bumi bahagia / Glückliche Erde

Königreich Deutschland

So weit mein Informationsstand reicht, hat das Königreich Deutschland mit Hauptmotor Peter Fitzek meinen vollen Segen.

Ich höre Stimmen, wonach Fitzek nichts zuwege bringe und wonach er von Macht- und Geldgier gesteuert sei. Zudem leide er an Grössenwahn. Ich halte solch Urteil für Ausdruck von Ignoranz.

In bumi bahagia darf ein Mensch von sich selber froh und frei sagen, was er kann, was er geleistet hat und was er zu leisten gedenkt. Peter Fitzek macht genau das. Und er lässt jeden anderen Menschen in seiner Eigenverantwortlichkeit. Wenn durch Kirche und Eltern verbogene Menschen, welche meinen, es sei eine Tugend, sein Licht unter den Scheffel zu stellen (was Joshua schon als Fehler angeprangert hat), bei Fitzek Selbstüberheblichkeit ausmachen, so wäre es doch gut, sie würden sich mit dem Projekt „Königreich Deutschland“ rein inhaltlich auseinandersetzen. So mancher im erwachen Begriffene würde wichtige Impulse mitnehmen.

Weilte ich heute in Deutschland oder in der Nähe, ich würde stracks hingehen, und ich vermute, dass ich mit meinen Möglichkeiten mitziehen wollte.

Ach ja, noch.

Peter Fitzek und seine Leute sind jetzt eben von den seltenen Exemplaren, welche nicht nur jammern und anklagen, sondern Absichten fassen und sie in die TAT umsetzen. Und DAS ist der Weg in eine glückliche Zukunft.

thomram, 01.10.2014

.

.


23 Kommentare

  1. Frieda sagt:

    Ich habe mich „rein inhaltlich“ bereits mit diesem selbst ernannten König auseinander gesetzt. Schließlich bietet er dazu ja genug Wege an:
    http://www.lichtzentrum-wittenberg.de,
    http://www.ganzheitlichewege.net,
    http://www.neudeutschland.org,
    http://www.engelgeld.de,
    http://www.kooperationskasse.de,
    http://www.ndgk.de,
    http://www.goldenemitte.org
    um nur einige zu nennen. Das Bild, wie er in Königsgewändern die Huldigungen seiner Untergebenen entgegen nimmt, vermittelt mir spontan einen Wolf im Schafspelz!
    „Wenn durch Kirche und Eltern verbogene Menschen“… BINGO! Und schon wieder haben wir die Schuldigen gefunden.

    Liken

  2. Frieda sagt:

    Ich nehme mal an, dass mein Kommentar wegen der vielen Links im Spam gelandet ist?

    Liken

  3. ohnweg sagt:

    @Solche Leute sind für mich wertvoller die wissen wie man das System legal umgehen kann als die ewigen Nörgler. Er macht legitim Werbung für sich und sein Königreich. Er zwingt keinen dazu Brückenzoll zu zahlen. Er ist einer der Macher die uns so sehr fehlen. Er hat, so viel ich weiß, den Chiemgauer als Regionalwährung. Er denkt an eine günstige Krankenversicherung die auch alternative Heilweisen abdeckt. Und dies vor den Augen aller. Ja, was will man denn noch mehr. Wenn ich nicht früher oder später nach Paraguay zurückkehren würde, wäre ich gerne sein Untertan. Viel lieber wie als Handelsware bei der beschissenen Demokratie mit einem Chip im Hintern. Oder besser formuliert: Bankenarschleckeroligarchie.

    Liken

  4. ohnweg sagt:

    Wundert sich überhaupt noch einer, daß an seinem Thron genagt wird. Ich nicht!

    Liken

  5. Frieda sagt:

    @ohnweg
    „Er hat, so viel ich weiß, den Chiemgauer als Regionalwährung.“
    Bisher konnte mit Engelgeld bezahlt werden: Umtausch 1:1 = 1 Euro gegen 1 Engelgeld. Ist ja auch egal, ob Chiemgauer oder Engelgeld, auf jeden Fall muss für Leistung bezahlt werden.
    Also erst mal Euro gegen Engelgeld. Sorry, Geld bleibt für mich Geld, aber vielleicht muss ich mich erst mal mit Engelspray einpüstern, um das zu verstehen.
    Unsere weit vernetzte Tauschbörse funktioniert eben ohne Geld. Aber dazu müssen erst mal die Fähigkeiten anderer erkannt, gefördert und respektiert werden. Vor allem darf nicht nach gerechnet werden, ob z.B. 3 Stunden aufwendige Reparatur eines Traktors mit paar Sack Kartoffeln tatsächlich bezahlt sind.

    Liken

  6. luckyhans sagt:

    @ ohnweg:

    Ungeteilte Zustimmung – der tut was geht, und wenn die Leut bei etwas nicht mitziehen, dann probiert er was anderes – ganz praktisch und pragmatisch. Ich halte ihn für hochintelligent – ob er ethisch auch hochstehend ist: bisher hat er keine „Starallüren“ durchblicken lassen, obwohl es in seiner Kommune (vor der Gründung des KRD) schon mal kräftig gerappelt hatte – war alles auf der Duröhre zu betrachten – seltene Offenheit.

    Das Geld dort heißt „Engel“ – das Kürzel für „Ein Neues GELd“ – der wesentliche Unterschied zu allen anderen Regionalwährungen besteht darin, daß Engel nur gegen reale Werte (Waren, Leistungen) herausgegeben werden – sie sind also stets durch etwas Reales, Wertiges gedeckt – daher gibt es beim Engel auch keine Inflation.
    Der Umtausch in Euro ist nur zum Zweck der „Außenwirtschaft“, weil das KRD noch nicht genug „Eigenmasse“ hat, um wirklich autark zu funktionieren. Aber was es so im Netz gibt an informativen FiImchen von dort aus Wittenberg, das ist – von den gewollt tendenziösen „offiziellen“ Reportagen der MSM mal abgesehen – sehr ansehenswert – und aller Ehren wert.

    Alles in allem ein sehr sympathisches Vorhaben, das dort ins Leben kommt.

    Liken

  7. Gutgläubige Getreue hatten Peter Fitzek mal Geld anvertraut.
    Als sie über den verbleib Auskunft bzw. es zurück haben wollten, hat Fitzek sie zusammengeschlagen bzw. zusammenschlagen lassen.
    Im Rathaus von Jena hat er Hausverbot wegen wiederholter Ausfälligkeiten und tätlicher Angriffe auf Mitarbeiter.
    Ich traue dem Manne nicht von der Tapete bis zum Putze!
    Eines jedoch kann man ihm nicht vorwerfen:
    Bei Gründung dieses „Königreiches Deutschland“ – ich wüßte nicht, was neben den unterschiedlichen „Reichsregierungen“ überflüssiger sein könnte – hat er sich NICHT zum König von Deutschland krönen oder ausrufen lassen, sondern ist nur der Verweser dieses „Reiches“ geworden – oder wie die genaue Bezeichnung auch immer sein mag.

    Gunnar von Groppenbruch

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    @ GvG:

    Bitte: ist das Wissen aus erster Hand oder vom Hören-Sagen?
    Kennst Du die „gutgläubigen Getreuen“? Sind sie vertrauenswürdig?
    Arbeitest Du im Rathaus von Jena?
    Oder woher ist Dein Wissen, das Du hier zum besten gegeben hast?
    Bitte sei so gut und beantworte diese Fragen – danke.

    Liken

  9. thomram sagt:

    @ Frieda
    Ja. Ich habe auf drei Links / Kommentar beschränkt.

    Liebe Frieda, ich schätze deine Voten und bitte dich, meine Unfreundlichkeit dir gegenüber zu verzeihen.
    Bezüglich Peter Fitzek hat Ohnweg die meine Eindrücke von Fitzek und dessen Wirken saugut auf den Punkt gebracht.

    Nochmal: Der Fitzek – Artikel, auf den du Bezug genommen hast, ist übelstes Machwerk. Es würde mich grausen, den analytisch im Detail auseinanderzunehmen.

    Für mich ist Fact: Menschen wie Fitzek sind für das System eine grausame Gefahr. Ich schätze ihn als eben nicht nur weit überdurchschnittlich intelligent, sondern ich halte ihn für weit überdurchschnittlich Wissenden. Nur ein Wissender kann grausamste Sachverhalte so darlegen wie er es tut. Beispiel: Er weist darauf hin, dass das, was unsere Polit-Marionetten machen, ein Dienst am Volke ist – der Dienst des Advocatus Diaboli, sie tun alles, damit Schlafmützen eeendlich erwachen mögen. Stimmt! Trifft zu! Er sagt nicht, dass eine Mutti was besonders gut oder schlecht mache, er weist darauf hin, was sie macht und was das, was sie macht, im gesamten Getriebe zur Entwicklung der Menschen beiträgt. Er kann dies in schlichter Sprache und mit hellem, klarem Blick.

    Und er bittet niemanden, sich ihm anzuschliessen. Hast du das Video bis zum Ende angeschaut?

    Liken

  10. thomram sagt:

    @ GvG

    Ich doppele nach.
    Auch ich möche wissen, wer die von dir aufgezählten Gewalttaten bezeugt.
    Wenn es aus ähnlicher Quelle kommt wie der Artikel
    http://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2014/08/27/peter-fitzek-nachruf-auf-einen-ewigen-verlierer/ ,
    welchen Frieda ins Spiel gebracht hat, dann handelt es sich um bewusst gestreute Falschmeldung.

    Liken

  11. Marc sagt:

    @ohnweg 02/10/2014 um 01:41

    „@Solche Leute sind für mich wertvoller die wissen wie man das System legal umgehen kann als die ewigen Nörgler. Er macht legitim Werbung für sich und sein Königreich. Er zwingt keinen dazu Brückenzoll zu zahlen. Er ist einer der Macher die uns so sehr fehlen. Er denkt an eine günstige Krankenversicherung die auch alternative Heilweisen abdeckt. Und dies vor den Augen aller. Ja, was will man denn noch mehr. Wenn ich nicht früher oder später nach Paraguay zurückkehren würde, wäre ich gerne sein Untertan. Viel lieber wie als Handelsware bei der beschissenen Demokratie mit einem Chip im Hintern. Oder besser formuliert: Bankenarschleckeroligarchie.“

    SAUGUT gesagt!! Er hat anscheinend den Vorteil der „Kohlegrube“ (Knete, Zaster, Moneten) und macht etwas KONSTRUKTIVES/Uneigennuetziges daraus! In so einem System waere ich auch GERNE „Untertan“..

    LG, Marc

    Liken

  12. Frieda sagt:

    @thomram
    ich wüsste nicht, was ich Dir zu verzeihen hätte. Ich für meinen Teil habe das Thema abgeschlossen, denn die Tatsache, dass der König nur jungen, unerfahrenen Untertanen den Einlass in sein Königreich gewährt, gibt mir die Gewissheit, dass dieses „Himmelreich“ nicht lange Bestand haben wird. Wir erbärmlich ist denn das, den Aufnahmeantrag eines Rentners abzulehnen mit der Begründung, alte, erfahrene Leute könnten Unfrieden rein bringen und wenn ihm dann unter die Nase gerieben wird, dass dieser Rentner sich als Handwerker als Glückgriff erwiesen hat, gnädig zu erklären, dann dürfe der Mann noch mal einen Antrag stellen!?
    So was Undankbares aber auch, dass besagter Rentner gar nicht daran denkt, dem erlauchten Herrscher nochmals seine unbezahlbaren Dienste anzubieten.

    Ich gebe zu, dass die Reichsdeppen als Link nicht gerade ein Glücksgriff waren, denn das Netz bietet genügend andere Möglichkeiten, sich zu informieren.

    Liken

  13. Vollidiot sagt:

    Kinnings – ich bin Anarchist aus Überzeugung – im Sinne Max Stirners.
    Jeder der den Willen Anderer versucht zu okkupieren (z.B. Jesuitenregel) ist mir ein Greuel.
    Ich nix Könige, Gurus oder sonstige irdischen Großkopfeten.
    Ich Antennen hab – und schwupps schrillen die Glocken des Alarmes.
    Und als „Demokratie“geschädigter und -überdrüssiger bleibt der Ausweg in der Anarchie.
    Anarchie im eigentlichen Sinne – oder Republikanisches wäre noch erlaubt.
    Politische Kultur ist nur so einigermaßen zu erhalten.

    Das StGB erweitern um Delikte wie Machtmißbrauch, Korruption im Staatsamt, Meineid (Alle Minister bei der Vereidigung) usw..
    Dazu Zins- und Zinseszinsmißbrauch, Wucher als Schwerkriminalität. Die Besteuerung des überschüssigen, realwirtschaftlich nicht erforderlichen Geldes, Befreiung der Arbeit von Steuern, Förderung des brüderlich Wirtschaftens und alles, was diesem Zuwiderläuft nach und nach beseitigen.
    Erst dann hätten wir den Menschenrechten Geltung verschafft – jetzt ist das alles Lüge und hochkriminelles Verhalten.
    Eigentlich schreit das nach einer „Tempelreinigung“.
    Nicht nur der Reinigung des eigenen Tempels.

    Liken

  14. thomram sagt:

    @ Frieda

    🙂

    Wie gesagt. Ich bin mir bewusst, dass meine Sicht eng beschränkt ist. Ich halte es für durchaus möglich, dass ausserhalb des mir Sichtbaren Zeugs ist, was ich auch ablehnen würde.

    Liken

  15. Marc sagt:

    @ Frieda

    Ich, mein Bauch, mein Herz zusammen mit bescheidenem „Verstand“ veranlasst mich zu sagen: Was laesst Du denn hier fuer einen Muell raus?!

    Bsp: „Ich für meinen Teil habe das Thema abgeschlossen, denn die Tatsache, dass der König nur jungen, unerfahrenen Untertanen den Einlass in sein Königreich gewährt“… –
    Wo hast Du das denn her?!? Und die Story mit dem Rentner ist genau umgekehrt! Er, der Fitzek, hat ihm/ihnen ein „grosszuegiges“ Haus „zugeteilt“, wo sie nun, die ganze Familie „ausgiebig“ wohnen koennen! Und er (der Rentner) seine Faehigkeiten im Koenigreich walten lassen kann!

    Der Fitzek ist einfach zuweit von deinen „Schulbuchweisheiten“ entfernt, so laesst Du dich gerne von entsprechenden „Info-Seiten“ in die Irre leiten! Die streuen Desinfos! Weils ganz gefaehrlich wird fuer die „Etablierten“.., wenn zuviele auf dieses Ross aufspringen wuerden!

    Menschen wie diesem Fitzek sollte man zuhoehren. Geh dich informieren!!

    Friede sei mit Frieda

    Liken

  16. Frieda sagt:

    Friede sei mit Frieda und mit den Mietmäulern der Müllkippe!
    Gäääähn….

    Liken

  17. ohnweg sagt:

    Natürlich wäre Anarchie (Herrschaftslosigkeit) DIE LÖSUNG! Aber dazu gehört dann auch die regionale Autarkie. Wo sind diese Leute und Systeme die beide Vorteile bieten können? Schon allein die Geldlosigkeit stößt den Meisten auf. Und mit solchen Typen soll man die Welt umdrehen? Da ist die Monarchie nach Fitzeks Vorstellungen für die Übergangszeit viel realer einzuführen. Das Erwachen kommt für die Untertanen danach oder nie! Daß da die alte Monarchie kein Beispiel sein kann ist auch Fitzeck klar. Seine Äusserungen über seine Monarchie sind sehr vernünftig. Wir müssen an die große, uninteressierte Mehrheit der Menschen denken. Die wollen nur ein schönes Leben führen. Das kann man ihnen ja zugestehen. Dazu langen 10 Stunden „Fron“ pro Woche anstatt mindestens 40 Stunden wie jetzt.

    Liken

  18. Marc sagt:

    @Frieda

    Wolltest Du etwas sagen??

    Liken

  19. thomram sagt:

    @ Frieda

    Ich gönne dir herzhaftes Gähnen. Lediglich ist es argumentativ von geringem Gehalt.

    Wenn du überzeugende Argumente hast, wonach die Fitzek – Ideen keines guten Geistes Kinder sind, dann her damit. Es liegt mir fern, etwas zu propagieren, was Scheisse ist.

    Vorläufig überzeugt mich dieser Mann, verstandesmässig UND intuitiv.

    Liken

  20. luckyhans sagt:

    @ Volli:

    Meine vollständige und ungebremste Zustimmung. – Es hat sich „ausge-Führer-t“ und „ausge-Untertan-t“ – für immer.

    Selbstbestimmt und offen, verantwortungsbewußt und eigenständig, liebevoll und mitfühlend, respektvoll alle Wesen als gleich akzeptierend und ungebunden denkend – das ist es.

    Liken

  21. […] Das Königreich Deutschland, eine der Ideen. -> hier. […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: