bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Yamaha Bison 150 / Honda Tiger 200 / Honda CB150R 3

Yamaha Bison 150 / Honda Tiger 200 / Honda CB150R 3

C) Du fährst die Honda CB150R

Deine wieselflinke Freundin

DSCN0202.
Das ist nun etwas zum Verlieben. Beim Rangieren schon hast du etwas Filigranes in der Hand. Starter betätigen – aha, ja, so muss das klingen, aha, da will eine an die Arbeit, so lautet die Meldung.
Oh, tiefer Ton, leise leise, genau so, wie ich es liebe. Ich brauche beim Wegfahren keine Nachbarn zu wecken, um mich gut zu fühlen.

.

.

Das kurze sehr sehr schlechte Strassenstück zeigt, dass die CB kein Geländewagen ist, sie leitet jede Unebenheit entschieden an den Fahrer weiter, auch danach auf der Asphaltstrasse ist sie die unruhigste Kandidatin des Trios.
Lichthupe hat sie nicht.
Das wars dann aber auch schon mit Gemotze, oh, nein, es kommt dann noch was.

.

.

DSCN0204

Die Maschine ist einfach vom Feinsten, sie ist ein Gedicht. Das gibt’s gar nicht, so etwas.
Also das geht so.
Wenn du die kleine langsame Genussfahrt um die Ecke machst, dann kannst du in den untern Gängen wie mit der Bison sanft und leicht aus 2000 raufziehen. Die Bison hat dort unten mehr Dampf, ja, doch warte mal, die Beschreibung ist noch nicht fertig…

Ach, ich vergass: Dette dingen links oben ist ein Zweiklanghorn, nachträglich angebaut. Wenn dich ein PW seitlich inn Graben drücken will, brauchst du das. Der PW Fahrer hört eine Autohupe und sein Respekt vor deiner Anwesenheit steigt.

Zurück zum Thema.

Also nochmals, beim Cruisen bewegst du dich mit wunderbarer Technikmusik, zwischen 2500 und 5000, hast immer samtweichen Anzug und nie das Gefühl, untermotorisiert zu sein. Sehr nervenschonend, das.
Fährst du schnell, ziehst du jeweils bis 8000 rauf. Mit den 6 feinst butterweich zu schaltenden Gängen bist du dabei immer zwischen 6500 und 8000, wo das Maschinchen lebendig und nie angestrengt auflebt.  Hierzulande bist du damit so schnell weg wie mit der direkten Konkurrentin Vixion 150. Den Dampf der Tiger erreicht die CB nicht, dafür schaltest du mit der CB mit der kleinen Zehe, indes die Tiger Fusstritte braucht.

Wenn du dann mal richtig loslegen willst, dann lässt du zwischen 8000 und 11000 singen, da kommt keine Klage, nein, von unten kommt jederzeit die entschiedene Meldung: Arbeit macht Spass, heissa, los geht’s, nochmal, bitte nochmal!

.

 

DSCN0208.

Wenn ich mit der CB schnell fahre, habe ich immer das Gefühl, zu fliegen. Seltsam das, ich habe grosse, schnelle Motorräder mit bis zu 230 Sachen gefahren, aber dieses Gefühl des Fliegens ist mir neu. Es muss an der Gesamtkonzeption der CB liegen. Alles ist präzise und leichtgängig. Das Gas, die Kupplung, die Schaltung, die Kurvenfahrt.

Ja, die Kurvenfahrt. Sag der CB, sie soll sich neigen, und sie tut es williger als die hingebungsvollste Frau. Sie ist so wendig wie die Roller und dabei zielsicher. Fährst du sehr schnell Kurve, dann Beinschluss und die Arme ganz ganz locker. Wenn du da am Lenker was rumdrücken willst, dann allerdings wird es mit diesem leichten Vögelchen brenzlig! Wenn du das beachtest, hast du Fahrspass pur.

Die Bremsen sind angesichts der Fahrleistungen ein bisschen mau. Ich ziehe es vor, wenn die Vorderradbremse entschieden zubeisst. Man gewöhnt sich dran, man zieht halt schneller am Hebel als wie es bei einer Sportmaschine sonst ratsam wäre. Hinten Scheibenbremsen, welche mehr Druck benötigen als die Trommelbremse der Bison. Modeschnickschnack, das, aber kein Problem.

Der Verbrauch, da mache ich beide Augen zu. Drei Liter ist bei Benzineinspritzung und ausgeklügelter Elektronik ein bisschen sehr durstig – aber halt, habe ich nicht immer und immer mal sehr schnell und mit hohen Touren beschleunigt? Habe ich. Ich verzeihe den ein bisschen grossen Durst.

Optisch ist die CB zeitgemäss, schick, nicht ganz so der Hingucker wie die Bison, aber doch eine Augenfreude – insbesondere dass sie die Rohreisen – Rahmenkonstruktion offen zeigt, das gibt einen Touch von robust – filigran – sportlich.

Oh oh, die Armaturen.

DSCN0205
SO muss das aussehen! Ist das nicht eine Augenweide? Ganz klar, was wichtig ist, und das liesest du mit einem einzigen Augenzwick ab! Ja, und dann ist alles da: Temperaturanzeige, welche bei dem Sportmaschinchen ein Muss ist: Leistung erst abrufen, wenn da drei Striche sind! – Tankanzeige, Uhrzeit, km Zähler Trip1, km Zähler Trip2.
Die Daten der schnellen Tänzerin:

Gewicht             129kg

Drehmoment     13,1 Nm / 8.000 rpm

PS                      17,0 / 10.000 rpmUpM

Ventile                   4

Kompression         11.0 : 1

Zylinder Durchmesser / Hub   63,5 x 47,2 mm

Tank                    12l

Verbrauch             2,6 – 3l / 100km

Preis                    IDR  24’500’000.- / CHF 2’000.-.- / € 1’600.-

Schöne Träume noch!

thom ram, 28.05.2014

.

Fortsetzung: Zusammenfassung Yamaha Bison150 / Yamaha Vixion150 / Honda Tiger200 / Honda CB150R

.

.

 


13 Kommentare

  1. piewo sagt:

    Hi Thom,
    Dein Maschinchen, ist wieder gesund ?
    War es das was wir vermuteten ? Lüfter Thermostat – Schalter ???

    Ich drück Dich
    Pieter

    Liken

  2. thomram sagt:

    @Piewo
    Hihi, Männerrunde hier 🙂

    Ich habe extra die CB150R genommen, um die 2x200km nach Java zu machen, ich wollte wissen, wie sich das Tierchen nun verhält. Die Tagestemperatur gibt dir recht. Tags (30 Grad an Schatten), wenn ich längere Zeit über 80 fuhr, nahm die Leistung dort, wo die Maschine eigentlich Spitze ist, nämlich 8000 bis 11500, sowas von ab, dass ich schon dachte, ich bleibe stehen. Nachts abends dann, ohne Sonne und bei vielleicht 26 Grad, war diese Erscheinung zwar noch es bitzeli vorhanden, aber deutlich weniger ausgeprägt.

    Immer nach langsamerem Fahren, unter 70, war die Drehfreude wieder da.

    Ich lebe noch. Zum dritten Mal bin ich auf der 200km langen Strecke in ein und derselben Kurve (Richtung Java fahrend), welch zumacht, zu schnell rein. Ist ja nicht so schlimm. Aber zum dritten mal war es so, dass mir die Kurve schneidende Fahrzeugs entgegenkamen.

    Ich hab die CB nicht mehr runterlegen können, ich war gezwungen, zack zack, zwei mal zu bremsen. Piewo, der Vorderreifen hat zwei mal gehopst und gejault – und ist nicht weggedriftet. Zwei entgegenkommende, in der Kurve ein Riesending überholende Mopeds, damit auf meiner Fahrbahn, waren es diesmal. Dette ging rasend schnell. Was habe ich für ein Stossdankgebet dem Reifenkonstrukteur geschickt…

    Und noch: Da ist ein Wasserthermometer. Hab ich beobachtet. Zeigt immer normal an. Ob der mit dem Lüfterautomatismus verbunden ist?
    Da bin ich hier sprachlich am Schei33egriff. Bei uns könnte ich die entsprechenden Fragen stellen, dazu bin ich hier nicht in der Lage. Ich werde meinen Balifreund einsetzen, der ist technisch versiert, kennt die Sprack und kann entsprechend kommunizieren.

    Hab eine neue Einsicht.
    Für Kurzstrecke ist die Bison DAS Ideal.
    Für Langstrecke, haaa, da gibts die Suzuki Inazuma mit zwei Zylindern. Ich hab deren Motor schon nur mal GEHÖRT. Da gehst runter wie ein weicher Käs‘. Seeeeidensamtweich von unten bis oben. Nun, die bringt viel Gewicht, über 180 Kilo, aber sie hat 24 Rösser. Die CB hat 17 Rösser und 130 Kilo. Dieses Verhältnis ist also ähnlich, das heisst, wenn ich die CB voll ausdrehe, ist sie kaum lahmer als die dicke Sugi. Die Sugi hat aber bedeeutend mehr Drehmoment,22/6500 als die CB. Unter dem Strich wird sich die Sugi damit auf grosser Fahrt gelassener fahren, weil du nicht immer hochdrehen musst. Aber…Kohle. Blöd. Die Sugi kostet über 50 Millionen. Das sind 3300 Europakröten.
    Bitte gründe einen Vörderfereinn: Hasde ma ne Maak für ’n‘ notleidenden Schwiizer in Fernost.

    Liken

  3. chaukeedaar sagt:

    Feinste Armaturen, da könnt manch Superbike was davon abgucken 😀

    Liken

  4. thomram sagt:

    @Chaukee
    Ja, wa? Hehehe. 🙂

    Liken

  5. Petra von Haldem sagt:

    Wenn ich nicht selber den einser Führerschein hätte und eine Zweiradvergangenheit, könnte ich ja so meine Fragen bezüglich Verbrennungsmotoren und bumi bahagia entwickeln…..

    Wunderschöne Fotos!!
    🙂

    Liken

  6. Dude sagt:

    „könnte ich ja so meine Fragen bezüglich Verbrennungsmotoren und bumi bahagia entwickeln…..“

    Hast Du einen flotten Töff der auf freier-Energie-Antrieb basiert und nicht zulassungspflichtig ist? Dann nur her damit! nehm ich sofort, so ein Teil! 😀

    Liken

  7. Petra von Haldem sagt:

    ja, lieber Dude, das glaub ich Dir…

    Hab keinen Töff.
    Roller auf Freier Energie Antrieb Basis schon, auch nicht zulassungspflichtig, aber den wirst Du nicht wollen……
    na ja und so richtig flott is der auch nicht mehr….;)

    Liken

  8. Dude sagt:

    @Petra

    Du meinst ein Velo? Hab ich schon… aber ich leb‘ in der steilen Schweiz und hasse Krampfereien bergauf… ;o)

    Aber momentan wär‘ ich schon froh, wenn ich ein sauberes Betriebssystem und ne sauber funktionierende Internetleitung hätte… über 30 Stunden Scheissgebastel und es spukt noch immer. Scheissendreck Windoof 7… Hat jemand hier gute Linux-Kenntnisse?

    Ps. Ich erwäge sogar Dudeweblog dicht zu machen, weil ich so schlicht nicht mehr vernünftig arbeiten kann. (sorry für OT, aber das treibt mich in den Wahnsinn)

    Liken

  9. thomram sagt:

    @Dude
    Hier wissen alle, dass du eh schon wahnsinnig bist, du beeindruckst mit deiner Drohung wenig. 😉

    Liken

  10. thomram sagt:

    @Petra
    Danke für dein Fotokompelimeto. Mich selber hat die Drehzahlmesserfoto schier hintenüber gehauen, als sie mich auf meinem Schirm hier ansprang: „Uäääähh, jaaaaa, ganauuuu soooo muss dette sein.“

    Liken

  11. Dude sagt:

    Das war keine Drohung, sondern bloss ne Anmerkung einer Erwägung… ;-p

    Liken

  12. thomram sagt:

    @Dude
    oh, da bin ich aber doch erleichtert, hab schon fast in die Hose gemacht 😉

    Liken

  13. […] Fortsetzung folgt mit dem Wiesel CB50R […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: