bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Tageskorrektur 17.06.2020 / Drei Musketiere

Tageskorrektur 17.06.2020 / Drei Musketiere

Hans-Joachim und Daniel, hier als Überraschung mit…Veikko. Geile Männerrunde.

Thom Ram, 18.06.NZ8


12 Kommentare

  1. Romy sagt:

    Ich war anfangs begeistert von Müller. Aber in letzter Zeit muß ich – nicht nur ich – immer wieder die Feststellung machen, daß Hajo und Daniel vom System sind. Viele Äußerungen lassen darauf schließen.
    Daniel Manthey ist 100%ig vom System, denn schau Dir mal seine Web-Seite an, dann weißt Du alles. Auch haben wir den Eindruck, daß bei der Tageskorrektur Müller fast nie mehr so richtig zu Wort kommt und Daniel immer dazwischen fährt, mitunter mit belanglosem Kram, der uns nicht interessiert.
    Auch haben wir schon des öfteren Hajo angeschrieben und wollten ein paar Fragen an ihn richten, er hat bisher n i e geantwortet und das ist auch sehr verdächtig. Mehrere meiner Freunde hatten ihn angeschrieben, Reaktion N U L L !!
    Sonst dazu noch Fragen. Wir schauen ihn uns nicht mehr an denn es lohnt sich nicht.

    Liken

  2. eckehardnyk sagt:

    Romyhttps://bumibahagia.com/2020/06/18/tageskorrektur-17-06-2020-drei-musketiere/#comment-191036, so dachte ich auch als vor zwei drei Wochen, als das mit der Kettensäge und Kaiser König Stefan anstand, mir jemand so eine Augenöffnung sandte. Gut, endlich hab ich Zeit fürs bessere Ende. Nur so kommen wir nicht weiter. Müllers Mühle lässt auch einige weiße Flecken auf der Landkarte, wo aber bereits erforschtes Land zu sehen ist: Die soziale Dreigliedrrung, für die Axel Burkart bereits ein großes Publikum gewonnen hat und die Verfassung gebende Versammlung (VV), die bereits ein Radioprogramm mit Beteiligung der Hörers haft unterhält. Gemessen an diesen Initiativen hinken HJM + Daniel hinterher.
    Aber sie haben etwas Unvergleichliches: Eine spontane ernste und kommödiantische Bühne, auf der sie das jämmerlich imposante Glücksrad der Geschichte beleuchten. Manche, und es sollten mehr sein, werden und würden durch ihre unermüdliche Aktion aufgeweckt. Dafür bin ich ihnen dankbar, auch wenn nicht jeder Abend den höchsten Unterhaltungswert hat. Aber wer kann dem schon genügen? Alle tragen sie bereits zum freien Geistesleben bei, wie auch dieser Blog. Soweit ist dieses Ideal der Franzosen Revolution (Freiheit) schon gediehen. Der Wind wird zunehmen und im Sturm die Ruinen des alten Regimes wegfegen. Die Aufwachenden sind Die neue Macht.

    Gefällt 1 Person

  3. Thom Ram sagt:

    Liebe Romy

    Jeder sucht sich das, was er braucht. Bitte verstehe mich richtig, das ist KEIN versteckter Beinhieb an dich oder deine Eindrücke und dadurch gewonnene Meinung, sondern so ist es: Jeder findet das, was er braucht. Das ist in Ordnung.

    Ich meinerseits bewundere Menschen wie HJ und Daniel. Ich hätte Mühe, mich beim freien Gespräch filmen zu lassen und den Film raufzuladen. Mein lieber Gott. Freie Rede, da in jedem einzelnen Satz von ganzen Meuten ein Haar in der Suppe gefunden werden kann.

    Ich bewundere das weitgefächerte Wissen des HaJo. Ich bin jedesmal dankbar, wenn er mir was hinwirft, was ich noch nicht gewusst hatte, gratis franko, frei Haus.

    Ich bewundere zudem solche Zeitgenossen, da sie sich mit Leib und Leben äh Gefahren aussetzen, ja, auch der Gefahr, plötzlich geselbstmordet zu werden.

    Ganz leise Frage, hier stellvertretend an dich persönlich. Exponierst du dich auch so wie zum Beispiel ich, kleinfischig, wie JaJo und Daniel grossfischig? Keine Angst, deine Antwort bleibt unter uns, so sie negativ sein sollte.

    Indes meinst du ja, das Denkwerk (insgesamt???) sei eine Produktion derer, welche den Vorgaben der tiefen Staatler folgen. So bitte gib mir den Link zu Daniels Website. Danke. Mit Interesse werde ich dort detektivieren, und mit Genuss würde ich Replik dir geben, sollte ich nicht finden das, was du monierst, gefunden zu haben.

    Ich erinnere daran:

    IHR (Der Vampire) oberstes Ziel und Gebot ist, die Menschen zu entzweihen, aufeinander aufzuhetzen. Grösste Erfolge waren unter unendlich vielem Anderem der 30 jährige Krieg, die fast gelungene Ausrottung der nordamerikanischen Urbevölkerung, WK I und II.

    Bitte gründlich bedenke das, eben gerade auch im Hinblick auf diesen Jungen und Alten. Ich bitte dich darum.

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    An Romy noch

    Im Laufe meiner 7 Jahre der Bloggerei wurden geschätzt 80% all derer, welche sich exponieren und Dinge erzählen, welche das noch aktuelle weltweite System zerpflücken, von irgendwelchen Kommentatoren als U-Boote, also als scheinheilige Diener des Systems hingestellt. Armin Risi? U Boot. Ken Jebsen? U Boot. Hörstel? U-Boot. Icke? Sowieso U-Boot. Um mal nur dreie namentlich zu nennen.

    Nur Wahrheitssuchern wie zum Beispiel Ganser ist es gelungen, dass er hier auf (wenigstens hier, auf dem kleinen bb) nicht der U-Booterei bezichtigt wurde, darum nämlich, weil er es versteht, anzuprangern ohne anzuprangern. Du verstehst?

    Solche Kaliber werden nicht von kleinen Kritikastern angegriffen, solche Kaliber wurden pötzlich hinübergegangen wiedergefunden, da die obere Leitung erkennen musste, dass sie mit Kleinkaliber nicht fertiggemacht werden können. J.F.K. Dag Hammarskjöld. Udo Ulfkotte. Um wieder dreie zu nennen namentlich.

    Gefällt 1 Person

  5. Besucherin - 213 sagt:

    Thom

    Der große Schönheitsfehler bei den Q – Fans ist halt, dass nichts davon eingetroffen ist, was sie erzählt haben.
    Dabei war die Geschichte so schön: Assange sollte als Zeuge aussagen, ja ein Verwandter Trumps sein, Defender 2020 würde DE befreien, JFKjr. auferstehen, der Lockdown eine geniale Idee, die Bevölkerung während der Säuberungen nicht zu gefährden, die Kinderbefreiung, Trump hätte die Fed bereits übernommen, und 140.000 versiegelte Anklagen, bald gäbe es aus Guantanamo im TV übertragene Verhandlungen, usw. usw.

    Und nix, nope, nada, niente.

    Wieder sind die Leute in ein Gschichterl eingelullt worden, die Merkel ist noch immer da, und realiter kommen immer mehr in Existenznot.
    Es schwimmen noch immer dieselben Fettaugen oben auf der Suppe.

    Und, hahaha, Veikko ist nicht mal blond.

    Gefällt 1 Person

  6. eckehardnyk sagt:

    Besucherin – 213
    18/06/2020 um 23:04 Du schreibst wie Kai am freitag vor einiger Zeit redete und sich mächtig über die Q Heiligsprache aufregte. Doch erstmal wie Thom Ram richtig stellte, es gehört wahrlich Mut dazu und Intelligenz und was nicht alles an Geistesgegenwart bei jedem Satz in die richtigen Puschen zu fahren und zu riskieren, dass ein Skorpion aufgeschreckt wird.
    Dass Merkel noch nicht weg ist, hat wenig zu bedeuten. Denn sie wird noch gebraucht um die neue Corona-Welle anzuleiern. Dazu braucht sie und die Cmarilla im Hintergrund das erfolgreich ins Räderwerk der Geschichte eingeschleuste Personal. Dies kann publikumswirsam erst fallen, wenn die große Masse wie andere schon längst aufgewacht ist und keine Angst vor irgendwelchen Flöhen hat, die ihr das Fernsehen ins Ohr gesetzt hat.

    Liken

  7. makieken sagt:

    Thom Ram
    18/06/2020 um 21:45

    „So bitte gib mir den Link zu Daniels Website. Danke. Mit Interesse werde ich dort detektivieren, und mit Genuss würde ich Replik dir geben, sollte ich nicht finden das, was du monierst, gefunden zu haben.“

    makieken
    26/05/2020 um 21:00

    „Und hier noch ein paar Infos zu seinem Kompagnon Daniel: http://danielmantey.de/
    (https://bumibahagia.com/2020/05/20/bewegtes-und-bewegendes-leben-autobiographie-von-hjm-in-35-minuten/)

    Detektiviert wurde z.B. hier schon: https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2020/04/20/q-wie-quatsch/.

    Liken

  8. makieken sagt:

    Nachtrag

    Thom Ram
    18/06/2020 um 21:45

    „IHR (Der Vampire) oberstes Ziel und Gebot ist, die Menschen zu entzweihen, aufeinander aufzuhetzen. Grösste Erfolge waren unter unendlich vielem Anderem der 30 jährige Krieg, die fast gelungene Ausrottung der nordamerikanischen Urbevölkerung, WK I und II“

    Da gehe ich konform, ergänze jedoch, dass SIE (ich beziehe mich jetzt auf die Freimaurer) auch Meister der Illusion und Täuschung sind. Einer der IHREN, welcher vorgibt, einer von UNS zu sein, kann entweder ein Saulus sein, oder aber auch die Illusion einer Person (bewusst gewählt, da Bezug zur „Maske des Schauspielers“), welcher zu folgen es sich lohnt. Die Spaltung erfolgt quasi als Nebenprodukt in Abhängigkeit davon, wie stark jemand in der Illusion verhaftet ist.

    Lüge und Unwahrheit sind für die Freimaurerei systemimmanent.[…]

    Nach P. Hermann Gruber SJ[6] hat Bruder Dr. Katsch, den er als „sehr gewissenhafter, emsiger Forscher“ bezeichnet, immer wieder betont, daß „in den offiziellen freimaurerischen Schriften und besonders auch im Konstitutionenbuch von 1723 allenthalben das Bestreben hervortrete, durch wissentliche systematische Fälschungen diejenigen, welchen der wirkliche Bundeszweck nicht bekannt werden sollte, sowohl Maurer als Profane, in die Irre zu führen.[…]

    Er zitiert auch den bekannten und einflußreichen Freimaurer Sir Moses Montefiore (Blumberg), der auf einem Internationalen Oberrat zu Krakau sagte: „Solange wir nicht die Presse der ganzen Welt in Händen haben, ist alles was ihr tut, vergeblich; wir müssen die Zeitungen der ganzen Welt beeinflussen, um die Völker zu täuschen und zu betäuben.“ […]

    Die Lüge war von jeher eine Waffe der Geheimbündler bzw. der „geschlossenen Gesellschaften“ nach Art der Freimaurerei gewesen. […]

    Ist er einer unserer Feinde …, so umstrickt ihn sogleich mit allen möglichen Netzen. Macht ihm einen Ruf, daß Kinder und Frauen vor ihm bange werden, malt ihn als grausam und blutdürstig, erzählt über ihn irgend ein Schauergeschichtchen, das sich leicht ins Gedächtnis des Volkes einprägt.“ – „Italien wird ebensowenig wie England und Frankreich je Mangel an Federn haben, die nützliche Lügen im Interesse der guten Sache zu verbreiten verstehen.“
    (http://www.monarchieliga.de/index.php?title=Freimaurerei)

    Liken

  9. Leipzigoma sagt:

    Auf Müller bin ich Anfang des Jahres aufmerksam geworden. Mein allererster Gedanke dabei war: Jakob der Lügner. Wer den Roman nicht kennt, kann sich hier erstmal einen Überblick verschaffen: https://www.inhaltsangabe.de/becker/jakob-der-luegner/. Das würde natürlich nur die Funktion von Müller und seiner Entourage beschreiben. Bis heute ist mir nichts besseres dazu eingefallen. Und wenn es auch nur das wäre, es wäre schon viel. Ich schätze auch, daß er es offenbar gut versteht, Leute zusammenzubringen. Die Kettensäge allerdings war d e r moralische Tiefschlag. Nur, man kann Handlungen nicht nur unter moralischen Gesichtspunkten bewerten, schon gar nicht in diesen Zeiten.

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    In
    https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2020/04/20/q-wie-quatsch/.
    finde ich, es überfliegend, nichts Griffiges gegen Daniel.

    Heute sind JaJo und Daniel keine Schauspieler in Lügenrolle sondern rechtschaffene Menschen.
    Vielleicht enttäusche ich mich eines Tages. Ich denke nicht in geschlossenen Systemen. Mein Geist ist offen.

    Ich bin von Natur aus ein Mensch, der andern Menschen vertraut. Doch seit ich, im Laufe der Zehnerjahre, gebrannt worden bin, von zweimal von je einem deutschen Freund, zweimal von je einer indonesischen Freundin getäuscht und über den Tisch gezogen worden bin, schenke ich Neubekannten nur noch einen geringen Vertrauensvorschuss.

    So halte ich es auch mit den beiden Männern. Ich achte darauf was sie wie bringen. Ich beobachte wach.

    Ich höre mir Voraussagen an, doch verlasse ich mich nie darauf. Zum Beispiel steht in bb ein langes kompliziertes Dingen, da der Autor für morgen, den 20. Juni, gewaltige, umstürzende Ereignisse vorausgesagt hat. Ich finde es gut, dass ich gewappnet bin, sei es Erdbeben, seien es die immer mal beschworenen drei Tage der Finsternis, sei es weiss Gott was. Findet morgen nichts Besonderes statt, werde ich weder erstaunt noch enttäuscht sein.

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Ich doppele nach.

    Q, Trump, Putin, Salvini, Le Pen, unser Jokowi hier, sie geniessen mein Vertrauen. Doch ist dies Vertrauen nicht absolut. Ich bin jederzeit offen dafür, auf Grund von mich überzeugenden Fakten mein Urteil zu revidieren. Traurig wäre ich, doch was soll Trauer. Trauer bringt keine Karre zum Rollen.

    Liken

  12. Besucherin - 213 sagt:

    Qanon im ZDF

    Scheint den Sehern nicht so ganz gefallen zu haben..

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: