bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Gedanken zum Tage – 29. September 2015

Gedanken zum Tage – 29. September 2015

Der „Blutmond“ ist vorbei und so mancher ist geneigt, aufzuatmen. Gemach, denn die Zeit der Prüfungen ist noch lange nicht vorbei, und es kann noch sehr hart werden. Das ist kein Grund, die Angst wieder hochkommen zu lassen, aber der Blick muß frei und offen bleiben auf alle möglichen Ereignisse.

Dazu wollen wir heute einige Anregungen geben.
—————————————————————-

Eingangs soll uns die Astrologisch-Spirituelle Seite interessieren – bitte hier lesen:

http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/die-mondfinsternis-am-28-september-2015.html

Aus dem zweiten Teil zitiere ich hier auszugsweise:

Die Mondfinsternis findet im Luft- und Feuerelement statt, und sie betrifft damit unsere geistige Beweglichkeit, und wenn nötig, auch spirituelle Erneuerung. Sie ist zudem die letzte Eklipse während des Aufenthalts der Mondknotenachse in den Zeichen Waage und Widder. Das ist insofern bedeutsam, weil es mit diesen Zeichen um Krieg oder Frieden geht – und diese Entscheidung hängt jetzt sozusagen in der Luft, ist aktuell präsent.

Deshalb sind die 3 Venus-Mars Konjunktionen dieses Jahr so wichtig, von denen die letzte noch aussteht. Und ich muß es so sagen: ob dieser Krieg stattfindet, hängt vom deutschen Volk ab. Wenn wir nicht endlich in Massen aufstehen und verlangen, daß Ramstein geräumt wird, dann wird sich unsere inkompetente wie illegale Regierung von der Nato in den Krieg mit Russland ziehen lassen. Und wie aus obigem Artikel hervorgeht, wäre das nicht ’nur‘ ein nochmaliger, verheerender Krieg für Deutschland, sondern das vorläufige Ende der vorgesehenen Entwicklung der Menschheit.

WIR HABEN EINE VERANTWORTUNG! Eine, die weit über uns hinausgeht. Denn wir sind die Träger der 5. nach-atlantischen Kultur-Epoche – was aber seit 100 Jahren andauernd versucht wird zu verhindern. Es ist das uns innewohnende Herzwissen, das wir weiterzugeben haben – das wir aber nicht darin finden, die halbe Welt bei uns aufzunehmen. Zuerst müssen wir unsere volle Souveränität zurück gewinnen, mit Mut und Liebe zur Wahrheit! …

Im Radix der Mondeklipse geht es um unsere Wahrnehmung (Jungfrau-AC), und sie richtet sich auf unsere Grenzen, unsere Sicherheit, und unser Selbstverständnis (Merkur H1 in 2). Diese unsere Grenzen zu sehen, zu spüren und vernünftig einzuschätzen, haben wir irgendwie verloren (Venus H2 in 12). Dieses Defizit wird sich als eklatante Fehleinschätzung erweisen, denn die großzügige Aufnahmebereitschaft wird an brutale Grenzen stoßen (Venus Qu. Saturn am 11.10.). Gleich danach, vom 12.-21.10. können sich verheerende Zustände auf den Straßen abspielen (Saturn in 3 auf 2° Schütze = GSP Mars-Pluto). Dann wird es darauf ankommen, wie mutig wir sind, und das einst ‚zerbrochene Schwert‘ neu schmieden – wenn noch Zeit dafür ist. Denn es kann durchaus sein, daß wir uns ganz real selbst verteidigen müssen, was zuerst durch das entstehende Chaos schwierig sein wird. Und Saturn hat wahrlich ein schweres Gepäck: die Vernichtung des Lebens (Pluto in 5). Eine ganz perfide Rolle nehmen dabei die Medien ein, denn wir werden wahrscheinlich nicht genügend aufgeklärt, was wirklich vor sich geht (Skorpion eingeschlossen in 3). Wir können nur hoffen, daß das Internet weiter funktioniert.

Durch diese Vorgänge wird uns aber die Wahrheit klar (Sonne H12 in 2), so dürfte es hoffentlich allen instinktiv deutlich werden, daß es nun um körperliche Sicherheit geht. Das Ausland wird sich wohl raushalten oder kann nichts machen (Venus H9 in 12) und dann wissen wir wie es den Menschen im Donbass ergangen ist. Auch hier wird deutlich, daß die Ordnungskräfte wie Polizei und Militär sich raushalten sollen (Mars H8 in 12), und es steht die Frage an, wann beide ihre Befehlsstruktur verlassen und sich auf Volkes Seite stellen. Dies könnte einige Zeit dauern, so entsteht der Wille zur Bereinigung (Mars Opp. Neptun am 07.10., wirkt ab 05.), doch nach außen sichtbar wird das erst später.

Die Verräter befinden sich im eigenen Land (Pholus-Ixion in 4), hinzu kommen die einge- schleusten Kämpfer (Pallas Konj. Pholus + Ixion). Dieser unglaubliche Verrat ist nicht nur gegen uns gerichtet, sondern er verletzt definitiv die Kosmischen Gesetze und die Liebe des Schöpfers (alle 3 Konj. Quaoar + GZ). Das Volk fühlt sich ausgeliefert (Mond in 8), viele Menschen werden sich ‚verabschieden‘ (Mars H8 in 12), und wir werden mühsam unser inneres Feuer zusammensuchen (Mond Konj. Vesta), was aber notwendig ist. Insge- samt entsteht ein Bild des Schmerzes im Bewußtsein, aber auch für andere (Chiron in 7).

Es ist dringend nötig, daß wir für unseren ausreichenden Schutz sorgen (Ceres im SP zum IC) und uns gegenseitig helfen. Verlasst euch ganz auf eure Wahrnehmung (Neptun in 6), denn sie wird uns die Wahrheit sagen. Weiter ist es erforderlich, sich überhaupt nicht mehr anzupassen (Wassermann in 6), denn diese Situation braucht im Grunde ein blitzschnelles Umdenken, und eine geistige Befreiung von bisherigen Regeln und falscher Zurückhaltung (Uranus in 8). Wenn also jemand daherkommt und sagt ‚bei uns ist kein Generalstreik erlaubt‘, so wäre das unter den gegebenen Umständen natürlich irrelevant. Wir werden wahrscheinlich durch die Lage gezwungen, ganz schnell kreativ zu werden, und das in allen Bereichen.

Der Angriff wurde im Ausland heimlich geplant (Mars H9 in 12) und der Geheimdienst kann nicht so blöd sein, das nicht zu wissen (Sonne H12 verdunkelt den Mond). Es ist also – mal wieder – Hochverrat auf ganzer Linie. Wenn das alles so eintreffen sollte, dann müßte auch dem letzten Deutschen klar sein, was hier gespielt wird. Es ist meines Wissens noch nie vorgekommen, daß ein Volk derart von seiner Regierung verraten und ans Messer geliefert wurde.

Die Dunklen holen zum letzten großen Schlag aus, um hier gleichzeitig Angst, Schrecken und Chaos zu verbreiten, und zwar um uns dadurch aus unserem Herzen zu vertreiben. Dies ist ihr Plan, um die Herzkraft zu zerstören. Was ihnen natürlich nicht gelingen wird. Vielleicht bei einigen Unbewußten, schlimm genug – aber uns darf es nicht passieren. Im Gegenteil soll unsere Herzkraftliebe jetzt weithin wie Leuchtfeuer strahlen, sichtbar für alle Gestrandeten. Seid standhaft und beschützt!

Etwas Wesentliches möchte ich hinzufügen: die Mondeklipse ist in Konjunktion mit Lilith. Sie führt uns durch diesen Prozeß, und er ist eine Initiation. Es bedeutet, daß wir total mit unserem Mangel konfrontiert werden, wie zB sich nicht genügend abgrenzen können, unser Revier jemand anderem überlassen (den Zustand haben wir bereits seit Kriegsende), nicht für die Souveränität gesorgt zu haben, uns nicht vernünftig verteidigen zu können, der Regierung zuviel vertraut zu haben. Es ist ein dickes Revierproblem, das Deutschland hat, und wir sind viel zu gutgläubig gewesen.

Die Herausforderung ist nun, was passieren kann, wenn wir unsere Grenzen nicht genügend schützen (MoFi + Lilith in 2), dazu noch nicht mal im eigenen Land etwas zu sagen haben, und es sieht so aus, als ob wir das bitter neu lernen müssen.

Diese Initiation durch Lilith möchte uns wieder an unsere tief verborgene Kraft heran führen. Dazu werden wir durch die Geschehnisse zutiefst aufgerüttelt, und was zu tun ist, ist daß wir unsere ursprüngliche Kraft wieder annehmen. Damit das geschehen kann, wird es jedoch nötig sein, daß wir Dinge und Gewohnheiten ablegen, die uns nicht weiterhelfen – wie Gleichgültigkeit, Gutgläubigkeit, Alles-mit-sich-machen-lassen, falsches Schuldgefühl.

So erscheint es jetzt Not-wendig, da hindurch zu gehen, als Prozeß des Sich-Wiederfindens, persönlich wie kollektiv, eine kataklysmische Befreiung vom alten System, um die nötige Kraft für den Aufbau der Neuen Welt zu haben.

Parallel wird wahrscheinlich auch das Finanzsystem zusammenbrechen, auch eine Variante der Mondeklipse in 2. Es wäre sowieso nicht mehr zu halten gewesen, nur noch gestützt von Lügen und dem Vertrauen der Bürger in die Währung. Gut möglich, daß uns das auch wieder angelastet wird, aber damit lenken die Verursacher nur von sich selber ab. Schon ein riesiger Aufwand, den die Kabale da betreibt, nur um nicht für ihre Verbrechen einstehen zu müssen. Aber auch für sie wird es den Tag der Wahrheit geben.

PS. All dies muß nicht unbedingt zur Mondeklipse passieren, doch sie gibt diese Themen vor für die kommenden Monate. Sie ist 1/2 Jahr gültig bis zur nächsten am 23.03.16.
——————————————————————————————————————-

Einiges oben Gesagtes steht in einem merkwürdigen Zusammenhang mit dem folgenden Artikel:

https://buergerstimme.com/Design2/2015/08/der-voelkermord-an-den-deutschen/

Ungeachtet des Titels sind hier wenige Auszüge aus dem Werk von Rudolf Steiner zitiert und kommentiert, die den Großen Zusammenhang im weltgeschichtlichen Ablauf deutlich machen, in dem die heute hier zu beobachtenden Prozesse stehen – als Denkanregung in jedem Falle gut zu gebrauchen – bitte aufmerksam lesen – auf Zitate sei hier verzichtet.

Vielleicht gibt ja auch dies etwas Anregung:
https://buergerstimme.com/Design2/2014/08/schutzwacht-menschlichkeit-rueckkehr-des-unbegreiflichen/
——————————————————————————————————————

Eine sehr klare und erschöpfende Auskunft zum Thema bekommt man hier:

http://pressejournalismus.com/2015/01/was-ist-deutschland-souveraener-staat-oder-besetztes-land/

Erfreulich wie sich nun offensichtlich verantwortungsbewußte Journalisten finden, die „heiße“ Themen kurz und prägnant aufarbeiten. Für die Dauerleser hier auf bb nicht unbedingt neu, aber sehr schön kompakt zusammengefaßt.
Ebenso aus derselben Quelle noch ein zweiter Artikel, der bestätigend wirkt:

http://pressejournalismus.com/2015/02/sergei-glazjev-ueber-die-us-okkupation-deutschlands/

Wer jetzt noch Zweifel daran hat und weiter dem Polit-Marionetten-Theater der Landesverräter seine Aufmerksamkeit schenkt und nicht anfängt, für die Freiheit und den Erhalt der deutschen Völker und die Weiterentwicklung der gesamten Menschheit mutig seinen Beitrag zu leisten – wie immer dieser den Möglichkeiten entsprechend auch aussehen mag – der möge sich dann bitte nicht wundern, wenn ihn die kommenden Ereignisse überrollen.
—————————————————————————————————————–

Abschließend: es sind alle Menschen guten Willens aufgerufen, mit allen anderen Menschen freundlich und friedlich umzugehen – auch mit den Flüchtlingen und Einwanderern, die sich friedlich verhalten.

Spielt mit ihnen Fußball, am besten regelmäßig, da wächst am schnellsten ein gegenseitiges Verständnis – wir sind hier die Hausherren und – ungewollt – Gastgeber, und wer als Gast kommt und sich entsprechend benimmt, der soll uns willkommen sein, solange der Flüchtling nicht in seine Heimat zurückkehren kann, weil dort – mit unserer Duldung – Krieg herrscht.

Daß bei uns hier die gebratenen Tauben nicht in den Mund fliegen und daß es hier einen langen kalten Winter gibt, werden die Einwanderer sehr bald merken, und dann wird sich sehr schnell die Spreu vom Korn trennen – wie auch bei uns.

Also: keine Angst, sondern auf zu einem Miteinander – jede Krise beinhaltet auch Chancen! 😉

Luckyhans, 29. September 2015


5 Kommentare

  1. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

    Liken

  2. Vollidiot sagt:

    Steiner sprach aber auch davon, daß das deutsche Volk (nach WK1) nun heruntergebeugt IST.
    Und die Verantwortung nun auf die Angelsachsen übergegangen ist – die Deutschen sie nicht mehr haben (können, weil heruntergebeugt).
    Etwas weniger steinerisch, wohl aber in Kenntnis davon, C. deGaulle: die Deutschen sind arme Schweine, man hat ihnen das Kreuz gebrochen.
    Die Reste dieses Volkes, die hier ihre Bewußtseinsseele (Steiner) entwickeln wollen, werden gewiß ihre Aufgaben erhalten. Bewußtseinsseele – diese Fähigkeit ist existentiell.
    D.h. ALLES sehen WOLLEN und daran wachsen.
    Das funktioniert aber weniger wenn ich mich auf den Standpunkt zurückziehe, daß es keine Realität gibt und alles nur individuelle Wirklichkeitsbedeutung hat. Den warum soll Bewußtseinsseele an die individuelle Wirklichkeit gefesselt werden.
    Die indiv. Wirklichkeit ist eben subjektiv, fokussiert auf das selbstgefertigte Bild der Wirklichkeit. Es geht aber um eine objektivierte Sicht auf die Ereignisse, damit ich mit Gleichgesinnten in einen Austausch kommen kann über die Wirkungen der erlebten Realität in mir, an meinem Ich (im Steinerschen Sinn) und in meiner Seele und wie ich daran wachse oder mich ändere. Filisofi der Freiheit. Liebe zur Tat. Diese Dinge sind nur bei Steiner zu finden.
    Das Thema Bewußtseinsseele ist aber selbst bei seinen Jüngern/Jüngerinnen ein unbequemes, so daß ich da völlig illusionslos bin.
    Aber dem Karmakack zum Trotz – wir haben soooooooooooooooooviel Zeit, der irdische, mitunter spießige, Kleinglaubbürger hängt an der Kürze fest.
    Und vergißt darob, daß in der Kürze Wesentliches zu schaffen ist für die nächsten Zeiten; jeder darf unter dem Einfluß von Seelenkäufern und – verwirrern sein Entwicklungspotential (Bewußtseinsseele) herabdimmen.
    Es lebe der Sport, stetes Träning, im Geischte – prooscht.

    Liken

  3. Vollidiot sagt:

    Das beschäftigt auch Gerald Huether „Was wir sind was wir sein könnten“.

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    Eine weitere Illustration: http://bewusst.tv/hochverratspolitik/

    Liken

  5. luckyhans sagt:

    Ganz tolles Thema:
    http://quer-denken.tv/index.php/1734-was-denken-die-zurueckgelassenen-familien-in-syrien-ueber-die-fluechtlinge-nach-europa

    Ob die das wohl ihren Männern auch sagen, die angeblich mit ihren Smartphons mit ihren Familien in Kontakt treten?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: