bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Alles ist ein Geschäft

Alles ist ein Geschäft

Rechtobler, 11.09.09NZR (alt 2021)

Heute morgen bin ich auf dem telegram-Kanal ‚Volkstribunal AI+ AR‘ – dem (natürlich der Gruppierung des eigenen Wohnkantons) beizutreten ich jederman (Schweizer) nur empfehlen kann – auf Hinweise zu Sprachnachrichten von ‚Diplomateninterview‘ (ebenfalls telegram) gestossen, die anzuhören ich nur empfehlen kann. Der Sprecher sagt „alles ist ein Geschäft“. Dem kann ich nur beipflichten, aus dem Verstand, aber auch aus dem eigenen Erleben, welches nun doch schon ein schönes Weilchen dauert. 🙂 Mit ALLEM wird ein Geschäft gemacht, kaum jemand führt ein Geschäft aus reiner Nächstenliebe – oder habt Ihr so etwas schon mal erlebt? Sogar die sogenannten gemeinnützigen Institutionen sind ein Geschäft, oder glaubt Ihr wirklich, dass sie aus reiner Nächstenliebe agieren? Für viele K-Tipp-Leser (CH-Konsumentenmagazin) dürfte ein vor ca. einem Monat erschienener Artikel ein hammermässiges Aufwachen gewesen sein, als sie lesen ‚mussten‘, dass das Rote Kreuz, das Hilfswerk welches weltweit tätig ist und dem so bereitwillig gespendet wird, über ein Vermögen von >1 Milliarde(!!) verfügt – einfach so, auf der so genannten hohen Kante! Und das, obschon deren Delegierte auf ihren Reisen in Saus und Braus leben. Sogar die Heilsarmee und die Stiftung Pfarrer Sieber sind noch unter den Millionären, auch wenn deren Vermögen die laufenden Kosten nur über wenige Monate hinweg decken könnten. Überrascht? Nein – nicht wirklich, oder doch? 😉 

Wenn ich Euch jetzt sage/schreibe, dass Ihr persönlich sogar Teil eines Geschäftes seid, wird der Eine oder die Andere vielleicht die Stirne runzeln und sich fragen, wie das den gehen soll. Ganz einfach – und das wird Teil eines anderen Mails sein, irgendwann 🙂 – Eure Geburtsurkunde wird seit Erstellung vom Tiefen Staat an der Börse gehandelt und bringt denen ein Riesengeld. Ihr seid – ohne dies zu wissen, Besitzer eines Kollateralkontos, geführt in der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel) und von dem ALLE Eure Kredite und Hypotheken, so Ihr welche habt, genommen worden sind. Eure kreditgebende Bank hat also keinen(?) roten Rappen aus ihrem Portefeuille genommen – alles Lug und Betrug! 
 
So, wieder zurück zum eigentlichen Thema „alles ist ein Geschäft“. Aber der obige Abschnitt gehört in Tat und Wahrheit auch dazu, oder ist da Jemand anderer Ansicht? Wohl kaum, denn auch das ist ein Geschäft. Und auch Ihr als Arbeitnehmer, Angestellte habt zeitlebens ein Geschäft betrieben, wenn auch mit ziemlicher Sicherheit nicht bewusst. Wie das gehen soll? Wieder ganz einfach: Ihr habt Euer Talent, Eure Arbeitskraft und Eure Talente Eurem Arbeitgeber verkauft und sind dafür entlöhnt worden! Jeder der selbst ein Geschäft geführt hat oder führt verkauft seine Produkte, seine Talente, seine Arbeitskraft direkt an Interessierte. Schlussendlich ist es dasselbe, mit dem feinen Unterschied, dass der Selbständige vielleicht noch wählen kann, an wen. 

Ich möchte dem Autor und Sprecher nicht zu weit vorgreifen, also nehmt Euch die Zeit und hört genau hin:

https://t.me/diplomateninterviews/4701 „Was seid Ihr Euch selbst wert“

https://t.me/diplomateninterviews/4705 „Alles ist ein Geschäft“

https://t.me/diplomateninterviews/4706 „Ich bin kein Geschäft – willkommen im neuen Jahrtausend“  

Viel Erkennen wünscht Euch der Rechtobler


7 Kommentare

  1. Bettina März sagt:

    Zum Kollateralkonto gab es schon einen Beitrag von Catherine Thurner. Ist schon ein bissel her.
    Ich weiß, daß sie uns nur noch verar….en…..

    Gefällt 1 Person

  2. Ost-West-Divan sagt:

    „Die Religion des Industriezeitalters stützt sich auf einen neuen Gesellschafts-Charakter, dessen Kern aus folgenden Elementen besteht: Angst vor mächtiger männlicher Autorität und Unterwerfung unter diese, Heranzüchtung von Schuldgefühlen bei Ungehorsam, Auflösung der Bande menschlicher Solidarität durch die Vorherrschaft des Eigennutzes und des gegenseitigen Antagonismus. Heilig sind in der Religion des Industriezeitalters die Arbeit, das Eigentum, der Profit und die Macht, obwohl sie-in den Grenzen ihrer allgemeinen Prinzipien-auch den Individualismus und die persönliche Freiheit
    förderten. “
    …Der Mensch wird zur Ware auf dem Persönlichkeitsmarkt-( Der Marketing -Charakter war geboren)“

    Gefällt 1 Person

  3. Bettina März sagt:

    Hatten wir das sowieso nicht schon mal hier: Mit den Schutzbefohlenen und Cholz: sind wertvoller als Gold? Wie oft wiederholen wir uns hier noch?

    Wir wiederkäuen wie Kühe.

    Gefällt mir

  4. rechtobler sagt:

    @ Bettina März 12.09.21 / 01:28

    „Wir wiederkäuen wie Kühe.“ Nur durch Wiederholung bleiben gewisse Dinge haften, das kennen alle aus der Schule, usw. Du wirst Massen von sich wiederholenden Themen finden auf bb – kaum jemand, nicht mal der geschätzte Thom Ram, wird sich dessen bewusst sein. 😉

    Übrigens, was ist ‚Cholz‘? Kläre einen Unwissenden bitte auf. Danke.

    Gefällt 1 Person

  5. Bettina März sagt:

    Lieber Rechtobler, 04.26
    Cholz oder Schulz???? war mal ein SPD Tippi, der ganz nach oben wollte. Er hat auch eine schöne Nase. Und der sprach auch immer von Goldstücken usw., die wir in der BRD ganz dringend brauchen…… Ein ganz hübscher Hero, und der muß es doch wissen….viele Flüchtlingskinder sind seit dem vermißt.
    Sei mir nicht bös Rechtobler, aber ich bin müde.

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    Natürlich ist alles ein Geschäft wenn man es aus der Warte sieht.
    Fängt schon bei Kindern an die plärren wenn sie nicht ins Bett wollen obwohl die Zeit dafür ist. Das nennt man Handeln um mehr Spielraum zu bekommen doch länger wach zu bleiben.

    Eltern werden es eher Interpretieren das zur Liebe auch eine Gewisse Disziplin gehört bis man Alt genug ist selbst Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.

    Immer von welcher Seite man es sehen möchte 😉

    Das uns auch Gewisse Kreise wie unwissende Kinder Behandeln und es gut mit uns meint wenn auch zu deren Wohl ist ein anderes Feld.
    Da stellt sich die frage liegt es allein an denen oder sind wir selber diejenigen die uns von einer Obrigkeit zum Sklaven machen lassen für den Preis eines Bequemen Leben mit Bescheidenen Wohlstand und Käfighaltung mit Ausgangssperre und Freiheit bekommt man nur wenn man deren Aufgaben erfüllt ?
    Mindestens 50 % haben sich für dieses Leben endschieden so die Impfquoten !!!

    Diese 50 % würden auch den Eingangsartikel nicht Verstehen oder es für Verschwörung halten nur um sich selbst zu Schützen weil sie die Wahrheit selten Aushalten oder erst gar nicht Wissen wollen.

    Gefällt 2 Personen

  7. Vollidiot sagt:

    Älles is Gschäft.
    Noi, fascht älles.
    Aber bald hent mir des, wenn’d für jeds Atemzügle 2 Cent zahle derfsch.
    An den jeweiligen Luftanbieter, der von den wertedemokratischen Blockflötenolig arschen die Lizenz dazu erworben hat.
    Die kriegen dann für ihre Servilität 20 Puffbesuche (Alter jünger 16 Jahre) gesponsort in der exclusiven prinzlichen Begleitung von Ändru (aus dem Hause Battenberg/Mauntbätten).
    Demokratie dieses Gustos MUSS pervertieren. Evidenz bestätigt diesen Fakt.
    Gemmer kotzen.
    Und dann nie wieder Blockflöten wählen.
    Wenn’d die nemmi wähle dusch, brouchsch nemmi kotze.
    Weg mit dem Baaz.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: