bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Auf offener Straße in Davos wurde Pfizer-Albert Bourla mit bohrenden Fragen konfrontiert.

Auf offener Straße in Davos wurde Pfizer-Albert Bourla mit bohrenden Fragen konfrontiert.

Das ist eine Sensation.

Es ist keine Sensation, daß Bourla interviewt wurde. Es ist keine Sensation, daß Bourla keine einzige Frage beantwortete.

Dies ist die Sensation:

5000 Schweizermilitärnasen überwachen Davos. Sicherheitsdienste in Zivil hinter jeder Ecke. Ein Bourla, der bringt zudem einen Troß eigener Sicherheitsleut mit, ein Bourla läßt sich schützen als wie ein Präsident der USA oder der FR.

Da ist etwas gründlich aus dem Ruder gelaufen.

Bourla wurde auf offener Straße, das muß man sich reinziehen, auf offener Straße mit Kernfragen, den teuflischen Pfizer-Saft betreffend, belästigt.

Seine Bodyguards ließen es zu! Das gibt es nicht! Unmöglich. Und doch zeigt das Video, daß es so geschehen ist.

Leser! Verstehst Du die Sensation?

Ein Bourla, der zeigt sich öffentlich ausschließlich strengem Drehbuche folgend. Und wird hier auf offener Straße mit Fragen überfallen, und zwar mit Fragen, die sich gewaschen haben!!! Und dabei gefilmt!!!! Und der Film ist im WWW!!!!! Unauslöschbar.

.

Ich nehme das als Zeichen.

SIE können sich wenig und weniger verstecken. Noch war es ein Reporter, der auf offener Straße daherkam und den steinreichen Einflußreichen mit messerscharfen Fragen belästigte.

.

Vermutlich wird in naher Zukunft die Belästigung für auf Straße latschende Bourlas eh belästigender sein. Ich wünsche denen nichts Böses. Ich will nur, daß sie abhauen.

.

Am Rande:

Die Hälfte der zum WWF geladenen so sauwichtigen Gäste hätten zwar bezahlt, seien aber nicht erschienen.

Schwabi erschien zu seiner Antrittsrede mit 6 Stunden Verspätung.

So was aber auch. Einer der Mächtigen, stets mit Polizeischutz unterwegs, überall hat er Vortritt, so einer kommt mit Verspätung? Hat man (nicht MAN) ihn wohl es bitzeli aufgehalten? Und ein paar Verhaltenstipps ihm mit auf den Weg gegeben? Seine Eröffnungsrede gehört? Ich fand nichts Anstößiges daran. Der hat sich nicht gewandelt. Dem war der Text vorgegeben worden. „Du darfst noch ein bisschen spielen und den großen Mann miemen. Doch schön brav, gelle, sag das, und dann bekam er den Text. Echse der schwabschen Art lernt auswändig in einem Wisch. Er hatte die Rede gelesen, hatte sie im Kopf und er spulte sie ab, mit Vertrauen erweckendem Bariton, eindrücklich obertonreich, so im Stile: „Sehet her, hier spricht euer lebenserfahrener guter Vater. Kommet her und lasset uns Gutes tun“.

Solch Echserich, er ist sehr guter Schachspieler, auf digitaler Ebene einem Putin ebenbürtig, möglicherweise gar überlegen.

Der Echserich hat etwas nicht mehr, was Putin immer noch hat.

Die vampiristischen Intellektriesen, welche der Jahrtausende hier auf Erden Unheil organisiert hatten, sie sind weg. Ein Schwabi ist in looser-position, denn ein Putin, der hat seine treuen Berater, die nicht Inkarnierten, nach wie vor, kann horchen seiner Intuition und erhält Bilder des zu beschreitenden Weges.

Schwabi-Echseriche, ihr Pferd Stand sagt ihnen wahrheitsgemäß, daß sie den Krieg verloren haben, daß sie aber noch Schlachten gewinnen, nämlich noch weitere 13000000000 Tonnen Leid verursachen können an Erde, Flora, Fauna, Menschheit, doch daß danach definitiv eintreten wird für SIE le déluge – in Anlehnung an damals, bei den Noblen Reichen mit Perrücke, welche im Salon auf den Boden schissen…nach uns die Sintflut, après nous le déluge.

Wie hieß die Noble, welche den Spruch prägte? Sie sah le déluge für das ganze Land, nicht für sich selber. Für Schwabi u.co. gilt das etwas anders rum: Nicht die Herzensmenschen, sondern Schwabis wird le déluge überfluten.

.

Hat man (nicht MAN, sondern bestimmt auftretende Botschafter der white hats) vielleicht auch Herrn Bourla ein paar Anweisungen gegeben?

Zum Beispiel die: „Hallo Sportsfreund. Du gehst zum Zeitpunkt x zu Fuß von a nach b. Sechs Angestellte als Begleitung erlaubt. Bodyguard-Begleitung verboten. Du kennst unsere Vorgaben bei Ungehorsam, Sportsfreund.“

Und dann waren da Interviewer mit Kernfragen. War dann da Kamera.

Tja, Herr Bourla, ich empfehle Kurswechsel.

Ganz nett dazu passte – konjunktiv – „würde passen“, die Nachricht, von Savannah Nobel in Kürzestform verbreitet, wonach die Bank of America erdenweit sämtliche Konti auf null oder auf minus gesetzt habe, wonach Kundennachfragen null nicht beantwortet würden.

Diese letztere Nachricht hängt für mich noch in der Luft, sie ist noch nicht verifiziert.

.

Freunde, ich grüße Euch herzlich.

Danke, daß ihr hier dabei seid als Kommentator, als Autor, Co-Administrator, als Leser.

Thom Ram, 20.01.11

.

.


11 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Scheint mir eine gelungene Veranstaltung in dem Nobelort.
    Es scheint der Frosch langsam zu merken, dass die Temperatur im Kochtopf ständig steigt.
    Ob die „Nicht-erschienenen“ eventuell gar nicht mehr erscheinen können?
    Sei es, dass sie sich zum Krönchenzeugen „bereit“ erklärt haben,
    sei es, dass sie schon gesiebte Luft atmen….

    Das Video ist spricht Bände, eventuell nicht für jeden..

    Gefällt mir

  2. Mujo sagt:

    Es tut das eigene Ego gut wenn diese Dunkle Gestalt zur rede gestellt wird. Wird es etwas ändern ?….wohl kaum.
    Diese Gestalten Leben sowas von Abgeschirmt und gut auf fast allen ebenen das die solche Reporter locker wegstecken.
    Vielleicht am Ende sogar inzeniert als Nebelkerze um von den weiteren Schweinereien in Davos abzulenken was die schon wieder neues aushecken.

    Wenn der wirklich wollte das er von seinen Bodygard abgeschirmt wird, kommt keiner an ihn ran.

    Man muss begreifen dieser da ist nur dort weil der große Teil der Menschheit solche zuläßt.
    Ist die Menschheit auf einer anderen Bewusstseins ebene kommen solche nicht mehr an die Macht.

    Gefällt mir

  3. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩 zu verstehen 🤔

    Die Verantwortlichen müssen mit Gesicht und Namen in die Öffentlichkeit gebracht werden 🤩🥳

    Nicht die Wasserträger🤔 die Auftraggeber 🤩

    Nur so wird es immer ungemütlicher für die wirklichen Verschwörer 🙏❤️🙃

    Eine schöne Idee wäre eine Plattform,Rubrik mit dem Thema

    🙏🧐. WER IST VERANTWORTLICH FÜR 🧐🙏

    Ja alle nicht nur wir 🤩 müssen Öffentlich in die Verantwortung genommen werden 🤩

    So werden die Entscheidungen ,und die Konsequenzen 🧐für den ,die En-tscheider viel presenter 😜🥳🥳🙃

    Ja ob 🤔 oder ob‘s nicht schon jeder weiß 😜🥳🤩
    Jeder zahlt für seine Taten 🥳 selbst den Preis 🙏❤️❇️

    Im Tun als Alle für Alle

    Gefällt mir

  4. Ost-West-Divan sagt:

    Ein Mensch mit göttlicher Anbindung wüsste seine Seele zu bewahren. Er würde wissen, was wichtig ist.
    Niemand kann mit Geld sich ein gutes Karma kaufen. Somit geben sie ihr Unendliches Göttliches auf, dafür, dass sie für ein kurzes Leben materielle Vorteile haben. Ist das nicht unendlich dumm.

    Was nützte es mir, gewönne ich die halbe Welt, und meine Seele nähme doch Schaden.

    Gefällt mir

  5. palina sagt:

    der Bourla ist eine Marionette von den Strippenziehern.
    Ich kann das Buch von Dr. Heiko Schöning sehr empfehlen „Game Over.“
    Da werden die Namen der Strippenzieher genannt.

    Dr. Heiko Schöning hat es 2020 in Berlin genau als das bezeichnet was es ist:
    Kriminell.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    @Ost-West-Divan
    21/01/2023 um 00:26

    „Ein Mensch mit göttlicher Anbindung wüsste seine Seele zu bewahren. Er würde wissen, was wichtig ist.“

    Das ist doch genau der Grund warum sie diese Schlumpfungen wollen.
    Auch die für die Kinder, die es schon viele Jahre gibt.

    Dadurch werden die Kinder vom Geistigen getrennt.

    Und das wissen die genau.

    Gefällt 1 Person

  7. Bettina März sagt:

    Was wissen wir, ob das ganze mit dem Urs v. Leiden Freund Bourla nicht auch gestellt war?
    Mittlerweile ist so vieles eine Schau.
    Und eine gewisse Klientel hat halt ihre Seele dem Deifi verkauft, und dafür viel Macht und Geld bekommen. Seit schon vielen 1000 Jahren schon. Geben sie sogar noch zu.
    Was juckt es die noch?
    Und wenn alles den Bach runter geht, ziehen sie uns, die Beseelten, noch mit runter. Ich hoffe, daß der 3. WK nicht stattfindet. Sie, die Teufelskligge, haben nix zu verlieren. weil eben seelenlos. Sie sind ja schon in der Hölle.
    P.S.: Pissour und der Schloz sind schon lange befreundet. Beide sind samstags, in Osnabrück, immer zum Schappat – Satans – Anbeten immer in die gleiche Sinagogacola gegangen.
    Pissour ist auch verwandt mit dem anderen Pissour in Südaffika. Der seine Lebensgefährtin erschoß.

    Gefällt mir

  8. Gernotina sagt:

    Teil der Movie-Show, die Sache mit dem Bourla – wirft übrigens Licht auf die gesamte Veranstaltung!
    So eine Kreatur läuft normal nicht auf der Straße rum, um von rasenden Rebellen-Reportern angemacht zu werden, ohne dass irgendjemand eingreift.

    Neuer Kanal von Auf1!!!

    Die Perversität der Menschenentsorger:
    „Barbaren werden sich gegenseitig abschlachten“ … Für die Globalisten sind wir also nur barbarische Nutztiere, die man, wenn nicht mehr gebraucht, auch einfach abschlachten kann. Denn sie würden es sonst ohnehin irgendwann selbst tun.

    https://www.auf1.info/globalist-hararis-irre-ideen-nutzlose-esser-werden-sich-abschlachten

    In da-wos gehen die Nutten aus:
    https://www.auf1.info/beim-wef-in-davos-boomt-das-escort-gewerbe

    Gefällt mir

  9. Thom Ram sagt:

    Gernotina 09:06

    Ja. Alles Teil der Muuwii Schhoou.

    Doch gibt es da zwei Sparten.
    In die Irre führende Muuwiis.
    Guten Beobachter aufklärende Muuwiis.

    Mujo sagt zu Recht, daß das Sicherheitsdispositiv des Buurla es hermetisch verunmöglichen könnten, daß da ein Reporter am Buurla rummacht. Auf offener Straße. Das gibt es einfach nicht, gibt es nicht nämlich dann, wenn Buurla nicht seine Erlaubnis dazu gegeben hätte. Notgedrungen.

    Nö nö nö.

    Diese Aktion war eine gute Aktion, bietet Brücke
    zwischen Show und Realität,
    zwischen Matrix und Leben.

    Hug, ich habe gesprochen.

    Und gebe als wie Erstkommentator ein Mail und Name und Blog. Sollte endlich WP anschreiben. Ich hasse, Solches zu tun, uummständlich immer. Schütze Löwe liegt dette nicht. Wo ist der Jungfrau oder der Stier-Admin, der mir das abnimmt?

    Gefällt mir

  10. Ost-West-Divan sagt:

    Von Macht und Gericht zu reden, während diese Leute alles selbst tun, um ihre göttliche Anbindung zu zerstören.
    Was sollten weltliche Gerichte noch tun, während diese Leute sich selbst zerstören.
    Gott schaut in jedes Herz und weiß bei jedem Menschen um seine wahre Motivation.
    Damit ist alles gesagt, und die Dummheit offenbart, wie diese Leute sich selbst zerstören. Da braucht es kein weltliches Gericht.

    Gefällt mir

  11. Drusius sagt:

    Ein wenig wird das Ideologiethema am Kochen gehalten. Ideologien müssen immer polar zur Steuerung ausgegossen werden und Gedankenbilder müssen bei den Menschen etabliert werden, um die Täuschung immer wieder zu erschaffen.

    „Ja, eure Reden, die so blinkend sind, In denen ihr der Menschheit Schnitzel kräuselt, Sind unerquicklich wie der Nebelwind, der herbstlich durch die dürren Blätter säuselt!“
    Johann Wolfgang von Goethe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: