bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Der digitale Puff ergreift das Denkmal

Der digitale Puff ergreift das Denkmal

(Ludwig der Träumer) Eine Mail von der Deutschen Stiftung für Denkmalschutz haute  mir eben den Boden aus dem Ludwig-Bräu-Faß. In den vergangenen Jahren nahmen wir daran teil um die Bevölkerung für die natürlich gewachsene Kultur in früheren Zeiten zu begeistern, die noch durch eigenständiges Handwerk souverän waren – fernab der heutigen Konzerndiktatur. Oft kamen über 500 Besucher zu den Mühlenführungen. Viele spendeten auch für den Erhalt der Mühle.

https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/veranstalter/tag-des-offenen-denkmals-wird-digital/

Am 13. September soll alles noch schöner und besser werden ohne Besucher mit digitaler Beteiligung. Stumpfsinnig von zu Hause aus ohne Maske in die I-Net-Glotze gucken? Das hat was Neuländisches. Die Neue Normalität? Was sind das für armselige Zeitgenossen, die das „Beste aus der C-Kriese“ propagieren? Kontakt zwischen Menschen verurteilen, weil es digital menschlicher geht. Ihr könnt mich am Arsch lecken – ihr „Denkmalpfleger“. Vermutlich kommt ihr mit der virtuellen Denkmalpflege aus einer anderen Liga, die Befriedigung erzeugt. Nach dem alle Puffs geschlossen sind, ist das verständlich. Pornos stehen bei youtube ganz oben.

Seht es mir nach liebe bb-Gemeinde, wenn ich heute nicht mehr weiterschreiben kann. Ich platze fast vor Wut.


17 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Dazu kommt bei mir die Trauer. Dass so ein Mensch nicht ohne Brett vorm Kopf, äh was sag ich? Maske vor dem Maul nicht einfach das Ding weglässt. Es kontrolliert sie niemand. An den Haltestelle, auf den Bahnsteigen geht es doch auch ohne, obwohl dort auch der Zwang, den sie orwellisch „Pflicht“ nennen, auch herrscht. Ich seit der Spuckschutz behengstet, äh befohlen wurde, ist mir außer in den Krankenhäusern noch kein Controller der Irma, ah Firma BRiD begegnet.
    Aber eins muss ich den unter dem Rettungsschirm daher wandelnden lassen Die lassen mir altem Narren ohne zu Mucken meine Gedichts, äh Gesichtsfreiheit, die mir frivolerweise ein Arzt attestiert hat.
    Sie spüren, dass die Luft längst entkront ist, also werden sie bald auch merkeln, dass der Lappen nach Grünspahn maßlos nach Steineiern stinkt.

    Gefällt 1 Person

  2. petravonhaldem sagt:

    Mal nachschauen bei den fünf biologischen Gesetzen, die der werte Hamer aufgedröselt hat, in welcher Phase der Selbstheilung wir uns befinden.
    Wenn wir das rausbekommen haben, geht es uns besser.
    Es geht darum, dass die letzte Zelle des Organismus kapiert, worum es geht.

    Immunsüsstehm stärken geht nur noch mit Humor,
    und selbiger ist einzig erreichbar im „erkennenden-Sich-unterscheiden-vom- Kollektief“ .

    Auch mit „heiligem Zorn“ ist derzeit kein Blumentopf mehr zu gewinnen.
    In der Wahrnehmung bleiben und staunen, mit welcher Schnörkelei die Unterjochungsindustrie sich noch weiter offenbart.

    Der Mindestprozentsatz an „wahrnehmender Menschheit“ scheint erreicht zu sein,
    da sich jetzt dieser fulminante Endspurt zeigen muss, da die „Zeit“ knapp wird.
    Eigentlich alles gut.
    Endlich kommt der Scheiß raus.
    Die Dauerobstipation macht dem großen DünnSchiss Platz…………..

    Immerhin wird in den türkischen Berichtbestattungsunternehmen die Obama-Gate Story berichtet. Bei uns sind se nicht so schnell….
    noch was:
    Dass das Fass vom Ludwigbräu nun bodenlos geworden sei ,
    ist hoffentlich einzig bildlich zu verstehen, weil sonst wärs bodenlos hoffnungslos…..

    Gefällt 2 Personen

  3. Thom Ram sagt:

    …ging mir gestern genau so. Ich machte den Fehler, einen Artikel in der Aargauer Zeitung anzuklicken. Man redet davon, ob die getroffenen Massnahmen ein bisschen zu streng oder ein bisschen zu lasch seien. Man spricht ganz selbstverständlich von „Pandemie“.

    Haben sich diese Kronleuchter jemals mit einer Pandemie befasst? Es geht an ihnen vorbei, dass die Todesrate in keinem Land der Erde in diesen Monaten gestiegen wäre.

    Einfach null Ahnung. Und dürfen schreiben und die Zeitung wird gekauft.

    Geistige Öde starrte mich an. Ich brauchte eine volle Stunde, um wieder ganz ICH zu sein.

    Gefällt 2 Personen

  4. aus fremder Feder:

    Corona, die fünf Affen und die Leiter

    Autor Vera Lengsfeld Veröffentlicht am 19. Mai 2020

    Die Corona-Maßnahmen sind gelockert, aber die Geschäfte und die Restaurants bleiben weitgehend leer, bis auf das „Borchardt“ in Berlin natürlich, wo die Politik- und Medienprominenz ganz ohnne Abstandsregeln verkehrt. Aber Otto Normalbürger scheint nach ein paar Wochen angstmachender Propaganda die Corona-Regeln so verinnerlicht zu haben, dass er sich kaum davon zu trennen wagt. Man kann das auch als Konditionierung ansehen.
    Von zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten, die dazu gemacht wurden, möchte ich hier eins wiedergeben, das mir mein Leser A. K. geschickt hat.

    Wissenschaftler brachten 5 Affen in einem Käfig zusammen, befestigten in der Mitte eine Leiter und legten oben drauf Bananen. Jedes Mal, wenn ein Affe auf die Leiter kletterte, spritzten die
    Wissenschaftler die übrigen Affen mit kaltem Wasser nass. Nach einiger Zeit begannen die Affen,
    jedes Mal, wenn einer von ihnen auf die Leiter stieg, diesen zu verprügeln.

    Wie groß die Versuchung auch war, es dauerte nicht lange, da wagte sich kein Affe mehr auf die
    Leiter. Dann tauschten die Wissenschaftler einen der Affen aus. Natürlich entdeckte der neue Affe
    gleich die Bananen und kletterte auf die Leiter. Und sofort wurde er von den anderen Affen
    verprügelt.

    Nachdem er einige Male verprügelt worden war, hatte er gelernt, nicht auf die Leiter zu klettern,
    obwohl er nicht wusste, warum.

    Ein zweiter Affe wurde ausgetauscht und auch dieser wurde von der Leiter gerissen und verprügelt.
    Der erste ausgetauschte Affe prügelte sogar mit. Nach und nach wurden alle 5 Affen ausgetauscht und mit jedem geschah das gleiche.

    Am Ende gab es 5 Affen, die immer weiter jeden verprügelten, der versuchte, auf die Leiter zu
    klettern, obwohl keiner von ihnen je nass gespritzt worden war und oben auf der Leiter vergammelten adie Bananen…
    Wenn es möglich wäre, die Affen zu fragen, warum sie denn jeden verprügeln, der versucht auf die
    Leiter zu klettern…

    Wetten, die Antwort wäre so etwas wie:
    “Keine Ahnung. Das ist hier so üblich.”

    Gefällt 1 Person

  5. Zwischendurch etwas Werbung.

    Von führenden Wirrologen empfohlen um die häusliche Quarantäne erträglicher zu gestalten.

    Liken

  6. Guido sagt:

    Na ja, nach dieser Werbung kann ich’s mir erlauben…

    Adieu Kultur aus alten Zeiten

    So manches Ludwig Bräu Fass
    findet Denkmalschutz anstössig krass.
    Und beschliesst dann zu platzen,
    um dem Schutz eins zu verpatzen.

    Fehlt mal der Boden,
    hilft weiter auch kein Toben.
    Nur die Mühle, ganz erschrocken,
    macht sich schnell von den Socken.

    Sie flog davon, die Mühle,
    und mit ihr die schönen Stühle.
    Adieu Kultur aus alten Zeiten!
    Nun kannst dich durch die Luft verbreiten.

    Gefällt 3 Personen

  7. petravonhaldem sagt:

    Nap time, super!
    Jetzt weiß ich endlich, was in den Sprühfliegern ist/war………………….
    Oder kommt das erst noch?
    und wir denken, dass die Masken blöd seien…………………………..

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Hab geschrieben ihnen.
    info@tag-des-offenen-denkmals.de

    Sie empfehlen, Denkmäler künftig auf dem Bildschirm zu besuchen.

    Bevor Sie Solcherlei empfehlen, empfehle ich, dass Sie sich zuvor über Corona Covid19 seriös informieren.

    Ich behaupte, auf Grund von Arbeiten vieler der Wahrheit verpflichteten Medizinern, Virologen und weiterer Wissenschaftlern, dass

    Covid19 ähnlich schädlich von Grippe-Arten ist,

    dass die Covid-Todesraten gezinkt sind,

    dass der „Corona Test“ unzuverlässig ist,

    dass die von den Regierung getroffenen Massnahmen der Isolation gesunder Menschen irrational verrückt übertrieben, ja grundsätzlich falsch sind, nämlich Infizierte, nicht die gesunden 99,9999999% müssen in Isolation.

    Tatsachen sind:

    Die vergangenen Wochen haben weltweit keinen Anstieg der Todesraten gezeitigt. Wäre eine Pandemie, dann wären die Todesraten markant gestiegen. Taten sie nicht. Niemand sieht Berge von Leichen.

    Krankenhäuser, hätten wir eine Pandemie, wären überfüllt als wie im Kriege. Sind sie nicht. Sie sind annähernd leer.

    Ärzte werden bestochen, Verstorbene wider Warhheit als Corona-Tote zu deklarieren. Tatsache.

    Frage.

    Was geht da vor.

    Und Sie ducken.

    Schande.

    Sie sollten sich informieren und auf Grund der wahren Verhältnisse Versammlungen organisieren, da Menschen unter Menschen, angesichts der Denkmäler sind.

    Thom Ram
    Thomas Ramdas Voegeli
    Altknackerischer Schweizer auf Bali

    http://bumibahagia.com

    Gefällt 3 Personen

  9. Vollidiot sagt:

    Den ganzen Scheiß haben Obamacken und die Clintönernen losgetreten um noch zu retten was zu retten ist.
    Für sie.
    Das Affentheater mit Affenkacke und Mediendiarrhö und Berde-Prollitikern verschleimt den Blick auf anderes, das sich da vollzieht.
    Raus kommen unsere Würste aus Berlin und München unsonstwo da nicht ohne Schaden und Mediengurken werden gefressen, weil ehmt Gurken, Senfgurken, geschält und blaß.
    Die Reproduktionszahl wird steigen, weil die Infiziertenzahl immer weiter sinkt, was durchaus logisch ist.
    Die Sprüche der windigen Sechs (Von dem Droschten bis zum Wiehhler, von der Merkel bis zum Maas, blüh mein lieber Söder bis zum kekulierten Pöter).

    Gefällt 1 Person

  10. palina sagt:

    @Thom
    klasse Brief.
    Falls du Antwort bekommst – würde mich sehr interessieren.

    Liken

  11. palina sagt:

    Der Fantasie der Menschen sind keine Grenzen gesetzt.
    Unglaublich.
    Gut – ihr seid bei denen in der Liste und die verbreiten das – auch für euch.
    Vielleicht könnt ihr ja noch ein anderes Fest vorher organisieren.

    Ist auch eine gute Gelegenheit sich von solchen Organisationen unabhängig zu machen.

    Gerne unterstütze ich dich dafür.

    Finanziell z.Bsp. für das Drucken von Flyern. Nur so eine Idee.

    Ich denke ihr habt auch Fantasie.

    Lass dich nicht unterkriegen.

    Liken

  12. Stephanus sagt:

    War gestern beim Einkaufen.
    Eine bemundschutzte Frau stand mit 3 Meter Abstand an der Einkaufswagengarage, wo man locker zu dritt hinpaßt.
    Ich nutzte den freien Raum und holte mir vor der Wartenden einmarschierend einen Wagen. Sie brabbelte durch ihren Lappen irgend etwas Unverständliches, das sich wie eine Beschwerde anhörte.
    Konnte ihr nur antworten: „Mädel, das Problem bist du selber!“ In der Zwischenzeit waren zwei weitere Leute gekommen zum Wagenholen.
    Sie ging dann entnervt zum Auto zurück – mit Lappen vor dem Gesicht.
    Wehren wir uns dagegen, daß dieser Dreck zur Normalität wird.,,

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Palina 00:21

    Eine Antwort wäre vielleicht interessant. Voraussichtlich nur vielleicht interessant. Eher nicht. Wohl gar nicht.

    Sagte anderswo schon: Etwas in mir sagt mir, dass die Parteien ergriffen und die Fronten gestellt sind. Wer über 20 ist und CO2 und Corona gemäss Mainstream glaubt, wird noch auf dem Totenbette dran glauben. Solche Leute denken in streng geschlossenen Systemen, das klarste Argument, welches ihre Sicht zerbröseln müsste, lassen sie unberührt und unbedacht abfliessen.

    Liken

  14. Noch irrer geht immer. Schlagzeile aus dem heutigen Lokus äh Focus:

    Liken

  15. Drusius sagt:

    Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

    Nelson Mandela

    Gefällt 2 Personen

  16. Drusius sagt:

    Zum Innehalten und bewußt werden: Bach-Vivaldi/Concerto for 4 Pianos/MultiPiano Ensemble
    (https://www.youtube.com/watch?v=7OwQOb6bd1M)

    Liken

  17. George Carlin – Germs and Immune System

    Hinweis: In den Einstellungen (Zahnrad) kann der Untertitel mit deutscher Übersetzung aktiviert werden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: