bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NEUES ZEITALTER NZ » Anders denken » Pilze als Naturretter?

Pilze als Naturretter?

In den vergangenen Jahrzehnten, seit circa Mitte des vergangenen Jahrhunderts, hat die Umweltverschmutzung = Zerstörung der uns umgebenden Natur stetig zugenommen. Von ursprünglich relativ natürlichen Verpackungsmaterialien hat die Industrie, aber auch der Handel, zunehmend auf künstlich hergestellte gesetzt. Dies nicht zuletzt aus Kostengründen, den Plastikstoffe, auch Kunststoffe genannt, sind günstiger herzustellen, aber auch wesentlich leichter. Nehmen wir als simples Beispiel die in meiner Jugend noch üblichen Yoghurtgläser. Wie der Name schon sagt – Gläser = zerbrechlich, relativ schwer und auch als Leertransport sperrig, da schlecht stapelbar. Seit vielen Jahren, ja sogar einigen Jahrzehnten werden Yoghurt, Rahm, etc. fast ausschliesslich in Kunststoffbechern angeboten. Im Zuge der Umweltschonung zunehmend in ganz dünner Qualität, ummantelt mit einer Kartonhülle, welche separat ‚entsorgt‘ werden sollte. Solche Kunststoffbecher sind billig in der Herstellung, als Leergut ineinander stapelbar und nicht zuletzt leicht. Dass dies handfeste Argumente von Industrie und Handel ergibt ist leicht erklärbar. Aber – die Abfallberge werden nicht kleiner deswegen, im Gegenteil.

Jede/r von uns ist auf Spaziergängen oder Wanderungen, sogar fernab der Zivilisation, schon auf solche Kunststofferzeugnisse gestossen – liegen gelassen von wenig achtsamen Zeitgenossen. Wir alle wissen, dass solche Produkte, aber auch andere künstlich hergestellte, Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte brauchen bis sie zersetzt sind. Als Beispiel: ein weggeworfener Zigarettenstummel braucht 2 bis 7 Jahre bis er nicht mehr zu sehen oder gar nachweisbar ist, abgesehen vom Schaden den darin enthaltene Schadstoffe, wie z. B. das Nikotin, in der Natur anrichten können. Und solche Stummel sind massenhaft zu finden entlang viel begangener Wege.

Dass Pilze dabei wenig ausrichten können, dürfte klar sein, aber in anderen Fällen leisten sie hervorragende Arbeit. Der Mykologe Paul Stamets hatte herausgefunden, wie man die eigenen Kreationen von Mutter Natur verwenden kann, um Insekten, die Pflanzen und ganze Ernten vernichten auf völlig natürliche Weise und ohne Chemie davon abhalten kann. Und dies zu einem lächerlich geringen Preis und ohne jegliche Umweltbelastung, oder Gen-Manipulation. Im Patent wird dies SMART Pestizide genannt. Diese völlig natürlichen Pestizide bieten eine sichere und nahezu dauerhafte Lösung für über 200.000 bekannten „schädlichen“ Insekten-Arten – und das alles dank der „Magie“ der Pilze.

Wie oft schon bin ich auf Spaziergängen im Wald auf (mutmasslich mutwillig) zerstörte Pilze gestossen. Klar ist es ’nur‘ die Frucht, welche zertreten oder weggekickt worden ist, der Pilz selbst ist bekanntlich im Boden. Das jedoch in einem Ausmass welches erstaunen lässt – ein Fussabdruck kann über 400km Pilzgeflecht (Mycel) abdecken. Der grösste je gefundene ‚Pilz‘, ein Hallimasch, ist in Oregon gefunden worden: seine Ausbreitung umfasst 9 Quadratkilometer!

Was Pilze, sprich das Mycel alles können, das hat Paul Stamets in jahrelanger Forschungsarbeit herausgefunden:

Rechtobler, 03. im Wonnemonat des Jahres 10 NZR (alt 2Q22)


10 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Bettina März sagt:

    Hab vor Jahren, als ich noch einen TV besaß, einen Bericht über Pilze gesehen. In diesem ging es um die Pilze, die die ganze Erde umspannen, und miteinander kommunizieren. Alles unterirdirsch. Die Pilze sind die wahren Herrscher über die Natur. Ohne sie geht gar nix. Und wie wir wissen, auch die Bäume kommunizieren. Alles ist miteinander verwoben und verbunden. Um so mehr schmerzt es mich, wie diese Kontrolleure alles zerstören.
    Ich stelle hier ein Vid ein, daß zwar nix mit den Pilzen zu tun hat, aber auch wichtige Informationen beinhaltet. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen bzw. macht mit:

    Gefällt 2 Personen

  3. Thom Ram sagt:

    Einmal mehr: Wunder der Natur. Wir wissen davon so sehr wenig. Das wird sich ändern.

    Danke für den Beitrag, lieber Rechtobler, danke.

    Gefällt 2 Personen

  4. Thom Ram sagt:

    Boahh, und das Video erst, uffa, guter Mitleser, schalt Dir dette Video an!!!!!

    Gefällt 1 Person

  5. sam sagt:

    im video bei 49:28min spricht Urs Wirths von EVA ANON
    bitte um link zu dieser EVA ANON

    Gefällt 1 Person

  6. Thom Ram sagt:

    Hier gibts mehr 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    Möglicherweise ist das Vid gesperrt.

    Tipp für solche Fälle: Tor-Browser verwänden!

    Gefällt 1 Person

  8. palina sagt:

    Dr. Wolf Dieter Storl – Mit Fliegenpilzen entspannen und Pflanzen meditieren

    Pflanzen sind mit uns innig verbunden, Pflanzen können sprechen, uns heilen, Pflanzen sind
    mächtiger als wir glauben. Kaum jemand weiß über unsere Pfanzen so viel zu erzählen, wie
    Dr. Wolf-Dieter Storl, weil er ein Freund und Verbündeter dieser Wesen ist. Seit Jahrzehnten
    beschäftigt er sich mit Pflanzenheilkunde, Ethnobotanik und Völkerkunde, gibt sein Wissen
    in Seminaren und zahlreichen Büchern weiter und liebt es Menschen, mit seinen
    Geschichten sehr lebhaft zu unterhalten.

    Gefällt 3 Personen

  9. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Pilze, mehr als nur Lecker

    Gefällt mir

  10. latexdoctor sagt:

    Hat schon mal jemand HIER PERSÖNLICH Erfahrungen gemacht mit einem dieser Prodikte https://www.energieprodukte.org/shop–bestellen.html (oder eines selbst gefertigt) und kannn etwas dazu sagen ?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: