bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » der Morgenröte zarter Schimmer?

der Morgenröte zarter Schimmer?

Wir hatten hier vor einigen Tagen ein Szenario anklingen lassen, wie es denn bei der gegenwärtigen Entwicklung weitergehen könnte.

Andere Überlegungen kommen da zu deutlich düstereren Einschätzungen, wie zum Beispiel hier.
Da wird uns ein Rückfall in die Steinzeit prophezeit, und das nicht ganz ohne Grundlagen.
Denn wenn man sich die Abhängigkeiten unserer jetzigen Lebensweise von Stromversorgung, Brenn- und Treibstoffen ansieht und sich verdeutlicht, daß dies alles sehr schnell nicht mehr oder bestenfalls nur noch in deutlich geringerem Umfange zur Verfügung stehen wird, dann könnte man schon auf schlimme Gedanken kommen.

Parallel zu der vorgeschauten Entwicklung hier in der EU können wir auch einen Blick nach Nordamerika werfen, wo nicht nur Alaska und Hawaii sich von den VSA loslösen wollen, sondern es auch in der nordamerikanischen Gesellschaft heftig knistert und kracht.
Denn die von Profitgeilheit getriebene Verlagerung der meisten Industriebetriebe (praktisch fast aller, bis auf die wehrtechnische Industrie, und die Groß-SUV-Fabriken der ausländischen Autokonzerne) nach Asien hat dazu geführt, daß die VSA weitgehend deindustrialisiert wurden.
Mehr als 50 Mio Bürger beziehen Lebensmittelmarken, mehr als 100 Mio Bürger sind arbeitslos. Und, auf 1000 Einwohner gerechnet, haben die VSA mit weitem Abstand die weltweit meisten Gefängnisinsassen aufzuweisen.
Und das in einem Land, in dem traditionell der freie Waffenbesitz eine große Rolle spielt.
Mehr dazu in dieser sehr nachdenklich stimmenden Einschätzung.

In unserer Presse ist kaum darüber berichtet worden, daß VSA-Außenminister Kerry am vergangenen Mittwoch mit anderen Politikern seines Landes in Sotschi weilte, um dort mit dem russischen Außenminister Lawrow und Präsident Putin zusammenzutreffen – eine weitere Einschätzung dazu finden wir hier.
Natürlich ist das von VSA-Seiten alles unter taktischen Gesichtspunkten zu betrachten. Es ist allerdings nicht davon auszugehen, daß sich Putin genauso vertrauensselig um den Finger wickeln läßt wie seinerzeit Gorbatschow.
Und wie lange die Chinesen sich ruhig verhalten werden, ist angesichts der recht hilflosen Nadelstiche der VSA fraglich.

Ein innere Zerfall der VSA kommt jedenfalls in sichtbare Entfernung, daher wird man sich seitens der Brics weltweit einfach weiterhin um Frieden und gemessene Reaktionen bemühen, auf daß die inneren Entwicklungen in den VSA ihren Weg nehmen.

Nach einem solchen Zusammenbruch, der nicht unbedingt zu weltweitem Chaos führen müßte, sondern vielleicht nur die VSA und eventuell noch deren Kolonie EU erfassen könnte, wäre also, neben restaurativen Entwicklungen eines neuen weltweiten Unterdrückungs- und Ausbeutungs-Geldsystems, diesmal vielleicht auf der Basis von China, auch eine andere Entwicklung vorstellbar.

Ein solcher „kleiner Crash“, der nur in den VSA und der EU zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen würde, könnte die anderen Völker der Welt (vielleicht bis auf Israel und die arabischen Staaten) darin bestärken, daß eine völlig neue Ordnung erschaffen werden muß.
Und die internationalen Finanzoligarchie könnte infolge des vielleicht einen „unvorhergesehenen“ Verlauf nehmenden Crashs in die Lage kommen, sich mit den Brics arrangieren zu müssen.

Philosophisch-geistige Traditionen in Hinsicht einer menschlicheren Ordnung gibt es in den beiden bevölkerungsreichsten Staaten der Welt, in China und Indien, mehr als genug.
Und wenn diese sich mit dem intellektuellen Potential Rußlands und auch des Iran verbinden, könnte daraus ohne den großen Krieg und ohne den großen Crash Schritt für Schritt ein neues Wirtschaftssystem entstehen, das auf wertgedecktem Geld, geschlossenen Kreisläufen, Zinsverbot und stark gezügelter Ausbeutung der Massen beruhen könnte.

Setzen wir also unsere Hoffnungen und die Kraft unserer Gedanken in eine solche Entwicklung – vielleicht ist es ja tatsächlich schon die Morgenröte eines heraufziehenden Tages und kein Flammenwiderschein eines nächtlichen Infernos, der da so farbenfreudig am künftigen Himmel steht… 😉


12 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Eine schöne Ergänzung zu diesem Artikel finden wir hier: http://quer-denken.tv/index.php/1419-die-eliten-verpissen-sich

    Gefällt mir

  2. Dude sagt:

    „praktisch fast aller, bis auf die wehrtechnische Industrie, und die Groß-SUV-Fabriken der ausländischen Autokonzerne“

    Du hast die Frackingindustrie vergessen, mal davon abgesehen, dass die mit dem momentan aus gestrategischen Machenschaften heraus tief gehaltenen Ölpreis, gerade nicht profitabel ist.. 😉

    Und apropos innerer Zerfall der USA & Bürgerkriegszustände… siehe https://dudeweblog.wordpress.com/2015/05/09/ist-die-us-bundesregierung-bereit-zu-einem-krieg-gegen-das-amerikanische-volk/ (gab gestern noch nen umfass4enden Nachtrag für jene, die den Artikel schon kennen).

    Ps. Deine finale These kann ich nicht stützen, im Gegenteil wird BRICS mit China als Zugpferd nur den bisherigen Job der USA übernehmen… hatte das vor etwa zwei Jahren schon mal angetönt… https://dudeweblog.wordpress.com/2013/09/26/imperialismus-made-in-usa/

    Gefällt mir

  3. Dude sagt:

    …da gab’s die AIIB noch nicht.. 😉

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    Und hier noch ein paar ergänzende Informationen aus dem Keltisch-druidischen Rundbrief – Zitat:

    „Liebe Freunde,
    der Mai hat es richtig in sich!

    Die streikenden Lokführer holen ihre Kinder von den streikenden Kindertagesstätten ab und die deutsche Post sagt sich: „Wenn die das können, machen wir auch mit“.
    Was kommt als nächstes?

    Die Familien in unserem Land werden derzeit ganz schön auf die Probe gestellt. Elternteile müssen sich freinehmen, um ihre Kinder aus den Schulen zu holen, was wiederum dazu führt, dass die Sommerurlaubsplanung stark ins Wanken kommt und/oder der Bedarf an Babysittern in den letzten beiden Wochen stark gestiegen ist und Mehrkosten auf die Haushaltskasse anfallen.

    Egal wie man es dreht, der Kreis schließt sich immer irgendwo, aber nicht zum Vorteil der Bevölkerung.

    Das Ablenkungsmanöver funktioniert hingegen einwandfrei!
    Nachdem Jürgen Klopp seinen Rücktritt beim BVB verkündete und die Bayern 4 Spiele in Folge verloren haben, steht Fußball-Deutschland und weite Teile Europas Kopf und sind darüber empört, dass der deutsche Rekordmeister Meister evtl. Wettbewerbsverzerrung betreibt.
    Der Höhepunkt findet am 30.5.15 DFB-Pokalfinale (Berlin) und am 6.6.15 Champions League Finale ebenfalls in Berlin statt.

    Während sich Europa in der Nacht auf den 7.Juni die Kante gibt und einen Sieger feiert, macht sich die Weltelite auf zum G8 minus 1 (Russland wurde ja ausgeladen) Treffen in das Naturschutzgebiet zum Schloss Elmau, um über „was auch immer“ zu diskutieren. Dauer: 7 und 8. Juni

    Sobald die Weichen beim G8 minus 1 gestellt wurden, geht es 25km Luftlinie weiter ins österreichische Telfs zum Highlight des Jahres. Die wirkliche Machtelite aus Wirtschaft, Politik, Medien und einflussreichen Familien treffen sich zum alljährigen Bilderberger-Treffen. (11-14.Juni)

    Wir können also davon ausgehen, dass besonders für Österreich einige Neuerungen vor der Tür stehen. Aber keine Sorge, der Rest der Welt wird auch unter die Lupe genommen.

    Die von der CIA mit 7 Mio. Dollar gegründete BILD-Zeitung des Axel Springer Verlages, ist natürlich durch einen Vertreter ebenfalls anwesend, wird aber über das Privattreffen nichts berichten können, da jeder Journalist einen speziellen Vertrag bei A.S. unterschreiben muss.

    Wie steht es doch so schön auf der offiziellen Webseite des A. Springer?
    Als „einziges unabhängiges Medienunternehmen“ besitzt die Axel Springer SE eine Unternehmensverfassung.
    Der war gut, oder?

    Weiter…
    Die fünf gesellschaftspolitischen Unternehmensgrundsätze sind Bestandteil der Unternehmenssatzung. Sie beschreiben ein freiheitliches Weltbild:
    1. Das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas.
    2. Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.
    3. Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.
    4. Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus.
    5. Die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft.
    Auf Deutsch:
    Jeder Journalist der für uns arbeiten will, muss diesen Vertrag mit den 5 Punkten unterschreiben. Erst dann darfst du deine Pressefreiheit nutzen, aber keinesfalls Schlechtes über deinen Arbeitgeber (USA) und/oder das israelische Judentum schreiben. Pressefreiheit heißt: Pro USA, komme was wolle.

    Was passiert sonst noch?

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    Das hat unsere Kanzlerin „des Volkes“ geschworen. Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Der Spionage-Fall zeigt was anderes auf. Sie als oberste Machthaberin des BND hat von all dem gewusst. Somit ist sie des Landesverrats schuldig und hätte schon längst abtreten müssen.
    Vielleicht wird für diese Frau, mit jüdischen Wurzeln, ein inszenierter Abgang bei den Bilderbergern besprochen und eingeleitet.

    Es bleibt spannend auf unserer Welt und es ist kein richtungsweisendes Bild zu erkennen, wo die Reise hingehen wird. Säbelrasseln an allen Ecken und Enden. Also bleiben wir ruhig und besonnen.
    Wenn WIR unser Licht manifestieren und „für“ etwas und nicht „gegen“ etwas sind, haben wir es selbst in der Hand.“

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    Ich hoffe sehr, daß wir schon recht bald über diese Meldung werden lachen können: „Nato – wir sind die Welt“
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2015_05_18_nato.htm
    Denn so eine Welt (http://www.antikrieg.com/aktuell/2015_05_13_diehoelle.htm) will doch keiner, oder?

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Merkele und Landesverrat?
    Nicht doch mein Freund.
    Sie ist schlau – so schlau, daß die Herren sie loswerden wollen.
    Denn nur die Amis können sowas über hiesige Medien lostreten – wie die „BND-Affäre“.
    Das zeigt, daß sie ihrem Amtseid nicht total untreu war.
    Wie Fett S. Gabriel parallel dazu mit seinen Speckfüßchen scharrt spricht ja Bände.
    Wer gut zuhört, der hört auch unter seinem mächtigen Leib die kleinen Glöckchen bimmeln – Erikas Doodeglöggle?
    Selber am Strick ziehen schafft er ja nicht – bei dem Bauch muß er ziehen lassen.
    Ich vermute, daß sie einer „Minderheitsfraktion“ im Weltrat angehört.
    Denn auch unter diesen Großwichten herrscht Mißgunst und Schacherbedürfnis – unterhalb der Ebene der Endzielerreichung.

    Die Uno hat auch gerade festgestellt, daß in Deutschland FremdenfeindlichkeitRassismusundAntisemitismus (welch ein Wortungetüm) herrscht.
    In Zukunft von mir Frantisem genannt.
    Auch hier mein lieber Luck!! Latenter Frantisem in Deinem Texte.

    Gefällt mir

  7. Petra von Haldem sagt:

    Wieder was für meine Passende-Worte-Sammel-Kiste: Frantisem!!!
    Frantastisch…………. 😉 🙂

    Gefällt mir

  8. luckyhans sagt:

    @ Volli:
    Mir scheint, du überschätzt das Merkel – sie wird solange geduldet und gestützt, wie sie brav das macht, was ihr gesagt wird. Von einer gewissen Lobby in den VSA. Und solange wird sie uns auch erhalten bleiben, wie damals die Birne…
    Und Frantisem wird wohl bald zu einem Gütesiegel – wer das nicht hat, ist klar „Hauptströmung“… 😉

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    Luck
    Ich denke Minsker Abkommen war ebenso wie Schröders Ostseepeiplein etwas quer für die Oberstinker von Bohämians Grof.
    Und Steinmeier hat in Worschingten einen ordentlichen Stinker fahren lassen.
    Fremde Fürze werden dort nicht so gerne gerochen, vor allem solche die nach Kraut richen.

    Gefällt mir

  10. luckyhans sagt:

    @ Volli:

    Das Minsker Abkommen entstand aus dem VSA-Auftrag an das Merkel, einen (für die VSA) gangbaren Ausweg aus der Ukraine-Krise zu finden – das hat sie nicht geschafft, denn die Kritik an M2A und die darauffolgenden Signale aus dem DoC waren eindeutig.

    Nun ist aber die wirtschaftliche Lage der Ukraine – wie zu erwarten – katastrophal, da die Kiewer Polit-Amateure zwar große Töen spucken können, aber in Wirklichkeit zu dämlich sind, eigene Konzepte zu entwickeln und die richtigen Maßnahmen für eine wirtschaftliche Gesundung zu ergreifen.
    Und die „Rezepte“ ihrer Berater können – mangels Kenntnis der wahren Verhältnisse in der Ukraine – nicht „funktionieren“.

    Der sog. „Schoko-König“ – wie auch Kolomojski und die anderen Oligarchen – können halt nur eines: jederzeit ihre eigenen Taschen füllen.
    Wie eine Volkswirtschaft wieder auf die Beine gestellt wird, haben die weder Ahnung noch ist denen daran gelegen.
    Absahnen und verschwinden – haben doch alle einen zweiten Paß – die meisten für das „höllische“ (holy?) Land…
    Es bleibt also dabei: ohne viel Geld aus dem Westen wird da nichts zu machen sein. Und die VSA selbst sind schon soweit verschuldet, und die EU eigentlich auch, daß da alles zu spät ist.

    Nun haben die VSA offensichtlich in treuer Selbstüberhebung mit Putin selbst reden wollen, ob da an den Minsker Vereinbarungen „noch was zu machen wäre“ – „machen“ ist ja das „Zauberwort“ im amerikanischen Englisch.
    Und da hat ihnen der gute nun wohl einen Fingerzeig gegeben, daß auch seine „Gutmütigkeit“ gewisse Grenzen hat.

    Natürlich wird das hinterher wieder alles anders dargestellt werden, und man wird aus dem DoC weiterhin versuchen, M2A zu torpedieren.
    (siehe auch hier: http://vineyardsaker.de/analyse/ein-weiterer-riesiger-diplomatischer-sieg-fuer-russland/)
    Aber für’s erste stimmt es doch optimistisch, daß die strategischen Planungen der VSA-Denk-Panzer – wie absehbar – nicht aufgehen.

    Und nochmal:
    was die kleinen Politmarionetten aus der Kolonie wann und wo von sich geben dürfen, wird immernoch nicht in Berlin oder Bonn bestimmt – darüber sollten wir uns bitte keine Illusionen machen.
    Und auch das, was uns seitens der gleichgeschalteten Hauptströmungsmedien hier in der Kolonie als „wahr“ oder „so war es“ dargestellt wird, ebenso – auch dazu bitte klar unterscheiden zwischen Darstellung („Traum“?) und Wirklichkeit.

    Gefällt mir

  11. luckyhans sagt:

    @ Dude:
    Schau doch bitte mal hier: http://n8waechter.info/2015/05/hier-kommen-die-wahrheitsbomben/

    Gefällt mir

  12. […] haben wir jetzt nicht mehr 2014 und, wie schon gezeigt, sind es so einige Dinge, die sich gravierend verändert haben. Und die Hoffnung ist realistisch, […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: