bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Die neue Normalität ist der Zugang zur Hölle

Die neue Normalität ist der Zugang zur Hölle

(Ludwig der Träumer) Betrachten wir die derzeitigen weltweiten Maßnahmen der „Regierungsverantwortlichen“, so muß man zu dem Schluß kommen, daß das kommunistische Manifest zur Vollendung vorbereitet wird. Nicht wie bisher durch gewaltsame Umstürze sondern durch reformerische. Der normale Mensch ist durch sein tägliches Hamsterradeln, sinnloses Konsumieren und Vergnügen kaum in der Lage diese Gefahr für sein Leben und seine Freiheit zu überblicken.

In meinem Umfeld gibt es nur wenige, die schon mal etwas von der perversen frühkindlichen Sexualisierung, Verkrüppelung der Sprache durch Gender-Neusprech, kapern der Schulen und Universitäten durch Neomarxisten etc. gehört haben.  Der Neomarxismus greift seit 1989 subtil in sämtliche Lebensbereiche ein, so daß es kaum jemand bemerkt. Wer glaubte wir hätten das sozialistische Gespenst mit der Maueröffnung überwunden irrt gewaltig. Die subtile Zerstörung des Privateigentums, Aufhebung der Familie, der Nationalität und der Vaterländer, Zerstörung der christlichen – auch der jüdischen Tradition ist Voraussetzung zur Weltherrschaft der Sozialisten nach marxistischem Vorbild.

Mich friert es wenn in Gelsenkirchen eine Statue des Massenmörders Lenin aufgestellt und eingeweiht wird, In Trier 2018 Karl Marx mit einer Statue geehrt wurde, Professorenstellen mit (vorzugsweise neomarxistische Ansätze, postkoloniale Ansätze, feministische Ansätze, New Materialism oder Assemblage- Ansätze) ausgeschrieben werden. (ZEIT Stellenmarkt vom 6.8.2020)

In über 200 Gender-Lehrstühlen wird über Zerstörung der traditionellen Familie nachgedacht und diese mit der Verherrlichung von vielfältigen sexuellen Orientierungen gefordert, die bereits den Kleinkindern ins Hirn einmasturbiert wird.

Die derzeitigen „Lock Downs“ haben nur ein Ziel – die Wirtschaft in der gesamten Welt zu ruinieren, damit sie mit der Neuen Weltordnung nach der Vorstellung der Neomarxisten neu aufgestellt werden kann. Beachtenswert ist die Eile dieser Wirrköpfe. Der Unterschied zu den früheren direkten Morden an der Bevölkerung um deren Ziel zu erreichen ist marginal. Heute und künftig werden sich sehr viele verselbstmorden, weil sie am Verhungern sind oder keinen Sinn mehr im Leben finden.

„Der Sozialismus ist genau die Religion, die das Christentum überwinden muß… In der neuen Ordnung wird der Sozialismus triumphieren, in dem er erst die Kultur durch Infiltrationen durch Schulen, Universitäten, Kirchen und Medien einfängt, wodurch das gesellschaftliche Bewußtsein transformiert wird.“ (Antonio Gramsci 1915)

Hören wir dazu einen Vortrag von Professor Dr. Antony P. Mueller im Rahmen der 7. Jahreskonferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 19. Oktober 2019. Das Thema der Konferenz lautete: „Logik versus Emotion. Warum die Welt so ist, wie sie ist“. Mehr Informationen gibt es auf www.misesde.org

42 Minuten, die das Weltbild unserer sog. Demokratie erschüttern können. Ich hatte diesen Vortrag einigen Hamsterradlern in meinem näheren Umfeld empfohlen. Nö – son Scheiß brauch ich mir nicht anhören, die allgemeine Antwort. Na dann fröhliches Dahinsiechen in der neuen Weltordnung. Ihr Deppen und Hamsterradler habt dann keine Fluchtmöglichkeit oder Wunsch mehr in den so geliebten Westen. Dann hat wirklich niemand mehr die Absicht eine Mauer zu bauen. Warum auch und wohin flüchten? Es gibt dann keine Mauer mehr, die ihr überwinden könnt. Die Mauer verpflanzen die Neomarxisten fest in eure Hirne. Die Maske und der sehnliche Wunsch nach dem neuen Impfstoff ist die unüberwindliche Mauer, die ihr freiwillig baut.


20 Kommentare

  1. Bettina März sagt:

    Es wird nicht soweit kommen. Es ist vorbei. Das System ist am Ende.

    Nur ein Vorschlag an die Mitforisten:

    Schreibt doch einfach mal was zum Lachen oder Schmunzeln. Egal, irgendeine Kurz-Geschichten, Gedichte, Essays, Berichte, Rätselraten, ob wahr oder etwas geflunkert. Lustiges, alltägliches, witziges, hintergründiges, abstruses, verrücktes, hintersinniges, feinhumoriges, aberwitziges Geschreibsel, nur mal so zum Entspannen.

    Okay, ich schreib mal was von mir:

    Mein geliebter Vater, der leider erst verstarb, hatte einen Mercedes Benz. Der hatte mittlerweile 23 Jahre auf dem Buckel. Und laut Tacho 300 000 Kilometer runter. Das sah man diesem Boliden aber nicht an. Er stand immer glänzend und gepflegt da, Garagenwagen. Mein Vater hatte früher Auto-Mechaniker gelernt und dieser Wagen war sein Ein und Alles. Sein einziges Hobby, er war ansonsten sehr bescheiden.
    Letztes Jahr gab es sogar noch eine größere Reparatur, u.a. ein neue Lamda-Sonde und sonstiges, was mir jetzt nicht einfällt. Als ich die Rechnungs-Unterlagen durch las, sah ich nur ca. 2900 Euro Reparaturkosten.

    Dieses Jahr, im April/Mai, hatte ich den Wagen für einen Ölwechsel, neue Batterie und Sommerreifen in die Werkstatt gegeben, die das Vertrauen meines Vaters genoß.

    Mein Papa konnte ihn leider nicht mehr fahren, weil er aufgrund seiner vielen Erkrankungen nicht mehr in das Auto einsteigen und fahren konnte. Er hat ihn all die Jahre immer nur alleine gefahren, noch nicht mal meine Mutter durfte an das Steuer, sie bekam dann aber einen eigenen kleinen gebrauchten Flitzer.
    Die einzige Ausnahme war ich dann. Ich fuhr damit zum Einkaufen und zu den Besuchen ins Krankenhaus, wenn ich bei ihnen weilte.

    Nach dem Tod seines Opas fragte mich mein Sohn, was denn mit dem Auto passieren solle. Ich meinte, das beste wäre, das Auto zu verscherbeln.
    Das wollte sein jüngerer Enkel nicht und sagte, er möchte das Auto gerne haben. Mein Sohn liebte seinen Großvater sehr.

    Und so sind wir dann vom Heimatort meiner Eltern zu unserem Zuhause losgefahren. Wir hatten 500 Kilometer zurückzulegen. Zuerst fand mein Sohn das Auto etwas merkwürdig. Klar, das Alter, fast kein Schicki-Micki innen und außen, wie die neuen Kfz, kein Navi, keine Klimaanlage usw..
    Nach einer Weile fahrend, fand er aber den Mercedes richtig klasse. Er meinte auch, der Wagen riecht ein bißchen nach Opa. Aber ein guter Geruch, so wie Opa eben gut roch.

    Aber was soll ich sagen. Der alte Benz fuhr treu die Strecke, mit Stop und Go, wegen den vielen Baustellen und Staus, schaffte die Kasseler Berge mit links, nichts klapperte, nichts schepperte, er fuhr und hatte einen Super Spritverbrauch (30 Liter auf 500 km), trotz einiger Unkenrufe von Nachbarn, Bekannten und Verwandten. Sie meinten, naja, falls der Motor auseinanderfliegt, ihr seid ja im ADAC.
    Das war die Geschichte vom kleinen geliebten Daimler.

    Jetzt ein Witz:
    Unterhalten sich zwei Ehemänner.
    Sagt der eine zum anderen, du sag mal, schreit deine Frau auch immer so, wenn sie kommt?
    Sagt der andere, nö, meine hat einen Schlüssel.

    Kommt ein Mann zum Urologen.
    Sagt der Mann zum Arzt, Herr Doktor ich bekomme meine Vorhaut nicht zurück.
    Schüttelt der Arzt den Kopf und meint: Sowas verleiht man auch nicht.

    Schönen Samstag Abend……

    Gefällt 3 Personen

  2. Thom Ram sagt:

    Bettina,
    danke!
    Herrlich!!

    Und dein Aufruf ist sehr gut!
    Solch persönliche Geschichten sind wie das Salz in der Suppe und im Brot des Lebens.

    Liken

  3. wei sagt:

    na gut,das ganze ist eine Analyse warum die gesamten Gesellschaftsordnungen bis heute nicht funktionieren.Was ich vermisst habe ist zum Schluss eine allgemeingültige Lösung für das Gesellschaftsproblem.
    Das waren 45 Minuten verlorene Zeit,insbesondere deshalb ,weil ich bereits an anderen Stellen schrieb das Vertretungen einer bestimmten Position keine Lösungen erkennen lassen können,eine neutrale Stellung zum Problem selber hätte durchaus auch in höflicher Form von Dieben im System sprechen können und mit welchen Methoden man solche Leute aus ihren Machtpositionen,und es sind nur Machtpositionen und keine angeborenen Rechte ,entfernen können.Das zb hätte ganze 2 Minuten gedauert,statt einen Vortrag zu halten welches Gesellschaftssystem sich nicht bewährt hat.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    wei 15:41

    Ich rege an, dass du deine kostbare Zeit besser nutzest.

    Liken

  5. Drusius sagt:

    Die „ismen“ sind nicht das Problem. Das Problem ist der Glaube an diese nicht hinterfragten Lügen, die über die Menschen ausgegossen werden, wie Kot.

    Liken

  6. wei,

    nur wenn ich verstanden habe wie diese Meute tickt kann ich an Alternativen arbeiten, bzw. mich sinnvoll wehren. Daher ist dieser Vortrag keinerlei Zeitverschwendung. Diese Verbrecher einfach davon jagen, ist wie alle Kernkraft- und Kohlekraftwerke abschalten ohne zu wissen woher danach die gesicherte Stromversorgung herkommen soll. Das schafft erst Mal noch mehr Chaos. Sehr viele Aufgewachte – auch in bb arbeiten bereits an diesen Alternativen. Und glaube mir, erst wenn diese geistig auf soliden Boden stehen, dann lösen sich die alten Herrschaftssysteme von selbst auf. Einfach davonjagen ist ebenso ein gewaltsamer Umsturz, wie es die alten Marxisten praktizierten. Gleiches mit Gleichem vergelten ist nicht mehr zeitgemäß.
    Ein Weg dieses Bande loszuwerden ist „Der Waldgang“ von Ernst Jünger. Der bröselt auf warum Demokratie immer in Diktatur endet und wie wir Waldgänger uns daraus befreien können. Dieser Weg hat aber auch einen gewaltigen Nachteil – er läßt die geistige Reife außen vor.

    Da ich eine Rezension dieses Meisterwerks bisher noch nicht schaffte – hier eine kurze:

    „Fränkischen Nachrichten“ 15. August 2011, S. 23:
    1951 veröffentlichte Ernst Jünger den kulturpessimistischen Essay „Der Waldgang“. Jünger entwarf darin das Bild eines übermächtigen Staates – das kann sowohl ein diktatorischer Staat als auch die moderne Massendemokratie sein –, der seine Bürger gängelt und bevormundet. Gegen diesen omnipotenten Staat setzt Jünger den „Waldgänger“, den Einzelnen, der sich nicht von den Strukturen des Massenstaates vereinnahmen lässt, sondern Widerstand leistet. Der Waldgänger ist für Jünger eine Art Werte-Guerillero, der sich nicht von den Lockungen des Staates einfangen lässt. Und gerade dadurch wird er zum Totengräber des autoritären Staates, der auf die Nichtbeachtung seiner Werte mit einem Aufwand reagieren muss, der ihn auf Dauer zugrunde richtet. „Er kann selbst Heere lähmen, wie man es an der Napoleonischen Armee in Spanien gesehen hat“, schreibt Jünger. In Jüngers Waldgänger wird eine tiefe Abneigung gegen die Diktatur, aber auch die sich auf Medien stützenden Politik in der Demokratie erkennbar. Man muss Jüngers Analyse nicht teilen, muss aber seinem Scharfsinn in der Argumentation Achtung zollen. Jüngers Essay ist nun in einer Hörbuch-Edition, gelesen von dem Schauspieler Thomas Arnold, erschienen.“

    Liken

  7. Drusius sagt:

    wei
    Braintrusts arbeiten schon lange an einem neuen System, dessen Geburt Kissinger einmal angekündigt hat und die wir jetzt mit der Corona-Show erleben. Es ist ein menschenfremdes System, stellt aber einen erlaubten Entwicklungszustand der Menschheit dar.

    Liken

  8. mkarazzipuzz sagt:

    Lieber Ludwig,
    die Juden haben Lenin in den Sessel gesetzt, vielleicht sogar Hitler. Sie haben ihre Hure Merkel installiert. Ich denke nicht, dass dies ein Versehen ist. Die jüdische ist keine Religion, sie sieht nur so aus. Und sie soll überleben nachdem ALLES ANDERE einen üblen Trog zu Einheitsbrei gemacht haben. Für mich gibt es da kaum noch einen Zweifel. Aber ich lasse mich belehren, wenn griffige Argumente kommen.
    krazzi

    Liken

  9. mkarazzipuzz sagt:

    Von Ludwig der Träumer
    16/08/2020 um 18:20

    @ wei,

    „nur wenn ich verstanden habe wie diese Meute tickt kann ich an Alternativen arbeiten, bzw. mich sinnvoll wehren.“

    Nöö Ludwig. Du kannst versuchen auszuweichen. Zum Wehren müssten Medien da sein, die wenigstens 30% der Menschen erreichen und die für die „gute Sache“ genau so indoktrinieren müssten, wie die Jetzigen, Verwerflichen.

    Du müsstest dich für deine gute Sache genau so dreckig machen, wie die heutigen Strolche. Große Teile der Menschheit werden von den Eliten zu Recht als Pöbel oder Präkariat eingestuft.
    Die sind von Hause aus gar nicht bereit unbequeme Wahrheiten zur Kenntnis zu nehmen. Sie vegetieren in ihrem kleinen Sumpf vor sich hin und leben von den Brocken, die ihnen vorgeworfen werden.

    Das ist eine wahrlich unerquickliche Erkenntnis. Sie beiseite zu schieben, wäre m.E. sträflich.

    krazzi

    Liken

  10. Skeptiker sagt:

    @mkarazzipuzz

    Der Vergleich mit Mutti Merkel zu Adolf Hitler, ist im eigenen Sinne sowas wie Gotteslästerung.

    Schauen Sie sich meine Ausarbeitung, meiner Beweise an.

    https://bumibahagia.com/2020/06/24/hitlerdeutschlands-ueberfall-auf-russland-fiel-mir-ein-groschen-runter/#comment-192828

    =========

    Hier als Video

    Einfach mal ab hier.

    HITLER: “ VERGLEICHT MICH NICHT MIT DIESEM MERKEL“
    7.672 Aufrufe•

    26.01.2016

    (https://youtu.be/2AJ_OIjpPK4?t=244)

    ===========

    P.S. Aber um so ein Video hinzubekommen, muss man ganz schön begabt sein, ich meine wegen den direkten Vergleich.

    Ich Wunder mich, das dieses Video, auf You-Tube noch nicht gelöscht worden ist.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  11. n00ne§0meboDY sagt:

    @ Skeptiker
    16/08/2020 um 20:13

    Danke für deine Antworten momentaner Herkünfte. Solche Orte sammle ich seit der weltweiten Ausrufung der die Menschheit zu vernichten drohende Pandemie namens Corona, wobei mir eher die Massnahmen die menschheit zu vernichten drohung meiner vielleicht etwas psychotischen Einschätzung nach….

    mit herzhaften, herzlichen und herzlosen Grüßen
    und besten Wünschen zum OP-ti-x-en
    von n00ne§0me0ne

    Liken

  12. n00ne§s0meb0dY sagt:

    Entschuldigung, stelle gerade fest, mein Kommentar habe ich ausversehen an falscher Stelle abgeben.

    Liken

  13. Skeptiker sagt:

    @n00ne§0meboDY

    Echt?

    Full Matel Jacket – Jungfrau Maria (HD)

    22.06.2009

    (https://youtu.be/5XRA1L3m8io?t=24=)

    =========

    ========

    Lach

    Gruß Skeptiker

    Liken

  14. wei sagt:

    Ludwig und alle anderen,

    nee Ludwig, der ganze Vortrag ist Zeitverschwendung,von von Mieses habe ich schon sehr gute Sachen gelesen aber das war nix.
    Ich will dir aber dazu meinen Standpunkt erläutern.Bei mir gibt es keine Rassen,keine Linken,keine Rechten,weder Demokraten noch Sozialisten und bei genauem hinsehen gibt es nicht mal ein Volk,denn das Kunstwort „Volk“ ist lediglich ein Zusammenschluss mehrere Menschen.
    Was wir sind ,wir sind Menschen und nichts weiter.
    Menschen mit verschiedenen Berufen und das ist die einzige Unterscheidung zwischen uns.Menschen die Handel betreiben in Städten die uns allen gehören weil wir sie gemeinsam gebaut haben.Wir haben kein Eigentum ,wir haben an nichts Eigentum (bei beweglichen Sachen sieht es anders aus)sondern sind höchstens Pächter oder Besitzer auf Zeit.Dafür haben wir ein Regularium geschaffen,nämlich einen Verwalter der für Recht und Ordnung sorgt.Dafür wird der Verwalter von uns bezahlt nicht für die Veräußerung der verwalteten Sachen

    Sozialist und Demokrat sein–ist eine Weltanschauung und höchstens Inhalt seines Bestrebens sich von anderen gemeinsam abzugrenzen,seiner Anschauung nach Vorteile erreichen zu wollen und damit einzig und allein seine Privatsache.Ebenso ist das mit den verschiedenen Religionen—das ist alles Privatsache.

    Weil wir alle nur Menschen sind ,natürlich die einen mit sehr viel Geld,die anderen mit weniger und noch andere mit überhaupt keinem Geld,liegt der Fokus beim Verwalter ,egal ob die Regierungschefin oder Präsident heißt,Minister oder was auch immer-solange wie das Verwaltungsrecht und die Finanzseite nicht geändert werden,sozusagen als ehrliche Institutionen agieren,haben wir es mit geschützten staatlichen Dieben zu tun die die Sozialkassen nach privat verschieben.Von völlig losgelösten Irren die nicht zur Verantwortung gezogen werden können weil sie einem anderen Rechtskreis angehören und eigentlich nur zur Verantwortung gezogen werden können wenn ihnen dieser Status von denen entzogen wird von den sie eingesetzt wurden.Sie erfüllen also eine Mission die offensichtlich geheim abläuft—-sie könnten das von sich aus ändern ,Putin und Trump haben ihnen genug Gelegenheit gegeben,aber solange es geht denken die nicht dran.

    In dem bewussten Vortrag habe ich gedacht,der Redner hätte wenigstens zum Schluss eine Lösung anzubieten-aber ich soll eben nicht denken,sondern nachdenken.
    Und jetzt könnt ihr alle kommen und meinen der wei hat immer was zu meckern aber auch keine Lösung.Falsch-das Rechtssystem kennt im Strafverfahren nur einen Schadenersatz -ohne Schadenersatz ,kein Strafverfahren.
    Kennst du die Gesetze,dann stelle dem eine Rechnung der dich betrügen will, nimm die Summe mal drei und anschließend mal Hundert ,das ist die Formel des internationalen Handelsrechts———du gewinnst immer,denn das Recht kommt aus der Fiktion und wenn du es verstehst,wenn du weisst wer du bist,dann verschwindet es auch dort.—–wie sagte Gustav Radbruch sinngemäß, ich glaube ich habs schon mal erwähnt, wird Recht zu Unrecht,dann braucht das unechte Recht nicht beachtet werden.

    Übrigens,mein Lieblingsphilosoph ist Schopenhauer,der Goethe hat mal zu ihm gesagt:-der Mohr ist schwarz,Schopenhauer meinte daraufhin,sag mal,wie kannst du behaupten der Mohr sei schwarz,du müsstest eigentlich wissen das dem nicht so ist.—nach vielem hin und her begann zwischen beiden ein fürchterlicher Streit—das Ergebis war,man hat bis zum Tod nie mehr miteinander gesprochen.-seit dem finde ich ihn genial

    bin gespannt auf Ernst Jüngers Waldspaziergang und deinen Kommentar dazu,
    .

    Liken

  15. Besucherin - 213 sagt:

    Habs mir angehört, aber ich weiß ned, ob die nicht inzwischen aus der Zeit gefallen sind..

    Jetzt haben alle am Menschen rumgedoktert auf die eine odere andere Weise, aber ich glaub, sie nahmen alle als gegeben an, dass eh ständig gratis Menschlein nachkommen, und eher zuviel als zuwenig…

    Thomas Malthus, Paul Ehrlich, und wie sie alle hießen mit ihrer „Bevölkerungsbombe“..
    Und wir hören das ja bis heute, dass wir zuviele sind und die Umwelt und Nahrungsmittel und blablabla…

    Voriges Jahr kam ein Buch in die Gegenrichtung auf den Markt, „Empty Planet“, und kürzlich eine Studie im Lancet, welche Länder bis Ende des Jahrhunderts halbiert sein werden, und bedeutungslos..

    Und wurst, ob das die Chinesen, Japaner, Südkoreaner, Taiwanesen – alle mit stark sinkenden Geburten inzwischen – auf einmal entdecken sie die Familie. Nur, es sind nicht mehr viele scharf drauf. Die Männer nicht, weil viele sich eine Familie im traditionellen Sinn nicht leisten können, und die Frauen verdienen lieber eigenes Geld, als einen Bamperletsch zu wickeln und die Schwiegereltern zu bedienen.
    Das hatten die verkopften Hirnederln wohl nicht am Radar, dass der Nachschub mal ausbleibt.

    Liken

  16. n00ne§0me0ne sagt:

    @ Skeptiker
    17/08/2020 um 02:54

    Nein, nicht echt, nur scheinbar: icke honn den Kommentar nicht an der Stelle, wo er erscheinen sollte nach meinem Gutdünken, gepostet.

    Liken

  17. Wolkenfürst sagt:

    Hätte es Corona nicht gegeben,wäre das weltweite System ohnehin auch so zum Scheitern verurteilt-einfach aus dem einfachen Grunde,weil man Menschen nicht unendlich lange versklaven und verdummen kann.
    Wenn 23 Leutchen so viel besitzen wie eine Hälfte der Weltbevölkerung-kann man das noch mit dem Verstand fassen!?
    Und mitten in der schlimmsten Krise dieses Ausbeutersystems,das nichts anderes darstellt,als eine Enteignungsmaschinerie der breiten Bevölkerungen,indem für luftgeschöpftes Geld,Zinsen verlangt werden. Aber diese Zinsen existieren eigentlich nicht,und daher muß dafür der kleine Mann und die Öffentlichkeit herhalten,um Reiche reicher zu machen.Diese müssen ihre Häuser verramschen und die Öffentlichkeit wird privatisiert.
    So lange bis das letzte Stück Acker und das letzte Stück Wald privat ist

    Der Witz an der ganzen Sache ist nun,dass zum Höhepunkt des Turbokapitalismus und seiner zerstörerischen Fratze ein anderer herhalten muss ,um die Schuld zu übernehmen-das ist dann der Kommunismus oder der Pseudo-Sozialismus.Nicht schlecht-im Auge des wütenden Kapitalismus-Tsunami entdeckten die Schreiberlinge den wahren Beelzebub-den Kommunismus.

    Nun gut egal-ich halte das sowieso für Ablenkung,das ganze Kapitalismus-Kommunismus-Gerede.
    Denn über diesen Dingen thronen die Marionetten-Spieler die das Geld kontrollieren.Diese sind es ,die das Spielfeld bestellen und das Spiel bestimmen. Sicher,über ihnen gibt es noch höhere Mächte.
    Aber schon immer haben die Geldzauberer beide Lager kontrolliert.

    Und wei erwähnt das Handelsrecht,das damit natürlich direkt zu tun hat. Denn als juristische Personen haben wir keine Rechte-keine Menschen-Rechte.
    All das oben Gesagte führt uns nur endlos im Kreise-soll vielleicht so sein.

    Liken

  18. sven sagt:

    Das große Reset ist doch schon lange geplant. Jetzt wird in den nächsten 6 Monaten versucht es durchzusetzen. Es wird auf der Seite des „economic world forum“ publiziert, ebenso wie in mehreren Medien.

    https://corona-transition.org/great-reset-das-weltwirtschaftsforum-wef-plant-den-grossen-neustart-um-ihn-zu

    Aber das wird nicht durchkommen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: