gefühlt, wie ist es euch ergangen, Träume, Ängste, Gedanken……lasst uns miteinander reden, austauschen.

    Was ist, wenn das Erdmagnetfeld sogar über einen langen Zeitraum zusammenbricht, weiß natürlich niemand.
    Ob morgen bereits die Welt untergeht, weiß natürlich auch niemand.

    Wichtig ist dass „Jetzt“ und über das können wir uns austauschen und scheinbar haben doch sehr viele ähnliche Erlebnisse. Ist doch schön, wenn man es teilt.

    Gefällt mir

  69. luckyhans sagt:

    @ Tula-e:
    … da darf man sich doch auch mal die hintergründig-aufdeckende Frage stellen: wem nützt es?
    😉

    Gefällt mir

  70. tulacelinastonebridge sagt:

    Lucky, wem nützt was?
    Ich sehe das es den sich austauschenden Personen nützt, weiters sieht man, wenn man ohne Schablone auf die Blogszene schaut, wie weit sich diese „spirituelle“ Szene bereits entwickelt hat, da die geistige Entwicklung im europäischen Bereich ja noch in den Kinderschuhen steckt, bzw. Mittelalterängste noch großflächig vorhanden sind.
    Wenn du auf Verschwörungshintergrundgeschichtenundmänner ansprichst, so sehe ich für diese in der Zukunft sowieso schwarz.
    Wenn du dir das kurze Video von dem Inder weiter oben anschaust bzw. anhörst, wirst du auch wissen wieso.
    Er liefert die beste und logischte Erklärung der jetzigen Entwicklung. Wenn du dich und deine Mitmenschen beobachten oder fühlen kannst, wirst du seine Aussagen bestätigen können.

    Gefällt mir

  71. Petra von Haldem sagt:

    Nur mal so nebenbei:

    MIR nützt seit zwei Jahren all das Geplapper auf dem blog hier sehr!!
    ich habe unglaublich viel von mir erkannt und von meiner Umgebung und……
    mir nutzt sowohl eine Antwort von Tula als auch die von Luckyhans gestellt Frage genauso wie mir der offene und verborgene Humor diverser Kommentarores ebenso nützt wie Befindlichkeitsbekundungen.
    Das hängt vermutlich damit zusammen, dass mir alles nützt, was ich mir zu nutzen machen kann,
    so ich es denn will.

    Also kurz: ich bin Komplettprofiteur…… 🙂 🙂

    Gefällt mir

  72. tulacelinastonebridge sagt:

    @Petra, na dann sind wir schon zwei. 😀

    Gefällt mir

  73. Petra von Haldem sagt:

    Tula…………es sind viiieel mehr….

    zweie, die das hier hahaha: zugeben, dass sie die eigentlichen Profitööhhre sind!! Die „Absahner“ können gar nicht kapieren wovon wir reden………… 🙂

    Gefällt mir

  74. tulacelinastonebridge sagt:

    Gefällt mir

  75. tulacelinastonebridge sagt:

    ❤ Guten Morgen Petra, richtig wir sind ja Drei – Du Ich und Meister Huo und natürlich der Rest von den Tauben aber die zähl ich nicht auf, die sind einfach viel zu Viele. ⭐

    Gefällt mir

  76. Vollidiot sagt:

    Wer über das Erdmagnetfeld klagt, braucht über die erdnahen und häuslichen Magnetfelder net mehr klage, weil des von der Erde eh viel größer is.
    Wären doch die erdnahen und häuslichen Magnetfelder mal inexistent.
    Es ischt älles oi Frog vo de Ranglischt vo denne Felder – gell?
    Un was macht des Feld und des Gepulse in de Bruschddasch odder im Hossesack?
    Wirkt das etwa, so vorhanden, auf die Pumpe oder aufs Glockenspiel?

    Gefällt mir

  77. tulacelinastonebridge sagt:

    Lieber Volliidiot, ist mir ein Freude deinen Namen ganz auszuschreiben, ich hab da überhaupt keine Probleme mehr damit. „grins“

    Was macht das Magnetfeld und der Rest der Welt? Ein Beispiel aus meinem jetzigen Leben auf dieser Erde.

    2004 Beben und Tsunami im indischen Ozean…..in dieser Nacht hier in Europa, fing mein ganzer Körper zu jucken an, ich kratze mich die ganze Nacht blutig. Das war das einzige Mal in meinem jetzigen Leben das ich sowas erlebte. Nächsten Tag waren die Medien voll von den Tsunami.

    Diese Erlebnis zeigte mir, was ich natürlich da eh schon wusste 😉 , das wir alle miteinander verbunden sind, wir die Menschen untereinander, die Erde mit uns, der mit dem und alle miteinander. Es gibt keine Trennung, genauso ist es mit dem Magnetfeld und mit uns und mit Hund und Katz, mit den Sternen mit der Sonne mit dem Weltall und dem Wasser………ein große Seele.

    Positive Demut kann dich erleuchten und diese positive Demut und die Erkenntnis der einen gemeinsamen Energie kann diese Magnetfeldgeschichte und natürlich auch andere Geschichten hochschwappen lassen.

    Gefällt mir

  78. Vollidiot sagt:

    Tula

    Wie darf ich denn das verstehen?
    Lieber Volliidiot, ist mir ein Freude deinen Namen ganz auszuschreiben, ich hab da überhaupt keine Probleme mehr damit. “grins”
    Auf jeden Fall ehrt es mich, daß Du nun anerkennst was anzuerkennen war.

    Gefällt mir

  79. tulacelinastonebridge sagt:

    Ja genauso hab ich es auch gemeint.
    Ich akzeptiere nun deine Wahl, ich hatte ja so meine Probleme damit.

    Gefällt mir

  80. Gernotina sagt:

    Keine Ahnung, ob die derzeitigen Vorgänge bei den Erdplatten – besonders der Pazifischen Platte – in Zusammenhang stehen mit den Schwankungen des Erdmagnetfeldes, üer die nicht öffentlich berichtet wird.

    Alexander Wagandt, der nach dem Mayakalender mit altem schamanischen Energiewissen arbeitet, sprach schon vor 3 Wochen von heftigsten und stärksten nergien, die momentan wirken.

    Jedenfalls bereiten sich die Russen auf gewaltige Erdbebenereignisse vor. Sie sagen, dass der Pazifischen Platte das Zerbrechen drohe, wovon die Amerikas aufs schwerste betroffen sein könnten – z.B. Auseianderbrechen des nord- und südamerikanischen Kontinents. Aber weder die Kanadier noch die Amerikaner würden ihre Bevölkerungen warnen vor einem solchen Ereignis.

    Die Russen haben in diesem Zusammenhang mit großen Truenverlegungen an die europäische Grenze begonnen – was auch immer sie vorhaben sollten, falls ein solches Großereignis eintrifft.

    Hier die Quelle – außerhalb Russlands bleibt man ja in Europa stets unbeleckt, was solche Ereignisse angeht.
    Ob jemand durch geheime energetische Einwirkung auf den Erdkörper solche tektonischen Ereignisse fördert, bleibt ebenfalls offen.

    Ich jedenfalls halte die russische Reaktion nicht für eine reine Propagandaaktion innerhalb des Schachspiels.

    http://www.whatdoesitmean.com/index2032.htm

    April 25, 2016

    Russia Orders Faster Troop Movements As Global Catastrophe Fears Rise

    By: Sorcha Faal ( Ireland)

    The Ministry of Defense (MoD) is reporting today that it has ordered an acceleration of the troop movements now underway in the Eastern Military District (EMD) after Mexico was struck hours ago by a powerful 5.6 magnitude earthquake leading to increased fears that a “global catastrophe is on its way”.

    According to this report (and which we previously reported on in our 17 April report Russia Prepares For Catastrophic Earthquake, But Warns America Is In Worst Danger), the over 25,000 Federation troops being redeployed by the EMD since 19 April in a “drill framework”, so as not to arouse greater fears, are now in “full acceleration mode” towards their safety corridors should the Pacific Plate begin to fracture.

    Doctor-Scientist Mehran Keshe this past year, this report continues, had warned about this catastrophe saying that North and South America could “split” and that mega tsunamis could “strike America and Asia killing 40 million people”.

    This grim assessment was concurred with by American Doctor-Scientist Roger Bilham of the University of Colorado Cooperative Institute for Research in Environmental Sciences (CIRES), this report says, and who likewise has warned that the “The current conditions might trigger at least four earthquakes greater than 8.0 in magnitude, and if they delay, the strain accumulated during the centuries provokes more catastrophic mega earthquakes.”

    Most in danger, this report notes, are peoples living near and around the Cascadia Subduction Zone along the North American coasts of Canada and the United States—and who’s grim assessment of the worst that could happen reads like a biblical account of the end of days. …….

    Gefällt mir

  81. An Luckyhans vom 27/04/2016 um 00:56

    Ich stimme Dir mal wieder sehr zu, (und sollte auch hin und wieder mal darauf achten, das nicht ständig für mich zu behalten).
    Am schönsten gefällt mir hier übrigens Dein Argument mit dem Bohrer:

    „eben WEIL wir uns real per Bohrer erst an einer Stelle (auf der Kola-Halbinsel) maximal 12 km in die Tiefe der Erdkruste hineinbewegt haben (bei 12.000 km Erddurchmesser ein zu vernachlässigender kleiner Kieks)“

    Das ist ein sehr vortreffliches Bild zur Beleuchtung eines Nebenschauplatzes, insbesondere was die Verhältnismäßigkeit betrifft, denn ganz ähnlich verhält es sich auf dieser Welt schließlich mit dem allgemeinen Bohren nach Erkenntnis.
    In diesem Kontext nicht weniger zutreffend auch die beunruhigende und zugleich vielversprechende Feststellung, daß die Bohrenden ja alleine hierbei: „schon auf sehr sonderbare akustische Phänomene gestoßen sind“.

    Demnach, ein sehr genialer Kommentar von Dir, wie ich finde, sowohl aufgrund der gewohnten Sachlichkeit als auch durch die hintergründige Bildvermittlung.
    😉 🙂

    Gefällt mir

  82. das freut mich:

    Gefällt mir

  83. thomram sagt:

    der einsiedler

    geht in Kommunikation? Langeweilige in der Höhle? Sei willkommen.

    Besonderes Willkomm, weil du grad mit alltagstauglichem, leicht anzuwendenem und lebensfroh machendem Werkzeug daherkommst? Hasde mehr davon? Her damit.
    Schlage vor, sie über Städte mit vielen Griesgramen abzuwerfen. Ich verrate nicht, welche Städte ich meine.

    Gefällt mir

  84. hätte da noch „die lockere schraube“, „der goldene aluhut“ oder „bullshit“

    Gefällt mir

  85. VonEichel sagt:

    Es ist erfreulich zu sehen mit welchem Eifer sich daran versucht wird hier einen quasi wissenschaftlichen Tonus zu erbauen.
    Ich möchte diesem Beitrag eine Theorie zu Beginn stellen: Was weithin als schädliche Chemtrails, die von Passagierflugzeugen über der Welt verbreitet werden, angesehen wird, sind eigentlich reine Vorsichtsmaßnahmen der geheimen Weltregierung, um alle Weltenbürger vor dem jeder Zeit möglichen und bereits überfälligen Verlust des Erdmagnetfeldes zu schützen. Diesen Gedanken möchte ich erst zum Schluss wieder aufgreifen.

    @ luckyhans
    27/04/2016 UM 00:56
    Zu nächst interessant wie Sie erläutern, dass schon seit geraumer Zeit multiple Pole des Erdmagnetfelds über die Oberfläche unseres schönen Planeten geistern. Ja Sie sparen auch nicht an Belegen für eben diese Theorie. [Nach Recherche auf scholar.google.com mit dem Suchbegriff ‚multiple poles „geomagnetic field“ -flare‘ und der Eingrenzung auf die Jahre 2014 bis 2016 war meine Suche nicht von Erfolg gekrönt.] Fürderhin führen Sie aber im gleichen Text an, dass ja eben solche (neuerlich beobachteten) Varianzen des Erdmagnetfelds sicher auch mit der bloßen Theorie der Entstehung diese Feldes zu erklären sind. Im Anschluss echauffieren Sie sich auch gerne über den gar lächerlichen Versuch die äußere Kruste unseres Planeten mit einem (im Vergleich) Nädelchen zu piksen. Es sollte hier der Hinweis auftauchen, dass diese Bohrung nie zum Ziel hatte auch nur in die Nähe des Mantels vorzudringen, noch irgendwelche Informationen zum Erdmagnetfeld aufzunehmen und es zu erklären. Und vermutlich haben Sie recht. Dieses ganze Blabla um den Verlust des Magnetfeldes war nur der wiederholte Versuch die Esoterik-Gemeinde mit einem fantastischen Ding aus ihrer Ecke zu locken. Nach kurzer Recherche zeigt sich, das live-Model der NASA hat für einige Zeit den Geist aufgegeben. Nicht das Magnetfeld. Zugegeben, eventuell besteht ja zwischen dem Verlust des Magnetfeldes und dem Kollaps des Rechners auf dem das Model läuft ein Zusammenhang.

    @Gernotina
    28/04/2016 UM 01:17
    Auch Ihre Theorie geizt nicht an Belegbarkeit. Das Zerbrechen eines Kontinents ist eine weithin anerkannt wahrscheinliches Szenario. Auch die dargestellten Konsequenzen sind sehr glaubwürdig. Ich möchte darauf gerne Eingehen. Das zerbrechen von Kontinenten ist ein häufig verwendeter Terminus, allerdings dürfte der sich eher auf den im Englischen üblichen Terminus zurückzuführen lassen. Ein solcher „brakeup“ ist ein mitunter eher langsamer Prozess, der dafür bekannt ist sich über Jahrmillionen hinzuziehen, und mehr mit der Bildung von Gräben einhergeht, als mit der Erzeugung gigantischer Flutwellen. Jedoch auch hier, lasse ich mich in Bälde gern vom Gegenteil überzeugen, wenn es dazu kommt.

    Jedenfalls, um meine Gedanken vom Anfang nun zum Schluss auch zu Ende zu denken. Ein Beleg für meine Theorie, dass Chemtrails nur zum Nutzen und zum Schutze der Weltbevölkerung vor der anstehenden Umkehrung des Erdmagnetfelds ausgetragen werden, liegt wohl schon alleine darin, dass bis heute die Chemtrails ohne Effekt blieben. Diese Theorie ist aber auch unter logischer Betrachtung einfach zu halten. Bis zum heutigen Tag hat sich die Umkehr nicht vollzogen, das Mittel musste somit seine Wirkung auch noch nicht entfalten.

    Mit freundlichem Gruß
    von Eichel

    Gefällt mir

  86. thomram sagt:

    Van der Eichel

    Willkommen, VonEichel. Dank für deine Denkanregungen.

    Die giftigen Feinstpartikel, von den Flugzeugen ausgebracht, mögen die Lebewesen vor einem zusammenbrechenden / sich umpolenden Magnetismus schützen?
    Da kann ich nicht folgen. Schützen vor etwas, was es grad nicht gibt?
    Da müssten nach meiner Logik die Trails nicht schützen, sondern die Funktion des ausfallenden Magnetismus übernehmen. Das ist jenseits des mir Vorstellbaren.

    Gefällt mir

  87. Petra von Haldem sagt:

    Thomram, schützen bezieht sich doch auf die Fölgen des breaking MF (magnetfeld), also auf die ungehinderte Einstrahlung von Sonnenweisheit in unsere Süsteme……stell Dir mal diese Folgen vor! 🙂

    Gefällt mir

  88. Garten-Amselina sagt:

    @Trapse:
    *Herz-DTanke!* 😀 )))
    Jenau sau geh-nie-AAl wii ´n Hör-Stuartz:
    Schutz vor zuviel Hörerei.
    Kain Zu-Dröhnen Meehr möglich.
    Endlich Ruhe im Kartoon !
    GeH-Habt Euch woolig!
    . 😀 ))) .

    Gefällt mir

  89. Pieter sagt:

    @ von Eichel
    bei aller Mühe zu verstehen, wie kann etwas schützen indem Milliarden Menschen schleichend vergiftet werden.
    Man mache sich die Mühe Analysen des Regenwassers und der ausgeschwemmten Stoffe genauer zu betrachten, jeder Chemie Schüler der ersten Klasse begreift sofort was da auf uns hernieder geht. Ich fass es nicht.

    Gefällt mir

  90. thomram sagt:

    Petra 14:44

    Aha. Ja. „Macht“ „Sinn“.

    Gefällt mir

  91. Garten-Amselina sagt:

    @Pieter:
    Danke! 😉
    und:
    DOCH!
    Es „schützt“ schooon …
    die Frage stellt sich nur, Wen vor Was ?!? oder Was vor Wem ?!?
    …=> empirisch nach-geh-wiesen/weisen ? …

    Gefällt mir

  92. tulacelinastonebridge sagt:

    Meine Kinder hatten mal die Küche fast in Brand gesetzt, bei dem Versuch Palatschinken zu fabrizieren, der dichte Qualm schützte sie vor meiner „wasauchimmer“ 😦 , sie konnten ungehindert getarnt im giftigen Nebelschleier die Flucht ergreifen.

    P.S. GA – dein Kommentar gefällt sehr. 😉

    Gefällt mir

  93. Garten-Amselina sagt:

    @Tula:
    Danke-Lächel-Grintz-Smaily torügge !
    Datt löst Vert-Schwur-Theo-Riien auf !

    Gefällt mir

  94. Renate Schönig sagt:

    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2016/09/starke-geomagnetische-aktivitat.html

    „Es sind seit dem 25.9.2016 starke geomagnetische Stürme zu verzeichnen
    hervorgerufen durch riesige koronale Löcher an der Sonnenoberfläche.
    Diese führen zu Erdmagnetfeldveränderungen.
    Durch die einströmende elektromagnetische Strahlung wird unsere DNA aktiviert und das Bewusstsein wird weiter
    angehoben.
    Öffnen wir unsere Herzintelligenz und konzentrieren wir uns auf Frieden,Freude
    und Liebe im Inneren sowie in der Äußeren.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: