bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NEUES ZEITALTER NZ » Anders denken » Mehr Sein als Haben

Mehr Sein als Haben

von Angela, 07.04.2022

Überall in der Welt brennt es, die Welt, wie wir sie kennen, scheint auseinander zu brechen. Manche Menschen haben Angst um ihr Leben, viele fürchten um ihren Besitz oder ihr gespartes Geld. Es scheint jetzt schon fast sicher zu sein, dass die EU, und damit auch Deutschland freiwillig auf russisches Gas verzichten wird. Was das für die deutsche Bevölkerung bedeutet, wurde schon oft dargestellt.  Heute las ich bei Pravda TV: 

Christian Hampel von der Rechtsberatungsgesellschaft BDO Legal in Berlin hat in der Berliner Zeitung erklärt, dass bereits zahlreiche Unternehmen von ihren Gasversorgungsunternehmen Briefe erhalten haben. Darin erhielten sie die Ankündigung, dass ihre Energielieferungen zukünftig rationiert oder abgeschaltet werden könnten. „…….

Es sind schon – und werden noch mehr große Veränderungen in unserem Lebensstil notwendig sein. Wir werden auf viele Annehmlichkeiten, die für uns Jahrzehnte lang selbstverständlich waren, verzichten müssen.

Nun kann man sich natürlich dagegen auflehnen, seine Wut auf die unfähigen Politiker auskippen, ( oft zu recht! – aber das ist ein anderes Thema…. ) jammern und schimpfen…….

Aber wird DAS irgend etwas ändern? Wohl kaum, man macht sich nur selbst unglücklich.

Jeder  kann aber auch den anderen Weg gehen, denn spirituell gesehen sind Rezession und finanzielle Katastrophen, die im Leben eintreten, etwas durchaus Positives . Es ist schwer, westliche  Menschen zu bewegen, ihre Gewohnheiten zu ändern, während noch viele Familien  2 oder 3 Autos besitzen , und zwischen Zweit-und Dritt-Wohnungen und aufwendigen Auslandsreisen  umherpendeln.

Wird ein Mensch jedoch seiner materiellen Sicherheit beraubt, hat er nur noch sich selbst und  bekommt die einmalige Chance ,  über sich  und den Sinn seines Lebens nachzudenken. Er wird idealerweise erkennen, was wirklich wichtig ist in seinem Leben .

Aus philosophischer Sicht ist die Abkehr vom übertriebenen Konsum eine Rückkehr zur Einfachheit. Ein moderner westlicher Mensch ist immer in Bewegung. Sein Ego muss aktiv sein, es braucht Reize, ansonsten langweilt es sich. Darum gehen so viele Menschen von einem Sinnesreiz zum nächsten,  indem sie etwas KAUFEN oder  TUN, oft mehr, als von ihnen verlangt wird, denn dadurch fühlen sie sich anerkannt und wichtig. Nur verlieren sie damit den Kontakt zu ihren inneren Gefühlen und sind auf eine Stimulation, welche von außen kommt,  angewiesen . Ihr Selbstwertgefühl basiert auf dem, was Andere ihnen vermitteln.

Konsum-Konsum-und immer noch mehr Konsum, das liebt das Ego. Eine kurze Zeit erfreut es sich daran, dann aber giert es schon nach etwas Neuem.

Wie wäre es denn, als eine Übung auf kommende Einschränkungen schon jetzt auf Überflüssiges zu verzichten, um Platz für das Wesentliche zu schaffen.

Wie viele Menschen verlieren all ihren Besitz, z.B: durch Brände oder Naturkatastrophen und müssen ganz von vorn mit dem Nötigsten anfangen. Überflüssiger  Besitz  außerhalb des Notwendigen kann eine Falle sein und eines Tages müssen wir ihn sowieso loslassen, warum nicht jetzt schon damit anfangen?   Es gibt inzwischen viele soziale Einrichtungen, die sich über gespendete Gegenstände  freuen und sie weiter verteilen.

Weg mit all dem Ballast…. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, wie wohltuend es ist, Keller, Schränke , die Wohnung nach Überflüssigem , nie Gebrauchtem abzusuchen und das dann zu verschenken. Ein Gefühl der Befreiung!  Und immer noch bleibt soviel , wenn man sich nur im eigenen Heim umguckt, im Grunde viel zu viel….. Wenn  wir den ganzen Kram, den wir angehäuft haben und noch anhäufen, einmal loslassen und nach und nach vieles  verkaufen oder verschenken,  schaffen wir uns Freiräume. Wir brauchen jetzt gar nicht minimalistisch zu leben, entscheidend wird sein, wie weit wir an unserem Besitz oder unseren Annehmlichkeiten  haften, unser  ICH darüber definieren  oder  uns dem Fluss des Lebens anvertrauen, welches uns manchmal ganz woanders hinführt.

Auch Aufgaben, zu denen wir nicht mehr stehen, die niemandem etwas nützen, gehören aussortiert, ebenso wie Beziehungen, intime oder solche zu unseren Mitmenschen, die sich schon längst im Sande verlaufen haben.  Sind sie noch ausgewogen oder hängen sie wie ein Bleigewicht an uns?  Eine solche Beziehung bringt niemandem etwas , es wäre besser, auch davon Abstand zu nehmen, schon allein, um dem anderen und sich selbst den Raum zu geben, sich weiter zu entwickeln.

Auch im spirituellen Bereich gilt es aufzuräumen. Dogmen und Glaubenssätze müssen weichen , denn je weniger Glaubenssätze und Meinungen aufrecht erhalten , verteidigt und unterstützt werden müssen, desto freier kann jeder sich selbst erkennen und seinen Mitmenschen vorurteilsfreier entgegentreten.

In kommenden Zeiten der Einschränkung , die uns allen bevorstehen, kommt es auf  ruhige, gefasste Menschen an , die  fähig sein, Veränderungen erst einmal als gegeben zu akzeptieren, um daraus die Kraft zu schöpfen, das Beste aus einer Situation zu machen und das Gewünschte hervorzurufen.

Solche Zeitgenossen sind eine stille Hoffnung und eine Oase inmitten des Chaos der vielen Millionen, die um Wohlstand, Gefälligkeiten und Glück betteln, ohne selbst etwas für ihr Lebensglück zu tun.

Angela

.


73 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Der Konsum ist nicht das Problem, nur deren Umgang damit und wie wir es Entsorgen wenn wir es nicht mehr benötigen.
    Die Welt ist ein riesiger Handel mit Austausch von Waren und Dienstleistungen.
    Selbst alle Gesetze unterliegen diesen Rythmus auch wenn es die wenigsten wahrhaben wollen.

    Ich halte von Verzicht und Minimieren gar nichts. Ich halte aber von einen Bewussten Umgang mit Resurcen viel.
    Da müssen wir hin. Das geht aber nur wenn wir uns selbst Bewusst sind wer wir sind.
    Darum ist es so Wichtig die Menschen darin zu Schulen die es noch nicht Wissen. Davor haben aber noch viele Angst weil dann die Menschheit erkennt das man viel weniger braucht um Glücklich zu sein, eigentlich sogar nichts Materielles braucht um diesen Zusand zu erreichen und halten.

    Gerald Hüther sagte einmal wer Glücklich ist Kauft nichts. Ich sag mal kauft auf jedenfall Bedeutend weniger.
    Und Dieter Lange sagt einmal gehabt haben befreit ein von haben wollen.
    So ähnlich sagte es auch Kurt Tepperwein das man die Fülle die das Leben bietet erstmal auskosten sollte bevor man den Spirituellen Weg geht.
    Sonst ist immer die Gefahr das man mit einen Mangel behaftet dieses mit sich eins sein nicht erreichen kann.
    Selbst große Meister können da eine Überraschende Wende machen, wie es einen Thailändischen angesehenen Mönch passierte das durch die Medien ging weil er seine Robe auszog, sich eine Frau nahm um eine Familie gründete und mittlerweile ein Erfolgreicher Geschäftsmann ist.
    Alle waren Entsetzt darüber, in wirklichkeit hat er nur etwas nachgeholt was schon immer gefehlt hat.

    Die Krisen im aussen sind nur Illussion. Die in uns selbst sind die einzigen die von Bedeutung sind und gelöst werden können.

    In übrigen halte ich das meiste was über die Medien laufen für Theater wie in einen Kindergarten.
    Wenn man sich die Offiziellen Zahlen ansieht dann hat sich nichts geändert am Wirtschaftlichen Verhältnis zu Russland.
    Auch alle Sanktionen wenn überhaupt betrifft nur insofern den Endverbraucher um das Narrativ der Medien hoch zu halten. Dies aber auch nicht überall. Deutschland ist wie beim Corona auch hier wieder der vorreiter.
    Wir werden auch weiter ungebremst Gas und Öl von Russland beziehen. Ganz Europa ist davon Abhängig, zu eng sich die Verpflechtungen der Wirtschaft. Auch die USA wird daran nichts ändern den die sind mit allen Willkürlichen Maßnahmen der Vergangenheit ohnehin gescheitert.
    Was aber noch viel Wichtiger ist die Verlieren das Vertrauen immer mehr selbst bei denen die noch zu ihnen stehen. Ihr Ego Verhalten wird sich immer mehr gegen sich selbst Richten wie es bei jeden einzelnen auch tut wenn er es ständig übertreibt.

    Gefällt 3 Personen

  2. Guido sagt:

    Also ich schimpfe hin und wieder innerlich. Denke, auch Schimpfen hat manchmal seinen berechtigten Platz… Nichts wird unterdrückt und verdrängt. Auch den höheren Ebenen gegenüber verhalte ich mich authentisch. Sie sollen schliesslich nicht nur die „heile Welt“ mitbekommen.

    Anfangs Jahr habe ich mir eine Jahreskarte aus einem Deck von ca 50 Karten gezogen.

    Gut gemischt, dann die oberste Karte genommen: Loslassen.

    Wollte dann noch genaueres zum Loslassen erfahren.

    Nochmals gut gemischt und die oberste Karte gezogen: Loslassen.

    Zweimal hintereinander dieselbe Karte zu ziehen, kann natürlich passieren.

    Seither habe ich immer wieder von verschiedenen Seiten gehört, wie wichtig Loslassen jetzt ist.

    Innerlich kann Loslassen durchaus als synonym zu Vergeben gesehen werden.

    Äusserliches Loslassen ist im Vergleich zum innerlichen Loslassen viel leichter.

    Wobei ich mich nicht auf die guten, sondern auf die Schattenseiten beziehe. Spirituelle Meister haben immer wieder betont: Sich selber zu vergeben ist das Schwierigste. Wobei natürlich nur jemand auf die Idee „sich selbst zu vergeben“ kommt, wenn er den bewussten Entwicklungsweg eingeschlagen hat. Für die Anderen stellt sich diese Frage gar nicht.

    Nun, viele hier haben sicher bemerkt, dass die hohen einströmenden Energien ständig zunehmen und immer mehr Licht uns erhellt.

    Was aber passiert, ist, dass neu gleichzeitig auch sehr tiefschwingende Energien einströmen. Dadurch werden dem sich entwickelnden Menschen alle seine tiefschwingenden Schatten ins Bewusstsein gedrängt und es eröffnet sich ihm die Gelegenheit, sie zu betrachten, anzunehmen, zu transformieren und loszulassen. Ein wichtiger Prozess, der jetzt ansteht.

    Habe heute Nacht einen entsprechenden Traum gehabt, unangenehm aber unausweichlich.

    Gefällt 4 Personen

  3. Angela sagt:

    @ Guido

    Zitat: „… Wobei natürlich nur jemand auf die Idee „sich selbst zu vergeben“ kommt, wenn er den bewussten Entwicklungsweg eingeschlagen hat. Für die Anderen stellt sich diese Frage gar nicht….“

    Ich meine, auch unbewusste Menschen haben oft Schuldgefühle, die sie aber meist ganz schnell verdrängen. Doch sie wirken innerlich weiter und führen dann vielleicht zu körperlichen Krankheiten.

    Die zweimalige Aufforderung der Karten „Loszulassen“ finde ich sehr eindrucksvoll und würde dem an Deiner Stelle nachgehen. Ist manchmal gar nicht so einfach, das Entsprechende, was loszulassen ist, dann auch zweifelsfrei zu finden.

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  4. Guido sagt:

    Angela
    07/04/2022 um 21:47

    Die zweimalige Aufforderung der Karten „Loszulassen“ finde ich sehr eindrucksvoll und würde dem an Deiner Stelle nachgehen. Ist manchmal gar nicht so einfach, das Entsprechende, was loszulassen ist, dann auch zu zweifelsfrei finden.

    Da ich keine näheren Hinweise zum Loslassen erhalten habe, habe ich es als komplettes Loslassen interpretiert.

    Gefällt mir

  5. Angela sagt:

    @ Guido

    Vielleicht sollst Du es selbst herausfinden? 🙂

    Angela

    Gefällt 1 Person

  6. Manchmal muss man das Loslassen loslassen. sonst geht der Schuss nach hinten.

    Gefällt 3 Personen

  7. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Darf man auch zwei mal lesen um es zu verinnerlichen und verstehen

    Gefällt mir

  8. Judith Endler sagt:

    Weiß hier jemand , wieviele in D. nach 100 % Sanktion ( weil sie unzumutbare „Arbeit“ nicht annehmen KONNTEN ) verhungert sind oder obdachlos wurden ? Soviele haben sich umgebracht , auch junge Menschen mit guter Ausbildung – sie sind stumm verschwunden… Verzichte , wer KANN ! Die jetzt angebotenen “ Jobts“ 12 Stunden / sieben Tage auf Abruf – und dann viele Stunden unbezahlt ! Der Lohn reicht grade für die Kosten – LEBEN ist nicht vorgesehn und wehe ein gutwilliger Mensch überlegt noch die Sinnfrage der “ angebotenen Tätigkeit “ . Und Ablehnung bedeutet Entzug des Existenzminimums und Behördenterror.

    Gefällt mir

  9. helmutwalch sagt:

    Ja schön!

    „Natürlich“ kann man sich für

    Maskenball,Schpritzmittel ,kniehen,kriechen,verzichten………….
    .
    Frei ent-scheiden !

    Aber wenn man weiß das man Mensch ist ! ( und kein Masochist/in )

    Warum sollte man da sowas erschaffen,erdenken,fühlen,in die Welt setzen wollen ,-) ???

    Wenn du Gottes Kind bist ! ( also wenn du nicht vom Affen! Das Kind bist )

    Dann weißt du genau was dein Anteil hier auf Erden ist!

    Da hört sich etwas wie die Eu,USA,blablabla……..

    Soooooo irre an !!

    Fiktionen ! Erfindungen der Menschen! Sollen den Ton angeben ,-) ???

    Die Schöpfung herrscht über seinen Schöpfer!???

    Es gibt keinen Mangel! Gott hat für uns alle im Übermaß gesorgt !

    Ja unser Leben müssen wir selbst leben! Gott sei dank!!

    Das einzige Problem ist! Wo sind die Menschen????

    Der Weg ist im Tun als Alle für Alle

    Alle auf Augenhöhe! Die Menschen!

    Ein nein zur Fiktionswelt! Wird alle befrein

    Keine Energie mehr in das Tiefschwinger-System

    🍀❤️🙏🤔🤔🤔🤔🤔😜😜❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️

    Gefällt mir

  10. Ost-West-Divan sagt:

    Helmut, ich glaube kaum dass man Saurons hochgerüstete Armee in der Ukraine mit höher schwingenden Gedanken bezwingen könnte.
    Diese Drecksarbeit macht jetzt der „Ivan“ für die Welt, damit andere sich ihrem Sein widmen können.

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Christina 23:47

    Der kommt auf die Sartsteite. Jaja, Startseite.

    Gefällt mir

  12. Thom Ram sagt:

    OWD 14:59

    So wie Du es sagst, exakt so sehe ich es auch.

    Auch der noch so weise Mann bindet sein Kamel an, wenn er sich im Saloon einen Tee gönnt.

    Wären wir die, die wir mal waren, mittels reiner Gedankenkraft könnten wir erkennen who is who in der Ukraine und männiglich Übeltäter an Orte verpflanzen, da sie keine Gelegenheit haben, Kreatur zu quälen, Gelegenheit haben, zu lernen wie man Feuer schlägt und welche Gifte pilzig eh welche Pilze giftig sind.

    Du sagst es. Der Bär macht die Drecksarbeit; dabei fließt auch Bärenblut, und so mancher Bärenkämpfer erleidet die Qualen des von den quallischen Zecken Gefolterten, trotz gewisslich äusserst sorgfältiger Strategie der Bärenchefs, trotz – ich vermute – erstklassiger Kriegsausrüstung.

    Einen jeden Tag gehe ich dorthin und fühle hinein. Der Kampfgeist der kämpfenden Bären ist wahrlich eindrücklich. Sie wissen, was sie tun. Sie sind im Bilde über die Bedeutung ihrer Aufgabe. Das sind keine Knaller. Das sind Menschen. Welche bewusst auf sich nehmen, die Drecksarbeit zu machen für ihre Brüder in der Ukraine, letztlich für die Menschheitsfamilie. Letzter Ausdruck häufig von Daniele Ganser verwändet. Ausdruck von Gansers Weisheit.

    Gefällt mir

  13. helmutwalch sagt:

    Ja schön!

    Ost-West-Diwan von wegen „Iwan,-)

    Ich stelle mir gerade vor was jetzt wohl gerade auf unserer Erde ab-gehen würde wenn alle !

    Wie sagtest Du !

    „Sich Ihrem Sein widmen würden“

    Ja ! Nichts schlechtes ,ich dabei ! Sehen kann,-)

    Wenn Krieg ist ! Und keiner geht hin ,-)

    Kein Schöpfer! Denkt Kriegs-Gedanken,macht Kriegs-Handlungen,……………..

    Weil er weiß! Daß wird größer! Wo er seine Schöpfer-Energie hin-lenkt !

    Wer nicht dazu berufen sich glaubt , Menschen ( auch wenn diese selbst !sich ihrer Existenz nicht bewusst sind)

    Zu töten ! Für den „Frieden und aller Heil und Segen“

    also Aktion und Reaktion! Für nicht existent erklärt !

    Somit auch als Ernte ,zur Hölle fährt,-)

    ( diesen Reim könnte ich mir ! „Es gibt mich noch 2 mal“ nicht verkneifen) ,-)

    Also die Schöpfer-Arbeit tut ! Im Geist das Paradies formt!

    Deshalb ! Die göttliche Gabe war gedacht !

    Darum nutze Sie mit Bedacht! Sie ist des Menschen ( bewusst oder unbewusst) größte Kraft,-)

    Jeder nutzt diese Kraft nach seinem Verständnis!

    Und das wozu das verstehen nicht reicht !

    Nützen Die,die mehr verstehen!,-)

    Darum gib acht ! Sei keine Nahrung! Für die Tiefschwinger!

    Das sie Meister im Schöpfer-Energie-absaugen sind , mit ihren Nach-richten, Filmen,Katastrophen………Kriegen……..

    Gelingt es ihnen jeden Tag aufs neue ! Ihre „Energie-Spendern“ ( unbewusste Menschen) auf die Ihnen

    Gewünschte Schwingung ein-zu-stellen,-)

    Sei keine Nahrung für die Tief-Schwinger,-)

    Im Tun als Alle für Alle! Ist der Weg!

    Wer steuert unsere Gedanken-Energie! Bist du schon selbst wieder Herr,Frau,

    Über deine Schöpfer-Gedanken,-)

    Ich fühle es ! ich spüre es ! Es ist jetzt schon da !

    Eintreten ist frei-willig !

    Das Paradies!

    Wo sonst ! Würde ein bewusster Menschen! Sich auf-halten wollen !

    In Gedanken,Worten und Werken,-)

    Der Eintritt ist „Jetzt“frei-willig ,-)

    Gott-sei-dank 🍀❤️🙏❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️🤔🤔🤔🤔🤔🤔😜😜

    Gefällt mir

  14. Gravitant sagt:

    Weisst du, was nie zu sättigen ist?
    Das Auge
    der Habsucht.
    Alle Güter
    der Welt
    füllen die Höhle
    nicht aus.

    Gefällt mir

  15. Ost-West-Divan sagt:

    Ja, T. Ram.
    Hier eine Meldung die ich bei RT gelesen habe, und die wahrscheinlich leicht untergeht in der…..
    „Mehrere griechische Politiker haben ihre Empörung zum Ausdruck gebracht, nachdem ein Mitglied des rechtsextremen Asow-Bataillons mit einer Botschaft an die Parlamentarier während einer Videokonferenz zwischen dem griechischen Parlament und dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij am Donnerstag zugeschaltet wurde.“
    Man hat kaum noch Worte, was hier abläuft.

    Gefällt mir

  16. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    08/04/2022 um 14:59

    „Helmut, ich glaube kaum dass man Saurons hochgerüstete Armee in der Ukraine mit höher schwingenden Gedanken bezwingen könnte.
    Diese Drecksarbeit macht jetzt der „Ivan“ für die Welt, damit andere sich ihrem Sein widmen können.“

    Doch können sie. Es müssen nur genügend Menschen sich auf diesen Weg begeben.

    „Herr der Ringe“ ist Toll, doch nur auch eine Geschichte in einer Zeit geschrieben eines Autors der gerade aus einen Krieg kam, und somit auch eine Aufarbeitung seiner eigenen Kriegs Erlebnisse ist.

    Die Macht der Gewalt ist einfach noch riesen groß, das heißt aber nicht das es gut ist und zu einer brauchbaren Lösung findet.
    Was man ja deutlich Weltweit sehen kann. Man versucht alle in dieses Drecksspiel hinein zu ziehen.

    Würden sich mehr Menschen um ihren Sein Kümmern, hätten wir viel weniger Konflikte auf dieser Welt. Und das ist die einzigste Effektive Waffe gegen dieses Ego gehabe von Konzernen die Weltweit Herrschen.

    Ukraine ist ein Schlachthaus der Geostrategische Ego-Spiele der Mächtigen. Ausbaden tun es wie immer die Menschen am unteren Ende der Macht.

    Gefällt mir

  17. Mujo sagt:

    Die Veden erklären: „Das Höchste Göttliche, mit dem Glanz der Sonne, wohnt jenseits der Dunkelheit (vedahametam purusham mahantam aditya varnam tamasah parastat).“ Gott ist jenseits von Tamas (Dunkelheit). Er ist nicht außerhalb. Er ist in euch. Ihr seid Er. Während er das Göttliche ist, sucht der Mensch das Göttliche in einem Wald oder durch Meditation. Was für eine Torheit ist das? Die Veden verhöhnen den Menschen dafür, dass er Gott nicht sieht, selbst wenn er ihn sieht. „Der Narr sieht nicht einmal, während er sieht (pashyannapi na pashyanti mudho).“ Ihr müsst die lebendige Gottheit verehren, nicht die leblose. Verehrt jedes Wesen, das in menschlicher Gestalt existiert. Seht das Göttliche in jedem Menschen. Der Kosmos ist Vishnu-Svarupam (eine Manifestation des Göttlichen). Gott ist mit euch, in euch und um euch herum. Er ist nicht anderswo. Entwickelt diese feste Überzeugung. Es ist eine Selbsttäuschung, sich vorzustellen, dass Gott irgendwo weit weg von euch sei.

    Sri Sathya Sai, 3. Februar 1994

    Würden sich dies viel mehr Menschen zu Herzen nehmen wären die Konflikte mit einen Schlag vorbei. Niemand würde einen anderen Bedrohen wenn er das Göttliche in ihm sieht. Weil er im selben moment sein eigenes Göttliche Wahrnehmen würde.

    Gefällt mir

  18. Gravitant sagt:

    Das Geschäft durch gezielte Desinformation verhindert, die Einheit aller Völker.
    Der langjährige Herausgeber der New York Times, John Swinton, kam zu der Feststellung :
    „Eine freie Presse gibt es nicht…
    Das Gewerbe eines Publizisten ist es vielmehr,
    die Wahrheit zu zerstören, geradezu zu lügen, zu verdrehen,
    zu Füßen des Mammon zu kuschen…
    und sein Land und seine Rasse… zu verkaufen.
    Wir sind Werkzeug und Hörige der Finanzgewaltigen hinter den Kulissen…
    Wir sind nichts als intellektuelle Prostituierte. “

    Entscheidungen sollten von Geistesmenschen und nicht von Materialisten
    und Geschäftemachern getroffen werden.

    Gefällt mir

  19. helmutwalch sagt:

    Ja Mujo 20:21

    Dein Wille geschehe!

    Kann das größte Glück bedeuten!

    Für den der es verstanden hat,-)

    Es ist die uns verschwiegene Betriebs-Anleitung!

    Zu wissen das man Schöpfer ist !

    Zu wissen wie Schöpfer funktioniert!

    Was gebe es wichtigeres zu wissen! ?

    Das Leben wäre für niemand bes……. immer diese Reime ,-)

    Im Paradies kommst du ohne dieses Wissen ( über die Betriebsanleitung )

    In Gedanken, Worten und Werken! Nicht hinein!

    Das muss auch so sein !

    Da ist jedem „immer“ bewusst , Du bekommst was du tust ,-)

    Und wer im Paradies! Würde dem „Selbst“ (Allen) bewusst schaden wollen !

    Keiner kann einen Computer bedienen ohne Betriebsanleitung!

    Ein Schöpfer zu sein ist viel komplizierter,-)

    Die göttliche Maschine Menschen! Nichts es gibt das sie nicht kann !

    Aber nur wenige schauen Sie genauer an ,-)

    Oberstes Gebot für President

    🍀🍀🍀🍀🍀❤️❤️❤️❤️❤️❤️❇️❇️❇️❇️❇️

    Gefällt mir

  20. Stephanus sagt:

    Zum Thema „Sein und Haben“

    Vor etwa dreißig Jahren unterhielten wir uns im Freundeskreis über „Vermögen“. Wir junge Menschen in den früher Dreißigern dachten dabei an Geld und was wir uns alles einmal leisten können wollten.
    Der Vater eines Freundes hörte uns zu und warf ein: „Ihr denkt sehr materiell! Ist das Vermögen eines Menschen nicht eher das, was er zu tun, zu denken, zu sagen, zu erkennen v-e-r-m-a-g sein Vermögen? Denkt darüber nach!“

    Gefällt mir

  21. Ost-West-Divan sagt:

    Mujo, schöne Worte und doch wer beschützte die Biolabore in der Ukraine dass kein Verrückter kommt und sie hochjagt?
    Würde doch Assoff ohne weiteres tun.
    Ich bin kein großer Verehrer von Märchen wie Herr der Ringe, mir ging es nur um die Metapher von Sauron, damit ich nicht das böse Wort sagen muss.
    Ich bin auch gegen Gewalt und denke so wie du-aber bezüglich der Ukraine???
    1000 Jahre gibt es schon die betenden Weisen überall auf der Welt die in ihren Eremitagen für die Welt hoffen und darben. Und 1000 Jahre wird die Menschheit gegeneinander getrieben.
    Heute könnte man kein Land mehr und seine Bewohner gegen ein anderes führen, dachte ich auch noch vor 6 Wochen.
    Aber wenig ist durchgesickert, dass der Präsident Selenski auf der Müchner SK sagte im Februar, er werde Atomraketen für die Ukraine beschaffen.
    Das ist ein Bruch des Budapester Memorandums. Auch wurde der Donbass seit dem 17 Februar wiueder massiver beschossen , wie man auf Voltaire-net lesen kann.
    Was soll ein Präsident tun in solchem Fall, der den Schutz seiner Landsleute garantiert hat!?
    Die Russen sind ein Volk das noch wahre christliche Denke tief verinnerlicht hat-wenn die solches tun, dann nur wenn sie nicht anders können.
    Und nicht zuletzt weil es Bestrebungen der dunklen Seite gibt, solche Völker wie die Russen und Deutsche möglichst zu verabschieden.

    Gefällt mir

  22. Ost-West-Divan sagt:

    Gravitant, so ist es .

    Gefällt mir

  23. Thom Ram sagt:

    Helmut

    Wenn ich „Maschine“ höre, dann sehe ich ein Ding, welches mechanistisch funzt, Zahnrädchen und so, also wenn es hier drückt, dann wird dort gestoßen. Und so.
    Mensch als göttliche Maschine zu bezeichnen…als Seminarist hätte ich dies Bild dankbar aufgenommen und bejaht.
    Heute möchte ich unser Einer Sein nicht mehr so bezeichnen.

    Alles ist göttlich, auch ein Otto-Motor, auch ein Uhrwerk. Mensch sowieso.

    Warum Mensch runterbrechen auf „Maschine“? Jajaja, wir Menschen unterliegen auch dem Gesetz von Ursache Wirkung, also hier stoßen, dort gestoßen werden. Ist aber nur Teil3D unseres in Wahrheit äh etwas doch sehr erweiterten Seins.

    Gefällt mir

  24. Ost-West-Divan sagt:

    Russland erlebt das was jetzt passierte nicht zum ersten Mal.
    Die bezahlte Revolution der Globalisten….
    Das Ende der Sowjetunion herbeigeführt durch die Manipulierung des Ölpreises nach unten durch die Globalisten-die Folge war die Staatspleite der Sowjetunion und eine drohende Hungersnot, was Putin mit der größten Katastrophe meinte.
    Also, sie arbeiten schon lange am Untergang .

    Gefällt mir

  25. Ost-West-Divan sagt:

    Der Russe kennt sich gut aus mit dem Göttlichen, Mujo, das weiß jeder der Dostojewski oder Tolstoi gelesen hat.

    Gefällt mir

  26. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    08/04/2022 um 23:59

    „Mujo, schöne Worte und doch wer beschützte die Biolabore in der Ukraine dass kein Verrückter kommt und sie hochjagt?“

    Jetzt ist es ohnehin zu spät.
    Man hat das Kind mit dem Bade ausgeschüttet und im moment Eskaliert es auf beiden Seiten. Es puscht sich hoch.
    Man geht genau so vor wie bei Corona, die besonnen Stimmen werden überhört und die Schreihälse bekommen die Bühnen der Welt.

    Wie auch immer, unserer jeder inneren Haltung ist entscheidend wie der Verlauf des Weltgeschen geht.

    Gefällt mir

  27. Ost-West-Divan sagt:

    Bei manchen Äußerungen bekommt man den Eindruck, der Mensch soll still dasitzen und alles über sich ergehen lassen aber an die göttliche Kraft glauben und an eine höhere Schwingung. Genau wie die Machthaber es gerne haben, stillsitzende Masochisten. Sicherlich sind höhere Schwingungen enorm wichtig für die Entfaltung der menschlichen Möglichkeiten-aber genau so sollten sie ihm dienen, im Äußeren zu handeln und gegen Willkür vorzugehen.

    Es kommt mir vor wie eine Sekte die auf den Weltuntergang wartet, was hier manchmal gesagt wird.

    Was wäre aus Syrien geworden, das gleiche was aus Libyen geworden ist. Ein zerstörtes Land, zur Ausweidung freigegeben für die Globalisten.
    Was war denn das Verbrechen Gaddafis!? Einen höchst modernen, sozialen Staat erschaffen zu haben wo jede Volksgruppe gleichberechtigt war.
    Sein Fehler war , keine Atomwaffen zu haben, um sich gegen die Wahnsinnigen zu wehren.
    Das gleiche wäre mit Syrien passiert, ohne Russland, welches als einziges Land das Völkerrecht schützt.

    Und nun geht es darum, dass das Alte das Neue mit aller Macht aufhalten will. Dafür wird selbst ein Atomkrieg riskiert, denn mit jedem Statement der gehirngewaschenen westlichen Presse betteln sie um einen solchen-sie betteln regelrecht um ihren Untergang. Und da soll man zu gucken und was machen!?

    Gefällt mir

  28. Die Lehre des Sektenführers Schwab wird zum Allgemeingut.
    Die GRÜNE Ideologie ist begeistert.
    WEF wird diesen Artikel lieben.

    Gefällt mir

  29. Angela sagt:

    @ Ost-West Divan

    Zitat: „…. 1000 Jahre gibt es schon die betenden Weisen überall auf der Welt die in ihren Eremitagen für die Welt hoffen und darben. Und 1000 Jahre wird die Menschheit gegeneinander getrieben. …“

    Sie WIRD nicht getrieben, – Zum Getriebenwerden gehören immer zwei – sie treibt sich selber durch ihre GIER! Mehr zu haben, mehr als andere zu sein, andere abzuwerten , RECHT zu haben… usw.

    „Darbende, betende Weise“ werden da nichts ausrichten, das meine ich auch, aber die Wurzel allen Übels IN SICH SELBST zu erkennen, jeder für sich- und dann danach handeln……. Wenn das geschähe, würde es die Welt verwandeln.

    Zitat: „… Was wäre aus Syrien geworden, das gleiche was aus Libyen geworden ist. Ein zerstörtes Land, zur Ausweidung freigegeben für die Globalisten….“

    Was ist denn jetzt aus Syrien geworden? Vielleicht ein blühendes Land, in dem alle Menschen glücklich und zufrieden leben können?

    Schau Dich mal in Bhutan um, auf Arte sieht man z.B. oft wundervolle Dokumentationen von zumeist glücklichen, friedvollen Menschen. Es IST also möglich! Natürlich nicht von heut auf morgen….

    Ich finde es schon fast langweilig, mitanzusehen, wie die Menschen immer in dieselbe Falle tappen. Gewalt folgt der Gewalt , oder wie Laotse es sagt: „Gewalt zerbricht an sich selbst.“ Und noch nie ist etwas Gutes, Befreiendes daraus entstanden. Es geht immer weiter und weiter…..

    Die Geschichte der Menschheit ist ein Trauerspiel.

    Zitat: „… Und da soll man zu gucken und was machen!?

    Zwei Möglichkeiten erkenne ich,- lass Dich in Russland als Rekrut ausbilden und kämpfe , – oder versuche mal einen anderen Weg, nämlich zu erkennen, wo die Wurzel aller Gewalt und Unterdrückung liegt. Das könnte Dich- und überhaupt viele Menschen – zu neuen Erkenntnissen führen.

    A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  30. helmutwalch sagt:

    Ja nee!

    Thom

    Der Vergleich ! Verstehen,Betriebsanleitung,Maschine !

    Mit wie funktioniert der Körper Mensch ! Geist Mensch !

    Wie kommt das was jetzt im Fiktionswelt-Spiel ist dahin !

    Alles physische ist im Geist erschaffen !

    Bestes Beispiel die Fiktionswelt! Rein Menschen-Geist-Produkt!

    Weshalb ja auch die „einzige“ Massenvernichtungs-Waffe ! (Oder aber anders eingesetzt………..)-Medien = Zeitung,Kino,Fernsehen,Radio

    welche sich der Zeit zu ca. 90% im Einfluß der Verschwörer-Hände befindet!

    Ihren Erfolg! ( nach wie vor) bei Fiktionswelt-Personen hat !

    Thom

    Im Versuch die Personen-Menschen- Funken !

    Also auch die in der Fiktionswelt als Realität erfahrenden Personen!

    Dort abzuholen!

    Vom begrifflichen Maschine verstehen! Betriebsanleitung lesen,-)

    Mensch verstehen! Sich Mensch erklären lassen ! Baby-Schritte!

    Letztlich aber in sich gehen ! Um mehr zu verstehen,-)

    Des Menschen Tempel! Ist sein Körper!

    Dieser ist ein über Geist gesteuertes Physik-Labor!

    Geist denkt Freude,Harmonie,Gefühl fühlt Freunde,Harmonie!

    Körper reagiert dementsprechend basisch , gesund,heilend.

    Das ist Medizin,Prävention!

    Aber so funktioniert der Mensch!

    ( laut Erfahrungs-Bericht,der als Betriebsanleitung gültig ist )

    Natürlich auch wie jeder selbst feststellen wird ! Wenn du dich mit negativen Gedanken eindeckst!

    Hast du für dein ganzes sein ! Und deine Schwingung ! Die du ja an deine Umwelt abriebst !

    Im guten wie im schlechten „deine Samen“ ausgesät !

    Aber funktionieren tut es immer gleich,-)

    Erst ist der Geist!

    Denn !

    „Ihr ewig gestrigen!

    Nicht mit allen Armeen der Welt!

    Könnt die ihr eine Idee deren Zeit gekommen ist!

    Aufhalten“

    Die Mutter Erde wird natürlich,mit Ihrer Gott-gewollten Schwingungs-Erhöhung!

    Den wichtigsten Beitrag! Unterstützend für Alle Erden-bewohner vollziehen !

    Somit alles Leben ,welches sich dieser erhöhenden Schwingung „an-passen“ kann ,

    Weiter be-muttern,-)

    Oberstes Gebot for President

    Gefällt mir

  31. helmutwalch sagt:

    Ja nee

    Ost-West-Diwan 15:13

    Warum sollte die von Lügenschleudern MSM verbreitete Meldung!

    Wir haben Atombombe! Warum soll das die einzige erste Warheit von MSM Lügenschleudern sein !,-)??

    Fug zum Mond,-) die Erde ist rund,-) die Kirche steht für Gott ,-) Iran baut Atombombe,-) Israel hat 1000 Atombomben ,-)

    Angst ! Angst !Angst ! Nahrung für Tiefschwinger! ,-)

    Gefällt mir

  32. Ost-West-Divan sagt:

    Mal richtig lesen, helmut. Was Selenski sagte auf der Münchner Sicherheitskonferenz mit den Atomraketen, die er gedenke anzuschaffen, darüber verlor kein Mainstream ein Wort. Das weiß ich lediglich weil ich davon gelesen habe auf der Seite Voltaire-net.
    Das wird mit keinem Wort erwähnt genau wie die Biolabore oder die Beschüsse auf den Donbass seit 17 Februar. Somit hätte Putin keinen Krieg begonnen, sondern er handelt aus Selbstverteidigung und wahrscheinlich verhindert er den 3. Weltkrieg, den die Kabale geplant hat um ihre Verbrechen zu verwischen.
    Am Ende ist es ein Kampf der alten Welt um die neue Welt. Die alte Welt versucht jede Entwicklung zu verhindern , ihre Corona-Verbrechen zu verschleiern und ihre Macht zu behalten, was aber nicht gelingen wird. Es geht wohl darum, den Kampf auf die äussere Ebene zu bringen, um es offensichtlich zu machen für die Komatösen.

    Ist schon klar dass die mit Angst arbeiten, aber Angst hat der, der das alles nicht hinterfragt. Das weltweite Menschen-Experiment mit genverändernden Aids-Spritzen um das Immunsystem zu zerstören ist doch Realität-gerade steigen die Sterblichkeitsraten-in den USA sollen sie um 5000 Prozent steigen.

    Gefällt mir

  33. Ost-West-Divan sagt:

    „Was ist denn jetzt aus Syrien geworden? Vielleicht ein blühendes Land, in dem alle Menschen glücklich und zufrieden leben können?

    Schau Dich mal in Bhutan um, auf Arte sieht man z.B. oft wundervolle Dokumentationen von zumeist glücklichen, friedvollen Menschen. Es IST also möglich! Natürlich nicht von heut auf morgen….“

    Angela, ist dir klar dass in Syrien ein Krieg tobte um Ressourcen und eine Pipeline welche die Globalisten durch Syrien bauen wollten. In Syrien ist teils unser aller Erbe zerstört wurden, wie Aleppo und die alten Kultstätten. Ich glaube dir ist klar, dass man ein Land nicht wieder in 1 Jahr aufbaut.
    Aber es existiert noch, anders als Libyen.

    Würde es Gas oder seltene Erden in Bhutan geben, dann würden dort schon andere das Land regieren , irgendwelche Marionetten der Globalisten. Aber wem sagt man das , der das noch nicht weiß.

    Gefällt mir

  34. Ost-West-Divan sagt:

    Dann kann man den Menschen in Syrien sagen dass sie falsche Gedanken hatten und darum ihr Land von geldgierigen Globalisten zerstört wurde.
    Auch den Kindern im Kongo die in Tagebauen in unmenschlicher Weise seltene Erden abbauen kann man sagen, dass es an ihrem Denken liegt und nicht an den multinationalen Konzernen die ihre Regierungen kaufen.
    So kommt es rüber was hier teils von Manchen gesagt wird, der Mensch selbst ist Schuld an seiner Armut, denn er hat die falschen Gedanken. Ich dachte das wäre Comedy, aber es ist so gemeint.

    Gefällt mir

  35. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    09/04/2022 um 20:18

    „Würde es Gas oder seltene Erden in Bhutan geben, dann würden dort schon andere das Land regieren , irgendwelche Marionetten der Globalisten.“

    Woher willst du Wissen das es nicht in Buthan gibt ?
    Hast du irgend welche Geologische Untersuchungen das dem nicht so ist ?
    Schliesslich ist im angrenzenden Tibet seit einigen Jahren der Goldrausch angebrochen was seltene Erden betrifft und Geologie interessieren keine Landesgrenzen. Man kann also annehmen das es in Buthan sehr wohl Reiche Bodenschätze gibt von die noch keiner weis weil sie nie erforscht wurden.

    Es ist die weise Staatsstruktur zu verdanken das ihre eigene Gier nie eine Oberhand bekommen hat um dies zu Unterlaufen. Sogar der Tourismus ist Reglementiert damit es keinen run auf die Schätze der Natur dort gibt. In meinen Augen Vorbildlich weil ich zu genüge gesehen habe was Massentourismus wie einen Schaden anrichtet. Dagegen sind Kriege manchmal Harmlos wie dauerhaft und groß der Schaden ist.

    Es gibt andere Friedfertige wege allerdings sind einige Kulturen dazu noch nicht bereit. Die Westliche ist da sogar ein Trauriges Vorbild.

    Ein sehr angesehener Friedensforsche dessen Name ich nicht mehr weis sagte einmal, die idee das einmal eine Ausserirdische Macht die die Erde Bedroht vielleicht die Menschen dazu bringen könnte sich zu einigen und ihre Gier und Ego gehabe zu überwinden er sich anfreunden könnte.
    War auch eine Zeitlang meine Vorstelllung, allerdings hätten wir als Menschheit daraus auch nichts gelernt. Es würde sich nur verlagern.

    Zwangsläufig Denke ich das wir gar nicht anders können und da hin müssen zu einer Gier freien Welt die das wohl der anderen in Blick haben wollen wir uns langfristig nicht in unserer Entwicklung Behindern.

    Gefällt 1 Person

  36. Angela sagt:

    @ Ost-West-Divan

    Zitat: „… So kommt es rüber was hier teils von Manchen gesagt wird, der Mensch selbst ist Schuld an seiner Armut, denn er hat die falschen Gedanken….“

    Keineswegs! Das Denken ist wichtig im gegenwärtigen Leben , aber noch wichtiger ist das SEIN , die Essenz eines Menschen.

    Das ganze Problem, mit dem Du Dich herumschlägst, kann nur gelöst werden, wenn Du die Reinkarnation in Betracht ziehst.

    Dem zufolge inkarnieren wir uns jedesmal neu, um bestimmte Erfahrungen, die uns noch fehlen, zu machen. Das können auch Schuldgefühle sein, wenn wir etwas „Böses“ in unserem Leben getan haben. Oder überhaupt Anhaftungen an Umstände, Ideologien, Menschen , Rauschmittel, Gegenstände etc.

    Dann wird uns der neue Inkarnationsfaden zu einem passenden Elternhaus , oder einem Land, oder irgendwelchen Umständen hinziehen. Das ist aber keine Bestrafung, so wie Karma hier im Westen verstanden wird. Einfach nur das Resultat unserer Absichten in einem Leben. Was wir säen, werden wir ernten.

    Und NOCH WENIGER ist es ein Grund, sich über Leidende zu erheben und zu meinen, dass sie selbst an ihrem Schicksal schuld sind. Das wäre nämlich dann die beste Voraussetzung, um dasselbe Schicksal im nächsten Leben selbst zu erleiden.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  37. Ost-West-Divan sagt:

    Mujo, ich bezweifle es mal, dass sich die Globalisten die Arbeit machen würden auf 2000 Meter Höhe ihre Gier-Firmen in Stellung zu bringen um ein kleines Land zu entkernen.
    Das würde sich für die nicht lohnen. Mir ist das Beispiel Bhutan seit Jahren bekannt, und ich habe schon darüber geschrieben vor Jahren.
    Aber ich bezweifle dass das bessere Menschen sind als wiur selbst die wir hier leben. Und sicher haben die Deutschen vor über 100 Jahren nicht weniger zufrieden gelebt mit einer sehr geringen Steuerlast, als sie noch in einem selbst-bestimmten Staatsgebilde lebten.
    Viele deutsche Reisende und Autoren haben China und Afrika bereist, und sind dort in guter Erinnerung.
    Wir müssen uns um unsere eigenen Interessen kümmern und hinterfragen, warum wir seit über 100 Jahren fremdbestimmt leben. Due Fehler zu erkennen was uns unterdrückt und hemmt liegt nicht in der Kultur begründet des fernen China oder Fernost oder Bhutan. Die Fehler finden wir nur, wenn wir uns so wieder selbst finden, wie das ansonstenso schön beschrieben wird bezüglich der anderen Kulturen des Laotse oder die Schriften der Veden.
    Wir haben unsere eigenen Veden und müssen uns selbst finden, weil wir von außen gesteuert werden und ein wilder Hühnerhaufen sind aus einem Mischmasch an fremden Vorstellungen.
    Nochmal-ich glaube unser Volk war/ist nicht weniger friedfertig als das Volk da oben auf dem Berg der Glückseligen. Aber da gehen die Truppen Saurons auch nicht hin-hier sind sie , mitten unter uns. Seit 100 Jahren.

    Gefällt mir

  38. Ost-West-Divan sagt:

    In Bhutan leben 700.000 Menschen, für diese Fabriken zu bauen damit man von deren Arbeitskraft profitiert ist keine Gewinnrechnung für Globalisten. Eine Umerziehung von einem Ackerbauer-Naturvolk hin zu einem Industrie-Arbeitervolk lohnt sich auch nicht, da wäre der Aufwand zu groß
    Schon der Bau von Strassen dort auf das Dach der Welt würde deren Kosten-Nutzen-Rechnung sprengen. So lässt man sie dort leben, und macht den anderen registrierten Geburtsurkunden-Sklaven ein schlechtes Gewissen, warum sie nicht so leben!?
    Von Schuldgefühlen lebt der ganze dem Untergang geweihte Kultur-Westen.

    Gefällt mir

  39. Ost-West-Divan sagt:

    Ich bezweifle auch mal dass es dort auf dem Berg von Bhutan industriell geführte Krankenhäuser gibt. Diese sind aber eine Art Bedingung dafür , warum Menschen nach ihrer Geburt registriert werden mit einer Geburtsurkunde und damit abgetrennt werden von ihrem Menschsein und für tot erklärt werden. Registriert bedeutet der Mensch wird Eigentum der Crown Corporation.
    Bei Haus-Geburten dürfte sich das schwierig gestalten.
    Und jeder nicht registrierte Mensch gilt als lebendig ,und darauf haben Statanisten keinen Einfluss.
    Aber das weiß auch jeder.

    Gefällt mir

  40. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    10/04/2022 um 02:12

    „Mujo, ich bezweifle es mal, dass sich die Globalisten die Arbeit machen würden auf 2000 Meter Höhe ihre Gier-Firmen in Stellung zu bringen um ein kleines Land zu entkernen.“

    Machst du Witze ?

    Tibet liegt auf einer durchschnittlichen höhe von 4500 m und dank Chinesischer Technik fahren sogar Züge so hoch.
    Auch das Unwegsame Gelände ist kein Problem sofern es sich lohnt abzubauen.
    Alles lässt sich dort Aufbauen von Krankehäuser bis Schulen. Nichts ist heute in der höhe unmöglich. Und passende Arbeitskräfte lassen sich mitbringen. Machen die Chinesen auch überall, sogar in Europa wo es kein Mangel an fähigen Kräften gibt.

    Interessant ist das Buthan damals berechtigte Angst hatte das China neben Tibet auch sich Buthan einverleibt. Niemand wollte die im Westen Unterstützen als man um hilfe gebetten hat. China hat es trotzdem nicht gemacht obwohl es ein leichtes wäre.

    Buthan ist nicht besser als wir, es ist nur anders, vor allem aber friedvoller und ohne Gier. Da können wir viel davon lernen.

    Ich hatte einmal selber das Glück die Königin von Buthan in einer Ausstellung über Webtechniken Persönlich in meine Heimatstadt kennen zu lernen. Diese Friedvolle Ruhe die von ihr ausging war völlig anders was ich sonst woher kannte. Da war nichts von erhabener Persönlichkeit eines Staatslenker.

    Gefällt 3 Personen

  41. Ost-West-Divan sagt:

    Wenn ich des öfteren darauf hingewiesen habe welchen großen Einfluss die sozio-ökonomischen Bedingungen auf die Lebenswirklichkeit der Menschen haben , nicht zuletzt bezüglich der Entwicklung eines höheren Bewusstseins,-wurde das ignoriert.
    Nun bestätigt man meine Annahme damit, dass man mit dem Beispiel Bhutans sich ein Land nimmt das vollkommen frei von ökonomischen Zwang existiert, mit einer Regierung die jährlich Umfragen macht direkt bei den Menschen wie zufrieden sie sind mit der Regierung.

    Ein Land wo es nicht um Profit und Wachstum geht, wo nicht jeder kleine landwirtschaftliche Betrieb übernommen wird von Konzernen, wo nicht jeder dem anderen als Konkurrent gegenüber steht und Angst hat um seinen Arbeitsplatz. Nein, solches gibt es dort nicht.
    Dort herrscht das Brutto-Nationalglück , dort geht es um den Menschen, und die wirtschaftlichen Bedingungen prägen den Menschen, um es noch mal zu sagen, weil es eben ignoriert wird.

    Ich bezweifle dass die ausgeglichenen Menschen Bhutans so ausgeglichen wören wenn sie jeden Tag in einer Fabrik bei künstlichem Licht eine Roboterarbeit verrichten müssten um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Aber das spiel hier in den Vorstellungen ja keine Rolle, wo man im Wolkenkuckuksheim lebt.

    Natürlich lassen die Bhutanesen auch keine Ausländer in ihr Land , darum bewahren sie auch ihre Kultur, was uns Deutschen aber seit 100 Jahren Fremdherrschaft verwehrt wird, und wenn wir das täten was die guten Bhutanesen tun, dann wären wir Rassisten, weil wir keine Ausländer reinlassen.
    Aber um das eigene Land kümmert man sich nicht, das mit einer reichen Kultur gesegnet ist, mit der reichsten Architektur die Millionen Besucher anlockt-nur mit einer Regiereung die das (ihr Volk kann man nicht sagen) Volk zerstört und nichts mit Brutto-Sozialglück am Hut hat, sondern das Land ist die Kuh die gemolken werden muß und die Gelder verschwinden in alle Winde wenn ein Flughafen oder sonstwas das zigfache kostet wie vorher berechnet.
    Aber das spielt alles keine Rolle, man beschäftigt sich mit einer anderen Kultur die anderen Entwicklungen durchgemacht hat und träumt sich in diese heile Welt eines fernöstlichen Bullerbü.
    Die sozio-ökonomischen Bedingungen spielen auch keine Rolle-man nehme die Veden und träumt sich in ein höheres Bewusstsein und beschäftigt sich nur nicht mit den Problemen im eigenen Land.

    Gefällt 1 Person

  42. Ost-West-Divan sagt:

    Eure komischen Pentagramm-.Sternchen könnte ihr euch in den….stecken.

    Gefällt mir

  43. Angela sagt:

    @ Ost-West Divan

    Zitat: „… Wenn ich des öfteren darauf hingewiesen habe welchen großen Einfluss die sozio-ökonomischen Bedingungen auf die Lebenswirklichkeit der Menschen haben , nicht zuletzt bezüglich der Entwicklung eines höheren Bewusstseins,-wurde das ignoriert…..“

    Wenn ich des öfteren darauf hingewiesen habe, dass der GEIST – das Bewusstsein ( der Bewohner ) einen großen Einfluss auf die Lebenswirklichkeit der Menschen hat, nicht zuletzt auch auf die sozio-ökonomischen Bedingungen ….. , wurde das ignoriert. 🙂 Du siehst, man kann Deinen obigen Satz auch umdrehen.

    Die alte Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei ?

    Wir brauchen Visionen, die das Ganze im Auge behalten, sich aber im Kleinen abspielen. ( Monika Minder)
    „Das Böse in sich selbst bekämpfen und nicht erst das Böse in anderen angreifen – hieße das nicht, die Bosheit ausmerzen?“

    Angela

    P.S. Wo siehst Du Pentagramm-Sternchen?

    Gefällt mir

  44. Angela 16:06
    „Wenn ich des Öfteren darauf hingewiesen habe, dass der GEIST – das Bewusstsein ( der Bewohner ) einen großen Einfluss auf die Lebenswirklichkeit der Menschen hat, nicht zuletzt auch auf die sozio-ökonomischen Bedingungen ….. , wurde das ignoriert. 🙂 Du siehst, man kann Deinen obigen Satz auch umdrehen. Die alte Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei ?“

    Ja, den Satz von Ost-West-Divan 10/04/2022 UM 15:16 kann man umdrehen.
    Deshalb wird der umgedrehte Satz jedoch nicht richtig, sondern er bleibt falsch.

    Denn erst kommt das Sein, aus dem sich der Mensch entwickelt hat,
    in dessen Gehirn sich ein Bewußtsein entwickeln kann.

    Ohne Sein -> keine Lebewesen und ohne Lebewesen -> kein Gehirn, in dem sich ein Bewußtsein entwickeln kann.

    Die alte Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei?, ist damit beantwortet:
    Zuerst waren Hahn und Henne da.

    Gefällt mir

  45. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „… Die alte Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei?, ist damit beantwortet:
    Zuerst waren Hahn und Henne da “ ….

    SO einfach ist es nicht. WOHER kamen dann Hahn und Henne ?

    Oder, wie ich schon mal schrieb: Woher kommt Gott? Wenn Gott nämlich von einem anderen, größeren Gott erschaffen worden ist, dann wird es absurd. Man kann dann bis ins Unendliche zurückgehen und findet keine Antwort.
    WER hat den LETZTEN Gott erschaffen?

    Angela

    Gefällt 1 Person

  46. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    10/04/2022 um 15:16

    Es hilft nicht zu Jammer was wir vor Hundert Jahren waren, wir müssen mit dem heute zurecht kommen was ist.
    Und der schnellste Weg veränderungen herbei zu führen ist jeder über sich selbst. Sein eigenes Handeln und tun sollte man aus einen Tieferen Sinn Refletieren und da kommt man über sein Bewusstsein nicht vorbei. Und nur dort liegt der Ansatz jedes einzelnen.
    Je mehr dort Anfangen desto mehr Ströme werden es im aussen Bilden, dann werden solche Ausbeuter wie jetzt an der Macht sind langfristig keine Chance haben dort wieder hinzukommen. Es geht nur über diesen Weg, alles andere ist die Fortsetzung von Gewalt und Herrschaftsspiralen wie wir sie seit Jahrtausenden haben.
    Das sieht man an ein Beispiel wie Buthan es macht.
    Wir müssen und können nicht so wie die werden das gibt unsere Struktur nicht her. Die Tatsache ist aber wer aus sein Bewusstsein heraus agiert ist weniger Manipulierbar und beeinflussbar von den Kräften von aussen, vor allem dem Negativen.
    Auch eine Fremdherrschaft wie der USA wird nur wenig Ausrichten können wenn wenn sich die Schwingung auf einer anderen ebene bewegt. Das Selbstwertgefühl jedes einzelnen kommt zurück, Gier und Ego gehabe verlieren an Bedeutung dabei, ganz von alleine.

    Jede große Bewegung fängt immer im kleinen an, und wo ist es leichter umzusetzen als jeder bei sich selbst.

    Nebenbei, Tourismus gibt es in Buthan. Die sind keineswegs völlig Abgeschirmt. Man behält sich nur vor wieviele wann und wo im Land reingelassen wird. Man möchte nicht die selben Fehler machen wie in vielen anderen Länder es sind wo ganze Ökosystem für immer Zerstört wird durch ungebremsten Tourismus.

    Gefällt 1 Person

  47. Angela 10/04/2022 UM 17:14

    „SO einfach ist es nicht. WOHER kamen denn Hahn und Henne ?

    Oder, wie ich schon mal schrieb: Woher kommt Gott? Wenn Gott nämlich von einem anderen, größeren Gott erschaffen worden ist, dann wird es absurd. Man kann dann bis ins Unendliche zurückgehen und findet keine Antwort. WER hat den LETZTEN Gott erschaffen?“

    Doch! Es ist ganz einfach!!! Hahn und Henne kommen nämlich aus dem SEIN!!!

    Menschen HABEN „Götter“ und „Gott“ ERFUNDEN = Gemacht und „Erschaffe“!!!

    „Götter“ und „Gott“ EXISTIEREN NUR in der Phantasie der Menschen!!!

    Ein Mensch, der *Bewußtsein* „erlangt hat“, MUß all diesen
    IRREN Unsinn – als das, was er ist – Verwerfen!!!

    Gefällt mir

  48. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Und woher kommt das SEIN ?

    Angela

    Gefällt 1 Person

  49. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    10/04/2022 um 22:57

    Wie Definierst du Sein ?
    Was ist in deiner Welt das sein ?

    Und was Gott betrifft müsstes du Jesus für einen Lügner halten. Den er Spricht oft von ihn !!
    Oder du hälst Jesus nicht für einen Bewussten Menschen ?!!

    Gefällt 1 Person

  50. Angela 23:26

    Das Sein hat keinen Ursprung –
    es IST das zeitlos Gegenwärtige
    ohne Anfang – ohne Ende

    Gefällt mir

  51. Mujo 04:14

    Ich kann das Sein nicht definieren.
    Das Sein ist für mich das Leben,
    wie soll das Leben definiert werden,
    von dem wir nur einen Bruchteil
    wahrnehmen können?

    Deine zweite Frage kann ich nicht beantworten.

    Jesus hat in Metaphern „von Gott“ gesprochen,
    denn „von Gott“ kann man nicht sprechen.

    Was „von Gott“ gesagt wird,
    sind Vorstellungen des Menschen,
    wie Gott wohl sein könnte;
    also Erfindungen.

    Es ging Jesus nicht um Gott,
    sondern um den Menschen.

    Jesus war ein ganz natürlicher Mensch, wie wir alle.

    Gefällt 1 Person

  52. Vollidiot sagt:

    Jauhu

    Jesus war ein Mensch, sogar „natürlich“.
    Sonst nichts?
    Das Sein nicht definierbar?
    Hier begibst Du Dir uffe Flucht.
    Das Sein ist zum Menschen gehörig.
    So wie das Haben.
    Denn beides drückt einen Wert aus.
    Einem Stein oder einem Tier ist Sein oder Haben wurscht.
    Beiden ist es egal, sie sind wie sie sind.
    Dem Sein und dem Haben wohnt ein Wert, eine Qualität inne.
    Und damit beginnt, wie es olle Briest saachte, ein weites Feld.
    Und das ist auch immateriell.
    Und damit wird es für Empiriker und wissenschaftliche Diskurse schwierig bis schmierig.
    Es wird für den irdischen Schuhträger rutschig, er kann stürzen und sich einen Knochen brechen.
    Danach kommt ein großer Rabe und entsorgt ihn von der Straße.
    Oder?
    Der Rabe beseitigt Sein und Haben.
    Hab ich noch was vergessen?
    Die Straße hat nun mehr keinen Invaliden.
    Der Rabe einen dicken Wanst und scheißt am nächsten Tag einen großen Haufen auf die Straße.
    Das sind die Metamorfosen des Seins und des Habens.
    Oder?
    Wie saacht Jöhte: Du häsch erscht was veschtande, wennd die Idee von ner Sach veschtande häsch.
    Gehört nu die Idee dem Sein odr dem Habe a?

    Gefällt 1 Person

  53. Ost-West-Divan sagt:

    „Es hilft nicht zu Jammer was wir vor Hundert Jahren waren, wir müssen mit dem heute zurecht kommen was ist.
    Und der schnellste Weg veränderungen herbei zu führen ist jeder über sich selbst. Sein eigenes Handeln und tun sollte man aus einen Tieferen Sinn Refletieren und da kommt man über sein Bewusstsein nicht vorbei. Und nur dort liegt der Ansatz jedes einzelnen.“

    Man kann es nicht mehr lesen. Für 100 Jahre Fremdbestimmung ist am Ende für den Vedianer jeder selbst verantwortlich. Für einen Fake-Friedensvertrag ist jeder selbst verantwortlich.
    Der laufende Weltkrieg und die Strippenzieher im Hintergrund, die jede menschliche Entwicklung verhindern,-die Freie Energie, Frieden und Wohlstand verhindern-ja Mensch, Leute, ihr selbst seid Schuld.
    Das ist eigentlich das gleiche was die Globalisten tun mit ihrer Schuld, die sie den Deutschen seit 100 Jahren einreden.
    Der einzige der gerade die Freiheit verteidigt und den Globalismus beendet ist Russland. Die Deutschen laufen gerade freiwillig mit Satans Maske durch die Gegend-Umerziehung erfolgreich vollendet. Patient gestorben.

    Gefällt 1 Person

  54. Vollidiot 14:03

    „Sonst nichts?“
    Er war auch ein Rabbi (Guru, Lehrer); ging für seine Lehre in den Tod; ist vom Tode auferstanden.

    „Das Sein nicht definierbar?
    Hier begibst Du Dir uffe Flucht.“

    Ich schrieb nicht, daß das Sein nicht definierbar ist,
    sondern: „Ich kann das Sein nicht definieren.“

    Kennst du jemanden, der das Sein definieren kann?
    Kannst du es definieren?

    Klar, ich hätte „philosophisch“ antworten können:
    Das Sein ist die Materie, die außerhalb und unabhängig vom Bewußtsein objektiv-real existiert,
    deren Eigenschaft ihre ewige Bewegung ist, wodurch sie sich in stetiger Veränderung befindet.

    Wie soll ich, wie kann ich etwas definieren, das sich ewig bewegt und verändert?

    „Das Sein ist zum Menschen gehörig.
    So wie das Haben.
    Denn beides drückt einen Wert aus.
    Dem Sein und dem Haben wohnt ein Wert, eine Qualität inne.
    Und damit beginnt, wie es olle Briest saachte, ein weites Feld.
    Und das ist auch immateriell.“

    Für mich ist das umgekehrt.
    Der Mensch ist zum Sein gehörig, wie zum Haben.

    Sein und Haben drücken für mich keinen Wert und keine Qualität aus;
    Sein und Haben wohnt kein Wert, keine Qualität inne.

    „Das weite Feld“ ist für mich nicht immateriell, sondern abstrakt,
    weil Gedanken [und Ideen] etwas materielles sind, denn schließlich
    können sie gemessen werden.

    „Einem Stein oder einem Tier ist Sein oder Haben wurscht.
    Beiden ist es egal, sie sind wie sie sind.“

    Bei einem Stein stimme ich zu; bei Tieren – vor allem bei den Säugetieren – stimme ich nicht zu,
    weil sich in deren Gehirn ein Bewußtsein bilden kann; sie können denken und sich miteinander unterhalten.

    Für Empiriker ist so ziemlich alles „schwierig bis schmierig“ – vor allem das abstrakte Denken,
    weshalb sie „meinen“ oder „glauben“, daß Zahlen, Raum und Zeit objektiv-reale, also materielle Dinge sind.

    „Gehört nu die Idee dem Sein odr dem Habe a?“

    Da Gedanken und Ideen dem menschlichen Gehirn entspringen,
    gehört die Idee zum Haben. Weil nun aber der Mensch zum Sein gehört
    – er ist ja etwas materielles, etwas „dinghaftes“ und existiert objektiv-real –
    beantworte ich diese Frage mit:

    Die Idee gehört sowohl dem Sein als auch dem Haben an,
    denn das Sein bedingt das Haben — ohne Sein kein Haben
    und ohne Haben keine Idee, kein Gedanke, kein Bewußtsein.

    Gefällt mir

  55. Angela sagt:

    @ Ost-West Divan

    Zitat: „…. Man kann es nicht mehr lesen. Für 100 Jahre Fremdbestimmung ist am Ende für den Vedianer jeder selbst verantwortlich…..“

    Ich halte eine Diskussion zwischen uns inzwischen für völlig sinnlos. Du gehst allein von sozio/ökonomischen Voraussetzungen aus , errichtest Feindbilder , fühlst Dich oder das Land geknechtet und hältst es wahrscheinlich für unmöglich, dass der Geist ÜBER der Materie steht.

    Du bist da in guter Gesellschaft, nur wird diese Haltung sich ewig fortsetzen und zu keiner Änderung führen. Oder erkennst Du eine Verbesserung im menschlichen Zusammenleben, die nicht nur kurzfristig andauert,? Es wiederholt und wiederholt sich….

    Wie sagte Einstein: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Angela

    Gefällt 1 Person

  56. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    11/04/2022 um 14:22

    „Der laufende Weltkrieg und die Strippenzieher im Hintergrund, die jede menschliche Entwicklung verhindern,-die Freie Energie, Frieden und Wohlstand verhindern-ja Mensch, Leute, ihr selbst seid Schuld.“

    Wer sich auf die Schiene der Schuld begiebt hat schon Verloren. Der nimmt sich selbst die Chance sich weiter zu Entwickeln.
    Aber auch dies liegt an jeden einzelnen.
    Sei du die veränderung in der Welt die du haben möchtest. Weise Worte die mehr als stimmig sind.

    Eine Gesellschaft verändert sich nie von oben wenn nicht von unten her es dem Zugestimmt wurde ob Bewusst oder nicht. Ganz Neutral gesehen ohne Schuldkomplexe oder Verurteilungen.
    Solange wir uns nicht selbst weiter Entwickeln sind wir nur Schachfiguren auf einen Brett das von aussen Manipuliert wird.

    Du redest von 100 Jahren Fremdbstimmung, wir werden seit Tausenden von Jahren ständig Fremdbestimmt solange nicht jeder für sich erwacht und das Spiel durchschaut. Erst ab dem moment ist eine Veränderung möglich, alles andere ist nur Kosmetik.

    Gefällt 2 Personen

  57. Vollidiot 14:03

    Sein und Haben

    Früher – das fing mit meinem 5. Geburtstag an – glaubte ich an Gott.
    Und für mich war Jesus der Gott, zu dem ich gebetet habe.
    Mit sieben Jahren ließen unsere Eltern mich und meine drei jüngeren Geschwister taufen.
    (Nicht weil sie „gläubig“ waren, sondern, weil das für sie schlicht weg wirtschaftliche Vorteile hatte.)
    Mit dreizehn Jahren habe ich mich sogar so richtig zu Jesus bekehrt und fing an die Bibel zu lesen
    und wurde durch Initiation – also die Konfirmation – zu einem „echten“ Christen; also in die Religion
    des Christentums aufgenommen. Das wußte ich damals allerdings noch gar nicht.

    Seit – soweit ich mich zurückerinnern kann – fingen in meinem dritten Lebensjahr Depressionen an.
    Mit zwölf Jahren bekam ich Rückenschmerzen, die sich von Jahr zu Jahr verschlimmerten; mit diesen
    Schmerzen wurden die Depressionen häufiger und hielten auch länger an. Mit 20 Jahren waren die
    Schmerzen so schlimm, daß ich mich fast jeden Tag in mein Zimmer verkroch und stundenlang in
    mein Kopfkissen schrie, brüllte und heulte. Alles war eine riesige Finsternis für mich.

    In jener Zeit besuchte ich regelmäßig ein „christliches Café“ und wurde kurz vor Weihnachten
    zu einem Gottesdienst am 26.12.1983 in die Hauptkirche St. Petri in Hamburg eingeladen.

    Im Oktober 1983 habe ich von Gott verlangt, daß er mir irgendein Geschenk bis Weihnachten machen muß,
    damit ich sicher wüßte, daß er mich liebt oder er mich eben verstoßen hat.

    Es kam er 24.12. „Bescherung“ bei meiner Mutter. Die üblichen Geschenke. Ich ärgerte mich:
    „Besser sie hätte Socken geschenkt!“ Kaum hatte ich diesen Gedanken gehabt: „Oh, das habe ich
    jetzt vergessen.“ Und, was war im Geschenkpapier eingewickelt? Socken.
    „Soll das jetzt das Geschenk Gottes sein?“, dachte ich empört und verließ die Wohnung zu einer
    Weihnachtsfeier in besagtem „christlichen Café“. Jeder Besucher bekam ein kleines verpacktes
    Geschenk. In meinem Päckchen befanden sich — Socken … das regte mich echt auf.

    Um 23°° Uhr besuchte ich den Mitternachtsgottesdienst in St. Petri.
    „Wenn Gott mir ein Geschenk macht, dann sicher in seinem Haus.“

    Der Pfarrer hielt seine Predigt – von der ich allerdings gar nichts mitbekam, denn er zitierte wiederholt einen Satz:
    „kündlich groß ist das gottselige Geheimnis: Gott ist offenbart im Fleisch,
    gerechtfertigt im Geist, erschienen den Engeln, gepredigt den Heiden,
    geglaubt von der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.“

    Und jedes mal, wenn er diesen Satz sagte, rollte eine „unsichtbare Welle“ auf mich zu, eine Kraft,
    die mich in die Kirchenbank drückte. Eine seltsame Erfahrung. „Soll das jetzt mein Geschenk von
    Gott gewesen sein?“, dachte ich, ging nach Hause, legte mich zum Schlafen und nahm mir vor
    auch am 1. Weihnachtstag die Kirche zu besuchen. Daraus wurde jedoch nichts, denn ich schlief
    ruhig, fest und friedlich bis gegen 20°° Uhr – also rund 19 Stunden. „Gut, dann gehe ich halt morgen
    zu dem Gottesdienst, zu dem ich eingeladen worden bin.“

    Ja, das war dann der 26.12.1983. Der sonderbarste Gottesdienst meines Lebens.

    Nachdem Gottesdienst konnte man für sich beten lassen. Das habe ich nach langem Zögern wahrgenommen.
    Während des Segnens (Betens) wurde folgendes gesprochen: „Ich spreche dich von diesem Gedanken frei!“
    — „Wie bitte?“, dachte ich: „Noch niemals habe ich irgendeinem Menschen von diesem Gedanken auch nur
    etwas mitgeteilt! – von wem kann er den kennen?“ —

    Aber, das war es dann schon, was ich überhaupt noch denken konnte …
    denn ich wurde von einer „transzendent-eröffnenden Erscheinung“ getroffen, die mich mit
    einem „Licht“ durchflutete – eine Ekstase – eine Epiphanie— „das ist also Gott“ …

    und meine gesamte Rückenmuskultur vibrierte rauf und runter, runter und rauf und meine Wirbelsäule knackte –
    eine Bandscheibe nach der anderen. …

    Seit jener Nacht bin ich von den Rückenschmerzen befreit –
    ein langes Leiden war vorüber, jetzt schon fast 35 Jahre lang …

    Und was ich danach noch alles an Erfahrungen machte, mußte mich ja geradezu zu einem Empiriker machen —
    es hat lange gedauert, bis ich erkannte, daß ich überhaupt zu einem Empiriker geworden war und noch länger
    hat es gebraucht, mich davon zu lösen …
    und Jesus nicht mehr für einen Gott zu halten, sondern für wohl den
    Größten Meister des Denkens, dem kaum ein Lenin gewachsen ist.

    … und beide sprechen vom Sein — Spinoza sprach vom „Seienden Sein“, wie Jesus,
    denn das ist der Eigenname „gottes“: יהוה (jau-hu) das „Immer-Gegenwärtige-Sein“ – von „gott“ kein Wort.
    und deshalb kann ich das Sein einfach nicht definieren – es gibt da einfach nichts für mich zu definieren.

    Gefällt mir

  58. Angela 16:30
    „@ Ost-West Divan
    Zitat: „…. Man kann es nicht mehr lesen. Für 100 Jahre Fremdbestimmung ist am Ende für den Vedianer jeder selbst verantwortlich…..“

    Ich halte eine Diskussion zwischen uns inzwischen für völlig sinnlos. Du gehst allein von sozio/ökonomischen Voraussetzungen aus , errichtest Feindbilder , fühlst Dich oder das Land geknechtet und hältst es wahrscheinlich für unmöglich, dass der Geist ÜBER der Materie steht.
    Du bist da in guter Gesellschaft, nur wird diese Haltung sich ewig fortsetzen und zu keiner Änderung führen. Oder erkennst Du eine Verbesserung im menschlichen Zusammenleben, die nicht nur kurzfristig andauert,? Es wiederholt und wiederholt sich….“

    Sind es denn nicht die ökonomischen Voraussetzungen — vielleicht besser gesagt: die gegebenen gesellschaftlichen Verhältnisse, die weitestgehend unser Leben bestimmen?

    Deutschland
    Fläche: 357.588 km² — davon 114.000 km² Wald, 167.000 km² Landwirtschaft, 76.588 km² anders genutzt.
    Einwohnerzahl: 83.129.285
    Bevölkerungsdichte: 232 Einwohner pro km²

    Tatsächlich leben also 1.083 Menschen auf einem km²

    Ein km² = 1.000.000 m² => Das heißt, jedem Menschen stehen rund 900 m² in Deutschland zur Verfügung.

    Auf einem Hektar werden etwa 7.500 kg Getreide (hier: Weizen) geerntet; daß sind also 0,75 kg pro m².

    900 x 0,75 kg = 675 kg Ernte pro Jahr und Nase.

    675 x 3300 kcal = 2.227.500 kcal

    Durchschnittlicher Bedarf je Mensch rund 2.000 kcal pro Tag

    2.227.500 : 2.000 = ein Mensch mit 900 m² kann 1.113 Menschen FÜR einen Tag ernähren

    1.113 : 365 = drei Menschen ein ganzes Jahr lang

    Deutschland produziert pro Jahr rund 24,5 Millionen Tonnen Weizen = 24,5 Milliarden kg
    => 80.850.000.000.000 — 80,85 Billionen kcal

    80,85 Billionen : 2.000 : 365 = damit können etwa 111 Millionen Menschen ein ganzes Jahr ernährt werden;
    also 18 Millionen Menschen mehr, als hier leben!

    Aber es werden auch rund 27 Mio. Tonnen Zuckerrüben, 10,3 Mio. Tonnen Kartoffeln und 4 Mio. Tonnen Mais
    pro Jahr in Deutschland geerntet.
    Grob zusammen gefasst, kann unser schönes Deutschland
    – so wie es jetzt wirtschaftet – 350 Mio. Menschen ein ganzes Jahr ernähren.
    —————————————————————————————————–
    Ich nehme jetzt nur die genutzte landwirtschaftliche Fläche von Deutschland = 167.000 km²
    = 167.000.000.000 m²
    = 551.100.000.000.000 kcal
    => 551.100.000.000.000 : 2.000 : 365 = 755 MILLIONEN Menschen kann allein Deutschland ERNÄHREN!!!

    Richtig und Effektiv genutzt,
    kann Deutschland!!! allein mit dieser Anbaufläche
    DREI MILLIARDEN Menschen
    mit Lebensmitteln Für Ein Ganzes Jahr versorgen!

    Von wegen! Deutschland sei nicht „autark“!

    Deutschland kann 36-mal MEHR Menschen ERNÄHREN, als hier überhaupt leben!!!

    Gefällt mir

  59. Angela 16:30

    Fortsetzung!

    @ Ost-West Divan
    Zitat: „…. Man kann es nicht mehr lesen. Für 100 Jahre Fremdbestimmung ist am Ende für den Vedianer jeder selbst verantwortlich…..“
    Du gehst allein von sozio/ökonomischen Voraussetzungen aus , errichtest Feindbilder , fühlst Dich oder das Land geknechtet und hältst es wahrscheinlich für unmöglich, dass der Geist ÜBER der Materie steht.

    Von Was Soll denn der gute Ost-West-Divan Sonst ausgehen,
    wenn nicht von den bestimmenden und herrschenden Voraussetzungen???

    Er/Sie geht einfach von den TATSACHEN aus — mehr nicht!

    Möglicherweise geht er/sie von anderen TATSACHEN aus, als ICH SELBER!!!
    Das macht jedoch nichts, weil die Tatsachen konkludent Sind!

    „Du gehst allein von sozio/ökonomischen Voraussetzungen aus ,
    errichtest Feindbilder , fühlst Dich oder das Land geknechtet“

    Dies ist vollkommener Quatsch!

    Ost-West Divan „errichtet weder Feindbilder noch fühlt er sich und dieses Land geknechtet!“

    Ost-West Divan teilt nur die FAKTEN mit!!!

    Mit „FÜHLEN“ hat das gar nichts zu tun!

    Es sind einfache Tatsachen!
    —————————————————
    „und hältst es wahrscheinlich für unmöglich, dass der Geist ÜBER der Materie steht.“

    Ich gehe davon aus, daß Ost-West Divan „mehr begriffen hast, als du!!!“

    DENN, wenn doch „der Geist über der Materie steht“,
    wie du es UNS seit Jahr und Tag predigst!

    WARUM verhinderst du dann nicht
    den HUNGERTOD von 30.000 KINDERN Jeden TAG ??? !!!

    Was ist denn nur los *mit* Deinem Geist,
    der all dem KEINEN Widerstand entgegenbringt;
    was tut denn DEIN GEIST, um auch nur ein Verhungerndes Kind zu retten???

    WO ist die MACHT Deines Geistes — WO??? !!!

    Ich erwarte von dir, keine Antworten!
    Ich erwarte „von deinem Geist TATEN!!!

    Ich erwarte von Dir und Deinem Geist,
    daß AB dem 12. April 2022 KEIN KIND mehr Verhungert!

    Das Erwarte ich von Dir!,

    Denn Damit kannst Du uns allen BEWEISEN,
    daß Dein ominöser Geist ÜBER der Materie schwebt
    und das SAGEN Hat!!!

    Also! Mach es! Du bist ja mit dem „Geist“ vertraut!

    Gefällt mir

  60. Angela sagt:

    @ Jauhucham

    Zitat: „… WARUM verhinderst du dann nicht
    den HUNGERTOD von 30.000 KINDERN Jeden TAG ??? !!!

    Ohje, da gehen wieder mal die Emotionen mit Dir durch….
    Lies einfach ThomRams Kommentar im Postkasten 20:44 , da findest Du auch MEINE Weltanschauung.

    Deine Lebensgeschichte, die wir nun bald auswendig kennen, hat Dich in meinen Augen wenig gelehrt, wenn Du immer noch der Materie völlig verhaftet bist.

    Angela

    Gefällt mir

  61. Angela

    derweil überweise ich weiterhin 35,- Euronen an Thom

    — hat zehn Jahre gebraucht, diese meine Entscheidung zu treffen! —

    Also überweise ich Thom doch gleich mal 3 x 44,- = 132,- €URONEN

    ::: obwohl er „seine“ Leute nicht zur Landwirtschaft und Fischhaltung anstiften kann!
    —————————————————————————————————————-
    Bestätigung
    Ihre Überweisung wurde erfolgreich entgegengenommen
    Sie wird vorbehaltlich einer positiven Disposition ausgeführt.
    Ihre Zahlung wurde unter der Referenznummer CCB.101.UE.297297 erfasst.

    Die Transaktion wurde mit der photoTAN Nr. 6614175 durchgeführt.
    —————————————————————————————————————–
    166,- Euronen — mehr ging halt gerade nicht —

    … aber 830 kg Reis SIND 2.905.000 kcal

    2.905.000 : 2.000 = 1.453 : 365 Tage = VIER Menschen FÜR ein Jahr das Leben GERETTET !!!
    ———————————————————————————————————————————

    Soeben habe ich VIER Menschen ihr Leben FÜR ein Jahr GERETTET !!!

    Wo ist „DEIN mächtiger Geist“??? ; liebe Angela???

    WO IST dein mächtiger Geist — wo hält er sich denn bloß versteckt???!!!

    Thom „ernährt“ 130 Menschen am Tag !!!

    Er „benötigt“ also 5.395,- Euro pro Monat.
    Minus seine Rente
    [maximal 2.390,- € PLUS = er muß auch überleben – also minus 500,- € = 1.890,- ]
    ABER das Glaub ich Nicht! — Obwohl Thom mehr als 40 Jahre eingezahlt hat,
    schätze ich seine „Rente“ auf ungefähr 1.200,- Sfr. = 1.200, €

    130 Menschen pro Tag x 1,- Franken = 130,- Franken am Tag MAL 30 Tage = 3900,-
    minus 500,- = 3500 — ALSO 120,- PRO TAG —
    SONST KANN Thom alle diese 130 Menschen GAR NICHT MEHR Ernähren!!!

    ::: UND die Gute Angela und „ihr Geist“ KANN und WIRD Thom auch nicht Helfen!!!
    —————————————————————————————————————
    Meine lächerlichen 166,- € SIND Nur eine Linderung der NOT – mehr nicht!!! …
    … aber besser als das GESCHWAFEL von irgendeinem „GEIST“, der NIE HILFT!!!

    Gefällt mir

  62. Angela @ Jauhucham
    Zitat: „… WARUM verhinderst du dann nicht
    den HUNGERTOD von 30.000 KINDERN Jeden TAG ??? !!!
    Ohje, da gehen wieder mal die Emotionen mit Dir durch….
    Lies einfach ThomRams Kommentar im Postkasten 20:44 , da findest Du auch MEINE Weltanschauung.
    Deine Lebensgeschichte, die wir nun bald auswendig kennen, hat Dich in meinen Augen wenig gelehrt, wenn Du immer noch der Materie völlig verhaftet bist. Angela“

    Du KENNST meine „Lebensgeschichte“ doch GAR NICHT !!!

    — nur ich Selber kenne sie in- und auswendig! Niemand Sonst!

    „DEINE Weltanschauung“ — geht mir am Arsch Vorbei!!!!

    ICH BIN der Lehre des Juden Jesus VERHAFTET !!!

    Gefällt mir

  63. Mujo sagt:

    Hey, Juhu. Brennen dir gerade die Sicherungen durch !!!

    Schalt mal ein Gang runter.
    „Das passt auf keu Kuhaut“ wie die Bayern sagen.

    Gefällt mir

  64. Mujo, welche Sicherungen können bei mir durchbrennen?
    Es war nötig, den Gang hochzuschalten.

    Ich mag solche Befehle und Du-Botschaften überhaupt nicht:
    „Ohje, da gehen wieder mal die Emotionen mit Dir durch…
    Lies einfach Thom Rams Kommentar im Postkasten 20:44 , da findest Du auch MEINE Weltanschauung.
    Deine Lebensgeschichte, die wir nun bald auswendig kennen, hat Dich in meinen Augen wenig gelehrt, wenn Du immer noch der Materie völlig verhaftet bist. Angela“

    Einfach nur dummes Gelaber!

    Gefällt mir

  65. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „… Ich mag solche Befehle und Du-Botschaften überhaupt nicht:…“

    Dazu kann ich (AUCH) nur sagen: „Es war nötig, den Gang hochzuschalten.“ 🙂 🙂 🙂

    Ist Dir eigentlich nicht bewusst, dass es verschiedene Ebenen des Verständnisses gibt? Die unterste, die dichteste ist die alleinige Sicht auf die Materie. Da nimmt jedes Bewusstsein nur das wahr, was es mit den Sinnen , den antrainierten Emotionen und dem konditionierten Verstand erkennen kann. Mehr nicht !

    Den Menschen, die dort verharren, wird die Welt als ein willkürliches Chaos erscheinen, voller Heimtücke und Ungerechtigkeit , unerklärlicher „Zufälle“ und Schicksalsschläge, unterbrochen von ein paar emotionalen Highlights und materiellen Glücksfällen.

    Am anderen Ende der Scala würde ich den „Weisen“ ansiedeln, der das Lebensspiel durchschaut, die ROLLEN der einzelnen Personen erkennt, sich nicht darin verfängt und doch voll liebevoller Güte agiert. Dieses Stadium werden nur wenige Menschen erreichen.

    Die meisten Menschen liegen irgendwo dazwischen und mit mehr oder weniger Lebenserfahrung bewegen sie sich zur einen oder zur anderen Seite hin.
    ——————————————————————————————————————–

    Ich schrieb an Ost-West-Divan etwas, was Ihr beide wohl nicht nachvollziehen könnt:

    „Das ganze Problem, mit dem Du Dich herumschlägst, kann nur gelöst werden, wenn Du die Reinkarnation in Betracht ziehst.

    Dem zufolge inkarnieren wir uns jedesmal neu, um bestimmte Erfahrungen, die uns noch fehlen, zu machen. Das können auch Schuldgefühle sein, wenn wir etwas „Böses“ in unserem Leben getan haben. Oder überhaupt Anhaftungen an Umstände, Menschen , Rauschmittel, Gegenstände etc. Dann wird uns der neue Inkarnationsfaden zu einem passenden Elternhaus , oder einem Land, oder irgendwelchen Umständen hinziehen. Das ist aber keine Bestrafung, so wie Karma hier im Westen verstanden wird. Einfach nur das Resultat unserer Absichten in einem Leben. Was wir säen, werden wir ernten.

    Und NOCH WENIGER ist es ein Grund, sich über Leidende zu erheben und zu meinen, dass sie selbst an ihrem Schicksal schuld sind. Das wäre nämlich dann die beste Voraussetzung, um dasselbe Schicksal im nächsten Leben selbst zu erleiden.
    ——————————————————————————————————————–

    Natürlich ist es schrecklich, dass Menschen verhungern oder ihrer Freiheit beraubt werden, das würde ich nie abstreiten und wenn uns ein leidender Mensch begegnet, ist es unsere heilige Pflicht, ihm zu helfen und seine Not zu lindern. Immer!

    Und doch kann niemand die ganze Welt retten, meiner Ansicht kommt es darauf an, die Zeichen zu erkennen, wann Hilfe möglich und nötig ist.

    Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig für Dich ist, diese Dichotomie zu erkennen, versuche doch mal , über die erste Stufe hinaus zu denken und Dich in ein Dir fremdes Gedankengut einzufühlen. ( Du bist doch ein „Zwilling“, ein Luftzeichen, da muss das doch möglich sein, ohne gleich in einen Ablehnungsmodus zu verfallen, haha )

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  66. Guido sagt:

    Was der Mensch erntet, das hat er mal gesät. Auch wenn er sich nicht mehr daran erinnert.

    Auch Reaktionen auf bestimmte Ereignisse säen, seien sie selbst- oder nur medienerfahren.

    Nun ist doch klar, dass der Geist primär und die Materie sekundär ist. Jedem Materiellen, das der Mensch erschafft, geht die Idee voraus. Jede Erfindung entsteht zuerst im Geist als Idee, Vorstellung, bevor sie manifestiert werden kann.

    Also wird alles laufend durch den Geist erschaffen.

    Und das ist die Fähigkeit, die den Menschen von Gott gegeben wurde.

    Jeder Mensch besitzt zwar diese Fähigkeit, aber die Menschheit als Ganzes erschafft laufend die „Wirklichkeit“.

    Die Kabale wissen um diese Fähigkeiten mehr, als die Menschen selbst und setzen sie dauernd für ihre Pläne ein.

    Und da spielen die Medien eine wichtige Rolle.

    Beispiele gefällig:

    -Da wird eine Pandemie in den Köpfen erzeugt, die es gar nicht gab bzw. gibt. Nur indem in den Medien eine Pandemie „erfunden“ wurden. Und alle Leute, die das glauben/glaubten, erweckten diese Pandemie zum Leben und sind für die Pandemie letztlich verantwortlich. Unwissen schützt nicht vor manifestieren.

    -Da wird ein Krieg in der Ukraine erzeugt, den es nur in den Medien gibt. Aber wenn die Mehrheit daran glaubt, wird es zum echten Krieg werden.

    -Menschen verhungern täglich, obwohl alles in Fülle vorhanden ist, weil sich die Menschen im Mangelbewusstsein halten lassen.

    Glauben erschafft Wirklichkeit.

    Auch wenn der Glauben einzelner Leute kraftlos sein mag, sammelt er im Kollektiv genügend Kraft, um sich zu manifestieren.

    Da magst Du als Einzelner dagegen nicht viel ausrichten, auch wenn Du vielleicht schon ein bewusster Manifestator bist…

    Wie Angela sagt, sehe ich es zumindest meinerseits als gegeben. Es gehört nicht zu meiner Lebensaufgabe, die Welt zu retten. Mal abgesehen davon, dass ich es nicht könnte, selbst wenn ich es wollte…

    Gewisse Erfahrungen wollen/müssen gemacht werden…

    Das Einzige was ich kann, ist, meine eigene Welt so zu gestalten, wie es mir innerhalb meiner Lebensaufgabe gestattet ist.

    Natürlich funktioniert das nur, wenn ich meiner Manifestationskraft vertraue. D.h. mich nicht als Spielball der Materie sehe, sondern weiss, dass ich laufend meine Wirklichkeit bewusst erschaffen kann.

    Nun mag man mich als Unmensch hinstellen, nur weil das hier schreibe und auch danach handle…

    Seis drum.

    Gefällt 2 Personen

  67. Ost-West-Divan sagt:

    „Wie sagte Einstein: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Angela

    So ist es Angela. Das ewige Hamsterrad in dem man Menschen abhängig macht vom Lob anderer, von der Bestätigung von außen. So funktioniert das ganze System. Wer nicht fleißig ist und sich den Normen ergibt, hat versagt. Die Normen werden aufgestellt von jenen, die das System kontrollieren .
    Wahlen abhalten die nichts ändern. Noch besser, aus Menschen tote Personen machen zu ihrer Geburt.
    Im Erwachsenen-Alter demonstrieren dann diese registrierten Personen und verlangen ihre Rechte als Menschen .
    Helfen würde nur aus dem System sich zu verabschieden.
    Aber Angela, da kommt wieder das ökonomische auf die Bühne-wie will man leben ohne Geld, und wer nicht zahlt, kommt in Erzwingungshaft.
    Nicht in Bhutan. Nein hier.
    Man sieht Politik und Alltag , Ökonomie und Philosophie-alles ist miteinander verwoben.
    Wie kann ich da eine Sache ausklammern!?
    Hat Gandhi nicht gesagt, das Böse muß beim Namen genannt werden. Hat er sich nicht auf dem Salzmarsch den Vasallen direkt gegenüber gestellt?

    Gefällt mir

  68. Ost-West-Divan sagt:

    „Wie sagte Einstein: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Und für die Herrschenden kann es gar nichts perfekteres geben, als Menschen die sich nur um ihre eigenen Dimensionen kümmern, und meinen die Welt verändere sich nur, wenn sich jeder einzelne ändere. Das ist zwar im Grundsatz richtig, aber der einzelne sollte sich eben nicht zuletzt dahingehend ändern, dass er sich verantwortlich fühlt für das große Ganze, ohne natürlich zu vergessen, dass er allein es nicht ändern kann. Aber darum geht es ja beim höheren Bewusstsein, jeder ist Teil eines großen Ganzen und die Teilnahme und das Interesse am Ganzen ändert das Ganze. Was Liebe ist, dass sie Entfaltung will .
    Liebe für ein Land – diese möchte doch Entfaltung und Entwicklung für das Land!? All das wird systematisch verhindert bei uns, und noch weit mehr-Gegebenes wird noch zerstört. Das erleben wir doch gerade.

    Aber wenn ich sage, erst muss sich jeder selbst ändern, und ich hinterfrage nicht das Ganze, bin ich dann wirklich an einer Veränderung interessiert?

    Gefällt mir

  69. Angela sagt:

    @ Ost-West-Divan

    Zitat: „…
    Man sieht Politik und Alltag , Ökonomie und Philosophie-alles ist miteinander verwoben.
    Wie kann ich da eine Sache ausklammern!? “

    AUF DIESER EBENE IST auch alles miteinander verwoben, da gebe ich Dir vollkommen recht. Es gibt Manipulation, himmelschreiende Ungerechtigkeit, Grausamkeit, Gier, Neid, Rachsucht, Kampf, Krieg … usw.Aber auch Liebe, Freundschaft, Mitgefühl und Dankbarkeit.

    Du schreibst: „….
    Hat Gandhi nicht gesagt, das Böse muß beim Namen genannt werden.“…..

    „Das Böse“ ist lediglich eine Form der Unbewusstheit. Man ist sich nicht bewusst, dass die Menschheit EINS ist und jeder sich selbst schädigt, sobald er den anderen schädigt.

    Ich meine, man kann das Böse nicht bekämpfen, wenn man die Unbewusstheit nicht erhellt. Und das kann durch Aufklärung geschehen , aber niemals durch Kampf und mit Gewalt. Gewalt wird immer wieder nur neue Gewalt hervorbringen. Und Verurteilung ist auch eine Form der Gewalt.

    Am Ende einer blutigen Revolution erschien doch fast immer ein NOCH grausameres Regime. Die Bewusstwerdung der Menschheit ist ein langwieriger Prozess, aber sie geht in vielen kleinen Schritten voran, obwohl es im Moment nicht so aussieht.

    Zitat: „…
    Helfen würde nur aus dem System sich zu verabschieden….“

    So ist es, und haben das nicht schon unzählige Menschen getan? Sind aus dem Hamsterrad ausgestiegen und haben sich Freiraum geschaffen? Oder machen einfach den Wahnsinn des kollektiven Bewusstseins nicht mehr mit. Es liegt also IMMER am Einzelnen, wie stark sein Wunsch nach Freiheit von all den von Dir aufgezählten Zwängen ist und seine Disziplin, das zu verwirklichen.

    Das meinte ich ja, als ich schrieb, dass der Geist über der Materie steht und sie durchdringen kann. Wenn jeder die Wurzel allen Übels IN SICH SELBST erkennen könnte, jeder für sich- und dann danach handeln; wenn das geschähe, würde es die Welt verwandeln.

    Zu Deinem neuen Kommentar:

    Zitat: „…
    Aber wenn ich sage, erst muss sich jeder selbst ändern, und ich hinterfrage nicht das Ganze, bin ich dann wirklich an einer Veränderung interessiert?

    Du hinterfragst das Ganze ja, INDEM Du Dich änderst, indem Du anders lebst, indem Du das Ganze nicht mehr hinnimmst. Es läuft immer wieder auf dasselbe hinaus . Die ganze Welt, oder das ganze Land kann man nicht retten, man kann nur das LEBEN und Verwirklichen , was man erkannt hat. Und niemand ist eine Insel, das Wissen wird sich vermehren….

    Angela

    Gefällt 1 Person

  70. Thom Ram sagt:

    Persönliches Angegeifere >>>> hier weiterführen:
    https://bumibahagia.com/streiten-keifen-sich-beschweren-sich-ansch/
    Danke.

    Gefällt mir

  71. Mujo sagt:

    Zu Gandhi,

    Er hat viel erreicht und Massen Bewegt durch seine Friedvolle Haltung, aber dies ist nicht sein alleiniger Verdienst. Er war zur Richtigen Zeit am Richtigen Ort. Es ist das Verdienst der Indischen Bevölkerung das sie sich von England befreit haben.

    Es gibt soviele weise Menschen die gutes tun und auf einer hohen Bewusstseins ebene sind, die meisten bekommen wir nicht mit weil wir sie nicht auf den Schirm haben. Aber je mehr man seine eigene Entwicklung voran treibt, desto mehr Begegnet man solche Menschen, den sein Umfeld verändert sich dadurch Automatisch. Und je es tun, desto mehr wird davon. Das Versteht sogar ein Primitiver Verstand.

    Und ich stimme Angela da voll zu, ohne den Bezug zu Reinkarnation, dreht man sich oft im Kreise und kommt nicht voran.

    Gefällt mir

  72. Liebe Angela,

    „Ist Dir eigentlich nicht bewusst, dass es verschiedene Ebenen des Verständnisses gibt?“

    Nein, das ist mir nicht bewußt; es sei denn unter „verschiedenen Ebenen des Verständnisses“, wird die Erkenntnis verstanden.

    „Die unterste, die dichteste ist die alleinige Sicht auf die Materie. Da nimmt jedes Bewusstsein nur das wahr, was es mit den Sinnen , den antrainierten Emotionen und dem konditionierten Verstand erkennen kann. Mehr nicht !“

    Was soll das sein: „Die alleinige Sicht auf die Materie“?
    Verwendest du hier in diesem Zusammenhang den Begriff „Materie“ im physikalischen oder im philosophischen Sinne?

    „jedes Bewußtsein“ – das hört sich für mich so an, als ob das Bewußtsein ein eigenes, selbstständiges Sein wäre,
    welches sich außerhalb und unabhängig vom Sein des Menschen oder anderer Säugetiere befände;
    ähnlich wie es die Philosophie Recht und die Religion Christentum mit dem Wort *Person* betreibt.

    „Den Menschen, die dort [„in der Philosophie des Materialismus“ (???)] verharren, wird die Welt als ein willkürliches Chaos erscheinen, voller Heimtücke und Ungerechtigkeit , unerklärlicher „Zufälle“ und Schicksalsschläge, unterbrochen von ein paar materiellen Glücksfällen.“

    Von „wem“ oder „durch was“, kommst du zu diesen *Feststellungen*?

    Ich habe bisher noch keinen Menschen kennengelernt, dem „die Welt als ein willkürliches Chaos erscheint“:
    Spricht du da für dich Selber? Erscheint dir „die Welt als ein willkürliches Chaos“???

    Alle Philosophien und Religionen, die „der Mensch gemacht hat“ lehren jedenfalls etwas anderes,
    nämlich *Kosmos und Ordnung*! Ja, selbst die Menschen, die im „Ahnentum“ verharren, gehen von *Kosmos und Ordnung* aus.

    „Am anderen Ende der Scala würde ich den „Weisen“ ansiedeln, der das Lebensspiel durchschaut, die ROLLEN der einzelnen Personen erkennt, sich nicht darin verfängt und doch voll liebevoller Güte agiert. Dieses Stadium werden nur wenige Menschen erreichen.“

    Ein „Weiser“ wird niemals einen Menschen zu einer Personen – zu einem GAR-NICHTS – herabsetzen!

    Ein „Weiser“ wird auch niemals davon sprechen,
    daß der Mensch an „einem Lebensspiel“ beteiligt ist, „der nur seine ROLLE(N) spielt“.
    Weil es schlicht nicht wahr ist, daß „Menschen ROLLEN spielen“!!! —> Das ist LÜGE!!! …
    und zwar in allen Religionen und Philosophien — außer im Nihilismus!

    „Die meisten Menschen liegen irgendwo dazwischen und mit mehr oder weniger Lebenserfahrung bewegen sie sich zur einen oder zur anderen Seite hin.“

    Hört sich „weise“ an! Ist für mich, jedoch an Unwissenheit kaum zu überbieten!
    ——————————————————————————————————————–

    „Ich schrieb an Ost-West-Divan etwas, was Ihr beide wohl nicht nachvollziehen könnt:

    „Das ganze Problem, mit dem Du Dich herumschlägst, kann nur gelöst werden, wenn Du die Reinkarnation in Betracht ziehst.“

    Das IST Deine Ansicht! Mehr nicht!

    „Dem zufolge inkarnieren wir uns jedesmal neu, um bestimmte Erfahrungen, die uns noch fehlen, zu machen. Das können auch Schuldgefühle sein, wenn wir etwas „Böses“ in unserem Leben getan haben. Oder überhaupt Anhaftungen an Umstände, Menschen , Rauschmittel, Gegenstände etc. Dann wird uns der neue Inkarnationsfaden zu einem passenden Elternhaus , oder einem Land, oder irgendwelchen Umständen hinziehen. Das ist aber keine Bestrafung, so wie Karma hier im Westen verstanden wird. Einfach nur das Resultat unserer Absichten in einem Leben. Was wir säen, werden wir ernten.“

    Das ist erkenntnisloser SEICH !!! der selbst der LEHRE von KRISHNA, Taotze, Konfuzius und Gautama BHUDDA widerspricht!

    ——————————————————————————————————————–

    „Natürlich ist es schrecklich, dass Menschen verhungern oder ihrer Freiheit beraubt werden, das würde ich nie abstreiten und wenn uns ein leidender Mensch begegnet, ist es unsere heilige Pflicht, ihm zu helfen und seine Not zu lindern. Immer!“

    Warum ist es schrecklich? Ebenso schlecht könnte ich behaupten: „Das ist nun einmal der Gang der Welt“!

    „heilige Pflicht“? Ebenso schlecht könnte ich behaupten: „Das ist nun einmal der Gang der Welt“!
    „Denn schließlich hat sich ja jeder Mensch *sein Leben Selber ausgesucht* und
    trägt doch nur sein „Karma“ oder seine „Schuld“ in diesem und weiteren Leben ab!

    „Und doch kann niemand die ganze Welt retten, meiner Ansicht kommt es darauf an, die Zeichen zu erkennen, wann Hilfe möglich und nötig ist.“

    Noch so ein Seich!

    Es ist die Berufung des Menschen, fürsorglich „mit der Welt umzugehen“!!!
    Dem Menschen — und niemandem sonst — wurde vom LEBEN Selber diese Aufgabe übertragen!
    Das steht doch schon im ersten Kapitel der Bibel! – einem der ältesten schriftlichen Überlieferungen.

    „Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig für Dich ist, diese Dichotomie zu erkennen, versuche doch mal , über die erste Stufe hinaus zu denken und Dich in ein Dir fremdes Gedankengut einzufühlen. ( Du bist doch ein „Zwilling“, ein Luftzeichen, da muss das doch möglich sein, ohne gleich in einen Ablehnungsmodus zu verfallen, haha ) — Angela“

    Klar, kannst du dir über MICH alles vorstellen!
    Das Darfst du doch auch machen!

    Aber, was du eben nicht „darfst“, ist, von Mir etwas zu sagen, was nicht der Wahrheit entspricht!

    Ich bin einfach ein „Archipel-Begabter-Mensch“ Und KEIN „Savant“, bzw. „Autist“ oder „Asperger“
    dem „eine kognitive Behinderung oder eine anderweitige, häufig tiefgreifende, Entwicklungsstörung“
    „vorgeworfen“ WERDEN kann!!!

    — ICH BIN ein „Tausendsassa“ – und Echter „Autodidakt“!!!

    Ich kann zehn Bücher „nebeneinander“ lesen oder in 50 Tagen drei Sprachen „erlernen“!

    Liebe Angela,

    hast auch du mehr als 10.000 Bücher und über 100.000 Artikel Gelesen!?
    Hast du jemals ein Buch für 100,- oder 350,- Gekauft? :::
    oder dich mit den „oberflächlichen“ Büchern, die es überall zu kaufen gibt, abgegeben?

    Bist du jemals in eine Bibliothek einer Universität gegangen und hast dir dort ein Buch ausgeliehen?

    Ich will EHRLICH zu Dir sprechen!

    „Weisheit“ kommt von Wissen —
    Nicht von unseren Phantasien und „Vorstellungen“, wie wir das LEBEN gerne hätten!

    „WEISHEIT IST“, wenn der MENSCH „erkennt“,
    daß er Selber „bar jeder *Ideologie* Sein Kann!!!!

    Gefällt mir

  73. Guido 12/04/2022 UM 14:12
    Was der Mensch erntet, das hat er mal gesät. Auch wenn er sich nicht mehr daran erinnert.

    „Leider“ (?) ernten Menschen oft, was andere Menschen gesät haben.
    Das darf durchaus nicht nur im übertragenen, sondern auch im praktischen Sinn verstanden werden.

    Und dennoch ist der Spruch Jesu: „Was der Mensch sät, das erntet er.“ ein Gleichnis, weil die
    beiden Worte (hier Verben) ’säen‘ und ‚ernten‘ eine Metapher sind, „bei dem ein Wort aus seinem
    eigentlichen Bedeutungszusammenhang in einen anderen übertragen wird“
    , weshalb es geboten
    ist, tunlichst zu vermeiden, daß sie wortwörtlich genommen werden.

    „Auch Reaktionen auf bestimmte Ereignisse säen, seien sie selbst- oder nur medienerfahren.“

    Das ist von der Logik als auch von der Sprache her falsch:
    Bestimmte Ereignisse „säen“ – die Reaktion darauf ist die „Ernte“.

    “ [1.] Nun ist doch klar, dass der Geist primär und die Materie sekundär ist.
    [2.] Jedem Materiellen, das der Mensch erschafft, geht die Idee voraus.
    [3.] Jede Erfindung entsteht zuerst im Geist als Idee, Vorstellung, bevor sie manifestiert werden kann.“

    zu [1.] Nein, das ist eben gerade nicht klar – es scheint nur klar zu sein:

    Seit der Griechischen Philosophie (bei den Philosophien des Ostens kenne ich mich nur oberflächlich aus),
    gibt es zwei „Denkschulen“, nämlich die idealistische und die materialistische.

    [„Der Materialismus ist eine erkenntnistheoretische und ontologische Position, die alle Vorgänge und
    Phänomene der Welt auf Materie und deren Gesetzmäßigkeiten und Verhältnisse zurückführt.
    Damit ist er auch eine Form des Naturalismus.“

    Der Idealismus bezeichnet in der Philosophie unterschiedliche Strömungen und Einzelpositionen,
    die „hervorheben, dass die Wirklichkeit in radikaler Weise durch Erkenntnis und Denken bestimmt ist“,
    dass Wirklichkeit, Wissen und Moral auf Ideen und Ideellem basieren. Im engeren Sinn wird als Vertreter
    eines Idealismus bezeichnet, wer annimmt, dass die physikalische Welt nur als Objekt für das Bewusstsein
    oder im Bewusstsein existiert oder in sich selbst geistig beschaffen ist.“ (Wikipedia)]

    Die Idealisten: „Die Sonne ist eine Gottheit.“

    Die Materialisten: „Die Sonne ist ein heißer Stein.“ (Demokrit * 460 oder 459 v. Chr.; † um 370 v. Chr.)

    Für jeden „religiösen“ oder „idealistisch“ geprägten Menschen, GIBT es wenigstens eine Gottheit
    meist ist deren Denke aber voller Gottheiten – aber vor allem voller „Kräfte“ und „Mächte“,
    die zudem *außer-natürlich* oder *außer-irdischer* Natur sind, mit denen sich sich ihr eigenes SEIN,
    die Phänomene der Natur und des Lebens zu erklären versuchen.

    Für den „größten“ und „schlauesten“ Idealisten halte ich René Descartes (1590 – 1650) — ein kluges Kind
    der JESUITEN [„Mit acht Jahren kam er als Internatsschüler auf das jesuitische Collège Henri-IV de La Flèche,
    das er acht Jahre später mit einer klassischen sowie mathematischen Ausbildung verließ.“
    (Wikipedia)]

    Der mit seiner „Zusammenfassung“: *Cogito ergo sum* = „Ich denke, also bin ich.“
    das gesamte „Denk-Gebäude“ aller Idealisten trefflich beschreibt!

    Mit dieser Aussage, enthüllte René Descartes; auf welchem sandigen Haufen — der für ein Fundament gehalten wird —
    sich alle „Denkgebäude“ der Idealisten befinden und auf dem sie aufgebaut wurden.

    Dem halte ich die Wahrheit entgegen:

    Vivo ergo sum
    Ego sum qui sum

    Ich lebe, also bin ich
    Ich Bin, der Ich Bin ⇒ Ich Bin Ich ⇔ Ich lebe, also bin ich Ich

    Ich lebe ⇒ Ich Bin

    Ich lebe = Ich bin ∧ Ich Bin = Ich lebe

    Ich bin ein echtes SUBJEKT und nicht bloß irgendein OBJEKT!
    Ich existiere Wirklich und Bin nicht nur eine „Idee“ oder irgendein Gedanke!
    —————————
    „Also wird alles laufend durch den Geist erschaffen.

    Und das ist die Fähigkeit, die den Menschen von Gott gegeben wurde.“

    Nö! Wenn „gott“ uns eine Fähigkeit mitgegeben haben sollte, ist es diejenige,
    die uns befähigt, ERKENNEN zu Können, daß wir alle ganz wirklich und objektiv-real existieren!

    Ich BIN — ich bin keine „Vorstellung“ – kein „Gedanke“!!!

    MICH GIBT ES GANZ ECHT!!!

    Die Materie IST das Objektiv-Reale – sie existiert außerhalb und unabhängig vom menschlichen Bewußtsein!

    Wenn man das ERKENNT
    => DANN, ja! dann … schafft es der Mensch „sich Selber zu erwerben“ und wirklich frei zu werden!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: