bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Ukraine » Man möge sich im Klaren darüber sein, was einerseits angezettelt wird und was anderseits von heldenmütigen „gewöhnlichen“ Menschen an Verweigerung zum Ruin geleistet wird.

Man möge sich im Klaren darüber sein, was einerseits angezettelt wird und was anderseits von heldenmütigen „gewöhnlichen“ Menschen an Verweigerung zum Ruin geleistet wird.

Wer Mainstream – soweit ich ihn verfolge – liest, weiss, dass es nötig ist, Russland militärisch zu überrollen, damit Friede und Kuchen auf Erden herrsche.

Wer per Internet auch nur ein bisschen ins Detail geht, erfährt,

dass in der Ukraine Männer zwischen 20 und 60 per Waffengewalt zum Militärdienst gezwungen werden, um gegen ihren Willen ihre Landsleute zu ermorden,

dass 99% der Menschen all überall, auf der ganzen Welt, in Frankreich, Russland, China, Lichtenstein, der Türkei, wohin auch immer man schaut und in der Ukraine im Speziellen ein schlicht normal friedfertiges Leben führen wollen,

man stellt fest, dass von Bild über FAZ bis Spiegel ein bisschen Wahrheit als Köder gegeben wird, dass alles Weitere verbogen und schlicht brandschwarz erlogen ist.

Hier auszugsweise, was zum Tagesgeschehen im Dude Blog nachzulesen ist.

reblogged also von

https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-28/#comment-4796

Tut mir leid, Jungs und Mädels, es ist Wochenende, und wir möchten die Seele baumeln lassen. Aber wir sind gerufen, wach zu bleiben und das, was WIR wollen, nach Kräften zu verkünden und zu verwirklichen – und dazu gehört AUCH, dem schlafenden Nachbarn, welcher sich an TV und Bild labt, zuzurufen, dass er hinter seinem Haus einen Mann mit entsicherter Handgranate stehen hat, und dass um die Ecke  Leuts, welche seine Frau zu fucken und seine Kinder an die Wand zu schmeissen gedenken, auf ihren Einsatz warten.

thom ram spinnt und überzeichnet? Falsch. Was ich sage, ist lediglich verniedlichende Konkretisierung der aktuell herbeigewünschten Realität derer, welche im guten Ledersessel im sicheren rückwärtigen Raum die Fäden ziehen.

Ich verneige mich tief vor jedem Menschen auf der Welt, welcher sich hinstellt, den Einberufungsbefehl seines Kindes verbrennt und sich todesmutig hirnlosen, gekauften, gewaltsüchtigen und bemitleidenswerten Untersklaven in den Weg stellt.

thom ram, 02.08.2014

.

  1. einberufung

    kriegsmobilmachung
    bumi bahagia
    dude weblog

    Ukrainische Armee vor Zersetzung, Söldner müssen jetzt Pro-Russen jagen

    Ki-View: Da gibt es vielerlei Berichte und Gerüchte, nach denen die Armee der Ukraine vor der Zersetzung steht. Offenbar desertieren immer mehr Soldaten, die keine Freude daran haben auf Landsleute und Nachbarn zu schießen. Das bringt die teilweise faschistisch angehauchten Kriegsherren in Kiew mächtig in Verlegenheit. Sie gehen natürlich nicht selbst an die Front. Für derlei Drecksarbeit hat man ja Personal. Glücklich ist jener, der das schmutzige Geschäft an Lohnkräfte auslagern kann. Auf diese Art und Weise kommen nun Söldner aus aller Herren Länder in den elitären Genuss im Osten der Ukraine Pro-Russen jagen zu dürfen.
    […]
    Verbrennung von Einberufungsbefehlen
    [Siehe hier]
    […]
    Übrigens, bislang stehen dort nur bis zu fünf Jahre Knast auf derlei Verweigerung, aber auch hier kann ja die Volksvertretung schnell einmal nachbessern. Im Wege eines fix gestalteten Gesetzes wären dann bei andauernder Abneigung des Volkes auch standrechtliche Erschießungen nicht gänzlich außer Reichweite. Denn was unter Adolf ging und auch in der EU schon gut vorbereitet ist, geht mit Sicherheit auch in der braun angehauchten Ukraine.
    […]
    Die Anzahl der Vermissten und Fahnenflüchtigen ist so gewaltig, dass man offenbar nicht mehr von einer regulären Armee sprechen kann.
    […]
    Die Chefplaner wissen längst, dass die meisten normalen Menschen gar keine Lust haben einander zu erschießen. Ihnen gebricht es schlicht an Motiv(ation). Das ist ziemlich hinderlich bei der Durchsetzung globaler und strategischer Interessen und auch bei „ethnischen Säuberungen” ein echtes Problem.
    […]

    http://qpress.de/2014/07/30/ukrainische-armee-vor-zersetzung-soeldner-muessen-jetzt-pro-russen-jagen/

  2. Dude
    Ethnische Säuberungen versus Selbstbestimmungsrecht!
    Immerhin wissen wir Gutmenschen dank den Schafsmedien, dass wir auf der richtigen Seite stehen!
    (Ich glaube, die Infos bewirken jetzt viel Positives bei mir, danke spon.
    So zahm war ich schon lange nicht mehr, danke, Focus, danke Zeit, danke, danke)


  3. US-Autor: USA wollen Weltkrieg, weil Banken insolvent sind

    Ein Kolumnist des US-Magazins Veterans Today sagte in einem Interview, dass die USA den Dritten Weltkrieg auslösen möchten, um insolvente US-Großbanken zu sanieren. Dies sei der wahre Grund für das aggressive Verhalten gegenüber Russland.
    […]
    Über die zuletzt beschlossenen Sanktionen gegenüber Russland sagte er: ”Das ist nurmehr eine weitere Aggression der USA und der anglo-israelischen US-Banker-Allianz, die die Russen mit allen Mitteln provozieren, um den Dritten Weltkrieg zu beginnen.
    […]

    http://www.gegenfrage.com/us-autor-usa-wollen-weltkrieg-weil-banken-insolvent-sind/

    Lesenswert in diesem Zusammenhang ist der Bericht von Dr. Paul Craig Robert

  4. Ich habe gelesen, 90% der Munition der Israelis käme aus den USA, ein gutes Geschäft. Aber ich habe mir eine Distanz zu den Ereignissen vor allem im Nahen Osten angewöhnt, denn wenn es wirklich so wäre, dass jeder einzelne Palästinenser so leiden würde, wie ich an seiner Statt, dann gäbe es keine Alternative als zu versuchen, irgendwie selbst in die Krisenregion zu gehen, um irgendwie zu helfen oder mitunter gegen die Israelis zu kämpfen.
    Das macht aber kaum jemand, auch von denen, die über das Leid schreiben.

    Zu den USA und speziell zur Re-Gier-ung:
    Der eine Grund könnte sein, sich die Verschuldung vom Leib zu schaffen,
    wo jeder sagt, dass sei auf normalen Weg nicht mehr möglich, außer einigen wenigen, der andere Grund ist, sich Zugriff auf das größte Land der Erde zu verschaffen, mit gewaltigen Bodenschätzen, die teilweise für Jahrhunderte ausreichen und es dem FED-System anzugliedern.
    In Wirklichkeit wäre es eher ein Andocken von FED an Russland bzw. Brics,
    wobei sich das durch die saugende Wirkung des Systems für Babuschka so angenehm gestaltet, wie eine Blutegel am Fuß.
    MH-17 wurde ein Tag nach der Einigung der Brics Länder in Währungsfragen vom Himmel geholt. Trotzdem stellt sich MH-17 für mich als riesiges Tabula Rasa da.
    Geht man von einer Verschwörung aus, man denke an die zwei 777-er und an die Rede von Frau Lagarde vor einigen Monaten, wo sie plötzlich die Esoterik von 7 beleuchtete und dass wir in 202*7 sind, so erfordert dies jahrelange Vorbereitung. Alles müsste gestaged und controlled sein, sonst würde das mit Brics-Treffen und MH-17 so nicht klappen. Alles würde nach einem Drehbuch gehen, alle wären an unsichtbaren Fäden, jede Fliege kontrolliert. Und doch ist dies die einzige plausible Erklärung.
    Mit einigen weitreichenden Fragestellungen.
    Cui Bono, cui Malo? Und deshalb schon lange meine Meinung, macht euren Scheiß alleine. Dude, du bist außen vor!
    Aber es ist noch einmal anders mit den Ressourcen, sie sind da, anyway.
    Da heißt es seltene Erden knapp (was für ein Wunder), zwei Wochen später heißt es, niedrige Preise für “Seltene Erden”.
    Dann heißt es China am Ende, zwei Monate später heißt es China Wachstum +13%. Wir werden das Ende des Benzinautos sicher nicht mehr erleben, die Preise sind nur in einigen Staaten total überzogen, von Knappheit keine Spur.
    Verknappung bringt immer nur der Krieg und das ist das Interesse: Profit, Mammon.
    Manche versuchen die Ölschwemme damit zu erklären, dass sich das Öl immer wieder nachbilden würde.
    Der Grund ist meiner Meinung nach aber anders: das was wir im allgemeinen Bewußtsein nennen, sind vielleicht nur elektrische Ströme im Milliampère-Bereich und weit darunter, da reicht rechnerisch bereits eine Autobatterie füre eine längere Zeit des Betriebs, ist eine reine Rechenaufgabe. Trotz allem ist die Illusion des Raumes elementar wichtig und irgendwann wird man nicht mehr über Ampére, Volt und Tesla nachdenken müssen, wenn die Wissenschaft als Gott abgedankt hat.
    sondern über das eigentliche Sein nachdenken dürfen.
    Der letzte Satz mindestens wird wieder einige Science-Gläubige stören.
    Könnte aber auch mehr sein, Wirkungsgrad 100%. 🙂

  5. 0
    0
    Rate This

    Hat Rußland (und die Menschheit) eine Zukunft?

    von Paul Craig Roberts
    […]
    Die russische Regierung und Europa müssen über die Propaganda Washingtons hinausblicken, weil die Realität dahinter noch viel schlimmer ist.

    Der NATO-Befehlshaber General Breedlove und der Senats-Regierungsentwurf 2277 weisen klar darauf hin, daß Washington sich und Europa zum Krieg gegen Rußland vorbereitet.
    […]
    Der Gesetzentwurf des US-Senats zur „Prävention russischer Aggression“, über den ich in meinen früheren Kolumnen berichtete, birgt noch mehr Unheil als ich schon aufzeigte. Wenn der Entwurf tatsächlich zum Gesetz wird, was er wahrscheinlich wird, wird Washington ermächtigt, die NATO außen vor zu lassen und der Ukraine unabhängig von einer NATO-Mitgliedschaft den Status einer „verbündeten Nation“ zuzugestehen. Dadurch kann Washington Truppen in die Ukraine schicken und die NATO zum Krieg mit Rußland verpflichten.
    […]
    Die Vereinten Nationen akzeptierten sogar das Bündel krasser und offensichtlich als solcher erkennbarer Lügen, die Colin Powell ihnen vorlegte. Alles, was Powell sagte, war bereits von den eigenen Waffeninspektoren der Vereinten Nationen widerlegt worden. Und doch gaben die UN-Waschlappen grünes Licht für einen zerstörerischen Krieg.

    Als einzige Schlußfolgerung bleibt, daß all diese Huren dafür bezahlt worden waren. Die Huren können immer darauf zählen, von Washington bezahlt zu werden. Für Geld verkaufen die Huren die Zivilisation an Washingtons Krieg,…
    […]
    Wir haben nun drei Administrationen mit US-Kriegsverbrechern gehabt, die willkommen geheißen und geehrt werden, wo immer auch diese Kriegsverbrecher hingehen. Die anderen Regierungen der Welt ersehnen Einladungen ins Weiße Haus als Zeichen der Wertschätzung für sich herbei. Von Kriegsverbrechern empfangen zu werden, ist zur höchsten Ehrerbietung geworden.

    Sogar der Präsident Chinas kommt nach Washington, um vom Imperium des Bösen Akzeptanz zugestanden zu bekommen.
    […]
    Die Welt sieht weg, während Washington das US-Afrika-Kommando (AFRICOM) schafft. Die Welt sieht weg, wie Washington todbringende Waffen nach Israel schickt, mit denen Frauen und Kinder im Gaza-Getto ermordet werden.

    Washington läßt Senats- und Repäsentatenhaus-Resolutionen passieren, die die israelischen Morde an Palästinensern anfeuern.

    Washington ist an seinen Freifahrtsschein, den die Welt ihm gewährt, sowie an Mord und Lügen gewöhnt, und nun wendet sie dies gegen Rußland an.
    […]
    Putins Versuch war vernünftig und verantwortungsvoll, aber Europa hat ihn im Stich gelassen.
    […]

    http://ralph-kutza.de/Hat_Russland_eine_Zukunft_/hat_russland_eine_zukunft_.html

    http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=terror&id=3783

    Zum Abschluss noch Tacheles von Ivo Sasek:

    […]
    Warum ein 3. Weltkrieg vor der Türe steht:
    1. Weil die fremd- und finanzgesteuerte US-Regierung es so will.
    2. Weil die USA pleite sind, ihre Wirtschaft am Boden liegt und sie das höchstverschuldete Land der Erde sind.
    3. Weil das neue BRICS-Bankensystem den endgültigen Untergang des Wall Street- und Pentagon-Kapitalismus besiegelt.
    4. Weil die US-Regierung ihre Staatspleiten schon immer durch Kriege saniert hat.
    […]
    7. Weil die Mainstream-Medien, als Verbündete der US-Machenschaften, weltweit deren Kriegslügen reinwaschen und damit alle Völker systematisch zur Kriegsbereitschaft rüsten.
    8. Weil die Völker dadurch derart medienverblödet sind, dass sie nicht merken, was sich zurzeit auch in der Ukraine wieder abspielt.

    Wichtige Gründe, warum man der neuen ukrainischen Putschregierung jegliche Unterstüt-zung entziehen muss:
    1. Weil diese Regierung durch einen terroristischen Putsch Schwerstkrimineller zustande gekommen ist.
    2. Weil man beweisen konnte, dass diese Kriminellen von US-Kriegstreibern aufgewiegelt, angeheuert, ausgebildet, und mit sowohl militärischen Mitteln ausgerüstet als auch mit terroristischen Aufträgen versehen worden sind.
    3. Weil nicht nur die neue Putschregierung US-Söldner sind, sondern auch die ständig viel-beschworenen sogenannten Nazis. Wer wache Augen hat und mit ihnen auch sieht, wer immer gesunden Menschenverstand hat und diesen auch benutzt, der muss erkennen, dass diese sogenannten Nazis immer und überall auf aller Welt auftauchen und stets die gleiche Rolle spielen. Sie schüren Unruhen und Verwirrungen. Sie stören aufrichtig friedliche Demonstrationen und Anlässe. Sie destabilisieren ganze Länder durch das an heizen von Bürgerkriegen.
    […]
    Diese sogenannten Nazis, zu Zeiten auch Rechtsextreme genannt, erfüllen als abgesandte Lohnterroristen immer dieselbe Aufgabe: wo immer sich ein aufrichtiger, in sich harmloser, aber demokratisch starker Widerstand aus dem Volk aufbaut, sei das in Form friedlicher Demonstrationen, Anlässen oder wie auch immer, mischen sie sich unter die Demonstranten, schüren das Chaos und lenken von den eigentlichen Anliegen ab. Sie beginnen Krawalle und die mit ihnen verbündeten Medien schieben die Provokation den friedlichen Demonstranten in die Schuhe. Sie haben die Aufgabe von den eigentlichen Volksbegehren abzulenken und das Ganze in Richtung Terror umzumünzen. Warum dies? Damit die dahinter stehenden Anliegen ihrer Lohnherren zur Durchsetzung gelangen können.
    […]
    Sowohl die neue terroristische Regierung der Ukraine als auch die Nazi-Lohnterroristen haben die eine gemeinsame Aufgabe: das ukrainische Volk vollends zu destabilisieren und die gesamte Ukraine im Verbund mit der NATO zu einem Kriegseintritt gegen Russland zuzurüsten.
    […]
    Was den US-Kriegstreibern landesintern noch im Wege steht, ist das ukrainische Volk selber, und zwar sowohl das National orientierte, sprich pro-ukrainische Volk, als auch Russland orientierte, sprich pro-russische Volk.
    […]
    Die pro-ukrainischen Kräfte beschuldigt man als gefährlich nationalistische Separatisten, kurz um als eben Nazis. Aufrichtige und demokratisch gesinnte pro-russischen Kräfte werden ausschliesslich und undifferenziert als gefährliche pro russische Separatisten stigmatisiert. Durch dieses verleumderische Spiel stärkt man sowohl den Volkswillen nach innen als auch alle europäischen Staaten nach aussen zu einem Kriegseintritt. Der grosse Plan hinter allem aber ist folgender: Die selber fremd- und finanzgesteuerten US-Kriegstreiber streben nach absoluter Weltherrschaft.
    […]
    Die US-Kriegstreiber können ihre Vorherrschaft über Russland nur und einzig in der Kraft der NATO-Armeen und der Armeen Europas gewinnen. Aus diesem Grund müssen ständig neue Kriegsgründe her, um die europäischen Staaten ausreichend kriegswillig zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen scheint diesen selbsterwählten Weltherrschern kein Preis zu hoch. Solange wir darum den US-hörigen Mainstream-Medien unser Ohr leihen, wird die Kriegs-propaganda von Tag zu Tag drastischer voranschreiten. Solange wir den Massenmedien unser Ohr leihen, haben die terroristischen Kriegstreiber eine ständige „win-win-Situation“: Sie können weiterhin hemmungslos wehrlose Bürger erschiessen, hilflose Kinder kreuzigen, deren Mütter an Ketten gebunden hinter ihren Panzern her schleifen, bis sie nur noch Skelette sind. Sie können weiterhin die Mütter aufrichtig demonstrierender Ukraine-Bürger terrorisieren, töten, vergewaltigen und verbrennen, um dann die Schuld ihren Kollegen, ihren Nazi-Vasallen in die Schuhe schieben.
    […]
    Sie können all dies ungehindert tun, weil die von ihnen vereinnahmten Massenmedien deren terroristische Attacken zudecken, indem sie jede noch so überzeugende Gegenstimme kategorisch verweigern. Kurzum, die US-gesteuerten Terroristen können solange jede Lüge über Russland erzählen, wie immer sie wollen. Sie können ihre eigenen durch die Kriegstreiber gestellten Kriegsgeräte nach Lust und Laune einsetzen und es hernach den Russen oder so genannt russischen Separatisten in die Schuhe schieben. Bei alldem wird immer nur auf ein und dasselbe Ziel hingearbeitet: Russland soll zum Eingreifen, sprich zum Krieg gezwungen werden, damit man die ganzen mediengeblendeten und getäuschten Völker Europas gegen Russland in den Krieg schicken kann.
    […]
    Und dann, wenn wir für diese vom Teufel gerittenen Kriegstreiber unser letztes Pulver ver-schossen haben, wenn ganz Europa in seinem eigenen Blute zappelt und wenn auch Russland in seinem eigenen Blut darnieder liegt, wenn aber auch China und alle sonstigen Länder, die in diesen Krieg hinein verführt wurden, ihre letzten Mütter und Väter, Söhne und Töchter verloren haben – dann bleibt nur noch das eine zu hoffen: Dass diese Machbesessenen, all dies Leid verursachenden Kriegstreiber nicht zuletzt auch noch wie Messiasse aufwarten, um sich als grosse Retter feiern zu lassen; um auch noch die Nachwelt mit ihrer verlogenen Geschichtsschreibung zu betören. Denn mit Sicherheit werden sie dann alles so darstellen, dass sie zuletzt als Heilande dastehen.

    Nein, diesmal mögen sie rechtzeitig als das erkannt werden, was sie in Tat und Wahrheit sind: gnadenlose Volkszerstörer! Illegitime, selbst ernannte möchte gern-Weltherrscher! Falsche Messiasse! Und all ihre Massenmedien sind deren falsche Propheten!

    Darum: Völker Europas, erhebt euch!
    Verweigert diesen Kriegstreibern jegliche Zusammenarbeit, jeglichen Zutritt in eure Grenzgebiete, in euren Luftraum.
    Ergreift eure Lufthoheit und verweigert diesen Egoisten jeglichen Überflug.
    […]
    Vergessen wir nie, dass diese Kriegstreiber, die uns gerade gesamteuropäisch in den Krieg locken möchten, ein und dieselben sind, die noch vor kurzem vor unseren Augen, vor laufenden Kameras ganze Völker wie den Irak usw. aufgrund frei erfundener Kriegslügen zerbombt haben.
    […]
    Wenn jene Kriegstreiber ihr Ziel erreichen und zu ihrer ersehnten Weltherrschaft und ihrer proklamierten Neuen-Welt-Ordnung durchbrechen, dann werden hernach genau diese Diktatoren unsere künftigen Herren sein, die all das Schreckliche vor unseren Augen mit all den Völkern getan haben.
    […]
    Seht doch hin, wie die scheinamerikanische Regierung ihr eigenes Volk ausbluten lässt.
    […]
    Seht hin, wie sie tatenlos ein Drittel der Weltbevölkerung dem Hunger überlassen, während sie im Namen der Menschlichkeit seit Jahrzehnten Billionen und aber Billionen Dollars in ihre Kriegsmaschinerie stecken.
    […]
    Warum aber konnten unsere Völker derart betrogen und hinters Licht geführt werden durch diese Kriegstreiber?
    Weil wir allesamt medienverblendet sind! Weil wir auf ihre Hollywood-produktionen abgefahren, zu mental blutrünstigen, gleichgültigen, egoistischen Fantasten mutiert sind!
    Weil wir dadurch der ganzen Lustversklavung verfallen sind!
    […]
    Wir sind zu geld- und unterhaltungssüchtigen Weichlingen mutiert, zu absolut gleichgültigen, kalt-herzigen und im Grunde genommen menschenfeindlichen Egoisten!
    […]
    Jede Lüge, mochte sie so gross sein, wie sie wollte, wir nahmen sie leicht hin – wenn dadurch nur unsere Kuchen-und Kaffeekränzchen, unsere Festgelage, unser Feiern, Singen und Tanzen nicht gestört wurde.
    […]

    http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=terror&id=3792

     

 


16 Kommentare

  1. ohnweg sagt:

    Flagge zeigen ist gut. Kein Schwein meldet sich auf meinen Aufruf in meinem Blog: http://aktionweissefahne.blogspot.de
    Scheinbar warten alle, dass Andere die Initiative ergreifen.

    Hier ein Kommentar aus einem bekannten Blog:
    „Von der Idee her gut ABER…Wird garantiert auch unterwandert. Unter den Weißen Fahnen ist bestimmt auch die eine oder andere Antifafahne sowie ein paar „Hammer und Sichel“ Fahnen. Zu guter letzt geben bestimmt noch sog. „Holocaust Überlebende“ ihr bestes dazu. Wie immer halt…Wird nix besonders sein. Ändern wird sich trotzdem nix“.

    Vom gleichen Kommentator:
    „Ich sag es mal kurz: Das wichtigste ist Aufklärung also das Vermitteln von wissen. Bei Demos sind haufenweise bezahlte Störer dabei die alles daran setzen uns auf falsche Pfade zu bringen und zu spalten. Ich glaube auch nicht das irgendwer von uns bei der Demo sprechen darf sondern nur ausgewählte Personen
    Also muss man im privaten Bereich für Aufklärung sorgen. Auch kann man mal auf andere Blogs die mit Politik eigentlich nix zu tun haben aufklären. z.B. eine Fußball, Gartenbau oder meinetwegen auch einen Pornoblog. Scheißegal. Wichtig ist nur das das möglichst viele die wirklichen Hintergründe kennen. Auf Demos findet man aber nur Desinformanten die Halbwahrheiten verbreiten“.

    Antwort von mir:
    „Ich schreibe von Aktionen und nehme Demos nur als Nachbrenner. Von allen Aufklärungsprojekten sind die von Aktivisten am Wirksamsten. Das müsste doch in meinem Blog gut zu erkennen sein. Wir reden aneinander vorbei. Schade um die vertane Zeit“!
    „Kräfte lassen sich nicht mitteilen,
    sondern nur wecken“ Georg Büchner,
    deutscher Dichter (1813 -1837)

    Hier mein Aufruf in besagtem Blog:
    „Unter Umständen könnte folgender Link eine Alternative zur Politik zünden. Denn politisch ist nichts mehr zu machen. Aber vielleicht der andere Weg, nämlich den Volkswillen auf die Strasse gebracht. Auch wenn es nur eine Bewegung ergibt die als trojanisches Weckmittel dient. Klug ausgetüftelte Aktionen können sehr wohl eine Macht darstelle, wenn sie die Öffentlichkeit unmittelbar erreichen.
    BEKANNTMACHUNG!!!
    Aktion Weisse Fahne
    Aufruf zu Beteiligung in Raum Stuttgart und Infos für Nachahmer in anderen Regionen. http://aktionweissefahne.blogspot.de

    SCHREIBEREI—SCHREIBEREI—UND NICHTS ALS SCHREIBEREI!!!
    Mein Blog bleibt solange still bis ich eine Gruppe von 12 Leuten zusammen habe oder er kann verschimmeln.
    Mich braucht keiner mehr Aufzuklären. Ich haben fertig!

    Liken

  2. Dude sagt:

    @thomram

    Danke.

    Ich war heute kurz, ganz kurz davor, einen Artikel zu schreiben, der sowas von oberheftig geworden wäre gegen all die behäbigen in schöngefärbten halluzinativen Blüemliwelten dahinkonsumierenden Dummbatzenschweizer loszuwettern, der womöglich auch bös nach hinten losgehen hätte können.

    Da ich schon länger oberstinkgranatenhässig bin, ist auch die Publikationsfrequenz von neuen Artikeln bzw. Statements bei mir so gesunken…

    Was mich schliesslich dazu brachte, diesen Ultimo-Tacheles-Artikel doch nicht zu schreiben, war hauptsächlich, dass diese ganzen angesprochenen, von den Schafsmedien und den Indoktrinationsinstituten (äh, ich mein natürlich Schulen, und Weiterbildungskurse), die es auch wirklich anginge, es sowieso nicht gelesen hätten…

    Ich muss mich momentan schlicht selber zensieren…

    Liken

  3. ohnweg sagt:

    Damit es nicht ganz so deprimierend klingt werde ich jetzt alleine Aktionen starten. Ich bin zwar gehbehindert und laufe mit Krücken aber die weissen Fahnen sind ja nun wirklich nicht so schwer zum Schleppen. Muss mir nur noch etwas einfallen lassen. Bis ich halt wieder zurück nach Paraguay gehe werde ich vielleicht noch wenigstens bei ein paar Aufstehern Reaktionen erzeugen. Wenn dann keine Ergebnisse zu bemerken sind, dann kann ich wenigstens meinen Kindern zeigen, dass ihr Alter noch nicht so schnell aufgibt. Auch wenn sie vielleicht meine Aktionen nicht verstehen können. Sie stehen noch ganz am Anfang vom Lebenskampf und möchten ihre Situation verbessern. Die Jugend ist nicht schlechter als früher. Nur eben furchtbar abgelenkt.

    Liken

  4. LichtWerg sagt:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Liken

  5. Boehme sagt:

    …entschuldige, ohnweg…aber seit wann koennen Schweine lesen…?! ha,ha…. und fuer uns lesen koennenden Menschen ist eben alles zu viel vom Guten und auch vom Schlechtem?…aber die Hoffnung sollte man nicht aufgeben! Gott wirds schon richten und nicht wir Menschen haben alles in der Hand! Erfreuen wir uns inzwischen am eigenen Leben, wenn wir meinen, nichts mehr tun zu koennen!?!

    Liken

  6. thomram sagt:

    @Boehme
    Gute Idee, und eigentlich nahe – liegendst, hihihi.

    Liken

  7. Dude sagt:

    „Gott wirds schon richten und nicht wir Menschen haben alles in der Hand!“

    Das dachten sie sich wahrscheinlich damals beim Konzil von Nicäa anno ca. 470 auch… und seither herrscht tiefstes Mittelalter.

    Gottvatermutter mischt sich im Quantencomputer nicht ein. Das ist die Aufgabe der darein inkarnierten Individuen!
    Ebendas betont ja übrigens Sasek in der Vorrede des Clips auch!

    Liken

  8. Dude sagt:

    18++!!!

    Liken

  9. Lieber thomram,

    Du hast, angefangen von deinem Ausgangsbeitrag bis hin zu den wunderbaren Beiträgen, besonders den vom Ivo, die Weltsituation treffend beschrieben. Jetzt sagt uns der Bauch: Widerstand leisten. Das Hirn zermartert sich: Wie Widerstand leisten? Das Herz klopft unaufhörlich zwischen Wut und Trauer, Trauer und Wut, Wut und Trauer . . .

    „Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kömmt drauf an, sie zu verändern.“ schrieb im Frühjahr 1845 einer. Der war da noch 26 Jahre jung und hatte einen hellen Kopf, ein heißes Herz . . . aber saubere Hände.

    Deine erste und die einfachste und die nachhaltigste Chance, Deinen Bauch, Dein Hirn und Dein Herz zu einen, ist der Boykott.
    Deine einzige Waffe, bei deren Gebrauch Du saubere Hände behältst. Massenlügenzeitungen, „Wahlen“, Soziale Ausforschungsfacebookmedien, Coca Cola Light, „Die Tagesschau“, Redeerbrechungen von Frau Merkel, . . .das alles und noch viel mehr kannst Du ab sofort und solange Du nur willst boykottieren. Wenn Du nur willst. Außer Geld spart das auch kostbare Zeit.
    Ach so? Machst Du schon?

    Deine zweite Chance ist, Verbündete nicht nur zu suchen, sondern zu finden. Schon ab zwei gleich Gesinnten bist Du Mitglied einer Gemeinschaft.
    Ach so? Machst Du schon?

    Deine dritte Chance ist, schlafende aber mögliche Verbündete wecken zu können. Ein ausgezeichnetes Mittel dazu, gründe im Internet einen Blog, nenne Ihn beispielsweise Bumi Bahagia und teile Dich mit.
    Ach so? . . .

    Deine vierte Chance ist, dass all die vermeintlich Großen und die wirklich kleinen dieses Planeten nach dem Krieg nur noch bestenfalls überlebten, jeder Tag Überleben aber masochistische Folter ist. Auch alle diese erbärmlichen Stillhalter um Dich herum, die schweigend Mehrheit, auch die auf der anderen Seite der großen blauen Kugel musst Du nicht mehr in Deinem gerechten Zorn angestrengt zur Hölle wünschen, sondern sie verglühen entweder sofort oder leiden nur etwas länger.
    Ach so? Befürchtest Du schon?

    Deine fünfte Chance ist, den damals 26 jährigen, Du erinnerst Dich, den mit dem hellen Kopf, dem heißen Herz und den sauberen Händen, in einer späteren Schrift zu entdecken:
    „Die Idee wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift“.
    Ach so? Versuchst Du schon täglich und engagiert?

    Na dann, mach doch einfach weiter so.
    Und sollte es Dir wider Erwarten nicht gelingen diesen letzten aller Kriege zu verhindern, DU HAST ES ABER WENIGSTENS VERSUCHT !!!

    Klaus-Peter
    kostag@gmx.net

    Liken

  10. ohnweg sagt:

    @Boehme
    Dein letzter Satz ist pure, gesunde Lebensphilosophie. Danke, dass du mich daran erinnerst!

    @Dude
    In diesem Sinne stimme ich dir vollkommen zu. Und das ist meine Motivation zum Handeln. Mir hilft auch die Erkenntnis von der Chaostheorie, dass ein Schmetterlingsschlag in China in Europa einen Sturm erzeugen kann. Die Chaostheorie ist übrigens sehr interessant weil man sie auf so vieles übertragen kann. Das Gesetz des Ausgleichs sogar auf das Roulette. Außer, dass man dies da etwas umgeht indem es ein geschlossenes System ist und bezeichnenderweise eine Null für ein kleines Ungleichgewicht sorgt. Das Ergebnis kennen wir ja: Die Bank gewinnt immer.

    @Klaus-Peter
    „DU HAST ES ABER WENIGSTENS VERSUCHT“!!! Sehr wahr, aber wenig tröstlich. Man möchte gerne Ergebnisse sehen. Man kann aber nicht alles haben. Zum Beispiel gegen das Geld wettern und dabei finanziellen Erfolg erwarten. Jedoch ist das Versuchen ein Teil meines Denkens sonst hätte ich schon längst aufgegeben. Meine Sprunghaftigkeit steht mir da manchmal im Wege.

    Jetzt noch eine dumme Frage, man kann ja als Amateur- und Handwerksphilosoph nicht alles wissen: „Wer ist nun dieser 26 jährige Denker“?

    Liken

  11. thomram sagt:

    @Klaus Peter

    Ich danke dir für deinen freundlichen, mich stärkenden Zuspruch.

    Bitte beachte: Der oben stehende Artikel stammt mit Ausnahme der kurzeen Einleitung nicht aus meiner Feder, steht ursprünglich im Blog von Mitstreiter Dude:
    https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-28/#comment-4796

    Wenn mir Zweifel, Trauer, Verzagtheit aufsteigen, dann mache ich das, was du sagst. Ich sage mir:
    Ich tue, was ich kann.
    Soso. Ja. Stimmt.

    Kann ich mehr?
    Nein. Möglicherweise kann ich morgen ein Anderes als jetzt gerade tun, aber ich habe immer getan, was mir meine Intuition eingab und was mein Gewissen mir gebot.

    Eben. Kein Mensch ausser du selber erwartet, dass du mehr tust als was dir möglich ist.
    Aha.

    Also du kannst es schön bleiben lassen, dich unnötig fertig zu machen.
    Yepp, stimmt.

    Ok.
    Lach.
    Ich geh mal kurz baden.
    🙂

    Liken

  12. Lieber DUDE,

    dieser von mir gern immer wieder gelesene helle Kopf, Charly Marx, fand nach sehr intensivem Lesen von einem Philosophen, einem nüchternen durch und durch Materialisten namens Feuerbach und einem christlichen Philosophen namens Hegel für sich selbst eine neue Art des Denkens und sich Äußerns.

    Am Hegel gefiel ihm die sehr logische Denkweise, mögliche Zusammenhänge zwischen den Dingen (Dialektik) zu finden und am Feuerbach die überzeugende Gottesferne in seinem Materialismus.

    Später haben Untersucher erklärt, damit hätte er den dialektischen Materialismus begründet. Was ihn aber nicht vom rechten Wege abbringen konnte. Außer dass sein täglicher Weg zur Uni, zum Studium, leider an einigen sehr einladenden Kneipen vorbeiführte. Hätte vorbei führen sollen. Hätte vorbei führen müssen. Aber er blieb oft da hängen und besoff sich, statt zu Studieren, erst mal mit Freunden. Trug also schon früh sehr menschliche Züge, allzu menschliche.

    Dann musste er später zwecks Broterwerb arbeiten. Auftragsschreiben von Analysen und Untersuchungen. War also Wissenschaftler, streitbar bis beleidigend streitbar.

    War als Wissenschaftler ein solch genialer Kopf, dass sehr aufgeklärte und sehr namhafte und sehr viele Ausländer, Kapazitäten, ihn für den bisher bedeutendsten Deutschen hielten, halten, würdigen und verehren. Nur hier in Deutschland wird er immer wieder mal verleugnet, geleugnet, versteckt, zu beleidigen versucht, herabgewürdigt, für überholt und fehlerhaft erklärt, kurz, zum absoluten Drecksschwein wie jetzt Putin gemacht.

    Seine klugen Bücher jedoch, vor allem das eine, „Das Kapital“, werden immer wieder und besonders heute vor dem erwarteten großen Ami-Wirtschaftsknall heimlich von den neuen Allesbesserwissern gelesen, um sie vielleicht doch endlich wenigstens so im Groben begreifen zu können.

    Bin jetzt schon 65, werde ihn also vielleicht und hoffentlich demnächst persönlich treffen und außer mit ihm gemeinsam den schönsten Engeleinchen nachzustellen, (seine Potenz wird unter eingeweihten Historikern neidisch anerkennend akzeptiert), will ich mit ihm und seinen Kumpels gern über Gott und die Welt diskutieren. Endlich mal ein Fachmann und kein „Hohl“-Spiegel Meinungsmacher mit Blut an den Schreibfingern und Schaum vorm Maul.

    Dialektisch- materialistisch diskutieren, so wie Du, DUDE und der thomram und so wie einige weitere hier im Blog. Kritisch und extrem logisch denkend hinterfragen, Du weißt ja:

    „Der liebe Gott verlässt keinen guten Marxisten.“

    Klaus-Peter
    kostag@gmx.net

    Liken

  13. Dude sagt:

    @Klaus-Peter

    Danke Dir.

    Allerdings kennst Du wahrscheinlich die Briefwechsel von Marx und Engels nicht…

    Lies bitte mal die entsprechende Passage in diesem Artikel: http://jcx1.com/2013/04/23/warum-hat-israel-so-viele-feinde/ (lohnt sich auch in Gänze, ist allerdings sehr lang; Querverweise in den Marx/Engels-Passagen bitte auch beachten)

    Liken

  14. luckyhans sagt:

    @ KPK:

    Könnte es sein, daß Karlchen Murks als Jude ganz bewußt die Rolle des Finanzsektors im Kapitalismus „vergessen“ hat, in seine Theorie mit aufzunehmen? „Übersehen“ hat er die Finanzwelt jedenfalls nicht können – schon von Geburt aus…
    Weitere Hinweise bei Bernd Senf „Die blinden Flecken der Ökonomie“.

    Und Dialektik gibt es schon bei Hegel zu bewundern – da hat er sie anerkanntermaßen auch her – die drei Quellen und drei Bestandteile durften weiland in der Täterää schon in der 7. Klasse im „Studienjahr“ der FDJ „geübt“ werden…

    Liken

  15. Dude sagt:

    @Hans

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: