bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'hilferuf'

Schlagwort-Archive: hilferuf

Fortsetzung von „Und noch ein Hilferuf“

 

Der Kommentarstrang von „Und noch ein Hilferuf“ ist unhandlich lang geworden. Darum geht es nun hier weiter. Thom Ram, 24.11.NZ8

.

Es geht um das Überleben von Menschen in unserem Kreise. In zweiter Linie geht es um Hilfe bei schwerer Krankheit sowie um Hilfe beim Beschaffen von „Netzen zum Fischen“.

Ich meine, dass viele bb Leser selber schauen müssen, wie sie über die Runden kommen. Ich wende mich an die Minderheit, welcher es auch heute möglich ist, einen Fuffziger, Hunderter oder Tausender abzudrücken, ohne dass es das Portemonnaye wirklich merkt.

Zuerst will ich klarstellen: Ich selber werfe so viel auf, dass mein eigenes Portmonee jedes Monatsende leer ist. Ich bitte, dies zur Kenntnis zu nehmen, haha, nicht um mich aufzuplustern, doch um zum Vornherein für Klarheit zu sorgen.

.

Wohin fließt deine Spende?

(mehr …)

Wichtiges von Jens Bengen

Eigenverantwortung übernehmen. Aussteigen. Das System dort stören, wo es dem Einzelnen möglich ist. Hilfe in Anspruch nehmen ist in Ordnung, selber aktiv werden ist absolutes Muss. Je mehr je länger mit dem System mitschwimmen, desto schmerzhafter wird die Zukunft sein. Je mehr je schneller erwachen und zu zweit, in Gruppen, als Gemeindevorstände, was weiss ich, die Befolgung der kirren Vorgaben der Systemverwalter verweigern und vernünftige Wege gehen, desto schneller werden wir das durch das System waltende Grauen abgeschüttelt haben.

.

Jens hat ein Verfahren der Ärztekammer am Hals. Er braucht einen echten Anwalt, einen Anwalt, der die Bezeichnung Anwalt verdient. Wer vom System angegriffen wird, braucht einen Mann mit Können, geradem Rücken und Mut. Kennst du einen?  Reiche dessen Adresse an Jens rüber.

.

Thom Ram, 03.07.NZ8 (mehr …)

Hilferufe des deutschen Volkes an die USA / Ein Zeitdokument

53.700 Abonnenten

(mehr …)

Bibi Wilhailm / Hilferuf / Richtigstellungen

Innert einer Woche höre ich nun schon eine zweite Sechzehnjährige, welche mit normal gesundem Menschenverstand einige Dinge richtigstellt.

Es gibt nichts daran rumzudrücken. Wer sich verhält wie die von Bibi beschriebenen Immigranten, gehört separiert. Ueber den Prozentsatz an Eingewanderten, welche solcherlei Gesinnung haben, wage ich nicht zu spekulieren. Ich höre auch von integrierungswilligen Flüchtlingen. Ich war zehn Tage in vielen Bahnhöfen und deren Umgebung Deutschlands, und ich habe von der Million neuen Migranten dort nur tröpfchenweise etwas gesehen. Sie standen rum, rauchten und unterhielten sich, vitaler als deutsche Hänger, die ich in der Anzahl in etwas geringerem Masse auch sah, doch ist gegen Vitalität, gut genutzt, nichts einzuwenden.

Bibi ist unerfahren genug um verständnislos den Kopf zu schütteln über ihre liebe „Regierung“. Ich wünsche ihr, dass sie ihr intaktes Unterscheidungsvermögen und ihren guten Glauben an die Menschheit bewahrt.

Ich halte Bibis Hilferuf für authentisch.

Bibis FB Account sei gesperrt worden.

Es ist schön, dass sehr junge Menschen das Heft in die Hand nehmen. Auch schön wäre es, würden wir alten Säcke ihnen nicht hintenan schleichen, sondern ihnen vorausgehen.

thom ram, 03.02.2016

.

https://www.youtube.com/watch?v=-BCrL8kDRdI

.

.

%d Bloggern gefällt das: