bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Bewegtes und bewegendes Leben / Autobiographie von HJM in 35 Minuten

Bewegtes und bewegendes Leben / Autobiographie von HJM in 35 Minuten

Hab momentan grad  die Schnauze voll, zu berichten. Vieles gäbe es. Heerscharen verantwortungsbewusster Ärzte, Virologen und Wissenschaftler anderer Zweige zeigen heute auf, was es mit Covid19 in Wahrheit auf sich hat, mehr noch, wichtiger noch, was im Schatten von Covid19 alles arrangiert wird. Ich könnte täglich zehn wichtige Arbeiten seriöser Mitmenschen hier raushängen.

Also, warum erlahmt dies mein Tun?

Zum Einen, weil mir die Fronten gemacht zu sein scheinen: Corona-Hörige, aus Überzeugung maskiert, täglich Chorsänger in TV reinziehend und Nachrichtenbestattungen lesend auf der einen, auf der andern Seite Menschen, welche selbständig denken und forschen, Fake Corona durchschaut und dahinterlauernde, klipp und klar geplante Erdenkatastrohpen 5G und Impfung (und mehr) erkannt haben.

Ersterer Hirnis verschliessen sich einem jeglichen Argument, exakt so wie bei 9/11. Wer mal „erkannt“ hatte, dass 12 Teppichhändler drei Riesengebäude pulverisiert hatten, dem konntest und kannst erzählen, was du willst. Es ist wie in Matratze boxen. Ist der Matratze egal. Meinung gemacht. Hirni zu. Amen.

Ja. Und weil ich die Schauze zur Stunde grad voll habe, Mahnendes und Weckendes auszusenden, sende ich aus eine Bio Graf ie.

Der Stimme des Hans-Joachim Müller horche ich fast täglich. Was er zu sagen hat, übertrifft in der Weite das Allermeiste, was mir im Netz bekannt ist.

Ihn nun plaudern zu hören davon, was war von Wiege bis heute…es bestätigt mir, was ich vermutet hatte. Der Mann hat verd viel angerissen, erlebt, bewegt. Und wenn er denn heute nun spricht, kommt nicht vergiftete Luft, wie bei poli Tickern, Regierungssprechern und anderen Worthülsenausscheidern, ha, da kommen Erfahrung und Wissen, getragen von Lebensliebe und Lebensweisheit.

.

Thom Ram, 19.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.

.


13 Kommentare

  1. Sam sagt:

    bitte um Email Kontakt von: Hans-Joachim Müller
    kann leider nirgends seine mail Adresse finden
    ich benutze keine sog sozialen Medien

    Liken

  2. Ignifer sagt:

    Thom,
    das mit der „Schnauze voll“ kann ich absolut verstehen – geht mir ganz genauso.
    Habe mich auch aus diversen Foren und Blogs freundlich verabschiedet, weil es sich zur Zeit immer mehr um ein „sich im Kreis drehen“ handelt, wo all das, was wir bereits erkannt haben bis zum Erbrechen wiedergekäut wird, während der andere, leider noch größere Teil, sediert den Anordnungen der „Obrigkeiten“ Beifall klatscht.
    Ermüdend
    Zeitraubend
    Langweilig
    Ich bin gerade richtig durch mit dem Scheiß.
    Aber dabei weder frustriert noch düster.
    Sogar mein Finsterling, der sonst immer mit gefletschten Zähnen lauernd hinterm Ofen vorlugte, sitzt häkelnd im Schaukelstuhl und zeigt den Mittelfinger.
    Mein Garten wartet, ebenso wie meine Steampunk Art Projekte in der Gestaltung unseres Heimes und meine Kräuterecke im Keller, die dringend nach mystischer Betüttelung nebst betörendem Räucherwerk lechzt.
    I mog nimmer und der ganze Irrsinn da draussen geht mir zunehmend am Gesäß vorbei.
    So, und jetzt schenke ich mir eine Hopfenkaltschale ein und freue mich meinem neuen Hochbeet 🙂

    Liken

  3. palina sagt:

    schön erzählt.

    Liken

  4. petravonhaldem sagt:

    Mitten im Frühling-Sommer nach „Innen“ gehen, das ist die Perversion und die Seelenvergewaltigung…
    Aber:
    im Angesicht dessen, worum es geht, wird auch das eine UNSERER kleinsten Übungen sein (dann im Rückblick 🙂 )

    Leute, fangt an zu blödeln, das hilft….aber auch dazu fällt mir grad nix ein………….
    außer, dass morgen Himmel fahren angesagt ist……

    Liken

  5. Stephanus sagt:

    Liebe Petra,
    liebe Ignifer,

    nix Himmel fahren! Morgen früh mit Start Vogelgesang ist Radel fahren angesagt. Fest mit dem Boden verbunden, jede Welle spürend, die mich durchschüttelt!
    Allerdings Gedanken bisweilen im Himmel – da bin ich bei dir, Petra 🙂
    Ich bin gerade, genau wie alle hier, ein wenig plattgeschlagen von allem, was los ist.
    Das ganze Spiel kriegt gerade auch eine neue Dimension: Einige Alternativprediger entpuppen sich als äußerer Zaun für ausbruchswillige Schafe!
    Muß alles setzen lassen und in Feld, Wald und Flur Ruhe und Klarheit finden.
    Gehe jetzt Matratze horchen – Hopfenkaltschale ist genug getrunken…

    Gefällt 1 Person

  6. Josef sagt:

    Danke.

    Der ist gut!: Einige Alternativprediger entpuppen sich als äußerer Zaun für ausbruchswillige Schafe!

    Wie wahr.

    Liken

  7. Drusius sagt:

    Ein Friedensvertrag können nur die schließen, die den Krieg veranstaltet haben. Die Nachkommen scheinen einen Anspruch zu haben, diesen Frieden zu schließen, wird zumindest postuliert. Das ist jedenfalls für normale Menschen schwer erklärbar (außer man führt es auf die protosumerische Aufteilung der Welt unter die Götterfamilien zurück).Oder die Weltregierung erlaubt nur diesen Weg zur „Normalität mit der weiteren Herrschaft dieser Familien. Es wird zumindest vieles sichtbar werden, was verborgen war. Hans-Joachim Müller ist auf jeden Fall ein interessanter Begleiter in dieser Zeit und erklärt den Leuten ein System, daß auch nicht von den Menschen kommt.
    Wer tiefer in das System hineindenken will, daß kommen soll, kann sich die zahlreichen Lektionen von Ebel ansehen (https://www.youtube.com/watch?v=AXVBWNYzgpo).

    Wer etwas tiefer in die esoterische Ebene dahinter dringen will, könnte zum Verstehen der Entwicklung, Wolfgang Wiedergut dazu ansehen, ab Stunde 1:28 (https://www.youtube.com/watch?v=74ZJakq_bfs&list=PL74q6FOTalp4uV6frHZIDpk_T7NoKZMHb&index=13). Er ist leider vor Jahren schon vor Jahren verstorben ist.

    Gefällt 1 Person

  8. Drusius sagt:

    Erschaffen und zerstören ist ein Grundprinzip und es kommen dann Leute vorbei, die „Ordnung aus dem Chaos“ machen werden. Diesen Auftrag haben nicht nur Freimaurer, Jesuiten und Rosenkreuzer in ihrem Programm.

    Liken

  9. Drusius sagt:

    Um ein wenig und nur kurz am Sockel von Hans-Joachim Müller zu wackeln und auch eigenes Denken zu empfehlen, würde ich einfach einmal anschauen, daß er Direktor in der DDR war. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß ich in der DDR zu einer Veranstaltung eingeladen wurde, wo mir verschiedene Chefredakteure anboten, ihr Nachfolger zu werden. Dann kam der Parteisekretär rein und sagte, das geht alles nicht, der hat nicht bei der Staasi unterschrieben. Das ist lange her und jeder konnte sich entscheiden.
    Das ändert nichts daran, daß ich ihn sympatisch finde und ihn gern höre. Jeder entscheidet sich im Leben für das, was ihm entspricht. Was er sagt, ist das, was von uns jetzt gesehen werden soll. Und das ist wichtig.

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Drusius ist neu in Moderation.

    Er oder und Leser mögen sich eigenen Reim machen. Er ist in Moderation.

    Liken

  11. Texmex sagt:

    Es wäre angebracht, den Herrn Vögeli in Moderation zu nehmen. Und zwar schon seit langer Zeit.
    Ich betone, Vögeli in Moderation.

    Liken

  12. makieken sagt:

    Und hier noch ein paar Infos zu seinem Kompagnon Daniel: http://danielmantey.de/

    Liken

  13. Besucherin - 213 sagt:

    Sage mir, mit wem du gehst…
    Freund Veikko zur Causa Ratzeburg

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: