bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Schweiz » Bundesverwaltung / Ignoranz oder Korruption » Wenn der Staat verloren hat, stellt er Betonblöcke auf

Wenn der Staat verloren hat, stellt er Betonblöcke auf

Gewiss haben mindestens die Schweizer unter Euch mitgekriegt, dass in der Walliserkanne in Zermatt zwei unbeugsame Brüder wirten, die sich nicht haben beirren lassen und unter dem Motto „Wir sind alle gleich“ jedermann/-frau willkommen geheissen und, ohne nach Zertifikat zu fragen, bewirtet haben. Im Gegenteil, sie haben sich erfrecht (bravo-bravo) auf den Tischen Informationen aufzulegen, wie sich die Gäste gegenüber den allf. kontrollierenden Polizisten verhalten sollen (dazu kann ich nur sagen „Hut ab – gratuliere zu diesem Einfallsreichtum). Dass dies der ‚hohen Obrigkeit‘ nicht gefallen hat, dürfte klar sein und sie haben das Restaurant letztendlich durch ihre Büttel/Söldner, die Polizei, räumen und gar versiegeln lassen. Das wiederum haben sich die Wirte nicht gefallen lassen und das Siegel ist mehrere Male wieder entfernt worden. Das dieses Spiel noch lange hätte betrieben werden können ist klar, also sind grosse Betonlego vor das Restaurant platziert worden um den Zugang zu blockieren. Das wiederum hat nur den Ideenreichtum gefördert – die Blöcke sind zur Freiluftbar umfunktioniert worden. 1:0 für die Wirte? Leider nein, die Walliserbehörden kennen den Spruch „dä Gschiider git no – dä Esel bliibt stoh“ (deutsch: „der Klüger gibt nach ….) wohl kaum. Am Sonntagmorgen – der einheimische Gastrounternehmer Mario Julen wollte vermitteln – sind einer der jungen Wirte und seine Eltern von einer halben Hundertschaft(!!) unvermittelt = aus dem Hintergrund, unter massiver Gewaltanwendung  (Faustschläge und Fusstritte – auch gegen die Frau!!) überwältigt und ins Gefängnis nach Brig überbracht worden. Dem Jungen ist dabei eine Schulter ausgekugelt worden, obschon sich die Männer nicht gewehrt haben. „Heil dir Helvetia – hast noch der Söhne ja …“ Dieser Liedanfang kann getrost zweideutig ausgelegt werden. 😉

Der aus anderen geteilten Beiträgen bereits bekannte ‚die Ostschweiz‘-Redaktor Stefan Millius hat auf seiner Webseite einen lesenswerten Aufsatz (ohne Finale) zum Thema veröffentlicht, den ich Euch nicht vorenthalten möchte: 

Irrsinn wird irgendwann sichtbar. Zunächst für einige, dann für mehr, schliesslich für viele. Das Restaurant «Walliserkanne» wird zum Kumulationspunkt der Erkenntnis. Eine Politik, die sich selbst längst ad absurdum geführt hat, muss zu Beton greifen. Eine Verzweiflungstat, die deutlich macht: Es geht nicht um Gesundheit, es geht um Macht.

Ich bin gemäss Herkunft und Bürgerort Walliser, und nicht immer macht mich meine Heimat stolz. Wenn sie sich darin überschlägt, den bösen Wolf möglichst früh und oft abknallen zu wollen beispielsweise. Aber man darf nicht vergessen: Zermatt ist nur bedingt Wallis. Etwa so, wie New York City recht wenig mit den USA zu tun hat. Es sind zwei Welten in einer.

Die Walliser an sich sind eine besondere Gattung. Sperrig, dickköpfig, mit einem gesunden Misstrauen in Obrigkeiten ausgestattet. Ähnlich wie die Innerrhoder, seit 16 Jahren meine Wahlheimat, vermutlich eben doch nicht zufällig. Blinder Gehorsam ist den Bergvölkern meist unbekannt. Da fühle ich mich durchaus wohl.

Was natürlich nicht für die Leute gilt, die für die Obrigkeit arbeiten. Die funktionieren wie überall. Schön daran zu erkennen, wenn sich Polizisten zu Steineschleppern machen und den Zugang zu einem Restaurant mit Betonblöcken versperren. Um das «Recht» durchzusetzen.

Was Sie dabei übersehen: Sie haben Symbole für das pure Unrecht vor dem Restaurant deponiert. Was den Kritikern des Unrechts nur nützen kann. Jedenfalls langfristig.

Hier weiterlesen ….

Anmerkung Rechtobler: Für mich ist diese Handlung wohl wie für jeden vernünftig denkenden Menschen das Umsichschlagen des Tiefen Staates, der genau weiss, dass er verloren hat. Und als Zweites, dass diese Typen in Polizeiuniformen null und nichts gemein haben mit den Polizisten (männlich & weiblich) welche in Thom Rams Beitrag vom 31.10. Ich urteile nicht, stelle aber fest!

Rechtobler, Allerheiligen 09 NZR (alt 2021)

.

Ergänzung von Thom Ram:

Lagebericht

https://t.me/bitteltv/11487

.

.


30 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Der Stein des Anstoßes !

    Vielleicht löst es die Geröll Lawine aus die es benötigt um den Sinn der meisten Menschen zu hinterfragen was da eigentlich los ist im Land ?!
    Die Schweiz als Vorreiter in der EU ohne darin zu sein !
    So wie beschrieben, ein Beispiel das zeigt das es nicht um Gesundheit sondern alleinig um Machtspiele geht.

    Gefällt 4 Personen

  2. rechtobler sagt:

    Habe noch eine Bemerkung eingeschoben:

    „Im Gegenteil, sie haben sich erfrecht (bravo bravo) auf den Tischen Informationen aufzulegen, wie sich die Gäste gegenüber den allf. kontrollierenden Polizisten verhalten sollen (dazu kann ich nur sagen „Hut ab – gratuliere zu diesem Einfallsreichtum).“

    Gefällt 2 Personen

  3. palina sagt:

    habe es gestern live gesehen bei Bittel TV dlive.
    Da waren die Trycher mit ihren Glocken da. Einfach herrlich. Es gibt ganz viel Solidarität.
    Was da an Brutaliät seitens der Polizei war machte mich fassungslos.

    Diese Hilflosigkeit der Behörden nimmt Ausmasse an, die einem nur noch den Kopf schütteln lassen.

    https://dlive.tv/bitteltv
    einfach runterscrollen und bei Replays anklicken.

    Vor einigen Tagen hat Roger Bittel einen der Besitzer interviewt.
    LIVE – Hotel Walliserhof – bei uns gibt es keine „Zweiklassen-Gesellschaft“
    https://dlive.tv/p/bitteltv+v6r7dEOnR

    Gefällt 2 Personen

  4. Einar sagt:

    Verstösst dieser „Betonschutz“ nicht gegen die sogenannten Sicherheitsbestimmungen der Brandschutzverordnungen?
    Einar fragt ja nur….wegen den Fluchtwegen und so….
    Hinterausgang!?

    Einar mag die Schweiz sehr und Liebt die Berge…zw.Smiley

    Gefällt 3 Personen

  5. „💥💥💥 Wichtiges Update zur Situation:
    So geht’s der inhaftierten Familie Aufdenblatten. Nicole Hammer hat mit Patrick Aufdenblatten telefoniert.
    Bitte diese wichtige Audio von Nicole Hammer @wissensgeist überall teilen‼️
    Stand 1.11.21
    15.30 Uhr
    Hintergrundinformationen:
    👉 Protest in Zermatt «Walliser Kanne» – 31.10.21“

    https://t.me/bitteltv/11487

    Gefällt 2 Personen

  6. sam sagt:

    Immer mehr Impfdurchbrüche: Trotzdem werden Ungeimpfte an den Pranger gestellt!
    .https://www.youtube.com/watch?v=A-Zg_6kpm8o

    Was soll das mit dem Thema zu tun haben?
    Admin

    Gefällt mir

  7. palina sagt:

    [Weitergeleitet aus Rechtsanwältin Beate Bahner]
    🟥 Offener Brief an den Gemeinderat und die Gemeindepräsidentin von Zermatt
    Sehr geehrte Gemeindepräsidentin, sehr geehrter Gemeinderat,
    schon so lange wollte ich einige Tage im Traumort Zermatt verbringen – im kommenden Februar 2022 sollte dieser Wunsch mit Freunden tatsächlich erstmalig Realität werden, worauf ich mich wirklich sehr gefreut habe!
    Seit gestern ist die Traumgemeinde Zermatt für mich zu einer Horrorgemeinde geworden. Die völlig unverhältnismäßige und erschreckende Behandlung der Familie Aufdenblatten, die sich als Inhaber des Restaurants „Walliser Kanne“ weigert, die menschenfeindliche und verfassungswidrige Diskriminierung gegenüber den eigenen Gästen mitzutragen, macht mich fassungslos!
    Als Deutsche (Jahrgang 1966), die ich mit der großen Schuld der eigenen jüngeren deutschen Geschichte aufgewachsen bin, entsetzt mich die Ausgrenzung, Diskriminierung und Diffamierung andersdenkender Menschen zutiefst.
    Auch ich teile – wie viele hunderttausende Menschen – die aufrechte und redliche Geistes- und Herzenshaltung der Familie Aufdenblatten.
    Somit müssen wir alle (Andersdenkenden) offensichtlich fürchten, ebenfalls in unserer Freiheit und unserem Leben bedroht zu werden, wenn wir uns in Zermatt ohne Maske und ungeimpft aufhalten wollen.
    Ich bin fassungslos, welch totalitärer Geist in einen der schönsten Orte der Welt eingezogen ist.
    Zermatt bedeutete für mich, dem Himmel nah zu sein – das Gegenteil ist offensichtlich der Fall.
    Zermatt bedeutete für mich, in den Bergen frei zu sein – das Gegenteil ist offensichtlich der Fall.
    Wer frei atmen und frei leben will, riskiert Untersuchungshaft in Zermatt!
    Mit dem brutalen und gewaltsamen Vorgehen gegen die Familie Aufdenblatten und diesem fundamentalen Verstoß gegen die Menschenwürde haben Sie sicherlich nicht nur mich, sondern viele andere freiheitsliebende Menschen für lange Zeit vergrault.
    Sie als Gemeinderat werden leider vermutlich schon jetzt als „dunkles Kapitel“ in die Geschichte Zermatts eingehen, wenn Sie nicht die sofortige Freilassung und Rehabilitierung der Familie Aufdenblatten veranlassen und alle erdenklichen Schritte hierfür unternehmen!
    🟥 Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht, Heidelberg. Zutiefst entsetzt.

    Gefällt 3 Personen

  8. DET sagt:

    Das, was die Polizei dort geleistet hat, gleicht einer Bankrott-Erklärung.

    Gefällt mir

  9. rechtobler sagt:

    @ DET 02.11.21/17:56

    „Das, was die Polizei dort geleistet hat, gleicht einer Bankrott-Erklärung.“

    Lieber DET, das ‚gleicht‘ für meine Empfinden nicht – das IST eine Bankrott-Erklärung und zwar nicht nur der Firma ‚Walliser-Polizei“ sondern der veranlassenden Firma(!!) ‚Staatanwaltschaft‘. 👹

    Gefällt 2 Personen

  10. palina sagt:

    Das Abkommen zwischen der Schweiz und GAVI – der globalen Impfallianz – brisant!

    Leider gibt es keine Quellen dazu.
    Ich stelle es trotzdem hier ein.
    Ist zwar Off-Topic hat aber indirekt schon damit zu tun.

    Gefällt mir

  11. makieken sagt:

    Hat jetzt nichts direkt mit den Schweizer Gastronomen zu tun, aber ich habe über die Animap ein Hotel für ein WE in Bayern gebucht. Bei den Negativ-Bewertungen steht sowas wie „Mitarbeiter können angeblich aus gesundheitlichen Gründen keine Masken tragen; keine Einhaltung der Corona-Regeln; keine Überprüfung des Impfstatus“ etc. Für mich sind das die besten und aussagekräftigsten Bewertungen überhaupt. Freu mich wie Bolle auf einen Kurztrip in die Normalität. 🙂

    Gefällt 3 Personen

  12. palina sagt:

    @makieken
    habe über diese Seite auch schon einiges in Anspruch genommen.
    Viel Spaß bei dem Aufenthalt.

    Gefällt mir

  13. makieken sagt:

    Danke, palina. 🙂

    Gefällt mir

  14. sam sagt:

    Abstimmungen vom 28. November 2021: die drei aktuellen Vorlagen
    https://www.swisscommunity.org/de/

    Gefällt mir

  15. sam sagt:

    EU Pressekonferenz
    https://streamable.com/624mf6

    Gefällt mir

  16. palina sagt:

    [Weitergeleitet aus UNBLOGD]

    🔥Die Wirte der #Walliser Kanne haben sich den #Corona-Verordnungen mehrfach widersetzt und wurden dafür am Samstag festgenommen. Das Gericht hat den Antrag auf U-Haft aber abgelehnt, die drei Wirte kommen frei! – SRF (https://www.srf.ch/news/schweiz/corona-massnahmen-missachtet-wirte-der-walliser-kanne-kommen-frei

    Gefällt mir

  17. Thom Ram sagt:

    Palina 20:47

    Von mir nur vage angekommen, was geschehen ist…sollte schweizerischer Jurist die Angeklagten freigesprochen haben, dann werde ich mir den vorknöpfen, und zwar Sekt ihm darbietend und ihn belobigend.

    Gefällt mir

  18. Thom Ram sagt:

    Makieken

    Die alte Normalität wünsche ich mir null nicht total nicht zurück.
    Die alte Normalilität, die war:

    Täglich werden Millionen Tiere gefoltert in Big Pharma. Einfach mal reinziehen das, bitteschön.
    Täglich werden Millionen Kinder gefoltert zwecks Begeilung und zwecks Blutentnahme für Gewinnung von Adrenochrom. Einfach mal reinziehen das, bitteschön.
    Täglich wird von abermillionen Wesen in Menschengestalt daran gearbeitet, wie man Erde, Flora, Fauna und Menschen optimal vampiririseren kann. Einfach mal reinziehen das, bitteschön.

    Nein, nein und nein. Die alte Normalilität, die haue ab, aber verdammt haue sie ab, und sollte damit meine Rente verrecken. Fress ich eben Wurzeln.

    Nein.

    Die alte Normalität, sie war grauenhaft.

    Hallo. Aufwachen. Die alte Normalität, sie war grauenhaft.

    Hallo,Makieken, ich tüte Dich ein in die Gattung der Menschen, welche eigenständig denken können. Du wünschest Dir die „alte Normalität“ zurück? Wie kannst Du nur. Halloooooooooo, bitte hinschauen auf das Ganze. Der Kosmos wird es Dir danken.

    Gefällt mir

  19. palina sagt:

    @Thom
    04/11/2021 um 22:26

    Makieken

    „Die alte Normalität wünsche ich mir null nicht total nicht zurück.“

    Man oh man Makieken will nur verreisen und übernachten.
    Hat das so formuliert, dass er nur ein Stück Normalität wieder haben möchte.

    Was ist daran verkehrt?

    Wird auch zukünftig so sein, dass wenn wir auf längere Distanz verreisen, wir eine Herberge brauchen.
    Und das ist eben normal.

    Net immer gleich so uffrege, Thom. Tut net gut.

    Gefällt mir

  20. Thom Ram sagt:

    Palina, 22:26

    wem ergeht es nicht so? Ich zum Beispiel habe alljährlich das dringende Bedürfnis, DACH heimzusuchen, Wetter zu erleben, mit meinen vertrauten Bäumen zu sprechen und, klaro, Fämili und Freunde leiblich erleben zu können. Alle die Jahre flog ich einmal / Jahr.

    Nun bin ich 26 Monate hier…So wunderschön es hier ist, so klipp und klar ich immer noch hierhergehöre, gelegentlich ist die Sehnsucht kräftig.

    Ich sage es nochmal. Mir war in der alten Normalität ein angenehmes Leben beschieden, hatte (fast) immer Wurst aufm Brot und immer Dach überm Kopp. Belustigte mich in Komfortzonen wie Wein trinken und 900er Yamaha blochen.

    Ja, natürlich, nochmal: Auch ich möchte dies das, was zurzeit verbaut ist. Und wenn jemand Ähnliches äussert, dann ist das menschlich normal und in Ordnung, klaro doch.

    Doch den Begriff „alte Normalität“ dafür zu verwenden, ist no go.

    Danke, liebe Palina, daß Du Dich um mein Nervenkostüm kümmerst. Hihihi.

    Gefällt mir

  21. sam sagt:

    Putin shocked Macron / ENG Subs

    Gefällt mir

  22. Und BUMM !!!

    ALLES, was Thom Ram seid Monaten „über DILDO und Jansen und SHAEF-Schafe“ verbreitet,
    hat sich „in heißer Luft“ aufgelöst!

    Biden, Trump, Obama, Bush und Clinton LEBEN — auch der PAPST oder die Queen — SIND nicht TOT !!!

    … und — ob du mich in „mode-ration“ packst, ÄNDERT ja auch nchts daran, daß ich auf deinem Blog WEITER kommentieren kann!

    ::: Du kannst mich so lange du lustig bist VERSUCHEN in *Mode ration* zu halten:

    ICH kann dennoch weiter auf BB kommentieren!!! —

    Gott! Thom hat nicht mal eine Ahnung von WP !!! …
    und weiß nicht einmal, daß ich seinen Blog sofort vom „Netz“ nehmen kann!

    Keine Bange Thom!
    Das werde ich mit bb keinesfalls tun!!!

    Aber, weil du es scheinbar für nötig hältst, MICH anzupissen, Will ich dir doch wenigstens mitteleilen:

    Wenn du das MIR GEGENÜBER nicht unterlässt —
    SCHALTE ich bb am Sonntag, den 7. November 2021 einfach mal bis zu 23. Mai 2022 AB

    … dann kannst du sehen, wo du bleibst!

    Gefällt mir

  23. makieken sagt:

    thom 22:26

    Bist Du zufällig in die „alte Normalität“ gereist, in der Du auch mal ein Gläschen zu viel trinkst? Und dann vlt. Wörter liest, die gar nicht geschrieben stehen? Lies den von mir geschriebenen Text doch bitte noch mal in Ruhe und dann streiche alle „alte“ im Text rot an!

    Ja, ich freue mich auf den Kurztrip in die Normalität! Damit meine ich menschenwürdiges Reisen ohne Vorlage von Gesundheitszeugnissen und ohne Kasperlappen! War früher für mich das Normalste der Welt, verreisen wann und wohin ich möchte. Seit knapp 2 Jahren ist das für mich nicht mehr möglich (von Flugreisen rede ich gar nicht erst), wenn überhaupt nur eine Ferienwohnung mit kochen und putzen wie zu Hause. Also gönn mir doch wenigstens die Freude, nur ein WE mal wieder die Annehmlichkeiten eines Hotels zu genießen!

    Das was Du als „alte Normalität“ bezeichnest, war nie Teil meiner Normalität bzw. Realität. Wieviel von dieser „Normalität“ siehst Du jetzt gerade? Also wenn Du nicht auf die Bildschirme schaust, sondern z.B. aus dem Fenster? Na gut, bei Dir isses gerade sehr dunkel, aber morgen, wenn die Sonne wieder aufgeht über Deinem kleinen Paradies, siehst Du dann etwas von dem, was Du mir unterstellst, mit meiner bescheidenen Vorfreude herbei gewünscht zu haben?

    Auch Du würdest gerne wieder Deine Heimat besuchen. Frühere Normalität halt oder auch liebgewonnene Gewohnheiten, die ein jeder von uns hat(te). Gönne es Dir von Herzen, wenn Deine Reise in die „Normalität“ irgendwann wieder möglich ist.

    ******************************************

    palina 04:46

    Danke für die Hilfestellung. 🙂 Aber eine Sache muss ich dann doch noch korrigieren: https://youtu.be/qTrXRN7jBsE

    Gefällt 2 Personen

  24. sam sagt:

    Das war die Ansage ihres Lebens! – Helmut Seifen (AfD)

    Gefällt mir

  25. sam sagt:

    Abstimmung 28.11.21
    https://streamable.com/1p72ia

    Gefällt mir

  26. Thom Ram sagt:

    sam

    Das ist Theater fürs Volk.

    Das, was sich in Deutschland Regierung nennt ist keine Regierung.

    Es ist uninteressant, was deutsche poli Tiker von sich geben. Solange das Publikum es für bare Münze nimmt und kuscht, so lange führen sie das Theater für schweineteures Geld weiter.

    Gilt auch für das kleine Detail „Todesspritze“. Solange sich genügend Personal prostituiert, die Todespakete zu transportiert, Spritzstellen errichtet, das Gift verpasst, solange genügend Leut hingehen und den Arm hinhalten, so lange wird die „Pandemie“ weiterlaufen.

    Gefällt mir

  27. Thom Ram sagt:

    Liebe Makieki,

    wenn ich aus dem Fenster schaue, ist alles wie früher. Ausnahme: Fast null Verkehrsgeräusch von der 200m entfernten Straße – weil die Hotels leer stehen.
    In unserem Paradieschen ist schöne Stimmung als wie zuvor.
    Längst dringlich sollten Suri und ich nach Java. Kommt nicht in Frage, Zirbeldrüsenperforation obligat.
    Einzelne Nachbarn meiner Freunde in Nusa Dua und in Sanur erliegen schwerer Krankheit. Sie sind doppeltgespritzt. Ein Jüngling ist bereits hinüber.
    Früher konnte ich mir den Luxus leisten, so alle zwei drei Jahre Moped gegen ein noch besser Modell zu tauschen, jeweils etwa ein Kilo dafür aufwerfend. Geht gar nicht mehr. Auch teure Goldkronenverbesserung – no go. Und so weiter, kurz, mein Luxus besteht im warmen Wetter, in der Meeresnähe und…ich leiste mir Käse, der so teuer ist als wie in der Schweiz.
    Meine Rente geht allmonatlich zu 2/3 für Lebensunterhalt von Freunden drauf. Ich beschäftige sie. Und wenn mal wieder eine Zahn OP fällig ist, springe ich ein. Die Spenden reichen nicht.
    Das ist meine aktuelle Normalität.

    Nein. Ich beklage mich null nicht. Ich lebe gefühlt wie ein Fürst, werde freundlich begleitet hier….und auch auf bb.

    Ist doch ganz normal, daß Du Dich nach Reisen sehnst. Ich habe daran nichts auszusetzen, haha, wie könnte ich.

    Knackpunkt ist: Die Normalität, die Du Dir herbeiwünschest, die müssen wir uns erkämpfen. Wenn sich die Menschen nicht zusammenschließen und sich den Krakenarmen des Systems entwinden, dabei Neue Ordnung kreierend, kommen die Kinder dran, alle. Die Alten hat man bereits weggespritzt. Es geht um Leben und Tod. Wo keine Bürgerwehr organisiert ist, kommt das Jugendamt, verstärkt mit bewaffneten Scheinpolizisten.

    Immer noch meinen Leut, die da oben, die in der Scheinregierung, die werden dann schon mal zur Einsicht kommen. Die SIND in der Einsicht. Sie wollen gewinnen, auf Kosten von Hab und Gut der Bürger, auf Kosten von Menschenleben. Lustige Zuzüger haben längst begonnen, dabei zu helfen, vorderhand noch hie und da, doch…. es ist erst der Anfang.

    Die da oben wissen, was es für sie schlägt, wenn nicht nur vereinzelte Eltern sich zur Wehr setzen, wenn sich eine Mehrheit zur Wehr setzt. Darum geben sie rasend Vollgas mit Spritzpaß, mit Zwangsspritz.

    Redliche Juristen müssen die SHAEF Gesetze studieren, müssen Menschen in Not gratis Rechtsbeistand leisten.

    Redliche Ärzte müssen Aufklärungsarbeit leisten.

    Redliche Lehrer genau so. Es wird die Stelle kosten. Wir holen gute Normalität nicht ohne Verluste zurück.

    Ich stopp mich hier. Will was Wichtiges raushängen.

    Gefällt mir

  28. sam sagt:

    Senator Johnson Expertengremium zu Bundesimpfstoffvorschriften und Impfschäden
    lange aber gut

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: