bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die durchs Dorf getriebene Wittenbergerkirchenmauerjudensau

Die durchs Dorf getriebene Wittenbergerkirchenmauerjudensau

Ich sitze auf und trompete, da das briefmarkenkleine Schauspiel für den geneigten Beobachter lehrreich sein kann.

Ich habe des Volkslehrer Nikolais Rapport besenft so:

„Der gute alte Mann glaubt alles, was er sagt. Er hat keine Ahnung vom wahren Weltgeschehen. Ich bitte darum, ihn nicht zu diskriminieren. Er weiss es nicht besser. Er meint, für eine gute Sache zu kämpfen…….ich kann mir nicht vorstellen, dass er scheinheilig krass dahinlügender Talmudist ist.

Grosses Kompliment an Nikolai für seinen kristallklaren Rapport der Verhandlung.

Und, neu für mich: Also werden nicht nur täglich neue Säue durchs Dorf getrieben, nein nein nein, da hängen Aufmerksamkeit heischende Säue sogar an Kirchenwänden.

Tatsächlich hat an einer Kirche, welche eine Kirche ist und nicht eine Madenzuchtstätte vatikanischer Generalverbrecher solch Skulptur nichts zu suchen.

Nö, ich bin kein Verteidiger von Unrecht. War selbst im Hotel der verriegelten Zimmertüre, da ich den offiziellen HC öffentlich bezweifelt  hatte.

Sollte eine Kirche eine Kirche sein, so hat sie bezugsfrei sich zu zeigen zu etwelchen Verbrechen, ob sie stattgefunden oder nicht stattgefunden haben, das ist Einerlei.

An heiliger Stätte wird nicht geurteilt, schon gar nicht verurteilt.

An heiliger Stätte, da besinnt man sich auf sich selbst, besinnt man sich auf Alles Was Ist.

Insofern gebe ich dem Alten recht, wonach die Sau weg müsse….obschon seine Motive für die Anklage sich mit den Meinen nicht decken.“

Thom Ram, 07.04.07

.

.

.


10 Kommentare

  1. anonym sagt:

    Fliegende Schweine … ja warum nicht. Wenn die Obrigkeit es anordnet.

    Liken

  2. palina sagt:

    habe das verfolgt.
    Der Volkslehrer hat sich absolut top verhalten. Alle Achtung.
    Den Herrn der Anklage kann ich nur bedauern. Dem fehlt wahrscheinlich die Lebensfreude.

    Gefällt 1 Person

  3. Mujo sagt:

    Es ist doch diese Scheinheiligkeit und Duckmäusertum die Deutsche Gerichte und Gesellschaft mit unsere Geschichtliche Vergangenheit umgeht.

    Da liege ich mit Palina auf einer Linie, da fehlt vielen nicht nur einer wahrscheinlich die Lebensfreude.

    Gefällt 1 Person

  4. makieken sagt:

    Dieses Fresko wurde im Jahre 1305 angebracht! Weit vor der Zeit eines Martin Luthers oder der Protestanten. Demnach durchaus der katholischen Kirche zuzuordnen.

    Nichtsdestotrotz ist es ein historisches Denkmal, und die Entfernung wäre gleichzusetzen mit dem Auslöschen deutscher Geschichte. Sollte Fresko tatsächlich entfernt werden müssen, müsste auch die Gedenkplatte vor dem Fresko entfernt werden. Oder die zahlreichen Stolpersteine im Altstadtbereich zur Aufrechterhaltung des Schuldkultes. Dies wiederum wäre ein fairer Tausch – Geschichte gegen Geschichte.

    Liken

  5. Security Scout sagt:

    Sehr sehenswertes Video!!!! Danke!

    Der Gott der Juden namens HaSchemHaMephorasch = JHWH ist nicht der Gott der Christen.
    Mehr dazu hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ha-Schem_Ha-Mephorasch

    Andere nennen diesen Gott der Juden Satan. Man munkelt von Ritualmorden über viele Jahrhunderte hinweg,
    was ein Grund für die Menschen war, die Juden abzulehnen.Das bezieht sich nicht nur auf Deutschland, sondern ganz
    Europa.
    Angeblich soll die katholische Kirche bzw. der Vatikan von den Juden infiltriert bzw. übernommen worden sein.
    Von Ritualmorden hört man ja auch bei der katholischen Kirche (siehe Pizza-Gate) homosexuelle Kardinäle etc.
    Die Aufarbeitung innerhalb der Kirche läuft ja und die Kirche tut sich damit schwer.

    Holger Strohm hat dazu sehr klar seine Meinung geäußert.

    Oft wird die Frage gestellt, WER denn wirklich die Macht hat.

    Die Antwort ist sehr einfach:
    DEN, den ihr nicht kritisieren dürft, ohne eine Strafe zu erleiden, DER hat die wahre Macht.

    Der Herr der Welt, (gemeint ist die Erde), ist der Gott der Juden. Dieser hat ihnen den Planeten versprochen, da sie SEIN
    auserwähltes Volk sind.
    Von daher ist es aus Sicht der Juden klar, wer Anspruch auf den Planeten hat aus ihrer Sicht.

    Die vergangenen Jahrtausende haben gezeigt, wen jemand sich hinstellt und sagt ich bin der König, lebt dieser gefährlich,
    wenn sich das Volk gegen den König stellt.

    Eine Marionette hingegen die man aufbaut, um im Hintergrund zuwirken, ist allemal klüger.
    So geschah es im alten Ägypten wo jeder dachte, der Pharao ist der absolute Herrscher.
    Keiner fragte, WER hat den Pharao ausgesucht und ihn zum „Pharao ernannt“!!!

    Wer hat mehr Macht,
    der welcher König ist
    oder
    DER, welcher den König zum König ernennt?

    Gleiches gilt in der heutigen Zeit für den Präsidenten der VSA, Bundeskanzler und die zahllosen kleinen Helferlein.

    Diese „Strategie der Macht“, gilt natürlich für die gesamte Welt und nicht nur die westliche Welt.

    Aus dieser Sicht heraus, war es für manche Juden falsch, Is-Ra-El zu gründen, denn damit macht man sich angreifbar.
    Ein kleines Land, rings herum von Feinden umgeben, das ist sehr schwierig. Natürlich helfen die VSA, ABER was ist,
    wenn die selbst (VSA) Probleme in der Zukunft bekommen, als Unipolare (einzige) Macht abtreten und dann keine Hilfe
    mehr gewähren können?

    Gefällt 3 Personen

  6. Vollidiot sagt:

    Jede Gesinnungsdiktatur scheiterte an und durch sich.
    Und immer wuchs danach die Freiheit ein wenig.
    Auch in der BRD wird dies sein.
    Zwar sind wir auf intensiven Wege in eine solche hinein, Feiglinge, Duckmäuse und Korrupte an den Schaltstellen, das wird aber nicht helfen.
    Eines Tages wird in der Menge Hefe gären, Blut fließen und dann werden die Fäkalbubis und -mägdeleins Opfer ihrer eigenen Taten.
    Das ist der Lauf der Welt – Freiheiterreichen geht nur über das brechende Alte, Faule, Verkommene.
    Das Problem dabei ist die Menge, weil die nicht genügend Hefe in sich hat und somit das frühere Treiben nicht bewerkstelligen kann.
    Feiglinge, Duckmäuse und Korrupte an den Schaltstellen könnte man ja verhindern…
    Kreuzchen machen is ja so ebbes feines, vor allem dann wenn eine Partei eine frische Sau durch den Staat treibt und diese als Heilsbringer verkauft.
    Da müßte jedem der Arsch aufgehen und der ganze Realexistierendedemokratiedünnschiß herausblubbern.
    Demokratie und Kirchen – werden sie nicht permanent reformiert – dann kann man sie auf den Müll schmeißen.
    Die Tatsache, daß sie dann „wehrhaft“ werden zeigt, daß sie ein saudreckiges Gewissen haben, versunken in Machtgier und Machterhaltstreben, nicht dem Menschen dienend.

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Eins ist doch klar.
    Kultur wächst und gedeiht.
    Oder stirbt ab.
    Joschka hats formuliert.
    Deutschland gründet sich auf Ausschwitz.
    Darum ist es zwingend, daß geklärtes „Denken“ entstehe.
    Alle verderbte Kultur der Zeit vor Joschkas Erkenntnispollution ist zu hinterfragen, bewerten in Bezug auf dieses Postulat und bei Zweifeln zu entfernen, vernichten klänge hier zu hart.
    So werden selbstredend alle fragwürdigen Werke jedweder Kunstrichtung gewürdigt und nach hubbartscher Weise gecleart.
    Wir werden in einer neuen Kultur leben, die an der Messlatte Ausschwitz vermessen wird.
    Darum, für neues Denken im Sinne der friedvollen und klimatauglichen Lebensweise, wird auch in Wittenberg gecleart werden.
    Die Fragwürdigkeiten bei Goethe, Nietzsche, Steiner (z.B.) werden auf Marktplätzen auf großen Scheiterhaufen verbrannt.
    Zuvor werden die Verkünder der neuen Kultur noch ihre Ansprache durch Megaphone der erwartungsfrohen Menge mitteilen.
    Danach darf dann jeder seine brennende Kerze in den Scheiterhaufen werfen.
    So entsteht ein Gefühl von Einheit, alle werden zu einer verschworenen Gemeinschaft, durch dieses gemeinsame und stark emotionale Erleben.

    Liken

  8. ups2009 sagt:

    Der Volkslehrer ( Nikolai Nerling ) als kontrollierte Opposition. ???
    https://fliegende-wahrheit.com/2018/08/07/der-volkslehrer-nikolai-nerling-als-kontrollierte-opposition/

    Zuviel des Guten Gedacht … Betreutes Denken & gelenkte Demokratie würden die da Oben doch NIEEE

    Trump Golan Jerusalem …

    Liken

  9. ups2009 sagt:

    PS: Der Name des Klägers, akustisch schwer zu verstehen? Will er ggf. Mohammed mit Bombe oder Netanjahu mit Bombe als Plastik?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: