bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Die sich zu Bergen türmenden weggeworfenen Gesichtsmasken,

Die sich zu Bergen türmenden weggeworfenen Gesichtsmasken,

sie strotzen vor Bakterien, und viel schlimmer natürlich, vor Covid Viren. Keine Frage. Man benutzt sie und man wirft sie weg. Mon Dieu. Erdenweit seien, bah, sind da Berge von sehr gefährlichen Masken, derer in Milliarden. Nicht auszudenken die Gefahr, welche von diesen hochtoxischen Windeln ausgeht, von Winden verweht, von nichtsahnenden Leut eingeatmet all das in den Masken konzentrierte Gift.

Da kann nur noch eines helfen: Vierfach Masken aufschnallen, aber dalli. Und selbstverständlich vierfach die Spritze holen, sodann wöchentlich geboostert.

Mon Dieu, quel Seich. Wo nur haben alle diese Windelträger ihren Verstand hinterlassen, und wo haben sie hinterlassen ihr Mensch-sein?

Hier ich fahre und latsche seit 22 Monaten unmaskiert herum, unangefochten. Sehr sehr wohl bekannt ist mir, dass Du, Dasselbe in DACH Du tust, noch und verdammt nöcher angegangen wirst als hättest Du die Pest.

Ich ziehe meinen Hut tief, tief, tief vor Dir, der Du das in DACH durchziehst, Dich unbewindelt von ahnungslosen Fanatisierten Dich anmachen zu lassen. Ich würde durchdrehen, würde irgendwann einem die Schnauze polieren, ziemlich sicher, das.

Der musste sein, obschon auf bb Eulen nach Athen damit getragen.

TRV, 03.12.NZ9

.

.


3 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Könnte könnte es sein, dass wir….wer ist wir?…… in einer magisch fabrizierten „Dauerschleife“ hängen? Betonung liegt auf magisch.

    Habe daran „gearbeitet“, ein Dauerschleifenschleifgerät zu manifestieren,
    das Signal gibt beim leisesten Anschleichen einer der zig-tausend
    altbabylonischen-assyrischen-ägypischen-und- sonstigen-unkultur-unterwanderungen des Mensch-Seins.

    Erstaunlich, was sich da zeigt.
    Also:
    raus aus irgendwelchen Dauerschleifen der neuesten (hahaha) Info-Ergatterungen
    und ran an die scheinoffenbarenden Schein-Werfer
    und dort mal die Lampe ansetzen.

    Fröhlichen zweiten Ad-Vent 🙂

    Gefällt 3 Personen

  2. eckehardnyk sagt:

    Diogenes von Sinop ging mit einer solchen Petra(rkischen)-Lampe schon vor 2500 Jahren am sonnlichten Tag auf den Markt von Athen oder Korinth (oder Bern oder Berlin) und wurde befragt, was er suche. Es sei doch ganz hell und überall Leute. Ja, soll gesagt haben, dieser Zyniker, der! Was ich suche? soll er gesagt haben: Den Menschen!

    Gefällt 4 Personen

  3. mkarazzipuzz sagt:

    Ich habe mich entschlossen, in meinen Spaziergängen durch meinen Ort mit meiner lieben Frau zusammen auf gebastelten Haken Masken von der Straße einzusammeln um sie nachher am Weihnachtsbaum vor dem Rathaus zu drapieren.
    Mal sehen, wie lange das ohne Probleme gut geht.

    Heute waren wir in Hamburg und es war ein unendlich scheinender Zug um die Binnenalster. Für Hamburger Verhältnisse haben 5.000 bis 10.000 Menschen demonstriert und wir hatten viele gute Gespäche.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: