bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Taten sind angesagt / Taten??? / Das „Sowohl als auch“!

Taten sind angesagt / Taten??? / Das „Sowohl als auch“!

Ist hier einer, der nicht, so wie ich, täglich damit zu tun hat, das innere Gleichgewicht wieder zu erlangen angesichts dessen, was auf der Erdenbühne geschieht?

Obschon ich zur Stunde gewohnte Freiheit und auch Wurst auf dem Brot geniesse, mal abgesehen davon, dass ich auf der Insel festhocke, finde ich mich der vielen Tage gebeutelt, begleitet mich ein Grauen. Auch kommt es vor, dass ein übler, im Schlafe durchlebter Traum, mich drei Tage lang grau eintrübt, was für mich ein Novum ist.

.

Männer denken lösungsorientiert. Ich bin Mann, ich kenne das aus dem ff, kenne es von mir, kenne es von allen Männern, denen ich begegne. So kann es leicht kommen, dass Mann Strategien zu entwickeln versucht, um das Aussen zu heilen, dabei jedoch auf Sand baut, weil er die gesunde Basis all unseres Tuns im Aussen ausser Acht lässt.

Wenn Mann im Aussen Gutes tun will, so ist das natürlich in Ordnung, das soll und muss so sein, ist Merkmal eines Mannes von guter Gesinnung!

Soviel zum „als auch“.

.

Doch, ich wiederhole es, erreichen wir damit kaum Fruchtbares, wenn wir nicht die eine, unverzichtbare Grundvoraussetzung schaffen, nämlich:

Täglich, eigentlich stetiglich in uns hineinhorchen. Unser Innenleben ordnen. Immer und immer wieder zur Gelassenheit finden, innerlich ausbalancieren, innere Klarheit schaffen, sozusagen Klarschiff machen.

Was ich da predige, das sage ich an mich gerichtet, du, guter Leser entscheidest selber, wie du es damit haben willst.

Jeder Handwerker, jeder Chirurg, jeder Bauer, jeder Berater, jeder Lehrer, jeder Komponist, Maler, Dichter, ja, auch Buchhalter kennt es, flapsig ausgedrückt: „Wenn ich nicht gut drauf bin, dann verreckt mir, wenn ich gut drauf bin, dann gelingt mir so Vieles.“

Mit „gut drauf“ meine ich natürlich nicht sowas wie den Flash auf dem neuen Motorrad oder den Flash der frischen Verliebtheit und so weiter,

ich meine einen inneren Frieden, ein innerliches ausgewogen – Sein.

Wie erreiche ich diesen Zustand?

Durch Eintauchen in meine Gefühls – und sich verselbständigt habende Gedankenwelt. Durch Erkennen, was dortens abläuft. Durch akzeptieren, dass es grad so abläuft dort. Durch Hineinatmen in das Getöse. Und wieder Akzeptieren. Und wieder durchatmen. Und wieder akzeptieren und hineinatmen. Kleine störende Spannungen werden schnell gelöst. Grosse brauchen länger. Die Zeitspanne beträgt einen Sekundenbruchteil bis zur Dauer eines Menschenlebens.

Soviel zum „sowohl“.

.

Wir hocken hier auf dem seltsamen Ding „Zeitschiene“.

Auf die tickende Uhr heruntergebrochen ist mir, Mann, angesagt:

Erstens zweitens drittens in mir Ordnung schaffen.

Die erforderliche Tat im Aussen ergibt sich daraus, wie von Zauberhand geschaffen, in einer Art, dass Erfolg so gut wie gesichert ist.

Ich übe. Im Kleinen. Problemchen mit dem Nachbarn, mit einem Bekannten, bei einer Polizeikontrolle, bei einer Maskenaufsicht. Weiss der Geier, wann hatte ich den letzten Misserfolg zu verzeichnen? Immer reüssierte ich. Sage nochmal: Übungen im Kleinen. Vielleicht Übung für grösseres, was noch kommen wird?

Bitte übe auch, guter Leser.   Wir alle sind noch im Kindergarten, Manche vielleicht schon in der ersten oder zweiten Klasse.

Hallo, was tun wir hier?

Wir üben hier nicht, um Meister zu werden.

Wir sind Meister, welche hier üben.

(Zitat Ron Smothermon)

Allerdings meine ich durchaus, dass unsere Zeit bis zur hihihi Professur exponentiell schneller werdend verlaufen wird…auf dass wir denne dortens, als Profax, schallend lachen werden, da wir immer noch im Kindergarten sind, aber………….dabei glücklich und wissend, dass wir wirklich kosmisch selig aufgehoben sind, uns wohl ewiglich weiter entfalten können, immer das uns schaffend, was wir grad brauchen, sei es Coronaterror, sei es freier Vogelflug, sei es uns von Panzerketten begraben lassen, sei es eins mit duftender Blume zu sein.

.

Also.

Renate hat in bb eingeworfen saugutes „Sowohl“, Kunterbunt hat eingeworfen saugutes „Als auch“. Natürlich gegeben: Frau mehr für das „Sowohl“, Mann mehr für das „Als auch“.

Herzensgruss in die Runde vom Thom Ram

21.07.NZ8

.

Auszug aus: https://www.rubikon.news/artikel/was-die-erde-will

Eingereicht von Renate.

***Die Erde, Pflanzen und Tiere sind als Bewusstseinsschichten im Menschen repräsentiert. Im Begreifen dieser Ganzheit ist es nun an ihm, sich der großartigen Aufgabe zu stellen, die vor ihm liegt: dem grundlegenden Bewusstseinswandel in Erinnerung an sein wirkliches Wesen.

In dieser Vision sind wir nicht mit einer Umweltkrise konfrontiert, sondern mit einer Innenweltkrise. Jeder Mensch hat sich die Frage zu stellen, wie er lebt, denkt, fühlt und handelt, und was er zu dem Weltganzen beiträgt. Hiermit ist „Was die Erde will“ ein Appell, uns nicht von Ideologien kleinmachen und vom Zeitgeist einfangen zu lassen. Wir leben in einem lebendigen Kosmos, auf einem lebendigen Gestirn, in einem lebendigen Körper. Wir sind aufgefordert, die tiefe Verbindung nicht abreißen zu lassen, und uns darüber bewusst zu werden, was unsere lebendigen Gedanken zu realisieren vermögen.

Erkennen wir wie in Goethes Faust eine Geistwelt, die parallel zur materiellen Welt existiert. Sie ist eine lebendige Realität und immer da. In diesem Begreifen werden Pflanzen, Tiere, Berge, Bäume, Flüsse, Ozeane und schließlich der gesamte Planet und alles, was auf ihm lebt, als Wesen sichtbar. Es ist, als sei ihnen der Zaubermantel weggezogen worden, der sie verhüllte. Die Masken fallen. Wir können Kontakt aufnehmen zu allem, was uns umgibt und in uns lebt. In diesem Bewusstsein der Wichtigkeit der Umkehr und der Einkehr kann es uns gelingen, die Megamaschine zu stoppen und das zu entfalten, was der Schlüssel zu unser aller Erlösung ist: unser schöpferisches Potenzial.***

———-

Und warum nicht mal Mutter Erde s e l b s t zu Wort kommen lassen > „Was sie will – uns mitzuteilen hat“ –
zumal „SIE“ doch ein LebeWESEN mit Seele i s t 🙂

https://www.ldsr.tv/?id=37

.

.

🔥 Konkrete T A T E N sind gefragt + nach wie vor das Visualisieren von Wohlbefinden, Schönheit, Freiheit usw. morgens und abends 🔥

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 Das können WIR tun 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Eingereicht von Kunterbunt.

https://www.zeitenschrift.com/heft/zeitenschrift-102
✺ Über Seite 14 (runterscrollen) sollten WIR jetzt ° b r e i t f l ä c h i g ° informieren.

✺ Streuzettel mit Titel (z.B. Absicht hinter Corona-Betrug) und ein paar Hinweisen auf informative Blogs und Videos
✺ an frequentierten Stellen einzeln liegenlassen – einzeln deshalb, weil sie sonst allesamt entsorgt werden!
✺ oder bei Gesprächen direkt abgeben.
✺ Gut geeignete Beispiele: https://swprs.org/, https://www.kla.tv/ u.a.
✺ Videos: http://www.kla.tv/16713 + ‚The Great Reset – was steckt dahinter? Analyse von Ernst Wolff‘
✺ Bücher: „Lockdown von Michael Morris“ + „Corona Fehlalarm von Dr. Karina Reiss & Dr. Sucharit Bhakdi“
✺ Vereinigung: ACU-Aussenparlamentarischer Corona-Untersuchungsausschuss u.a.


39 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Der Mann muss wollen, was er zeigt, zu können und wolle, was er kann, zeigen. Die Frau könne, was sie können muss und zeige, was sie können will.
    Die Seinsweisen dieser beiden menschlichen Prinzipien, ergeben das Sowohl als Auch. Beides vereint ist Göttergeschick und lässt Menschen aif Erden werden.
    Und sind sowohl die Freiheit als auch Sittlichkeit des Menschen höchste Güter, ist „Freiheit die menschliche Form sittlich zu sein“ der Zukunft strenger Hüter. (Gedanken zu dem obigen und dazu das Zitat, Kapitel X, Die Philosophie der Freiheit (Rudolf Steiner, Berlin 1918, Seite 186)

    Gefällt 1 Person

  2. Bettina März sagt:

    Das Viele auf diesen Corona-Betrug reinfallen, wurde doch schon Jahre und Monate früher von der „Elite“ getestet. Siehe C02, Nazis, Anti-was-weiß-ich-noch-gegen-alles-oder-für, Ehe für Alle, Gender, Green Deal, Waldsterben, Ozon-Loch, kommt eine neue Eiszeit? usw… usf…
    Durch die Verblödung der Medien seit über 70 Jahren ist es diesen Ungeistern gelungen, die Leute in Angst und Panik zu versetzen.

    Und viele freuen sich über die Maulkorb-Maske, merke es so oft, wenn ich angeblafft werde, daß ich diese aufsetzen soll. Ein paar Unterbelichtete bekommen dadurch eine Macht, die sie in ihrem armseligen Leben nie wieder bekommen werden. Manche tragen die Gesichtswindel wie eine Monstranz vor sich her und fühlen sich wie ein kleiner Gott.

    Trotzdem allem freue ich mich auf den bestimmten Tag, wo das Nußknackergesicht und ihre ganze Entourage in Handfesseln weggeführt wird.
    Dann werde ich mir eine sehr teure Flasche Schlampania kaufen (das Geld dafür habe ich extra gespart), obwohl ich Sekt nicht so mag (wegen der Säure), und feiern, tanzen, lachen, bis sich die Balken biegen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Renate Schönig sagt:

    Ram: „…finde ich mich der vielen Tage gebeutelt, begleitet mich ein Grauen. Auch kommt es vor, dass ein übler, im Schlafe durchlebter Traum, mich drei Tage lang grau eintrübt, was für mich ein Novum ist.“
    ——————–

    Hast Du schon mal darüber nachgedacht Ram, ob  d a s , was Du nächtens in Deinen Träumen „erlebst“ – ob das die „Wirklichkeit  i s t“ ?
    Ist  d a s, was wir tagsüber „erleben“, denn  „Realität“ ?

    Meiner(!) An-sicht nach nicht …

    ICH träume jede(!) Nacht „(w)irres Zeugs“ – er-lebe in diesen Träumen manchmal viel „Positives“ –
    und dann gibts auch solche, da bin ich froh, wenn ich daraus erwache.

    Allerdings „hängen mir diese Träume nicht nach – oder trüben mich grau ein“ – so wie Du es von Dir berichtest.
    Ich weiß nicht, in „welchen Dimensionen“ ich mich da nächtens aufhalte – aber spannend ist es allemal für mich.

    Auch wache ich so ca. jede Stunde auf – weil mein „physischer Körper“ wie ausgetrocknet ist (trockene Haut/Muskeln/Sehnen/Bänder wie zusammengezogen) … meine Füße brennen wie Feuer …
    und ich weiß, dass ich erst wieder einschlafen kann – wenn ich meine Quanten 😉 in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser gestellt hab …
    mindestens eine große Tasse Wasser trinke und mir ne gehörige Portion Silicea-Kieselgel (bindet Wasser im Körper) zuführe.

    Danach ins Bett … wieder ca. ne Stunde Schlaf (mit Träumen) und danach > the same procedure. 😉

    Ich weiß mittlerweile, dass mein „nächtliches Erleben/und meine phys.Beschwerden“ auch damit zusammenhängen:

    +++Yin ist weiblich, Yang ist männlich.
    Yang ist Explosion, also vernichtend, Yin ist Implosion, und somit aufbauend.
    Yang ist dem universalen Element des Feuers (elektrisch-expansiv-heiß) zugeordnet,
    Yin ist dem universalen Element des Wassers (magnetisch-zusammenziehend-kühl) zugeordnet
    Yin und Yang regeln alles Geschehen im Universum, denn alles Geschehen funktioniert im Grunde elektro-magnetisch+++

    Draufgebracht haben mich die Texte von Rudi Berner … die Elemente (u.a. den ÄTHER) betreffend:

    Den yin/yang-Auszug-Text findet man auf Seite 45 in dieser pdf: http://www.zurwahrheit.de/auf%20ein%20Wort%20V5.pdf?fbclid=IwAR181NnsbXNjWF0VE6VeaJ0p76Vl_AvaWVW61-zDzvnhimpZ3RHN6NOc0Wo

    ==========

    Durch diese Texte von Rudi Berner durfte ich auch erkennen, dass der Äther das ALLES-VERBINDENDE-ELEMENT ist, was uns ausmacht, was uns am Leben erhält, uns durchflutet und uns „informiert“.

    Es ist die Verbindung zu ALLEM-WAS-IST…

    Was das Thema „ZEIT“ anbelangt – findet man ebenfalls sehr viel Aufschlussreiches in dieser Rudi-Berner-pdf. …
    auch in den Anhängen 1-3 …. beginnend Seite 257 .

    Ein Freund -den ich auch auf die pdf hingewiesen hatte, meinte heute zu mir: Diese Texte seien für ihn wie eine „Offenbarung“ gewesen. 🙂
    DEM kann ich nur zustimmen.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Renate 23:12

    Nächtlich noch häufigeres stündliches Dreiviertelerwachen ist mir zur Gewohnheit geworden. Mein Papa nannte es senile Bettflucht, und an diesem Knochen hängt Fleisch.

    Ying/Yang
    Weiblich und Männlich gibt es.
    Dass weibliches Ying aufbauend, männliches Yang zerstörend sei, verneine ich. Nein und nein. Dummquatsch. Irrlehre. Verrückt. Oberquark. Von Satan himself eingeträufelt, solch obstruse Vorstellung.
    He, guten Morgen. Ich bin Mann. Müsste demnach per se destruktiv sein und wirken. Wirke aber konstruktiv und bin Mann. Hallo, was soll solch Unsinn, Yang sei zerstörerisch.
    Krieg mich nicht ein, ob solch Nonsense.

    Ying empfängt, entwickelt und fruchtet..
    Yang reflektiert, entscheidet und schreitet zur Tat.

    So auf die Schnelle.

    Gefällt 3 Personen

  5. mkarazzipuzz sagt:

    Das lieber Thom, darf man völlig unkommentiert stehen lassen.
    krazzi

    Liken

  6. Mujo sagt:

    @Thom

    Es ist die riesige Menge an Informationen die dir über den Tag einträufelt und sich Nachts zu einen See bildet über das du Segeln kannst. Und je Positiver der Tag desto mehr bringen dich die Winde vorran. Wenn die Negativen Aspekte überwiegen wird es ein Sturm mit hohen Wellen.

    Die letzten Minuten vor den Schlafen sind entscheidend mit welchen Gedanken ich in die Traumwelt gehe.

    Der einfachste Weg ist Dankbar zu sein für alles was mir wiederfahren ist an diesen Tag, auch die Dinge die mir nicht gelungen sind, denn das sind die Aufgaben die noch zu Lösen sind.
    Der noch bessere Weg ist neben Dankbarkeit die unangenehmen Dinge nochmals Poitiv umzuerleben, braucht aber etwas mehr Zeit.

    Beides aber sichert einen schönen Zugang in die Traumwelt.

    Gefällt 3 Personen

  7. Bettina März sagt:

    Thom,
    die senile Bettflucht kenne ich von einem Kollegen, der morgens immer sehr früh auf der Arbeit war. Er fing schon um 6 Uhr an, weil er nicht länger schlafen konnte. Habe ihn immer beneidet, weil es bei mir umgekehrt ist. Abends nicht ins Bett und morgens nicht raus. Anderer Lebensrhythmus halt. Für mich gibt es nichts schlimmeres als morgens früh aufzustehen. Früh heißt, so gegen halb sechs Uhr. Es ist auch egal, wann ich ins Bett gehe und wieviel Stunden ich schlafe, bin morgens immer todmüde, trotz Dusche, nicht ansprechbar, grummelig, Gehirn schläft leider auch noch und Essen kann ich auch nix. Zu müde, um zu frühstücken. Geht erst ab/um 9 Uhr. Dann kann ich auch gesprächiger werden.
    Freue mich immer auf das Wo-Ende, wenn ich dann ausschlafen darf bzw. solange im Bett bleiben kann, wie ich will. Also mindestens bis 08.00 oder 09.00 Uhr.

    Renate,
    hat du es mal mit einem lau-warmen Lavendel-Fußbad vor dem Schlafengehen probiert? Einem schönen Buch, einem schönen Film, einer Komödie, oder Entspannungs-Videos, die es zuhauf im Internet gibt? Schöne Gedankenfilme, wo man die Hauptrolle spielt?
    Eine Schale Wasser mit ätherischen Ölen auf dem Nachttischchen?
    Atemübungen? Und was auch manchmal hilft sich zu zwingen, nicht einzuschlafen, sondern wach zu bleiben.

    Liken

  8. Renate Schönig sagt:

    @Ram 🙂

    Frage: Warst Du „in anderen Inkarnationen i m m e r Mann“ …
    oder k ö n n t e es evtl. sein, dass Du auch (des Öfteren vllt.) als Frau inkarniert warst ?

    Und – wenn Du mir zustimmst (?) , dass die jeweiligen Energien aus den anderen Inkarnationen ja nicht „verloren gehn“ – sondern dir ALLE „innewohnen“ –
    hälst Du es dann immer noch für ausgeschlossen, dass diesbezüglich (in Dir) evtl. eine Unausgeglichenheit zw. ying/yang besteht – die der `harmonischen Ausgeglichenheit´ bedarf ?

    Was glaubst DU – WELCHE Energie (in deiner Antwort an mich) eben `vordergründig´ war ? 😉

    Liken

  9. Renate Schönig sagt:

    Bettina März
    22/07/2020 um 00:35
    Liebe Bettina – danke für Deine Anregungen – habe ich bereits alles durch … u.a. auch Schüssler Salze/Homöopathie etc.
    Ich weiss ja (heute) um die „Ursache“ – und weiss auch was für mich j e t z t „hilfreich i s t“ …

    und auch das, was

    @Mujo
    22/07/2020 um 00:00
    schreibt: „Die letzten Minuten vor den Schlafen sind entscheidend mit welchen Gedanken ich in die Traumwelt gehe“

    beherzige ich 🙂

    V o r dem Einschlafen „stelle ich mir unsre schöne „NEUE MUTTER ERDE in Bildern vor“ > das friedvolle harmonische MITeinander“ …

    Na ja … es iss wie´s iss 😉

    Gefällt 1 Person

  10. palina sagt:

    Was bin ich froh in der Pfalz unseren guten Wein geniessen zu können.
    Sehr gutes Schlafmittel.
    Heisse Milch mit Honig oder einen guter Tee tut es auch manchmal.

    Wache ich nachts auf, dann kann ich auch schon mal Stühle streichen oder Löcher in Socken stopfen.
    Habe auch schon nachts Marmelade gekocht.

    Oder, oder oder.
    Werde dann einfach tätig und mache mir um meinen angeblich verloren gegangenen Schlaf keinen Kopf.

    @Mujo
    „Der einfachste Weg ist dankbar zu sein für alles was mir wiederfahren ist an diesen Tag, auch die Dinge die mir nicht gelungen sind, denn das sind die Aufgaben die noch zu lösen sind.
    Der noch bessere Weg ist neben Dankbarkeit die unangenehmen Dinge nochmals Positiv umzuerleben, braucht aber etwas mehr Zeit.“

    So ähnlich sehe ich das auch.
    Denke morgens immer, aha aufgewacht, noch nicht gestorben. Hoppla, da gibt es noch Aufgaben für dich.
    Auf geht es in den neuen Tag. Vielleicht neue Menschen-Begegnungen? Herrlich.

    Gefällt 1 Person

  11. Bettina März sagt:

    Palina,
    den guten Pfälzer Wein genieße ich auch im Norden. Als Pfälzerin laß ich es mir überall gutgehen.

    Liken

  12. palina sagt:

    @Bettina März
    ist der nicht bei euch teurer als in der Pfalz?
    War mal am Timmendorfer Strand vor 12 Jahren. 0,2 Liter 6,50 Euro.
    Bei uns gibt es nur 0,25 Liter.

    Liken

  13. Kunterbunt sagt:

    Bettina März
    22/07/2020 um 00:35

    „Dann werde ich mir eine sehr teure Flasche Schlampania kaufen (das Geld dafür habe ich extra gespart), obwohl ich Sekt nicht so mag (wegen der Säure), und feiern, tanzen, lachen, bis sich die Balken biegen.“

    Beziehe mich hier nicht auf ein bestimmtes Gesicht,
    eher auf unsere Befreiung °) und unseren SIEG,
    FREI °°) nach unserem Willen LEBEN zu können.

    Das Bild, das du hier reinbringst – hatte es irgendwo ähnlich geschrieben, jetzt aber gerade nicht mehr gefunden -, ist sehr stark:

    Uns selber und Menschengruppen weltweit feiernd und tanzend SEHEN und uns dabei glücklich FÜHLEN, weil wir oben Erwähntes geschafft haben.
    Sehen und hören wie die Menschen einander glücklich zurufen „Wir haben’s geschafft, wir sind frei – hurra.“

    Des Öfteren INTAKTE NATUR visualisieren ist ebenfalls super,
    Individuen, Paare und Familien, welche die Natur geniessen
    und den Planeten frei und respektvoll bereisen / erkunden.

    Abertausende sollten solche und ähnliche Visualisierungen machen.
    ——————————————————————————————-
    .
    °) [aus der Sklaverei]
    °°) [von Fremdbestimmung, Diktatur, Robotertum, eben der geplanten menschenverachtenden Impfung]
    .
    ——————————————————————————————-

    Nebenbei und nicht an dich gerichtet:
    Wir sollten den Fokus erweitern auf den ganzen Planeten, denn alles hängt von allem ab, nicht nur in Schubladen „D“, „A“, „CH“ denken.
    Dies ist kein Einstehen für Migration – im Gegenteil, alle sollten sich zuhause in ihrer Kultur wohl fühlen können. 🌳

    Gefällt 2 Personen

  14. Thom Ram sagt:

    Renate 00:36

    Meine Seele schwingt männlich. Soweit ich erinnern kann, war ich höchstens in einer von zwanzig Inkarnationen in weiblichem Körper.
    Ich liebe meine weiblichen, ich liebe meine männlichen Eigenschaften. Ich habe zu tun damit, dass die Männlichen die Weiblichen nicht stummschalten, da die Männlichen äh, sach ma sachte, überwiegen.

    Damit hier aber Schluss der öffentlichen Sezierung von Thom Ram.

    Liken

  15. Gravitant sagt:

    Zur Zeit können diese Systeme nur von den B’nai Elohim und /oder Elohim repariert und vervollkommnet werden,
    weil nur sie die Kombinationen und Vibrationen der MAGNETsphären dafür benutzen können,
    ein sekundäres Nuklogenose – Gitter zu schmieden.
    Auch durch Erregung von Magneto – Gravitationsfedern um euren Körper kann unsere Molekalstruktur verwandelt
    und unser Körper auf einer anderen Lichwellenlänge wieder aufgebaut werden.
    So ähnlich, wie wenn Säuglinge an den Brüsten nuckeln.
    Durch uns, in uns, unter uns und über uns flutend –
    weiß, dieses Reich wird niemals enden!
    Hallelu – Jah!

    Liken

  16. Kunterbunt sagt:

    Wie gehe ICH mit vermeintlichen Autoritäten, Manipulation und Willkür um (offensiv, defensiv, Mittelweg)?
    Beim Kijken dieser Clips frage ich mich: WIE würde ich in dieser Situation reagieren?
    Manches ist echt grenzwertig, läuft aber im übertragenen Sinn so ab.
    Männlich und weiblich lasse ich hier mal weg.

    Politesse in Duisburg | Part 1/2 (Schaut „ihr“ Gesicht an bei 2:30, super gespielt)
    https://www.youtube.com/watch?v=zBUQRFS2qqs – 5:28

    Politesse in Duisburg | Part 2/2 (sympathischer Autofahrer, finde ich)
    https://www.youtube.com/watch?v=UTWZk1G_L1k – 3:43

    Gefällt 1 Person

  17. Palina,
    ja Timmendorfer Strand, das ist ja schon ganz weit oben im Norden und Houtevoulee, wo sich die Reichen und Schönen tummeln.
    Es gibt ganz guten Wein, auch hier in der VW-Stadt, vom Aldi. Und wenn es dann doch ein guter reiner Päälzer Woi sein soll, edel und fruchtig im Abgang, laß ich mir den von einem Winzer aus der Pfalz schicken.

    Liken

  18. palina sagt:

    @Bettina
    wusste ich gar nicht, dass sich da gewisse Leute tummeln.
    Aldi ist für mich rote Zone. Wie Lidl, Rewe und Edeka und wie sie alle heisen.

    Gut sind Verbindungen in die Pfalz direkt, wie du schreibst.

    Liken

  19. Bettina März sagt:

    Palina,
    verstehe ich jetzt nicht, gewisse Leute tummeln. Und wieso rote Zone?

    Liken

  20. Judith Endler sagt:

    Hab grad das mutige Statement des Kabarettisten Florian Schröder gesehen-toll.Und hier oder bei Ickeroth das für mich Wichtigste :Freut Euch über die schönen Dinge-und freut Euch auch ,wenn „böses „auftaucht -weil es endlich sichtbar wird -das hilft mir.

    Gefällt 1 Person

  21. palina sagt:

    @Bettina
    deutlicher.
    Mir war nicht bekannt, das dies ein Ort für gwisse Promis ist.

    Rote Zone sind für mich die oben erwähnten.
    Kaufe bei denen nichts.

    Discounter, Rewe, Edeka und Co sind für mich ein no go.

    Liken

  22. palina sagt:

    @Judith Endler
    Wir leben in Zeiten des Totalirismus. Im Schweinsgalopp in die Diktatur.
    Deswegen hat Pispers aufgehört.
    Weil die Menschen nicht begreifen was er gesagt hat.
    Sie lachten über ihre eigene Dummheit.

    Wenn man schon die normale Erkenntnis als „mutig“ bezeichnet. Wo sind wir da hingekommen?

    Anhören.
    Herr Bonelli erklärt das ganz genau.

    Liken

  23. Bettina März sagt:

    Palina,
    ich habe leider keine Ahnung von gewissen Promis und Aldi. Und Edeka und Rewe usw. Da brauche ich mehr Hintergrundwissen.

    Liken

  24. Fred S. sagt:

    offtopic

    Kennt jmd zufällig den blog templerhofiben und weiss warum er verstummt ist? LG Fred

    Liken

  25. Gernotina sagt:

    Für Euch alle eine ganz einfach zu praktizierende Energieübung, die ich eben kennengelernt habe (durch Iris Lenz), die sowohl gegen ungute Gefühle (Emotionalkörper) als auch gegen körperliche Beschwerden (u.a. Müdigkeit, Schlafstörungen, Schmerzen) sehr gut helfen soll.

    Für diese Energieübung wird der Hauptmeridian genutzt – Hand von der Nasenspitze über den Scheitel bis zum untersten Halswirbel führen – 12x.
    Iris Lenz erklärt alles sehr gut, das Auflösen und das Korrigieren (durch positive Affirmationen).
    Mich erinnert dieses Prinzip des Löschens von Negativem an die MET-Methode, die mit Klopfen auf Meridiane und Akupunkturpunkte arbeitet und ebenfalls negative Muster und Verletzungen des Emotionalkörpers auflöst.

    Es klingt vielversprechend und wäre eine nützliche Hilfe, die man überall dabei hat, werde es ausprobieren.

    Liken

  26. wei sagt:

    mit einer Iris Lenz kann ich nichts anfangen-die meisten Emotionen sind auf dich übertragen worden,sie kommen von aussen auf dich zu,sie werden dir angehängt.Das kann man nicht mit 12 mal über den Kopf streichen los werden wenn du sehen musst wie du deine Familie über die Runden bringen willst.Völlig unverständlich solch geschwafel.Ich sage auch fast jeden früh zu mir ,wenn ichs nicht vergesse-guten morgen liebe Sonne,guten morgen liebes Hirn ,Herz usw.Aber die Probleme die von aussen kommen,die du nicht selbst zu verantworten hast,die bleiben an jedem hängen falls er sie nicht weiter geben kann.Und wenn er es schafft,dann sind die Probleme oder Emotionen nicht weg,sie sind nur weiter geschoben–also völliger Unfug in meinen Augen

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    Fred 05:03

    Tut mir leid, ich kenne den Blog nicht.

    Liken

  28. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt 03:19

    Mannomanno, ist diiie süss. Issjaschpitze.

    Liken

  29. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt….und jepp…..wie würde ICH re agieren…?

    Liken

  30. Thom Ram sagt:

    uuups, und sie ist Mann?! Totlach ich mich. Superleistung.

    Liken

  31. Renate Schönig sagt:

    Thom Ram 22/07/2020 um 14:34

    „SIE“ ist Hape Kerkeling … ein Allroundtalent … für mich bester Komiker 🙂
    hab mir damals sein Buch gekauft: „Ich bin dann mal weg“ – Meine Reise auf dem Jakobsweg

    Hier als Hörbuch:

    Liken

  32. Renate Schönig sagt:

    Mehr zu Hape:

    http://www.hapekerkeling.de/

    ———-

    Bei dem Video hab ich mich damals auch gekringelt vor Lachen 😉

    ***Als polnischer Opernsänger verkleidet, singt Hape Kerkeling für „Total Normal“ ein avantgardistisches Opernlied: „Hurz!“.
    Die Zuhörer sind nicht begeistert.***

    https://www.butenunbinnen.de/videos/total-normal-clip-102.html

    Liken

  33. Thom Ram sagt:

    Renate

    „Das Publikum ist nicht begeistert.“
    Weil Leute mit Kunstverstand sowas nicht lustig finden können. Hahaha.

    Liken

  34. Thom Ram sagt:

    Fred, wirf deine Frage doch ma inn Postkasten (hier auf bb). Dort sind mehr Followers dran.

    Liken

  35. Renate Schönig sagt:

    Thom Ram
    22/07/2020 um 17:02
    ———-
    😉

    Leute mit Kunstverstand boten seinerzeit auch horrende Preise für Gemälde von dem Schimpansen Congo …

    Bericht > Spiegel-Panorama 20.06.2005 :

    London – Das Londoner Auktionshaus Bonhams hatte die Bilder von „Congo“, der schon 1964 gestorben ist, neben Werken von Pop-Art-Guru Andy Warhol und dem Impressionisten Auguste Renoir feilgeboten.
    Die Warhols und Renoirs wurden verschmäht, für die Congos boten die Händler zehn Mal mehr als erwartet.
    Den Zuschlag erhielt der Amerikaner Howard Hong, der sich als begeisterten Sammler moderner und zeitgenössischer Kunst beschrieb.

    Ein Angebot von 14.400 Pfund (21.515 Euro) legte er für die drei abstrakten Temperagemälde hin.

    Congo wurde in den späten Fünfziger durch eine Ausstellung seiner Bilder in London bekannt, die der Zoologe Desmond Morris organisiert hatte. Morris, der im britischen Fernsehen Tiersendungen moderierte, war überzeugt, dass auch Affen über eine künstlerische Ader verfügen. Congo malte nach Angaben seiner Fans nie über das Papier hinaus und wusste immer, wann er fertig war.

    Liken

  36. Thom Ram sagt:

    Renate 17:44

    Ich habe soeben Gemälde des Schimpansen Congo gegockelt. Mir bieten sie genau so viel als wie Klee und van Gogh und Picasso: Sehr sehr viel.
    Dasselbe hatte ich mit meinen Schülern. Diejenigen, welche ent-fesselt zu malen begannen, legten analog sagenhaft Reiches hin.
    Kein Witz.
    Dass man dafür dicke Knete zahlt…..die, welche die dicke Knete zahlen, die haben es verpasst zu erkennen, dass ihr eigenes Kind, vielleicht sie selber sowas hinlegen können.

    Gefällt 1 Person

  37. palina sagt:

    @Renate
    der Hape ist genial. Habe sein Buch gelesen.

    Gefällt 1 Person

  38. Kunterbunt sagt:

    Dr. Jens Bengen: Danksagung und erneuter Appell an alle ärztlichen Kollegen
    .https://www.youtube.com/watch?v=OVSHKIhRqFo&feature=youtu.be – 18:47
    –> Appell an die Ärzteschaft bei Min. 7:15 !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: