bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'schatten'

Schlagwort-Archive: schatten

5G und Covid19 / Wolf und Schafspelz

.

Stil der hier kopierten Botschaft…na ja. Die Botschaft an sich, sie deckt sich mit den Eindrücken, die mir in den vergangenen Jahren verpasst worden sind.

Covid19 wurde inszeniert, um die seit Menschengedenken fast erdenweit drakonischste Versklavung der 99% zu erreichen. Mit Erfolg. 99% kuschen. Maske. Distanz. Furzen kein Problem, sich die Hand zu geben schon. Brav zuhause bleiben. Kind maskiert zur Schule schicken. Bemitleidenswerte Schafe, die Kindeserzeuger und Leerer, welche die Kinder zertreten.

Ich gebe offen zu. Ich hatte mich getäuscht. Ich hätte bis vor 7 Monaten nicht gedacht, dass eine verdammt große Mehrheit, sie zu 99% mit Internet ausgestattet – sich also informieren könnte, was uns im Mittelalter nicht gegeben war, heute schon es ihnen gegeben ist – gopfertami, Landslüüt, wärdet äntlich geischtig aktiv, ihr geischtig uhuere fuule Säck, sich ins Bockshorn jagen lassen können würde.

Für mich nicht zu glauben, doch ich muss es akzeptieren, genau so, als wie ich akzeptieren musste, dass 99% glaubten, dass 12 Teppichhändler die Twins pus WTC7 zu Staub (Staub!!!!!) haben zerbröseln lassen können.

Was sind die Leuts naiv. Sorry, Leuts, doch ist es die Wahrheit. Gutgläubigst naiv, sattbequem halt, da ihr noch zu fressen habt. Keine Bange. Die Kabale wird euch das Fressen mittels Impfung ersparen. Mal mittels Bill Gates neuen Impfstoffen vergiftet, werden eure Kinder verrecken.

Vertraut weiterhin denen an der umgeleiteten Spree und an der mäandernden Aare und im scheisse trägen Wien. Kinder, welchen es gelingt, euch zu überleben, sie werden euch beweinen und wohl verachten.

(mehr …)

Der Schatten

Mal wieder laust mich der Affe. Sass auf meinem neuen Hochsitz (einziger Gast, Bali ist ja touristenentleert), fährt ein 100000Euro Mercedes vor, steigt aus der Fahrer, schwarz bewindelt. Hält Tür für Türe auf, steigen aus Mama Papa Sohn und Kleinkind, schwarz bewindelt. Desinfizieren sich die Hände beim Eingang. Reichheit schützt vor Torheit nicht.

Gar nicht das wollte ich schreiben.

Als ich dortens sass, sinnierte ich nämlich über den Schatten nach, der mein Gemüthe seit Wochen täglich belegt, zunehmend. Dachte dann, dass diese reichen Leute den materialisierten Schatten mir zeigen.

Erst aber, warum mich der Affe laust.

Komm nach Hause, klappe Lapi auf, ist da ein Artukl vom träumenden Ludwig, und was? „Shadow“ im Titel des von ihm eingestellten Videos.

Kucken du beim Ludo wieg oh, der den Film mit den Worten vorstellt:

„In 13 Minuten zeichnet der geniale Künstler Lubomir Arsov die ganzen Abscheulichkeiten und Verirrungen in unserer Neuzeit. Was er in 13 Minuten mit dem elektronischen Zeichenstift schafft, brächte ich auf 1.000 Seiten Geschreibsel nicht hin.“

So.

Und bevor ich von meinem Schatten berichte, ziehe ich mir den Fund vom Träumi rinn. 13 Minuten Geduld, bitte….kannst in der Zeit ja Dasselbe tun, lach….

….done.

Hast dir den Film angeschaut? Hier der Direktlink.

Was der Film in dir vermutlich hervorruft, könnte dem Schatten ähnlich sein, der mich täglich begleitet.

Ich stelle fest:

 

(mehr …)

Befindlichkeit unter der Krone / Afterkontrolle auf der Strasse

Ich war in der Schülerrolle und ich war in der Lehrerrolle zugleich, und ich stand vor einer unlösbaren Aufgabe. Meine Lage bedrückte mich schwer. Ich fuhr im Auto durch die mir fremde Stadt, langsam. Bis hin zum Strassenrand war der grosse Platz gefüllt. Alles Frauen. Allesamt gänzlich in Schwarz gekleidet, es waren lange Kleider, eher Tücher waren es. Alle lagen auf dem Boden, teils mit angezogenen Knien auf dem Rücken, teils mit angezogenen Knien in Bauchlage. Alle hatten ihren Po und Anus entblösst. Weisse Pobacken und schwarze Schamhaare starrten mich an. Kaum Bewegung in der Szene, an der ich langsam vorbeifuhr.

Ich war nicht überrascht, und doch war ich entsetzt. Ich hatte bislang angenommen, dass es so etwas irgendwo in der fernen Fremde schon gebe, dass es jetzt aber in der Stadt, in der ich mich gerade befand, auch praktiziert wird, das erschreckte mich.

Der Zweck war kristallklar. Die Frauen wurden auf Krankheit untersucht, aktuell auf Covid19. Die Erniedrigung war vollkommen. Es war Befehl. Die gesamte Weiblichkeit der Stadt hatte sich unterworfen, bot ihr Intimstes*** dar, auf dass man es kontrollieren konnte.

Ich fuhr weiter und war ratlos. (mehr …)

Was ist denn wirklich falsch an der Welt und den Menschen ?

von Angela, 20.08.2019

Gut und Böse, Richtig und Falsch sind Bewertungen, die in unseren Gehirnen herumspuken und die uns im Grunde begrenzen.

Wir haben viele Erwartungen an uns selbst, an andere Menschen, an die Regierung, an die Politiker, an unsere Mitmenschen, unsere Eltern, Freunde, Verwandte und Kinder. Nichts erscheint uns vollkommen, überall haben wir etwas auszusetzen. Wir glauben, alles müsse anders sein, unseren Erwartungen entsprechen. Da das ja nicht so ist, reagieren viele Menschen mit Wut, Hass, Abwertung oder Depression. Welch menschliche Arroganz! Was liegt für eine Strenge, eine Härte, eine vernichtende Kraft in unserer Identifizierung mit unseren Bewertungen und Urteilen! . (mehr …)

Marcelito Pomoy / I pray you’ll be our eyes

.

Original: „The Prayer“ (Celine Dion/Andrea Bocelli)

Hier: Marcelito Pomoy

.

THE PRAYER SONGTEXT

I pray you’ll be our eyes

(mehr …)

Schlaglichter auf Gor Timofey Rassadin

Bei Steven Black bin ich im Kommentarstrang über angebliche Aeusserungen der langjährigen Partnerin Gors gestolpert.

Wir leben in einer Zeit der grössten und listenreichsten Täuschungen.  Teufel kommen als Engel angetanzt, Engel werden als Teufel verschrien.

Was ich bislang von Gor gehört habe, leuchtet mir in gutem Sinne ein.

Jeder von uns, wage ich zu behaupten, ist aufs Höchste gefordert, Gold und Scheisse selber zu trennen. (mehr …)

Aufstieg? und das Paradies?

Unser träumender Ludwig hat wieder so schön referiert zum Thema, daß wir das nicht in den Tiefen der Kommentare versinken lassen wollen – daher hier nochmal als Artikel – danke, Ludwig, sagt Luckyhans.
Falls einiges dem einen oder anderen bekannt vorkommt: das ist beabsichtigt, manches kann man nicht oft genug sagen… 😉
——————————————–

Ein spritueller Aufstieg
„Der Wechsel vom Fische- in das Wassermannzeitalter, der darin besteht, dass unser Sonnensystem auf seiner Reise durch die Galaxie in Informationsfelder eines höheren Bewusstseins, einer höheren Schwingung, gelangt.“

(mehr …)

Hell dunkel

Nein, es soll hier weder um Grautöne noch um Bier-Arten gehen 😉

Wir wollen uns heut tatsächlich den dialektischen Gegensätzen widmen – hell-dunkel, heiß-kalt etc. – ohne die unsere Welt sehr eintönig wäre.
Findet zumindest euer Lucky. 😉

Interessant dabei ist doch, daß bei diesen Gegensätzen alles sehr subjektiv erscheint: was für den einen heiß ist, mag für die andere (oder auch denselben zu einer anderen Zeit oder an anderem Ort) grad mal warm erscheinen – oder gar nur lau?

(mehr …)

Hindernisse zur Menschwerdung…Märchen und Prognosen

Dank an den Autor Ludwig der Träumer!

thom ram, 03.10.2014

.

Hindernisse zur Menschwerdung – Märchen und Prognosen.

Wer sich intensiv mit Märchen beschäftigt – mit dem ‚Es war einmal‘, wird sich auch mit der Frage beschäftigen müssen:

Gab es wirklich einmal eine bessere Zeit, wo stets das Gute über das Böse siegte oder das Böse keinen Zugang hatte?

Warum haben die Menschen diese wunderbare Zeit verlassen? (mehr …)

Ich suche meinen Stamm

Ha.

Wer erkennt sich darin?

Heissen Dank an den Autor von Ginsterburg, und dank an Gartenamsel, welche mir den Text unter die Nase gewedelt hat.

Toller Auftakt für Oktober 2014.

thom ram, 01.10.2014

.

.

Ich suche meinen Stamm

(von Ginsterburg)

Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen
und ein Schmunzeln auf den Lippen. (mehr …)

Der kleine Sonnenstrahl

.
Es war einmal
ein kleiner Sonnen-Strahl


der bremste jäh


als er sich um die Ecke stahl

vor einer großen Mauer-Wand 
und schimpfte:

das ist ja allerhand


hier Wände aufzustellen


wenn die woanders fehlen

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: