bumi bahagia / Glückliche Erde

Das hier wird mein letzter Beitrag von Bali,  und ich gehe in Wehmut. Natürlich habe ich dieses Völkchen hier schätzen gelernt. Besonders gestern von seinen zwei extremen Seiten.
Ich befuhr mit meinem Scooter die Hauptstraße von Nusa Dua nach Sawangen, sah einen Kraftwagen rechts  blinken, als er an einem links abgestellten Auto vorbei fuhr. Das machen die hier immer so und es gibt ja, wenn keiner von vorn kommt, immer die dritte Spur.

Nur dieses Mal war es falsch. Der wollte tatsächlich nach rechts in sein Gehöft einbiegen. Ich wurde also beim Überholen am Arsch erwischt und auf die Straße geschleudert. Dumm gelaufen, im Nachhinein: Gut gelaufen. Denn mein Fehler wurde nicht mit meinem Leben bestraft. Es geht mir ja gut und ich werde heute Abend meinen Flieger mit Blessuren erreichen!
Die Hilfsbereitschaft der Leute ringsum war riesig groß, genau so groß (dafür einen dicken Applaus), wie die Ablehnung einer Behandlung im Krankenhaus ohne Geld gewesen wäre (Ja, so ist Kapitalismus). Da lässt man die Leute eher verrecken, denn sie zu behandeln.
Dank Thom habe ich viel mehr gesehen, als jeder Tourist, auch wenn ich mal auf eigener Achse unterwegs war. Was will mir also dieses glimpflich abgegangene Ereignis sagen?
Ich weiß es nicht!
Natürlich habe ich hier meine Spuren hinterlassen, wie den Zweiflügler oder das Gewürzbord und das Bad.

Es hat mir einfach nur Spaß gemacht mit Thoms Einverständnis hier Dinge zu verbessern. Es war ein wunderbares halbes Jahr, das nun zu Ende geht. Ich bin schon fast unterwegs….
Was noch? Ja ich denke, dass ihr Thom mit einer kleinen Spende (ich habe es auch nicht übertrieben) helfen könnt, wenn ihr es wollt. Thom bittet nicht drum!!!
Lieben Gruß vom
krazzi

.

 


8 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Von Herzen wünsche ich Dir eine gute Reise, lieber Krazzi,
    komm gesund in Juropp wieder an
    und bald werden wir sicherlich wieder von Dir hören!

    Alles Gute!!

    Gefällt 1 Person

  2. Thom Ram sagt:

    Was der Unfall dem guten Krazzi, wie ich meine, zeigen wollte:
    Wenn einer blinkt, dann denke nicht „na blink du ma, du Plötmann“, sondern ziehe in Betracht, dass sein Blinken ernst gemeint sei.
    Und ich meine das nicht im Hinblick auf Strassenverkehr, sondern im Hinblick auf …..sach ma „nicht unbedingt wohlwollende Kräfte“.
    Wir müssen unsere Haut nicht zu Markte tragen.
    Man versteht, was ich meine?

    Gefällt 1 Person

  3. petravonhaldem sagt:

    Hihihi………
    irgendwie zum optisch-sinnlich-assoziatiefem Stolpern gut geeignet:

    a) die bb-Seite geht auf

    b) ein grandioses Bergmassiv mit Schnee, Tannen und Berghütten/Häusern wird sichtbar….zum Genießen

    c) Tschüss Bali
    …………………….. 🙂 🙂

    Tolle Komposition 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. petravonhaldem sagt:

    „““…..Wir müssen unsere Haut nicht zu Markte tragen….“““

    Aktivsatz:

    HDH

    =

    Hüte Deine Haut

    Also krazzi: auf ein gutes HDH bei Rückreise und Ankunft…..

    Gefällt 1 Person

  5. Einen guten Heimflug Krazzi , hast ja ein bissl Zeit um langsam wieder anzukommen hier.
    Obwohl nach so einer langen Zeit denke ich, wird es komisch sein wieder hier zu weilen.

    Ich glaube ihr beiden Männer habt Euch gut getan, das konnte man auch an den Bastelarbeiten sehen mit denen ihr euer
    Miteinander ausgedrückt habt.

    Lieben Gruß
    Mariettalucia

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    Ein Teil von dir wollte wohl doch in Bali bleiben. So kurz zuvor noch eine Kür mit den Zweirad hinzulegen !!
    Schliess das Land ein und gib es ein Platz in deinen Herzen. Die Sonne von Bali wird dir in Europa gut tun hier sind derzeit
    andere Temperaturen.
    Ein gutes ankommen wo immer es auch ist.

    Gefällt 2 Personen

  7. Thom Ram sagt:

    Petra,
    danke für die wegweisend wichtige (ich sage das ernsthaft) Verbesserung. HdH. Hüte deine Haut. Oder auch HdgH, hüte deine gute Haut.
    Waa schon immea anjesachd.
    Heute abea east rechd,
    da Judihuijuristik einfach verfüjen tut,
    was man oben will,
    was Edlen kill‘.
    Den von Krazzi nicht nur falsch, sondern auch überheblich geprägt interpretierten Blinker, den nehme ich auch mir an die Brust.
    Motto:
    Der Zeichen sorgsam achten. Noch kein Kopf an die Wand hat die Wand erschüttert, unbesehen davon, als wie der Kopf die Wand vielleicht zu recht als Scheissteufelszeug eingeschätzt hat. Verhalten wie Wasser ist angesagt, noch und noch predige ich es mir. Und…bitteschön…auch Wasser kann, wenn es geboten ist, zuschlagen so, dass kein Stein auf dem anderen bleibt.

    Liken

  8. palina sagt:

    jetzt sitzt du schon im Flieger, krazzi.

    Wenn Thom nicht seinen Blog hier hätte, wäret ihr euch wahrscheinlich nie begegnet.

    Reisen bildet, war mein Moto auch für meine Kinder.

    Habe die sehr gerne reisen lassen.

    Ich bin mir sehr bewusst, dass Thom Geld braucht, um manche Leute in Bali zu unterstützen.

    Werde mich mal privat bei ihm melden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: