bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Das positive Denken

Das positive Denken

Mit positivem Denken stoße man Unangenehmes hinunter in das Unterbewusstsein. Man nennt das „Verdrängung“. Von dort aus wirke es störend ein auf unser tägliches Denken, Fühlen und Tun, wenn nicht erkannt und erlöst, dann bis zum Lebensende – so wird heute gemahnt von Vielen.

Die Mahner haben recht.

Trotzdem übe ich positives Denken täglich, stündlich, minütlich.

Aber!

Da sind zwei Schritte, nicht einer. Den ersten Schritt vielleicht kennen die Mahner nicht?

Der erste Schritt, um ein Übel in sich zusammensinken zu lassen, der heißt „Annahme dessen was jetzt ist„.

Der erste Schritt erfordert mehr Training als das „positive Denken“. Es bitzeli öppisch Schöns dänke, das so sehr schwer ist nicht.

Das aktuelle Ungemach, welcher Art auch immer es sein mag, voll und ganz zu akzeptieren als „Jetzt“, als „es ist so wie es ist“, als „gegeben, unausweichlich gegeben“, das erfordert üben üben üben.

Dabei gibt gibt himmelweite Unterschiede der Schwierigkeitsgrade.

Es ist nicht Dasselbe, ob ich das Schmerzchen eines Mückenstichs, den leidenden Freund oder eine in mir aufgetauchte Ur-Angst als „jetzt gültig, unausweichlich, ich nehme es an, voll und ganz, es ist wie es ist, jetzt ist es, wie es ist“ annehmen will.

Ich übe aus diesem Grunde bei leichten Fällen besonders Gewissenhaft. Wer die erste Klasse bestanden hat, der hat sich damit die Chance gesichert, auch die zweite Klasse zu bestehen. Und dann die Dritte. Ich meine, es könne und werde so weit gedeihen, daß unser Einer Schlimmstes wahrnehmen kann, ohne emotional zu reagieren.

Das hat nichts mit Gefühlskälte gemein. Anteilnahme ist Teil des Ganzen! Es wird eine Träne quillen, doch werden wir nicht mehr in Trauer, Eifersucht, Wut, Verzweiflung verfallen.

So.

Und wenn ich das geschafft habe, meinen Mückenstich als „jetzt gegeben, zweifelsfrei, Tatsache, er schmerzt, jetzt schmerzt er“ angenommen zu haben, dann

denke ich (sogenannt) positiv.

Das heißt, ich stelle mir die schmerzende Stelle vor als froh heiter gesund normal.

Im Falle des Freundes denke ich meinen Freund froh frei gesund und munter.

Im Falle einer kirren Zahnwurzel stelle ich mir gesunde Wurzel vor, ich kann munter kauen, ganz wohl ist alles in meinem Munde.

An der zweiten Stufe knabbere ich.

Die dritte Stufe beherrsche ich noch bei weitem nicht.

.

Was ich sagen wollte:

„Positiv denken“, hier von mir gleichgestellt mit „in reiner Form etwas denken und sehen (visualisieren)“, das ist eine ganz ausgezeichnete Sache – vorausgesetzt, ich mache nicht diesen zweiten Schritt ohne den ersten getätigt zu haben.

Wir sind Schöpfer. Haben indes noch dies das in uns aufzuräumen.

Wer möbliert das Zimmer neu, ohne erst den alten Kram rausgeworfen zu haben? Den alten Kram kann man nur hinauswerfen, indem man sich ihm widmet, ihn anschaut, anfasst und als „hallo, da bist du ja, du guter alter Kram“ realisiert. Danach wird neu möbliert.

Liebe Leser, ich wünsche Euch frohe Tage,

Euer Ram

26.12.10

.

Wer von „positivem Denken“ per se abrät, der hat entweder wenig verstanden, oder aber er will wenig Gutes. Vermutlich Beides, lach.

.

Soeben was saumäßig Interessantes über das scheinbar göttlich gewollte Karmagesetz mir reingezogen.

Heiße Empfehlung.

https://t.me/ThomRamBali/14183

38 Minuten einer, welche vor 10 Jahren aufgehört hat, „Lichtarbeiterin“ zu sein.

Es ist nicht so als wie es scheint, auch nach dem Übertritt ins Jenseits.

.


87 Kommentare

  1. tasnimmonika sagt:

    Alles ist gut für uns! Das ist eine göttliche Tatsache. Unser Schöpfer meint es nur gut mit uns. Nur sehen wir das Gute darin nicht immer. Vielleicht bleibt es uns auch verborgen. Manchmal denken wir, etwas sei gut, während es in Wirklichkeit schadet und umgekehrt.

    Gefällt 3 Personen

  2. tasnimmonika sagt:

    Nach einigen „Schicksalsschlägen“ und in „schwieriger Zeit“ machte ich in New York City Ferien und dort bin ich in ein kleines Geschäft gegangen, das chinesische Kalligraphie verkaufte. Ich habe mir die Kunstwerke angeschaut und schon bald hat mir eines sehr gut gefallen und war auch von der Grösse und dem Preis passend. Ich fragte nach der Bedeutung der Zeichen und die Verkäuferin sagte: So wie es ist, ist es gut. Sorge dich nicht. Ich war zu Tränen gerührt, was für ein „Zufall“ von einer treffenden Lebensweisheit.

    Am Mo., 26. Dez. 2022 um 11:50 Uhr schrieb Tasnim Monika Cinicola < tasnim.monika.cinicola@gmail.com>:

    Alles ist gut für uns! Das ist eine göttliche Tatsache. Unser Schöpfer > meint es nur gut mit uns. > Nur sehen wir das Gute darin nicht immer. Vielleicht bleibt es uns auch > verborgen. > Manchmal denken wir, etwas sei gut, während es in Wirklichkeit schadet und > umgekehrt. > > Am Mo., 26. Dez. 2022 um 10:09 Uhr schrieb bumi bahagia / Glückliche Erde <

    Gefällt 2 Personen

  3. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩

    Zum besseren Verständnis 🤔 könnten diese Zeilen 🧐😳😜

    Schon sehr hilfreich 🤩 sein 🙏

    Robert Scheinfeld
    Raus aus dem
    Geld-Spiel!

    Ja die Wirklichkeit ist im Jetzt 🤩 ( ohne Benennung,Urteilte)

    Das Unterbewusstsein,mit dem von uns auf-geladenem In-halt 🤔😜

    Spielt die ( persönliche) Realität ( welche je nach In-halt verschieden ist ) ins Hologramm,

    Als mein Leben ein . Welches zu min.80% des sogenannten Wachzustandes als unsere Realität wahrgenommen wird !

    In dem Buch wird eine Herangehensweise , an die Verdrängten Energiegebilde beschrieben 🧐😜

    Mit dieser man sich diese Energie ❇️ Zurück-holt 🤩 und mit dieser gestärkte ❇️🤩 bewusst die gewünschte

    Paradies- Welt erschafft 🙏❤️❇️🤩🤩🤩

    Ja alles ist sooooo schwer 😜😜😜

    Bis du weißt wie es geht 😜🤩 und Du es dann kannst 😜❇️🤩🥰

    Gute Gedanken,Taten,Worte ( positiv denken ) 🤔🤩❇️❤️🙏 schwingen hoooooooooooch

    10 Gebote for President

    Gefällt mir

  4. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩

    tasnimmonika
    26/12/2022 UM 18:39

    Nichts ist weder gut noch schlecht 🤩❤️❇️🙏

    Nur das denken macht es so 🤔😜🤩❇️❤️🙏

    Gefällt 1 Person

  5. Mujo sagt:

    Im Universum gibt es kein gut oder schlecht. Es ist der Mensch der sein Etikett darauf gibt.
    Wenn ich etwas immer schlecht Bewerte folgt nach den Gesetz der Resonanz und Anziehung immer das Negative.
    Darum ist es so Wichtig alles Positiv zu sehen, das ist keine verdrängung wie viele meinen, sondern eine Grundhaltung das sich Absolut alles am Ende zum Positiven wendet. Was aber noch viel Wichtiger ist es schützt uns selbst, unsere Gesundheit unser Befinden und das seines Umfeldes.
    Darum halte ich diesen Satz wie oben „Mit positivem Denken stoße man Unangenehmes hinunter in das Unterbewusstsein. Man nennt das „Verdrängung“ als völlig Falsch. Manche meinen man muß sich im Negativen erst Suhlen bevor man ins Positive verkehrt aber das ist nur die Konditionierung der meisten Menschen. Nein, man kann sich sofort ins Positive begeben egal wie schwer die Situation ist. Denn alles ist nur eine Projektion seines Denkens, also fang an anders zu Denken sonst bekommst du nur immer das selbe Ergebnis im aussen bestätigt.

    Nur die Ungläubigen brauchen erst die Schritte der Annahme so wie es ist anzuerkennen um dann den nächsten Schritt zu tun. Profis gehen den direkten Weg der viel kürzer ist.

    Gefällt 1 Person

  6. helmutwalch sagt:

    Ja noch schöner 🤩❤️❇️

    26 Dezember
    Was erwartest du vom Leben?
    Erwartest du das Allerbeste , oder gehörst du zu den Serlen , die ständig Angst haben, dass das Schlimmste geschehen wird, dass alles schief geht ? Ist das der Fall, so verdienst du ,was du erleben wirst, denn du ziehst das an , was du liebst, oder das, was du hasst und fürchtest. Wenn dein Bewusstsein negativ ist,ziehst du Negativität
    An wie ein Magnet das Eisen, und du wirst dich in Gesellschaft von Seelen wiederfinden ,die änlichen Geistes sind , denn Gleich und Gleich gesellt sich gern.
    Wenn dein Bewusstsein ein Bewusstsein der Liebe ist,wenn du vor Lebensfreude übersprudelst und wenn dein Herz vor Dankbarkeit zu jedem und allem erfüllt ist, wirst duschen, dass du die glücklichen ,freudvollen Seelen anziehst , die Liebe und Freude ausstrahlen, wo immer sie auch hingehen. Dein Leben wird mit dem Allerbesten erfüllt sein,was das Leben bieten kann. Warum versuchst du nicht das Allerbeste in jeder Situation zu sehen ? Sieh, wie dudes Allerbeste jetzt an dich ziehst .
    Direkt Aus der Quelle .

    Buch
    „herzenstüren öffnen“
    Von
    Eileen Caddy

    Sooooooo schööön 🙏❇️❤️🤩🤩

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    Mujo 19:02

    Lach.
    Sei Du Profi.
    Ich bleibe bei Schusters Leisten.

    Gefällt mir

  8. petravonhaldem sagt:

    Gute differenzierte Vorgehensweise.
    Schön erläutert.
    Erst nehmen, dann ggfls. umgestalten.

    Es ist auch möglich aus Erfahrung und daraus folgender möglicher geistiger Erkenntnis heraus,
    ein interessantes „Schiksalsangebot!“ schlichtweg abzulehnen: nein, danke

    Gefällt 1 Person

  9. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩
    Mujo
    26/12/2022 UM 19:02
    ❇️❤️🙏🤩🤩🥰

    Gefällt mir

  10. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    26/12/2022 um 19:38

    „Ich bleibe bei Schusters Leisten.“

    Ja, darum ist es so wie es ist in deinen Umfeld.
    Ist jetzt völlig Wertfrei gesehen.

    @alle
    Seit Jahren Posten Angela, Gabriel und viele andere hier, ja selbst du Lieber Thom wie Entscheidend es im Leben ist das wir anders Denken müssen um andere Ergebnisse im aussen zu erreichen.
    Wenn allles gleich bleibt und sich nichts ändert, heißt es nur das unsere Gedanken und Gefühle gleich geblieben sind.
    Dann braucht man sich nicht über das Ergebnis Wundern, oder noch schlimmer Jammern.
    Wir sind jeden Tag die Schöpfer unseres Universums ob wir wollen oder nicht.

    Gefällt 1 Person

  11. tasnimmonika sagt:

    Es ist der Geist, der sich den Körper baut. Friedrich Schiller

    Gefällt 2 Personen

  12. helmutwalch sagt:

    Ja und 🤔🧐

    Wenn wir die Schöpfer 🤔❇️

    Was sollte es dann in unserer Realität geben 🧐was nicht von uns geschöpft,geglaubt sein könnte?😜

    Wie geht schöpfen 😜🤔🧐

    „ man muss zu erst ! Dann“ 😜🤔🤩
    Nein das geht nicht 🤔😜
    Kann nicht sein 🤔😜
    Gibt es nicht 😜😜
    Dein Wille geschehe 🙏❤️❇️🤩🤔🤔🤔🤔

    Ich kann 🤔😜
    Schaffe,glaube,mache,tue
    Ich bin Schöpfer
    Dein Wille geschehe 🙏❤️❇️🤩🤔🤔🤔

    Begrenzung 🤔oder unendliche Schöpfung ❇️🙏❤️🤩🤩

    „Wenn du traurig,unglücklich……..
    Wenn du glücklich, freudig ……..
    Ist es wegen Dir !
    Du nur du allein bestimmst !
    Ob du im Himmel oder in der Hölle bist“

    Osho

    Gefällt 1 Person

  13. Löwenzahn sagt:

    Es gibt dazu auch einen Teil 1;
    nicht unwichtig, da sich ja auf Begriffsdefinitionen bezogen wird,
    die dort erläutert werden.

    Cameron Day: „Warum ich kein Lichtarbeiter mehr bin!“

    Gefällt 1 Person

  14. Guido sagt:

    Das „Unbeschreibare“ beinhaltet alle Potenziale oder vom Schwanz her aufgezäumt, alles was sich hier manifestiert, muss als Potenzial im Unbeschreibbaren bereits vorhanden sein.

    Ohne Pontenzial „Böses“ könnte es auch nicht manifestiert werden.

    Negatives kann sich nicht einfach so aus heiterem Himmel manifestieren, sondern es braucht dazu selbstbewusste Wesen, die das tun. Vornehmlich durch Missbrauch ihres Freien Willens.

    Böses kommt also immer erst durch selbstbewusste Wesen in die bewirkte Welt.

    Im Unbeschreibbaren wird das Böse stets nur als Potential vorhanden bleiben, aber „dort“ nie manifestiert werden. Dazu braucht es die bewirkten Welten aus Gründen, auf die ich hier nicht eingehen will.

    Unter Denken wird vieles subsumiert, das eigentlich differenziert betrachtet werden sollte.

    Wir nehmen wahr, wir schenken Aufmerksamkeit, wir wählen aus, wir entscheiden uns usw.

    Richtige Entscheidungen kann ich nur treffen, wenn ich zuerst das Gesamtbild wahrnehme. (Alles darf da sein. Alles wir angenommen.) Um was zu ändern, muss ich es zuerst wahrnehmen. Sehe ich nur meine positiven Seiten und blende meine negativen Seiten aus, dann wird sich da auch nichts zum Besseren ändern. Sofern ich überhaupt noch über Defizite verfüge… 😉

    Das setzt voraus, dass ich unterscheiden kann, was sind tatsächlich meine Schwächen und was ist fremd indiziert. Vor fremden negativen Energien, da schütze ich mich und sende sie an den Absender zurück. Da kann und will ich nichts verbessern… Meine Schwächen werden wahrgenommen, angenommen und transformiert. Wobei das nur ein Teil meines Transformationsprozesses ist. Ich hab da meine visualisierten Zielvorgaben. Daran wird meine „Istzustand“ gemessen und dann die nötigen Transformationprozesse eingeleitet. Also nicht nur alles Alte, nicht mehr erwünschte, wird transformiert, sondern auch Neues geschaffen. Eine fast „unendliche Geschichte“.

    Positiv auf Denken reduziert, greift zu kurz. Ist meine Grundeinstellung positiv, dann mag vieles gelingen, auch wenn ich normal denke, ist meine Grundeinstellung negativ, dann kann selbst positives Denken nur wenig bewirken…

    So meine momentane Sicht…

    Gefällt 3 Personen

  15. Drusius sagt:

    Die Freimaurerei hat eine Schrittfolge, die ich für positives Denken als eine Voraussetzung sehe:
    Erkenne Dich selbst!
    Veredle Dich selbst!
    Beherrsche Dich selbst!
    und erfasse Dich selbst! Was bedeutet, daß man bestimmt, was das ist, was ich bin darstellt.
    Es ähnelt der magischen Konzentration des eigenen Denkens.

    Gefällt mir

  16. Angela sagt:

    Reines POSITIVES Denken hat wie jede Polarität NEGATIVES Denken als Gegensatz. Beide sind untrennbar miteinander verbunden. Wenn man sich dem einen zuwendet, lauert das andere schon im Hintergrund.

    Wie helmutwalch 18:51 Uhr schon schrieb, die Dinge sind neutral, weder gut noch schlecht, erst das Denken bewertet sie.

    Wer NUR Positives in sein Leben lassen will, klammert die Polarität aus und umso stärker wird sie vielleicht eines Tages hervorbrechen.

    Ich habe persönlich eine Frau gekannt, die positives Denken bis zum Ekzess betrieben hat. Alles, was ihr begegnete, wurde sofort umgewandelt . Letztendlich wurde sie geisteskrank.

    Wer das So-Sein des Lebens bejaht und den gegenwärtigen Augenblick annimmt, so wie er ist, braucht eigentlich gar kein positives Denken mehr. Dann wird weder Glück noch Unglück einen noch tief berühren. Man ist darüber hinaus gewachsen und sieht einen Sinn in allem, was geschieht. Dann handelt man nicht aus einer konditionierten Vorstellung heraus, sondern frei aus dem gegenwärtigen Augenblick.

    Damit eröffnet sich einem dann eine Dimension der Tiefe, die nicht von äußeren , noch von inneren Geschehnissen, auch nicht vom eigenen Denken oder den ständig wechselnden Gefühlen Gefühlen abhängig ist. Das ist der Weg des Zen, Buddhas MITTLERER WEG, der mir am am überzeugendsten erscheint.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  17. palina sagt:

    Positiv denken ist „Neusprech.“

    Punkt.

    Die Grundlagen für Lebenseinstellungen werden in der Kindheit geschaffen.
    Vornehmlich im 1. Jahrsiebt.

    Wird das Kind in diesem Alter schon dahin erzogen, dass es in kausalen Zusammenhängen denken soll, dann hat man es als Erwachsener schwer, das wieder „umzudenken.“

    Beispiel: ich kaufe Erdbeeren mit einem Kind auf dem Markt. Das Kind ist 5 Jahre alt.
    Zuhause stelle ich fest, dass etwa 1/3 der Erdbeeren angeschimmelt ist.
    Jetzt kann ich zu dem Kind sagen: „Das ist aber sehr schlecht.“

    Oder ich nehme das Schälchen und sage:“Schau mal hier gibt es noch ganz viele wohl schmeckende Erdbeeren.“

    Man nennt das auch eine „verkopfte Erziehung.“

    Erziehe die Kinder in Lebensfreude. Mit Dank an die himmlischen Kräfte, die dir das Kind geschickt haben.
    Und die Kinder haben später als Erwachsener eine andere Lebenseinstellung.

    Katharina Elisabeth Goethe

    (1731-1808), Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe

    Man nehme

    Man nehme 12 Monate,
    putze sie ganz sauber von Bitterkeit,

    Geiz, Pedanterie und Angst,
    und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile,
    so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.
    Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet
    aus einem Teil Arbeit
    und zwei Teilen Frohsinn und Humor.

    Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu,
    einen Teelöffel Toleranz,

    ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
    Dann wird das Ganze
    sehr reichlich mit Liebe übergossen.

    Das fertige Gericht schmücke man
    mit einem Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten

    und serviere es täglich mit Heiterkeit!

    Gefällt 2 Personen

  18. palina sagt:

    @Mujo
    @alle
    „Seit Jahren Posten Angela, Gabriel und viele andere hier, ja selbst du Lieber Thom wie Entscheidend es im Leben ist das wir anders Denken müssen um andere Ergebnisse im aussen zu erreichen.
    Wenn allles gleich bleibt und sich nichts ändert, heißt es nur das unsere Gedanken und Gefühle gleich geblieben sind.
    Dann braucht man sich nicht über das Ergebnis Wundern, oder noch schlimmer Jammern.
    Wir sind jeden Tag die Schöpfer unseres Universums ob wir wollen oder nicht.“

    Sehr wahr Mujo.

    Punkt.

    Gefällt 1 Person

  19. palina sagt:

    @Löwenzahn
    26/12/2022 um 20:38

    „Es gibt dazu auch einen Teil 1;
    nicht unwichtig, da sich ja auf Begriffsdefinitionen bezogen wird,
    die dort erläutert werden.

    Cameron Day: „Warum ich kein Lichtarbeiter mehr bin!“

    Jedem das Seine.
    Manche haben einen Kanal um damit Geld zu verdienen.

    Mir reicht der gesunde Menschenverstand.

    Gefällt mir

  20. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩 zu philosophieren 🤔🤩

    Wenn die Erinnerung = Glaube gegründet ist 😜

    Wir uns als Bewusstsein = aus dem Quellen- Bewusstsein 🧐😜❇️

    dessen Teil = Funken = ich bin der ich bin 🤩🤩❤️❇️🙏

    Als einzige Konstante Existenz erinnern, glauben,wahrnehmen ……🤔🧐😜🤩

    denn je tiefer du gehst ,lösen sich alle Erscheinungen in Energie-Winde auf 🤔

    heute so morgen so 😜 Ja und in dem Abenteuer „ Menschen-Avatar-Existenz“

    Da kannst du jetzt dich erinnern 🤔an das was du sowieso schon immer bist 🤩

    und auch nach diesem „Erlebnis-Rausch-Abenteuer“ immer sein wirst !🤔❇️🙏❤️🤩🧐

    so gut dies zu wissen ist 🤩❇️ unsterblich zu sein ❇️❇️❇️

    aber in dieser Existenz währe das allein 🥹 eine Themen-Verfehlung 🤔😜🤩

    denn warum sollten wir uns dafür entschieden haben 🤔😜

    wenn nicht diesen Wunder- Avatar mit seinen Gefühls-Und Sinnes- Extras auszukosten ,

    als Bewusst- Sein zu erfahren 🤔😜🙏❤️🤩❇️

    ja und wenn es die chemischen Reaktionen = Gefühle welche dem Avatar , und der gesamten Schöpfung ,

    und mir gefallen und gut tun ,schwingen .

    Dann werde „ich Bewusst-Sein“ genau diese produzieren,( in Gedanken,Worten und Werken) so wie das in dieser

    Erlebnis-Abenteuer- Menschen- Avatar- Existenz“ nun mal funktioniert 😜🤩❇️🙏❤️

    Und wenn ich Polarität will 🤔ja dann darf es auch Schmerz sein 🤔😜 wobei ich glaube 🤔

    sobald du um „wer bin ich“ Erinnerung hast 😜🤩❇️ braucht es bewusst 😜keine Schmerzen mehr 🙏❇️❤️🤩

    ja und als Unsterbliche/r da bist du „voll Diplomat“ und ob Deinen Kreationen und deren Ernte voll bewusst 🤔😜❇️

    du weist was dich drin ❤️❇️🙏🙏und was dich draußen 😳🥹🤮🫣 vom Paradies hält 😜🤩❇️❤️🙏

    es sollte Friede -Freude-Eierkuchen sein 🤩😜dieses „Erlebnis-Wunder“ 😜❇️❤️

    If you know 😜you can go 💫❇️

    Auf ein schönes Erlebnis 🥰und gutes Gelingen 🙏

    ihr Brüder und Schwestern 🙏aus der selben Quelle 💫❇️❇️

    Gefällt mir

  21. palina sagt:

    versteht hier jemand was Helmutwalch sagen möchte?

    Ich habe mit diesen Mitteilungen meine Probleme.

    Geht es nur mir alleine so?

    Gefällt 1 Person

  22. eckehardnyk sagt:

    Unsere klassischen Vordenker, Goethe und Schiller, schrieben der Einbildungskraft große Bedeutung bei. Allein schon diese Begriffsbildung setzt Denkkraft oder eben „Denken“ voraus. Es würde mich nicht wundern, wenn diese Einbildungskraft für einen selbst „negative“ und „positive“ Zustände visualisieren würde.

    Gefällt 4 Personen

  23. Drusius sagt:

    Positiv denken ist kein Ersatz für eigene Entwicklung.

    Gefällt 3 Personen

  24. eckehardnyk sagt:

    Palina 2:11. Mir ist gerade mein Text, worin ich dir Helmutwalchs Denkweise an zwei seiner „Fehler“ zu erhellen versuchte, durch Abschalten meiner PC Verbindung vom Internet abhanden gekommen. Deshalb in Kürze vom Smartofon aus: Es genügen nicht, dass der jetzige Avatar, Mensch, nur wisse, dass er unsterblich ist, sondern er muss mehr tun: Kreationen schaffen und genießen, und die dabei mit auslaufenden Schmerzen nicht spüren. Wer das gelernt habe, kann (weiter) gehen. Viel Glück dabei!

    Gefällt 3 Personen

  25. Thom Ram sagt:

    Mujo 19:56

    „Ja, darum ist es so wie es ist in deinen Umfeld.
    Ist jetzt völlig Wertfrei gesehen.“

    Ich weise diese Behauptung sowie die ihr innewohnende Arroganz zurück.

    Ich kann Mitmenschen mittels Gedankenkraft beistehen-soweit es ihre Seele zuläßt. Ihre Realität erschaffen müssen sie selber. Es ist mir nicht gegeben, zum Beispiel eine brotsichernde Beschäftigung für einen Freund einfach so herzudenken, schon gar nicht, wenn der Freund Berge von Steinen auf seinem Broterwerb-Weg hat. Ich bin nicht der Geist aus der Flasche.

    Eine ganz andere Tasse Tee:

    Ich kann mein eigenes Schicksal nach meinem Willen denken, visualisieren und damit lenken.

    Ich könne denken/visualisieren: „Ich bewege mich unter wohlbestallten Menschen“.

    Sodann würden Notleidende innert höchstens zwei Jahren abfallen, sie würden aus meinem Gesichtskreis entschwinden.

    Ich habe oft bedacht, ob ich dies tun will, tun sollte. Die Antwort war stets klares „Nein“. Ich könnte es tun, und ich würde damit einen Umweg einschlagen. Ich habe der letzten Million Jahre genug Umwege beschritten, es ist genug. Heute will ich straight ahead. Hauptsächlich will ich aus dem Karma raus, hin zu meiner Freiheit.

    Dazu gehört in diesen Jahren, hier so gut ich kann Leut in Schwierigkeiten beizustehen. Es liegt am Weg.

    Gefällt 1 Person

  26. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Hauptsächlich will ich aus dem Karma raus, hin zu meiner Freiheit.

    Aber lugt da nicht das veränderte Ego wieder heraus, welches etwas tun will, um für sich selbst etwas zu erreichen?

    Im Buch “ Jetzt- die Kraft der Gegenwart “ von Eckhart Tolle stehen folgende Sätze, die mir sehr bedenkenswert erscheinen, um wirkliche Freiheit zu erlangen:

    …………..aber verwechsle die Ursache nicht mit der Wirkung: Es ist nicht deine vorrangige Aufgabe, durch die Erschaffung einer besseren Welt die Erlösung zu suchen, sondern aus deiner Identifikation mit Form aufzuwachen. Dann bist du nicht länger an diese Welt und diese Ebene der Realität gebunden. Du kannst deine Wurzeln im Unmanifesten fühlen und bist damit von der Bindung an die materielle Welt befreit……“

    ……..“ dann ist auch die ständige Suche nach Erfüllung durch psychologische Bestätigung durch das Füttern des Ego, , wie auch das Verlangen nach sinnlichen Erfahrungen verschwunden. Du bist mit etwas verbunden, das unendlich viel größer ist als jedes Vergnügen, größer als jedes erschaffene Ding.

    Eigentlich brauchst du dann die Welt nicht mehr, du musst sie nicht einmal anders haben, als sie ist.
    Erst an diesem Punkt beginnst du wirklich etwas zur Erschaffung einer besseren Welt, einer anderen Art von Realität beizutragen. Erst an diesem Punkt kannst du wahres Mitgefühl empfinden und anderen auf der ursächlichen Ebene helfen. Nur jene, die die Welt überwunden haben, können eine bessere Welt erschaffen……“

    ….“ Auf dieser tieferen Ebene wirkt Mitgefühl im weitesten Sinne heilend. Dein heilender Einfluss ist primär nicht von deinem Tun abhängig, sondern von deinem Sein…….. “ usw. Seite 208

    Angela

    Gefällt 1 Person

  27. Ost-West-Divan sagt:

    Viel interessanter finde ich folgende Aussage von Strack-Zimmerfrau „Ich bin die Ausreden leid, warum wir keine Panzer liefern können“
    Kann Tolle das mal analysieren, in psychologischer Hinsicht…

    Gefällt mir

  28. Ost-West-Divan sagt:

    Noch nie habe ich eine offizielle Sprechpuppe sagen hören „Ich bin die Ausreden leid, warum ein Wesen 100 Milliarden besitzt und 10 Millionen Kinder verhungern“

    Gefällt mir

  29. Angela sagt:

    @ Ost-West-Divan

    Zitat: „…. Kann Tolle das mal analysieren, in psychologischer Hinsicht…“

    Ja, das kann er durchaus:

    „…….. Wie ist es möglich, dass Menschen mehr als einhundert Millionen ihrer Mitmenschen allein im zwanzigsten Jahrhhundert getötet haben? Dass Menschen sich gegenseitig in einem solchen Ausmaß Schmerz zufügen können, ist jenseits von allem, was man sich vorstellen kann. Und das berücksichtigt noch nicht die mentale,emotionale und körperliche Gewalt, die Folter, den Schmerz und die Grausamkeit, die sie sich gegenweitig zufügen, ständig, alltäglich, sich und anderen fühlenden Wesen.

    Handeln sie so, weil sie in Kontakt mit ihrem natürlichen Zustand von innerer Lebensfreude sind? Natürlich nicht. Nur Menschen, die in einem stark negativen Zustand sind, die sich wirklich sehr schlecht fühlen, können eine solche Realität erschaffen als Ausdruck davon, wie sie sich fühlen. Jetzt sind sie damit beschäftigt, die Natur zu zerstören und den Planeten, der sie trägt. Unglaublich, aber wahr.

    Menschen sind eine gefährlich geisteskranke Spezies. Das ist kein Urteil, es ist eine Tatsache.

    Ebenso aber ist Tatsache, dass unter dieser Krankheit Gesundheit verborgen ist. Heilung und Erlösung sind jetzt, in diesem Moment möglich.

    Eckhart Tolle, Jetzt- die Kraft der Gegenwart S. 92

    Angela

    Gefällt 1 Person

  30. Kunterbunt sagt:

    @ Löwenzahn
    26/12/2022 um 20:38

    Geniale Zusammenfassung der Cameron Day, wow!
    Die Wahl der unterlegten Bilder finde ich fürs Auge und Gemüt unangenehm bis lästig.

    Gefällt 1 Person

  31. Thom Ram sagt:

    liebe Angela

    „Aber lugt da nicht das veränderte Ego wieder heraus, welches etwas tun will, um für sich selbst etwas zu erreichen?“

    Klug gedacht, liebe Angela. Du hast mich damit kurz stolpern lassen.

    Hab mich dann besinnt besonnt besunnen, und wieder tauchte in mir die Erinnerung daran auf, daß es Willen gibt, der mit unserem (heiligen) Menschen-Ego nichts gemein hat. Es ist ein absichtsloser Wille.
    Widerspruch in sich, mir klar. „Absichtsloser Wille“- Unsinn, klar. Doch, lach, auch den Gips, äh gibt’s.

    Fröhliche Neujahrszeit und pro sit! Du kannst Latein, also „möge es nützen“, was wer „es“ oder was „nützen“ auch immer sein mag. Rätsele seit 60 Jahren.

    Mannmann, alles wird mehr und mehr lustiger, als wie es bislang als surreal empfunden worden ist von mir.
    Ups, was habe ich da letzt sätzlich geschrieben? Beim Schreiben war es mir klar. Lese ich den Satz, so denke ich, der Schreiber habe wohl etwas an Klarheit des Denkens im letzten Depot liegen gelassen.

    Gefällt mir

  32. Thom Ram sagt:

    OWD 17:09

    „Noch nie habe ich eine offizielle Sprechpuppe sagen hören „Ich bin die Ausreden leid, warum ein Wesen 100 Milliarden besitzt und 10 Millionen Kinder verhungern““

    Warum Sprechpups sowas nie sagt?

    Mannmann, lieber OWD, Du hast doch die Antwort implizit geliefert. Sie sagt es nicht, weil sie kein Mönsch sondern Prechspuppe ist.

    Gefällt mir

  33. Kunterbunt sagt:

    🌱 Im Gegensatz zu anderslautenden Meinungen glaube ich nicht daran,
    dass das Satanische und Irreleitende bereits in der Ur-Schöpfung enthalten waren.
    In meinem Weltbild handelt es sich dabei um die sogenante Anomalie,
    einem Missbrauch der uns innewohnenden neutralen kreativen Kraft zum Böswilligen.

    Die Ur-Schöpferkraft ist an und für sich neutral, erst die nachgelagerte Kreation hat eine Färbung wie konstruktiv, destruktiv und schöpfungsneutral. Ein Einfamilienhaus, ein Hammer, eine Schere, ein Fahrrad, ein Flugzeug, ein Kuchen, eine Badehose, eine Strickjacke, ein Krieg mit entsprechendem Material sind erst durch die Anwendung neutraler Schöpferkraft – gepaart mit AUSGERICHTETER FÄRBUNG (freier Wille) – entstanden.

    Die kreative Kraft per se ist neutral, nicht aber deren Anwendung. Diese hat stets eine Färbung, die dem freien Willen entspringt (ausser jemand hat Programmierungen, Implantate oder ist gechippt usw.).

    Die ANWENDUNG DER INNEWOHNENDEN SCHÖPFERKRAFT = DAS ERGEBNIS DES FREIEN WILLENS kann
    friedlich, konstruktiv, geschwisterlich etc. gefärbt sein,
    aber auch kriegerisch, destruktiv, konkurrenzierend.
    Die Folgen fallen dementsprechend unterschiedlich aus und
    zeigen sich den uns innewohnenden Sinnen in völlig unterschiedlicher Qualität,
    mit riesiger Bandbreite in jede Richtung.

    Der Mensch sollte das Denken vermehrt mit allen anderen stofflichen und feinstofflichen Instrumenten, die uns zur Verfügung stehen, kombinieren.
    Nur Denken, ohne hineinzuspüren / hineinzusitzen, ist etwas Abgehobenes (schwer zu erklären – hineinfühlen!) 🙂

    __Das sog. Positive Denken kann manipulativ eingesetzt werden, was man dem CIA und anderen Strömungen nachsagt. Es soll, wie Fluor, Frequenzen und anderes, als Grossprojekt vor Plänen wie dem Great Reset eingesetzt worden sein, um Menschen zum Wegschauen und Wenigdenken zu konditionieren (ein X wird uns für ein U verkauft). Das manipulative Positive Denken wird auch in der Werbung angewandt.

    __Das sog. POSITIVE DENKEN ist eine eingefärbte KREATIVE KRAFT – zum Analysieren, Erforschen, Schlussfolgern, Zusammenhänge erkennen nicht geeignet,
    jedoch zum PROGRAMMIEREN EINER BEFINDLICHKEIT, EINES ENERGETISCHEN / GESUNDHEITLICHEN ZUSTANDES, EINES OUTCOMES (VORHABEN, HEILUNG, MANIFESTATION, ERFINDUNG, PROJEKT, TREFFEN, KREATION…) etc.

    __Das sog. POSITIVE DENKEN kann also ergebnisorientiert FÖRDERLICH, KONSTRUKTIV und DIENLICH eingesetzt werden.
    [Annahme: Wahre Meister wie Haidakhan Babaji oder Kwan Yin werden sich nicht mehr damit auseinandergesetzt haben.] 🌱

    Gefällt 2 Personen

  34. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩 zu verstehen

    Bewusst oder unbewusst!

    Wir sind Schöpfer 🤩

    Was zur Folge hat 🤔

    Mit jeder Regung ( in Gedanken, Worten und Werken) unsererseits 🤔 erschaffen wir ❇️🤩

    Ja wer könnte sich 🧐 mit diesem Wissen 🤔 schlechte Laune leisten 🧐😜😜❇️

    „Ja , es sind unsere Aktionen 😜

    kannst du dich davor nicht selbst verschonen 🤔

    so sind es nur die Bewussten ❤️

    Die um ihren Segen wussten 🤔😜❇️🙏❤️🤩🤩

    Ja 🤔 wer würde sich selbst bewusst schaden wollen 😜❇️🙏❤️🤩🤩🤩

    Gefällt mir

  35. Thom Ram sagt:

    Löwenzahn 20:38

    Die Bilder wechseln, das ist die Hauptkrux, mainstreammäßig in sgottverd schneller Abfolge.

    Da ist inhaltlich dichter Text. Dazu ein Bild einzustellen ist nicht verkehrt, doch soll das Bild Grundsuppe zum Text bilden, nicht kirre ablenken vom Text.

    Bin ein Pferd standen mit Deiner Sicht.

    Gefällt mir

  36. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    27/12/2022 um 09:02

    „Ich kann Mitmenschen mittels Gedankenkraft beistehen-soweit es ihre Seele zuläßt. Ihre Realität erschaffen müssen sie selber. Es ist mir nicht gegeben, zum Beispiel eine brotsichernde Beschäftigung für einen Freund einfach so herzudenken, schon gar nicht, wenn der Freund Berge von Steinen auf seinem Broterwerb-Weg hat. Ich bin nicht der Geist aus der Flasche.“

    Nein, das kannst du nicht. Und für einen Flaschen Geist halte ich dich ebenso nicht.
    Du bist nur für dein Glück Verantwortlich, hab ich auch nie was anderes Behauptet.
    Du hast dich Karmisch Verstrickt mit deinen Umfeld das du gar nicht merkst das genau das gegenteil passiert von raus aus dem Karma hin zur Freiheit.
    Ich Respektiere deine Entscheidung natürlich, habe ja auch deine Wahl so zu Leben sogar noch Materiel Unterstützt. Dein Umfeld ist aber Abhängig von dir, eigenständig ist auf die weise wie es läuft kaum einer möglich. Aber vielleicht irre ich mich auch !!!

    „Sodann würden Notleidende innert höchstens zwei Jahren abfallen, sie würden aus meinem Gesichtskreis entschwinden.“

    Ja das wäre gut möglich. Aber hast du dir auch mal ernsthaft Gedanken gemacht was wäre wenn du einmal nicht mehr da bist, wie würde das Aufgebaute von dir in sich selbst tragen, wäre es Überlebensfähig ?!

    Nenn mich Arrogant wie du willst. Die fragen die ich stelle haben ihre Berechtigung.

    Gefällt 3 Personen

  37. Löwenzahn sagt:

    Also ich habe mir Teil 1 und 2 nur angehört und was anderes gemacht…
    Wie, dazu gab es eine optische Untermalung? 😳😬🥴😜
    Und waaas, der Kanal ist monetär ausgerichtet?
    Ist ja unglaublich, daß Leute Geld verdienen wollen,
    so doch die Kritiker selber nur von Luft und Liebe leben mitsamt ihrer Fruchtfolge.

    Und um eine Vorstellungswelt nachvollziehen zu können, bedurfte es für mich auch hier des ersten Teiles.
    Es ist halt die Frage, ob ein „gesunder Menschenverstand“ ausreicht,
    um den „Sachverhalt“ des Vor- oder Nachlebens der derzeitigen Existenz zu beantworten.
    Ich frage mich immer, woher man das alles so genau weiß??!!
    Keiner von den Toten ist jemals auferstanden,
    wobei Jesus Christus im geistigen Sinne auferstanden ist
    und alljährlich an die Menschwerdung,
    die Hoffnung des Bessermachens, die Weiterentwicklung
    und so an die eigen willentlich entstehenden Möglichkeiten erinnert wird.

    Da der Mensch ein elektrisches Wesen ist,
    denke ich eher in diesen Kathegorien
    und meine, daß es sich um personifizierte Allegorien handelt,
    die Kräfteverhältnisse vereinfacht zum Ausdruck bringen.
    Denn: was des Menschen innerstwohnender Lebensfunke ist,
    hat mir auch noch keiner erklären können,
    außer, daß wir alle individueller Ausdruck eines Ganzen sind.
    Und es kann schon ein unangenehmer Ausdruck der Sinnsuche sein,
    einen Sinn da zu suchen, wo vielleicht gar keiner ist.

    Und positv denke iCH zumindest dahingehend,
    daß das Gefühl zur Tat insofern stimmig ist,
    wenn das anvisierte Ziel Harmonie erzeugt und so Freude sich zeigt…
    also das übe ich zumindest.

    Gefällt mir

  38. Ost-West-Divan sagt:

    Es ist Oft ein fließender Übergang von Sprechpuppe zu Mensch, T. Ram.

    Gefällt mir

  39. Drusius sagt:

    @Thom Ram
    Unfassbar: Acht Milliardäre besitzen genauso viel Vermögen wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Oxfams aktuelle Studie zeigt: Die Lücke zwischen Arm und Reich ist größer als bisher angenommen. Wir brauchen endlich eine Politik, die Menschen statt Profite in den Mittelpunkt stellt!
    Nachricht vom 16. Januar 2017
    https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/2017-01-16-8-maenner-besitzen-so-viel-aermere-haelfte-weltbevoelkerung

    Die Reichsten verdoppeln ihr Vermögen – während über 160 Millionen zusätzlich in Armut leben
    https://www.oxfam.de/presse/pressemitteilungen/2022-01-17-reichsten-verdoppeln-vermoegen-waehrend-160-millionen

    Nimmt man als BSP der Erde etwa 80 Billionen Dollar an, so entfallen ohne Gewichtung (einfach BSP/4) 20 Billionen pro Jahr an Waren und Dienstleistungen auf 8 Wesen auf dieser Erde. Was die bei einer Investitionsquote von unter 20 Prozent damit machen, das ist die interessante Frage für die Menschen des Planeten.
    Das ist in jedem Jahr und mit immer höherem Anteil für immer weniger Begünstigte des Systems so.

    Gefällt mir

  40. Drusius sagt:

    Dahinter verbirgt sich ein Plünderungs- und Versklavungssystem, was man an den wachsenden Militärhaushalten, dem wachsenden Pharmaziteanteil (legaler und illegaler Drogen) und an der wachsenden Zahl an Sklaven auf der Erde ablesen kann (UNO-Sklavereibericht).
    Darüber sollten wir uns vielleicht klar werden?!

    Gefällt mir

  41. Ost-West-Divan sagt:

    Der Zinseszins macht das möglich. Da braucht es keine Knüppel oder Armeen, die Versklavung ist das Geldsystem.

    Darum gab es im Altertum alle 50 Jahre oder so einen Schuldenerlass.
    Das wäre heute nötiger als je zuvor, da das System ja viel schlimmer geworden ist und Schulden permanent und in größerer Höhe erzeugt als im Altertum. Aber gleichzeitig würde das System niemals von einem Schuldenschnitt reden aus freien Stücken. Das sagt eigentlich alles.

    Gefällt mir

  42. Ost-West-Divan sagt:

    Da habe ich mir etwas selbst widersprochen. Denn unsere heutigen sogenannten „Schulden“ sind ohnehin nicht unter rechtlichen Vorrausetzungen entstanden und sind somit ohnehin hinfällig. Diese Hirngespinste von Schulden sind Zahlen auf einem Computer.

    Gefällt 1 Person

  43. Drusius sagt:

    @Ost-West-Divan
    Das Zinseszinssystem ist nur ein Teil des Schuhpaares. Das Begünstigtensystem im Handelsrecht im Hintergrund und die Plünderung der Treuhänder ist der andere Latsch.

    Gefällt 1 Person

  44. Thom Ram sagt:

    Mujo 09:02

    Ja. Deine Fragen sind berechtigt. Du kennst Dich etwas aus in Fern OstSüdOst Verhältnissen, doch was konkret in meinem kleinen Felde abgeht, das ist aus der Ferne schwer zu ermessen.

    „Hast du dir auch mal ernsthaft Gedanken gemacht was wäre wenn du einmal nicht mehr da bist, wie würde das Aufgebaute von dir in sich selbst tragen, wäre es Überlebensfähig ?!“

    Habe ich und tue ich. Und die Beschenkten bedenken wohl, was wäre, wäre da nicht der Thom Ram aus dem Nichts aufgetaucht.

    Die Reaktionen auf die Gaben, sie bewegen sich zwischen herzlichem „Danke!“ bis hin zu „Ohne Dein Beistand wäre ich tot“….und dies ist keine operettenhafte Übertreibung. Unbehandelter Darmverschluß, unbehandelte Oberkieferzahnwurzelentzündung und weitere so schöne Dinge, die sind heute noch leider mehrheitlich tötelig.

    Was angeleierte Geschäftsbetriebe angeht…also dies hier aufzufächern, das übersteigt meine aktuelle Tatkraft, denn da müsste ich tausend Details beschreiben.

    Unter dem Strich und Fazit: Kleinstunternehmer ist zum Verrecken verurteilt. Kannst drehen wenden wie du willst.

    Wird hier möglicherweise wieder kommen Besserwisser mit engelhaften Tönen. Der seinerseits übervorteilt und beschissen hat seiner Lebzeit lang.

    Gefällt mir

  45. Ich bin ja mal vor 48 Jahren erkrankt und am 26. Dezember 1983 geheilt worden …

    Nach dieser Heilung „hatte ich begriffen“, daß es
    NEBEN der Wirklichkeit der Schmerzen und des Leidens eine WAHRHEIT Gibt,
    die darüber steht und herrscht, nämlich, daß ich Geheilt Bin!

    Gefällt mir

  46. palina sagt:

    @Löwenzahn
    „Da der Mensch ein elektrisches Wesen ist,
    denke ich eher in diesen Kathegorien.“

    Der Mensch besteht aus Körper, Seele und Geist.

    Vor 95 Jahren, am 16. Juni 1924: Rudolf Steiner über die Folgen der strahlende Elektrizität
    Fragebeantwortung zum letzten Vortrag am 16.Juni 1924 **
    Ist es überhaupt erlaubt, Futtermassen durch den elektrischen Strom zu konservieren?
    Was möchten Sie dadurch erreichen? Da muss man natürlich hinblicken auf die ganze Rolle der Elektrizität überhaupt in der Natur.
    Es ist doch, ich möchte sagen, trostvoll, dass jetzt schon von Amerika herüber, wo überhaupt eine bessere Beobachtungsgabe auftritt wie in Europa, dass von Amerika herüber Stimmen kommen, welche dahingehen, dass gesagt wird, die Menschen können nicht in derselben Weise sich weiterentwickeln, in einer Atmosphäre, die nach allen Seiten von elektrischen Strömen und Strahlungen durchzogen ist, sondern das hat einen Einfluss auf die ganze Entwickelung des Menschen,

    Das Seelenleben wird ein anderes werden, wenn diese Dinge so weitgetrieben werden, wie man es eigentlich vorhat. Es ist schon ein Unterschied, ob Sie irgendein Gebiet mit Dampfmaschinen, Dampflokomotiven für die Eisenbahn versehen, oder ob Sie es elektrifizieren.

    Der Dampf wirkt hier mehr bewusst, die Elektrizität wirkt furchtbar unbewusst ein, und die Menschen wissen gar nicht, woher gewisse Dinge kommen. Ganz zweifellos geht da eine Entwickelung in der folgenden Richtung, wenn ich jetzt berücksichtige, dass die Elektrizität ja oberirdisch verwendet wird als strahlende Elektrizität, aber auch als leitende Elektrizität, um möglichst rasch Nachrichten zu bringen von einem Ort zum anderen; dieses Leben des Menschen, namentlich in der strahlenden Elektrizität, wird bewirken, dass die Menschen nicht mehr kapieren können diese Nachrichten, die sie so schnell kriegen.

    Es wirkt auslöschend auf das Kapieren. Es sind heute schon Wirkungen bemerkbar. Sie können heute schon die Bemerkung machen, dass die Menschen Sachen viel schwerer kapieren, die ihnen zukommen, als das noch vor Jahrzehnten der Fall war.
    ** Auszüge aus: Rudolf Steiner, Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft – TB 640, S. 221: Fragebeantwortung zum letzten Vortrag am 16.Juni 1924

    Gefällt 1 Person

  47. Löwenzahn sagt:

    Ja Palina, und nun?
    Was ist mit den Kräften, die durch die Elektrizität entstehen?
    Ich denke da an die Forschung von Meyl und bleibe nicht hängen an der Krebsentstehung innerhalb der elektrischen Felder durch Hochleitungsmasten…

    Gefällt mir

  48. palina sagt:

    @Ost-West-Divan
    27/12/2022 um 17:01

    „Viel interessanter finde ich folgende Aussage von Strack-Zimmerfrau „Ich bin die Ausreden leid, warum wir keine Panzer liefern können“
    Kann Tolle das mal analysieren, in psychologischer Hinsicht…“

    Die Strack-Zimmermann kassiert Gelder von der Rüstungslobby.

    Was soll Tolle da analysieren?

    Sollte eher ein Korruptions-Bekämpfer analysieren.

    Die sitzen leider in der Regierung.

    Tolle hat viel mediale Beachtung bei den Alternativen.

    Würde den nicht so ernst nehmen.

    Immer schön sortieren wie es Birkenbihl seinerseits empfohlen hat.
    Man muss nicht alles was im Supermarkt angeboten wird in den Einkaufswagen laden, so ihre Worte.

    Gefällt mir

  49. @Löwenzahn
    „Da der Mensch ein elektrisches Wesen ist, denke ich eher in diesen Kategorien.“

    Der Mensch besteht aus einem komplex aufgebauten Körper,
    der sich aus elektromagnetischen Wellen zusammenfügt.

    Elektrisches Wesen – das passt!

    Gefällt mir

  50. palina sagt:

    @Löwenzahn
    hier machst du einen Denkfehler.

    Es gibt noch das Feinstoffliche.

    Das Gewicht der Seele und die Erforschung der „Feinstofflichkeit“ | Dr. Klaus Volkamer im Gespräch

    Gefällt mir

  51. eckehardnyk sagt:

    Dass Leute wie Hab Eck, Görenecker, Berti boxt nichts mehr verstehen von den Sachen, die sie machen, kann nun als Bestätigung für Steiners Voraussage dienen. Doch vergessen wir nicht diese ganz vernehmlich hier geschriebenen Worte von der Pflicht zur Schöpfung. Scheinfelds 📙 aus der Finanzen Welt hat damit zu tun, mehr noch die bewussten Akte. Und sittlicher Fortschritt! Moralische Einbildungskraft ist mehr als Yoga. Sie verwandelt (heilt) das Böse ohne Namen zu nennen.

    Gefällt 1 Person

  52. Mujo sagt:

    @palina & Löwenzahn

    Ich Glaube ihr habt bei Recht. Der Mensch ist ein Geistiges und elektrisches Wesen Plump ausgedrückt.
    Alle Zellen, Viren und Parasiten haben eine eigene Frequenz. Ich Denke auch Steiner würde dem Zustimmen da ja alles im Leben ein Frequenz inne hat. Diese Frequenzen beruhen auf elektrische Impulse vereinfacht gesagt. Dies hat sich Hulda Clark bei den Viren und Parasiten bekämpfung zu eigen gemacht indem sie heraus fand das jede Bakterie ihre eigene Frequenz hat. Gehe ich mit einen elektrischen Impuls auf die selbe Frequenz Zerstöre ich den Parasit und der Körper kann schneller generieren. Das Gerät das sie dazu Entwickelte nannte sie Zapper das eine Reihen von Programmen inne hat mit dem sie gezielt verschiedene Krankheiten wie Grippe Behandeln kann.

    Viren und Parasiten Bekämpfung geht aber ebenso über das Geistige Feld. Ein guter Freund mit dem ich Augewachsen bin ist Mikrobiologe und Systemischer Aufsteller. Er macht vor der Aufstellung mit einen Elektronen Mikroskop ein Blutbild wo man die Viren gut erkennen kann. Dann werden sie Thematisch Aufgestellt und hinterher nochmal ein Blutbild gemacht und diese Viren sind nicht mehr oder zumindest nur in ganz geringer Zahl Vorhanden. Ich war selbst dabei und auch zwei Schulmedizinische Weißkittel die dies für Mumpitz hielten. Denen ist danach eine Welt zusammen Gebrochen dies hat ihnen nicht keiner in der Medizin Ausbildung beigebracht eher noch als Esoterische Spinnerei abgetan. Ich muss aber trotzdem den beiden Ärzten zugute halten das die Überhaupt den Mut hatten über den Tellerrand sehen zu wollen. Viel mehr aus den Mediziner Kreisen haben ihn Vorfeld dieses Experiment abgelehnt, darunter waren etliche Studien Kollegen und Freunde aus der Berufsgruppe wo man meinen könnte die hätten wenigsten aus Freundschaftlichen interesse zu gesagt.
    Und dies macht er schon seit fast 10 Jahren so, darum Wundert es mich nicht warum so viele Ärzte bei den Corona Wahnsinn mitgemacht haben. Ich halte die meisten Ärzte für Feige und Korrupt und haben mit Medizin so wenig zu tun wie eine Kuh vom Fliegen. Die meisten von ihnen sollten keine Weiße sondern Schwarze Kittel mit Kaputzen Tragen und eine Sense im Warteraum damit jeder weis worauf er sich einläßt.

    Gefällt 2 Personen

  53. Löwenzahn sagt:

    Danke Mujo, das ist sehr interessant.
    Ich würde sogar die These aufstellen, daß die geistige Kraft den Skalarwellen entspricht,
    die aus dem Elektrizitätsfeld des Wesens, gerichtet, genau z.Bsp. diesen Einfluß nehmen kann,
    den Du zur Bekämpfung von Keimen beschreibst
    und im feinstofflichen Sinne, bei mentaler Gesundheit, z.Bsp. auch die Spontanheilung ermöglicht.

    Gefällt 2 Personen

  54. Löwenzahn sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    28/12/2022 um 04:16

    Kategorie… ohne den Buchstaben „h“… danke sehr!,
    das war nicht vertippt, sondern ein echter Fehler – muß man nicht wiederholen! 😉

    Gefällt mir

  55. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩 zu bedenken!

    Was ?

    wie würden wir über uns selbst wohl lachen 😛

    wüssten wir 🤔 wir sind es selbst 😜

    die alles machen 😳😜🤩❇️🙏❤️

    Gefällt 1 Person

  56. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩

    Mujo
    28/12/2022 UM 07:08

    Für mich zum ergänzen 🤔

    ❇️❇️ „Viren sind nur Tendenzen“ ❇️❇️

    Gefällt mir

  57. palina sagt:

    @Mujo
    „Ich halte die meisten Ärzte für Feige und Korrupt und haben mit Medizin so wenig zu tun wie eine Kuh vom Fliegen. Die meisten von ihnen sollten keine Weiße sondern Schwarze Kittel mit Kaputzen Tragen und eine Sense im Warteraum damit jeder weis worauf er sich einläßt.“

    Gutes Bild von dieser Zunft.

    Besuche die schon Jahrzehnte nicht mehr, Brauchte auch bei meinen 3 Kindern keinen Kinderarzt.
    Gesunder Menschenverstand hat immer weiter geholfen

    Meine Hochachtung vor Dr. Külken.

    Die Praxis von Dr. Thomas Külken wurde im Januar 2021 von Polizisten durchsucht mit dem Verdacht, dass der Arzt Patienten unrechtmäßig Maskenatteste ausgestellt hat. Als Reaktion auf diese Razzia fand als Solidaritätsbekundung eine Kundgebung mehrerer hundert Menschen vor seiner Arztpraxis in Staufen statt. Im persönlichen Gespräch berichtet Dr. Külken über diese Erfahrung, seine Sicht auf die Corona-Politik, die Bedeutung von Krankheit nach der anthroposophischen Medizin und die Notwendigkeit einer Neuorientierung unserer Gesellschaft hin zur sozialen Dreigliederung: Freiheit im Geist, Brüderlichkeit in der Wirtschaft und Gleichheit im Recht.

    Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit: Ein Arzt engagiert sich – Dr. Thomas Külken

    .

    Gefällt 1 Person

  58. eckehardnyk sagt:

    Palina 4:34 Und Mujo 7:8 Einverstanden. Hier die Ergänzung von Cameron Day:
    https//www.youtube.com/watch?v=1E7ZUDCq9s0.
    Es ist an der Zeit sich zu erkennen zu geben. Denke ich.

    Gefällt mir

  59. eckehardnyk sagt:

    Gefällt mir

  60. Kunterbunt sagt:

    Sehr sehr viele Lehren werden nach und nach hinterfragt werden ❂
    Erst wenn falsche Dogmen in sich zusammenfallen, werden wir die natürlichen Instinkte,
    unsere Logik, Intuition und Menschlichkeit wiederfinden ❂
    Es läuft ein Krieg gegen unsere innere und äussere Natur ❂
    (damit meine ich nicht den vorgeschobenen Klimawandel!)
    Visualisieren wir unsere Freiheit mit Bildern intakter Natur ❂

    Gefällt 2 Personen

  61. Kunterbunt sagt:

    ‘Gleichheit‘ und ‘Brüderlichkeit‘ sind Freimaurerparolen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.
    ⚖ Um wieder heil und ganz zu sein, werden die Begriffe wohl zu gegebener Zeit umgeschrieben werden in: GLEICHWERTIGKEIT (sinngemäss Gleichstellung, Gleichberechtigung) und GESCHWISTERLICHKEIT (ganzheitliche Energie), nämlich dann, wenn uns allen FREIHEIT zugestanden wird, nicht nur den sich Freimauernden ⚖

    Gefällt mir

  62. palina sagt:

    @kunterbunt
    die Begriffe wurden vielfältig mißbraucht.

    Wo sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit?
    Herbert Ludwig hatte dazu einen sehr guten Artikel geschrieben.

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/08/11/wo-sind-freiheit-gleichheit-bruederlichkeit/

    Gefällt mir

  63. palina sagt:

    Axel Burkart TV-Die soziale Dreigliederung/Freiheit,Gleichheit & Brüderlichkeit-wie verwirklichen?

    Gefällt 1 Person

  64. palina sagt:

    mit diesem Thema habe ich mich noch nicht befasst.
    Kommt aber dem nahe was Mujo berichtet.

    Feinstrom Die galvanische Heilkunde wiederentdeckt

    Gefällt mir

  65. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩 tut mir leid schwer zu verstehen 🤔

    eckehardnyk
    27/12/2022 UM 06:48

    Er hat gemeint !

    Wer sich erinnert 🤔 „ Bewusst- Sein“ 🤩

    und nicht nur Mensch zu sein ! 😜

    Der fällt auf Dualität nicht mehr herein .🤩❇️

    Er würde in seinem bewussten Schaffen 🤔

    Was Schmerz bringt nicht mehr machen 😜

    Ja , und da er weiß das all sein Tun ❇️

    Immer mit Schöpfen hat zu tun 🤔😜

    So wird in diesem Sinne nur gemacht ❇️🤩

    Was Allen Glück gebracht ❇️🙏❤️

    🤔 wer wenn er wüsste 😜 würde sich bewusst schaden wollen 🤔

    Im Tun als Alle für Alle

    Bewusst oder nicht gewusst 😜

    Wir sind All-ein ❇️ Bewusst-Sein ❇️

    10 Gebote for President ❤️❤️❇️🥰🥰

    Gefällt mir

  66. Kunterbunt sagt:

    palina
    29/12/2022 um 15:20

    Gleichheit = Neue Weltordnung
    Steiner hatte die Begriffe aus seier Logenzeit, wie VIELES andere auch.
    Werde mich nicht mehr damit befassen.
    Es wird sich etliches als falsch erweisen, was Steiner gesagt hat
    (schon das mit dem Mond ist komplett anders und vieles mehr).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Marie_Steiner (und nein, Wikipedia ist nicht immer verkehrt)

    Gefällt mir

  67. Kunterbunt sagt:

    https://anthrowiki.at/Heizhaus_(Goetheanum)
    Wieso erinnert mich dies an den Vatikan?

    Gefällt mir

  68. Kunterbunt 29/12/2022 UM 08:37
    „‘Gleichheit‘ und ‘Brüderlichkeit‘ sind Freimaurerparolen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.“

    Also, ich bin mir darüber im Klaren, daß es sich um eine Freimaurerparole handelt.

    Ist es denn nicht unerheblich, ja, egal, wessen „Parolen“ das sind?

    Die Parole „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ ist doch eine gute, oder?

    Außerdem richtet sie sich gegen die Kirche und ihre Religion, die das ganze Gegenteil
    davon praktiziert und die Tschandala (wie Nietzsche die Pfaffen und Priester nennt)
    über den Menschen erhebt und dem Menschen die Freiheit und die Gleichheit abspricht.

    Die Lehre / die Dogmen der Kirche sind eindeutig:
    Der Papst steht über den Kardinälen, die stehen über den Bischöfen, die stehen über den Priestern
    und diese über dem gemeinen Volk: „Kaiser, König, Edelmann, Bürger, Bauer, Bettelmann!“

    Schon einer der ‚Titel‘ des Papstes fasst es zusammen:
    „primus inter pares („Erster unter Gleichen“ / „Erster unter Seinesgleichen“):
    wozu ganz selbstverständlich nur die „Eingeweihten / Geweihten“ gehören –
    der Rest der Menschheit sind bloß ‚Barbaren‘ oder ‚Heiden‘ – im günstigen Fall: ‚Getaufte‘
    die jedoch nichts zu melden haben, sondern nur Gehorsam zu leisten haben!

    Wer sich diesem IRREN WAHN verweigert, dagegen gar „aufmüpfig“ wird oder rebelliert
    oder eine Revolution dagegen anzettelt, wird als Aluhutträger, als Nazi, Rassist,
    Reis-Bürger, Bolschewist, Hexe oder Zauberer, „Querdenker“ lächerlich und als
    Holocaust-, Klima-, Corona-Leugner, Extremist und Terrorist verfemt und verächtlich
    gemacht!
    ————-
    Ich finde das Wort GLEICHWERTIGKEIT sehr treffend, aber damit kann man nicht einfach
    das Wort ‘Gleichheit‘ ersetzen, weil damit nie gesagt werden wollte: „Mann = Frau“,
    sondern „Mensch = Mensch“ und zwar ganz unabhängig von seinem „sozialen, bzw.
    gesellschaftlichen“ Status, den sich die Religion – jede Religion – hat einfallen lassen,
    um die Menschen ganz einfach von einander trennen zu kennen.

    In diesem Sinne schließt der Begriff ‘Gleichheit‘ der Menschen!
    die GLEICHWERTIGKEIT aller Menschen ein.

    Gefällt 2 Personen

  69. Kunterbunt sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण 29/12/2022 um 23:45 – 👍Ninapenda

    Jambo
    „‘Gleichheit‘ und ‘Brüderlichkeit‘ sind Freimaurerparolen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.“
    Also, ich bin mir darüber im Klaren, daß es sich um eine Freimaurerparole handelt.
    ->> Das finde ich schon mal sehr gut!

    Ist es denn nicht unerheblich, ja, egal, wessen „Parolen“ das sind?
    ->> Super Frage! Nein, weil es Codierungen sind.
    Auch bestätigt sich immer je mehr, über welche Orgs ProGramme durchgezogen werden.
    Die ganze Plandemie wird über Netzwerke und Codierungen durchgezogen, alle ProGramme.

    In diesem Sinne schließt der Begriff ‘Gleichheit‘ der Menschen!
    die GLEICHWERTIGKEIT aller Menschen ein.
    ->> Gleichheit und Gleichwertigkeit sind unterschiedliche Begriffe.
    Es ist eine Gleichmachung im Gange, welche die Individualität auslöschen soll.
    Gleichmachung ist über die Codierung „Gleichheit“ erreichabar;
    wir sind aber nicht alle gleich, sondern unterschiedlich / individuell.
    Hingegen sollte Gleichwertigkeit eine Selbstverständlichkeit sein.

    Kila la kheri 🍀

    Gefällt 1 Person

  70. Mujo sagt:

    @Kunterbunt
    30/12/2022 um 02:55

    „Ist es denn nicht unerheblich, ja, egal, wessen „Parolen“ das sind?
    ->> Super Frage! Nein, weil es Codierungen sind.
    Auch bestätigt sich immer je mehr, über welche Orgs ProGramme durchgezogen werden.
    Die ganze Plandemie wird über Netzwerke und Codierungen durchgezogen, alle ProGramme.“

    Und da wären wir wieder bei der Bösen Begrifflichkeit.
    Es sind doch nur wir Menschen den wir den Worten ihre Bedeutung geben, wenn ich es in einen anderen Kontex und mit einen Positiven Gefühl sehe ist jede Codierung und welcher scheiss auch immer Bedeutungslos und nichtig.
    Nicht die Freimaurer Versklaven uns sondern wir tun es uns selber an.
    Nichts und niemand hat eine Chance mich zu benutzen wenn ich es nicht zulasse.

    Gefällt 5 Personen

  71. Kunterbunt sagt:

    „Es sind doch nur wir Menschen den wir den Worten ihre Bedeutung geben, wenn ich es in einen anderen Kontex und mit einen Positiven Gefühl sehe ist jede Codierung und welcher scheiss auch immer Bedeutungslos und nichtig.“

    Genau genau, hurra hurra!
    Deshalb gibt es
    Linguistik,
    Sprachwissenschaft,
    Etymologie,
    Semantik,
    Pragmalinguistik,
    Soziolinguistik,
    Germanistik,
    Grammatik,
    Gesprächsanalysen,
    Lexika,
    Duden,
    Lektorate,
    Korrektorate,
    Textfeedbacks,
    Gross- und Kleinschreibung,
    Satzbildung,
    Formulierungsstrategien,
    Deutungsstrategien,
    Logik,
    kontextuelle Faktoren,
    Phänomenologie,
    Telepathie,
    Sensitivität,
    Synästhesie,
    Präkognition,
    Medialität,
    metaphysische Kognition,
    Begriffsfrequenzen:
    weil Wörter ganz einfach keine tieferliegende Bedeutung haben.
    Es sind einfach Buchstaben, egal wer was wie schreibt, sagt oder denkt.
    Jedes Wort ist beliebig, schwingt gleich wie das andere, alles ist einerlei, Hauptsache positiv sehen.
    Das habe ich jetzt endlich kapiert.
    Wie konnte ich nur so schwer von Begriff sein aber auch!
    Scheiss ist bedeutungslos und nichtig.
    Kann gar nicht mehr aufhören, über meine unsägliche und unbeschreibliche Dummheit zu grinsen.
    Oder heisst es grunzen? 🐖

    Gefällt 1 Person

  72. Angela sagt:

    @ Kunterbunt

    Zitat: „…. Jedes Wort ist beliebig, schwingt gleich wie das andere, alles ist einerlei, Hauptsache positiv sehen……… Wie konnte ich nur so schwer von Begriff sein aber auch!….. “

    Wörter sind nur HINWEISE auf die Wahrheit oder einen Sachbestand. Sie sind niemals die Wahrheit selbst. Aus dem Glauben an
    den absoluten Wahrheitsgehalt der Wörter entstanden die Dogmen. ( und was haben sie angerichtet!)

    Sensitivität und Medialität gehören meiner Ansicht nach nicht in Deine Liste. Sie entstammen einer tieferen Bewusstseinsschicht als dem Verstand, der Wörter aufgrund von ( meist konditionierten ) Gedanken bildet.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  73. Drusius sagt:

    @Kunterbunt-29/12/2022 UM 08:37

    Ich würde mir einfach die Symbole auf der historischen Erklärung der Menschenrechte anschauen. Da sind Symbole darauf, die der, der nicht lesen kann, auch nichts weiter findet. Dort kann man seinen Erkenntnisstand prüfen, wenn man will. Die Wiederkehr dieser Symbole in Wappen und Fahnen zeigt die Wichtigkeit dieser Programme.

    Gefällt mir

  74. Drusius sagt:

    Die Trennung der Welt in einen öffentlichen und einen geheimen Bereich ist ein Symbol für die Entwicklung, für den bewußten Bereich des Menschen und das unendliche Unterbewußtsein und seine Verbindung mit anderen Welten.

    Gefällt mir

  75. Drusius sagt:

    Wir stoßen mit dem logischen Denken an die Decke der erzeugten Dualität und schärfen vielleicht damit den Geist für eine universelle Entwicklung.

    Gefällt 1 Person

  76. Kunterbunt 30/12/2022 UM 02:55
    „@ jauhuchanam राम अवत कृष्ण 29/12/2022 um 23:45 – 👍Ninapenda

    Jambo

    ->> Gleichheit und Gleichwertigkeit sind unterschiedliche Begriffe.
    Es ist eine Gleichmachung im Gange, welche die Individualität auslöschen soll.
    Gleichmachung ist über die Codierung „Gleichheit“ erreichbar;
    wir sind aber nicht alle gleich, sondern unterschiedlich / individuell.
    Hingegen sollte Gleichwertigkeit eine Selbstverständlichkeit sein.

    Kila la kheri 🍀 „

    Jambo
    (Hallo)
    Habari, nakusalimu! Habari yako?
    (Hallo, Frieden dein! Wie geht es ihm?)

    Ja, es sind zwei unterschiedliche Begriffe.

    Statt „Gleichmachung“ benutze ich „Gleichschaltung“ (eine Art „Kodierungs“Programm).

    Den Begriff „Gleichheit“ / das Wiewort „gleich“, verwende ich im logischen, im mathematischen Sinn:

    Auf ein und demselben Tisch stehen zehn unterschiedliche Tassen:

    Diese Tassen sind „gleich“, obwohl sie von Form, Größe, Farbe und Material unterschiedlich sind,
    weil „Tasse“ der Oberbegriff für eine ‚Kategorie‘ bestimmter Sachen ist;
    in diesem Fall zu einer bestimmte Art von ‚Gefäßen‘ gehören, nämlich zu den „Tassen“
    und nicht etwa zu den Vasen oder Schalen, Teller, Fässern oder Gläsern usw.

    Und in diesem Sinne, sind wir alle „gleich“,
    weil wir alle zur einzig überlebenden Art der Gattung Homo gehören,
    obwohl wir unterschiedlichen Geschlechts, Gewichts, Alters und unterscheidbarer Form,
    Größe, Farbe oder Rasse sind und ganz verschiedenen Weltvorstellungen, Religionen, Philosophien
    oder politischen Auffassungen anhängen, die überhaupt gar keinen Einfluß darauf haben, daß
    wir alle Menschen sind!

    Gefällt 1 Person

  77. Kunterbunt 30/12/2022 UM 09:02
    „weil Wörter ganz einfach keine tieferliegende Bedeutung haben.
    Es sind einfach Buchstaben, egal wer was wie schreibt, sagt oder denkt.
    Jedes Wort ist beliebig, schwingt gleich wie das andere, alles ist einerlei, Hauptsache positiv sehen.
    Das habe ich jetzt endlich kapiert. Wie konnte ich nur so schwer von Begriff sein aber auch!“

    „weil Wörter ganz einfach keine tieferliegende Bedeutung haben …“ – ist ein „Fehlschluß“.
    Ich denke, daß deine Aussagen freilich „sarkastisch“ zu verstehen ist und sich auf die Gleichmacherei bezieht.

    Obwohl Wörter zwar „ganz einfach keine tieferliegende Bedeutung haben“,
    haben sich ja dennoch eine Bedeutung – aber eben nur für den Menschen, der sie spricht, schreibt, verwendet.

    Wenn ich etwa sage: „Bring mir doch bitte eine Cola“, versteht hier und fast auf der ganzen Welt,
    was unter „Cola“ zu verstehen ist, nämlich ein gesüßtes Getränk. In Vietnam unterlasse ich aber
    besser das Wort „Cola“, weil es dort eine vollkommen andere ‚Bedeutung‘ hat:
    „Bring mir doch bitte einen Penis.“ 😉

    Ein anderes Beispiel.

    Hier unterlasse ich es besser zu sagen oder zu schreiben: „Ich bin pädophil“.
    Pädophilie (von altgriechisch παῖς paîs „Knabe, Kind“ und φιλία philía „Freundschaft“, bzw. „Liebe“),
    womit ursprünglich *Die Liebe der Eltern zu ihrem Kind* verstanden wurde,
    woraus aber irgend so ein Psychiater namens Richard von Krafft-Ebing eine „psychische Krankheit“
    konstruierte. [heute: Klassifikation nach ICD-10 – F65.4 Pädophilie]

    Anstelle des Wortes „Pädophilie“ hätte dieser Sprach-Depp besser
    παιδεραστής „Päderastis“ (Kinderschänder), bzw.
    μαλακός „Malakos“ (Weichling) im Evangelium für Menschen verwendet, die Kinder sexuell schänden
    verwenden sollen,
    statt aus der *Liebe der Eltern zu ihrem Kind* einen negativ besetzten Begriff zu fabrizieren.

    Gefällt mir

  78. Drusius 30/12/2022 UM 17:28
    „Wir stoßen mit dem logischen Denken an die Decke der erzeugten Dualität
    und schärfen vielleicht damit den Geist für eine universelle Entwicklung.“

    Keineswegs „stoßen wir mit dem logischen Denken an die Decke der erzeugten Dualität“;
    vielmehr ist es so, daß wir
    mit dem logischen Denken nicht nur die Decke der erzeugten Dualität durchstoßen,
    sondern die durch ein falsches Denken erzeugte Dualität auch überwinden (können)!

    „Alles ist Licht … und die Finsternis hat es nicht ergriffen.“

    Gefällt mir

  79. Kunterbunt sagt:

    Angela
    30/12/2022 um 15:29

    „Sensitivität und Medialität gehören meiner Ansicht nach nicht in Deine Liste. Sie entstammen einer tieferen Bewusstseinsschicht als dem Verstand, der Wörter aufgrund von ( meist konditionierten ) Gedanken bildet.“

    Angela, ich nehme die Schwingung von Wörtern und den Wahrheitsgehalt von Texten seit Kindsbeinen sensitiv und medial wahr. Auf diversen Kanälen inkl. Körper. Höchst wahrscheinlich bin ich weniger verkopft als manche denken mögen. LG

    Gefällt 1 Person

  80. Kunterbunt sagt:

    Eine FÜR MICH sehr positive Meldung. Ich gebe sie weiter, sollte jemand gelegentlich damit konfronitert werden.

    Ich hatte vor > als 30 Jahren zwischen Weihnachten und Neujahr ein Erlebnis mit unzähligen! Orbs auf einer Schweizer Alp und vor ca. 8 Jahren ein weiteres mit einem riesigen plasmatischen Orb oberhalb eines Berges. H E U T E nun habe ich erst die Antwort auf meine langjährige Frage gefunden, worum es sich damals wohl gehandelt habe. Die Antwort habe ich per Zu-Fall in diesem Text gefunden: https://tomkenyon.com/die-funfte-perspektive
    „Wenn wir in die zehnte Dimension eintreten, werden wir zu Kugeln. Echte Orbs, bei denen es sich nicht um fotografische Artefakte oder Scherze handelt, sind interdimensionale Wesen, die eine kugelförmige Geometrie aufweisen. Und wenn ihr euch diese Kugeln genauer anseht, werdet ihr in ihrem Inneren komplexe Labyrinthe entdecken. Die kugelförmige Natur interdimensionaler Wesen ist etwas ganz Gewöhnliches, eine geometrische Form, die viele verschiedene Arten von Wesen aufweisen.“

    Ich hatte auch jahrzehntelang nicht gewusst, was ich in Borobudur und Yogyakarta für eine extreme terrestrische Energie wahrgenommen hatte (die stärkste in meinem bisherigen Leben), bis ich zu-fällig auf einen Artikel in ‚Transinformation‘ stiess, der das Phänomen erklärte und bestätigte.

    So lebe ich mit meiner Hochsensitivität und punktuellen Hellsichtigkeit, ohne mich jemals mit jemandem darüber austauschen zu können (nicht mal mit Menschen, die jeweils gerade neben mir stehen), da es meist zu Missverständnissen, Unterstellungen, Projektionen, Verurteilungen und dergleichen führt – zeitweise auch nicht gerade lustig.

    Gefällt 1 Person

  81. petravonhaldem sagt:

    @Kunterbunt
    31/12/2022 UM 01:46
    danke für die wunderbare Mitteilung, intensiver als ein Foto 🙂
    eventuell hilft auch diese Mitteilung resp.Seite mit zur Findung bei:

    https://bewusstseinsreise.net/die-wahrheit-wird-befreit/

    Gefällt mir

  82. Drusius sagt:

    @jauhuchanam
    Es geht um das denken in der materiellen Welt auf die wir beschränkt sind. Kabbalisten sehen die Seele auch als Bestandteil der materiellen Welt, will man Eliphas Levi glauben. Für mehrere Ebenenspiele sind wir hier nur begrenzt freigeschaltet bzw, haben wir uns selbst noch nicht selbst freigegeben.

    Gefällt mir

  83. Kunterbunt sagt:

    petravonhaldem
    31/12/2022 um 01:54

    Bingo, Petra!
    Bin gerade erst am 12.12.22 in Bern darauf gestossen.
    Deshalb habe ich mich wohl gewagt, dies hier zu schreiben.
    Ganz herzlichen Dank ♡

    Gefällt 1 Person

  84. Kunterbunt sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    30/12/2022 um 20:45

    Schön, sprichst du diesen missbrauchten griechischen Begriff an, der eigentlich Kinderliebe bedeutet.
    Gerade letzthin habe ich mich mit jemandem darüber ausgetauscht,
    da ich einen energetisch starken Draht zu Kindern habe und sie zu mir.
    Auch ich würde nicht dieses Adjektiv verwenden wollen, obwohl es („in unschuldiger Reinform“) zutrifft.

    Gefällt 1 Person

  85. Kunterbunt sagt:

    Drusius
    30/12/2022 um 17:21

    „Die Wiederkehr dieser Symbole in Wappen und Fahnen zeigt die Wichtigkeit dieser Programme.“

    Ja, und es funktioniert, weil wir es ignorieren.
    Nur wachsendes Bewusstsein kann uns darüber hinaushebe(l)n.
    So ist es schon: Nicht Ignoranz befreit, sondern Bewusstheit.

    Gefällt 1 Person

  86. Drusius 31/12/2022 UM 02:21
    „@jauhuchanam
    Es geht um das denken in der materiellen Welt auf die wir beschränkt sind. Kabbalisten sehen die Seele auch als Bestandteil der materiellen Welt, will man Eliphas Levi glauben.“

    Also, ich für meinen Teil bin im Denken nicht auf die materielle Welt beschränkt:
    Manchmal habe ich Klarträume – da kann ich sogar fliegen und die Welt von oben betrachten
    oder mich in Bruchteilen einer Sekunde ans andere Ende der Milchstraße oder in weit
    entfernte Galaxien begeben. In jener Welt der Phantasie kann ich mir sogar das Gewicht
    einer nicht existenten Seele oder den Schatten eines leeren Gespenstes, die Erde als
    flache runde Scheibe oder Hohlkugel vorstellen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: