bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Welcome to corrupt country

Welcome to corrupt country

Kommt es tatsächlich dazu, dass ich mich schämen muss Schweizer zu sein? Die aktuelle Lage bringt immer mehr ans Tageslicht – nicht nur hier in der schönen, ach so sauberen Schweiz. Ich habe schon länger irgendwo gelesen, dass Bill Gates, resp. seine Impfallianz GAVI, der Bundesbehörde SWISSMEDIC eine Spende(?) von 900’000 Franiken hat zukommen lassen, und damals die Stirne gerunzelt. Hmm – was soll das? Wer wird hier bestochen? Heute erhalte ich von einem Bekannten einen Netzverweis und lese darin, dass unsere oberste Klavierspielerin „so locker von Hocker“ 30 Millionen an ebendiese Impfallianz GAVI gespendet hat – genommen aus der Steuerkasse natürlich.

Immunität für Bill Gates Impfallianz GAVI

Die von Bill Gates gegründete Impfallianz GAVI genießt in der Schweiz Immunität. Schweizer Behörden dürfen das Gelände von GAVI nicht betreten und Mitarbeiter genießen Immunität vor Festnahme oder Haft

gelb1.png

Freundliches Lächeln und freundliche Millionen von der Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga.

Alle Dokumente und Datenträger sind jederzeit und überall unverletzbar. Vermögenswerte von GAVI Alliance sind befreit von jeglicher Form von Requisition, Beschlagnahme oder Enteignung oder jeglicher Form von Zwangsvollstreckung, anderen behördlichen Zwangsmassnahmen. Guthaben, Einkünfte, Vermögenswerte sind von allen Steuern und Gebühren befreit. GAVI Alliance hat das Recht ihre Korrespondenz, inklusive Datenträger, durch Kuriere zu verschicken und zu empfangen und genießt Vorrechte und Immunitäten wie bei diplomatischen Kurieren und diplomatischem Kuriergepäck.

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat im Namen der Schweiz der Bill Gates Impfallianz Gavi 30 Millionen Schweizer Franken zugesprochen. Die Impfallianz GAVI hat ihrerseits der Bundesbehörde SWISSMEDIC eine Spende über 900.000 Franken zukommen lassen. SWISSMEDIC ist die schweizerische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Medizinprodukte. SWISSMEDIC ist auch für die Zulassung zweifelhaften PCR Tests in der Schweiz zuständig, ohne diese eine Pandemie gar nicht sichtbar wäre.

Ich denke, es wir immer ‚besser‘. Das ist doch echt der Hammer. Da ist GAVI auf eine Stufe gestellt worden mit der BIZ in Basel, einem ebenfalls unantastbaren Gebiet, oder noch höher, weil sie diplomatische Immunität geniessen.
Wie war das noch mit den Freiheitskämpfen, damals im 13. – 15. Jh.? Wenn Ihr mich fragt, dann rotieren einige unserer Altvorderen, welche in eben diesen Kämpfen gefallen sind, ihr Leben für die Freiheit gegeben haben, in ihren Gräbern. Die souveräne Schweiz! Ha – korrupt wie eine Bananenrepublik und damit nicht besser als all die, auf welche wir doch so gerne mit den Fingern zeigen.

Meine bescheidene Meinung: es wird höchste Zeit, dass dieser Sxxstall aufgeräumt wird. Beten wir, dass die Sache in den VSA voran kommt, Trump im Amt bestätigt wird und seine Mannen zum Aufräumen schicken kann.

Rechtobler, 01.12.08NZR (alt 2Q2Q)


14 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Wenn beten nix hilft, dann hielft nur eins, sich selber, weil nämlich dann Gott hilft.
    Was dann dabei rauskommt ist auf jeden Fall hintergründig gut, vordergründig vielleicht weniger.
    Wer die langfistige Perspektive sich zu eigen gemacht hat wird sich leichter selbst helfen, weil er den Kontext kennt.
    Entscheidend ist also das Menschenbild, dieses was der Einzelne in sich trägt.
    Das genau wollen diese Kräfte verhindern, ein festes Menschenbild mit langfristiger Perspektive, eines, das so die Freiheit in sich trägt.
    Genau diese Leute sind die ersten, die nach Dachau, Buchenwald usw. wandern müssen.
    Langfristig betrachtet kann das nur von Vorteil sein.
    Weil das Lied der Maarsoldaten sagt: Sei ein Mensch, bleib ein Mensch.
    Damit werden diese Verbrecher ins Verderben gestürzt – langfristig…………………

    Gefällt 4 Personen

  2. Gottfried Feder sagt:

    Entschuldigung für die technische Frage, aber seit 29.11. bekomme ich keine Benachrichtigungsmail bei neuen Beiträgen. Geht das noch anderen so, oder bin ich nur mal wieder zu blöd fürs Internet?

    Gefällt 1 Person

  3. eckehardnyk sagt:

    Gottfried Feder: Mir ging es zuletzt umgekehrt, dass ich Kommentare gemeldet bekam, die ich nicht bestellt hatte. diesen Technik Kram zu durchschauen, hätte ich wohl Lust, aber niemanden in der Nähe, der dafür Zeit hat.

    Gefällt 1 Person

  4. eckehardnyk sagt:

    Zum Hauptartikel: Er belegt ja nur, dass auch die Schweiz zum Kinder-, Pflege- oder Altenheim, eigentlich zu einer Art Lager verkommen ist. Was ein Staat ist, haben diese lächelnden Hornbrillenträger gar nicht nötig zu begreifen, denn es gibt ihn nicht mehr, seit ihn die babylonische Kirche oder römische Hure entwendet und dem Mammon verkauft hat.

    Liken

  5. Gottfried Feder sagt:

    eckehardnyk: Früher hätte man gesacht: „Deifelszeich“, ich persönlich halte es für eine zwar manchmal hilfreiche, aber eigentlich überflüssige Art der Kommunikation. Komischer Weise habe ich die Information Deiner Reaktion auf meine Frage sofort erhalten.

    Gefällt 1 Person

  6. buddhi2014h sagt:

    „Es läuft wie geschmiert“:

    Corona-Plandemie als sprudelnde Geldquelle: Leitender RKI-Mitarbeiter verdient an PCR-Tests

    Kommt endlich Licht ins Dunkel, was es mit der Test-Manie des Robert-Koch-Instituts (RKI) seit Monaten auf sich hat? Ein leitender Mitarbeiter des Instituts (zugleich eine dem Gesundheitsministerium unterstellte Bundesbehörde) ist – wie nun bekannt wurde – Gesellschafter eines Unternehmens, das die PCR-Tests mitentwickelt hat. Ein eklatanter Interessenkonflikt…
    Weiterlesen: https://www.anonymousnews.ru/2020/11/28/rki-mitarbeiter-verdient-pcr-tests/

    Liken

  7. lodur sagt:

    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, so auch die Physiognomie der „Dame“. Angst, versteckte Panik u. ganz klar die Bewußtheit dessen, was SIE macht oder für was SIE sich hergibt. Damit muß SIE leben ! Solche Lasten sind mit nix auszugleichen. Betrifft im übrigen die weltweiten Verräter u. Verkäufer
    ihrer Seelen. Ob man dazu „viel Spass damit“ sagen soll 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Helmut Nater sagt:

    Man könnte langsam glauben das die Frauen die bestehende Korruption noch toppen wollen.Volksgeld zweckentfremden wie hier und bei von der Leyen und Merkel ect.Big Pharma hat selbst Geld und muß nicht vom Volk gesponsert werden.Solche Ermächtigungen müssen zurück zum Volk.Wenn die Damen Spendierhosen anhaben wollen sollen sie ihr privates Konto plündern !

    Liken

  9. Mujo sagt:

    Die Schweiz war mal lange im Fokus dort Auszuwandern. Hätte auch genügend Vitamin B was ganz Wichtig ist um dies möglich zu machen.
    Ist dann letztendlich nicht geworden.

    Wenn ich das und vieles andere inzwischen lese Danke ich meinen Schicksal das es nicht geklappt hat.

    Und ich dachte das Pack um Merkel sei das schlimmste in Europa.

    Liken

  10. Gernotina sagt:

    Nein Thomram – nicht schämen – die Schweizer sind in gewisser Weise genauso gefesselt (vom großen Spinnennetz) wie wir. Die Programmierung fand in ganz Europa statt. Nur habt ihr nicht diesen Geschichts-Klotz am Bein wie die Deutschen mit der verabreichten SCHULD-BÜRDE.
    Insofern konntet ihr rein psychisch ein leichteres, unbeschwerteres Leben führen als wir. Auch auf die Volkswirtschaft konnte sich dies positiv auswirken, während die deutsche seit 1945 amputiert ist und auch „abgefrühstückt“ wurde.

    Der sensitive Schweizer (Baubiologe) Anton Styger beschrieb es mal energetisch so: Wenn man nach Deutschland reinkommt, dann wabert das Schwere wie ein Nebel hoch bis zu den Knien, man watet buchstäblich darin.
    Ich sehe dies als ein energetisches Phänomen gequälter Seelen (eines Kollektivs) – hab die Schwere auch immer gespürt, wenn ich aus dem Ausland kommend deutschen Boden betrat.
    Die Gesetze des Ausgleichs von Unrecht wirken manchmal für unsere Wahrnehmung sehr langsam, aber sie wirken ! Der Schöpfer drängt nun all dies zur Reinigung und Klärung.

    Liken

  11. buddhi2014h sagt:

    Kleine Imagination: Ein Coronamärchen wird wahr

    Liebe Leserin, lieber Leser
    Sie glauben nicht an Märchen? Sollten Sie aber, denn Sie sind die Protagonisten und befinden sich in einer der spektakulärsten Legenden der postgrimmschen Geschichtenwelt.

    Sie — ob Frau, Mann, Senior oder Kind — sind diejenigen, die im Mittelpunkt allen Strebens stehen, die, von einem Drachenvirus in Bann geschlagen, nicht nur Fürsorge und Verständnis, sondern letztlich sogar Erlösung erfahren sollen.

    Denn Recke Staat kümmert sich. Um Ihretwillen schröpft er die öffentlichen Kassen bis zum Grund, um Millionen Dosen noch in Entwicklung befindlicher, nicht zugelassener Impfstoffe zu ordern, weiss er doch, dass sein Blankostempel den Gewährsleuten die Zukunft vergoldet.

    Um Ihretwillen schlägt er auch alle Vorsicht in den Wind, schickt die Bedenkenträger zum Teufel und die Medienmacher ins Feld, damit Sie auch weiterhin in Ihren Wolkenkuckucksheimen über nichts als die Farbharmonie Ihrer Mund-Nasen-Bedeckung sinnieren müssen und sehnlichst die Befreiung durch Injektion herbeiwünschen.

    Und um Ihretwillen lässt er schliesslich eine Armee promovierter und habilitierter Heilkundiger aufmarschieren, die nimmermüde pointieren, dass die binnen eines Paukenschlags kreierten Zaubervakzine aus Ihnen Virusmatadore machen: menschliche Trutzburgen mit immanenter Virus-Eiweiss-Produktion als potente Stimuli körpereigener Abwehrkräfte.

    Seien Sie unbesorgt! Sollte Ihr Körper (Verzeihung: Bioreaktor) wider medizinischer Expertise von Politik-, Geistes- und Wirtschaftswissenschaftlern, Juristen oder Winzern doch eine Kaskade falscher oder zu vieler Antikörper und Abwehrzellen entfesseln, oder sollte einer Ihrer Lieben sein waches Leben an narkoleptische Phasen stückeln müssen – Recke Staat hat versprochen, Sie auch dann nicht im Stich zu lassen.

    Die Grausamkeit der Märchen ist sprichwörtlich. Nur würde sie in unserem Fall nicht die Raffgierigen, die Skrupellosen treffen. Sondern Sie, uns alle.

    Wie gut, dass wir Märchen von Märchen zu unterscheiden wissen, nicht wahr?

    Es grüsst Sie herzlich
    Marita Vollborn

    https://corona-transition.org/kleine-imagination-ein-coronamarchen-wird-wahr

    Gefällt 1 Person

  12. Wolf sagt:

    Die kleine Schweiz wird heute nicht mehr als neutraler Staat gebraucht (und auch nicht mehr als solcher geschützt), da sie nicht mehr von rivalisierenden europäischen Großmächten umgeben ist. Somit ist die derzeitige dortige politische Situation eine durchaus logische.

    Liken

  13. buddhi2014h sagt:

    „Sie wollen nur unser bestes. Unsere Gesundheit und unser Geld.“ [Deutsche UT]

    – eine Abrechung mit BigPharma.

    Liken

  14. Mujo sagt:

    @Wolf 23:44

    Nicht nur dies.
    Die Verpflechtungen mit der EU ohne deren sie heute nicht Überlebensfähig wäre macht sie auch Abhängig davon in ihren Sinne zu agieren. Extreme eigensinnigkeit geht heute nur mit großen Abstrichen und Verzicht. Das ist (war !!) aber die Schweiz noch nie dazu bereit gewesen.
    Um ihren hohen Lebensstandart zu halten brauchen sie den Rest der Welt, und Folgen ihren Korrupten Schweinereien bis ins Verderben.

    Ich denke seit die USA ihr Bank Geheimnis geknackt hat war es aus mit der Souveränität. Das war der Dolchstoß.
    Inzwischen haben es nur noch ein Paar Karibik Inseln und City of London.

    Mit schöne Berge und Schweizer Charme läßt sich nicht allein auf hohen Niveau Leben. Also passt man sich an.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: