bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'gewohnheiten'

Schlagwort-Archive: gewohnheiten

Schon wieder hier?

Es ist eine der grundlegenden Fragen. In deren Beantwortung liegt die Lösung, das Wahre. Das was wirklich weiterbringt. Womit jeder etwas anfangen kann. Den Weg weisendes. Erfreuliches. Verbindendes.
Luckyhans, 9. April 0006
————————————–

Ja, hast du dich schon mal gefragt, warum du und ich und alle Menschenselen immer und immer wieder hierher streben?
Auf diesen Knastplaneten, oder in dieses Versuchs-Labor, oder auf diese Spielwiese, in diesen Menschen-Zoo, auf diesen Schul-Planeten oder wie auch immer jeder sich hier fühlen mag

Warum du und ich und alle anderen, fast alle schon zum x-tausendsten Male, sich wieder auf die beschwerliche Reise begeben, fast OHNE Erinnerung an das bisher Gelernte immer wieder neu anzufangen und ein Leben lang nach seiner Aufgabe, seinem Weg, seinem Ziel zu suchen?

(mehr …)

Bin ich dabei?

Oft sinne ich darüber nach, was ich noch unternehmen kann, damit diese irre Welt ein wenig menschlicher wird. Denn getreu der Devise, daß wir auf einer „höheren“ Ebene ja alle miteinander verbunden sind, fühle ich mich mitverantwortlich für – ja, eigentlich für alles, was auf dieser Welt geschieht.
Oder bin ich nicht „dabei“?
Luckyhans, 3. Oktober 2017
———————————

Jüngst war ein Artikel oder besser dessen Anfang erneut Anlaß, sich diesem Thema zu widmen: wo beginnt und wo endet meine ganz persönliche Verantwortung?

(mehr …)

Kleine Feuer / Bewusstwerdung / Der Kampf in dir

Mit sattem Vergnügen hänge ich hier eine weitere Seite aus dem „Tagebuch eines Deutschen“ ins Schaufenster. Für mich ein „kleines Feuer“ in Reinkultur.

Warum? Weil wir die äusseren Feuer, die Veränderung unseres Verhaltens nämlich, ausschliesslich dadurch erwirken können, indem wir unser Innenleben durchlüften und durchlichten. Mir will scheinen, dieser unser guter Deutsche tut dies, und zwar im Schnellzugstempo.

Ich schicke ihm meinen Herzensgruss.

thom ram, 03.06.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen innerlich klar sind wie Kristall.  (mehr …)

Ost-West poko

Na, nun hab dich mal nicht so, lieber Leser – das kennt doch jeder: „poko“ ist die übliche Abkürzung für „politisch korrekt“ – denn dieses Neusprech ist schon dabei, uns in Fleisch und Blut überzugehen.

Es ist eine Zwischenstufe auf dem Wege, der 1928 begann mit „Propaganda“, dann gab es „Agit-Prop“ und „Sondermeldungen“, später „politisch-ideologische Arbeit“, dann die „Beziehungen zur Öffentlichkeit“ = PR = „public relations“ (oder kurz Piar) – und nun reden wir „politisch korrekt“, und man betreibt mit uns „strategische Kommunikation“ – alles Umschreibungen für offene Lügen, für die zielgerichtete Verfälschung der Tatsachen im Dienste einer angeblich „guten Sache“… und das war in Ost und West immer ziemlich gleich.

Der nachfolgende erfrischend anschauliche Beitrag schafft es, ohne viele Worte ganz un-poko zu sein.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 20. Juni 2017
——————————————————————————————————————–

Osten und Westen: 17 Kardinal-Unterschiede

19. Juni 2017

Es ist nicht möglich, sich davon fernzuhalten – es reizt zu sehr, diese Stereotypen, Stempel und wie auch immer ihr das nennen wollt.
Gibt es eine politische Unkorrektheit?

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: