bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Das prognostizierte Nürnberg II / Ich tadele scharf

Das prognostizierte Nürnberg II / Ich tadele scharf

Ich sags gleich. Nürnberg II kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Wer Nürnberg II verlangt, hat entweder null Geschichte im Kopfe, oder er weiß, was Nürnberg war und will somit krasses Unrecht.

Was geschah in den Nürnberger Prozessen wirklich? Nationalsozialistische Führungspersönlichkeiten standen, angeklagt schwerster Verbrechen, vor dem Nürnberger Gericht.

Wikipedia sagt, es hätten Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher im nationalsozialistischen Deutschland stattgefunden.

Ups. Stopp.

Wikipedia sagt wirklich und wahrhaftig, wörtlich, im allerersten Satze: „Die Nürnberger Prozesse umfassen den Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher ………..“

Wikipedia sagt also nicht, dass deutsche Führungspersönlichkeiten vor Gericht gestanden hätten, was eine korrekte Aussage wäre, nein, schon im ersten Satz macht Wikipedia klar, dass die, welche vor Gericht standen, Kriegsverbrecher gewesen seien. Wikipedia pur, versifft und komplett unterwandert von äh nicht so Guten.

Muss ich hier, auf bb, auffächern? Bei den Nürnberger Prozessen wurde jeder von der Verteidigung eingebrachte Unschuldsbeweis für die Angeklagten abgeschmettert. Mehr noch. Es wurde einfach, schlicht und wahrhaftig alles von den Füßen auf den Kopf gestellt. Die Deutschen hätten angeblich Zivilbevölkerung massakriert und genozidisiert. Was in der Tat die Aliierten ausgiebig getätigt hatten…..Millionenmord an Deutschen nach der Kapitulation sollte als Hinweis genügen.

Also, ich komme auf den Punkt.

Wer für diejenigen, welche heute in weiten Teilen der Erde die Wirtschaft an die Wand fahren, Alte und Kinder per Isolation und Maskenpflicht versauen, Pfitzer und co. Giftspritzen erdenweit einem jeden einzelnen Menschen verpassen wollen, auf dass er erkranke, oder besser noch verrecke, ein Nürnberg II wünscht,

ja was,

der setzt sich selber ins Unrecht.

Anklage ist Anklage.

Angeklagtem gebührt das Recht der Verteidigung.

Schuldvermutung ist Schuldvermutung.

Es gilt die Unschuldsvermutung.

Und es gilt „in dubio pro reo“, im Zweifel für den Angeklagten.

.

Oh, Gerichte werden gehalten werden müssen. Viele viele.

Doch nie und nimmer Nürnberg II.

Gehts denn noch? Gerechtigkeitsapostel befürworten einen zweiten Schauprozess, da der Angeklagte null nicht keine Chance hat? Da vom Gericht weder Argument noch handfester Beweis für seine Unschuld zugelassen werden?

Ohne mich.

Nürnberg II? Nie und nimmer.

Sollte auf bb jemand Nürnberg II fordern, dann bitte klärt den Ignoranten auf, sollte ich seinen Aufruf übersehen haben.

Gerechtigkeit obwalte.

Zudem.

Keinem Menschen steht es zu, zu bestrafen.

Jedem Menschen steht es zu,

Übeltäter an weiterer Übeltat zu hindern

und ihn ihm angemessener Tätigkeit zuzuführen.

Unter Aufsicht.

Thom Ram, 11.03.NZ9

.

.


25 Kommentare

  1. helmutwalch sagt:

    Ja bin ganz bei Dir!
    Aber da wo die Massen abgeholt werden müssen! Da dürfte diese eigentlich „sinnbefreite“ Rhetorik ins Schwarze treffen!
    Nur wenn die Medien zum schweigen gebracht werden!
    Keine weiteren Lügen verbreiten können!
    Kann dieses weltweite Desaster gestoppt werden !
    Ohne Lügenpresse hätte es keine Kriege gegeben !
    Der einzige Überträger der Pandemie! Sind die Lügen-
    Medien! Das ist der Punkt! Solange wird es nicht besser !!
    Die Menschen sollten sich vor den Sendern und Stationen
    Der Lügenverbreiter zusammenfinden! Um diesem Übel deutlich
    Zu machen ! Das Sie als Geschwür separiert sind !!
    🙏❤️🍀🇦🇹😎👍🤔🤔🤔🤥🤥🤥🤥
    Nur wenn die MSM den Bildungs-und Erziehungsauftrag (nachdem die Monster dort entfernt sind) kann es ein Erwachen der Masse
    Geben! Dann aber ginge es sehr schnell!
    Alles Liebe an alle Beteiligten ❤️🍀🙏🇦🇹✌️🤔

    Gefällt 1 Person

  2. barbar-a sagt:

    Danke Thom! 100% Übereinstimmung! Und wenn ich dann noch lese von Södolf und Adolfine Merkel, kommt mir das Speiben.

    Gefällt mir

  3. mattACAB sagt:

    Ganz genau 👍

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  5. petravonhaldem sagt:

    Sehr guter angemessener Tadel!
    Danke dafür.

    Gefällt mir

  6. Drusius sagt:

    Man müßte wissen, was hier läuft, dann könnte man Schlüsse aus dem Spiel ziehen.

    Gefällt mir

  7. ullifromoz sagt:

    Danke, dass du das Thema ansprichst. Ich sehe das ganz genauso. Aber was kann man schon von einer Generation erwarten, die so gut wie nichts über die Vergangenheit weiss.

    Gefällt mir

  8. arnomakari sagt:

    Helmutwalch
    Ohne Lügenpresse hätte es keine Kriege gegeben, das kan ich nicht so sehen, eine frage wa wäre wenn wir kein Kriege gegeben hätte, könnten wir dann noch leben——ich sage nein,—- weil dann die >Menschen verhungern müssten, oder die Seuchen für ordnung sorgen.
    Wie das Märchen von der Ratteninsel, die sich selbst vernichtet haben, weil sie sich so vermehrt haben das sie am ende verhungert sind, und so war die Insel Rattenfrei.

    Gefällt mir

  9. Wolf sagt:

    Das hat man davon, wenn der Feind die Jugend erzieht.
    Hier schrieb es sogar mal einer, der behauptete, die deutschen Städte wären gar nicht bombardiert worden, weil man keine Schäden sieht.

    Gefällt mir

  10. Wolf sagt:

    Joe Biden wurde offenbar auch vom Feind erzogen.
    Hört mal, was der über Dresden sagt.

    Gefällt mir

  11. Ost-West-Divan sagt:

    Wenn ich von einem Nürnberg spreche, dann verstehe ich das als Synonym für ein Gericht.
    Ein Gericht-vielleicht auch eines das diesmal die wahren Täter verurteilt-für die Leute, die seit Jahrhunderten die Menschheit in Kriege und Armut treiben.
    Damit wären auch jene betroffen, die aus dem ersten Nürnberg eine bloße Show machten, da ja Leute wie von der IG-Farben nach kurzer Zeit weiter machten.
    Eigentlich sollte es klar sein, wie ich das gemeint habe.

    Ein schwarzer Schwan-so so…is ja toll.

    Gefällt mir

  12. Texmex sagt:

    @. Thomram
    “ …keinem Menschen steht zu, zu bestrafen…”
    Soweit ich weiß, hast auch Du Kinder. Dann dprüftest Du vergessen haben, dass es manchmal notwendig ist, korrigierend einzugreifen. Das nennt man bestrafen.
    Es hängt doch ganz davon ab, was vorgefallen ist und wie das korrigiert werden kann/muss.
    Und ja, ich bin sehr dafür, dass das Politgesindel im Saal 600 in Nürnberg abgeurteilt wird.
    Und das hart und schonungslos!
    Da sie selbst mit den Lissabon-Verträgen die Todesstrafe wieder eingeführt haben, darf die vorzugsweise auch für die angewendet werden.
    Emotionslos. Ohne vorherige Folter wie bei Nürnberg 1 der sogenannten Befreier.

    Gefällt mir

  13. Wolf sagt:

    Ost-West-Divan setzt noch einen drauf.
    IG Farben – so so.
    Wie wär ‘s denn zur Abwechslung mal mit Betrieben, die zur Zeit der Nürnberger Prozesse und über Jahre darüber hinaus deutsche Zwangsarbeiter beschäftigten?
    Hast Du die vergessen, Divan?

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    Texmex 17:20

    Ich habe drei Kinder begleitet, und aktuell begleite ich zwei Kinder.

    Damals als Vater bestrafte ich einmal, ich machte einige Stunden auf Liebesentzug, schäme mich heute noch.

    Sonst bestrafte und bestrafe ich nie.

    Korrigierend eingreifen? Kommt vor, dass dies notwändig ist. Wenn ein Kind von klein auf glücklich aufwachsen konnte, kommt es selten vor. Der Agus 10 und die Ningsi 5 hier, mein Gottchen, die sind sowas von frei und sowas von sorgfältig, rücksichtsvoll, hilfsbereit…ganz selten nur kommt es vor, dass ich da was zu korrigieren habe.

    Strafe zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit dem Vergehen nichts zu tun hat, dass da keine Verbindung besteht. Wenn wir einen krankhaften Lustmörder von der Gesellschaft abkoppeln, ist das keine Strafe, es ist korrigierendes Eingreifen. Wenn wir einen Herrn Drosten gleich behandeln, so ist das Strafe, und zwar Unsinnige. Solch Mensch kannsde 30 Jahre wegsperren, der ändert sich nicht zum Guten. Solch Menschen muss die Macht entzogen werden, und er muss gezwungen werden, Tätigkeiten auszuüben, welche mit seinem Verbrechen in Zusammenhang stehen. Wie wäre es damit: Er muß, als Anfangsdosis, zusammen mit Herrn Weiler die an Impfung in Altenheimen Gestorbenen, unter Aufsicht natürlich, entkleiden, reinigen, kurz, muß sie für die Kremation / Obduktion zubereiten. Weitere sinnvolle Tätigkeiten werden sich finden. Wohnen tun die Herren allerdings in vier Wänden, das schon, denn es besteht Fluchtgefahr.

    Gefällt 1 Person

  15. Ost-West-Divan sagt:

    Wolf-ich begreife solche Unternehmen wie IG Farben nicht als ein deutsches Unternehmen. Es soll dort große Anteile erworben haben ein US-Fritze der dort in den USA der Chef auf dem Ölmarkt war. oder ist.
    Große Unternehmen handeln nicht patriotisch-in Kriegen beliefern sie Freund und Feind und erwarten Gewinn.
    Darum müßte es gehen,-die wahren Hintermänner auszumachen. Aber hinter den Hintermännern sitzen wieder noch andere, welche die ihnen untergebenen Hintermänner leiten.
    Wo die wahren Leute sitzen, weiß keiner-sind es Annunaki oder Dunkle Außerirdische, die sich einen Spaß draus machen, wenn Menschen sich gegenseitig umbringen-keine Ahnung.

    Gefällt mir

  16. Reiner Ernst sagt:

    Die Londoner Statuten wurden am 8.8.1945 – also »ex post factum« erstellt, und dürften für jeden, der einen Hauch Gerechtigkeitsgefühl in sich birgt, niemals vor diesem sog. IMT angewandt werden. Es entspricht nicht dem gewohnten Recht, sondern ist pure Machtdemonstration und Willkür!

    „Das Londoner Statut ist in seiner Anlage eine in juristischen Formeln gekleidete Generalvollmacht der Sieger, jede Person des besiegten deutschen Volkes, unter Berufung auf ›Rechtsgrundsätze‹ vom Leben zum Tod zu befördern, lebenslänglich oder zeitbegrenzt zu inhaftieren, an eine andere Siegermacht auszuliefern, dauerhaft beruflich zu schädigen und zeitlebens einer Diffamierung auszusetzen, wie überhaupt die ›Kollektivschuld‹ des deutschen Volkes zu begründen.“
    (Joachim Nolywaika „Die Sieger im Schatten ihrer Schuld“)

    Gefällt mir

  17. Ost-West-Divan sagt:

    Mir ist natürlich klar, daß die Deutschen schon mit dem 1. Weltkrieg gezielt in eine solche Lage gebracht wurden, daß es das Ziel war, das Land und die Deutschen zu zerstören.

    Gefällt mir

  18. Wolf sagt:

    Ost-West-Divan 18:21

    Es gab damals in Deutschland auch Coca-Cola-Fabriken.
    Die haben Fanta produziert!

    Gefällt mir

  19. Wolf sagt:

    Ost-West-Divan 18:21

    Im Krieg gelten andere Regeln. Innerhalb des deutschen Machtbereichs war es damals völlig wurst, ob irgendein US-Amerikaner Aktien von einer Produktionsfirma besaß. (Schließlich ist das nur Papier.) Die Opel-Werke produzierten auf Hochtouren. Auch Renault und Citroën lieferten massenweise LKWs an die Wehrmacht. Es gab auch deutsche Kampfflugzeuge mit französischen Motoren. In Böhmen und Mähren (Tschechien) und anderswo in Europa wurde ebenfalls viel für die Wehrmacht produziert. Das wurde einfach so gemacht.

    Nach dem Krieg produzierten deutsche Brotfabriken Weißbrot für US-Soldaten, während die deutsche Bevölkerung hungerte.

    Also, mach’ mal halblang mit Deiner IG Farben-Theorie.

    Gefällt mir

  20. Texmex sagt:

    @ Thomram
    Sinnvolle Tätigkeit für Politgesindel?
    Was können die denn außer Lug und Trug? Oder Pharmalobby?
    Fast ausnahmslos NICHTS!
    Ich hatte einen Studienkollegen/ Militärzeitkollegen heute Parlamentspräsident in einem Landtag, der könnte mal Lokomotiven konstruieren und berechnen, ganz wenige Jahre im Beruf gearbeitet, mit der sogenannten Wende in die Politik, Kultusminister, mitverantwortlich für die Neue Deutsche Falschschreibung, Lt. einer Bekannten, die noch dort wohnt, alkoholkrank um es freundlich auszudrücken.
    Nehmen wir mal den:
    Was soll der „ nützliches machen“?
    Steine klopfen, Bäume pflanzen,… vergiss es!!!
    Einsperren? Kalter Entzug?
    Oder gar Lokomotiven konstruieren?
    Willste dann mit so einem Zug fahren?
    Und aus meiner Sicht ist der ja noch nicht mal besonders schlimm.

    Gefällt mir

  21. Thom Ram sagt:

    Texmex 21:34

    Es gibt immer noch die Option Holzfällerlager. Ich habe nichts dagegen, den Volksverarschern/Massenmördern dort Schwielen an den Händen wachsen lassen zu lassen.
    Ich habe etwas gegen sinnloses Einsperren und denne noch durchfüttern.

    Gefällt mir

  22. Texmex sagt:

    Ach Thom, wie ist er denn dort hingekommen, wo er jetzt ist?
    Erpressbar mit was? Adrenochrome? Oder noch schlimmer? Ich weiß es nicht, aber es wird nicht wenig sein.
    Und das, was da gelaufen ist, wird nicht wenig sein.
    Er ist bei der Atlantikbrücke, war in Amt und Würden, als das Bilderberggesindel sich dort traf und ist sicher ganz nahe dem Meister vom Stuhle . Und das ist mit Schwielen an den Händen alles aus der Welt?
    Ich bin da ganz nah bei Dir, dass jahrelang durchfüttern und nur aufräumen und abschließen keine Lösung ist.
    Wenn rauskommt, was da wirklich gelaufen ist, wirst Du Deine Meinung evtl. ändern.

    Gefällt mir

  23. Texmex sagt:

    Es gibt aus meiner Sicht auch Hoffnung, dass der ganze Schwindel mit einem großen Knall endet.
    Vor denen hier hat das System richtig Angst!
    Das hab ich gestern beim Überfliegen der Großklopapiere gefunden und es hat mich magisch angezogen:

    https://m.faz.net/aktuell/politik/inland/gericht-verurteilt-ksk-soldaten-zu-zwei-jahren-auf-bewaehrung-17241594.html

    Man stelle sich das richtig bildlich vor, der Mann hat vorgesorgt, 5000 Schuss Munition im Garten. Weitere 37000 Schuss wurden einfach so zurück gegeben, das ist ja nur die Spitze des Eisbergs. Die Leute werden vom Politgesindel systematisch im Mali und in Afghanistan verheizt. Die kommen doch nicht aus lauter Zustimmung dazu, externe Munitionslager anzulegen. Die Bällen doch schon lange die Faust in der Tasche.
    Eine Einheit der KSK hat die Arschkrampe vor einiger Zeit aufgelöst. Aber die Leute können, was sie können! Effektiv handeln!
    Das Politgesindel schaufelt sich sein eigenes Grab.

    Gefällt mir

  24. barbar-a sagt:

    Was ist, wenn nicht raus kommt, was da gelaufen ist. Wenn die einfach sagen: „So, aufgrund der Einhaltung der strikten Maßnahmen und der hohen Durchimpfungsrate, ist es uns endlich gelungen, das Virus zu besiegen. Und sollte uns in Zukunft wieder ein Virus bedrohen, dann wissen wir ja, wie wir uns zu verhalten haben“. Und alle sind dankbar, daß uns die Gescheiten und Experten so sicher und verantwortungsbewußt durch die Krise geführt haben. Nix mit Holzfällerlager und Steinbruch. Das sind meine Bedenken, obwohl ich gar nicht daran denken will.

    Gefällt mir

  25. Texmex sagt:

    Und noch ein Nachtrag, diesmal aus Brasilien.
    https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-in-brasilien-jair-bolsonaro-und-die-generaele-17230529.html
    Wieder im Großklopapier, hinter der Bezahlschranke versteckt , aber die Info steht im 1.Satz!
    Burma -Myanmar hat es vorgemacht, Brasilien zieht nach.
    Die Militärs werden Ordnung schaffen!
    Wer wird das nächste Land? VSA? México?
    Die BRvD-GmbH?
    So wie Pinochet in Chile 1974 Ordnung schuf…
    Es ist allerhöchste Zeit!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: