bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Eltern, Kind und Kinderstube, 20. von 144

Eltern, Kind und Kinderstube, 20. von 144

20. von 144: Datenbänke und Dekaden

von Eckehard

Für welche Einteilung bei den Phasen, die dein Kind durchläuft, entscheidest du dich? Im Angebot sind die Phasen der Psychoanalyse nach Freud, der Entwicklungspsychologie nach Piaget, der Waldorfpädagogik nach Steiner, oder ganz einfach: Jahrfünfte oder Dekaden. Du findest gewiß noch andere Denkmodelle. Das hier vorgestellte mit den Zeitaltern ist vielleicht nicht neu, jedoch extra für uns entwickelt. Wir werden daran weiter zusammen arbeiten.

Worin besteht wohl der Nutzen solcher Phasen? Du könntest ja auch denken: „Mein Kind ist wie es ist und entwickelt sich ganz natürlich. Wozu soll ich mir den Kopf zerbrechen, in welcher Phase es gerade steckt?“ Du darfst so oder ähnlich reden. Nur beschwer dich dann nie, wenn dein Kind dir „nicht gehorcht“ oder „nur zu Hause Theater“ macht, noch mit Neun (und länger) das Bett näßt, mit Dreizehn die Schule schwänzt, mit Sechzehn magersüchtig und mit Achtzehn drogenabhängig wird. Das ist dann auch ganz natürlich und, unter uns gesagt, es kommt auch „in den besten Familien“ vor.

Manche Eltern leben in Wohlstand oder Reichtum, lassen aber innerlich Ihre Kinder im Regen spielen, bestenfalls in der Garage. Es gibt tatsächlich eine Wohlstandsverarmung und -verwahrlosung bei heranwachsenden jungen Menschen. Sie bekommen äußerlich zwar alles gekauft, vor allem mehr als sie brauchen, bleiben jedoch seelisch völlig leer und sind am Ende ihrer Kindheit so arm, daß sie dem Rattenfänger von Hameln folgen würden, um überhaupt etwas für ihr hungerndes Selbst zu bekommen.

Andere von euch werden sich wohl auch schon vor dem Auftauchen irgendwelcher Probleme Gedanken machen: Ist das alles gut, gehen wir richtig mit unserem Kinde um, kann man die genannten Risiken ausschließen? Gibt es dagegen einen Schutz, etwa eine Versicherung? Mit einer Versicherung schützt man tatsächlich – aber ausschließlich vor Geldproblemen. Alles andere, was mit dem Gedeihen eines Kindes zu tun hat, bleibt außen vor. Beim Vergleich, wie Vorsorge durch Versicherungen oder durch rechtzeitiges An die Entwicklung eines Kindes-Denken sich zueinander verhalten, fällt mir ein Gleichnis ein: Aus der Nähe zum Kind betrachtet, sei die der Entwicklung gewidmete Vorsorge das Haus; die finanzielle Vorsorge die Garage. Und das Unbehagliche in unserer Kultur ist, daß Viele für ihre Kinder so eine Garage angeschafft haben, aber kein Haus.

Wenn ihr das ausschließen wollt – ihr sollt und dürft finanziell reich sein, müßt es aber keineswegs – dann denkt bitte weiter: Die Zeitalter, die wir vorgestellt haben, bilden eine Art Datensammlung im Wesen und im Wissen des Kindes. Auf diese Datei kann es jederzeit zurückgreifen, wenn es sie „auf seiner Festplatte installiert“ hat. Man kann auch von unsichtbaren Schutzhüllen sprechen, die das heranwachsende Kind umgeben. Mit dem Begriff „Datei“ haben wir ein dem Zeitgeist abgelauschtes Modell, mit dem wir, anders als vor achtzig Jahren, Entwicklung neu begreifen können.

Im Unterschied zum Computer spielt es jedoch eine Rolle, wann welche Daten aufgezeichnet werden. Hierin hat die Waldorfpädagogik mit ihrem menschenkundlichen „Lehrplan“ einen wichtigen Vorsprung vor anderen Lehreinrichtungen. Lehrpläne, die auf die Entwicklung eines Kindes Rücksicht nehmen, werden zwar immer häufiger angewandt; angeschaut wurde und wird aber zuerst der Lehrstoff, wie und ob er schon begreifbar sei. In den anthroposophisch gelenkten Instituten sollte das Entwicklungsstadium des Kindes dem Lernprogramm vorangestellt sein Das Kind soll zum Beispiel das Lesen erst dann lernen, wenn die Kräfte für den Aufbau seines Körpers, wie hier des Zahnwechsels, frei sind und zum Aufbau seiner kognitiven Fähigkeiten eingesetzt werden dürfen. (Man sieht daran, dass ein Lehrplan dafür das falsche Instrument ist.)[1]


[1] Samstag, 16. November 2019  5:36


5 Kommentare

  1. palina sagt:

    lieber Ecky,
    lese gerne deine Artikel.
    Warum 3 davon am gleichen Tag?

    Und dann noch die Artikel von Thom, das ist definitiv zu viel.

    Zwischendrin noch LdT und Angela.

    Uffa, das ist ja ein Vollzeit-Job, das alles zu lesen.

    Liken

  2. Thom Ram sagt:

    Palina

    bb benötigt einen Organisator. Der Ecki kann doch nix für, doofi Palini du. Was weiss der Ecki schon davon, dass ich am selben Tage, da er drei Artikel raushaut, ebenso kree aah tief bin und auch Zeugs in bb jage? Weiss doch der jute Mann nicht.

    Ich bin ein weiteres Mal gerührt vom Eindruck, dass du dich schier getrieben zu fühlen scheinst, alles zu lesen, was auf bb rauskommt. Ach Palinchen, ich wiederhole es. Es rührt mich. Du Klardenkerin, du. Lass drei Artikels aussen vor. Oder verschiebe sie auf morgen oder nie.

    Ewige Liebe sind wir alle.

    Liken

  3. palina sagt:

    lieber Thom, weiss doch, dass der Ecki nix dafür kann.
    Ich fühl mich nicht getrieben, es interessiert mich einfach.
    Weil es doch oft gute Artikel gibt.

    Die von Ecki gefallen mir sehr gut.

    LdT mit seinem Humor finde ich auch klasse.

    Unser Bundeshaushalt hat so viel Geld, werde da eine Sekretärin für dich beantragen.

    Liken

  4. eckehardnyk sagt:

    Ich fühle mich geehrt, wie schön von euch zu hören, wahrgenommen zuwerden. Und gelobe Besserung. Es sollten die Nummern 18 und 19 Tage früher erscheinen, nur hatte mein WebtecVerstand den Knopf dafür erst noch zu finden. So wird sich das wohl schwerlich wiederholen. Inniglichst. Ecki.

    Liken

  5. palina sagt:

    lieber Ecki,

    lass dich nicht beirren.
    Eins nach dem Anderen.
    Vielleicht kannst du die Artikel löschen und wiederholt einstellen.

    Bin kein Technik-Kenner.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: