bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Big Pharma / Eine erste Schwalbe?

Big Pharma / Eine erste Schwalbe?

Ich stelle ein wegen 6:50. Das lässt mich jucken. Die gesamte Sendung ist interessant, aber wenn du was möglicherweise, hoffentlich neu Richtungsweisendes hören willst kurz knapp, dann gehe auf 6:50.

Es ist heute das dritte Mal, dass ich baff staune. Auch meine hochgeliebte Novartis, bislang sich wenig um Wohl und Wehe der Menschheit sich kümmernd, sei mit von der Partie.

Ich trage nichts nach. Sollten sich Nestléchefs und weitere  Leiter von Firmen des Grauens sich dazu entscheiden, für und nicht gegen die Menschheit zu agieren, so sage ich: „Gut. Wir beobachten euch. Erster Schritt: Gut.“


7 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Vorsichtig aber kritisch betrachtet, handelt es sich wohl um einen Massentest.

    „Das bereits in den 1930ern entwickelte Medikament zur Malariaprophylaxe ist schon seit einigen Wochen im Gespräch, nachdem Tests an Zellkulturen eine Hemmung der Vermehrung des neuartigen Coronavirus gezeigt hatten, das die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann. „Es gibt Hinweise darauf, dass Resochin im Labor und in ersten klinischen Untersuchungen die Viruslast senkt“, sagte Baumann dem Blatt. Es seien aber weitere klinische Studien notwendig, um das Verhältnis von Nutzen und Risiko zu klären. Diese würden nun unter anderem von der Weltgesundheitsorganisation WHO gestartet.

    Chloroquin war im März auch außerhalb von Fachkreisen verstärkt ins Gespräch gekommen, nachdem Forscher aus China und Frankreich nach ersten kleineren klinischen Studien mit Coronavirus-Patienten von positiven Ergebnissen berichteten. US-Präsident Donald Trump bezeichnete Cloroquin daraufhin bereits als mögliches „Geschenk Gottes“.

    Arzneimittelagentur warnt vor Selbstmedikation

    Am vergangenen Sonntag hatte die US-Arzneimittelbehörde die Nutzung der beiden Malaria-Wirkstoffe Chloroquin (Bayer) und Hydroxychloroquin (Novartis) in Notfällen erlaubt. manager magazin hatte zuvor bereits berichtet, dass Bayer sein Malariamittel den Regierungen der USA und Deutschlands im Kampf gegen das Virus und Covid-19 zur Verfügung stellen werde. Im mm-Gespräch hatte sich auch Biotech-Investor Christian Angermayer für den Einsatz des nicht unumstrittenen Medikaments ausgesprochen.“

    manager magazin

    Liken

  2. ri0607 sagt:

    CHLOROQUIN = TRUMPS SCHACHZUG GEGEN DIE GEETS-MASSEN-ZWANGSIMPFUNG DER SIEBEN MILLIARDEN?

    All die Zwangsmaßnahmen und Verbote (die nachweislich nichts gebracht haben) sollen ja nur schrittweise wieder abgeschafft werden, und – nach Andeutungen von BRD-Politikern, aber auch von Willi Geets himself, nur für die abgeschafft werden, die sich mit einem gerade entwickelten / zu entwickelnden Impfstoff impfen lassen.

    „NUR DER IMPFSTOFF KÖNNE UNS AUS DER FURCHTBAREN KRONEN-BEDROHUNG RETTEN“.

    Dieser Impfstoff soll wegen der Dringlichkeit der Situation NICHT einmal wie sonst üblich, wenn schon nicht auf Wirksamkeit, so doch wenigstens auf Verträglichkeit geprüft werden, so Geets kürzlich im ZDF. Dem Impfstoff soll wohl auch gleich noch eine Art Überwachungssoftware in Form von Nano-Partikeln beigefügt werden. Gates äußerte im ZDF, daß 7 Milliarden Menschen UNBEDINGT mit diesem neuen Impfstoff geimpft werden müßten. Einen Impfzwang soll es (zunächst) nicht geben. Aber wer z.B. aufs Oktoberfest, ins Konzert oder nach Amerika will, muß dann geimpft sein, sonst, ja sonst muß er leider, leider zu Hause bleiben …

    MIT ANDEREN WORTEN:
    Dieser Impfstoff scheint ein extrem wichtiger Bestandteil der Hintergrund-Misanthropen auf dem Weg in die neue Weltordnung zu sein.

    Und nun rennen diese Strategen vor Wut im Kreis, stampfen mit ihren Füßen auf den Boden wie Rumpelstilzchen, weil Donald Trump den französischen Professor Didier Raoult und dessen aktuelle Studie aus dem Ärmel zieht, die eine erfolgreiche Behandlung mit dem altbekannten Malariamittel Chloroquin bei „Kronen-Patienten“ wissenschaftlich nachweist und damit

    DIE NWO-IMPFUNG ÜBERFLÜSSIG MACHEN WÜRDE!!!

    So kurz vor dem scheinbar bald erreichten Ziel der NWO möchte man sich das bislang so erfolgreich verlaufende Projekt „Corona“ nicht mehr kaputt machen lassen. Morddrohungen gegen Raoult sind die Folge. Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit formulierte: „Raoult möge doch seine Fresse halten.“

    Die Hochleistungs-Presse stimmt in diesen Tenor ein (z.B. https://www.luzernerzeitung.ch/leben/mit-malaria-mittel-gegen-corona-der-wunderheiler-von-marseille-ld.1213229).

    Chloroquin, für viele Rheumapatienten, auch Kinder, ein Pflicht-Medikament über Jahre und von den Rheumatologen im Vergleich zu anderen Rheuma-Medikamenten als gut verträglich klassifiziert, wird nun als höchst gefährlich dargestellt (z.B. https://www.theguardian.com/australia-news/2020/apr/15/rita-wilson-tells-of-extreme-side-effects-of-experimental-covid-19-drug-chloroquine).

    „Anmerkung: Obwohl sich Trump nicht explizit von der Impfagenda distanzierte, liess er verlauten, dass er die medikamentöse Therapie dem Impfen vorzieht.“

    Gefällt 1 Person

  3. wei sagt:

    Im Punkt Friedensvertrag scheint es so zu gehen das es mit oder ohne Friedensvertrag genauso geht wie mit oder ohne Friedensvertrag,weil ohne Friedensvertrag auch in der eigenen Regierung das Land ungewollt durch Notstandsregelungen ,auch wenn man das nicht ausspricht regiert werden kann und wird ,da es ja keine Gesetze gibt an die man sich halten muss—man befindet sich ja permanent dadurch im Notstand.

    Andererseits mit Friedensvertrag keine dieser heutigen Zustände jemals aufgetreten wären ,eben weil man sich an die Gesetze halten muss,nur dann wäre ein regieren des Landes nicht möglich,es wäre sogar unmöglich ein Land zu regieren.

    Ein Ministerium dessen Minister Spahn heißt ist ein sogenanntes Sinnlos -Ministerium weil es für NICHTS zuständig ist.Eine rein politische Institution die politisch nach INNEN irgendwas regeln will.Ein Gröhe dessen Nachfolger jetzt Spahn heißt hat angefangen die Krankenkassen zu privatisieren.Es gibt über hundert Krankenkassen und auch Spahn hat zugelassen das selbst die AOK keine gesetzliche ist,keine gesetzliche Krankenkasse sein kann,Beschluss des Bundesfinanzhofes vom 3. Februar 2010–,wer Zusatzverträge oder ähnliche Produkte vertreibt kann keine hoheitliche Aufgaben erfüllen usw———längst allen bekannt , interessiert keinen Minister,kein Parlament,keine Regierung ,kein BMJ ( dem, der entsprechend die Gesetze schreibt,dem Parlament vorlegt und wenn es angenommen und veröffentlicht wird damit nichts mehr zu tun hat ),praktisch niemand verantwortlich ist.

    Zum 30.07.2019 hats dann dem BSG gereicht und hat ein entsprechend erneutes Urteil erlassen.Elf Monate später will die AOK (warscheinlich unter dem Zwang des BSG )wieder eine gesetzliche Krankenkasse sein.Gröhe und Spahn haben seit Februar 2010 unter falschen Voraussetzungen die Menschen in private Kassen gezwungen.
    In eine gesetzliche Kasse vielleicht,aber das zuführen in eine private Krankenkasse bestimmt nicht,dazu fehlt selbst den Ministern die verliehene Autorität die diesen Arbeitstitel ausmacht.
    Ein Minister vom Kaliber Spahn ist lediglich für die gesetzliche Krankenversicherung zuständig—für eine private Kasse fehlt ihm die Zuständigkeit.In soweit kann die Mitgliedschaft derer die in der fraglichen Zeit statt einer gesetzlichen Krankenkasse unwissentlich einer privaten KK zugeführt wurden als bedenklich eingestuft werden da eine Mitgliedschaft unter falschen Voraussetzungen geschah scheint die NICHTIGKEIT der Vertrages gegeben.

    soweit zum behaupteten Rechtsstaat——ein einziger Jammerhaufen ist das.

    Gefällt 2 Personen

  4. viktoria sagt:

    Chloroquin ist ein preiswertes Medikament (um 10 Euro) und ist seit 1949 erhältlich um zB Malariaanfälle zu stoppen. Malaria beginnt ähnlich wie eine Grippe: Kopf und Gliederschmerzen, Fieber, Müdigkeit. Nimmt man Chloroquin ist die ganze Sache nach wenigen Stunden bereits Geschichte. Dr. Raoul hatte Erfolge zu verzeichnen er ist einer der fähigsten Virologen nicht nur in Frankreich sondern Weltweit, über 800 Mitarbeiter zählen zu seinem Team. Nun wurde er verstossen, lächerlich gemacht denn die neuen Medikamente werden von den US Laboren Abbvie und Gilead hergestellt und kosten zwischen 900-1 000 Euros.
    Da ist es doch verständlich dass diese viiiiiel besser sind als das einfache Chloroquin! Zur Schande gewisser Leute gab man dieses den Erkrankten nicht oder eben zu spät und sagte dann auch noch schaut her es wirkt nicht und womöglich starb der Patient sogar davon.

    Gefällt 2 Personen

  5. Mujo sagt:

    @wei 16:36

    Da fragt man sich ja ohnehin was ein Bankkaufmann mit einen Gesundheitsminister Amt zu tun hat. Das ist so wie wenn ich bei Halsschmerzen zu meinen Bank Berater gehe und bei Baufinanzierung zu einen Orthopäden.

    Liken

  6. Drusius sagt:

    Präsident DONALD TRUMP: Der Heilsbringer oder bloß ein Narzisst?
    (https://www.youtube.com/watch?v=t2Cb3t6yNTc)

    Liken

  7. Drusius sagt:

    Ein Verwandter hat Chlorverbindungen in den 70er Jahren für die klinische Verwendung getestet. Eine seltene und stark verdünnte Gabe erfordert danach einen Neuaufbau der Darmflora, da Chlor alles wegputzt (Bio-Sauerkrautsaft ist da zu empfehlen). Den Lungenfrei-Effekt habe ich selbst schon vor Jahren mit MMS an mir selbst getestet. Das funktionierte gut. Nach dem Röntgen der Lunge stand der Arzt damls ziemlich im dunkeln, da sonst alles normal war, so daß ich mir selbst etwas einfallen lassen mußte und es hat geklappt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: