bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » EU » Anbau der Wunderpflanze „Hanf“ / Zwei Beispiele in der BRD

Anbau der Wunderpflanze „Hanf“ / Zwei Beispiele in der BRD

Danke für deine Initiative von damals, Ludwig, du keineswegs Träumender.

Es ist euch und auch andern abverreckt,

weil die Oben es so wollen und zuviele derer,  die Unten sind,

hirnlos den zuerst leichten,

auf lange Strecke aber ins Verderben führenden Weg wählten und noch wählen:

Gewissenlos ausführen, was an geistigen Missgeburten von Oben kam und (noch) kommt.

Eure Anläufe waren nur scheinbart vergebens.

Einen steckengebliebenen Wagen bringt man nicht mit einem Schwung aus dem Loch, er muss aufgeschaukelt werden.

Eben das habt ihr getan, ihr habt erste Schaukelstösse getätigt. Pioniere eben.

Ein Hoch auf Euch.

Dass der Durchbruch in kurzer Zeit kommen wird, steht für mich fest.

thom ram, 08.02.2016

.

Autor: Ludwig der Träumer

Hanf

Die so vielseitig verwendbare Hanfpflanze, die ohne Dünger und Pestizide innert 5 Monaten wächst, hatte mich nach der Aufhebung des Anbauverbots 1996 so fasziniert, daß ich nebenberuflich Hanf anbauen wollte. So 30 ha hätten sich gerechnet. Hatte mir in Windeseile alles beigebracht was man Know-how dazu braucht. Den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht, wie mir bald bitter bewußt wurde. Zum einen waren die bürokratischen Hürden unüberwindbar, zum anderen war kein Ackerland zu finden, obwohl vieles brach lag. Einfach Bauer machen kannste vergessen. Hanfanbau ist bis heute nur Vollandwirten erlaubt mit besonderer Genehmigung. Ich rede von so gut wie THC-freien Hanf. Alle anderen, die es versuchen landen im Knast – bis heute. Mußte auch die Erfahrung machen, daß die Ackerlandbesetzer (Eigentümer genannt) besser mit der Stillegungsprämie von der EU gestellt waren als es zu bewirtschaften oder zu verpachten. Keiner im Umkreis von 50 km hatte ein Interesse, mir Land zu verpachten.

1996 hatten ein paar mutige Landwirte im Landkreis Karlsruhe ca. 100 ha Hanf angebaut. Worauf sich noch Mutigere entschlossen eine hanfverarbeitende Fabrik aufzubauen in der Nähe. Sie glaubten an den Durchbruch, endlich dieser Pflanze das zu zollen was sie für die Menschheit ist. Ein Segen für die Bauindustrie, Textilien, gesundes Futtermittel für Mensch und Tier bis hin zur vielseitigen Medizin. Diese Firma mußte drei Jahre später Pleite anmelden, Warum? Es kam nicht genügend Nachschub, weil die paar Landwirte aufgaben.

Es durfte und darf bis heute nur von der EU-Kommission zugelassenes Saatgut verwendet werden. Saatgut, das optimal für trockenere Regionen wie Südfrankreich oder Spanien ist, waren und sind zugelassen. Optimales Saatgut für unsere Regionen, z, Bp. aus der Tschechei für unsere oft kurz vor der Ernte nasses Wetter sind bis heute verboten. Wer soll da noch schlechtes denken? Eine Woche regnerisches Wetter lassen die zugelassenen Pflanzen innert kürzester Zeit verfaulen. Künstliche Trocknung nicht nur aus Kostengründen fast unmöglich. Die Folgejahre brachten daher Mißernten und die Landwirte gaben auf. Ohne Nachschub und Nachfrage war auch der Hanfkontor platt. Die Jungs hatten es wirklich drauf. Hatten jedoch nicht mit den Steigbügelhalter EU für die Konzerne gerechnet.

Wir brauchen uns also nicht nur über Monsanto mit ihren Patenten auf Saatgut aufregen. Das zieht die EU durch Verordnung schon länger zugunsten der Konzerne durch als uns bewußt ist. Wenn die grünlackierten Ökofaschisten wirklich nur einen Funken Verstand hätten, würden sie sofort die hirnrissige umweltzerstörende Ideologie von ihrer sog. Erneuerbarer Energie aufgeben und Hanfanbau fördern. Aber mit solchen Arschlöchern  ökoreligiös verblendeten Leuten kann man nicht reden. Haben wohl zu viel CO2 behalten und nicht ausgeatmet. Das schafft ähnliche Halus wie Crack. Dieses Drecksgas, das elementar für das Pflanzenwachstum wichtig ist, wird verteufelt. Das was diese A3333löcher vermeiden wollen, fördern sie. Abholzung der Urwälder als Umwandler des CO2 in Sauerstoff zugunsten Holzpellets für die ‚umweltfreundliche Heizung‘. Sie zerstören damit eines der wichtigsten Ökosysteme. Biosprit aus Palmöl lässt  mich noch wütender werden. Maisanbau in D für Biogas macht den Boden innert kurzer Zeit zur Wüste. Gucke was an Naturzerstörung in Indonesien passiert. Nicht nur das. Die Einheimischen werden vertrieben und sogar ermordet. Interessiert keine Ökosau. Hauptsache CO2-neutral? Wasn das denn?

Ich dachte einmal, so naiv war ich, daß wir in der Vernunft angekommen sind und die Schei33e des Glaubens hinter uns lassen können, die Religionen, die uns seit Jahrtausenden irreführen. Die grüne Religion dürfte sogar den Islam bald toppen und in die Knie zwingen. Das Beste, das die Kabale jemals hervorgebracht hat. Merke aber auch eins lieber Leser: Die Kabale wird nur von unten gefüttert.

Der Schöpfer sah auf die Welt hernieder und sagte den Menschen: Fürchtet euch nicht. Es gibt kein Armageddon, keine Sintfut! Die hat es von mir nie gegeben. Ich werde doch mein Lebenswerk nicht zerstören. Ihr unterstellt mir damit, daß ich mich in der Schöpfung geirrt habe. So ne Schei33e aber auch. Ich habe euch alles gegeben, was zur Menschwerdung taugen könnte. Laßt mir endlich meine Ruhe und plärrt mich nicht mehr an. Geht zum Deifi, den ihr euch selbst geschaffen habt. Mit euren heiligen Schriften habt ihr ihn manifestiert. Habt ihr noch nicht die Schnauze davon voll? In deren Namen habt ihr euch gegenseitig versklavt und ermordet. Die Sintfut war eure Sache. War euch das noch nicht genug? Braucht ihr jetzt noch einen weiter Religion – die ÖKOliken?

Ich werde mich jetzt gemütlich zurücklehnen und ein Hanfbier trinken. Meine Aufgabe ist erfüllt. Eine gute Sache, die ihr da vorhabt, das mit dem Hanf.

Hanf

Wissen über Hanf:  Holz oder Hanf / Keine Frage  🙂

Hanf

.


5 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Ja, Ja,

    die Grünen und die Umweltschützer.
    Nur dialektisch zu verstehen.
    Ob Hanf, Windräder, die sexuelle Befreiung der Kinder, Grundeinkommen, verheiratete Schwule die Knaben erziehen,
    Priester und Päpste als Supersoziologen, Krieg als Tat des Rechts und der Heilung.
    Das Perverse ist mittlerweile als Normales und Gutes in die Hirne transportiert, transplantiert worden.
    Darum auch die garnicht normale Reaktion diese Schweine gewähren zu lassen, überall dort wo sie ihr dreckiges Werk verrichten.
    Das Perverse hat auch als Reaktion auf das Perverse das Normalniveau erreicht.
    Und wenn das Perverse keine normalen Reaktionen mehr hervorruft, ein kranker Reiz krank beantwortet wird, dann hat das Menschsein ein Ende gefunden.
    Genau das ist das Ziel – sind die inneren Strukturen zerrüttet – ist die Gegenwehr auszuschließen, aus dem Menschen ein Tier zu machen.
    Dazu arbeiten die oben genannten Strukturen Hand in Hand – die Bruderkette (als Menschenschänder) aus Religionen, Politik, Wirtschaft usw. sich einander zu.
    Was diese Verbrecher und Schänder nicht können, ist das Bewußtsein bei denen zu vernichten, die sich ihren Machenschaften entzogen haben und diese mit dem Geistigen eine Gegenmacht bilden, die auf alle Fälle in allen Zeiten ihr Wirken begrenzt.
    Diesen Dreck erkennen, benennen und sich davon reinigen und, wenn erforderlich, einstehen für ein bessere Welt.
    So wie z. B Schiller:
    ……..
    Drum schließt den heilgen Zirkel dichter
    und schwört bei diesem goldnen Wein
    dem Gelübde treu zu sein.
    Schwört es bei dem Sternenrichter.

    Gefällt 1 Person

  2. Gravitant sagt:

    Hanf kann die Gesundheits- und Ernährungsprobleme
    der ganzen Welt lösen.

    Wir haben einen Wendepunkt erreicht und müssen jetzt eingreifen,
    wenn wir eine Welt haben wollen,in der wir leben können.
    Hanf benötigt keine Chemie und versorgt mit Kleidung,Papier,Öl,Brennstoff,Nahrung,Baumaterial
    und vielen Medizinen.
    Der Samen enthält 25 Prozent LNA -Säure und 51 Prozent LA Säure.
    Es gibt kaum einen besseren Beweis für die lebenspendenden Kräfte dieser Pflanze.
    Ebenso ist das medizinische Verbot von Bor unsinnig.

    Als Gott den Hanf schuf,gab es noch keine Politiker noch Lobbies multinationaler Konzerne.

    Hanf verbessert die Böden,dämmt die Umweltverschmutzung ein und reinigt die Luft.

    Gefällt 1 Person

  3. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Du sprichst mir aus der Seele!

    Gefällt mir

  4. […] Quelle: Anbau der Wunderpflanze „Hanf“ / Zwei Beispiele in der BRD « bumi bahagia […]

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: