bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Der Himmel ist blau

Der Himmel ist blau

.

24.03.NZ8


64 Kommentare

  1. palina sagt:

    bei mir in der Pfalz schon seit 3 Tagen.

    Vermutlich lohnt die Sprüherei nicht, wenn so wenige draussen sind.

    Liken

  2. makieken sagt:

    Somewhere over the RAINBOW, skies are BLUE…

    Liken

  3. buddhi2014h sagt:

    Heute ist der Himmel wieder blau, keine Chemiestreifen. Und überhaupt: Fühlt Ihr auch, wie sich die Atmosphäre klärt?
    Wie sagte Trump, ist der Himmel blau, haben wir gewonnen

    Liken

  4. katja sagt:

    Selbst wenn Trump das gesagt hat,– könnte schon nach Mr.-You`re-Fired klingen — warum fühlst du dich in seinem „we“ miteigeschlossen?

    Liken

  5. buddhi2014h sagt:

    @katja vielleicht deshalb: Der 22.03.2020 – Ein historischer Moment: Endsieg über die dunklen Kräfte in den höheren Dimensionen
    WWG1WGA

    Liken

  6. Löwenzahn sagt:

    Hoffentlich ist kein Hochdruckgebiet “festgegeigt“ mit Jubelmusike.

    Vom Optimismus bin ich getragen,
    doch ernüchtert durch Gespräche, die inhaltlich folgendes aussagen:

    – die Grenzen sind zu, da kommt niemand mehr durch
    – uns geht es noch gut, kein anderes Land ist gesundheitssystematisch so gut aufgestellt wie die BRD
    – Epidemien gibt es natürlicherweise immer wieder, spätestens alle 200 Jahre
    – habe gelernt zuzuhören, nix zu sagen und nur zu meinem Vorteil gelernt Antworten zu geben bzw. Aussagen zu treffen
    – Wirtschaft interessiert mich nur, wenn ich Geld verdienen kann, wodurch?: egal, Hauptsache ich kann verdienen
    – natürlich mache ich Bankgeschäfte, kaufe mir Häuser und vermiete dann teuer und investiere nur, um Miete erhöhen zu können
    – natürlich habe ich Aktien, mein Geld soll arbeiten und Gewinn bringen, egal wie und wodurch
    – mir geht es gut, habe halt immer fleißig gearbeitet und gespart
    – die Regierung regelt das mit der wirtschaftlichen Flaute, die Gelder sind doch bereitgestellt
    – was wollen Sie, gestern im Fernsehen…blabla…. und in der Zeitung stand…blabla….
    – ihre Haltung ist einfach zu rechts
    – es ist alles ok – da müssen wir durch – wir schaffen das!

    Meine Güte… ist wahrlich arg strapaziert, ob dieser Ignoranz und Unwissenheit!

    Liken

  7. Katja sagt:

    „Wie sagte Trump, ist der Himmel blau, haben wir gewonnen“

    Die Aussage ist ebenso inhaltsleer und das „wir“ so fadenscheinig wie „Yes, we can“ oder „Wir schaffen das“ — neulich sah ich auf einem SPD Plakat „Wir packen das“ und ein anderes Mal von den gleichen Leuten „Wir machen das – zusammen“.

    Dieser Harald … sagt mir nix.

    Liken

  8. Erik sagt:

    In Baden seit 3 Tagen so was von blau und darüber hinaus. Im Prinzip ist es zu spüren 🙂 …

    Liken

  9. Guido sagt:

    Hier auch seit Tagen blauer Himmel. Sehr angenehm zum Sonnenbaden, weil es noch kühl ist. Da kann Vitamin D gehamstert werden… 🙂

    Himmelsblau

    Mich erfreut das feine Blau,
    als ich heut‘ zum Himmel hinauf schau.
    Seh‘ einen Habicht dahin gleiten
    in den unendlichen Weiten.

    Was sich oben am Himmel tut,
    schenkt mir wieder neuen Mut.
    Unten herrscht noch dicke Luft*,
    wie in einer verschlossenen Gruft.

    Die Reinigung ist in vollem Gang.
    Entfernt wird nun der faule Tang**.
    Ich sehne mich nach frischer Luft,
    erfüllt mit Frühlingsblumenduft.

    Doch Tage der Finsternis
    sind uns allen noch gewiss.
    Bis dann unser Geist aus der Flasche
    aufsteigt wie Phönix aus der Asche.

    Dort war er lange gefangen,
    zusammen mit giftigen Schlangen.
    Doch nun ist es soweit,
    wir sind für die neue Welt bereit!

    *auch wenn die Ängste sich zum Glück im Rahmen halten und die meisten Leute die Ruhe und das schöne Wetter geniessen. Aber wir sind erst am Anfang und noch steht einiges bevor…

    **Hatte vor paar Tagen einen Traum, da war ich aktiv am Reinigen. War erstaunlich wie leicht sich die dicke Schmutzschicht wegspritzen liess. Die Zeit ist reif…

    Liken

  10. Bibi sagt:

    Im Raum Bern stelle ich fest, dass seit 5!!! Tagen nicht mehr gesprüht wurde. Das habe ich in den letzten Jahren nie mehr beobachet. Da waren höchstens 1 – 2 Tage mal Ruhe. Ich kann es noch gar nicht fassen.

    Gefällt 1 Person

  11. Schrulli sagt:

    Auch im Berliner Raum… blau blau blau… Frieden da oben

    Gefällt 1 Person

  12. Ariane sagt:

    @ makieken

    Als für was vermutest Du den
    Regenbogen in dem Lied als Symbol?
    Interessiert mich.

    Liken

  13. Ariane sagt:

    Hier in Baden auch blauer Himmel und eiskalter Wind.

    @ Erik
    Wo in Baden lebst Du?

    Gefällt 1 Person

  14. Ariane sagt:

    buddhi2014h 1:49

    Ich weiss nicht woher dieser „slogan“ stammt, aber so bewusst bzw wohlwollend bewusst kann dieser Mensch nicht sein wenn er dafür das Wort benutzt was er angeblich nicht erreichen will. Oder?

    Liken

  15. Ariane sagt:

    @ Löwenzahn

    Diese Sprüche habe ich auch gehört.

    In Jordanien dürfen die Menschen ihr Essen nur noch per Lieferservice bestellen.

    Und in China ist ein Mann tot umgefallen, angeblich ein neues Gänseblümchen, hankan oder so ähnlich, angeblich von Nagetieren.

    Wie haben die Menschen nur Jahrtausende Jahrmillionen vor der Zivilisation also vor den
    Ackerbau und Viehzucht Kulturen überlebt, wo sie doch ohne ständiges hände und essen waschen in nächster nähe inmitten all dieser Tiere gelebt haben.

    Gefällt 1 Person

  16. makieken sagt:

    @ Ariane 13:38

    Die Kurzfassung: Der Regenbogen symbolisiert SHAEF. Für die etwas längere Fassung krame ich mal eben im Postkasten. Momentchen bitte, ich habs gleich. Jep, da ist es:

    makieken
    19/03/2020 um 17:41

    Bei allen im Minutentakt eintreffenden Nachrichten zur „Krise“ verliert die Mitteldeutsche Zeitung auch wirklich Wichtiges nicht aus den Augen:

    Highschool-Schüler verlegen Konzertauftritt ins Netz

    23.23 Uhr: Schüler der Chino Valley Highschool in den USA haben einen Chor-Konzertauftritt nach der Absage des Chor Festivals im Schuldistrikt der Kleinstadt Chino Valley im US-Bundesstaat Arizona kurzerhand ins Netz verlegt. Das für Mittwoch vorgesehene Festival war wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt worden.

    Die 13 Mädchen und sechs Jungen ließen sich davon nicht entmutigen und nahmen das populäre „Somewhere over the rainbow“ aus dem Musicalfilm „Der Zauberer von Oz“ a capella einzeln singend in ihren Wohnungen und Häusern auf und stellten das Lied auf youtube. „Die Gemeinschaft des Chino Valley School-Distriktes will den Auftritt des Chores mit Ziel teilen, Hoffnung und Heiterkeit in dieser schwierigen Zeit zu verbreiten“, heißt es dazu. (https://www.mz-web.de/panorama/coronavirus-drei-weitere-tote-in-nrw—soeder-droht-mit-ausgangssperre-fuer-ganz-bayern-33802408; Meldung aus dem Ticker vom 18.03.2020)

    Was war da in letzter Zeit doch gleich mit dem Regenbogen? Ach ja, der ist ja im SHAEF-Wappen enthalten… \o/

    Blöd nur, dass ich noch das Abracadabra im Hinterkopf habe, also die geheime Numerologie der Illuminaten (.https://www.youtube.com/watch?v=ZOa6qdzAWtI; Englisch)

    Und mit dem „Zauberer von Oz“ war doch auch irgendwas?

    „Als der Film “Wizard of Oz” in die Kinos kam, gingen viele Christen auf die Straßen und behaupteten, dass es sich bei diesem Film um ein satanisches Werk handeln würde. Sie rieten mit Nachdruck den potentiellen Zuschauern davon ab, sich den Film anzusehen und lungerten sogar mit Handzetteln vor den Kinos herum.

    Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen und recherchierte heute und gestern im Internet ein wenig nach einem versteckten Symbolismus im Film. Vielleicht war ich nicht der Einzige, der in diesem Film etwas Interessantes entdeckt hatte. Ich war jedenfalls überrascht, wie viele Informationen über den tieferen Symbolismus zu diesem Film existieren! Regelrechte Verschwörungstheorien über versteckte Gedankenkontrolle, verborgene Subliminals (unterschwellige Suggestionen) und andere Tricks zur Beeinflussung, wie auch Gerüchte, dass Judy Garland, die die Rolle der Dorothy gespielt hatte, nicht zufällig für den Film ausgewählt wurde und bereits als Kind in einem okkulten Umfeld großgezogen wurde. Ihr späterer Ehemann Micky de Vinko soll ein führender Satanist gewesen sein und ein Assistent von Roy Radin, welcher mit den Illuminaten zusammengearbeitet hätte. Weiter wird behauptet, dass diese Bücher zumindest in den USA sehr häufig den Kindern von ihren Eltern vorgelesen wurden und somit ihr Bewusstsein programmiert hätten.

    Wieder andere sagen, der Name Oz sei eine Abkürzung für Osiris, dem ägyptischen Gott und somit ist die Verbindung zu den alten Pharaonen und Außerirdischen hier auch nicht mehr allzu weit. Bislang wird dieser Film sehr gern, zumindest von der verschwörertechnischen Seite her, als einer der stärksten Manipulationen der Massen betrachtet, die jemals in Form eines Filmes ersonnen wurde. Unklar ist bisher, wer denn nun dahintersteckt. Sind es die Freimaurer, die Illuminaten oder die Satanisten, vielleicht aber alle gemeinsam? Persönlich finde ich dieser Art Symbolismus und starke Negativinterpretation für allzu künstlich herbeigezogen. Sicherlich wird die eine oder andere Symbolik zutreffen, aber viele Deutungen, die ich heute im Netz gefunden habe, scheinen mir allzu sehr konstruiert.“

    Aber immerhin kommt der Jonathan aka Matrixblogger auch zu diesem Schluss:

    „Jedenfalls scheint diesen drei Eigenschaften [Anmerkung: Verstand, Herz, Mut] eine gewisse Schlüsselfunktionen zuzukommen. Gleichermaßen gesellt sich natürlich die Enttarnung des Zauberers dazu, der sich irgendwo in unserer Realität zu verstecken scheint. Immerhin besitzt er den Schlüssel zum Ausgang bzw. weiß, wo sich dieser befindet. Er kontrolliert die Welt, in der wir uns aufhalten (natürlich unterscheide ich hier zwischen der kollektiven und der persönlichen Realität). Innerhalb des Films ist der Zauberer von Oz ein riesiges Wesen in Form eines Hologramms, das die dortigen Bewohner in Angst und Schrecken versetzt, geradezu ein Bewahrer der Regeln und Wächter der Schwelle. Glücklicherweise enttarnen Dorothy und ihre Freunde den Zauberer und müssen feststellen, dass er gar nicht so fürchterlich ist, wie er allen immer erschienen war. Er war nur ein Mann, den es ebenfalls durch einen Zufall in diese Welt verschlagen hatte. Dann zeigt der Zauberer ihnen den Ausgang und er geht mit Dorothy zurück in die Heimat.“ (https://www.matrixblogger.de/der-zauberer-von-oz-traumanalyse/)

    Nun denn, möge jeder für sich selbst entscheiden, warum es den Journalisten wichtig schien, diesen Hinweis auf den doch eher unwichtigen Schülerchor in den aktuellen Corona-Ticker einzubauen…

    **********************************************************************************

    Nachtrag zu diesen Sätzen: „Jedenfalls scheint diesen drei Eigenschaften [Anmerkung: Verstand, Herz, Mut] eine gewisse Schlüsselfunktionen zuzukommen. Gleichermaßen gesellt sich natürlich die Enttarnung des Zauberers dazu, der sich irgendwo in unserer Realität zu verstecken scheint.“

    Dazu aus Merkels „Es-ist-ernst-Leute-Rede“: „Bitte ziehen Sie alle mit! Tun sie jetzt das, was richtig ist für unser Land. Zeigen Sie Vernunft und Herz!“ Ob nun Dorothy (Donald?) den Zauberer enttarnt, werden wir hoffentlich bald sehen.

    Liken

  17. Angela sagt:

    Irgendwie scheinen wir hier im Harz auf einer „Insel“ zu leben. Dieses „BLAU“ des Himmels ist bei uns fast immer makellos blau, ganz , ganz selten mal die typischen Streifen und nachfolgend Schlieren. Vielleicht 2 oder 3 x bisher in diesem Jahr, und ich beobachte den Himmel sehr genau, da wir auf einem Berg leben.
    Wahrscheinlich ist unser Gebiet zu unbedeutend, oder die Berge zu hoch. Gut so!

    Angela

    Gefällt 1 Person

  18. Drusius sagt:

    Heute ist wieder Chemtrailhimmel – lange hat es ja nicht gedauert.

    Liken

  19. Danke, dass ich nun über das Regenbogensymbol (SHAEF-Wappen) aufgeklärt bin. Mir ist nämlich etwas “Unerklärliches” passiert, was nun vielleicht eine Erklärung findet.
    Als ich am 17. Juni 2019 (der 17. Juni auch ein Symbol der Geschichte) mein Buch “Ein Leben als Beobachter – ein Sternenmensch beobachtet die Erde und ihre Bewohner” beendete, setzte ich mich auf die Terrasse und schaute zum Himmel. Ich traute meinen Augen nicht. Da war ein wunderschöner perfekter Regenbogen von Horizont zu Horizont obwohl weit und breit weder Feuchte Luft noch Regen zu sehen war. Ich wusste, dass es was bedeuten musste. Ich dachte, es betrifft mein Buch aber es hat wohl noch eine größere Bedeutung. https://healinghelp926706815.wordpress.com/bucher/

    Gefällt 1 Person

  20. Ariane sagt:

    Drusius 16:06

    Hier in BW auch. Allerdings warrn keine Flugzeuge zu sehen und die Cirren liessen weiterhkn blauen Himmel durch. Vielleicht lags diesmal doch an der Wetter, die ja gaanz selten solche Wolken natürlich entstehen lässt.

    Habe heute vormittag Druck am Kronenchakra gespürt, längere Zeit.
    Hast Du auch was bemerkt?

    Liken

  21. Ariane sagt:

    Danke makieken!!!

    Und Dir auch healinghelp926706815!
    Das erinnert mich an einen Regenbogen den ich an einem Karfreitag in volleer Gänze sehen durfte. Das war schon phänomenal, wie ein Torbogen in Richtung Osten.

    Mich stimmen Regenbogen immer zur Freude.
    Und auch in Bezug auf die Krone dachte ich schon an ihn, weil die Farben zwar leitermässig erscheinen, dass obere blau aber über lila wieder in eine neue Oktave mit rot beginnend anschliesst. Sozusagen also nicht linear hierarchisch sondern sie ein schlauch oder kreis. Kanns grad nicht besser erklären. Und da dachte ich, dass es doch schon lustig ist, dass die Zivilation der Menschen, die sich für did „Krone“ der Schöpfung dann von einem winzigsten Wesen das aufgrund seiner Unsichtbarkeit sogar von manchen für nicht existent gehalten wird, so in Aufruhr gebracht werden kann.

    In den Mythologien Ozeaniens und Südamerika erhielt die Regenbogenschlange sogar den Platz der Schöpfergottheit und in den Chakren finden wir den Bezug zum Mensch, und in der Energiekunde ein Bild für Bewusstseins- und Wahrnehmungsfrequenzen …

    Sehr interessantes Thema. Ich liebe Regenbogen …
    Habe sie auch als Symbol für Frieden verinnerLicht.

    Danke.

    Gefällt 1 Person

  22. makieken sagt:

    @ Ariane

    Auch für mich sind Regenbögen immer ein gutes Zeichen. Und weil in dieser Zauberwelt Energie immer der Aufmerksamkeit folgt, hier noch ein weiterer Artikel über Regenbögen, der mich heiter stimmt: „Die Regenbögen sind ein Zeichen für die Kinder, dass ihre Freunde da sind“ – https://www.mz-web.de/koethen/gegen-isolation-durch-corona-kinder-in-radegast-gruessen-mit-regenboegen-ihre-freunde-36467680

    Gefällt 1 Person

  23. Ariane sagt:

    Das ist ein schöner Satz, makieken, den merke ich mir.

    Ich hatte als Kind so kleine Büchlein von Regrnbogenkindern, die waren wie Elfen oder Feen auch immer als Freunde und Schützer der Natur unterwegs und stets zu Streichen aufgelegt.

    Danke.

    Liken

  24. Drusius sagt:

    Ariane
    Es war heute etwas Druck da, aber nicht so schlimm, wie sonst.

    Liken

  25. Drusius sagt:

    Die Regenbogenfahne hatte der „Bundschuh“ im Bauernkrieg auch als Fahne.

    Liken

  26. Ariane sagt:

    Drusius

    Ich hab da noch nie so deutlich wie heute gespürt.
    Es ging erst weg als ich aus dem Wohngebiet raus bin.

    Ich hatte Dich im Thread zur real. Risk.beurt. schon etwas dazu gefragt, vielleicht hattest Du rs
    es überlesen?

    Hast Du heute Flugzeuge gesehen?

    Liken

  27. Ariane sagt:

    Makieken, hab grad nochmal Deinen Text gelesen und da fiel mir bez. des Zauberers ein Bild ein von einem Emu, dass ich mal in einem Zoo gesehen hatte. Es rannte hin und her und versuchte immer wieder einrn Weg nach draußen zu finden, und ich beobachtete das und wusste es kann es nicht, nur der Wärter mit dem Schlüssel kann es und ein Transport in sein Heimatland. Das hat mir so leid getan, das zu sehen, wie es nicht aufgab.

    Also, wer hat den Schlüssel oder besser was ist der Schlüssel?

    Liken

  28. palina sagt:

    @Ariane
    Zoos gehören meiner Meinung nach verboten. Das nur als Zwischeneinwurf.

    Gefällt 1 Person

  29. makieken sagt:

    @Ariane 05:11

    Wie wäre es mit dem Schlüsselmacher aus „Matrix“? Interessant, dass Du gerade das Beispiel mit dem Zoo bringst, denn rückwärts gelesen landen wir wieder bei „Oz“. Und Oz steht ja für Täuschung/ Illusion und Gefangenschaft.

    Liken

  30. Ariane sagt:

    @ Palina

    Ja, da sind wir uns einig!!!

    Ich war in diesem ohne Geld dafür zu zahlen und zum Federn sammeln auf den Wiesen am See. Die Wildgänse können da ja frei rein und raus fliegen.

    Wenn Du eine Orgi kennst, die sich für die Umstellung von Zoos auf heimische freie Wildtierstationen, das Verbot von Ankauf oder Züchtung von exotischen Tieren und der Freilassung wo möglich der bereits anwesenden Tiere einsetzt, sag es mir bitte. Da beteilige ich mich gerne!

    Liken

  31. Ariane sagt:

    Makieken!!!

    Ich habe mir den Film nicht angesehen da ich zu der Zeit von Kinos schon Abstand genommen hatte.
    Kannst Du den Schlüsselmacher (Schmied?) essentiell beschreiben?

    Bei „Schlüssel“ denk ich auch an Moleküle und Rezeptoren …
    Und an Codes … Regenbogenschlange … dns … und so weiter …

    Gefällt 1 Person

  32. makieken sagt:

    @Ariane 16:01

    Nein, kann ich leider nicht, weil ist bei mir auch schon lange her, dass ich den Film das letzte Mal sah. Hier nur mal eine kurze Zusammenfassung dazu:

    „Den Rebellen bleiben weniger als 72 Stunden, um der Zerstörung Zions entgegenzuwirken. Ihre letzte Chance besteht darin, den Schlüsselmacher zu finden, der es Neo möglich machen soll, durch eine „Programmierer-Hintertür“ zum Ursprung der Matrix zu gelangen und von dort aus die Prophezeiung zu erfüllen, nämlich der Beendung des Krieges zwischen Menschen und Maschinen. […] So lernen wir beispielsweise den Merowinger kennen, einen der mächtigsten Protagonisten im Matrix Universum. Er ist eine Schlüsselfigur in der Matrix und einer von 5 Vorgängern Neos. Er ist auch derjenige, der den Schlüsselmacher gefangen hält, jene Figur, die Türen in die Struktur der Matrix öffnen kann. […] Im Verlauf des Filmes gelingt es der Morpheus‘ Crew zwischen spektakulären Kämpfen und Jagden den Schlüsselmacher aus den Händen des Merowingers zu befreien. Dieser berichtet ihnen von der Möglichkeit an den Ursprung der Matrix zu gelangen und öffnet schließlich jene Pforte, die Neo der Prophezeiung einen Schritt näher bringt und ihn zum Erschaffer der Matrix führt: den Architekten.“ (http://insidethematrix.net/matrix-filme/the-matrix-reloaded/)

    Liken

  33. makieken sagt:

    Nur mal so am Rande… Mir ist aufgefallen, dass inzwischen nicht nur der Himmel meist blau ist, sondern auch die TV-Requisiten. Also sowohl der Hintergrund bei irgendwelchen Pressekonferenzen, als auch die Kleidung der Darsteller (z.B. Merkels Kostüm), als auch die Kleidung beliebiger anderer Moderatoren im öffentlichen und privaten TV.

    Vielleicht ein Ansatz?:

    „Das Logo und die Logofarben eines Anwalts oder Steuerberaters haben die Aufgabe, Sicherheit und Vertrauen zu kommunizieren. Dazu wollen eine hohe Glaubwürdigkeit und professionelle Hilfe in Rechts- oder Steuerangelegenheiten zu künftigen Mandanten transportiert werden.

    Die Farbe Blau kann diese Werte unbewusst und zielsicher transportieren.

    Das machen sich viele weltweit bekannte und seriöse Marken zunutze, so z. B. Facebook oder Twitter, VW, Nivea, die Deutsche Bank oder die Allianz. Dies hat natürlich einen guten Grund: Gerade Dienstleister wie Banken, Versicherungen oder Finanzdienstleister setzen Blau als Farbe ein, weil das kühle und sachliche Blau eine beruhigende Emotion weckt und Blau schlichtweg für Sicherheit und Vertrauen steht.“ (https://www.kanzleimarketing.de/die-bedeutung-der-farbe-blau-in-marketing-und-design/)

    Liken

  34. Ariane sagt:

    „seriöse marken“ hahaha

    Blau blau blau sind alle meine kleider …

    Liken

  35. Katja sagt:

    Ist mir auch schon aufgefallen. Aber es ist auch die Farbe der AFD. Vielleicht soll diese Partei langsam aber sicher an die Macht kommen.

    Liken

  36. Katja sagt:

    Heute früh war ich im Wald, zuerst strahlend blauer Himmel, aber dann kamen wieder viele Flugzeuge (manche zu sehen, manche nur zu hören, viele nebeneinander und haben gleichzeitig Streifen gemacht, auch Kreise) und es wurde duster.

    Liken

  37. Ariane sagt:

    Katja, wo hast du das gesehen?

    Ich hab heute abend, als ich den Abendstern und die Neumondsichel fast senkrecht darunter bewunderte, das Licht eines fliegenden Zeuges am Nachthimmel aufblinken sehen, aber nur einmal, als wollts nicht gesehen werden. Tagsüber war kein einziges Flugzeug zu sehen, nur blauer Himmel.

    Wenn mrkl blau trägt, es aber ein zeichen für die afd ist, dann bestätigt das den verdacht, dass auch die afd nur installiert war, odda?

    Liken

  38. Ariane sagt:

    Bei uns im Ort, Raum Mittelbaden am Rhein, wurden an einer Stelle, einem Häuserdach, alle Mobilfunkmasten, und es waren da sehr viele, abgebaut. Ich werde beobachten, ob andere oder an anderer Stelle hingestellt werden oder wurden.

    Der Himmel ist blau, aber selbst nach erstem kurzen Aufenthalt heute morgen draussen Migräne, was ich sonst äusserst selten habe.

    Liken

  39. Katja sagt:

    @ Ariane: Augsburg.
    Bezüglich AFD: Da ich an gar keine Parteien glaube, neige ich zu dieser Annahme. Heute habe ich auf Youtube eine Werbung von EDEKA gehört, da kam der Satz: „Gemeinsam packen wir das!“ — Nachdem ich immer an einem SPD Plakat vorbei gehe „Wir packen das – gemeinsam!“ Und vor einigen Jahren (?) ein anderes SPD Plakat: „Wir machen das – zusammen!“ – Und Mrkl – Wir schaffen das — und yes, we can – und blablabla. Die reden alle wie Roboter genau das gleiche. Alle Parteien plus EDEKA usw.

    Eine Freundin von mir ist Ärztin und ich sagte zu ihr: einen Vorteil hat das ja, ich werde fitter, weil ich mehr Zeit für Yoga und Pilates habe. Sie meinte: geht mir genau so, ich jogge jetzt immer die doppelte Strecke. Und ich: Das wäre so lustig, wenn Deutschland vor lauter gesunder Ernährung und Joggen an der frischen Luft so gesund wie noch nie werden würde. Und sie: Den gleichen Gedanken hatte ich auch schon. 😀

    Liken

  40. Ariane sagt:

    Danke Katja, Deine Worte wirken herzerfrischend auf mich.

    In Augsburg habe ich Verwandte. Königsbrunn.

    Liken

  41. Ariane sagt:

    @ makieken

    Matrix: in der Biologie die Hülle der Chromosomen; Gebärmutter, Muttertier;

    Matrize: in der Schriftgiesserei die spiegelbildliche Vorlage

    Dns: spiegelbildliche Doppelschlange, codierte Doppelhelix;

    Schlüssel = Code

    Molekülstruktur (Schlüssel) – Rezeptor (Schlüsselloch)

    Arch-itekt, Arch-e, Ark-ana, Arch-angel, Hier-archie;
    Anarchie

    Guts Nächtle …

    Liken

  42. Ariane sagt:

    P.S. Kennst Du das Buch „Wunschpunsch“ von Michael Ende?

    Liken

  43. Ariane sagt:

    Zum blauen Himmel

    Der Himmel ist seit heute wieder zugepampt und es sieht nicht nach natürlichen Wolken aus.

    Auch in vorigen Jahren war der Himmel im März schon mal etwa 3 Wochen lang blau.
    (Karlsruhe)

    Das „Land“ hat nun AusgangsBestimmungen für alle Städte gestellt.

    Die höchsten Gebäude der Stadt (Karlsruhe, BehGehHah-Stadt mit Frei#hei mau#baurer mit Grundriss wie waha shi#hing tohon DieCie) sind übrigens schon lange nicht mehr die Kirchen, sondern das Laha nds rabahat aam#t, und dazu noch gekrönt von Mobilfunk mahaastän.

    Liken

  44. Guido sagt:

    Meine Schwester hat mir gerade erzählt, dass sie gestern Nacht dank freiem Himmel ganze Gruppen von unbekannten Objekten beobachtet hat. Mir ist das nicht passiert, weil ich in die Weite dank Hornhautverkrümmung einen unscharfen Blick habe.

    Teilt da jemand diese Erfahrung? Sie hat von all den Vorgängen, die angeblich im All stattfinden, keine Ahnung. War also nicht vorbelastet, bis ich ihr da paar Geschichten erzählt habe, mit Vorbehalt, dass das reine Spekulationen sein können.

    Gefällt 1 Person

  45. makieken sagt:

    Ariane 04:21

    Scheint fast, als hätten wir ein gemeinsames Hobby – das Herleiten bestimmter Worte bzw. das Herausfinden der ursprünglichen Bedeutung. Fein. 🙂

    Kleine Ergänzung noch zur Liste: m-arch also der März, den wir gerade haben. Oder auch die M-aerch-en, die uns ständig erzählt werden. 😉

    Dieses Buch von Michael Ende kenne ich nicht. Nur „Momo“ und „Die unendliche Geschichte“. Beide passen gerade sehr gut zum aktuellen Geschehen.

    Liken

  46. Ariane sagt:

    @makieken
    Der März, march, bzw die frühlings tag und nachtgleiche, galt in manchen Kulturen als Neujahr, arch also vom Sinne von Anfang oder Erste.
    Anarchie kann auch von Ana Archie kommen, also nicht im Sinne von „keine Hierarchie“, sondern von ana, den Ahnen, der Ahnmütter, und ana ist auch ein Wort für Wasser. Alles Leben entstand im Wasser, sagen viele Mythologien, Fruchtwasser ist Salzwasser, Meerwasser, und auch die dns ist eine megalange gerollte schlange im zellwasser welches auch salzwasser ist. Die Nabelschnur ist eine doppelhelix wie die dns. Tränen sind Salzwasser und kommen von der Seele, der Sea, dem Meer. Sole, Sale, Salz und Heil sind auch wortverwandt.
    Hier-archie, hier von hero, hora, horus im Sinne von Zeit.
    Hier und Jetzt. Das Hier ist Raum und Zeit, so wie es schon eh und je am Himmel beobachtet werden konnte.
    Oder eben doch bzw. auch Anarchie im Sinne von kein Anfang und kein Ende. Ewig, Ewwa, Eva.
    Habs noch nicht so richtig sortiert in mir, kann ja auch alles stimmen, ein Merkmal der „ursprache“ ist ja die Vielschichtigkeit, wie das Märchen auch. Ja, das finde ich auch fein!

    Vom Himmel hoch da komm ich her, bring euch viele neue Mär, der guten Mär bring ich so viel …

    Ob das wohl etwas mit der Sichtung von Guidos Schwester zu tun hat?
    Das All wird in manchen Mythologien auch auch als Meer oder Ozean bezeichnet.
    Und die biblische Geschichte von Adam und Eva, das Wort hiess nicht Rippe, sondern Seite, so hat ein Wesen sich geteilt, sein spiegelbild sein ebenbild erschaffen, wie die dns und sogenannte urzellen das auch können, und daraus entstand bzw entsteht ewig die Schöpfung, Schöpfer und Schöpfung sind eins. Nicht nur das Mensch ist Ebenbild, alle Lebewesen sind es, und wir haben mit allen die gleiche dns, das funkelnde weil kommunizierende Netzwerk das uns alle miteinander verbindet, das wir sind. „Das wesenhafte Band genetischer Kodierung die der Mensch mit der gesamten Natur und dem großen Kosmos gemeinsam hat.“ Die „Regenbogenschlange“, „Biophotonen“, usw..

    Puh.

    Gefällt 1 Person

  47. Kunterbunt sagt:

    Guido
    29/03/2020 um 18:23

    Guido, ich wohne hier in einer Gegend mit wenig Nachtbeleuchtung und freier Sicht zum Himmel.
    In den letzten Jahren hatte ich immer wieder solche Sichtungen, worunter eine vor dem Einnachten in unmittelbarer Nähe über einem Berg, die ich nirgends zuordnen kann, ausser dass mit diesem Berg „was los ist“. Aufgrund bestimmter Erfahrungen schaue ich jetzt nachts, wenn ich aufwache, weniger aus dem Fenster.
    Was ich heutzutage schwierig finde, ist die Unterscheidung von Musks Satellitenformationen und anderweitiger Objekte am Himmel.

    Liken

  48. Guido sagt:

    Kunterbunt
    29/03/2020 um 21:43

    Interessant! Hab es zuerst auch vermutet und meiner Schwester gesagt, dass es vielleicht Satelliten gewesen waren. Nun die Satelliten bewegen sich normalerweise mit gleichmässiger Geschwindigkeit in eine Richtung . Sie hat aber erzählt, dass diese Objekte plötzliche Richtungswechsel z.B. im 90% Winkel vorgenommen und auch die Geschwindigkeit plötzlich verändert haben. Was bekannte Objekte mWn so nicht können.

    Liken

  49. Guido sagt:

    Bin gegenüber Harald Thiers Geschichten skeptisch. Erzählen kann man viel, so der Tag lang ist (schweizerische Redewendung). Hab das nicht näher überprüft, aber das hat mich aufhorchen lassen:

    https://www.pravda-tv.com/2020/03/schlacht-um-die-erde-mysterioese-explosionen-auf-der-rueckseite-der-sonne-truemmer-zerstoerter-raumschiffe-geistern-durch-das-all-videos/

    Und die Schweiz ist ja eine Hochburg der Kabale und sollte an H.J. Müllers Prognose was dran sein, dann müsste in der Schweiz auch nächstens einiges geschehen. On verra…

    Liken

  50. Guido sagt:

    Guido
    29/03/2020 um 21:57

    Wird auch in der Tageskorrektur 29.03.2020 erwähnt (positioniert):

    .https://youtu.be/em7VyyCWpkQ?t=2690

    Liken

  51. Ariane sagt:

    @ Guido

    „(…) dass diese Objekte plötzliche Richtungswechsel z.B. im 90% Winkel vorgenommen und auch die Geschwindigkeit plötzlich verändert haben.“

    Können das auch sogenannte Drohnen gewesen sein, mit Nachtsichtgeräten?

    Glaubst Du wirklich, die „Rückseite der Sonne“ könnte gefilmt werden, wenn sich doch nicht nur die Erde sondern das ganze „Sonnensystem“ angeblich mit einer für uns unvorstellbaren Geschwindigkeit durch das All bewegt? Ich halte es zumindest für fragwürdig.
    Bezüglich Sonnenbewegung siehe Anton Niederbrunners Thesen in denen er die sogenannte „Taumelbewegung“, auch Präzission genannt, als eigentliche Sonnenbewegung aufschlüsselt.

    https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/artikel-archiv/raum-zeit-hefte-archiv/alle-jahrgaenge/2008/ausgabe-153/die-revolution-der-sonne.html

    Solche Überlegungen kamen mir schon mal zur „Mondlandung“. Wenn ein Raumschiff aus der Erdatmodphäre austritt, deren Weite zwar nicht genau berechnet werden kann, da fliessender Übergang, aber nicht bis zum Mond reicht, der angeblich keine Atmosphäre hat, müsste ja die Erde samt Mond in dem Moment schwupps weg sein, wenn man die angegebenen Bewegungsgeschwindigkeit der Erde um die Sonne für wahr nimmt. Nachdem ich diese Frage einem Astronomen von der hiesigen Sternwarte fragte, konnte er es mir nicht schlüssig erklären, er hatte mich dann monatelang nicht mehr gegrüßt.
    Ich stelle mir all die offiziellen Informationen gerne räumlich vor, vorallem all diese zusammengenommen. Und ob diese so zusammenpassen.

    Liken

  52. Ariane sagt:

    @makieken

    Danke für Deine Ergänzungen. So habe ich noch ein arch-Wort gefunden, etwas abgewandelt: der M erk ur, erster nächst der Sonne.

    Und im „Silbenmixer“ sind sich An arch ie und ark ana auch ähnlich.

    Liken

  53. Ariane sagt:

    @ makieken

    Und der „Schlüsselmacher“ ist auch ein Schmied und ein Schmied kommt auch in viele Mythen vor. Als bekanntester evtl Hephaistos bezüglich Kreta.

    Rezeptoren (Schlüssellöcher) können auch Moleküle mit ähnlichen oder unvollständigen Molekülen (Schlüssel) annehmen, damit arbeitet die chemie-, „lebens“mittel- und pharmaindustrie. Deswegen ist es so wichtig solche fakes zu erkennen, wie es thom so schön formuliert hat, ins Sternschlüsselloch dürden nur die wahren Sterne. Oder man nutzt diesen Mechanismus umgekehrt, um künstliche schlüssellöcher von gefakten matrixen zu entmachten.

    Liken

  54. Kunterbunt sagt:

    An Ariane

    Archì (αρχή) kommt aus dem Griechischen und bedeutet Anfang, Beginn, Prinzip.
    Guten Start oder viel Glück heisst „kalì archì“.
    Ich mag Etymologie.

    Liken

  55. makieken sagt:

    @ Ariane

    Nur eine kurze Rückmeldung zu Deinen vielen Interpretationen: Ich werfe noch den Arch-Angel in den Ring. Zum „Kosmos“, der im Griechischen für „Ordnung“ steht, nun noch das „Chaos“ als Gegenteil zum Kosmos und damit zum Punkt, an dem wir uns derzeit befinden.

    Hier auch noch ein kleiner anderer Ansatzpunkt zum Schlüsselmacher bzw. zum Ausgang aus der Matrix:

    “…Es ist nicht einfach, sich durch dieses Level zu bewegen und den Ausgang zu finden, selbst wenn es eigentlich das Einfachste der Welt ist. Das hast du sicherlich auch schon bemerkt. Aus meiner Sicht ist es lächerlich, so einfach ist es, aber ihr Menschen habt eben Besseres zu tun als euch ernsthaft mit den Dingen des Geistes zu beschäftigen. Was ihr macht ist nur Spielerei.”

    „Es ist kein Zufall, dass deine Realität aus Tausenden von alternativen Realitäten besteht und dass ihr Menschen Teil eines Multiversums seid. Kaum einer von euch traut sich das alles begreifen zu wollen. Es wird diskutiert, aber wenn die Sätze zu Ende gesprochen, dann wendet ihr euch wieder den Dingen des Alltags zu, denn diese sind euch viel wichtiger. Aus dem Grund gibt es nur wenige, die es schaffen, das Labyrinth zu verlassen.” (https://www.matrixblogger.de/suche-nach-erleuchtung-teil-5/; Bei Interesse gibt es noch ca. 70 weitere Teile aus der „Suche nach Erleuchtung“-Reihe)

    Liken

  56. makieken sagt:

    Zu Guidos Kommentar vom 29.03., 21:57

    Es begab sich im Sommer 1998. Ich saß mit einigen Freunden abends auf dem Steg eines Sees der Mecklenburger Seenplatte. Plötzlich zog von rechts her ein seltsames Flugobjekt mit hoher Geschwindigkeit in unser Blickfeld. Die aufblinkenden Lichter an dem Objekt ließen eine Dreiecks-Form erkennen. Als das Flugobjekt direkt vor uns war, änderte es urplötzlich seine Richtung um 90° und flog somit direkt geradeaus vor uns davon.

    Wenige Minuten später erblickten wir ein zweites solches Objekt. Zunächst schoss es von rechts kommend nach links an uns vorbei. Kurz danach änderte es seinen Kurs und kam von links her wieder ins Blickfeld. Mit einer perfekten 90°-Wende flog auch dieses Objekt dann in die Richtung, in der das erste Objekt entschwunden war.

    Vielleicht war es eine wilde interstellare Verfolgungsjagd? Will nur sagen, ich glaube, Deine Schwester hat Ähnliches beobachtet, wie ich und meine Freunde vor 22 Jahren.

    Liken

  57. Ariane sagt:

    @ makieken und @ kunterbunt

    ark-tis
    ark-ade
    arc de triump
    erk-er

    So kommt zur Bedeutung des Anfangs auch noch der Bogen, etwas Rundes, Gekrümmtes, Herausragendes hinzu, womit wir wieder beim Regenbogen wären.
    Wir können die Kurve kriegen oder kratzen und den Bogen raus haben, lach

    Und was hat das nun alles mit einem Architekten zu tun?

    Zum Schlüsselmacher fällt mir noch das Ankh ein.

    Liken

  58. makieken sagt:

    @Ariane

    Ist ja witzig, denn für mich stand „arch“ auch schon immer für den Bogen. Vlt. abgeleitet von „archery“ fürs Bogenschießen? Genau weiß ichs nimma.

    Beim „Architekten“ versteckt sich für mich noch „tectum“ = Dach. So gesehen landen wir also bei dem was-auch-immer unser gebogenes Dach erschaffen hat, nennen wir es spaßeshalber „Kuppel“ oder auch „Dome“. Noch lustiger wird es, wenn man dabei „Under the Dome“ von Stephen King im Hinterkopf hat, oder auch die Folge der Simpsons, in der Springfield mittels gläserner Kuppel von der Außenwelt abgeschnitten wird.

    Halten wir also fest, dass wir auf materieller Ebene unter einer Käseglocke gefangen sind. Ist insoweit ja noch nicht so schlimm. Schlimm wird es nur, wenn irgendwelche Institutionen uns erzählen wollen, sie hätten Raketen oder gar Menschen nach außerhalb der Käseglocke geschickt. Gibts genügend Videos, wo die Raketen kuppelbedingt zur Umkehr gezwungen sind.

    Kann man glauben, oder nicht, denn heute ist immerhin April, April!

    Liken

  59. Ariane sagt:

    @makieken

    Und das Wort dome erinnert mich, was ich Dich noch fragen wollte:

    Kannst Du eine Beziehung zwischen den Wörtern

    Dolmen (Megalithen) und Dolmades (gefüllte weinblätter)

    erkennen?

    Bei tectum denk ich auch an tektonisch, das bezieht sich aber eher auf die erdplatten als auf die auf das gewölbe himmelskuppel.

    Und zuerst auch an taktil, im Sinne von Fühlern.

    Im Jan. o. Februar ist ein amerikanischer Astrophysiker namens freeman Dayson (angabe in einem buch aus den 70ern) oder Dyson (angabe auf wikipedia) mit fast 100 jahren gestorben. Dieser Typ forschte daran, die Umlaufbahnen von Planeten zu ändern.
    „Dayson nimmt an, dass die Menschen … bestrebt die Sonnenenergie maximal zu verwerten – ihren mütterlichen Stern mit einer riesigen Hohlkugel umgeben werden, die einen Radius von 150mio km und eine Wandstärke von mehreren Metern hat. Als Baustoff wird die Masse des Jupiters dienen, zergliedert und verarbeitet von Ingenieuren der Erde. Die Erde und einige andere Planeten werden wie unter einer Glocke ihre Bahnen ziehen.“ (Sputnik 1/69)
    Das kann auch kk-propaganda gewesen sein, aber dieser typ galt „international als Kapazität auf dem Gebiet der Himmelsmechanik.“ Wer weiss, wer jetzt dem seine Forschungen „geerbt“ hat.

    Liken

  60. Ariane sagt:

    @makieken

    Ja hab ich auch gehört, dass Raketen immer nur einen Bogen fliegen (können).

    Und dass es (französische?) Raketenträger mit dem Namen Ariane gab.
    Mancher Volksmund sprach’s: Isch des ä Raket‘!

    Liken

  61. Kunterbunt sagt:

    Ariane und makieken

    Habe für mich gedacht „Architekt“ sei ein Mischmasch (an Sprachen) und habe dann nachgeschaut.

    Das Wort wird im Wiktionary so umschrieben:

    °°°°„Architektur“ ist zusammengesetzt aus den griechischen Wörtern ἀρχή (archì) → grc „Anfang“, „Ursprung“, „Grundlage“, „das Erste“ und τέχνη (téchnì) → grc „Kunst“, „Handwerk“, auch tectum → la „Gebäude“ aus dem Lateinischen.
    Es ließe sich daher wörtlich mit „Erstes Handwerk“ oder „Erste Kunst“ übersetzen.°°°°

    Arcus (Latein), arco (Spanisch, Italienisch) für Bogen
    arcobaleno (Italiensich) für Regenbogen
    arcoìris (Spanisch) für Regenbogen

    Wenn näher bei arcus, dann Bogen – wenn näher bei archì, dann Anfang, Grundlage

    Es könnte also auch heissen:
    „Aus Bögen zusammengesetzt“ (von Textur) oder „von 0 = Anfang aufgebaut/gebildet“ oder „Werk auf Grundlage“

    Textur:
    1.
    [innerer] Aufbau, Zusammenhang
    2.
    räumliche Anordnung und Verteilung der Teile, aus denen sich das Gemenge eines Gesteins zusammensetzt

    Liken

  62. makieken sagt:

    @ Ariane

    Leider kriege ich zwischen Dolmen und Doldmades keinen Zusammenhang hin. Außer vielleicht, dass die Dolmades steinhart werden, wenn sie zu lange gekocht wurden. 😀 Ergänze die Runde der Nicht-Zusammenhänge auch noch um den Dolmus, also der Bus, der in der Türkei rumfährt.

    Bei den Megalithen fallen mir spontan die Osterinseln ein. Also die Isola(tion) zu Ostern. Und wo wir gerade bei Ostern sind, fallen mir auch noch die Easter Eggs ein, also die versteckten Botschaften oder kleinen Spiele, die in manchen Programmen eingebaut sind. Und wo wir gerade bei den Programmen sind, schließe ich mal noch den Kreis zum eigentlichen Thema hier, dem blauen Himmel. Weil wenn der PC abstürzt (Systemabsturz), gibt es auch einen wunderschönen blauen Bildschirm/ Hintergrund.

    Tektonisch im Sinne der Erdplatten ist natürlich auch wieder interessant, weil „platt“ ist wiederum ein anderes Wort für „flach“.

    Und ob da noch „taktil“ reinspielt, oder alles nur „Taktik“ ist, um uns zu beschäftigen… Wer weiß?

    Den benannten Forscher sehe ich schon deswegen kritisch, weil ihm das Prädikat „international als Kapazität auf dem Gebiet der Himmelsmechanik“ verliehen wurde…

    Es wurden (angeblich) schon viele Trägerraketen namens Ariane zum Mond geschossen (hihi). Ich glaube, in diesem Jahr war es Ariane Nr. 5.

    Liken

  63. makieken sagt:

    @ Kunterbunt

    Offensichtlich gibt es der Deutungsmöglichkeiten viele. Interessant auch, was buddhi2014h gerade im Strang „Systemneustart“ ins Rennen geschickt hat:

    „Anarchie bedeutet NCHT „ohne Regeln“ = Chaos, sondern „ohne ‚Regler’“
    (grch.)= ‚an‘ = ohne / ‚archon‘ = Herr, Regent“

    Erweitern wir die Raterunde also um „archon“ = „Herr/ Regent/ Herrscher“. Passt dann schon mal bei den „Archonten“ ziemlich gut. Obwohl, die könnten auch den Anfang/ Ursprung darstellen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: